DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Jobwechsel & ExitStart-Up

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Ist vielleicht eine blöde Frage, aber warum machen sich Leute selbständig? Was sind die Gründe dafür? Ist es, weil man karrieremässig nicht vorwärts kommt? Oder weil man mit den anderen Menschen wie Mitarbeiter und Chefs nicht klarkommt? Oder weil man einen Fehler gemacht hat und "gebeten wurde sich neu zu orientieren"?

Ich kenne zum Beispiel zwei Leute, die sind top und dann BUFF, plötzlich findet man sie in kleinen Klitschen und sie machen sich selbständig... die eine Person ist eine Frau, Abschluss Target-Uni in USA (Ivy League) und dann bei MBB im Consulting für zwei Jahre und jetzt plötzlich... selbständig mit kleinem Start-Up. Die andere Person ist ein Mann, auch Abschluss Target-Uni aber UK. Jahrelang bei einer BB als Banker tätig und jetzt plötzlich... selbständig mit kleinem Start-Up.

Die beiden kann ich nicht wirklich fragen... der Kontakt ist zu lose... die Frau habe ich mal gefragt und sie meinte lediglich sie möge die Flexibilität... das wars, mehr hat sie nicht gesagt... und irgendwie erscheint mir das fadenscheinig... Was sind denn nun die Gründe, dass sich (solche) Leute selbständig machen?

antworten
YungTeezy

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Kp vllt haben die kein Bock so hart zu arbeiten damit ein anderer Mann reicher wird

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Ich habe von Fällen gehört, weil es ab einem gewissen Alter schwierig ist, auf dem Arbeitsmarkt wieder unterzukommen - notgedrungen also. Andererseits vielleicht sowas wie eine halbe finanzielle Freiheit. Meist Ü50 Leute

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Das kann sehr vielfältig sein. Der eine ist gerne sein eigener Chef, der nächste mag die Flexibilität, wieder ein anderer fühlt sich als Angestellter zu eingeschränkt. Und viele wollen vielleicht einfach nur das große Geld verdienen. Die Möglichkeiten sind da als Selbstständiger viel größer als als Angestellter, zum Preis des höheren Risikos.

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Manche Leute sicher aus der Not heraus, Andere sind schlau und erkennen den Hebel eines Unternehmenswertes.

Ich geb dir ein Beispiel. Ich habe ein eCommerce Business aufgebaut innerhalb 2 Jahren und verkauft. 300 TEUR Umsatz, 50 TEUR Gewinn. Siebenstelliger Verkauferlös.

Dafür hätte ich lange bei MBB schrubben können.

WiWi Gast schrieb am 02.09.2021:

Ist vielleicht eine blöde Frage, aber warum machen sich Leute selbständig? Was sind die Gründe dafür? Ist es, weil man karrieremässig nicht vorwärts kommt? Oder weil man mit den anderen Menschen wie Mitarbeiter und Chefs nicht klarkommt? Oder weil man einen Fehler gemacht hat und "gebeten wurde sich neu zu orientieren"?

Ich kenne zum Beispiel zwei Leute, die sind top und dann BUFF, plötzlich findet man sie in kleinen Klitschen und sie machen sich selbständig... die eine Person ist eine Frau, Abschluss Target-Uni in USA (Ivy League) und dann bei MBB im Consulting für zwei Jahre und jetzt plötzlich... selbständig mit kleinem Start-Up. Die andere Person ist ein Mann, auch Abschluss Target-Uni aber UK. Jahrelang bei einer BB als Banker tätig und jetzt plötzlich... selbständig mit kleinem Start-Up.

Die beiden kann ich nicht wirklich fragen... der Kontakt ist zu lose... die Frau habe ich mal gefragt und sie meinte lediglich sie möge die Flexibilität... das wars, mehr hat sie nicht gesagt... und irgendwie erscheint mir das fadenscheinig... Was sind denn nun die Gründe, dass sich (solche) Leute selbständig machen?

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Weil sie irgendwann realisiert haben, dass man mit einer Selbständigkeit noch deutlich mehr, als mit der Karriere, verdienen kann und obendrein nicht darauf achten muss, dem richtigen Partner zu gefallen um vorwärts zu kommen.

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Ganz einfach: es gibt keinen mehr, der dir im Nacken sitzt und dein Gehalt bestimmst du selbst. Zudem kannst du sehr viel steuerlich absetzen.

WiWi Gast schrieb am 02.09.2021:

Ist vielleicht eine blöde Frage, aber warum machen sich Leute selbständig? Was sind die Gründe dafür? Ist es, weil man karrieremässig nicht vorwärts kommt? Oder weil man mit den anderen Menschen wie Mitarbeiter und Chefs nicht klarkommt? Oder weil man einen Fehler gemacht hat und "gebeten wurde sich neu zu orientieren"?

Ich kenne zum Beispiel zwei Leute, die sind top und dann BUFF, plötzlich findet man sie in kleinen Klitschen und sie machen sich selbständig... die eine Person ist eine Frau, Abschluss Target-Uni in USA (Ivy League) und dann bei MBB im Consulting für zwei Jahre und jetzt plötzlich... selbständig mit kleinem Start-Up. Die andere Person ist ein Mann, auch Abschluss Target-Uni aber UK. Jahrelang bei einer BB als Banker tätig und jetzt plötzlich... selbständig mit kleinem Start-Up.

