DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Arbeitsvertrag & -rechtDurchgefallen

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

Ich bin seit zwei Wochen als Trainee bei einem DAX-Unternehmen eingestiegen. Vor dem Vertragsbeginn wollte das HR sicherstellen, dass ich mit dem Studium durch bin. ich habe allerdings meine letzte Masterklausur erst 4 Tage vor Vertragsbeginn geschrieben. Ich war optimistisch und habe seitdem ich die Zusage bekommen habe immer gesagt, dass ich die Klausur auf jeden Fall bestehen werde und habe von meiner Hochschule ein Schreiben bekommen, dass ich mein Studium "voraussichtlich" im September abschließen werde. Die Ergebnisse sind erst heute raus und ich habe die Klausur nicht bestanden. Ich habe alles getan, um die Stelle nicht zu verlieren.
Jetzt frage ich mich, ob ich das direkt der HR sagen soll oder erstmal warten bis sie darüber fragen (wenn sie das überhaupt machen werden).
Wenn ich es sage, gibt es ein Risiko nach dem ganzen Auswahlprozess und nach dem Vertragsbeginn, dass ich gefeuert werde?

Danke.

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

Da hast du dich wohl zu weit aus dem Fenster gelehnt. Du wirst also noch weiter als Student eingeschrieben sein, solange bis du die Prüfung bestanden hast. Das muss du natürlich deinem Arbeitgeber sagen. Weiterhin als Student eingeschrieben zu sein und angestellt beim Unternehmen als Trainee, geht halt aus HR Sicht nicht.

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

Rede Mal mit dem Lehrstuhl. In solchen Fällen lässt der Prof da eventuell schon mit sich reden. In Kommilitone von mir hatte sowas wie du am Ende vom Bachelor. Am Ende hat er dann doch noch die 4.0 bekommen

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

Ich bin seit zwei Wochen als Trainee bei einem DAX-Unternehmen eingestiegen. Vor dem Vertragsbeginn wollte das HR sicherstellen, dass ich mit dem Studium durch bin. ich habe allerdings meine letzte Masterklausur erst 4 Tage vor Vertragsbeginn geschrieben. Ich war optimistisch und habe seitdem ich die Zusage bekommen habe immer gesagt, dass ich die Klausur auf jeden Fall bestehen werde und habe von meiner Hochschule ein Schreiben bekommen, dass ich mein Studium "voraussichtlich" im September abschließen werde. Die Ergebnisse sind erst heute raus und ich habe die Klausur nicht bestanden. Ich habe alles getan, um die Stelle nicht zu verlieren.
Jetzt frage ich mich, ob ich das direkt der HR sagen soll oder erstmal warten bis sie darüber fragen (wenn sie das überhaupt machen werden).
Wenn ich es sage, gibt es ein Risiko nach dem ganzen Auswahlprozess und nach dem Vertragsbeginn, dass ich gefeuert werde?

Danke.

Würde beim Lehrstuhl anrufen und um eine möglichst unmittelbare Einsicht in deine Klausur bitten, weil eben dein Job (ggf.) davon abhängt. Also nicht erst auf die offizielle Einsicht warten, wie auch immer sowas aktuell mit Corona läuft.

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

Ich würde nichts sagen und warten, bis sie von selbst auf dich zukommen.
Schreib einfach die Klausur nach und bestehe dann.
Wenn du sie nicht bestehst und in der Folge den Master nicht beendest musst du es deinem AG allerdings sagen.

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

Ich bin seit zwei Wochen als Trainee bei einem DAX-Unternehmen eingestiegen. Vor dem Vertragsbeginn wollte das HR sicherstellen, dass ich mit dem Studium durch bin. ich habe allerdings meine letzte Masterklausur erst 4 Tage vor Vertragsbeginn geschrieben. Ich war optimistisch und habe seitdem ich die Zusage bekommen habe immer gesagt, dass ich die Klausur auf jeden Fall bestehen werde und habe von meiner Hochschule ein Schreiben bekommen, dass ich mein Studium "voraussichtlich" im September abschließen werde. Die Ergebnisse sind erst heute raus und ich habe die Klausur nicht bestanden. Ich habe alles getan, um die Stelle nicht zu verlieren.
Jetzt frage ich mich, ob ich das direkt der HR sagen soll oder erstmal warten bis sie darüber fragen (wenn sie das überhaupt machen werden).
Wenn ich es sage, gibt es ein Risiko nach dem ganzen Auswahlprozess und nach dem Vertragsbeginn, dass ich gefeuert werde?

Danke.

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

Ist denn vertraglich etwas geregelt?

Ich hatte auch noch nicht alle Noten als ich in meinen ersten Job eingestiegen bin (Masterarbeit und eine Klausur standen noch aus) und da wurde von vornerein in meinen Vertrag geschrieben, dass ich innerhalb der ersten 6 Monate mein Masterzeugnis vorlegen muss, da sonst der Vertrag endet.

Falls es nicht vertraglich festgelegt ist, würde ich vielleicht zuerst mit einem Kollegen darüber reden und den fragen. Der kann das ganze evtl. besser einschätzen, als wenn es direkt offiziell beim HR landet. Aber falls der Master irgendwo vertraglich festgelegt ist, wirst du es letztendlich melden müssen.

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

Also der Master wird doch sicherlich Voraussetzung für das Trainee-Programm sein, oder nicht?

Wann könnte man diese Klausur nachschreiben?

Problem ist doch, dass du irgendwann die Hosen ohnehin runterlassen musst. Wenn das nicht klappt mit dem Master, dann blockierst du auch die Stelle für jemand anderen.
Auf der anderen Seite haben sie Dich ja offensichtlich auch damit genommen, dachten es ist aber "nur" eine Formsache.

Schwere Entscheidung. Ich nehme an, du wirst die Klausur nachschrieben können und dann hoffentlich bestehen, den Master wirst du deswegen ja nicht vergeigen.
Insofern würde ich das wahrscheinlich erstmal für mich behalten und im Hintergrund an dem Problem arbeiten.

