DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Audit, Tax & Big4 FGS

Karriere im Tax ohne Jura - FGS / Big4

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Karriere im Tax ohne Jura - FGS / Big4

Hey zusammen,
was ist eurer Meinung nach eine gute Karriere im Bereich Steuern?
Derzeit arbeite ich im Bereich Corporate Tax den Big4 International sowie National. Spezialisierungen wie M&A interessieren mich eher weniger. Neugierig würde ich beim Steuerstrafrecht sein und wenn möglich mal bei einem Gerichtstermin dabei sein, wohlgemerkt in langer Zukunft. StB Titel steht bald an und nun Frage ich mich wohin die Reise noch hingehen könnte. FGS kam mir in den Sinn aber sind die Kanzleien für „nur“ StBs überhaupt sinnvoll für eine gute Karriere oder sollte man lieber bei den Big4 bleiben? Ein Wechsel als Head of Tax bei einem DAX Konzern könnte ich mir nach vielen Jahren BE dann noch vorstellen.

Was denkt ihr?

antworten
WiWi Gast

Karriere im Tax ohne Jura - FGS / Big4

Bist du Anwalt? Wenn nein, darfst du eh nicht als StB Mandanten vorm FG vertreten.

antworten
WiWi Gast

Karriere im Tax ohne Jura - FGS / Big4

WiWi Gast schrieb am 28.10.2021:

Hey zusammen,
was ist eurer Meinung nach eine gute Karriere im Bereich Steuern?
Derzeit arbeite ich im Bereich Corporate Tax den Big4 International sowie National. Spezialisierungen wie M&A interessieren mich eher weniger. Neugierig würde ich beim Steuerstrafrecht sein und wenn möglich mal bei einem Gerichtstermin dabei sein, wohlgemerkt in langer Zukunft. StB Titel steht bald an und nun Frage ich mich wohin die Reise noch hingehen könnte. FGS kam mir in den Sinn aber sind die Kanzleien für „nur“ StBs überhaupt sinnvoll für eine gute Karriere oder sollte man lieber bei den Big4 bleiben? Ein Wechsel als Head of Tax bei einem DAX Konzern könnte ich mir nach vielen Jahren BE dann noch vorstellen.

Was denkt ihr?

Head of Tax eines Dax Konzerns..... dann gib mal Gas.

antworten
WiWi Gast

Karriere im Tax ohne Jura - FGS / Big4

WiWi Gast schrieb am 29.10.2021:

Bist du Anwalt? Wenn nein, darfst du eh nicht als StB Mandanten vorm FG vertreten.

Doch! Insbesondere StB, WPs und RA dürfen als Vertreter auftreten. Siehe § 62 Abs. 2 FGO

antworten
WiWi Gast

Karriere im Tax ohne Jura - FGS / Big4

WiWi Gast schrieb am 29.10.2021:

Bist du Anwalt? Wenn nein, darfst du eh nicht als StB Mandanten vorm FG vertreten.

Doch als StB darf er das vorm Finanzgericht.
Aber nur dort

antworten
WiWi Gast

Karriere im Tax ohne Jura - FGS / Big4

WiWi Gast schrieb am 29.10.2021:

Bist du Anwalt? Wenn nein, darfst du eh nicht als StB Mandanten vorm FG vertreten.

§ 62 Abs. 2 FGO könnte hier helfen...

antworten
WiWi Gast

Karriere im Tax ohne Jura - FGS / Big4

Natürlich darf der Steuerberater vor dem FG vertreten

antworten
WiWi Gast

Karriere im Tax ohne Jura - FGS / Big4

WiWi Gast schrieb am 29.10.2021:

Bist du Anwalt? Wenn nein, darfst du eh nicht als StB Mandanten vorm FG vertreten.

Der StB darf doch vor dem FG und dem BFH vertreten

antworten
WiWi Gast

Karriere im Tax ohne Jura - FGS / Big4

Push

antworten
WiWi Gast

Karriere im Tax ohne Jura - FGS / Big4

Vorab: Das Steuerstrafverfahren wird nicht vor dem Finanzgericht oder BFH verhandelt.