Die beiden kann ich nicht wirklich fragen... der Kontakt ist zu lose... die Frau habe ich mal gefragt und sie meinte lediglich sie möge die Flexibilität... das wars, mehr hat sie nicht gesagt... und irgendwie erscheint mir das fadenscheinig... Was sind denn nun die Gründe, dass sich (solche) Leute selbständig machen?

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

kann jetzt nur von mir selbst sprechen, zwar keine target uni (nur wald- und wiesen-fh), aber immerhin hab ich die konzernwelt lange genug von innen miterleben dürfen.

Bei mir war es hauptsächlich auch im weitesten Sinne die Flexibilität. Genauer: Zumindest in den 2 Konzernen bei denen ich Einblick hatte, dauerten Entscheidungen gefühlt ewig, wenn sich überhaupt was bewegen ließ. Irgendwann stellte ich mir die Frage, ob das so das richtige auf Dauer ist und gab eine gute, sichere und top-bezahlte Teamleiter stelle auf, um mich selbstständig im onlinehandel zu machen. (11 jahre jetzt her)

Jetzt kann ich mehr bewegen. Wenn ich urlaub machen will, mache ich urlaub und das gehalt ist weniger wichtig. Anfangs war es sogar eher mit deutlichen Einschränkungen verbunden, gehaltsmäßig liege ich jetzt aber um Faktor 2 höher als vor 11 Jahren im Schnitt.

Schattenseiten allerdings: Ich arbeite jetzt im Schnitt auch mehr pro Woche und mache sogar weniger Urlaub als zu Konzernzeiten (aber mit gutem Gewissen). Gutes Personal zu finden, ist auch eine Herausforderung mit hoher Frustrationsrate

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Dass man unabhängig von anderen sein möchte und nicht für andere arbeiten will ist fadenscheinig? Alle von dir vermuteten Gründe sind negativ, so als sei eine Selbstständigkeit der letzte Ausweg vor Hartz 4.

Menschen die sich selbstständig machen haben meist mehr auf dem Kasten als normal Angestellte, sie sind wirklich bereit immer 100% zu geben, schließlich hängt ihre Existenz davon ab. Aber wenn sie wirklich reinklotzen und gut sind in dem was sie machen, können sie auch richtig gut Kohle verdienen.

Da stellt sich mir die Frage warum du Selbstständigkeit als Rückschritt siehst und das Angestelltentum als Ziel bis zur Rente.

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Gegenfrage:

Warum sollten sie es nicht tun? Das sind doch intelligente Menschen, die werden ihre Motive haben, die du viellicht als Youngster nicht verstehen kannst.

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Ganz einfach Mehr Freiheit. Du kannst Dinge einfach und schnell umsetzen und musst nicht in großen hierarchischen Strukturen erst Klinkenputzen gehen, bis irgendwann "vielleicht" mal eine Idee umgesetzt wird, nachdem sie gefühlt tausend verschiedene Prüfungen durchlaufen hat, und aufs Minimum heruntergestutz wurde. Noch dazu kannst deutlich risikoreichere Projektideen umsetzen.In klassischen Konzernstrukturen unmöglich.

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Ich denke irgendwann kommt der Punkt an dem Geld nicht mehr glücklich macht.
Und dann was eigenes Aufbauen ist doch geil?

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Ich teile hier mal meine Erfahrung. Vor ab: Ich spreche natürlich nicht über den kleinen Handwerker oder Yogatrainer sondern über High Potential Bereiche a la UB, IB, Sales, Entwicklung etc.

Wenn du Karriere in einem Unternehmen machen willst, dann musst du zwei Faktoren beachten. Erstens braucht es meistens sehr viel Zeit, um in Positionen zu kommen, wo man viel verdienen kann und wo man mehr Freiheiten hat als der Einsteiger. Und zweitens verläuft sehr viel irrational. Wie gut kannst du dich verkaufen und präsentieren zielt immer darauf ab, wie andere Menschen (meistens Menschen von denen du abhängig bist) dich wahrnehmen. Das heißt, deine Karriere ist maßgeblich von der Gunst deiner Vorgesetzen abhängig und nur zu einem geringen Tei vonl deiner wirklichen fachlichen Kompetenz. Soziale Kompetenz ist damit nicht zu verwechseln.

Die braucht man immer und die ist auch immer nützlich. Aber wenn du kein Typ bist, der da reinpasst oder vielleicht hast du auch einfach nur Pech, dass man dich nicht sieht oder du falsche Office-Politik betreibst, bleibst du stecken. Als talentierter Mensch muss man sich dann umsehen, wo sich Alternativen bieten. Und Unternehmertum oder Selbstständigkeit bietet neben vielen anderen positiven Aspekten eben auch jene, dass der Erfolg rationaler erfolgt. Ist der Markt an deinem Produkt interessiert?

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Als Selbstständiger/Unternehmer entscheidet dein Produkt/Dienstleistung und der Markt über deinen Erfolg. Alter, Aussehen, Background, Officepolitik, Uniabschluss, Noten, Zertifikate etc. sind irrelevant.

Du kannst dir aussuchen mit wem und für wen du arbeitest.

Es macht Spaß sich was Eigenes aufzubauen. Du kannst die Arbeitsinhalte selbst bestimmen. Autonomie und Selbstbestimmung.