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

Wann kannst du die Klausur denn nachschreiben?

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

Rede Mal mit dem Lehrstuhl. In solchen Fällen lässt der Prof da eventuell schon mit sich reden. In Kommilitone von mir hatte sowas wie du am Ende vom Bachelor. Am Ende hat er dann doch noch die 4.0 bekommen

schon gemacht. Der Prof. ist unflexibel. Durchfallquote war 85%... Er meinte, dass wenn er sowas macht dann würden 250 Studenten das gleiche erfordern..

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

Also der Master wird doch sicherlich Voraussetzung für das Trainee-Programm sein, oder nicht?

Wann könnte man diese Klausur nachschreiben?

Problem ist doch, dass du irgendwann die Hosen ohnehin runterlassen musst. Wenn das nicht klappt mit dem Master, dann blockierst du auch die Stelle für jemand anderen.
Auf der anderen Seite haben sie Dich ja offensichtlich auch damit genommen, dachten es ist aber "nur" eine Formsache.

Schwere Entscheidung. Ich nehme an, du wirst die Klausur nachschrieben können und dann hoffentlich bestehen, den Master wirst du deswegen ja nicht vergeigen.
Insofern würde ich das wahrscheinlich erstmal für mich behalten und im Hintergrund an dem Problem arbeiten.

Nicht das Master selbst sondern der Abschluss des "jetzigen" Studiums war im Vertrag vorausgesetzt. Die Klausur würde ich erst im nächsten Semester schreiben, da mit 85% Durchfallquote will das Institut keine Ausnahmen machen.

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

Wann kannst du die Klausur denn nachschreiben?
Erst im nächsten Semester. Also in 5 Monaten.

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

Da hast du dich wohl zu weit aus dem Fenster gelehnt. Du wirst also noch weiter als Student eingeschrieben sein, solange bis du die Prüfung bestanden hast. Das muss du natürlich deinem Arbeitgeber sagen. Weiterhin als Student eingeschrieben zu sein und angestellt beim Unternehmen als Trainee, geht halt aus HR Sicht nicht.

Wieso nicht? Ich dachte, es geht.

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

Rede Mal mit dem Lehrstuhl. In solchen Fällen lässt der Prof da eventuell schon mit sich reden. In Kommilitone von mir hatte sowas wie du am Ende vom Bachelor. Am Ende hat er dann doch noch die 4.0 bekommen

schon gemacht. Der Prof. ist unflexibel. Durchfallquote war 85%... Er meinte, dass wenn er sowas macht dann würden 250 Studenten das gleiche erfordern..

Ist ja auch logisch, du bist ja schließlich nix besseres nur weil du einen Job hast.

Ich würde ehrlich zum HR gehen und denen den Fall schildern. Du wirst garantiert nicht deshalb entlassen. Evtl. wirst du halt anders eingestuft. Schließlich hast du einen Bachelor schon absolviert, und du hast schließlich das AC bestanden, man hat also in dich investiert, und will das nicht einfach so wegwerfen.

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

Da hast du dich wohl zu weit aus dem Fenster gelehnt. Du wirst also noch weiter als Student eingeschrieben sein, solange bis du die Prüfung bestanden hast. Das muss du natürlich deinem Arbeitgeber sagen. Weiterhin als Student eingeschrieben zu sein und angestellt beim Unternehmen als Trainee, geht halt aus HR Sicht nicht.

Da bin ich anderer Meinung. Ich bin ebenfalls eingeschrieben, da die Korrektur meiner Masterarbeit noch andauert. Trotzdem kann ich nebenher in Vollzeit arbeiten.

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

Gehe direkt auf das HR zu, denn spätetens, wenn sie dich bei der Krankenkasse anmelden wollen, wird ihnen mitgeteilt, dass du noch als Student eingeschrieben bist. Dann kommen sie auf dich zu und das Vertrauensverhältnis ist zerrüttet. Dann fliegst du ganz sicher zu 90% in der Probezeit.

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

Da hast du dich wohl zu weit aus dem Fenster gelehnt. Du wirst also noch weiter als Student eingeschrieben sein, solange bis du die Prüfung bestanden hast. Das muss du natürlich deinem Arbeitgeber sagen. Weiterhin als Student eingeschrieben zu sein und angestellt beim Unternehmen als Trainee, geht halt aus HR Sicht nicht.

Da bin ich anderer Meinung. Ich bin ebenfalls eingeschrieben, da die Korrektur meiner Masterarbeit noch andauert. Trotzdem kann ich nebenher in Vollzeit arbeiten.

Das ist ja was anderes. Er muss mind. 6 Monate warten, bis er die Prüfung erneut schreiben darf. Und dann ist nicht garantiert, dass die Prüfung bestanden wird. Die Korrektur diner Masterarbeit ist ja nur noch ein formaler Prozess und eine Frage der Zeit, bis du den Abschluss erhälst.

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

Rede Mal mit dem Lehrstuhl. In solchen Fällen lässt der Prof da eventuell schon mit sich reden. In Kommilitone von mir hatte sowas wie du am Ende vom Bachelor. Am Ende hat er dann doch noch die 4.0 bekommen

schon gemacht. Der Prof. ist unflexibel. Durchfallquote war 85%... Er meinte, dass wenn er sowas macht dann würden 250 Studenten das gleiche erfordern..

Würde ich vermutlich eskalieren. Für solche Fälle wurden Härtefallanträge erschaffen. Also mit Fachschaft Rücksprache halten und dann Mail and Dekanat und Studienbüro (oder was ihr so habt).

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

Da hast du dich wohl zu weit aus dem Fenster gelehnt. Du wirst also noch weiter als Student eingeschrieben sein, solange bis du die Prüfung bestanden hast. Das muss du natürlich deinem Arbeitgeber sagen. Weiterhin als Student eingeschrieben zu sein und angestellt beim Unternehmen als Trainee, geht halt aus HR Sicht nicht.

Da bin ich anderer Meinung. Ich bin ebenfalls eingeschrieben, da die Korrektur meiner Masterarbeit noch andauert. Trotzdem kann ich nebenher in Vollzeit arbeiten.