Bist du sicher, dass du ins Steuerstrafrecht willst? Das ist einer der wenigen (wenn nicht der einzige) Bereiche, der wirklich nur von Juristen sinnvoll abgedeckt werden kann. Denn der Bereich hat wenig mit materiellem Steuerrecht zu tun, sondern es geht vielmehr ums Strafrecht. Dazu setzt der Bereich auch ein passendes Mindset voraus: Kannst du ruhig schlafen, wenn dein Mandant durch einen möglichen Fehler deinerseits in den Knast wandert? Findest du es toll, am Wochenende abends mal eben ins Gericht zu fahren, um deinen Mandanten aus der U-Haft zu boxen?

Abgesehen davon steht FGS BWLern sicher offen, aber einfacher als in einer Big4 wirst du dort auch nicht Karriere machen. Andererseits passen Leute mit übersteigertem Selbstbewusstsein, die Suits nachspielen wollen, ganz gut dahin.

Man wechselt nicht von extern zu Head of Tax. Das mag bei Mittelständlern gehen, wo die Steuerabteilung aus maximal 3 Leuten besteht. Wenn du in einem Konzern ins Management willst, dann solltest du nach ca. 3 Jahren (es reicht auch weniger) Big4 als Steuerreferent/Tax Manager in einen Konzern der gewünschten Branche wechseln. Dann kannst du dich entweder in ein- und demselben Konzern fortentwickeln oder du wechselst alle fünf Jahre in einen anderen Konzern derselben Branche.

antworten
WiWi Gast

Karriere im Tax ohne Jura - FGS / Big4

WiWi Gast schrieb am 31.10.2021:

Vorab: Das Steuerstrafverfahren wird nicht vor dem Finanzgericht oder BFH verhandelt.

Bist du sicher, dass du ins Steuerstrafrecht willst? Das ist einer der wenigen (wenn nicht der einzige) Bereiche, der wirklich nur von Juristen sinnvoll abgedeckt werden kann. Denn der Bereich hat wenig mit materiellem Steuerrecht zu tun, sondern es geht vielmehr ums Strafrecht. Dazu setzt der Bereich auch ein passendes Mindset voraus: Kannst du ruhig schlafen, wenn dein Mandant durch einen möglichen Fehler deinerseits in den Knast wandert? Findest du es toll, am Wochenende abends mal eben ins Gericht zu fahren, um deinen Mandanten aus der U-Haft zu boxen?

Abgesehen davon steht FGS BWLern sicher offen, aber einfacher als in einer Big4 wirst du dort auch nicht Karriere machen. Andererseits passen Leute mit übersteigertem Selbstbewusstsein, die Suits nachspielen wollen, ganz gut dahin.

Man wechselt nicht von extern zu Head of Tax. Das mag bei Mittelständlern gehen, wo die Steuerabteilung aus maximal 3 Leuten besteht. Wenn du in einem Konzern ins Management willst, dann solltest du nach ca. 3 Jahren (es reicht auch weniger) Big4 als Steuerreferent/Tax Manager in einen Konzern der gewünschten Branche wechseln. Dann kannst du dich entweder in ein- und demselben Konzern fortentwickeln oder du wechselst alle fünf Jahre in einen anderen Konzern derselben Branche.

Vielen Dank für den Einblick! Das Problem ist eben dass sich alles wirklich spannend anhört, zumindest für Steuerinteressierte. Wo die Reise am Ende hingehen soll ist eben noch offen. Um das herausfinden zu können würde ich mich gerne mal mit Leuten aus dem Konzern bzw. von FGS unterhalten. Um die verschieden Möglichkeiten auszuprobieren wird es wohl eher schwieriger.

Zum Thema Strafrecht interessiert mich allgemein der Bezug zum Gericht und eben nich genau dieser Bereich, geht auch nicht um Anwalt ist cool da Suits. Sondern speziell um das Steuerrecht mitzugestalten anstatt nur BFH Urteile zu recherchieren.

antworten
Ceterum censeo

Karriere im Tax ohne Jura - FGS / Big4

WiWi Gast schrieb am 31.10.2021:

Zum Thema Strafrecht interessiert mich allgemein der Bezug zum Gericht und eben nich genau dieser Bereich, geht auch nicht um Anwalt ist cool da Suits. Sondern speziell um das Steuerrecht mitzugestalten anstatt nur BFH Urteile zu recherchieren.

