DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Jobwechsel & ExitBerufsfelder

Berufsmöglichkeiten

Autor
Beitrag
Chiko87

Berufsmöglichkeiten

Hallo liebe Freunde,
Mein Anliegen ist traurig und seltsam zugleich.kurz zu meiner Geschichte.
Ich habe in einer Universität Wirtschaftswissenschaften Bachelor of Science studiert. Ich habe es damals gewählt weil meine Freunde alle zur Uni gegangen sind und BWL studiert hatten. Ich hatte mir keine Gedanken über zukünftliche Pläne gemacht und hoffte vielmehr, dass ich dadurch irgendwo schon einen guten job kriegen würde, da es BWL und VWL gleichzeitig ist. Die Spezialisierung konnte man nicht wählen. Wir hatten die Staat und Globalisierung als Spezialisierung. Als mein Studium vorbei war, war ich ein halbes Jahr arbeitslos. Dann arbeitete ich in einer öffentlichen Stelle im Jobcenter halbes Jahr lang gearbeitet. Man bekam keinen unbefristeten Vertrag. Da ich in meiner Studienzeit im Einzelhandel tätig war, bekam ich ein Angebot als Stellvertretender Marktleiter im Einzelhandel eine Stelle. Seitdem arbeite ich dort.
Das Traurige ist: Ich weiss nicht, wo ich genau mit meinem Abschluss mich bewerben kann. Denn überall seh ich immer wieder, dass ich keine Spezialisierung habe (zb die BWL Stellen, die immer eine Spezialisierung erwarten). Ich würde gerne in einer Behörde arbeiten. Aber selbst für eine normale Verwaltungsstelle erwarten die immer eine befähigung für das erste einstiegsamt der laufbahngruppe 2.

Ich hoffe, dass einer von euch mir vielleicht wertvolle Tipps geben kann, wo ich mit meinem Abschluss mich bewerben kann bzw. Wo man generell mit diesem Abschluss arbeiten kann. Wenn man Wirtschaftswissenschaften bei den Jobbörsen eingibt, dann kommen dann immer alle Stellen wild durcheinander. Ich bedanke mich für eure Aufmerksamkeit.
Mit freundlichen Grüßen

antworten
WiWi Gast

Berufsmöglichkeiten

Chiko87 schrieb am 02.12.2019:

Hallo liebe Freunde,
Mein Anliegen ist traurig und seltsam zugleich.kurz zu meiner Geschichte.
Ich habe in einer Universität Wirtschaftswissenschaften Bachelor of Science studiert. Ich habe es damals gewählt weil meine Freunde alle zur Uni gegangen sind und BWL studiert hatten. Ich hatte mir keine Gedanken über zukünftliche Pläne gemacht und hoffte vielmehr, dass ich dadurch irgendwo schon einen guten job kriegen würde, da es BWL und VWL gleichzeitig ist. Die Spezialisierung konnte man nicht wählen. Wir hatten die Staat und Globalisierung als Spezialisierung. Als mein Studium vorbei war, war ich ein halbes Jahr arbeitslos. Dann arbeitete ich in einer öffentlichen Stelle im Jobcenter halbes Jahr lang gearbeitet. Man bekam keinen unbefristeten Vertrag. Da ich in meiner Studienzeit im Einzelhandel tätig war, bekam ich ein Angebot als Stellvertretender Marktleiter im Einzelhandel eine Stelle. Seitdem arbeite ich dort.
Das Traurige ist: Ich weiss nicht, wo ich genau mit meinem Abschluss mich bewerben kann. Denn überall seh ich immer wieder, dass ich keine Spezialisierung habe (zb die BWL Stellen, die immer eine Spezialisierung erwarten). Ich würde gerne in einer Behörde arbeiten. Aber selbst für eine normale Verwaltungsstelle erwarten die immer eine befähigung für das erste einstiegsamt der laufbahngruppe 2.

Ich hoffe, dass einer von euch mir vielleicht wertvolle Tipps geben kann, wo ich mit meinem Abschluss mich bewerben kann bzw. Wo man generell mit diesem Abschluss arbeiten kann. Wenn man Wirtschaftswissenschaften bei den Jobbörsen eingibt, dann kommen dann immer alle Stellen wild durcheinander. Ich bedanke mich für eure Aufmerksamkeit.
Mit freundlichen Grüßen

Was hast du denn im ÖD gemacht, im Jobcenter das halbe Jahr? Fallmanager? Warum wurde nicht verlängert?
In ner Behörde arbeiten bedeutet ÖD, und die Befähigung für die Laufbahngruppe ist doch ein Studium in deinem Fall? Was hindert dich, Jobbörsen speziell für ÖD z.B bund.de zu durchsuchen und dich einfach mal zu bewerben? Die suchen doch Wiwis, probier es auch ohne vermeintl. wichtige Spezialisierung...Wenn dir der Einzelhandel keinen Spaß macht, dann vielleicht etwas hinter den Kulissen dort, Controlling mit Weiterbildung oder so?