Das ist ja was anderes. Er muss mind. 6 Monate warten, bis er die Prüfung erneut schreiben darf. Und dann ist nicht garantiert, dass die Prüfung bestanden wird. Die Korrektur diner Masterarbeit ist ja nur noch ein formaler Prozess und eine Frage der Zeit, bis du den Abschluss erhälst.

Vollzeit arbeiten und nebenbei eingeschrieben sein ist kein Problem. Freunde von mir sind direkt nach dem Bachelor eingestiegen und schließen nebenbei das Masterstudium ab. Also seit über zwei Jahren sind sie gleichzeitig Arbeitnehmer und Studenten.

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

Alles was du hier beschrieben hast, ist einfach nur falsch.

Die Krankenkasse meldet überhaupt nichts, sondern umgekehrt: Der AG führt die KK-Beiträge direkt ab - die KK freut sich und registriert bei sich: TE ist kein Student mehr.

Ob der TE nebenbei seinen Master fertig macht oder komplett neu anfängt zu studieren, ist der KK und dem Staat komplett egal.

@TE: Geh zur HR, schildere deine Situation und zeige auf, wann du die Studienleistung nachholst. Wenn das in den nächsten 6Monaten geplant ist, dann wird sich auch bei deiner HR niemand weiter dafür interessieren. Man wird in Tarif-Unternehmen nicht nach Qualifikation sondern nach Stelle bezahlt und die allerwenigsten Stellen setzen explizit einen Master-Abschluss voraus. Und selbst wenn, ist der Zeitraum von 6Monaten Kulanz.

Hatte die gleiche Situation bei einem Trainee (Dax30), den ich eingestellt habe. Der hat seine Masterarbeit unterschätzt (wollte diese in dem ersten Monat bei uns parallel fertig schreiben) und hat seinen Master-Abschluss dann halt auch 6Monate später nachgereicht.

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

Gehe direkt auf das HR zu, denn spätetens, wenn sie dich bei der Krankenkasse anmelden wollen, wird ihnen mitgeteilt, dass du noch als Student eingeschrieben bist. Dann kommen sie auf dich zu und das Vertrauensverhältnis ist zerrüttet. Dann fliegst du ganz sicher zu 90% in der Probezeit.

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

Da hast du dich wohl zu weit aus dem Fenster gelehnt. Du wirst also noch weiter als Student eingeschrieben sein, solange bis du die Prüfung bestanden hast. Das muss du natürlich deinem Arbeitgeber sagen. Weiterhin als Student eingeschrieben zu sein und angestellt beim Unternehmen als Trainee, geht halt aus HR Sicht nicht.

Da bin ich anderer Meinung. Ich bin ebenfalls eingeschrieben, da die Korrektur meiner Masterarbeit noch andauert. Trotzdem kann ich nebenher in Vollzeit arbeiten.

Das ist ja was anderes. Er muss mind. 6 Monate warten, bis er die Prüfung erneut schreiben darf. Und dann ist nicht garantiert, dass die Prüfung bestanden wird. Die Korrektur diner Masterarbeit ist ja nur noch ein formaler Prozess und eine Frage der Zeit, bis du den Abschluss erhälst.

Vollzeit arbeiten und nebenbei eingeschrieben sein ist kein Problem. Freunde von mir sind direkt nach dem Bachelor eingestiegen und schließen nebenbei das Masterstudium ab. Also seit über zwei Jahren sind sie gleichzeitig Arbeitnehmer und Studenten.

Genau, die übliche "Ich-kenne-einen-Freund"-Aussage. Darum geht es hier aber gar nicht. Praktisch gesehen ist der junge Mann hier als Student bei der Krankenkasse gemeldet und bei der Hochschule. Der Arbeitgeber wird ihn aber, spätestens, wenn er erstmalig abrechnet, als Arbeitnehmer einstufen. Da gibt es automatisch Rückfragen und Irritationen. Das heißt, die Sache kommt vermutlich sowieso raus. Und nur darum geht es hier.

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

Da hast du dich wohl zu weit aus dem Fenster gelehnt. Du wirst also noch weiter als Student eingeschrieben sein, solange bis du die Prüfung bestanden hast. Das muss du natürlich deinem Arbeitgeber sagen. Weiterhin als Student eingeschrieben zu sein und angestellt beim Unternehmen als Trainee, geht halt aus HR Sicht nicht.

Da bin ich anderer Meinung. Ich bin ebenfalls eingeschrieben, da die Korrektur meiner Masterarbeit noch andauert. Trotzdem kann ich nebenher in Vollzeit arbeiten.

Das ist ja was anderes. Er muss mind. 6 Monate warten, bis er die Prüfung erneut schreiben darf. Und dann ist nicht garantiert, dass die Prüfung bestanden wird. Die Korrektur diner Masterarbeit ist ja nur noch ein formaler Prozess und eine Frage der Zeit, bis du den Abschluss erhälst.

Vollzeit arbeiten und nebenbei eingeschrieben sein ist kein Problem. Freunde von mir sind direkt nach dem Bachelor eingestiegen und schließen nebenbei das Masterstudium ab. Also seit über zwei Jahren sind sie gleichzeitig Arbeitnehmer und Studenten.

Das ist halt wieder Hörensagen. Hier geht es aber darum, ob der TE auffliegen kann und das wird er spätetens, wenn seine erste Lohnabrechung erstellt wird und der Krankenkasse die Doppelversichuerng auffällt. Da würde ich lieber mit offenen Karten spielen, bevor eine generelle Kultur des Misstrauens gegen ihn entsteht.

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

Grundsätzlich finde ich:"Ehrlich wärt am längsten" klingt zwar etwas abgedroschen ist meiner Erfahrung nach aber so.
Wenn du lügst und es kommt raus wirft das immer ein extrem schlechtes Licht auf dich.

Jetzt nochmal auf deinen Fall:

  • du willst bei Dax 30 arbeiten, mit eigener HR Abteilung. Ich glaube die werden dein Master Zeugnis für Ihre Unterlagen wollen.

