DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Arbeitsvertrag & -rechtChemie

Tarifvertrag Chemie

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Tarifvertrag Chemie

Hi,
wäre jemand so lieb mir den Gehaltstarifvertrag Chemie Hessen zu mailen? Bei sämtlichen Gewerkschaften liegt er unter Verschluss, nur für Mitglieder verfügbar. Habe morgen VG in einem Konzern und möchte mich vorbereiten.
HERZLICHEN DANK! DAS WÄRE SUPER NETT!
ch2702@arcor.de

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

stand mai/2007:

gehalt finanzbuchhaltung, ohne studium, nur kfm. ausbildung: 2367,- € pro monat
37,5 h/woche
30 tage urlaub

für akademiker warens damals zum einstieg ca. 3.000,- €/monat

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Und hat jemand Infos zur AT Gehaltsstruktur in der Chemie. Bitte an obige Adresse. DANKE!

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Ich habe als AT Angestellter als Einsteiger 3800 fix mal 12,5 Monate und 1,2 Gehälter bei Zielerreichung, bis zu 2,2 Gehälter bei Übererfüllung erhalten.

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie - Einstiegsgehalt Produktmanagement mit BWL

Hallo allseits,

möchte mich ebenfalls auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten und da würde es mich interessieren, was das Einstiegsgehalt im Bereich Produktmanagement in der Chemie/Hessen für BWL-Absolventen, Bachelor/FH ist? Kann mandas aus den Tabellen so genau ersehen?

Kenne mich da zu wenig aus, leider...
Email: s.maidanjuk@icqmail.com

Danke!!

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie - Einstiegsgehalt BWL-Bachelor FH

Für Bachelor FH bei eienm hessischen DAX Konzern wärst du bei E11/2. Das sind 3570 Euro, das dann 13-14mal im Jahr.

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

3800? für einen AT-Vertrag, dass ist doch ein "Witz" !

AT-Verträge fangen erst bei 5000? pro Monat an.
Alles andere ist nur Ausbeut.. !

Kein Wunder, dass die Gehälter (allge.) immer weiter sinken wenn sich Leute für das Geld AT einstufen lassen !

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Ich hatte das 3800er Beispiel geschrieben. Die Gehaltssumme an sich, ca. 52k inkl. Bonus p.a., fand ich damals 2008 vor der Krise toll. Die Firma wollte wohl ihre Belastung senken, indem sie durch den AT Vertrag keine Überstunden vergüten/ausgleichen und gewisse Sozialleistungen erbringen musste. Letztlich kein guter Zug, vielleicht hätte ich damals auf einem Tarifgehalt in selber Höhe bestehen sollen. Aber andererseits, wenn ich hier so lese, was manche Leute für 30k alles mit sich machen lassen, bin ich vielleicht auch nicht so schlecht gefahren.

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

AT steht lediglich für Aussertrariflich. Es bedeutet nicht das die Gehälter höher als bei Tarifverträgen sind. Lediglich die Konditionen werden unabhängig vom Tarifvertrag mit beiden Vertragspartnern (Arbeitgeber-Arbeitnehmer) selbst verhandelt.

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Die geposteten Entgelttabellen berücksichtigen noch nicht die Traiferhöhung von 4,1% Anfang diesen Jahres...

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hat jemand eine URL für die aktuelle Tabelle (ohne Sperre durch Gewerkschaften)? Danke.

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Ich bin momentan E10 als Trainee. Nach dem befristeten Trainee Vertrag (1,5 Jahre) erfolgt eine Umgruppierung. Bekomme ich dann nach 0,5 Jahren wieder eine Gehaltserhöhung, weil ich ja dann 2 Jahre dort war, oder fängt die Zeitrechnung von neuem an?

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Welchen Beruf/Abschluß und wieviel Erfahrung hast Du, dass Du in E10 eingestuft wurdest? Wie groß ist Deine Firma und welches Bundesland? Ich denke, dass Du nach 2 Jahren in der Firma und 0.5 Jahren nach der Neueinstufung keine weitere Gehaltserhöhung bekommen wirst, da es ja eben eine Umgruppierung gab. Vielleicht ist das auch gerade der Grund für die Neueinstufung. Also schau Dir für die Gehaltsverhandlungen genau an, was Du sonst nach 2 Jahren bekommen hättest, damit Du nach der Neueinstufung nicht schlechter dastehst.

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Der Trend geht immer mehr dahin, dass die AT-Verträge weit unter dem höchsten Tarifgehalt (etwa 70 k?/Jahr) bezahlt werden (..am besten MA`s aus Konkursfirmen o. mit vielen Kindern). Ich habe bis vor einem Jahr bei einem großen chemischen Konzern gearbeitet (Revisionsleiter / Projektvolumen 35 Mio. ? / 1000 MA / Betreiberverantwortung) und das für 57 k? u. 2400 STd. pro Jahr. Jeder Techniker (1725 Std./Jahr u. 56 k? ohne Überstunden) hat mich ausgelacht. Der Betriebsrat war untätig, da ja "Akademiker" u. nicht Gewerkschaftsmitglied. SO HAT SICH DAS STUDIUM NICHT GELOHNT !

Lounge Gast schrieb:

Hi,
wäre jemand so lieb mir den Gehaltstarifvertrag Chemie Hessen
zu mailen? Bei sämtlichen Gewerkschaften liegt er unter
Verschluss, nur für Mitglieder verfügbar. Habe morgen VG in
einem Konzern und möchte mich vorbereiten.
HERZLICHEN DANK! DAS WÄRE SUPER NETT!
ch2702@arcor.de

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo, letzte tarifstufe ca. 4800eur/Monat brutto, AT ist immer höher als letzter Tarif (wie ich es kenne). AT Einstieg bei ca. 73K brutto (13gehälter) im Jahr + 10K bonus potential...je nach firma wohl anders..

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Stimmt nicht, AT-Verträge werden häufig deutlich unterhalb des höchsten Tarifs angeboten. Tarifarbeitszeit in der chem. Industrie sind 37.5 h, was recht wenig ist für eine Führungskraft. Viele Absolventen bzw. Leute mit noch nicht so viel Berufserfahrung sind kaum in einer Verhandlungsposition und lassen sich dann auf einen AT-Vertrag ein.

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

also Sorry...dort wo ich es kenne ist AT immer mindestens einen gewissen Prozentsatz über letzter Tarifstufe. Arbeitszeiten sind natürlich mehr, gleitzeit gibts aber auch...je nach akademischen Titel(n) steigt man in sehr hohen tarifstufen ein und schafft es nach 2-3 Jahren in eine AT stelle...aber je nach unternehmen ist AT wohl anders definiert...

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Das ist genau der Punkt - die Arbeitszeiten sind länger und viele kommen sich auch noch total toll vor, wenn sie einen AT-Vertrag angeboten bekommen, weil sie meinen dass das ihren Status erhöht. Dabei ist es alleine zum Vorteil der Firma, wenn es nicht so ist wie Du sagst und wie es eigentlich sein soll: Immer deutlich über dem höchsten Tarif! Siehe auch Wikipedia.