Die Freiheit die eigenen Arbeitszeiten und den Ort an dem man leben und arbeiten möchte selbst zu bestimmen.

Du brauchst nicht mehr Zeit gegen Geld zu tauschen und kannst dir Systeme/Assets aufbauen die unabhängig von dir Geld produzieren.

Die Verdienstmöglichkeiten sind nach oben offen und die finanzielle Freiheit kann auch schon nach ein paar Jahren erreicht werden.

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Wer einmal halbwegs erfolgreich selbstständig war geht nicht mehr zurück. Dieses Gefühl für einen selbst zu arbeiten… ich ziehe so viel Selbstbewusstsein daraus und blicke zugegebenermaßen auf alle Angestellten etwas herab. IB und MBB sind auch nur Angestellte und so abnormal viel
Verdient man da jetzt auch nicht.

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Also sorry, das ist doch ein No-Brainer. Die die vorher MBB gemacht haben, gehen deshalb in die Selbstständigkeit, weil sie den besten Leverage aus ihrer begrenzten Arbeitskraft holen wollen.

Wie wird man wirklich reich? In dem du ein Unternehmen verkaufst!

Schau dir an was du in 5 Jahren McK, BCG, Bain verdienen kannst und was du nach 5 Jahren für einem erfolgreichen Startup Exit bekommst. Zudem bist du flexibler in deiner Zeiteinteilung, natürlich alles zum Preis eines höheren Risikos. Aber das ist auch nicht verwunderlich, higher Return, higher Risk…

antworten
listrea

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

WiWi Gast schrieb am 03.09.2021:

Also sorry, das ist doch ein No-Brainer. Die die vorher MBB gemacht haben, gehen deshalb in die Selbstständigkeit, weil sie den besten Leverage aus ihrer begrenzten Arbeitskraft holen wollen.

Wie wird man wirklich reich? In dem du ein Unternehmen verkaufst!

Das ist natürlich kein Nobrainer und sowas kann auch nur von einem (maximal) Angestellten kommen. Wieviele Unternehmen werden denn überhaupt, nachdem sie erfolgreich geworden sind, verkauft? Ist jemand durch zwei(!) Jahre MBB wirklich ein besserer Unternehmer?

Der primäre Grund, weshalb man es mit der Selbstständigkeit versucht ist Selbstgestaltung. Und da spielt das Alter nur eine untergeordnete Rolle.

antworten

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Muss ja nicht immer nur um Geld - auch Zeit für Kinder, Selbstverwirklichung, Zeit für Hobbies.
Ein McKinsey, IBB etc. Typ verdient nun auch nicht unbedingt Unsummen für die Arbeitszeit.

Ich habe einen Kumpel, der hat vor 7 Jahren einen eigenen Online Shop gestartet, seine Freundin hat ein eigenes Wellness Studio (Nägel, Haare etc.). Super erfolgreich, sodass er / sie nur noch eine 20h - 30h Woche haben und ansonsten ihr Leben genießen - bei einem Haushaltseinkommen von > 500k im Jahr.

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Weil man als Angestellter mit ehrlicher Arbeit nicht reich wird :-)

Also
Option 1: kriminell werden
Option 2: selbstständig werden

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Der Faktor Zufall wird allgemein völlig unterschätzt.

WiWi Gast schrieb am 03.09.2021:

Ich teile hier mal meine Erfahrung. Vor ab: Ich spreche natürlich nicht über den kleinen Handwerker oder Yogatrainer sondern über High Potential Bereiche a la UB, IB, Sales, Entwicklung etc.

Wenn du Karriere in einem Unternehmen machen willst, dann musst du zwei Faktoren beachten. Erstens braucht es meistens sehr viel Zeit, um in Positionen zu kommen, wo man viel verdienen kann und wo man mehr Freiheiten hat als der Einsteiger. Und zweitens verläuft sehr viel irrational. Wie gut kannst du dich verkaufen und präsentieren zielt immer darauf ab, wie andere Menschen (meistens Menschen von denen du abhängig bist) dich wahrnehmen. Das heißt, deine Karriere ist maßgeblich von der Gunst deiner Vorgesetzen abhängig und nur zu einem geringen Tei vonl deiner wirklichen fachlichen Kompetenz. Soziale Kompetenz ist damit nicht zu verwechseln.

Die braucht man immer und die ist auch immer nützlich. Aber wenn du kein Typ bist, der da reinpasst oder vielleicht hast du auch einfach nur Pech, dass man dich nicht sieht oder du falsche Office-Politik betreibst, bleibst du stecken. Als talentierter Mensch muss man sich dann umsehen, wo sich Alternativen bieten. Und Unternehmertum oder Selbstständigkeit bietet neben vielen anderen positiven Aspekten eben auch jene, dass der Erfolg rationaler erfolgt. Ist der Markt an deinem Produkt interessiert?

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Ein erfolgreicher Start Up Exit nach paar Jahren ist nicht der Normalfall.
Selbstständigkeit bedeutet auch nicht direkt ein Start Up aufbauen zu müssen.

WiWi Gast schrieb am 03.09.2021:

Also sorry, das ist doch ein No-Brainer. Die die vorher MBB gemacht haben, gehen deshalb in die Selbstständigkeit, weil sie den besten Leverage aus ihrer begrenzten Arbeitskraft holen wollen.

Wie wird man wirklich reich? In dem du ein Unternehmen verkaufst!

