DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
GehaltsverhandlungPE

Vertragsverhandlung PE / Formulierung des Bonusanteils

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Vertragsverhandlung PE / Formulierung des Bonusanteils

Hi Leute,

bei mir steht morgen die Vertragsverhandlung für eine Analystenstelle bei einem PE an.

Weiß über Umwege, dass intern überlegt wird, die Konditionen etwas zu erhöhen. Zudem ist das Gehalt + Bonusband zumindest auf Analystenstelle nicht fest vorgegeben, das sie schon länger keinen Analysten mehr hatten.

Da es mein 1. Job ist und ich sowas noch nicht gemacht habe, folgende Fragen:

  1. Ich weiß, dass eine sehr signifiakten Summe des Vertrages variabel sein wird - wie wird das ganze eigentlich im Vertrag konkret festgehalten? Angenommen es wird mit 30-40% Bonus geplant, wird da eine Range oder eine konkrete Zahl reingeschrieben? Oder erstmal gar nichts?

  2. Mir ist bewusst, dass ich mich über die Position glücklich schätzen kann und meine Verhandlungsmacht nicht die Größte ist - aber gegeben der oben beschrieben "Offenheit", das Gehalt ein wenig anzuheben + Sie wollen mich umbedingt, könnte ich vielleicht schon etwas verhandeln - würdet ihr es probieren?

  3. Denkt ihr, ein "Signing Bonus" wie bspw im IB wäre realistisch? Muss natürlich den kompletten Umzug etc stemmen und habe als Student nicht die größten Reserven, da wäre eine kleine Unterstützung vorab schon sehr hilfreich - höre mir hier gern eure Einschätzung an, ob sowas im PE überhaupt gemacht wird.

Danke!

antworten
WiWi Gast

Vertragsverhandlung PE / Formulierung des Bonusanteils

Zu 1: Bei mir steht ein Zielbonus (Target), allerdings stehen die Einzelheiten in den Betriebsvereinbarungen. Diese sollten mit den Vertragsunterlagen zugesendet werden.

Zu 2: Halte ich als Berufseinsteiger für schwierig, aber nicht unmöglich. Vielleicht bei deiner internen Quelle nachhören, bevor es in der Vertragsrunde angesprochen wird.

Zu 3: "Signing" nein aber umzugspauschale Ja. Einfach und offen die Thematik ansprechen, die meisten Unternehmen haben Regelungen für sowas.

antworten
WiWi Gast

Vertragsverhandlung PE / Formulierung des Bonusanteils

WiWi Gast schrieb am 29.08.2022:

Zu 1: Bei mir steht ein Zielbonus (Target), allerdings stehen die Einzelheiten in den Betriebsvereinbarungen. Diese sollten mit den Vertragsunterlagen zugesendet werden.

Zu 2: Halte ich als Berufseinsteiger für schwierig, aber nicht unmöglich. Vielleicht bei deiner internen Quelle nachhören, bevor es in der Vertragsrunde angesprochen wird.

Zu 3: "Signing" nein aber umzugspauschale Ja. Einfach und offen die Thematik ansprechen, die meisten Unternehmen haben Regelungen für sowas.

Danke dir!

antworten
WiWi Gast

Vertragsverhandlung PE / Formulierung des Bonusanteils

Signing Bonus ist realistisch und kannst du versuchen. Kenne das von anderen PE-Unternehmen, auch auf Analystenebene.

WiWi Gast schrieb am 29.08.2022:

Zu 1: Bei mir steht ein Zielbonus (Target), allerdings stehen die Einzelheiten in den Betriebsvereinbarungen. Diese sollten mit den Vertragsunterlagen zugesendet werden.

Zu 2: Halte ich als Berufseinsteiger für schwierig, aber nicht unmöglich. Vielleicht bei deiner internen Quelle nachhören, bevor es in der Vertragsrunde angesprochen wird.

Zu 3: "Signing" nein aber umzugspauschale Ja. Einfach und offen die Thematik ansprechen, die meisten Unternehmen haben Regelungen für sowas.

Danke dir!

antworten

Artikel zu PE

Campus for Finance – WHU Private Equity Conference 2022

WHU Private-Equity-Conference: A New Era of Private Equity – Creating Long-Term Value Through Impact Investing

Vom 10.-11. März 2022 findet die 17. Campus for Finance – WHU Private Equity Conference unter dem Thema “A New Era of Private Equity – Creating Long-Term Value Through Impact Investing“ in Vallendar bei Koblenz statt. Sie wird von der studentischen Initiative "Campus for Finance" der WHU – Otto Beisheim School of Management veranstaltet. Über WiWi-TReFF erhalten Wirtschaftsstudierende 25 Prozent Ermäßigung für die Konferenz. Die Bewerbungsfrist endet am 3. März 2022.

Dr. Momtaz mit erster Professur für Private Equity in Deutschland

Dr. Paul P. Momtaz übernimmt die neue Professur für Private Equity

Es ist ein Novum in der deutschen Hochschullandschaft. Seit September existiert an der Goethe-Universität die erste deutsche Professur, die explizit "Private Equity" im Namen führt. Berufen wurde der Ökonom und Mathematiker Dr. Paul P. Momtaz. Gestiftet hat die zunächst auf sechs Jahre befristete Professur das Frankfurter Ehepaar Martin und Sabine Huth.

»Heuschrecken« besser als ihr Ruf

Eine Heuschrecke blickt in die Kamera.