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

problem ist nur oft..du kriegst den AT vertrag, aber noch ein Tarifgehalt... man muss sich ja erstmal auf die stelle hin "entwickeln" (sagt die firma) ... und somit kenn ich leute die 3-4 jahre schon einen AT job machen, für Tarifgehalt... und sorry, wenn AT nicht monetär attraktiver ist, ist es ne Mitarbeiterverarschung.

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo, die Tarifentgelte haben sich ja 2011 geändert, kann mir jemand dazu die entgelttabellen schicken? das aktuellste hier im forum is leider nur von 2009.

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo, Weiss jemand ob es eine aktualisierte Tariftabelle für 2011 gibt? Ich wäre sehr dankbar dafür!

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo, weiß´jemand was man als einstiegsgehalt als fachkraft für lagerlogisik in der chemiebranche verdient ? es ist ein kaufmännischer beruf .

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo, weiß jemand was man für einen Einstigsgehalt als Ingineur mit der FH Diplom in der Chemiebranche hat?

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Da müsste man schon ein paar nähere Infos haben, um eine ungefähre Aussage machen zu können, also Bundesland, Unternehmensgröße, was für eine Stelle etc..

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Bei uns (DAX30) wärst du in E11/2T eingestuft, dass sind gut 50 Tausend pro Jahr.

Lounge Gast schrieb:

Hallo, weiß jemand was man für einen Einstigsgehalt als
Ingineur mit der FH Diplom in der Chemiebranche hat?

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo zusammen!
Ich habe demnächst in einem internationalen Chemieunternehmen in NRW ein VG und würde gerne wissen ob mir jemand helfen kann, was ich als Gehaltsangabe nennen könnte? Ich bin juristin und bewerbe mich aber fpr den HR Bereich, ähnlich einer Personalreferenten Stelle. Das Unternehmen hat weltweit ca. 8.000 MA und am Standort so 2.000.
Ich habe 8 jahre Berufserfahrung aber in anderen Bereichen. Ich wäre wirklich sehr sehr dankbar für einen Tipp!!
Danke euch schon mal!

antworten
checker

Re: Tarifvertrag Chemie

Ich denke für die meisten ist das zu speziell. Viele die hier schreiben sind Studenten oder haben nur ca. 3 Jahre Berufserfahrung.

Auch ich weiß es nicht wirklich. Nährungsweise würde ich so prausibilisieren: Chemie zahlt ähnlich gut wie Energie.

Bei Energie weiß ich, dass MA mit 3 Jahren BE als AT-Mitarbeiter in guten Abteilungen locker 80k all-incl. bekommen.

Mit deiner Berufserfahrung würde ich 100k durchaus für realistisch halten.

Bin mal gespannt wie das andere sehen.

Lounge Gast schrieb:

Hallo zusammen!
Ich habe demnächst in einem internationalen Chemieunternehmen
in NRW ein VG und würde gerne wissen ob mir jemand helfen
kann, was ich als Gehaltsangabe nennen könnte? Ich bin
juristin und bewerbe mich aber fpr den HR Bereich, ähnlich
einer Personalreferenten Stelle. Das Unternehmen hat weltweit
ca. 8.000 MA und am Standort so 2.000.
Ich habe 8 jahre Berufserfahrung aber in anderen Bereichen.
Ich wäre wirklich sehr sehr dankbar für einen Tipp!!
Danke euch schon mal!

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Wenn du Personalverantwortung bekommst, sind 100k drin. Als Personalreferentin ohne PV würde ich mit 90k reingehen und mich "zähneknirschend" auf 85k all in runterhandeln lassen.

checker schrieb:

Ich denke für die meisten ist das zu speziell. Viele die hier
schreiben sind Studenten oder haben nur ca. 3 Jahre
Berufserfahrung.

Auch ich weiß es nicht wirklich. Nährungsweise würde ich so
prausibilisieren: Chemie zahlt ähnlich gut wie Energie.

Bei Energie weiß ich, dass MA mit 3 Jahren BE als
AT-Mitarbeiter in guten Abteilungen locker 80k all-incl.
bekommen.

Mit deiner Berufserfahrung würde ich 100k durchaus für
realistisch halten.

Bin mal gespannt wie das andere sehen.

Lounge Gast schrieb:

Hallo zusammen!
Ich habe demnächst in einem internationalen
Chemieunternehmen
in NRW ein VG und würde gerne wissen ob mir jemand helfen
kann, was ich als Gehaltsangabe nennen könnte? Ich bin
juristin und bewerbe mich aber fpr den HR Bereich, ähnlich
einer Personalreferenten Stelle. Das Unternehmen hat
weltweit
ca. 8.000 MA und am Standort so 2.000.
Ich habe 8 jahre Berufserfahrung aber in anderen
Bereichen.
Ich wäre wirklich sehr sehr dankbar für einen Tipp!!
Danke euch schon mal!

antworten
checker

Re: Tarifvertrag Chemie

@Juristin:

Ca. 10% mehr zu nennen als wirklich realistisch ist, ist eigentlich üblich.
Wenn wir mal von den oben genannten 85k ausgehen wären wir mit 10% mehr bei 94k.

Da es hier um wirklich viel geld geht und recht speziell ist, solltest du vielleicht mal einen professionellen Karrierecoach zu rate ziehen. Denke, dass sich das lohnen könnte.

Ich bleibe weiter dabei, dass 100k Gehaltsvorstellung hoch aber nicht übertrieben sind. Allerdings ist der hinweis mit der Personalverantwortung richtig. Wenn du wenigstens ein kleines Team "leiten" würdest, also 2-5 Mitarbeiter hättest (wenn auch nicht disziplinarisch) wäre das ohne probleme zu rechtfertigen.

Wäre schön, wenn du uns nach dem Gespräch mal sagen würdest was daraus geworden ist und wie viel dir geboten wurden. Danke!

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo.
Wäre jemand mal so nett und könnte nocheinmal den Manteltarifvertrag und die aktuellen Entgeldtabellen verlinken. Die Links von oben gehen teilweise leider nicht mehr (Manteltarifvertrag) oder die Daten sind veraltet.
Viele Grüße

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

außerdem reden wir hier über den bereich personal. dort ist branchenerfahrung nicht so wichtig, aber die bezahlung bei weitem nicht so hoch wie in anderen bereichen...

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hi,
ich habe letzte Woche einen Job als Produktmanager angeboten bekommen bei einem Chemie-Unternehmen (ca 3000 Mitarbeiter).Vertragsverhandlung steht morgen an. Ich habe einen Master in BWL. Nun habe ich mich anfänglich eine Gehaltsangabe von ca 40000 - 43000 angegeben. Wie mir mitgeteilt wurde soll ich als AT bei ca. meinem Wunschgehalt eingestuft werden. Es wird also nicht nach Tarif bezahlt. Jetzt hieß es, dass ich auch einen variablen Anteil (70/30) haben werde. Ich stelle mir nun die Frage ob der variable Anteil nun in den 40 -43k sein soll oder dazu. Wenn er inbegriffen ist, dann finde ich das Gehalt etwas wenig für einen Produktmanager in der Chemieindustrie. Was meint ihr? Wie kann ich verhandeln als Absolvent und was kann ich verhandeln?

antworten
checker

Re: Tarifvertrag Chemie

40-45 ist das durschnitts Einstiegsgehalt von Master. AT macht eigentlich nur sinn, wenn man deutlich mehr verdient als im Tarif. Das ist bei 40-43 sicher nicht der Fall.