  • es ist nicht gegeben, das du die Klausur beim nächsten Mal bestehst. Es handelt sich daher nicht nur um eine Formalität.

Die Entscheidung jetzt ist schwierig. Ich würde glaube ich ehrlich sein und auf Verständnis hoffen, natürlich kann es gut sein, das man dir dann den Job nicht gibt aber zumindest hast du dir selbst nichts vorzuwerfen.
Ich bin kein Jurist aber einen Job auszuüben obwohl einem die angegebenen Qualifikation fehlt ist kein Kavaliersdelikt auch, wenn es rechtlich keine Anforderung an die Qualifizierung gibt.

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

Da hast du dich wohl zu weit aus dem Fenster gelehnt. Du wirst also noch weiter als Student eingeschrieben sein, solange bis du die Prüfung bestanden hast. Das muss du natürlich deinem Arbeitgeber sagen. Weiterhin als Student eingeschrieben zu sein und angestellt beim Unternehmen als Trainee, geht halt aus HR Sicht nicht.

Da bin ich anderer Meinung. Ich bin ebenfalls eingeschrieben, da die Korrektur meiner Masterarbeit noch andauert. Trotzdem kann ich nebenher in Vollzeit arbeiten.

Das ist ja was anderes. Er muss mind. 6 Monate warten, bis er die Prüfung erneut schreiben darf. Und dann ist nicht garantiert, dass die Prüfung bestanden wird. Die Korrektur diner Masterarbeit ist ja nur noch ein formaler Prozess und eine Frage der Zeit, bis du den Abschluss erhälst.

Vollzeit arbeiten und nebenbei eingeschrieben sein ist kein Problem. Freunde von mir sind direkt nach dem Bachelor eingestiegen und schließen nebenbei das Masterstudium ab. Also seit über zwei Jahren sind sie gleichzeitig Arbeitnehmer und Studenten.

Ja hier geht's aber mMn primär um's Vertrauensverhältnis. Irgendwann kommt es raus, und dann ist das hin und ein wunderbarer Grund für eine Kündigung. Ganz klar erstmal Universitätsseitig alle Mittel ausschöpfen, bevor HR uns Boot geholt wird. Nichts tun und hoffen ist wirklich die dümmste Variante, da es rauskommen wird.

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

Rede Mal mit dem Lehrstuhl. In solchen Fällen lässt der Prof da eventuell schon mit sich reden. In Kommilitone von mir hatte sowas wie du am Ende vom Bachelor. Am Ende hat er dann doch noch die 4.0 bekommen

schon gemacht. Der Prof. ist unflexibel. Durchfallquote war 85%... Er meinte, dass wenn er sowas macht dann würden 250 Studenten das gleiche erfordern..

Würde ich vermutlich eskalieren. Für solche Fälle wurden Härtefallanträge erschaffen. Also mit Fachschaft Rücksprache halten und dann Mail and Dekanat und Studienbüro (oder was ihr so habt).

Ähm nein, für solche Fälle wurden nicht Härtefallanträge erschaffen. Das ist Nonsense.

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

Da hast du dich wohl zu weit aus dem Fenster gelehnt. Du wirst also noch weiter als Student eingeschrieben sein, solange bis du die Prüfung bestanden hast. Das muss du natürlich deinem Arbeitgeber sagen. Weiterhin als Student eingeschrieben zu sein und angestellt beim Unternehmen als Trainee, geht halt aus HR Sicht nicht.

Da bin ich anderer Meinung. Ich bin ebenfalls eingeschrieben, da die Korrektur meiner Masterarbeit noch andauert. Trotzdem kann ich nebenher in Vollzeit arbeiten.

Das ist ja was anderes. Er muss mind. 6 Monate warten, bis er die Prüfung erneut schreiben darf. Und dann ist nicht garantiert, dass die Prüfung bestanden wird. Die Korrektur diner Masterarbeit ist ja nur noch ein formaler Prozess und eine Frage der Zeit, bis du den Abschluss erhälst.

Vollzeit arbeiten und nebenbei eingeschrieben sein ist kein Problem. Freunde von mir sind direkt nach dem Bachelor eingestiegen und schließen nebenbei das Masterstudium ab. Also seit über zwei Jahren sind sie gleichzeitig Arbeitnehmer und Studenten.

Genau, die übliche "Ich-kenne-einen-Freund"-Aussage. Darum geht es hier aber gar nicht. Praktisch gesehen ist der junge Mann hier als Student bei der Krankenkasse gemeldet und bei der Hochschule. Der Arbeitgeber wird ihn aber, spätestens, wenn er erstmalig abrechnet, als Arbeitnehmer einstufen. Da gibt es automatisch Rückfragen und Irritationen. Das heißt, die Sache kommt vermutlich sowieso raus. Und nur darum geht es hier.

Genau diese Sache ist kein Problem. Der Staat und der KK ist ganz egal ob man studiert oder nicht. Sobald man in Vollzeit arbeitet, wird er als Arbeitnehmer eingestuft. Egal ob er weiterhin Student ist oder nicht.

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

Mal unabhängig davon, ob man mit der Krankenversicherung auffliegt:

In jedem DAX-Konzern will die HR-Abteilung die Zeugnisse im Original sehen. Manchmal sofort, manchmal nach 4 Wochen, manchmal nach 3 Monaten. Es kommt aber in jedem Fall.

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

Da hast du dich wohl zu weit aus dem Fenster gelehnt. Du wirst also noch weiter als Student eingeschrieben sein, solange bis du die Prüfung bestanden hast. Das muss du natürlich deinem Arbeitgeber sagen. Weiterhin als Student eingeschrieben zu sein und angestellt beim Unternehmen als Trainee, geht halt aus HR Sicht nicht.

Da bin ich anderer Meinung. Ich bin ebenfalls eingeschrieben, da die Korrektur meiner Masterarbeit noch andauert. Trotzdem kann ich nebenher in Vollzeit arbeiten.

