DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Jobwechsel & ExitBürojob

Gesündere Alternative zum Büro-Job für BWLer?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Gesündere Alternative zum Büro-Job für BWLer?

Gibt es für BWLer auch Alternativen zur Büroarbeit? Trotz einer Menge Ausgleichssport und gesunder Ernährung und trotz möglichst oft aktiv sein am Arbeitsplatz mit umherlaufen, hingehen statt Telefonhörer, usw. merke ich doch ziemlich, dass so ein Bürojob einfach Substanzverlust pur ist in gesundheitlicher Sicht. Bin schon 5 Jahre dabei, muss ich dazu sagen.

Ich habe schon eine Menge verdient in der Zeit und nichts verprasst, daher haben wir auch etwa 100k als Polster. Aber davon kommt man bekanntlich nicht weit, besonders da wir zu dritt sind und später vielleicht mal zu viert.

Also einfach auf die faule Haut legen wird nicht gehen - nicht dauerhaft. Aber den Bürojob weitermachen geht auch nicht, weil das einfach unnatürlich für den Menschen ist, Tag für Tag 8h vor dem PC zu sitzen und morgens und abends insgesamt eine Stunde zur Arbeit zu fahren, sitzend im Auto natürlich. Da kann ich verschiedensten Sport machen in der Freizeit wie ich will, inkl. unter anderem gezieltem Rückentraining im Fitnessstudio und natürlich allgemeines Krafttraining, ich merke es einfach körperlich (bin keine 30 Jahre alt und merke auch deutlich, dass es nach 2 Wochen Urlaub meinen Körper deutlich besser geht; es hat also nichts mit dem Alter zu tun).

Ich hatte Schwerpunkte WP, ReWe, Controlling, Steuern. Würde gerne wissen, ob ihr Ideen habt, was man machen könnte, was den eigenen Körper nicht so kaputt macht. Gerne auch weniger Gehalt. Eine körperliche Arbeit würde ich z.B. für gesund empfinden, solange diese nicht monoton ist. Sowas schadet generell eher unsportlichen Menschen, wenn diese es eigentlich nicht können und jeden Tag Sachen haben und tragen müssen. Ich mache sowas ja eh im Sport.

Das zweite, was wahrscheinlich schlimm krank macht, ist täglich im Straßenverkehr teilzunehmen. Die Abgase, der Stresse. Berufspendler sterben erwiesenermaßen etliche Jahre eher. Ich möchte daher einen aktiven Job, der aber nichts mit unterschiedlichen Arbeitsorten an einem Tag zu tun hat. Wo ich 11h zu Kunde x und 14h zu Kunde y fahre. Ganz abgesehen davon, dass Autofahren für den Körper ja genauso Müll ist und man mit dem Rad sicher nicht beim Kunden vorfahren möchte. Ganz abgesehen von dem ganzen Gift, welches man dann einatmet während der Fahrt.

Und natürlich hätte ich gerne etwas in die Richtung BWL, wo ich mein Studium wenigstens etwas einsetzen kann.

Habt ihr Ideen?

antworten
WiWi Gast

Re: Gesündere Alternative zum Büro-Job für BWLer?

Wir fassen kurz zusammen: ein Job mit viel Bewegung, wenig Schreibtischarbeit, wenig im Büro, aber auch wenig im Auto unterwegs. Und nicht zu viel draussen sein wegen der Abgase. Kundentermine nicht so gerne, aber monoton soll es auch nicht sein und erst recht nicht stressig.....und natürlich mit BWL Bezug.

Meine Empfehlung: ! Richtig, da steht nix. Wenn ich herausfinde, wo man mit der Jobbeschreibung eine Familie ernähren kann, mach ich's selber. Bis dahin lasse ich aber die Träumerei und mache einfach meinen Job. Man kann's auch übertreiben....

antworten
WiWi Gast

Re: Gesündere Alternative zum Büro-Job für BWLer?

Mach ne Trainerfortbildung und eröffne ein kleines Fitnessstudio. Klar musst du hier Buchhaltung etc machen aber kannst gleichzeitig noch ein wenig als Trainier fungieren ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Gesündere Alternative zum Büro-Job für BWLer?

Grundsätzlich gut, dass du dir Gedanken um deine Gesundheit machst! Hast du die Möglichkeit, in Teilzeit zu gehen? Dann kannst du ja 1-2 Tage / Woche den ganzen Tag Sport machen statt auf der Arbeit rumzusitzen.