Der Bonus müsste schon oben drauf kommen. Sonst stehst du als AT deutlich schlechter da als jeder Trainee der in einem großen Unternehmen einsteigt.

Allerdings würde ich es daran nun auch nicht scheitern lassen. Das gehalt ist nciht so schlecht und in der Chemiebranche geht schon was. Dann eben später.

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo,
ich bewerbe mich gerade auf Einstiegspositionen in der Pharma in Hessen. Bin Diplom-Biologin. Weiß jemand womit ich rechnen darf? Ich dachte so an 3500 pro Monat.

antworten
checker

Re: Tarifvertrag Chemie

Das dürften so 45k im Jahr sein. Gib das bitte immer als Jahresgehalt an, da Boni, Zulagen, Weihnachtsgehälter usw. zu großen Unterschieden führen können was wirklich im Jahr gezahtl wird.

45k als Einstiegsgehalts-Vorstellung in einem Pharmaunternehmen halte ich für angemessen. Kommt sicher noch auf die Unternehmensgröße und Stelle an. Aber das ist das Standardeinstiegsgehalt in guten Branchen und großen Unternehmen mit Diplom.

Lounge Gast schrieb:

Hallo,
ich bewerbe mich gerade auf Einstiegspositionen in der Pharma
in Hessen. Bin Diplom-Biologin. Weiß jemand womit ich rechnen
darf? Ich dachte so an 3500 pro Monat.

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Als BWLer bei Pharma in Darmstadt liegst du bei 50 Tausend, also ca. 3800 bei 13 Monaten. Du als Biologin solltest da nicht drunter liegen, eher nochmal 5000 drüber. Es sei denn es ist ein Kleinbetrieb, dann dürften deine 3500 ok sein.

Lounge Gast schrieb:

Hallo,
ich bewerbe mich gerade auf Einstiegspositionen in der Pharma
in Hessen. Bin Diplom-Biologin. Weiß jemand womit ich rechnen
darf? Ich dachte so an 3500 pro Monat.

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo,

habe demnächst ein Bewerbungsgespräch bei einem Pharma Unternehmen in Darmstadt (Dax 30) für eine Traineestelle. Bin Master BWL mit kaufm. Ausbildung und nebenstudentischer Berufserfahrung als Teilzeitangestellter mit eigenverantwortlichen Aufgaben.

Welches Einstiegsgehalt ist denn für Trainees im kaufm. Bereich bei einem Unternehmen dieser Größe und Branche realistisch? Den TV kann man leider nicht einsehen. Kann jemand Infos bzgl. der Überstundenregelung etc. geben?

Vielen Dank für Eure Hilfe.

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Wie ich schon im Post davor gesagt habe, dürftest du ein Tarifgehalt in Höhe von ca. 3800 Eur mal 13-14 pro Jahr bekommen. Summiert sich auf ca. 50000. Also wenn du im VG 50k sagst, liegst du in jedem Fall richtig. Bei Merck gibt es nichts zu verhandeln, daher bringt das hohe Pokern auch nichts.

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Wobei sich die letzten Zahlen auf den Direkteinstieg beziehen. Ich vermute aber, dass du als Trainee dasselbe bekommst.

Merckser

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo an alle! Ich moechte wisse, bei E11 (Buchhaltung), nach einer 5 jahrigen erfahrung bei einer anderen Firma - was kann ich max. erwarten? Die Firma ist eine grosse Pharma Firma in Rheinland Pfalz. Vielen dank fuer die Hilfe - Martino

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hi Leute,
weis jemand in welche Entgeldgruppe man nach einer 3,5-Jährigen Ausbildung im Elektrobereich kommt?

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo, möchte mich bei einem Chemiebetrieb-Ost als Betriebsing. bewerben. Welches Jahresgehalt kann ich fordern?

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

wenn es ein IGBCE Betrieb ist dann kannste mit 36k rechnen.

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

@ Lounge Gast vom 02.03.2012... Ich nehme an, dass Du die Traineestelle im CF meinst? Hattest Du bereits das VG, wie ist es gelaufen?

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hi! Bin prom. Biochemikerin mit ~1 Jahr BE in klin. Forschung. Habe jetzt Gespräch bei Pharma-Firma im Rhein-Main Gebiet und wurde informiert, dass ich nach Tarif bezahlt werde. Wo würde ich eingruppiert werden? Danke!

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Ist das industrielle BE? Wie groß ist die Firma? Wirst Du Personalverantwortung haben?

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Genau kann ich dir das nicht sagen. Und es überrascht mich, dass du im Tarif vergütet werden wirst. Es gibt einen Tarifvertrag für akademisch gebildete Angestellte, der das Gehalt des zweiten Beschäftigungsjahres festlegt (solltest du mal googeln, BAVC). Hab grad nur die veraltete Zahl von 2011, da waren es 64630 Eur für das zweite Jahr für Promovierte. Dann solltest du im ersten bei rund 60k liegen. Tarifstufe 12/2 oder 12/4 technisch geht in die Richtung. Es ist üblich Leute nicht in die Anfangsstufe, sondern in höhere Erfahrungsstufen zu stecken.

Lounge Gast schrieb:

Hi! Bin prom. Biochemikerin mit ~1 Jahr BE in klin.
Forschung. Habe jetzt Gespräch bei Pharma-Firma im Rhein-Main
Gebiet und wurde informiert, dass ich nach Tarif bezahlt
werde. Wo würde ich eingruppiert werden? Danke!

antworten
Coool

Re: Tarifvertrag Chemie

Ist doch ganz OK, wo liegt das Problem?

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Ich bezweifle, dass viele Promovierte diese Gehälter im zweiten Jahr schon bekommen, wenn sie nicht gerade bei Bayer, BASF oder Evonik arbeiten. Aber ich stimme zu, dass für die Biochemikerin E 12/2 vermutlich realistisch ist. Wäre toll, wenn Du hier in diesem Thread posten würdest, was dabei herauskommt.

Lounge Gast schrieb:

Genau kann ich dir das nicht sagen. Und es überrascht mich,
dass du im Tarif vergütet werden wirst. Es gibt einen
Tarifvertrag für akademisch gebildete Angestellte, der das
Gehalt des zweiten Beschäftigungsjahres festlegt (solltest du
mal googeln, BAVC). Hab grad nur die veraltete Zahl von 2011,
da waren es 64630 Eur für das zweite Jahr für Promovierte.
Dann solltest du im ersten bei rund 60k liegen. Tarifstufe
12/2 oder 12/4 technisch geht in die Richtung. Es ist üblich
Leute nicht in die Anfangsstufe, sondern in höhere
Erfahrungsstufen zu stecken.

Lounge Gast schrieb:

Hi! Bin prom. Biochemikerin mit ~1 Jahr BE in klin.
Forschung. Habe jetzt Gespräch bei Pharma-Firma im
Rhein-Main
Gebiet und wurde informiert, dass ich nach Tarif bezahlt
werde. Wo würde ich eingruppiert werden? Danke!