Das ist ja was anderes. Er muss mind. 6 Monate warten, bis er die Prüfung erneut schreiben darf. Und dann ist nicht garantiert, dass die Prüfung bestanden wird. Die Korrektur diner Masterarbeit ist ja nur noch ein formaler Prozess und eine Frage der Zeit, bis du den Abschluss erhälst.

Vollzeit arbeiten und nebenbei eingeschrieben sein ist kein Problem. Freunde von mir sind direkt nach dem Bachelor eingestiegen und schließen nebenbei das Masterstudium ab. Also seit über zwei Jahren sind sie gleichzeitig Arbeitnehmer und Studenten.

Das ist halt wieder Hörensagen. Hier geht es aber darum, ob der TE auffliegen kann und das wird er spätetens, wenn seine erste Lohnabrechung erstellt wird und der Krankenkasse die Doppelversichuerng auffällt. Da würde ich lieber mit offenen Karten spielen, bevor eine generelle Kultur des Misstrauens gegen ihn entsteht.

Wer kennt sie nicht, die engagierten KK-Mitarbeiter, die beim AG anrufen & nachfragen warum zu viel Geld geflossen ist....

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

Da hast du dich wohl zu weit aus dem Fenster gelehnt. Du wirst also noch weiter als Student eingeschrieben sein, solange bis du die Prüfung bestanden hast. Das muss du natürlich deinem Arbeitgeber sagen. Weiterhin als Student eingeschrieben zu sein und angestellt beim Unternehmen als Trainee, geht halt aus HR Sicht nicht.

Da bin ich anderer Meinung. Ich bin ebenfalls eingeschrieben, da die Korrektur meiner Masterarbeit noch andauert. Trotzdem kann ich nebenher in Vollzeit arbeiten.

Das ist ja was anderes. Er muss mind. 6 Monate warten, bis er die Prüfung erneut schreiben darf. Und dann ist nicht garantiert, dass die Prüfung bestanden wird. Die Korrektur diner Masterarbeit ist ja nur noch ein formaler Prozess und eine Frage der Zeit, bis du den Abschluss erhälst.

Vollzeit arbeiten und nebenbei eingeschrieben sein ist kein Problem. Freunde von mir sind direkt nach dem Bachelor eingestiegen und schließen nebenbei das Masterstudium ab. Also seit über zwei Jahren sind sie gleichzeitig Arbeitnehmer und Studenten.

Genau, die übliche "Ich-kenne-einen-Freund"-Aussage. Darum geht es hier aber gar nicht. Praktisch gesehen ist der junge Mann hier als Student bei der Krankenkasse gemeldet und bei der Hochschule. Der Arbeitgeber wird ihn aber, spätestens, wenn er erstmalig abrechnet, als Arbeitnehmer einstufen. Da gibt es automatisch Rückfragen und Irritationen. Das heißt, die Sache kommt vermutlich sowieso raus. Und nur darum geht es hier.

Genau diese Sache ist kein Problem. Der Staat und der KK ist ganz egal ob man studiert oder nicht. Sobald man in Vollzeit arbeitet, wird er als Arbeitnehmer eingestuft. Egal ob er weiterhin Student ist oder nicht.

Falsch. Ich bin HRler und die Krankenkasse fragt bei solchen Irritationen immer nach. Hinzu kommt, dass man als HRler auch mal zeitnah die Abschlusszeugnisse im Original sehen will.

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

Troll. Meine Frau arbeitet bei einer Krankenkasse. In über 10 Jahren hat sie nicht einmal bei einem Arbeitgeber angerufen um irgendwas zu klären, sondern den Versicherungsnehmer, wenn es Fragen gibt. Der Arbeitgeber und die Versicherung dürften sich gar nicht auf solch direktem Weg über personenbezogene Informationen austauschen.

Und sobald ein AG dich als Arbeitnehmer meldet, ist der KK klar: jo, der ist kein Student mehr. Wenn es aus unerfindlichen Gründen kein Sinn macht, ruft man mal bei dem Versicherungsnehmer an bzw schickt einen Brief, den man bei diesem Statuswechsel eh schicken muss.

Der TE sollte trotzdem mit offenen Karten spielen. Aber nicht weil dich die KK sonst verpfeift (lulz).

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

Falsch. Ich bin HRler und die Krankenkasse fragt bei solchen Irritationen immer nach. Hinzu kommt, dass man als HRler auch mal zeitnah die Abschlusszeugnisse im Original sehen will.

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

Da hast du dich wohl zu weit aus dem Fenster gelehnt. Du wirst also noch weiter als Student eingeschrieben sein, solange bis du die Prüfung bestanden hast. Das muss du natürlich deinem Arbeitgeber sagen. Weiterhin als Student eingeschrieben zu sein und angestellt beim Unternehmen als Trainee, geht halt aus HR Sicht nicht.

Da bin ich anderer Meinung. Ich bin ebenfalls eingeschrieben, da die Korrektur meiner Masterarbeit noch andauert. Trotzdem kann ich nebenher in Vollzeit arbeiten.

Das ist ja was anderes. Er muss mind. 6 Monate warten, bis er die Prüfung erneut schreiben darf. Und dann ist nicht garantiert, dass die Prüfung bestanden wird. Die Korrektur diner Masterarbeit ist ja nur noch ein formaler Prozess und eine Frage der Zeit, bis du den Abschluss erhälst.

Vollzeit arbeiten und nebenbei eingeschrieben sein ist kein Problem. Freunde von mir sind direkt nach dem Bachelor eingestiegen und schließen nebenbei das Masterstudium ab. Also seit über zwei Jahren sind sie gleichzeitig Arbeitnehmer und Studenten.

Genau, die übliche "Ich-kenne-einen-Freund"-Aussage. Darum geht es hier aber gar nicht. Praktisch gesehen ist der junge Mann hier als Student bei der Krankenkasse gemeldet und bei der Hochschule. Der Arbeitgeber wird ihn aber, spätestens, wenn er erstmalig abrechnet, als Arbeitnehmer einstufen. Da gibt es automatisch Rückfragen und Irritationen. Das heißt, die Sache kommt vermutlich sowieso raus. Und nur darum geht es hier.