Einen realistischen Job, der all deine Wünsche erfüllt, wird es wohl nicht geben.
Abgase im Straßenverkehr sind stark wohnortabhängig. Es macht einen Unterschied, ob du 10km durch Stuggi-City oder durch die Pfalz fahren musst. Bei letzerem würde sich ein Fahrad stark anbieten.

antworten
WiWi Gast

Re: Gesündere Alternative zum Büro-Job für BWLer?

über das Thema habe ich mir neulich auch Gedanken gemacht. Nicht über Gesundheit per se. Ich esse nur Mist und saufe wie ein Loch, aber zum Thema Bewegung kam neulich ein Bericht in dem es hieß, dass der durchschnittliche New Yorker zwischen 8-9 km pro Tag geht. Da hat einfach kaum einer n Auto, da es sich nicht lohnt.

Finde 8-9 km ist schon ne Menge. Ich bewege mich höchstens 1 km am Tag :D
Würde ich laufen gehen dann vielleicht insgesamt 5.

Mein Tipp: Werde New Yorker! Wenn dein Profil passt, fang bei nem Hedge Fonds an :D

antworten
WiWi Gast

Re: Gesündere Alternative zum Büro-Job für BWLer?

Hier noch mal der TE: Draußen sein ist was feines, auf dem Land. In der Stadt auf einer Hauptverkehrsstraße schnüffelt man gerade im Auto permanent Bus-Abgase, LKW-Abgase, Diesel-Abgase. Kann man nicht vermeiden, möchte ich aber minimieren. Wir ziehen übrigens bald aufs Land, da ist es mit dem Draußen-sein noch ein Stück schöner. Also wenig draußen sein ist definitiv nicht gewollt, aber ich möchte weder mit Fahrrad noch mit dem Auto permanent irgendwelche Verkehrsschneißen entlang fahren. Das ist extrem ungesund und krebserregend. Und im Auto ist nicht draußen sein. Im Gegenteil, deutlich schlimmer sogar. Studien haben herausgefunden, dass die Feinstaubkonzentration in Autos sogar höher ist als in der freien Luft auf der Straße. Hat was mit Luftwechselrate zu tun. Möchte ich jetzt nicht weiter ausdiskutieren, Fazit: Berufsverkehr macht krank. Muss man nicht forcieren, indem man noch jeden Tag zu 2-3 Kundenterminen fährt.

Ich habe mir schon gedacht, dass es kaum etwas geben wird, wo man doch sagt, dass BWL vielseitig ist. Sowas wie Marktleiter wäre theoretisch eine Option, aber das würde ja hier schon ausführlich diskutiert und ist wohl ansonsten eher kein guter Job.

Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee?

antworten
WiWi Gast

Re: Gesündere Alternative zum Büro-Job für BWLer?

Gibt doch in fast jedem Büro mittlerweile die hochfahrbaren Tische. Arbeite jeden Tag mind. 4h im Stehen weil ich auch nicht länger sitzen mag.

antworten
WiWi Gast

Re: Gesündere Alternative zum Büro-Job für BWLer?

Kumpel von mir arbeitet als Betriebsprüfer bei der RV. " Mo+Di Betriebe prüfen, Rest der Woche Homeoffice

antworten
WiWi Gast

Re: Gesündere Alternative zum Büro-Job für BWLer?

Lehrer?

antworten
WiWi Gast

Re: Gesündere Alternative zum Büro-Job für BWLer?

Wie wäre es mit ner Ausbildung zum Yogalehrer? Kenne einige die das neben dem normalen Job machen. Und wenn man fertig ist, kann man entweder teilzeit arbeiten oder halt direkt ein eigenes Studio eröffnen. Da ist der Job dann quasi direkt auch sport.

antworten
WiWi Gast

Re: Gesündere Alternative zum Büro-Job für BWLer?

Leg noch was technisches oben drauf und versuch Produktionsplaner zu werden. Wird zugegebenermaßen recht schwer aber da bist du ständig in der Produktion unterwegs und vergammelst nicht nur an deinem Schreibtisch. Ich spreche aus Erfahrung.

antworten
WiWi Gast

Re: Gesündere Alternative zum Büro-Job für BWLer?