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hat jemand eine Ahnung in welche Entgeltgruppe man als staatlich geprüfter Techniker (Prozessleittechnik) kommt? Währe sehr dankbar

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo zusammen, habe demnächst ein Gespräch bei einer Chemiebutze im Ruhrgebiet, Abt. Versand, bin gelernter Spediteur mit 8 Jahren Erfahrung, auch Leitungsfunktion. Mehr oder weniger als 50k ? Liege derzeit knapp drunter. Bei einer Spedition.

antworten
checker

Re: Tarifvertrag Chemie

Damit haben wir hier nicht so viel erfahrung. Die meisten hier habe studiert und sind (wenn überhaupt) erst seit kurzem im Job.

Pauschal kann man sagen, dass 20% Gehaltssteigerung bei einem Arbeitsgeberwechsel eines erfahrenen Mitarbeiters normal sind. Das wären bei dir ca. 58k.

Wäre nicht ungewöhnlich. In gut zahlenden Branchen verdienen Berufserfahrene mit Ausbildung oft solche Gehälter.

Lounge Gast schrieb:

Hallo zusammen, habe demnächst ein Gespräch bei einer
Chemiebutze im Ruhrgebiet, Abt. Versand, bin gelernter
Spediteur mit 8 Jahren Erfahrung, auch Leitungsfunktion. Mehr
oder weniger als 50k ? Liege derzeit knapp drunter. Bei einer
Spedition.

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Mein Gehalt ist aktuell die Gruppe E4 , da ich erst wieder seit Ende letzten Jahres in einer Fa. der chem. Industrie arbeite , ab wann kann ich als "Ungelernter" mit einer Gehaltserhöhung rechnen ?

Die Probezeit ist seit bald 2 Wochen auch schon um und ich bin Mitglied der IGBCE .

antworten
WiWi Gast

Tarifvertrag Chemie als it-systemadministrator

hallo,
habe ein vg bei einem int. chemie konzern als systemadministrator.
aktuell arbeite ich als sysadmin und teamleiter für den service desk und habe über 11jahre berufs erfahrung. habe sehr viel mit projekten zu tun gehabt usw.

meine frage ist, wiehoch soll ich pokern bzw mein jahresgehalt ansetzten? ich dachte an 65k/jahr

hat da jemand erfahrung?
vielen dank für eure comments

antworten
checker

Re: Tarifvertrag Chemie als it-systemadministrator

Bei großen Unternehmen gute zahlender Branchen, wie Chemie, Energie, Pharma, Kfz, sind 65k für z.B. Trainees nach ihrem Programm nicht unüblich. Das zeigt der Thread zum Gehalt nach einem Traineeprogramm in der Energiewirtschaft und meine eigene Erfahrung. Daher halte ich das für zu gering.

Pauschal würde ich 80k (inkl. allem) für angemessen halten. Solche Positionen und bei deiner Erfahrung sind diese Stellen oft Außer Tariflich (AT). Da sind 80k eher die Untergrenze.

Zum verifizieren empfehle ich dir die Sonder Ausgabe des Focus: Focus spezial Thema Gehalt (2/2012).

Lounge Gast schrieb:

hallo,
habe ein vg bei einem int. chemie konzern als
systemadministrator.
aktuell arbeite ich als sysadmin und teamleiter für den
service desk und habe über 11jahre berufs erfahrung. habe
sehr viel mit projekten zu tun gehabt usw.

meine frage ist, wiehoch soll ich pokern bzw mein
jahresgehalt ansetzten? ich dachte an 65k/jahr

hat da jemand erfahrung?
vielen dank für eure comments

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Ich bin "nur" Meister der Fachrichtung Chemie. Bei einem Inhabergeführten Unernehmen ohne Tarifbindung (in NRW) mit 650 Mitarbeitern habe ich z.Zt. ~52k/a (4.360*12) es gibt hier weder Weihnachts-/ noch Urlaubsgeld.
Wir haben die 40 Stundenwoche mit Gleitzeit. Mehrarbeit wird allerdings grundsätzlich nicht vergütet sondern muss als Freizeit genommen werden.
Ich habe eine Stabsfunktion, also keine Personalverantwortung.

Wenn ich mich hier so umschaue, fahre ich wohl ganz gut dabei.

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

ich habe einen Arbeitsvertrag erhalten in dem von einem monatlichen Entgelt laut Tarifvertrag die Rede ist. Im VG war von einem fixen 13. Monatsgehalt die Rede. In welchem Tarifvertrag und unter welchem § ist das 13. Monatsgehalt geregelt?

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Bei uns Intranet steht das im

Tarifvertrag
über Einmalzahlungen und
Altersvorsorge
mit der IG Bergbau, Chemie, Energie

Römisch 2 Paragraph 5.

Die tarifliche Einmalzahlung beträgt 95% eines Monatsgehalts im November.
Meine Firma hat das per Betriebsvereinbarung auf 100% erhöht.

Lounge Gast schrieb:

ich habe einen Arbeitsvertrag erhalten in dem von einem
monatlichen Entgelt laut Tarifvertrag die Rede ist. Im VG war
von einem fixen 13. Monatsgehalt die Rede. In welchem
Tarifvertrag und unter welchem § ist das 13. Monatsgehalt
geregelt?

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo zusammen, ich bin auch gerade bei Gehaltsverhandlungen. Was kann ich denn als BWL Absolvent mit Uni Diplom als Berufseinsteiger tariflich in der Chemie erwarten? In welche Engeltgruppe würde ich mit diesem Abschluss fallen?
Danke schonmal für die Antwort!

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Bei Merck würdest du E11/4 bekommen, 3822 Euro, bekommen. (Achtung, im Juni gibts Tariferhöhung, ca. 3-4 %). Berichte mal, wo du was bekommst.

Lounge Gast schrieb:

Hallo zusammen, ich bin auch gerade bei Gehaltsverhandlungen.
Was kann ich denn als BWL Absolvent mit Uni Diplom als
Berufseinsteiger tariflich in der Chemie erwarten? In welche
Engeltgruppe würde ich mit diesem Abschluss fallen?
Danke schonmal für die Antwort!

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

+4,5%!!! Wie geil ist das denn???

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Sind für mich jetzt auch nur 80 Euro netto mehr... aber immerhin ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

wie hoch ist eigentlich der schichtzuschlag.

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo,

ich bin unsicher was ich zur Gehaltsvorstellung sagen soll bei Bewerbungen. Habe einen Bachelor of Science in Angewandter Chemie und wollte mich bei Mittelständigen Unternehmen bewerben. Da ich bald auch ein Vorstellungsgespräch habe wäre es superwenn mir da jemand weiterhelfen könnte.

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo,

was für gehaltsvorstellungen sind realistisch bei einem Bachleor of Science in angewandter Chemie in NRW? Wäre gut wenn ich da wüsste was im Tarifvertrag steht, habe bald vorstellungsgespräche und Bewerbungen vor mir

Gruß Markus

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo Zusammen,

ich bin in der Chemie Branche neu. Ich habe aktuell einen Arbeitsvertrag vorliegen. Meine Beschäftigung beginnt im August. Ich werde nach der Probezeit E12/4T umgruppiert.

Die erste Frage ist werde ich automatisch nach 2 Jahrenin E12/6T hochgestuft sprich muss da mein Vorgesetzter zu stimmen oder geschieht dies automatisch oder was bedeutet dies genau?