Schau dir an was du in 5 Jahren McK, BCG, Bain verdienen kannst und was du nach 5 Jahren für einem erfolgreichen Startup Exit bekommst. Zudem bist du flexibler in deiner Zeiteinteilung, natürlich alles zum Preis eines höheren Risikos. Aber das ist auch nicht verwunderlich, higher Return, higher Risk…

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Ich sehe da mehrere mögliche Punkte:

  1. Selbstverwirklichung. Man macht sich selbstständig mit etwas, was man schon immer toll fand und machen wollte (Bar, Restaurant, Oldtimer restaurieren etc.)

  2. Aus der Not heraus weil man auf dem normalen Markt nichts findet

  3. Weil man im Job ein Problem erkannt hat und jetzt mit einem Startup die Lösung dafür anbieten will

  4. Weil man keine Lust auf Hierarchie hat (Keine Lust auf Chefs, Genehmigungsketten etc.)

  5. Weil man keine Lust auf klassische Arbeitszeiten, Facetime und co hat und man sein eigener Chef sein will

Und es gibt sicher noch einige mehr.

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

WiWi Gast schrieb am 03.09.2021:

Also sorry, das ist doch ein No-Brainer. Die die vorher MBB gemacht haben, gehen deshalb in die Selbstständigkeit, weil sie den besten Leverage aus ihrer begrenzten Arbeitskraft holen wollen.

Wie wird man wirklich reich? In dem du ein Unternehmen verkaufst!

Schau dir an was du in 5 Jahren McK, BCG, Bain verdienen kannst und was du nach 5 Jahren für einem erfolgreichen Startup Exit bekommst. Zudem bist du flexibler in deiner Zeiteinteilung, natürlich alles zum Preis eines höheren Risikos. Aber das ist auch nicht verwunderlich, higher Return, higher Risk…

Als jemand mit IB und VC Erfahrung kann ich dir sagen, dass die wenigsten verkauften Unternehmen Ex-MBB als Gründer haben. Aus meinem Bekanntenkreis gehen auch die wenigsten MBBler in die Selbstständigkeit und die wenigen, die das tun, tun es aus Interesse und um sich und ihre Ideen auszuleben. Um Renditemaximierung geht es da niemandem.
So ein Exit ist nämlich auch alles andere als planbar und mit sehr viel Glück verbunden.

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Vielleicht darf man auch nicht vergessen zu erwähnen, dass außer den High Potential Karrieren, die schon vom Grundgehalt sehr gut bezahlt sind, die meisten Leute auch das monetäre sehen. Die meisten Leute arbeiten halt in KMU und da wirst du nicht reich. Klar, auch bei MBB nur wenn du aufsteigst oder frugal lebst und konsequent investierst. Aber da ist der Lebensstandard schon ein anderer. Im KMU bleiben die meisten dann auf ihren 60k Jahresgehalt hängen.

antworten
hatkeineahnung

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Ich frage mich eher, wer so blöd ist und langfristig für andere arbeitet. Gehalt in der Selbstständigkeit kann recht schnell über dem eines Angestellten sein, vor allem, wenn man gut im Vertrieb ist. War selbst 8 Jahre lang selbstständig bis zum Verkauf meiner Firma für einen siebenstelligen Betrag (hab mich direkt nach dem Abi selbstständig gemacht), studiere gerade zum Spaß an der Sache und sobald ich in 3 Jahren meine Berufsexamina abgelegt habe, mach ich mich wieder selbstständig als StB oder kauf mir eine Kanzlei.

Ich zitiere mal Freud "Mit Freiheit kommt Verantwortung, und die meisten Menschen mögen keine Verantwortung"

WiWi Gast schrieb am 02.09.2021:

Ist vielleicht eine blöde Frage, aber warum machen sich Leute selbständig? Was sind die Gründe dafür? Ist es, weil man karrieremässig nicht vorwärts kommt? Oder weil man mit den anderen Menschen wie Mitarbeiter und Chefs nicht klarkommt? Oder weil man einen Fehler gemacht hat und "gebeten wurde sich neu zu orientieren"?

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Ich zitiere mal Freud "Mit Freiheit kommt Verantwortung, und die meisten Menschen mögen keine Verantwortung"

Haha sehr wahr, kann ich nur bestätigen. Wie gehst du mit der Verantwortung um?

Nun zur Frage. Für mich war es sagen wir Mal eine mathematische Frage. Sei X die Produktivität eines Mitarbeiters im Unternehmen. Sei E(X ) der erwartete durchschnittlicher Mehrwert. Ein Unternehmen wird dir stets ein Gehalt G zahlen mit G < E(X). Da er oft gute und Schlechte Mitarbeiter nicht unterscheiden kann und wir Mal annehmen, dass man selber natürlich ein guter Mitarbeiter ist, ist die Frage ob der eigene Erwartete Gewinn
E(X| X ist produktiv UND selbständig) > E(X) und damit größer als G. Aus eigener Erfahrung würde ich die Gleichung bejahen, obwohl das per se nicht wirklich klar ist da die Produktivität als Angestellter in einer großen Organisation mit hoher Arbeitsteilung durchaus sehr viel höher sein kann, egal ob man schlechte oder gute Mitarbeiter hat. Denke in der IT ist es nicht der Fall...