Ich finde dieses Thema sehr interessant. Endlich jemand der sich mal um seine Gesundheit Gedanken macht und nicht nur um Kohle.

Ich bin erst 29, sehe aber aus wie 22. Wie ich das geschafft habe? Ich habe so lange studiert. Ich bin möglichst selten mit dem Auto unterwegs und ich achte auf meine Gesundheit (kein Rauchen, kein Alkohol mehr seit 3 Jahren, regelmäßig Sport).

Ich stehe kurz vor Berufsstart und mache mir ähnliche Gedanken, denn bei guter Gesundheit zu sein, ist für mich das höchstes Gut. Höher als alles andere. Und das ist keinesfalls egoistisch, denn ich falle niemanden zur Last und nur bei bester Gesundheit kann ich auch anderen helfen.

In Deutschland wird man komisch angesehen, wenn man sich solche Fragen zur eigenen Gesundheit stellt. Ich weiß auch warum: Weil andere dann erkennen, wie verbraucht sie mittlerweile sind. Sie bekommen ein schlechtes Gewissen über sich selbst. Neid spielt auch eine Rolle. Das kann gar in Aggression enden. Denn ihre bisherige Lebensweise und damit auch ihre Person an sich werden angegriffen.

antworten
WiWi Gast

Re: Gesündere Alternative zum Büro-Job für BWLer?

Was sind denn hier für Jammerlappen unterwegs!?
Ihr macht euch Sorgen um die gesundheitlichen Folgen von Autofahren und am Schreibtisch sitzen? :D
Werdet doch Schreiner, Dachdecker oder Müllmann/-frau. Was glaubt ihr, wie's euch dann nach ein paar Jahren geht...
Ihr wisst offenbar nicht wie gut und gemütlich (und auch gesundheitsschonend) ihr's habt.

antworten
WiWi Gast

Re: Gesündere Alternative zum Büro-Job für BWLer?

Ein Schreibtischjob mag schonend im Vergleich zu anderen Jobs sein, aber man sollte trotzdem nicht die Belastung unterschätzen.
8h und mehr am Tag zu sitzen ist definitiv nicht die natürliche Haltung, für die unser Körper bzw. das Muskel-Skelett-System und insbesondere die Wirbelsäule gemacht ist. Unser Lebensstil hat sich wesentlich schneller verändert, als unsere Körper es können. Die Folge: Rückenbeschwerden sind Volkskrankheit. Sei es nun der Schreiner, der zu viel und zu falsch hebt oder der Sesselfurzer, der zu viel und zu falsch sitzt.

Es ist nur sinnvoll sich frühzeitig Gedanken zu machen und zu überlegen, ob man bestimmte Berufe meidet oder wenn das nicht geht, zumindest bestimmte Verhaltensmuster meidet. Besser mit 30 ein gesunder, weitsichtiger Jammerlappen als mit 40 ein kranker Jammerlappen ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Gesündere Alternative zum Büro-Job für BWLer?

Foodora... Du fährst nur Fahhrad :D

antworten
WiWi Gast

Re: Gesündere Alternative zum Büro-Job für BWLer?

Ich bin 27 und muss beim Zigaretten holen mein Personalausweis vorzeigen.

Was ich dafür getan habe? Ich war Elektriker, bin am Rauchen, trinke Alkohol, pendle tägl. 150KM und wende 0 Kosmetik Produkte an.

antworten
WiWi Gast

Re: Gesündere Alternative zum Büro-Job für BWLer?

Hatte ich für ein paar Minuten überlegt und dann ist mir wieder eingefallen, dass die Rate an Rauchern bei Lehrern extrem hoch ist und dass die Lehrer zu den Berufsgruppen gehören, welche mit am meisten nicht bis zur Rente durchhalten können. Sicher ein sehr stressiger Beruf.

Lounge Gast schrieb:

Lehrer?

antworten
WiWi Gast

Re: Gesündere Alternative zum Büro-Job für BWLer?

Vorsicht mit den Statistiken aus der Vergangenheit!

Bis vor ein paar Jahren war es für die Herrschaften möglich, ohne Abschläge bei der Pension bei BurnOut in den Ruhestand zu wechseln (nach 25 Dienstjahren, glaube ich). Seitdem man diesen Missstand abgeschafft hat, hat sich wundersamer Weise die BurnOut-Quote halbiert...