  1. Frage bekomme ich irgendwie die Tariferhöhung mit oder habe ich pech?

Danke vorab für die Antwort

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Bei uns muss die Umgruppierung vom Vorgesetzten angestoßen werden, ist aber nach 2 Jahren üblich und nach 1 Jahr möglich. Automatismus gibt es nicht.

Die Tariferhöhung bekommst du logischerweise mit. Es gibt nur eine Tariftabelle, diese ist nach Verhandlung höher als vor Verhandlung. Nur dass du eben nach Verhandlung einsteigst und nie das niedrigere Gehalt bezogen hast.

Lounge Gast schrieb:

Hallo Zusammen,

ich bin in der Chemie Branche neu. Ich habe aktuell einen
Arbeitsvertrag vorliegen. Meine Beschäftigung beginnt im
August. Ich werde nach der Probezeit E12/4T umgruppiert.

Die erste Frage ist werde ich automatisch nach 2 Jahrenin
E12/6T hochgestuft sprich muss da mein Vorgesetzter zu
stimmen oder geschieht dies automatisch oder was bedeutet
dies genau?

  1. Frage bekomme ich irgendwie die Tariferhöhung mit oder
    habe ich pech?

Danke vorab für die Antwort

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo,
ich habe demnächst ein Vorstellungsgespräch in der Chemiebranche (NRW) als kfm. Mitarbeiterin...
Ich habe nur ganz normal meine Ausbildung gemacht und 6 Jahre Berufserfahrung. Jedoch im selben Bereich wie die ausgeschriebene Stelle.
Welche Gehaltsvorstellung wäre da realistisch?
Ich danke für Eure Antworten..

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Bei uns wärst du nach 6 Jahren vermutlich in E9/4 (ca. 3100 Eur), man fängt bei E6 an und wird weiterentwickelt. Aber bei einem Stellenwechsel soll man ja grundsätzlich einen Aufschlag verlangen, da würde ich mit E9/6 (ca. 3500 Eur) ins Rennen gehen.

Grundsätzlich kommt es aber auf die Bewertung deiner Stelle an. Ist sie mit E10 bewertet, wirst du irgendwo drunter eingestellt und über mehrere Jahre hinentwickelt. Ist sie mit E13 bewertet, kannst du auch mehr zum Einstieg verlangen.

Lounge Gast schrieb:

Hallo,
ich habe demnächst ein Vorstellungsgespräch in der
Chemiebranche (NRW) als kfm. Mitarbeiterin...
Ich habe nur ganz normal meine Ausbildung gemacht und 6 Jahre
Berufserfahrung. Jedoch im selben Bereich wie die
ausgeschriebene Stelle.
Welche Gehaltsvorstellung wäre da realistisch?
Ich danke für Eure Antworten..

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

hallo, habe ein bewerbungsgespräch in einem westberliner pharmaunternehmen. hat einer die neue tariftabelle?

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

kann mir jemand helfen??? Ich brauche mal den aktuellen Terifvertrag für Chemie Ost. Gern bitte per E-Mail senden an
frahaeu@gmx.de.

Danke

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo, hab ne bissi blöde Frage, aber wenn Ihr von Gehaltsvorstellungen von, sagen wir mal 50K EUR redet, beinhaltet dies bereits Zahlungen wie Weihnachts- oder Urlaubsgeld, Erfolgsbeteiligung, Leistungszulage etc. oder kommt dies zu der Vorstellung noch obendrauf?

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo,ich bin Pharmazeutisch technische Assistentin und möchte mich bei einem Pharmaunternehmen bewerben, die aktuell eine PTA suchen. Ich habe 10 Jahre Berufserfahrung,allerdings nicht in der Industrie sondern Apotheke. Desweiteren habe ich das Grundstudium der Pharmazie erfolgreich absolviert und kann nun aus finanziellen Gründen leider nicht weiter studieren. Kann mir jemand sagen, welche Gehaltsvorstellung ich angeben kann??

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Da ist alles mit drin!

Lounge Gast schrieb:

Hallo, hab ne bissi blöde Frage, aber wenn Ihr von
Gehaltsvorstellungen von, sagen wir mal 50K EUR redet,
beinhaltet dies bereits Zahlungen wie Weihnachts- oder
Urlaubsgeld, Erfolgsbeteiligung, Leistungszulage etc. oder
kommt dies zu der Vorstellung noch obendrauf?

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo,

Abschluß BSc Ingenieur mit 2 Jahre fachbezogener Berufserfahrung.
Fange in der chemischen Industrie NRW an ca. 1500 Mitarbeiter.
Wie wird meine Eingruppierung aussehen? Was kann ich verlangen? Danke und Gruß!

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo,

zu meiner Frage:

Abschluß BSc Ingenieur 2 Jahre fachbezogene Berufserfahrung.
Will in der chem. Industrie anfangen ca. 1500 Mitarbeiter ohne Personalverantwortung. Welche Eingruppierung und welches Gehalt kann ich verlangen? Bald sind Verhandlungen. Danke!

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

45-48keur

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Du bekommst vermutlich E11/Start bis E11/2. Das sind ca. 50k

Lounge Gast schrieb:

Hallo,

zu meiner Frage:

Abschluß BSc Ingenieur 2 Jahre fachbezogene Berufserfahrung.
Will in der chem. Industrie anfangen ca. 1500 Mitarbeiter
ohne Personalverantwortung. Welche Eingruppierung und welches
Gehalt kann ich verlangen? Bald sind Verhandlungen. Danke!

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hey ich schreibe gerade meine Masterarbeit in Chemieingenieurwesen und bewerbe mich gerade fleißig in NRW um möglichst schnell im Anschluss eine Stelle zu bekommen.
Ich hab zuvor keine Ausbildung gemacht und nach dem Abi direkt an der FH angefangen zu studieren, und somit als Berufserfahrung in Firmen nur die jeweils halbjährigen Abschlussarbeiten für Bachelor und Master. In den nächsten Tagen habe ich ein VG in einem kleineren Unternehmen (~350 Mitarbeiter) und würde gerne wissen, welches Gehalt angemessen ist.
Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen

antworten
checker

Re: Tarifvertrag Chemie

Bei einem größeren Unternehmen, wie BASF, hätte ich jetzt 48-50k vorgeschlagen. Bei einem kleineren ist das schwer zu sagen, da die in Ballungsräumen den goßen oft in nicht viel nachstehen. "Außerhalb" kann es da schon sehr große Abweichungen geben.

Spontan würde ich 45k vorschlagen.

Lounge Gast schrieb:

Hey ich schreibe gerade meine Masterarbeit in
Chemieingenieurwesen und bewerbe mich gerade fleißig in NRW
um möglichst schnell im Anschluss eine Stelle zu bekommen.
Ich hab zuvor keine Ausbildung gemacht und nach dem Abi
direkt an der FH angefangen zu studieren, und somit als
Berufserfahrung in Firmen nur die jeweils halbjährigen
Abschlussarbeiten für Bachelor und Master. In den nächsten
Tagen habe ich ein VG in einem kleineren Unternehmen (~350
Mitarbeiter) und würde gerne wissen, welches Gehalt
angemessen ist.
Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo zusammen,

Wenn ich in einem VG mein Wunschjahresgehalt nenne, ist dies immer inkl. Bonus?