Finanzinvestoren sind deutlich besser als ihr Ruf. Zu diesem Schluss kommen Forscher der Universitäten Bonn und Aberdeen sowie der TU München in einer aktuellen Studie.

Arbeitsblatt »Hedgefonds und Private Equity«

Eine Kuchenrolle mit heller und dunkler Füllung.

Das Lernmaterial-Arbeitsblatt über Hedgefonds und Private-Equity von Jugend und Bildung informiert über deren Rolle als Kapitalgeber für deutsche Unternehmen.

BVK-Studie: Private Equity sorgt für erfolgreichen Börsennachschub

Börse, Chart, Trading, Aktien, Kurse, Analyse, Kerzenchart, Trader, Broker,

Unternehmen aus den Portfolios von Private Equity-Gesellschaften sind wichtige Impulsgeber für den Aufschwung im deutschen Aktienemissionsmarkt.

LMU Private Equity Conference in München

Die von der Studierendeninitiative TEG (The Entrepreneurial Group) veranstaltete LMU Private Equity Conference findet am 8. November in München statt.

Die Gehaltsverhandlung

Nebenjob, Studentenjob,

Während der Absolvent vor der Gehaltsverhandlung von üppigen Gehältern träumt, wollen die Personaler die Kosten gering halten. Tipps für die Gehaltsverhandlung helfen, die eigene Vorstellung überzeugend vorzutragen.

Gehaltsverhandlung stresst Mitarbeiter besonders

Spielchips symbolisieren den Gehaltspoker bei einer Gehaltsverhandlung

Herzklopfen, trockener Mund, Aufregung – die Gehaltsverhandlung gehört für Arbeitnehmer zu den größten Stressfaktoren am Arbeitsplatz. Warum sind Mitarbeiter in der Gesprächssituationen einer Gehaltsverhandlung besonders nervös? Welche Tipps führen trotzdem zu einem erfolgreichen Abschluss?

Grundgehälter im Finanzsektor steigen leicht

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Die erwarteten Gehaltserhöhungen im Finanzsektor liegen zwischen 1,9 und 2,4 Prozent. Auch die Boni werden ähnlich stark steigen. Das sind die Ergebnisse einer Studie der Unternehmensberatung Mercer, für die Vergütungsinformationen von 42 Banken, Versicherern und weiteren Finanzunternehmen aus 14 Ländern analysiert wurden.

Gehaltsbiografie 2017: Gehaltserhöhungen nur bis 40 Jahre?

Regelmäßige Gehaltserhöhungen erwartet jeder. Doch bis wann können Arbeitnehmer mit Gehaltserhöhungen rechnen? Steigt das Gehalt immer weiter? Die Gehaltsbiografie 2017 der Karriereplattform Gehalt.de analysiert wichtige Parameter wie Geschlecht, Ausbildung, Firmengröße und Branche.

Gender Pay Gap: Frauen verdienen 21 Prozent pro Stunde weniger

Der durchschnittliche Bruttostundenverdienst von Frauen war 2016 mit 16,26 Euro um 21 Prozent niedriger als der von Männern mit 20,71 Euro. Die wichtigsten Gründe für die Differenzen waren Unterschiede in den Branchen und Berufen, sowie ungleich verteilte Arbeitsplatzanforderungen hinsichtlich Führung und Qualifikation. Darüber hinaus sind Frauen häufiger als Männer teilzeit- oder geringfügig beschäftigt. Das teilte das Statistische Bundesamt mit.

Urlaubsgeld: Meist 30 Tage Urlaub und bis zu 2.270 Euro für die Urlaubskasse

Ein länglicher Pool eines Hotels mit Liegen und Blick auf das Meer.

43 Prozent der Beschäftigten erhalten von ihrem Arbeitgeber ein Urlaubsgeld. Zwischen 155 und 2.270 Euro bekommen Beschäftigte dabei. Zu diesem Ergebnis kommt eine Online-Umfrage vom WSI-Tarifarchiv der Hans-Böckler-Stiftung.

Gehaltsverhandlung: Mit krummen Summen mehr Gehalt

Ein Zahlencode auf einer kleinen, blauen Tafel.

Wer mit einer krummen Summe in die Gehaltsverhandlungen geht, kommt mit einem höheren Ergebnis wieder raus, berichtet die Zeitschrift »Wundertwelt Wissen« in ihrer Februar-Ausgabe.

Gehälter in Deutschland steigen 2015 um gut drei Prozent

Die Gehälter in Deutschland werden im kommenden Jahr im Schnitt um 3,1 Prozent steigen. Das zeigt die Gehaltsentwicklungsprognose 2015 für 26 europäische Länder der Managementberatung Kienbaum.

Vielfältige Benachteiligungen von Frauen im Erwerbsleben

Ein grünes Auge einer Frau schaut durch ein Loch in einem  gelben Ahornblatt.

Der durchschnittliche Bruttomonatsverdienst von Frauen lag in Deutschland in den Jahren 2009-2013 rund 20 Prozent unter dem der Männer. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Analyse, die das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung zum Equal-Pay-Day vorlegt.

Antworten auf Vertragsverhandlung PE / Formulierung des Bonusanteils

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 4 Beiträge

Diskussionen zu PE

451 Kommentare

Gehalt Private Equity

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 27.01.2023: Was für ein Unsinn. Bei keinem Midcap ist die Management Fee 1.5%, selbst bei Megafunds ist d ...

Weitere Themen aus Gehaltsverhandlung