Genau diese Sache ist kein Problem. Der Staat und der KK ist ganz egal ob man studiert oder nicht. Sobald man in Vollzeit arbeitet, wird er als Arbeitnehmer eingestuft. Egal ob er weiterhin Student ist oder nicht.

Falsch. Ich bin HRler und die Krankenkasse fragt bei solchen Irritationen immer nach. Hinzu kommt, dass man als HRler auch mal zeitnah die Abschlusszeugnisse im Original sehen will.

Mitte 30 - 4 Arbeitgeber, ich musste noch nie ein Zeugnis irgendwo vorlegen nach Start und im Nachgang sowieso nicht

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

Sobald ein Arbgeitgeber dich bei der KK meldet wechselst du automatisch in die Arbeitnehmerversicherung, weg vom Studentenstatus. Das passiert täglich und ist nix Besonderes.

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

Da hast du dich wohl zu weit aus dem Fenster gelehnt. Du wirst also noch weiter als Student eingeschrieben sein, solange bis du die Prüfung bestanden hast. Das muss du natürlich deinem Arbeitgeber sagen. Weiterhin als Student eingeschrieben zu sein und angestellt beim Unternehmen als Trainee, geht halt aus HR Sicht nicht.

Da bin ich anderer Meinung. Ich bin ebenfalls eingeschrieben, da die Korrektur meiner Masterarbeit noch andauert. Trotzdem kann ich nebenher in Vollzeit arbeiten.

Das ist ja was anderes. Er muss mind. 6 Monate warten, bis er die Prüfung erneut schreiben darf. Und dann ist nicht garantiert, dass die Prüfung bestanden wird. Die Korrektur diner Masterarbeit ist ja nur noch ein formaler Prozess und eine Frage der Zeit, bis du den Abschluss erhälst.

Vollzeit arbeiten und nebenbei eingeschrieben sein ist kein Problem. Freunde von mir sind direkt nach dem Bachelor eingestiegen und schließen nebenbei das Masterstudium ab. Also seit über zwei Jahren sind sie gleichzeitig Arbeitnehmer und Studenten.

Das ist halt wieder Hörensagen. Hier geht es aber darum, ob der TE auffliegen kann und das wird er spätetens, wenn seine erste Lohnabrechung erstellt wird und der Krankenkasse die Doppelversichuerng auffällt. Da würde ich lieber mit offenen Karten spielen, bevor eine generelle Kultur des Misstrauens gegen ihn entsteht.

Wer kennt sie nicht, die engagierten KK-Mitarbeiter, die beim AG anrufen & nachfragen warum zu viel Geld geflossen ist....

Das hat nichts mit engagierten KK-Mitarbeitern zu tun. Du hast schlicht keine Ahnung, also unterlasse bitte solche Lächerlichkeiten.

antworten
peterberg

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

Ich verstehe die ganze Problematik eigentlich kaum
War denn der Masterabschluss eine feste Bedingung für den Job?`

Meistens wird ja einfach nur ein Hochschulstudium verlangt. Mit dem Bachelor hast du das erreicht. Wenn du jetzt gute Arbeit leistest und nicht lügst, warum sollte dich das Unternehmen rauswerfen? Dieses deutsche Fixieren auf Formalien ist nur nervig. Warum wird ein Master besser angesehen als ein Bachelor? Weil man davon ausgeht das der mit dem Master mehr kann als der mit dem Bachelor. Der Angestellte hier zeigt aber live das er gute Arbeit leistet und trotzdem droht eine Kündigung weil ein Zettel fehlt der seine zukünftige Arbeit weder besser noch schlechter macht..............absurd.

Ich wüsste auch nicht wie ich meinem neuen Arbeitgeber mein Masterzeugniss zeitnah vorlegen sollte. Masterende und Arbeitsbeginn ist fließend. Bis da dann mal das Masterzeugniss erstellt wird dauert ewig.

Das das rein rechtlich einfach mal so überhaupt kein Problem ist sollte jedem klar sein. Was genau kann da aufliegen? Du bist rechtlich kein Student mehr weil deine Arbeit überwiegt. Das heißt kein Bafög oder günstige KK mehr. Das wars. Da du aber eh arbeitest ist das ja auch völlig wurscht.

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

Da hast du dich wohl zu weit aus dem Fenster gelehnt. Du wirst also noch weiter als Student eingeschrieben sein, solange bis du die Prüfung bestanden hast. Das muss du natürlich deinem Arbeitgeber sagen. Weiterhin als Student eingeschrieben zu sein und angestellt beim Unternehmen als Trainee, geht halt aus HR Sicht nicht.

Da bin ich anderer Meinung. Ich bin ebenfalls eingeschrieben, da die Korrektur meiner Masterarbeit noch andauert. Trotzdem kann ich nebenher in Vollzeit arbeiten.

Das ist ja was anderes. Er muss mind. 6 Monate warten, bis er die Prüfung erneut schreiben darf. Und dann ist nicht garantiert, dass die Prüfung bestanden wird. Die Korrektur diner Masterarbeit ist ja nur noch ein formaler Prozess und eine Frage der Zeit, bis du den Abschluss erhälst.

Vollzeit arbeiten und nebenbei eingeschrieben sein ist kein Problem. Freunde von mir sind direkt nach dem Bachelor eingestiegen und schließen nebenbei das Masterstudium ab. Also seit über zwei Jahren sind sie gleichzeitig Arbeitnehmer und Studenten.

Genau, die übliche "Ich-kenne-einen-Freund"-Aussage. Darum geht es hier aber gar nicht. Praktisch gesehen ist der junge Mann hier als Student bei der Krankenkasse gemeldet und bei der Hochschule. Der Arbeitgeber wird ihn aber, spätestens, wenn er erstmalig abrechnet, als Arbeitnehmer einstufen. Da gibt es automatisch Rückfragen und Irritationen. Das heißt, die Sache kommt vermutlich sowieso raus. Und nur darum geht es hier.