Ich möchte mich demnächst als Prozessleit-Ingenieur bewerben. Habe als MSR 9 Jahre Berufserfahrung (inkl. Ausbildung). habe nebenbei studiert und bin innerhalb der Regelstudienzeit fertig (Sehr gut für einen Berufsbegleiter)
Mein aktuelles Tarifgehalt inkl. Boni liegt ca. bei 44k als Handwerker

Mit welchen Vorstellungen kann ich in ein solches VG gehen?
Ein VG ist u.a. bei dem Chem. Konzern, wo ich auch aktuell arbeite.

Danke im vorraus

antworten
checker

Re: Tarifvertrag Chemie

Was ist ein Prozessleit-Ing? Hat er Budget und/oder Personalverantwortung (als disziplinarischer Vorgesetzter)? Wenn ja kommt da noch was dazu.

Ich gehe mal nicht vom oben genannten aus, also normaler Angestellter. Dein studium hast du jetzt abgeschlossen, oder? Also du hast keine Berufserfahrung als Ing?

Bei dieser Berufserfahrung und Einstieg jetzt als Ing sollten so 55-65k schon drin sein.

Lounge Gast schrieb:

Hallo zusammen,

Wenn ich in einem VG mein Wunschjahresgehalt nenne, ist dies
immer inkl. Bonus?

Ich möchte mich demnächst als Prozessleit-Ingenieur bewerben.
Habe als MSR 9 Jahre Berufserfahrung (inkl. Ausbildung). habe
nebenbei studiert und bin innerhalb der Regelstudienzeit
fertig (Sehr gut für einen Berufsbegleiter)
Mein aktuelles Tarifgehalt inkl. Boni liegt ca. bei 44k als
Handwerker

Mit welchen Vorstellungen kann ich in ein solches VG gehen?
Ein VG ist u.a. bei dem Chem. Konzern, wo ich auch aktuell
arbeite.

Danke im vorraus

antworten
unown

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo,

kann mir jemand helfen?
Master Uni, Einstieg im Finanzbereich eines Pharmaunternehmens in Bayern. Mit was kann ich da rechnen? E11/4, E12/2 realistisch? Bzw. Jahresgehalt?

Weil die Frage zu den Entgeltgruppen immer wieder aufkommt, hier mal ein Link dazu:
http://www.boeckler.de/pdf/p_ta_tarife_chemieindustrie_2011.pdf

Ist zwar vom letzten Jahr, aber +4,5% müsste es ja dann für den neuen Abschluss tun?

Kann mir mal einer sagen, warum die Entgelte für Bayern vergleichsweise niedrig sind?
Oder hat vielleicht jemand nen Link, wo man darüber noch mehr erfahren kann?

VIELEN DANK!

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hi, danke
Prozessleit-Ing ist die stellenausschreibung bin dann fertiger Bachelor Elektrotechnik
Budget wird vorhanden sein, aber mir ist nicht bekannt wievie. Personalverantwortung keine.

checker schrieb:

Was ist ein Prozessleit-Ing? Hat er Budget und/oder
Personalverantwortung (als disziplinarischer Vorgesetzter)?
Wenn ja kommt da noch was dazu.

Ich gehe mal nicht vom oben genannten aus, also normaler
Angestellter. Dein studium hast du jetzt abgeschlossen, oder?
Also du hast keine Berufserfahrung als Ing?

Bei dieser Berufserfahrung und Einstieg jetzt als Ing sollten
so 55-65k schon drin sein.

Lounge Gast schrieb:

Hallo zusammen,

Wenn ich in einem VG mein Wunschjahresgehalt nenne, ist
dies
immer inkl. Bonus?

Ich möchte mich demnächst als Prozessleit-Ingenieur
bewerben.
Habe als MSR 9 Jahre Berufserfahrung (inkl. Ausbildung).
habe
nebenbei studiert und bin innerhalb der Regelstudienzeit
fertig (Sehr gut für einen Berufsbegleiter)
Mein aktuelles Tarifgehalt inkl. Boni liegt ca. bei 44k
als
Handwerker

Mit welchen Vorstellungen kann ich in ein solches VG
gehen?
Ein VG ist u.a. bei dem Chem. Konzern, wo ich auch aktuell
arbeite.

Danke im vorraus

antworten
unown

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo,

kann mir jemand helfen?
Master Uni, Einstieg im Finanzbereich eines Pharmaunternehmens in Bayern. Mit was kann ich da rechnen? E11/4, E12/2 realistisch? Bzw. Jahresgehalt?

Weil die Frage zu den Entgeltgruppen immer wieder aufkommt, hier mal ein Link dazu:
http://www.boeckler.de/pdf/p_ta_tarife_chemieindustrie_2011.pdf

Ist zwar vom letzten Jahr, aber +4,5% müsste es ja dann für den neuen Abschluss tun?

Kann mir mal einer sagen, warum die Entgelte für Bayern vergleichsweise niedrig sind?
Oder hat vielleicht jemand nen Link, wo man darüber noch mehr erfahren kann?

VIELEN DANK!

antworten
unown

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo,

kann mir jemand helfen?
Master Uni, Einstieg im Finanzbereich eines Pharmaunternehmens, >50.000 MA weltweit, in Bayern. Mit was kann ich da rechnen? E11/4, E12/2 realistisch? Bzw. Jahresgehalt?

Weil die Frage zu den Entgeltgruppen immer wieder aufkommt, hier mal ein Link dazu bzw. die Google Suche dazu, weiß nicht, ob man hier Links posten darf.

filetype:pdf ig bce entgeltgruppe 2011

Ist zwar vom letzten Jahr, aber +4,5% müsste es ja dann für den neuen Abschluss tun?

Kann mir einer sagen, warum die Entgelte für Bayern vergleichsweise niedrig sind?

Oder hat vielleicht jemand nen Link, wo man darüber noch mehr erfahren kann?

VIELEN DANK!

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo,

habe in ein paar Tagen ein Vorstellungsgespräch bei einem Edelmetall- und Technologieunternehmen (Flächentarif Chemie) mit ca. 5000 MA in Deutschland. Standort Hessen.

Ich bin Diplom-Betriebswirtin (FH) mit 3 Jahren Berufserfahrung. Habe mich für eine Stelle im Bereich Bilanzierung beworben.

Ich wüsste gerne, welches Gehalt ich bei den Gehaltsverhandlungen nennen kann. Kann mir bitte jemand helfen?

Vielen Dank!!!

antworten
checker

Re: Tarifvertrag Chemie

Chemie zahlt ja bekanntlich recht gut. Mit 3 Jahren BE bist du auch weit über die Einstiegsgehaltsdiskussion hinaus.

Du solltest MINDESTENS ca. 20% mehr verlangen als du bisher bekommen hast. Das wird oft genannt und hört man auch viel als realistischen wert bzw. verhandlungsbasis.

Unabhängig von deinem bisherigen Gehalt schätzte ich realistischer Weise das erzielbere Gehalt auf 55-75k. Kommt aber sicher auch noch auf die Region an (Land/Stadt).

Da man immer ca. 10% mehr nennen sollte als man wahrscheinlich bekommen kann solltest du etwas in der Mitte wählen:

Also ca. 65-70k bzw. 20% mehr als dein aktuelles Gehalt, wenn dieser Wert höher ist, nennen.