Lounge Gast schrieb:

Hatte ich für ein paar Minuten überlegt und dann ist mir
wieder eingefallen, dass die Rate an Rauchern bei Lehrern
extrem hoch ist und dass die Lehrer zu den Berufsgruppen
gehören, welche mit am meisten nicht bis zur Rente
durchhalten können. Sicher ein sehr stressiger Beruf.

Lounge Gast schrieb:

Lehrer?

antworten
WiWi Gast

Re: Gesündere Alternative zum Büro-Job für BWLer?

Ja gut, dann erinnert man sich eben an seine eigene Schulzeit zurück. Leicht hatten es die Lehrer definitiv nicht. Es wurde viel gequalmt, viel herum geschrien und manchen Lehrern hat man die psychische Selbstaufgabe angemerkt. Wohlgemerkt, ich rede vom Gymnasium und der Oberstufe. Alkoholprobleme habe ich auch mitbekommen (auf Klassenreise). Definitiv nervlich belastender als ein Büro-Sesselpupser-Job. Aber das soll hier auch nicht das Thema sein. Das Thema steht in Post 1.

Lounge Gast schrieb:

Vorsicht mit den Statistiken aus der Vergangenheit!

Bis vor ein paar Jahren war es für die Herrschaften möglich,
ohne Abschläge bei der Pension bei BurnOut in den Ruhestand
zu wechseln (nach 25 Dienstjahren, glaube ich). Seitdem man
diesen Missstand abgeschafft hat, hat sich wundersamer Weise
die BurnOut-Quote halbiert...

Lounge Gast schrieb:

Hatte ich für ein paar Minuten überlegt und dann ist mir
wieder eingefallen, dass die Rate an Rauchern bei Lehrern
extrem hoch ist und dass die Lehrer zu den Berufsgruppen
gehören, welche mit am meisten nicht bis zur Rente
durchhalten können. Sicher ein sehr stressiger Beruf.

Lounge Gast schrieb:

Lehrer?

antworten
WiWi Gast

Re: Gesündere Alternative zum Büro-Job für BWLer?

Hausmeister in einer Jugendherberge auf Borkum. Ach ne, soll ja BWL Bezug haben. Dann lieber Facility Manager....

antworten
WiWi Gast

Re: Gesündere Alternative zum Büro-Job für BWLer?

WiWi Gast schrieb am 05.02.2016:

Gibt doch in fast jedem Büro mittlerweile die hochfahrbaren Tische. Arbeite jeden Tag mind. 4h im Stehen weil ich auch nicht länger sitzen mag.
Stehen ist noch belastender für den Rücken, trotzdem im Stehen ab und zu arbeiten ist natürlich gut, wegen der Abwechslung, aber immer abwechseln, halbe Stunde sitzen, 10 min. stehen. Beim Sitzen auch mal auf einen Ball sitzen und becken hin und her, vor und zurück kippen. 😊
Ich finde die Idee von dem einen mit Fitnessstudio super,.... Wenn dann Corona vorbei ist allerdings 🙈

antworten
WiWi Gast

Re: Gesündere Alternative zum Büro-Job für BWLer?

WiWi Gast schrieb am 08.02.2016:

Vorsicht mit den Statistiken aus der Vergangenheit!

Bis vor ein paar Jahren war es für die Herrschaften möglich, ohne Abschläge bei der Pension bei BurnOut in den Ruhestand zu wechseln (nach 25 Dienstjahren, glaube ich). Seitdem man diesen Missstand abgeschafft hat, hat sich wundersamer Weise die BurnOut-Quote halbiert...

Lounge Gast schrieb:

Hatte ich für ein paar Minuten überlegt und dann ist mir
wieder eingefallen, dass die Rate an Rauchern bei Lehrern
extrem hoch ist und dass die Lehrer zu den Berufsgruppen
gehören, welche mit am meisten nicht bis zur Rente
durchhalten können. Sicher ein sehr stressiger Beruf.

Lounge Gast schrieb:

Lehrer?

Hat hierzu jemand eine quelle?

antworten
WiWi Gast

Re: Gesündere Alternative zum Büro-Job für BWLer?

Vielleicht mal gedacht eine Landschaftsgärtnerei aufzumachen? Bist du immer im Grünen, fährst du zu den Kunden, musst aber auch was am Schreibtisch planen / aufbereiten. Das Problem ist halt, dass dir der Job liegen muss.

antworten
WiWi Gast

Re: Gesündere Alternative zum Büro-Job für BWLer?