antworten
WiWi Gast

Berufsmöglichkeiten

Wenn du beim Jobcenter nach einem halben Jahr rausgeflogen bist (also nach der Probezeit), dann hast du schlechte Performance gebracht oder konntest mit den Kunden nicht umgehen. Die arbeiten dort niemanden ein halbes Jahr ein um ihn direkt wieder zu entlassen. Aktuell entfristen die dort sogar viele Leute.

antworten
WiWi Gast

Berufsmöglichkeiten

Für die Stellensuche im ÖD empfehle ich dir die Seite interamt.de. Hier findest du mit Abstand die meisten Stellenausschreibungen für den öffentlichen Dienst.

antworten

Artikel zu Berufsfelder

Berufe für Wirtschaftswissenschaftler 1: Marketing, Vertrieb, Personal, IT

Eine Frau mit einem Lapptop sitzt an einem großen Tisch mit mehreren Stühlen in einem Büro.

Studienberufe sind in der Marketingbranche beliebter denn je. Wer außergewöhnlich gut ist, kann vielfältige Aufgaben übernehmen und das Unternehmen oder seine Marken positiv aufladen. Der beste Einstieg gelingt oft über Trainee-Stellen. Dagegen werden junge Akademiker im Bereich Vertrieb und Verkauf häufig für den Direkteinstieg gesucht. Im Zuge des demografischen Wandels und der Digitalisierung ist gleichermaßen das Personalwesen gefragt. Um die richtigen Antworten auf den kommenden Fachkräftemangel zu finden, sind Human Resource Manager erwünscht, die das Unternehmen kurz-, mittel- und langfristig strategisch unterstützen.

Berufe für Wirtschaftswissenschaftler 3: Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung, Öffentlicher Dienst, Kammern, Verbände

Ein blaues Schild mit der Aufschrift Steuerberatung und einem Muster mit grünen und weißen Punkten.

Der Weg zum Steuerberater (StB) ist schwer aber die Berufsaussichten sind glänzend. Steuerberater sind in Deutschland gefragt und werden mit einem entsprechend guten Gehalt entlohnt. Noch exklusiver ist die Berufsgruppe der Wirtschaftsprüfer (WP), von denen es nur rund 14.000 Personen in Deutschland gibt. Vor allem im Bereich der Unternehmensberatung gibt es aktuell einige Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, die Ausschau nach jungen Talenten halten und mit attraktiven Gehältern locken. Im Gegensatz zum Beruf der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer finden Absolventen im Öffentlichen Dienst, in Kammern und Verbänden geregelte Arbeitszeiten und eine ausgezeichnete Work-Life-Balance.

Berufe für Wirtschaftswissenschaftler 2: Finance, Controlling, Einkauf, Banken, Logistik, Versicherungen

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Als Fach- und Führungskräfte im Finanz- und Rechnungswesen sowie Controlling können Absolventen der Wirtschaftswissenschaften in viele Branchen eintauchen. In so ziemlich jedem Unternehmen werden Finanzexperten benötigt. Bei Banken und Versicherungen ist der Einstieg als Trainee für Hochschulabsolventen gängig. Auch im Einkauf, in der Logistik und in der Materialwirtschaft sind Wirtschaftswissenschaftler gefragt, die analytisches und logisches Denken mit sich bringen. In allen Branchen ist eins sicher: attraktive Gehälter und gute Aufstiegschancen.

Warum das Huhn die Straße überquerte? XII - Berufsgruppen

Ein braunes Huhn in der Sonne.

Seit Jahrhunderten beschäftigt diese Frage alle großen Denker.

Wer verdient was? Vergütungsreport des WSI

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt und im Hintergrund ist ein 100 Euroschein..

Der neue kostenlose Vergütungsreport »Wer verdient was? Ausgabe 2003« des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung verzeichnet tarifliche Grundvergütungen von 160 Berufen und Tätigkeiten.

Jobwechsel ist häufigster Grund für Gehaltserhöhungen

Gehaltserhöhung: Ein Junger man im Sprung symolisiert einen Jobwechsel mit Gehaltssprung

Eine hohe Firmentreue sorgt nicht für ein Lohnplus. Bei jedem dritten Deutschen war der Grund für die letzte Gehaltssteigerung ein Jobwechsel. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie mit 1.000 Arbeitnehmern des Personaldienstleisters Robert Half.

Abfindung für eigene Kündigung steigert Mitarbeiterzufriedenheit

Ein Schild mit der Aufschrift "Exit - Thank you for Visiting" symbolisiert das Thema der Abfindung für die Mitarbeiterzufriedenheit.