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Ich war im Master selbständig (Verdienst knapp 40k Euro p.a.) und bin dann in den Konzern gewechselt, weil "konservativ" und "sicher". Gehalt 65k. Nach und nach hab ich die selbständigkeit wieder aufgenommen. Erst Samstags, dann auch Sonntags, dann unter der Woche abends, dann auf 50% im Konzern reduziert und dann ganz geschmissen.

Jetzt bin ich wieder selbständig. Warum?

  1. Ich bin super flexibel, was Urlaube, Arbeit, etc. angeht.
  2. Steuer. Was man als selbständiger alles absetzen kann: Auto, Büro, PC, etc. pp. Wahnsinn.
  3. Keine nervigen Kollegen. Gegen Kollegen kannst du nix machen. Und das wird auf jeder stufe immer schlimmer. Bist du selbständig, kannst du dir die aussuchen.

Ich bin wirklich froh mittlerweile selbständig wieder zu arbeiten. Ich konnte das im Konzern nie. Allein, wenn ich an die ganzen Charaktere da denke... der chef, der morgens nie grüßt. Die Kollegin, die immer von den Kindern erzählt... boah und das 40 Jahre?! Ayayay.

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Liegt das nicht auf der Hand?
Wer wirklich etwas auf dem Kasten hat, braucht sich doch nicht dem Großkonzern unterordnen und als Erwerbstätiger den BS aus der Geschäftswelt anhören. Klar es gibt auch beieindruckende Karrieren innerhalb einer Organisation, aber unternehmerische Menschen sind da einfach fehl am Platz. Ist letzlich eine Typfrage.

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Gerade viele jüngere Gründer haben erstmal andere Ziele als möglichst viel Geld.

Flexibilität und selbstbestimmtes Arbeiten sind die primären Faktoren. Eine Tätigkeit die man gerne und für sich selber macht, ist einfach auch ein ganz anderes Lebensgefühl als eine 0815-Bürotätigkeit, die man nur für die monatliche Gehaltsüberweisung macht.

Der wirtschaftliche Erfolg kommt meistens irgendwann ganz von alleine, wenn man mit viel Leidenschaft bei der Gründung ist.

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Jährliche Umstrukturierung, ständig neue Chefs. Dann neuer Standort. Großraumbüro ohne festen Platz. Usw usw.
Also ich hab im Konzern es mir schöner vorgestellt.
Deshalb wäre ich jetzt auch für andere Optionen offen.

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Ja, warum machen die einen dies, und die anderen das, und nicht das, was mir gefällt?

Weil es eben im Leben nun mal so ist, dass jeder Mensch anders ist.

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Hab im Konzern jede Überstunde gehasst. Meistens arbeitet man ja nur 50% an etwas notwendigem und 50% weil ein Output von der komischen Konzernpolitik verlangt wird.

Jetzt im eigenen Business freue ich mich drauf Samstag morgens arbeiten zu können.

Das Gefühl selbstbestimmt zu arbeiten und die Früchte zu genießen ist unbezahlbar. Monetär hat sich nicht viel geändert.

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Meine Schwester ist als Physio selbständig und kommt auf 500k Umsatz bei 180k Gewinn. Als Angestellte würde sie rund 40k verdienen.

Ist ein ziemlicher No-Brainer würde ich sagen.

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

WiWi Gast schrieb am 26.08.2022:

Meine Schwester ist als Physio selbständig und kommt auf 500k Umsatz bei 180k Gewinn. Als Angestellte würde sie rund 40k verdienen.

Ist ein ziemlicher No-Brainer würde ich sagen.

Für 500 k Umsatz muss aber ein paar Stunden gearbeitet werden, hast Du das mal auf einen Stundensatz geprüft, oder no Brain?

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Das mit Abstand wichtigste wurde noch nicht erwähnt: Als Sebstständiger könnt ihr "Entrepreneur" in eure insta-bio schreiben.

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

WiWi Gast schrieb am 26.08.2022:

Meine Schwester ist als Physio selbständig und kommt auf 500k Umsatz bei 180k Gewinn. Als Angestellte würde sie rund 40k verdienen.

Ist ein ziemlicher No-Brainer würde ich sagen.

Glaubst du ja wohl selbst nicht, dass man für ein bisschen massieren 2.500 Euro am Tag kriegt.

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

WiWi Gast schrieb am 26.08.2022:

Meine Schwester ist als Physio selbständig und kommt auf 500k Umsatz bei 180k Gewinn. Als Angestellte würde sie rund 40k verdienen.

Ist ein ziemlicher No-Brainer würde ich sagen.

Glaubst du ja wohl selbst nicht, dass man für ein bisschen massieren 2.500 Euro am Tag kriegt.

Das kann schon passen zusammengenommen 5-6 Vollzeitstellen + Miete etc. dann kommt das mit den Kosten und dem Umsatz inetwa hin.

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

WiWi Gast schrieb am 26.08.2022:

Meine Schwester ist als Physio selbständig und kommt auf 500k Umsatz bei 180k Gewinn. Als Angestellte würde sie rund 40k verdienen.

Ist ein ziemlicher No-Brainer würde ich sagen.

Für 500 k Umsatz muss aber ein paar Stunden gearbeitet werden, hast Du das mal auf einen Stundensatz geprüft, oder no Brain?