Den Bereich Steuerstrafrecht würde ich tatsächlich primär Juristen anempfehlen. Dem klassischen StB fehlen hier leider die Grundlagen des Prozessrechts.
Aber Steuerrecht "mitgestalten" und klassische Abwehrberatung (nichts anderes ist Steuerstrafrecht) passt mEn nur schwerlich zusammen.
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Karriere im Tax ohne Jura - FGS / Big4

Ganz generell ist alles, was vor Gericht landet, Abwehrberatung. Das gilt auch für die normalen FG- und BFH-Verfahren. Damit hat man -- je nach dem, bei welchem Partner man bei FGS landet -- durchaus schon viel zu tun. Aber eben in dem Sinne, dass man die Schriftsätze im Verfahren erstellt. Die mündliche Verhandlung (insbesondere vorm BFH) machen die Partner in der Regel selbst. Einzige Ausnahme: peinliche Fälle (ja, auch die bringen sicheres Geld, aber wenig Prestige). Das sieht irgendwann, wenn du mal assoziierter Partner sein solltest, ggf. (aber nicht sicher) anders aus. Aber da musst du erstmal hinkommen. Wenn du mehr Action willst, dann solltest du in eine kleine Steuerkanzlei gehen, da hast du deutlich mehr Mandantenkontakt, bist bei Betriebsprüfungen dabei, machst teilweise auch Akquise und kannst alle Jubeljahre mal vor Gericht.

Ceterum censeo schrieb am 31.10.2021:

Zum Thema Strafrecht interessiert mich allgemein der Bezug zum Gericht und eben nich genau dieser Bereich, geht auch nicht um Anwalt ist cool da Suits. Sondern speziell um das Steuerrecht mitzugestalten anstatt nur BFH Urteile zu recherchieren.

Den Bereich Steuerstrafrecht würde ich tatsächlich primär Juristen anempfehlen. Dem klassischen StB fehlen hier leider die Grundlagen des Prozessrechts.
Aber Steuerrecht "mitgestalten" und klassische Abwehrberatung (nichts anderes ist Steuerstrafrecht) passt mEn nur schwerlich zusammen.
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Karriere im Tax ohne Jura - FGS / Big4

Ceterum censeo schrieb am 31.10.2021:

Zum Thema Strafrecht interessiert mich allgemein der Bezug zum Gericht und eben nich genau dieser Bereich, geht auch nicht um Anwalt ist cool da Suits. Sondern speziell um das Steuerrecht mitzugestalten anstatt nur BFH Urteile zu recherchieren.

Den Bereich Steuerstrafrecht würde ich tatsächlich primär Juristen anempfehlen. Dem klassischen StB fehlen hier leider die Grundlagen des Prozessrechts.
Aber Steuerrecht "mitgestalten" und klassische Abwehrberatung (nichts anderes ist Steuerstrafrecht) passt mEn nur schwerlich zusammen.

naja, die Fakten sind relativ klar, man muss gute Miene zum schlechten Spiel machen und verheimlichen bringt nichts, aber auch Erfahrung haben mit vergleichbaren Fällen bzw. dem Spielraum, den die Gegenseite hat.

Schwerpunkt Juristerei - ja, aber nur Juristen da ran lassen bringt auch nichts, die gute Mischung machts, und die gute Mischung ist von Fall zu Fall anders

antworten
WiWi Gast

Karriere im Tax ohne Jura - FGS / Big4

"naja, die Fakten sind relativ klar, man muss gute Miene zum schlechten Spiel machen und verheimlichen bringt nichts, aber auch Erfahrung haben mit vergleichbaren Fällen bzw. dem Spielraum, den die Gegenseite hat."

Hmmm, ich nehme an, du meinst mit diesem Statement die Vorgehensweise im Strafrecht? Es geht darum, ob dem Mandanten die Tatbestandsmerkmale einer Steuerhinterziehung bzw. einer Steuerordnungswidrigkeit zweifelsfrei nachgewiesen werden können. Also geht es schon ums Streuen von Zweifeln, ob der Sachverhalt wirklich so war, wie von der Steuerfahndung/dem FA behauptet. Alternativ werden Verfahrensfehler angekreidet.

Ansonsten versucht man idealerweise vor einer wahrscheinlichen Entdeckung mittels Selbstanzeige Straffreiheit zu erreichen.

antworten

Artikel zu FGS

Unternehmensranking 2020: Top 15 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Die Top 15 Managementberatungen erzielen 2019 mit 12.600 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,8 Milliarden Euro Umsatz. Ihre Umsätze in Deutschland stiegen im Schnitt um 6,2 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 650 Millionen Euro Umsatz erneut die klare Nummer eins. Es folgt Simon-Kucher & Partners mit fast 360 Millionen Euro. Q_Perior aus München zählt mit 214 Millionen Euro Umsatz erstmals zu den Top 3. Die Top-Themen der deutschen Managementberatungen sind Effizienzsteigerung und Kostensenkung.