Bitte gib mal feedback was herausgekommen ist!

antworten
AyKay

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo zusammen,

ich benötige mal eine objektive Einschätzung, was ich als Jahresgehalt in einem chemischen Unternehmen in NRW mit mehr als 5.000 Arbeitnehmern angeben kann.

Ich habe eine abgeschlossene kaufm. Ausbildung zum Bankkaufmann sowie ein abgeschlossenes FH-Studium zum Dipl.-Kaufmann mit Schwerpunkt Controlling und Unternehmensführung. Ich arbeite seit über sechs Jahren im Vertrieb/Stabsabteilung eines Kreditinstitutes und möchte mich nun beruflich verändern. Bei der Stelle handelt es sich um eine Stelle im Controlling. Meine theoretischen Controllingkenntnisse stammen aus dem Studium, keine Praxierfahrungen vorhanden.

Kann ich den kaufm. Anfangssatz E10 oder sogar E11 verlangen? Oder was meint ihr dazu?

Über eine hilfreiche Antwort wäre ich euch sehr dankbar.

Danke.

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

65-70k halte ich für reichlich übertrieben.

Ich arbeite auch bei einem Unternehmen, was nach dem chemischen Tarifvertrag bezahlt.
Ohne Personalverantwortung wird man so leicht keine 70k verdienen.
Ich halte max. 55k? für realistisch....kommt natürlich auch drauf an, ob AT oder nicht.

Finds immer sehr krass, mit welchen Summen hier um sich geworfen wird. Man geht doch mit Fh-Abschluss und nur 3 Jahren Berufserfahrung nicht mit 70k ins Rennen...Alter Schwede!
Wir sind doch nicht im Bereich UB...

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

E11/2 K gäbe es bei uns für Dipl. FH. E11/Start steht dir zu aufgrund des Tarifvertrags.

AyKay schrieb:

Hallo zusammen,

ich benötige mal eine objektive Einschätzung, was ich als
Jahresgehalt in einem chemischen Unternehmen in NRW mit mehr
als 5.000 Arbeitnehmern angeben kann.

Ich habe eine abgeschlossene kaufm. Ausbildung zum
Bankkaufmann sowie ein abgeschlossenes FH-Studium zum
Dipl.-Kaufmann mit Schwerpunkt Controlling und
Unternehmensführung. Ich arbeite seit über sechs Jahren im
Vertrieb/Stabsabteilung eines Kreditinstitutes und möchte
mich nun beruflich verändern. Bei der Stelle handelt es sich
um eine Stelle im Controlling. Meine theoretischen
Controllingkenntnisse stammen aus dem Studium, keine
Praxierfahrungen vorhanden.

Kann ich den kaufm. Anfangssatz E10 oder sogar E11 verlangen?
Oder was meint ihr dazu?

Über eine hilfreiche Antwort wäre ich euch sehr dankbar.

Danke.

antworten
checker

Re: Tarifvertrag Chemie

Da du keine Praxiserfahrungen hast kann man sicher nciht die üblichen Summen nennen die nach 6 Jahren RELEVANTER Berufserfahrung genannt werden.

Absolventen bekommen zum Einstieg bei gut zahlenden Branchen wie Chemie und größeren Unternehmen ca. 40-45k. Nach ein paar Jahren Berufserfahrung sind es schnell 50-65k (siehe mein Post vom 9.7.).

An deiner Stelle würde ich mindestens 10% mehr verlangen als dein aktuelles Gehalt, damit du dich nach einer Verhandlung nicht schlechter stellst als bisher. Oder mindestens 65k (nennen, herauskommen kann dann eben auch etwas weniger).

@ übertreibung vom 9.7.:

Chemie und Energie zahlen ähnlich gut u. es geht hier um große unternehmen. Ich erhalte nach weniger als 2 Jahren 64k bei einem Energieunternehmen im Controlling. Kenne viele bei denen das so ist und das ist sicher nicht übertrieben.

Kommt natürlich auch auf die Region an.

AyKay schrieb:

Hallo zusammen,

ich benötige mal eine objektive Einschätzung, was ich als
Jahresgehalt in einem chemischen Unternehmen in NRW mit mehr
als 5.000 Arbeitnehmern angeben kann.

Ich habe eine abgeschlossene kaufm. Ausbildung zum
Bankkaufmann sowie ein abgeschlossenes FH-Studium zum
Dipl.-Kaufmann mit Schwerpunkt Controlling und
Unternehmensführung. Ich arbeite seit über sechs Jahren im
Vertrieb/Stabsabteilung eines Kreditinstitutes und möchte
mich nun beruflich verändern. Bei der Stelle handelt es sich
um eine Stelle im Controlling. Meine theoretischen
Controllingkenntnisse stammen aus dem Studium, keine
Praxierfahrungen vorhanden.

Kann ich den kaufm. Anfangssatz E10 oder sogar E11 verlangen?
Oder was meint ihr dazu?

Über eine hilfreiche Antwort wäre ich euch sehr dankbar.

Danke.

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Deshalb ist es auch das Beste bei so großen Firmen anzufangen. Mittelstand usw. zahlt weitaus weniger (nicht immer aber oft).

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Kennt sich jemand genauer mit IG BCE aus?
Im Internet findet man für Hessen neben den Entgeltgruppen die Stufen 0, 2, 4, 6 Jahre. Aber es gibt wohl auch einen Tarifvertrag mit A,B,C Stufen. Kann einer sagen, wie der Unterschied zu erklären ist und was für ein Gehalt in der Entgeltgruppe 11 A,B,C in Hessen angeben ist?

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo,
bezüglich IG BCE in Hessen, im Internet gibt es in jeder entgeltgruppe das gehalt nach 0 2 4 6 jahren. aber es gibt auch eine eingruppierung in A B C.
Worin bestehen die Unterschiede?
Wie hoch ist das Gehalt in 11 A bzw. B und C?
Danke

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo,
bezüglich IG BCE in Hessen, im Internet gibt es in jeder entgeltgruppe das gehalt nach 0 2 4 6 jahren. aber es gibt auch eine eingruppierung in A B C.
Worin bestehen die Unterschiede?
Wie hoch ist das Gehalt in 11 A bzw. B und C?
Danke

Lounge Gast schrieb:

Hi,
wäre jemand so lieb mir den Gehaltstarifvertrag Chemie Hessen
z

antworten
WiWi Gast

Re: Tarifvertrag Chemie

Hallo,
es gibt ja bei IGBCE die stufen nach 0 2 4 6 jahren. in Hessen gibt es aber auch die Eingruppierung in A B und C.
Worin besteht der Unterschied, bzw. wieviel Gehalt verdient man in Hessen bei Stufe 11 A, B und C?

antworten

Artikel zu Chemie

Vergütung von Reisezeiten bei Auslandsentsendung

Geschäftsreisen: Wartebereich am Flughafen - Das Warten zählt laut Urteil des Bundesarbeitsgerichts zur Arbeitszeit

Entsendet der Arbeitgeber den Arbeitnehmer vorübergehend zur Arbeit ins Ausland, sind die für Hinreise und Rückreise erforderlichen Zeiten wie Arbeitszeit zu vergüten. So lautet das aktuelle Urteil 5 AZR 553/17 des Bundesarbeitsgerichts vom 17. Oktober 2018.

Kostenloser Muster-Aufhebungsvertrag der IHK

Der Schriftzug Recht zum Thema Muster-Aufhebungsvertrag.