Schon mal über einen Job bei der Polizei nachgedacht? Jetzt nicht unbedingt auf Streife, eher Richtung Wirtschaftskriminalität. Oder Gutachter? Oder Schuldnerberater?

antworten
Karlmags

Re: Gesündere Alternative zum Büro-Job für BWLer?

Stell dir n Laufband unter den höhenverstellbaren Tisch.

antworten
WiWi Gast

Re: Gesündere Alternative zum Büro-Job für BWLer?

WiWi Gast schrieb am 22.04.2021:

Vielleicht mal gedacht eine Landschaftsgärtnerei aufzumachen? Bist du immer im Grünen, fährst du zu den Kunden, musst aber auch was am Schreibtisch planen / aufbereiten. Das Problem ist halt, dass dir der Job liegen muss.

Bin Banker seit Jahren. Schön, dass du das Thema ansprichst. Triggert mich immernoch, auch wenn ich keine Ahnung davon habe.

antworten

Artikel zu Bürojob

Jobwechsel ist häufigster Grund für Gehaltserhöhungen

Gehaltserhöhung: Ein Junger man im Sprung symolisiert einen Jobwechsel mit Gehaltssprung

Eine hohe Firmentreue sorgt nicht für ein Lohnplus. Bei jedem dritten Deutschen war der Grund für die letzte Gehaltssteigerung ein Jobwechsel. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie mit 1.000 Arbeitnehmern des Personaldienstleisters Robert Half.

Abfindung für eigene Kündigung steigert Mitarbeiterzufriedenheit

Ein Schild mit der Aufschrift "Exit - Thank you for Visiting" symbolisiert das Thema der Abfindung für die Mitarbeiterzufriedenheit.

Der Ansatz klingt zunächst unlogisch: Amazon gibt seinen Mitarbeitern in den USA die Möglichkeit, zu kündigen und dabei noch bis zu 5.000 Dollar Abfindung zu kassieren. Die einzige Bedingung: Sie dürfen sich nicht noch einmal dort bewerben. Warum der Konzern das anbietet und wieso das sinnvoll sein kann, kommentiert Sven Hennige, Senior Managing Director Central Europe & France bei Robert Half.

Headhunter of the Year Award 2017 – Die Besten der Besten

Gewinner Foto Headhunter of the Year 2017

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2017 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Candidate Experience und Client Experience sowie im Executive Search für "Boutiques & Local Players" und "Large Players & Holdings". Die Headhunter des Jahres sind: Geneva Consulting & Management Group GmbH, SELECTEAM Deutschland GmbH, Sapplier GmbH, Pentagon AG; Passion for People GmbH.

Headhunter of the Year 2016 – die Gewinner sind gekürt

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2016 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Recruiting Innovation, Best eBrand, Candidate Experience und Executive Search. Die Headhunter des Jahres sind: Pape Consulting Group AG, Dr. Terhalle & Nagel Personalberatung GmbH, MANNROTH GmbH & Co. KG, Dwight Cribb Personalberatung GmbH, Pentagon AG.

Headhunter of the Year 2016 – Nominierte stehen fest

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

32 nominierte Unternehmen aus der Personalberatungsbranche haben es in die Endauswahl geschafft und hoffen am 2. Juni auf den Preis „Headhunter of the Year 2016“. Der Preis „Headhunter of the Year“ wird in den Kategorien Candidate Experience, Executive Search, Recruiting Innovation, Best eBrand und Best Newcomer vom Karrieredienst Experteer vergeben. Insgesamt haben sich 88 Unternehmen beworben.

Personalberatung in Deutschland 2014/2015 - Führungskräfte mit IT-Know-how heiß begehrt

Ein Arbeitsplatz mit Laptop, einer Kaffeetasse, zwei Stiften und zerknüllten Zetteln.

Der Branchenumsatz der Personalberatung stieg in Deutschland im Jahr 2014 um 5,7 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro. Die Prognose für 2015 liegt bei 6,2 Prozent. Heiß begehrt sind Fach- und Führungskräfte mit Know-how in Digitaler Transformation. Jobsuchmaschinen, Expertenplattformen und Social-Media-Kanälen wie Xing oder Linkedin verändern die Branche.

