DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Fachdiskussion BWLPricing

Hilfe Preisgrenzen/"make or buy"

Autor
Beitrag
Impact

Hilfe Preisgrenzen/"make or buy"

Moin, ich benötige Hilfe zu folgender Fragestellung.

Preisgrenzen im Ein- und Verkauf/Make or Buy

Welche betriebswirtschaftlichen Gründe gibt es, von den üblichen Entscheidungsregeln zu "make or buy" abzuweichen?

Ich wäre über jeden Antwort dankbar

antworten
WiWi Gast

Hilfe Preisgrenzen/"make or buy"

Die Make or Buy Regel hat nichts mit Verkaufen zu tun. Und die Gründe findest Du, in dem Du die entsprechenden Suchbegriffe bei Google eingibst !

antworten
WiWi Gast

Hilfe Preisgrenzen/"make or buy"

moin falls du was hast kannst du es reinschreiben wäre nice brauche auch was für ne ähnliche Fragestellung

antworten
WiWi Gast

Hilfe Preisgrenzen/"make or buy"

Verringerung von Lieferantenrisiken würde mir da einfallen. Man will ja kein Kunde eines heute günstigen Lieferanten sein, der morgen vielleicht die Preise stark erhöht (z.B. durch Markmacht) bei einem Bauteil o.Ä., das sich in der Produktionskette nicht ersetzen lässt.

Marketinggründe können auch dafür sprechen. Für eine urdeutsche Marke könnte es ein Genickbrecher sein, wenn man auf einmal "Made in China" auf den Produkten stehen hat, obwohl sie dadurch günstiger bei gleicher Qualität sein können.

antworten

Artikel zu Pricing

Value Pricing - Die unbegründete Angst vor der Preiserhöhung

Geld-Stapel mit Euro-Münzen.

Obwohl sie die Notwendigkeit eines verbesserten Preisfindungsprozesses sehen, nutzen bisher nur etwa sieben Prozent der Hersteller von Investitionsgütern fortgeschrittene Pricing-Methoden.

Aktuelle Studie ermittelt wachsende Bedeutung von Kundenkarten

Ein Postkartenständer mit einer blauen Karte und der weißen Schrift: Null Langeweilig und einer gelben mit grüner Schrift: Alle,Alle!

Unternehmen, die bereits ein eigenes Kartensystem einsetzen, bestätigen ganz klar dessen Nutzen. Grundvoraussetzung für den Einsatz von Kundenkartensystemen ist es, dem Endkunden einen spürbaren Vorteil zu vermitteln.

»Geiz ist geil«-Trend auch bei Dienstleistungen

Der plastische Schriftzug Geiz in grün mit weißer Umrandung.

Low Cost-Modelle aus Konsumgüterbranche als Erfolgsmodell für Dienstleister - Airlines als Vorreiter - Marktanteil von 40% möglich

Konkurrenzorientierte Preisbestimmung <br>(competition-based pricing)

Eine große, alte Marketing-Bibliothek.

Nachfrageorientierte Preisbestimmung <br>(demand-based pricing)

Eine große, alte Marketing-Bibliothek.

Preisbestimmung (pricing)

Eine große, alte Marketing-Bibliothek.

Zur Festlegung des Preises (Pricing) wurden verschiedene Methoden entwickelt.

Preisbestimmung im Produktmix <br> (product mix pricing)

Eine große, alte Marketing-Bibliothek.

Preis

Eine große, alte Marketing-Bibliothek.

Preispolitik (pricing policy)

Eine große, alte Marketing-Bibliothek.

Preispolitik ist die Analyse, Planung, Umsetzung und Kontrolle von Aktivitäten bezüglich des Preises als Marketing-Instrument.

E-Book: Schüler- und Lehrerheft Wirtschaftslehre »Finanzen & Steuern«

E-Book: Schüler- und Lehrerheft Wirtschaftslehre »Finanzen & Steuern«

Die aktuelle Neuauflage des kostenlosen Unterrichtsmaterials "Finanzen und Steuern" für Lehrkräfte, Schüler und Schülerinnen steht wieder zum Download. Das Themenheft vermittelt ein Grundwissen über das deutsche Steuersystem, den Staatshaushalt und die internationale Finanzpolitik.

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 1: Datenbank finden

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der erste Teil der Serie zeigt die wissenschaftliche Recherche in Datenbanken und Katalogen. Eine Liste der wichtigsten WiWi-Datenbanken liefert bewährte Recherche-Quellen.

Die verborgenen Potenziale der Bibliotheken

Eine große, alte Bibliothek.

Die Alternative zu Fernleihe oder Bücherkauf: Anschaffungsvorschläge für die Bibliotheken. Was nur wenigen bekannt ist: Fast jeder kann Universitäts-, Fach-, Instituts- und Stadtbibliotheken Bücher zur Anschaffung vorschlagen.

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Das Wichtigste im Taschenformat: Die Hans Böckler Stiftung hat wieder eine kostenlose Datenkarte mit einer Reihe wichtiger Daten zu Wirtschaft und Arbeitsmarkt der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2017 herausgegeben. Darüber hinaus stehen auch für alle Bundesländer entsprechende Datenblätter und eine englische Datenkarte für Deutschland zum Download bereit.

Wer-zu-wem.de - Markenhersteller von Aldi, Lidl & Co.

Das Aldischild mit seinem Emblem in den typischen Farben weiß, rot und blau, hägt an dem Filialengiebel.

Datenbank mit über 3.500 Marken, der Markenhersteller und 3.000 Adressen von Vertriebsfirmen, Händlern und Dienstleistern wie Aldi und Lidl.

Virtuelle Bibliothek Wirtschaftswissenschaften

Virtuelle Bibliothek Wirtschaftswissenschaften

Umfangreiche WiWi-Linksammlung - Der Internetkatalog der Düsseldorfer Bibliothek umfasst die wichtigsten Verweise im Bereich der Wirtschaftswissenschaften.

Antworten auf Hilfe Preisgrenzen/"make or buy"

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 4 Beiträge

Diskussionen zu Pricing

Weitere Themen aus Fachdiskussion BWL