Ein Aufhebungsvertrag löst einen Arbeitsvertrag auf und beendet das Arbeitsverhältnissen. Im Gegensatz zu einer Kündigung wird das Arbeitsverhältnis von beiden Seiten, also Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichzeitig beendet. Durch Aufhebungsverträge wird der Kündigungsschutz im Arbeitsrecht umgangen. Die Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main bietet als Microsoft Word Vorlage zum kostenlosen Download einen Muster-Aufhebungsvertrag an.

Der Arbeitsvertrag

Ein Kugelschreiber liegt auf einem Holzuntergrund.

Der Arbeitsvertrag regelt die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien. Die schriftliche Ausarbeitung des Arbeitsvertrags hilft Missverständnisse auszuschließen und beugt späteren Streitigkeiten vor.

Probezeit – Tipps für den erfolgreichen Start

Der erste Arbeitstag rückt näher und Fragen kommen auf: Werde ich mich integrieren können? Welche Anforderungen kommen auf mich zu? In der Probezeit müssen sich Arbeitnehmer behaupten, aber auch herausfinden, ob die Position im Unternehmen das Richtige ist. Der WiWi-Treff befasst sich im Teil 2 mit interessanten Tipps für den erfolgreichen Start in die Probezeit.

Probezeit – arbeitsrechtliche Grundlagen

Werde ich mit den neuen Aufgaben zurechtkommen? Kann ich mich in das Team integrieren? Vor dem ersten Arbeitstag ist die Aufregung groß – denn nun heißt es, ab ins kalte Wasser und sich behaupten. Die Probezeit ist ideal, sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer, im Unternehmen seinen Platz zu finden oder nicht. Der WiWi-Treff befasst sich im Teil 1 mit relevanten arbeitsrechtlichen Grundlagen und Pflichten die das Thema Probezeit umfassen.

Weiterbildung: Rückzahlung von Weiterbildungskosten bei Kündigung des Arbeitsverhältnisses

Eine weiße Tür mit der Aufschrift Schulungsraum.

Die Vereinbarung von Rückzahlungskosten in Verträgen unterliegen einer Angemessenheitskontrolle. Beim vorzeitigem Beenden einer Ausbildung wollen somit viele Arbeitgeber die Ausgaben zurückerstattet bekommen. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat dennoch entschieden, dass diese Rückzahlungsklauseln an sehr strenge Voraussetzungen geknüpft sind und somit oft als unwirksam gelten.

Arbeitsrecht: Rechte der Schwerbehindertenvertretung bei Besetzung von Führungsstellen

Ein Fahrstuhl mit einem Symbol für einen Personen- und einen Behindertentransport.

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat entschieden: Bei der Besetzung einer Führungsposition muss die Schwerbehindertenvertretung nicht immer am Besetzungsverfahren beteiligt werden. Es sei denn, dass die Führungsanforderungen auch schwerbehindertenspezifische Aufgaben – wie die Gestaltung von behinderungsgerechten Arbeitsplätzen - beinhaltet.

Arbeitsvertrag: Textform ersetzt Schriftform – SMS und E-Mail werden rechtskräftig

Eine Hand hält ein Smartphone.

In Zeiten der Digitalisierung ändert sich auch die Kommunikation im Büro. Viele wünschen sich die Forderung nach einer Gehaltserhöhung oder einem Freizeitausgleich per SMS an den Arbeitgeber zu schicken – ist das möglich? Tatsächlich ist dieser Tatbestand seit dem 01. Oktober 2016 rechtskräftig. Durch das Inkrafttreten der Änderungen im deutschen Vertragsrecht ist es ab sofort möglich, Ansprüche auch per Textform gelten zu machen. Dabei muss aber der Unterschied zwischen der „Textform“ und der altbekannten „Schriftform“ beachtet werden. Und reicht die Textform auch bei einer Kündigung aus?

Probezeit: Vorausgegangenes Praktikum zählt nicht zur Probezeit einer Berufsausbildung

Gebäude des Bundesarbeitsgerichtes

Viele beginnen vor einer Berufsausbildung ein Praktikum im Unternehmen. Kann so ein vorangegangenes Praktikum als Probezeit im Anschluss angerechnet werden? Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat dazu entschieden: Ein vorausgegangenes Praktikum gilt nicht als Probezeit in einer anschließenden Berufsausbildung.

Anspruch auf Weihnachtsgeld bei gekündigtem Arbeitsverhältnis

In der Regel steht in vielen Arbeits- und Tarifverträgen geschrieben, dass nur ein Anspruch auf Weihnachtsgeld besteht, wenn sich das Arbeitsverhältnis bei der Auszahlung oder zu einem Stichtag in einem unkündbaren Zustand befindet. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat entschieden, dass ein Weihnachtsgeldanspruch maßgeblich von der Höhe und wofür abhängt.

Firmenwagen: Kein Anspruch auf private Dienstwagennutzung bei längerer Arbeitsunfähigkeit

Der vordere Innenraum eines Audis.

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat entschieden: Ist ein Arbeitnehmer dauerhaft erkrankt, darf der Arbeitgeber ihm den Firmenwagen entziehen. Die private Nutzung von Dienstwagen gilt als geldwerter Vorteil und an erbrachter Arbeitsleistung gekoppelt.

Arbeitsvertrag: Bonuszahlungen bei Investmentbank sind nicht immer verpflichtend

Investmentbanking, Investment Banking, Investment Bank, Investmentbank, IB, M&A,

Haben Investmentbanker das Recht Bonuszahlungen einzustreichen, auch wenn sich das Unternehmen in einer wirtschaftlichen Krise befindet? Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat entschieden: Ob eine Bonuszahlung erfolgt, hängt von den individuellen Zielvereinbarungen im Arbeitsvertrag fest.

Personalakte: Arbeitnehmer darf Personalakte trotz Beendigung des Arbeitsverhältnisses einsehen

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat entschieden: Nach der Beendigung eines Arbeitsverhältnisses besteht seitens des Arbeitnehmers weiterhin das Recht zur Einsicht in die Personalakte.

Arbeitsvertrag: Abgrenzung von Arbeitsverhältnis und Werkvertrag

Gesetz und Recht - Das  Paragrafenzeichen einer Schreibmaschine ist angeschlagen.

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat sich mit der Gestaltung eines Dienstvertrages im Vergleich zum Werkvertrag befasst. Die Abgrenzung von Dienstvertrag und Werkvertrag entscheidet über Steuer- und Sozialabgaben und die Einstufung als Selbständiger oder Arbeitnehmer. Maßgeblich ist hierfür die Tätigkeit.

Bonusanspruch: Gerichtliche Leistungsbestimmung und Festsetzung der Bonushöhe

Das Wort BONUS - für Gehaltsbonus - auf einer Kreidetafel geschrieben.

Entscheidet der Arbeitgeber die Bonuszahlungen nach billigem Ermessen auszusetzen, kann der Arbeitnehmer seinen Bonusanspruch gerichtlich geltend machen. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) kann die Höhe des Bonus auf Grundlage des Vertrages beider Parteien festsetzen.

Antworten auf Tarifvertrag Chemie

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 334 Beiträge

Diskussionen zu Chemie

Weitere Themen aus Arbeitsvertrag & -recht