Studie: Jeder zweite Deutsche unzufrieden im Job

Jobzufriedenheit Umfrage zum Arbeitsklima

Fast die Hälfte der Arbeitnehmer in Deutschland ist mit ihrem Job nicht zufrieden. 45 Prozent der Arbeitnehmer wollen in den nächsten zwölf Monaten den Job wechseln. Der Wunsch nach mehr Gehalt, Abwechslung und Anerkennung geben häufig den Ausschlag.

Consultingstudie: IT-Berater wechseln am häufigsten ihren Job

Jeder fünfte Mitarbeiter eines Consultingunternehmens mit dem Schwerpunkt Informationstechnologie (IT) verlässt im Jahresverlauf sein Unternehmen. Damit weisen IT-Beratungen die höchste Fluktuationsrate in der Unternehmensberatungsbranche auf.

Rivalität am Arbeitsplatz: Wenn Wettbewerb zu weit geht

Kämpfende Hirsche, die mit ihrern Geweihen aufeinander losgehen.

Eine internationale Monster Umfrage zeigt, dass jeder fünfte Befragte bereits den Job gewechselt hat, um Arbeitsplatzrivalitäten zu entfliehen. Weitere 26 Prozent haben schon eine Kündigung aus diesem Grund in Betracht gezogen.

BDU-Marktstudie: Personalberatung in Deutschland 2013/2014 - Starker Stellenmarkt

Ein Anschluß für Starkstrom mit einer roten Abdeckung sowie 3 blau abgedeckte Stromdosen.

Der Branchenumsatz der Personalberatung in Deutschland stieg 2013 verhalten um 3,2 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro. Die Top-Manager identifizieren sich immer weniger mit ihren Unternehmen. Dies sind Ergebnisse der Marktstudie „Personalberatung in Deutschland 2012/2013“ vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater.

Arbeitslosigkeit belastet auch Psyche des Partners stark

Ein 30 Meter hoher Werbescreen in London warnt davor, dass 3 Millionen UK Jobs vom Handel mit der EU abhängen und durch den Brexit in Gefahr sind.

Die Gesundheitskosten einer Arbeitslosigkeit werden unterschätzt. Eine Studie des Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung zeigt, dass die Psyche beider Partner in nahezu gleichem Maße leidet, wenn einer der beiden Lebensgefährten arbeitslos wird.

Wenig Zufriedenheit an deutschen Arbeitsplätzen

Ein Raum mit mehreren Tischen auf denen Computer, Tastaturen und Bildschirme stehen.

Deutsche Arbeitnehmer sind im Vergleich weniger glücklich mit dem Job. Insbesondere die jüngeren Arbeitnehmer zeigten sich überraschend unzufrieden. Das sind die Ergebnisse einer globalen GfK-Umfrage im Auftrag von Monster.

Jeder siebte mit Jobwechsel in diesem Jahr

Ein grünes Schild mit einem weißen, rennenden Männchen und einem Pfeil nach links mit der Bedeutung eines Notausganges.

In diesem Jahr heuert jeder siebte Deutsche bei einem neuen Arbeitgeber an. Damit liegt Deutschland unter dem europäischen Durchschnitt von 18,3 Prozent. Das geht aus einer weltweiten Studie der internationalen Unternehmensberatung Hay Group hervor.

Sorge um Arbeitslosigkeit auf historischem Tiefstand

Für die Deutschen bleibt das Thema Arbeitslosigkeit zwar auch in diesem Jahr die Sorge Nummer eins, aber die Tendenz ist weiter rückläufig. So lautet ein Ergebnis der aktuellen Studie „Challenges of Europe“ des GfK Vereins, der die Bürger Europas jährlich nach den dringend zu lösenden Aufgaben in ihrem Land befragt.

Umziehen für den Job: Jeder vierte Deutsche hat's gemacht

Jeder vierte Deutsche ist allein aus beruflichen Gründen schon mindestens einmal umgezogen. Viele von ihnen mehrfach und ein kleiner Teil sogar ins Ausland. Dies zeigt eine repräsentative Infas-Umfrage im Auftrag der Bertelsmann Stiftung.

Antworten auf Gesündere Alternative zum Büro-Job für BWLer?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 26 Beiträge

Diskussionen zu Bürojob

Weitere Themen aus Jobwechsel & Exit