Ich hab die vom StB erstellten Jahresabschlüsse gesehen und sie hat natürlich Mitarbeiter.
Nur mal ganz grob bei 220 Arbeitstagen und nem Stundensatz von ca. 50€ macht ein Therapeut 88k Umsatz im Jahr. 500k Umsatz sind also absolut normal für ne mittelgroße Praxis.

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Ich bin in der IT tätig und da ist das mit der Selbstständigkeit leider schwierig. Da gibt es de facto fast nur Beratung/Freelancing. Und das ist ja auch nicht viel anders als programmieren via Anstellung. Mehr Geld, dafür wechselnde Projekte und mehr Unsicherheit. Zumal hier die juristischen daumenschrauben auch immer enger werden.

Abseits dessen wird es eng. Willst du z. B. etwas entwickeln und vertreiben, brauchst du direkt wieder Investoren und zig Mitarbeiter.

Wäre ich hingegen in die elterliche Branche gegangen (Handwerk) wäre ich schon lange selbstständig. Hier gibt es ganz andere, viel solidere Geschäftsmodelle.

Zudem ist eine Anstellung im Handwerk eine Katastrophe. In der IT hingegen gibt es genug solide Anstellungen. Auch ein wichtiger Punkt bei der Frage Anstellung oder selbstständig.

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Was für eine Frage. Und was für pessimistische Antworten . Ja weil auch jeder selbständiger kurz vor seinem Finanziellen Ruin stand, deswegen hat er sich selbständig gemacht.

Mit diesem Mindset wird jemand nie High Society.

Bekomme jetzt als Angestellter meine 55k Brutto. Nächstes Jahr ist die Selbständigkeit geplant mit 28!.

Falls der Laden läuft, sind 150-200k EBIT kein Problem als ein Man unternehmen. Viel Spaß, dass als Angestellter zu verdienen.

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Spannender Thread, bei mir war es so.
IGM ~110k bei 40h auf der letzten Tarifstufe -> Aussicht auf Führung und AT in ein paar Jahren. 30 Jahre alt.

Das ganze System hat mich aber dermaßen unglücklich gemacht. Jeden Tag wie die Bienen zur Arbeit gehen, Arbeit zum Großteil sinnlos, 0815 Smalltalk mit Menschen die meine Eltern sein könnten.

Ich habe nebenbei immer schon Interesse gehabt etwas zu gründen. Die 2te Idee hat dann geklappt und seit gut 2 Jahren bin ich als "Solopreneur" selbstständig.

"Gehalt" um die 100k, Unterschied ist aber aber deutlich mehr netto, da nicht in DE ansässig. Dazu reise ich permanent und arbeite von wo ich will. Würde nicht mehr tauschen.

Falls es irgendwann nicht mehr klappt findet man 100% wieder einen gutbezahlten 9 to 5. Es ist eine Illusion, dass ein gut bezahlter "sicherer" Angestelltenjob etwas einmaliges ist, was man nicht aufgeben darf.

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

WiWi Gast schrieb am 26.08.2022:

Das mit Abstand wichtigste wurde noch nicht erwähnt: Als Sebstständiger könnt ihr "Entrepreneur" in eure insta-bio schreiben.

Das kann ich auch mit einem Kleingewerbe, das jeder für ein paar Euro anmelden kann

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

WiWi Gast schrieb am 27.08.2022:

Meine Schwester ist als Physio selbständig und kommt auf 500k Umsatz bei 180k Gewinn. Als Angestellte würde sie rund 40k verdienen.

Ist ein ziemlicher No-Brainer würde ich sagen.

Für 500 k Umsatz muss aber ein paar Stunden gearbeitet werden, hast Du das mal auf einen Stundensatz geprüft, oder no Brain?

Ich hab die vom StB erstellten Jahresabschlüsse gesehen und sie hat natürlich Mitarbeiter.
Nur mal ganz grob bei 220 Arbeitstagen und nem Stundensatz von ca. 50€ macht ein Therapeut 88k Umsatz im Jahr. 500k Umsatz sind also absolut normal für ne mittelgroße Praxis.

hatte das mit den Mitarbeitern nicht gesehen, so macht das mehr Sinn.

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Ich würde auch mal behaupten dass ich eine relativ erfolgreiche Karriere hatte:

Trainee, Übernahme auf AT Level, nach 2 Jahren befördert, nach 3 Jahren befördert auf EMEA weite Führungsposition mit 33 Jahren. Habe dass dann noch 2 Jahre gemacht. Gehalt auf dem Level ca. 150k + Benefits. Habe dann durch meinen Job eine Lücke erkannt und mir überlegt, mich dort selbstständig zu machen. Da wir finanziell ganz gut abgesichert waren und meine Frau zur Not mit 100% Stelle ebenfalls sehr gut verdienen würde, bin ich ins Risiko gegangen und habe mich selbstständig gemacht.

Anfangs war es etwas schwer an Aufträge zu kommen, im ersten Jahr war ich nur knapp 60 Tage gebucht, davon fast alle in der alten Firma, im 2. Jahr waren es aber schon knapp 100 und im 3. Jahr war ich bei ~140 Tage. Heute (5. Jahr) habe ich meinen Tagessatz von 1500€ auf 2000€ erhöht und schaffe es auf ca. 180 gebuchte Tage im Jahr. Da sind teilweise auch internationale Module dabei, der Großteil ist aber in Deutschland bzw. Europa. Ziel ist sich noch auf 200 Tage zu steigern und das Kundenportfolio zu erweitern, dann bin ich wirklich sehr happy.