Ich habe den Bachelor noch nicht in der Tasche, und mir haben an meinem ersten Arbeitstag als Software Ingenieur noch 18 Leistungspunkte gefehlt.
Mein Kumpel hatte schon drei Gehaltserhöhungen und ihm fehlen 34 Leistungspunkte für den Master.
Er kommt nicht dazu die Prüfungen abzulegen.
Wir beide sind als Vollzeitstudenten immatrikuliert und sind Vollzeit angestellt.

Arbeitgeber interessiert sich ein schei* und Uni interessiert sich noch weniger dafür.

Man verliert bloß seine sozialversicherungstechnischen Privilegien und muss volle Sozialbeiträge zahlen.

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

Was wird denn hier für ein Quark geredet?
Studium und Vollzeitarbeit geht nicht? Krankenkasse und Staat haben ein Problem damit??
Erzählt das mal den 10.000en Teilzeitstudierenden, die neben einem Vollzeitjob studieren.

Natürlich geht das und ist komplett problemlos.

Die einzige Gefahr lauert tatsächlich darin, wenn der Master Voraussetzung für das Traineeprogramm war. Ansonsten ist es komplett egal.

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

Sofern es vertraglich festgeschrieben ist, dass du mit Master eingestellt wirst (weil es sich zb. aufs Gehalt auswirkt oder in der Stellenanzeige Masterabsolvent stand) wird HR sich in der Regel 2-4 Wochen vor Ende der Probezeit bei dir melden damit du bitte das Zeugnis nachreicht. Da wäre es in jedem Fall besser, dass vorher proaktiv anzusprechen.

Wenn es nicht relevant ist kann es sein dass nicht nachgefragt wird. Wenn es nicht relevant ist würdest du aber auch nicht entlassen werden wenn du es beichtest weil man kein Interesse daran haben wird einen guten Mitarbeiter der eingearbeitet wurde wieder gehen zu lassen. Wenn es relevant ist wird es nachgefragt und wenn es so rauskommt würde ich nicht auf Nachsicht hoffen, alleine schon weil die Fristen für eventuelles abklären mit dem Chef dann sehr knapp wären. Hinter einer Entlassung steht ja auch oft ein längerer Prozess, je nach Unternehmen muss zb. erst noch der Betriebsrat zustimmen.

Kurzum: Beichte es, wenn es nicht wichtig ist wirst du nicht entlassen, wenn es wichtig ist und du gute Arbeit geleistet hat vermeidest du so eine Drucksituation für den Arbeitgeber (und dich) und hast vielleicht Glück. Wenn es wichtig ist wird es zum Ende der Probezeit sowieso nachgefragt.

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

Mitte 30 - 4 Arbeitgeber, ich musste noch nie ein Zeugnis irgendwo vorlegen nach Start und im Nachgang sowieso nicht

Meinst dass ich dem Unternehmen nichts sage oder doch sagen soll und dass, es kein Problem für die sein wird?

antworten
Ceterum censeo

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2020:

Würde ich vermutlich eskalieren. Für solche Fälle wurden Härtefallanträge erschaffen. Also mit Fachschaft Rücksprache halten und dann Mail and Dekanat und Studienbüro (oder was ihr so habt).

Ähm nein, für solche Fälle wurden nicht Härtefallanträge erschaffen. Das ist Nonsense.

Meine Zustimmung, Härtefallregelungen decken ganz andere Fälle ab (z. B. die einbeinige alleinerziehende Mutter von Fünflingen, deren pflegebedürftiger Vater im Alkoholrausch ihr gesamtes Hab und Gut niederbrennt - ganz plakativ). Weiterhin bin ich immer gleichermaßen amüsiert wie entnervt, wenn Studierende wegen ihren unzureichenden Prüfungsleistungen. "eskalieren" - geändert hat es noch nie etwas.
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

Hatte auch dieses Problem. Bin offen damit umgegangen:

  1. Vorgesetzten informiert und mich mit ihm abgestimmt
  2. Gemeinsam HR informiert
  3. Klausur nach 6 Monaten wiederholt und bestanden

Viel Glück!

antworten

Artikel zu Durchgefallen

Vergütung von Reisezeiten bei Auslandsentsendung

Geschäftsreisen: Wartebereich am Flughafen - Das Warten zählt laut Urteil des Bundesarbeitsgerichts zur Arbeitszeit

Entsendet der Arbeitgeber den Arbeitnehmer vorübergehend zur Arbeit ins Ausland, sind die für Hinreise und Rückreise erforderlichen Zeiten wie Arbeitszeit zu vergüten. So lautet das aktuelle Urteil 5 AZR 553/17 des Bundesarbeitsgerichts vom 17. Oktober 2018.

Kostenloser Muster-Aufhebungsvertrag der IHK

Der Schriftzug Recht zum Thema Muster-Aufhebungsvertrag.

Ein Aufhebungsvertrag löst einen Arbeitsvertrag auf und beendet das Arbeitsverhältnissen. Im Gegensatz zu einer Kündigung wird das Arbeitsverhältnis von beiden Seiten, also Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichzeitig beendet. Durch Aufhebungsverträge wird der Kündigungsschutz im Arbeitsrecht umgangen. Die Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main bietet als Microsoft Word Vorlage zum kostenlosen Download einen Muster-Aufhebungsvertrag an.

Der Arbeitsvertrag

Ein Kugelschreiber liegt auf einem Holzuntergrund.

Der Arbeitsvertrag regelt die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien. Die schriftliche Ausarbeitung des Arbeitsvertrags hilft Missverständnisse auszuschließen und beugt späteren Streitigkeiten vor.

Probezeit – Tipps für den erfolgreichen Start

Der erste Arbeitstag rückt näher und Fragen kommen auf: Werde ich mich integrieren können? Welche Anforderungen kommen auf mich zu? In der Probezeit müssen sich Arbeitnehmer behaupten, aber auch herausfinden, ob die Position im Unternehmen das Richtige ist. Der WiWi-Treff befasst sich im Teil 2 mit interessanten Tipps für den erfolgreichen Start in die Probezeit.