Unternehmensranking 2020: Die Top 25 IT-Beratungen

Papier und Stifte liegen auf einem Schreibtisch.

Die Umsätze der Top 25 IT-Beratungen stiegen 2019 im Schnitt um 10 Prozent. Das Spitzentrio aus Accenture, T-Systems und IBM führt Accenture mit einem Umsatz von 2,4 Milliarden Euro in Deutschland an. Capgemini kann kann den Abstand auf die Top 3 mit 1,2 Milliarden Euro deutlich verkürzen. Neu im Ranking ist Valantic mit einem Umsatzplus von 11,4 Prozent und Übernahmen der Digitalagenturen Netz98 und Nexus United.

Unternehmensranking 2020: Top 20 mittelständische IT-Beratungen

IT-Branche: Jemand programmiert an einem Notebook.

Die Umsätze der Top 20 mittelständischen IT-Beratungen sind 2019 im Schnitt um 8,4 Prozent und 250 Millionen Euro gewachsen. Die Liste wird erstmals durch die Adesso SE angeführt. Durch ein Umsatzplus von 19,7 Prozent konnte das Dortmunder Unternehmen zwei Plätze im Vergleich zum Vorjahr gutmachen. Eine hohe Nachfrage erwarten die mittelständischen IT-Beratungen in den Bereichen Big Data Analytics und Prozessautomatisierung mittels Künstlicher Intelligenz.

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland 2018

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Die Top 10 der Managementberatungen erzielen 2018 mit knapp 10.000 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,3 Milliarden Euro Umsatz, von 9,1 Milliarden Euro insgesamt. Die Umsätze der Top 10 in Deutschland sind im Jahr 2018 im Schnitt um 9,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet 2019 mit Umsatzsteigerungen von 10,3 Prozent sowie für 2020 und 2021 mit 10,4 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 600 Millionen Euro Umsatz die klare Nummer eins. Besonders stark gewachsen sind Simon-Kucher mit 22,6, Porsche Consulting mit 24,5 und Horváth mit 18,1 Prozent.

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Lünendonk hat erneut die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Top 10 der Managementberatungen erzielen rund 2 Milliarden Euro Gesamtumsatz. Die führenden Beratungen wachsen 2017 zum vierten Mal in Folge deutlich zweistellig. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2017 im Schnitt um 12,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2018 und 2019 mit Umsatzsteigerungen in ähnlicher Höhe. Porsche Consulting wuchs organisch mit 19,3 Prozent noch stärker.

Unternehmensranking: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Ein spanischer Stier aus Metall steht für Konjunktur und den Ifo-Geschäftsklimaindex.

Die Schere zwischen den Big Four und den übrigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland geht weiter auseinander. PricewaterhouseCoopers (PwC) führt weiterhin die Spitze der Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen an. Im Schnitt sind die 25 nach Inlandsumsatz führenden WP-Gesellschaften und Steuerberatungen um 7,2 Prozent gewachsen. Die Deutschlandumsätze der Big Four stiegen sogar um 11,8 Prozent. Dies sind Ergebnisse aus dem Unternehmensranking 2017 von Lünendonk.

Unternehmensranking 2016: Die Top 25 IT-Beratungen

Ein Mann arbeitet an einem Laptop, den er auf dem Schoß hält.

Die Top 25 IT-Beratungen befinden sich weiterhin im Aufschwung. Im Schnitt stiegen die Umsätze der untersuchten IT-Dienstleistungsunternehmen um 7,5 Prozent und damit um 1,1 Milliarden Euro mehr als im Vorjahr. Acht der IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen sind sogar um mehr als 10 Prozent gewachsen. Die Top-Unternehmen stellten mehr als 2.400 neue Mitarbeiter ein.

Unternehmensranking 2016: Consulting Impact Study - Deutschlands wirkungsvollste Berater

Die drei großen Strategieberatungen McKinsey, BCG und Bain führen das aktuelle WGMB-Consulting-Ranking 2016 an. Auf Platz 4 folgt die Unternehmensberatung Berylls Strategy Advisors, die zudem den Spitzenplatz unter den „Spezialisten“ der Beratungen erreicht. Welche Berater den größten Einfluss besitzen, hat die Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) von Wirtschaftsprofessor Dietmar Fink im „Consulting Impact Study 2016“ unter über 1.000 Führungskräften exklusiv für das manager magazin erhoben.