Vorteil: ich bin mein eigener Chef, kann mir meine Kunden teilweise aussuchen, verdiene trotzdem deutlich mehr Geld.

Nachteil: Absicherung durch regelmäßiges Gehalt und Konzern ist nicht gegeben, aber solange es läuft kann ich darauf gut verzichten.

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Der größte Teil ist das Unabhängigkeitsstreben. Nicht mehr vom Gusto des Chefs und dem Unternehmen abhängig zu sein. Wenn ich als Selbstständiger mit meiner Arbeit fertig bin, dann bin ich fertig. Ich muss keine "Face-Time" leisten und mir keine komischen Blicke einfangen, wenn ich um 14:00 Uhr den Laptop zuklappe. Wenn ich genug Geld verdient habe, kann ich auch mal spontan ne Woche Urlaub einschieben.

Abgesehen davon natürlich die finanziellen Möglichkeiten. Eine gut laufende Selbstständigkeit steckt ganz locker jeden Konzernmitarbeiter in die Tasche.

Und nicht zu verachten das Thema Selbstverwirklichung. Im Konzern macht man das, was die Stelle und der eigene Chef vorsieht. Oft genug wird man langfristig mit irgendwelchen Bullshit-Themen zugemüllt. Als Selbstständiger entscheide ich selber, was ich am Markt anbiete und auch wem ich es anbiete.

Natürlich darf man nicht vergessen, dass man auch als Selbstständiger von Kunden abhängig ist. Man muss schon eine nachgefragte Leistung am Markt anbieten und auch für eine Erfüllung der Erwartungen sorgen. Aber auch ist die Bereitschaft vieler Kunden "am Markt" Geld auszugeben seltsamerweise deutlich höher als ihre Mitarbeiter angemessen zu bezahlen. Aber das ist am Ende vermutlich einfach das Leistungs-Prinzip am freien Markt gegenüber einer sehr sicheren und kaum kündbaren Anstellung.

antworten
WiWi Gast

Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Das merke ich jetzt nach meinem Master auch. Ich hab Skills im Bereich Machine Learning / Data Engineering und alles womit man sich (später) realistisch selbstständig machen kann ist nur Beratung / Freelancing. Das skaliert nicht.

WiWi Gast schrieb am 27.08.2022:

Ich bin in der IT tätig und da ist das mit der Selbstständigkeit leider schwierig. Da gibt es de facto fast nur Beratung/Freelancing. Und das ist ja auch nicht viel anders als programmieren via Anstellung. Mehr Geld, dafür wechselnde Projekte und mehr Unsicherheit. Zumal hier die juristischen daumenschrauben auch immer enger werden.

Abseits dessen wird es eng. Willst du z. B. etwas entwickeln und vertreiben, brauchst du direkt wieder Investoren und zig Mitarbeiter.

Wäre ich hingegen in die elterliche Branche gegangen (Handwerk) wäre ich schon lange selbstständig. Hier gibt es ganz andere, viel solidere Geschäftsmodelle.

Zudem ist eine Anstellung im Handwerk eine Katastrophe. In der IT hingegen gibt es genug solide Anstellungen. Auch ein wichtiger Punkt bei der Frage Anstellung oder selbstständig.

antworten

Artikel zu Start-Up

E-Learning: Existenzgründung für Gründerinnen

Eine junge Frau auf der Mitte einer Treppe blickt in die Ferne.

Die sehr umfassenden E-Learning-Kurse zur Existenzgründung der Hochschule Karlsruhe bieten nützliches Wissen für den Start in die Existenzgründung. Das E-Learning-Angebot ist kostenlos.

Gründerreport 2016: Deutschland gehen die Gründer aus

Ein grünes Schild mit sechs weißen Männchen.

Vierter Negativrekord bei deutschen Startup-Gründungen in Folge: Aus den Ergebnissen des aktuellen Gründerreports 2016 des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) geht ein Minus von zehn Prozent gegenüber 2015 hervor. Trotz guter Konjunktur befindet sich das Gründungsinteresse auf dem Tiefpunkt.

Startup-Stipendien für Studierende fördern Gründer-Knowhow

Herausforderung-Unternehmertum Startups Stipendium

Egal ob gewinnorientiertes Business oder gemeinnütziges Social Startup – mit ihrer Gründungsidee können sich Studierende für das Förderprogramm »Herausforderung Unternehmertum« bewerben. Das Bildungsprogramm für Gründer ist eine Initiative der Heinz Nixdorf Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft. Bereits im Studium sollen Startup-Knowhow vermittelt und Ideen ausprobiert werden. Die Gewinner erhalten eine einjährige Förderung und finanzielle Unterstützung von bis zu 15.000 Euro. Bewerbungsschluss ist der 19. August 2016.

Diese Fallen lauern bei der Gründung eines Start-up

Existenzgründung mit einem Start-Up Unternehmen

Ein Start-up zu gründen, ist der Traum vieler Menschen. Freiheit, ein gutes Einkommen, eigene Ziele realisieren und womöglich die Welt zudem verbessern, sind mögliche Ziele. Viele Erstgründer haben dabei nur die positiven Seiten des Unternehmertums im Blick. Hier können sich viele Fehler einschleichen. Das kann sehr frustrierend sein und mit etwas Planung lassen sich diese in der Regel vermeiden. Welche typischen Start-up-Fehler gilt es als Erstgründer zu vermeiden, um sich viel Frustration und Geld zu ersparen?