Der Ansatz klingt zunächst unlogisch: Amazon gibt seinen Mitarbeitern in den USA die Möglichkeit, zu kündigen und dabei noch bis zu 5.000 Dollar Abfindung zu kassieren. Die einzige Bedingung: Sie dürfen sich nicht noch einmal dort bewerben. Warum der Konzern das anbietet und wieso das sinnvoll sein kann, kommentiert Sven Hennige, Senior Managing Director Central Europe & France bei Robert Half.

Headhunter of the Year Award 2017 – Die Besten der Besten

Gewinner Foto Headhunter of the Year 2017

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2017 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Candidate Experience und Client Experience sowie im Executive Search für "Boutiques & Local Players" und "Large Players & Holdings". Die Headhunter des Jahres sind: Geneva Consulting & Management Group GmbH, SELECTEAM Deutschland GmbH, Sapplier GmbH, Pentagon AG; Passion for People GmbH.

Headhunter of the Year 2016 – die Gewinner sind gekürt

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2016 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Recruiting Innovation, Best eBrand, Candidate Experience und Executive Search. Die Headhunter des Jahres sind: Pape Consulting Group AG, Dr. Terhalle & Nagel Personalberatung GmbH, MANNROTH GmbH & Co. KG, Dwight Cribb Personalberatung GmbH, Pentagon AG.

Headhunter of the Year 2016 – Nominierte stehen fest

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

32 nominierte Unternehmen aus der Personalberatungsbranche haben es in die Endauswahl geschafft und hoffen am 2. Juni auf den Preis „Headhunter of the Year 2016“. Der Preis „Headhunter of the Year“ wird in den Kategorien Candidate Experience, Executive Search, Recruiting Innovation, Best eBrand und Best Newcomer vom Karrieredienst Experteer vergeben. Insgesamt haben sich 88 Unternehmen beworben.

Personalberatung in Deutschland 2014/2015 - Führungskräfte mit IT-Know-how heiß begehrt

Ein Arbeitsplatz mit Laptop, einer Kaffeetasse, zwei Stiften und zerknüllten Zetteln.

Der Branchenumsatz der Personalberatung stieg in Deutschland im Jahr 2014 um 5,7 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro. Die Prognose für 2015 liegt bei 6,2 Prozent. Heiß begehrt sind Fach- und Führungskräfte mit Know-how in Digitaler Transformation. Jobsuchmaschinen, Expertenplattformen und Social-Media-Kanälen wie Xing oder Linkedin verändern die Branche.

Studie: Jeder zweite Deutsche unzufrieden im Job

Jobzufriedenheit Umfrage zum Arbeitsklima

Fast die Hälfte der Arbeitnehmer in Deutschland ist mit ihrem Job nicht zufrieden. 45 Prozent der Arbeitnehmer wollen in den nächsten zwölf Monaten den Job wechseln. Der Wunsch nach mehr Gehalt, Abwechslung und Anerkennung geben häufig den Ausschlag.

Rivalität am Arbeitsplatz: Wenn Wettbewerb zu weit geht

Kämpfende Hirsche, die mit ihrern Geweihen aufeinander losgehen.

Eine internationale Monster Umfrage zeigt, dass jeder fünfte Befragte bereits den Job gewechselt hat, um Arbeitsplatzrivalitäten zu entfliehen. Weitere 26 Prozent haben schon eine Kündigung aus diesem Grund in Betracht gezogen.

BDU-Marktstudie: Personalberatung in Deutschland 2013/2014 - Starker Stellenmarkt

Ein Anschluß für Starkstrom mit einer roten Abdeckung sowie 3 blau abgedeckte Stromdosen.

Der Branchenumsatz der Personalberatung in Deutschland stieg 2013 verhalten um 3,2 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro. Die Top-Manager identifizieren sich immer weniger mit ihren Unternehmen. Dies sind Ergebnisse der Marktstudie „Personalberatung in Deutschland 2012/2013“ vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater.

Arbeitslosigkeit belastet auch Psyche des Partners stark

Ein 30 Meter hoher Werbescreen in London warnt davor, dass 3 Millionen UK Jobs vom Handel mit der EU abhängen und durch den Brexit in Gefahr sind.

Die Gesundheitskosten einer Arbeitslosigkeit werden unterschätzt. Eine Studie des Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung zeigt, dass die Psyche beider Partner in nahezu gleichem Maße leidet, wenn einer der beiden Lebensgefährten arbeitslos wird.

Antworten auf Berufsmöglichkeiten

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 4 Beiträge

Diskussionen zu Berufsfelder

Weitere Themen aus Jobwechsel & Exit