Unternehmensranking 2016: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Eine Tasse Tee neben Zeichnungen und einem Kompass.

PricewaterhouseCoopers (PwC) führt erneut die Spitze der Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen an. Erstmals schaffte es Ernst & Young (EY) auf den zweiten Platz, gefolgt von KPMG. Im Schnitt sind die 25 nach Inlandsumsatz führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland um 8,1 Prozent gewachsen. Dies sind Ergebnisse aus dem aktuellen Unternehmensranking des Marktforschungsunternehmens Lünendonk.

Unternehmensranking 2016: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Zwei Manager mit Koffern am Flughafen.

Lünendonk hat die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2015 im Schnitt um 9,4 Prozent gewachsen sind. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2016 mit einen Umsatzsteigerung von mehr als 10,8 Prozent.

1.600 deutsche Hidden Champions mit Spitzenposition im Weltmarkt

Hidden Champions: Kampfflieger am Himmel. Einer tanzt aus der Reihe.

Deutschland hat viele innovative mittelständische Unternehmen mit einer Spitzenposition auf dem Weltmarkt. Die Stärke dieser sogenannten „Hidden Champions“ Unternehmen speist sich aus der Fokussierung auf relativ kleine Märkte und einem hohen Grad an Spezialisierung auf bestimmte Produkte oder Anwendungen. Die Wachstumschancen der Hidden Champions hängen dabei stark von der Nachfrageentwicklung in diesen Nischenmärkten ab. Nur wenige Hidden Champions schaffen es, zu wirklichen Großunternehmen zu wachsen, wie der Innovationsindikator 2015 zeigt.

Unternehmensranking 2015 - Die TOP 50 innovativsten Unternehmen weltweit

Apple-Logo

Deutsche Unternehmen holen bei der Innovationsführerschaft wieder auf. Mit BMW und Daimler sind erstmals wieder zwei deutsche Unternehmen unter den Top Ten der Welt. Schnelle, schlanke und facettenreiche Innovationen sind erfolgskritisch. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „The Most Innovative Companies 2015 der Boston Consulting Group.

Unternehmensranking 2015: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Der Blick in einen Kompass.

Die 25 größten Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland erreichten 2014 ein Umsatzwachstum von 6,1 Prozent und erwarten dies auch in 2015. PwC wuchs um 2 Prozent und liegt mit 1,55 Milliarden Euro Umsatz auf Rang 1, gefolgt von KPMG mit 1,38 Mrd. Euro und plus 3,6 Prozent. Knapp dahinter liegt EY mit plus 8 Prozent und 1,37 Mrd. Euro Umsatz. Auf Platz 4 folgt Deloitte mit 729 Mio. Euro Umsatz und einem Zuwachs von 9,4 Prozent.

Unternehmensranking 2015: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Ein gelbes Schild an einer Wand mit den Worten: Home of Coaching.

Lünendonk hat die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2014 im Schnitt um 9,2 Prozent gewachsen sind. Die Branche rechnet für 2016 mit zweistelligen Wachstumsraten und plant in großem Umfang Neueinstellungen.

Unternehmensranking 2015: Die Top 25 IT-Beratungen in Deutschland

Für die meisten der 25 führenden IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen war das Jahr 2014 ein Rekordjahr. Im Schnitt stiegen die Umsätze der IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland um 7,2 Prozent. 10 Unternehmen wuchsen sogar um mehr als 10 Prozent. Die Top 25 Unternehmen stellten 1.700 neue Mitarbeiter in Deutschland ein.

Antworten auf Karriere im Tax ohne Jura - FGS / Big4

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 15 Beiträge

Diskussionen zu FGS

2 Kommentare

Alternative zu Big4

WiWi Gast

Hängt bei ES sehr stark vom Partner und Rest des Team ab. Strukturen und Arbeitsweise sind generell eher altbacken. Bewirb dich, s ...

15 Kommentare

Einstieg bei FGS

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 11.01.2022: Wenn du einen Dr. hast ist der Bachelor nicht so entscheidend ;-) ...

5 Kommentare

Bewerbungsgespräch FGS

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 25.03.2021: Okay. Kann ich leider nicht viel zu sagen. War in Bonn bei FGS, weiß dort aus eigener Erfah ...

Weitere Themen aus Audit, Tax & Big4