Probezeit – arbeitsrechtliche Grundlagen

Werde ich mit den neuen Aufgaben zurechtkommen? Kann ich mich in das Team integrieren? Vor dem ersten Arbeitstag ist die Aufregung groß – denn nun heißt es, ab ins kalte Wasser und sich behaupten. Die Probezeit ist ideal, sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer, im Unternehmen seinen Platz zu finden oder nicht. Der WiWi-Treff befasst sich im Teil 1 mit relevanten arbeitsrechtlichen Grundlagen und Pflichten die das Thema Probezeit umfassen.

Weiterbildung: Rückzahlung von Weiterbildungskosten bei Kündigung des Arbeitsverhältnisses

Eine weiße Tür mit der Aufschrift Schulungsraum.

Die Vereinbarung von Rückzahlungskosten in Verträgen unterliegen einer Angemessenheitskontrolle. Beim vorzeitigem Beenden einer Ausbildung wollen somit viele Arbeitgeber die Ausgaben zurückerstattet bekommen. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat dennoch entschieden, dass diese Rückzahlungsklauseln an sehr strenge Voraussetzungen geknüpft sind und somit oft als unwirksam gelten.

Arbeitsrecht: Rechte der Schwerbehindertenvertretung bei Besetzung von Führungsstellen

Ein Fahrstuhl mit einem Symbol für einen Personen- und einen Behindertentransport.

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat entschieden: Bei der Besetzung einer Führungsposition muss die Schwerbehindertenvertretung nicht immer am Besetzungsverfahren beteiligt werden. Es sei denn, dass die Führungsanforderungen auch schwerbehindertenspezifische Aufgaben – wie die Gestaltung von behinderungsgerechten Arbeitsplätzen - beinhaltet.

Arbeitsvertrag: Textform ersetzt Schriftform – SMS und E-Mail werden rechtskräftig

Eine Hand hält ein Smartphone.

In Zeiten der Digitalisierung ändert sich auch die Kommunikation im Büro. Viele wünschen sich die Forderung nach einer Gehaltserhöhung oder einem Freizeitausgleich per SMS an den Arbeitgeber zu schicken – ist das möglich? Tatsächlich ist dieser Tatbestand seit dem 01. Oktober 2016 rechtskräftig. Durch das Inkrafttreten der Änderungen im deutschen Vertragsrecht ist es ab sofort möglich, Ansprüche auch per Textform gelten zu machen. Dabei muss aber der Unterschied zwischen der „Textform“ und der altbekannten „Schriftform“ beachtet werden. Und reicht die Textform auch bei einer Kündigung aus?

Probezeit: Vorausgegangenes Praktikum zählt nicht zur Probezeit einer Berufsausbildung

Gebäude des Bundesarbeitsgerichtes

Viele beginnen vor einer Berufsausbildung ein Praktikum im Unternehmen. Kann so ein vorangegangenes Praktikum als Probezeit im Anschluss angerechnet werden? Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat dazu entschieden: Ein vorausgegangenes Praktikum gilt nicht als Probezeit in einer anschließenden Berufsausbildung.

Anspruch auf Weihnachtsgeld bei gekündigtem Arbeitsverhältnis

In der Regel steht in vielen Arbeits- und Tarifverträgen geschrieben, dass nur ein Anspruch auf Weihnachtsgeld besteht, wenn sich das Arbeitsverhältnis bei der Auszahlung oder zu einem Stichtag in einem unkündbaren Zustand befindet. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat entschieden, dass ein Weihnachtsgeldanspruch maßgeblich von der Höhe und wofür abhängt.

Firmenwagen: Kein Anspruch auf private Dienstwagennutzung bei längerer Arbeitsunfähigkeit

Der vordere Innenraum eines Audis.

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat entschieden: Ist ein Arbeitnehmer dauerhaft erkrankt, darf der Arbeitgeber ihm den Firmenwagen entziehen. Die private Nutzung von Dienstwagen gilt als geldwerter Vorteil und an erbrachter Arbeitsleistung gekoppelt.

Arbeitsvertrag: Bonuszahlungen bei Investmentbank sind nicht immer verpflichtend

Investmentbanking, Investment Banking, Investment Bank, Investmentbank, IB, M&A,

Haben Investmentbanker das Recht Bonuszahlungen einzustreichen, auch wenn sich das Unternehmen in einer wirtschaftlichen Krise befindet? Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat entschieden: Ob eine Bonuszahlung erfolgt, hängt von den individuellen Zielvereinbarungen im Arbeitsvertrag fest.

Personalakte: Arbeitnehmer darf Personalakte trotz Beendigung des Arbeitsverhältnisses einsehen

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat entschieden: Nach der Beendigung eines Arbeitsverhältnisses besteht seitens des Arbeitnehmers weiterhin das Recht zur Einsicht in die Personalakte.

Arbeitsvertrag: Abgrenzung von Arbeitsverhältnis und Werkvertrag

Gesetz und Recht - Das  Paragrafenzeichen einer Schreibmaschine ist angeschlagen.

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat sich mit der Gestaltung eines Dienstvertrages im Vergleich zum Werkvertrag befasst. Die Abgrenzung von Dienstvertrag und Werkvertrag entscheidet über Steuer- und Sozialabgaben und die Einstufung als Selbständiger oder Arbeitnehmer. Maßgeblich ist hierfür die Tätigkeit.

Bonusanspruch: Gerichtliche Leistungsbestimmung und Festsetzung der Bonushöhe

Das Wort BONUS - für Gehaltsbonus - auf einer Kreidetafel geschrieben.

Entscheidet der Arbeitgeber die Bonuszahlungen nach billigem Ermessen auszusetzen, kann der Arbeitnehmer seinen Bonusanspruch gerichtlich geltend machen. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) kann die Höhe des Bonus auf Grundlage des Vertrages beider Parteien festsetzen.

Antworten auf Masterklausur nicht bestanden - Arbeitsvertrag schon angefangen - Was tun?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 39 Beiträge

Diskussionen zu Durchgefallen

Weitere Themen aus Arbeitsvertrag & -recht