Was braucht es zur erfolgreichen Existenzgründung?

Was braucht es zur erfolgreichen Existenzgründung?

Für viele Menschen steht fest: Sie möchten ihr eigenes Unternehmen gründen. Doch der Weg dahin kann steinig sein - vor allem dann, wenn es versäumt wird, sich frühzeitig umfassend zu informieren. Neben der Findung der richtigen Geschäftsidee gilt es nämlich, bürokratische Hürden zu nehmen. Doch welche Schritte sind zur erfolgreichen Existenzgründung nötig?

Start-up-Gründung bleibt die große Ausnahme

Rotes Hinweisschild in einem Museum zum Start mit einem eingekreistem Pfeil.

In Deutschland gibt es ein großes wirtschaftliches Potenzial für Start-ups, dennoch bleibt die Gründung die große Ausnahme. Zwei Drittel der Deutschen wissen nicht, was ein Start-up ist und nur die Wenigsten können sich eine Gründung vorstellen.

Generalisten statt Spezialisten: Erfolgreiche Führungsteams für Startups

Ein Windanzeiger auf einem Dach.

Startup-Teams mit Generalisten agierten laut Ökonomen des Instituts zur Zukunft der Arbeit am erfolgreichsten. Eine aktuelle Studie zeigt, dass Personen mit einem besonders ausgewogenen „Qualifikationsmix“ die Kosten für die Koordination und Kommunikation innerhalb des Teams senken helfen und somit die Erfolgschancen von Startups steigern.

Tipps: Erfolgreich bei Amazon verkaufen

Das Bild zeigt einen amazon hub in dem die von amazon business Verkäufern zugeschickte Packete abgeholt werden können.

Menschen, die online einkaufen, nutzen meist die Plattform Amazon. Wer sich hier ein Business als Verkäufer aufbauen möchte, hat demnach gute Chancen auf hohe Gewinne. Wie kann erfolgreich auf Amazon verkauft werden und welche Schritte gilt es in der Planungsphase zu beachten?

Start-ups und Gründer sind hoch angesehen

Weißes Startbanner auf dem in fetten schwarzen Buchstaben das Wort START steht.

Gründer werden als leistungsorientiere Vorbilder gesehen, doch nicht einmal jeder Zweite würde bei einem Start-up arbeiten. Start-up Unternehmen gelten zudem als innovativ und wichtig für den Standort.

Tipps für junge Gründer

Ein junger Gründer arbeitet an seinem Notebook.

Gleich nach dem Studium die eigene Firma zu gründen, kostet Mut, kann sich jedoch bezahlt machen. Da jeder Markt und jedes Produkt verschieden sind, gibt es keine Zauberformel, die garantiert zum Ziel führt. Gerade junge Menschen machen in der Gründerphase Erfahrungen fürs Leben - manchmal auch in Form von Niederlagen. Diese Rückschläge sind wichtig für die eigene Entwicklung. Manche Fehler lassen sich mit einigen Tipps jedoch vermeiden.

1,5 Prozent mehr Gründungen größerer Betriebe im 1. Quartal 2014

Langes grauer Industrie-Bürogebäude mit Blechverkleidung und vielen Fenster.

Im ersten Quartal 2014 rechnet das Statistische Bundesamt mit rund 35 000 Gründungen von Betrieben, deren Rechtsform und Beschäftigtenzahl auf eine größere wirtschaftliche Bedeutung schließen lassen. Die Zahl der Gründungen dieser Betriebe war damit um 1,5 Prozent höher als im ersten Quartal 2013.

Sicherheitstechnik für Unternehmer und Selbstständige

Ein gelbes Schild von der Post mit einem Stopzeichen, einer Kamera und den Worten: Kein Zutritt!

Laut der polizeilichen Kriminalstatistik stiegen die Einbrüche in Deutschland im Jahr 2012 gegenüber dem Vorjahr um 8,7 Prozent auf 144.000. Unternehmen setzen daher immer häufiger elektronische Sicherheitssysteme ein, um ihre Gebäude zu schützen.

DIHK-Gründerreport 2013: Gründer besser vorbereitet

Die Jungunternehmer gehen besser vorbereitet an den Start. Das zeigt der neue Gründerreport des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK).

Solo-Selbstständige stellen jetzt die Mehrheit der Unternehmer

Während der letzten dreißig Jahre hat die selbstständige Berufstätigkeit in Deutschland kontinuierlich zugenommen. Doch seit der Jahrtausendwende steigt fast nur noch die Zahl der Solo-Selbstständigen, berichtet das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

»textil-ankauf.com« gewinnt bvh-Young Business Award 2012

Zwei Modepuppen in einem Schaufenster tragen elegante Kleidung.

In diesem Jahr ist textil-ankauf.com der Preisträger des bvh-Young Business Award 2012. Die Webseite bietet eine web-basierte, bequeme Lösung, die es Endkunden ermöglicht, ihre gebrauchten Kleidungsstücke zu einem Festpreis zu verkaufen.

Antworten auf Warum machen sich Leute selbständig? (bei vorheriger erfolgreicher Karriere?)

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 46 Beiträge

Diskussionen zu Start-Up

Weitere Themen aus Jobwechsel & Exit