DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
SelbstständigkeitSelbständigkeit

Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Hallo Leute,

vorab. Dies ist kein Trollthema und manche denken es wären Luxusprobleme aber ich bin derzeit etwas unglücklich und frage mich wie es anderen geht bzw. was eure Einschätzung ist.

Ich bin mittlerweile 31 Jahre alt. Habe einen Master in WING (Target Uni, 1.x Schnitt) und verdiene als gloabaler Teamleiter im Bereich Supply Chain Management in einem großen Konzern in BaWü derzeit unterm Strich 4.000? netto.
Ich kann beruflich viel reisen (weltweit, Business Class) was mir sehr gefällt. Mein Job ist nicht meega stressig.
Habe eine super Wohnung in Stuttgart und Aussichten mich im Konzern weiter zu entwickeln.

Nun aber was mich unglücklich macht. In meinem Freundeskreis (unteranderem einige Kommilitonen aus dem Studium) gibt es viele die sich Mitte 20 selbstständig gemacht haben im Bereich E-Commerce und bzw. Online-Marketing und es war ein voller Erfolg. Teilweise fahren die mit nem Porsche vor (nicht geleased) und haben richtig Asche. Ich denke mit spätestens Ende 30/ Anfang 40 haben die ausgesorgt und könnten ihr Unternehmen verkaufen bzw. "auscashen".

Ich spare derzeit 1.000? monatlich in ETF, was mir aber nicht wirklich viel hilft.

Meine Frage. Kann man langfristig im Hamsterrad (auch wenn es bei mir quasi ein Luxus-hamsterrad ist) glücklich werden? Oder sollte ich das Risiko wagen und auch selbstständig werden?

Irgendwann bin ich 40 und verdiene vielleicht 180k brutto p.a. Arbeite dafür aber 50h-60h die Woche während meiner Kumpels in Madeira, Miami und Ibiza chillen weil die halt von Mitte 20 bis Mitte 30 gehustled haben und ein Risiko eingegangen sind.

Wie schafft man den Exit aus dem Hamsterrad?

Danke

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Gegenfrage, warum wirst du nicht Fußballprofi? Die fahren jeden Wochentag mit einem anderen Porsche vor.
Die Antwort ist klar, passt aber auch auf deine Eingangsfrage:

  1. Für die 1% Erfolgreichen gibt es 90% Gescheiterte und 9%, bei denen es so lala läuft.
  2. Was von außen so leicht aussieht ist vor allem lange, harte Arbeit.
antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

"Selbstständig werden" ist so ein alberner Begriff... selbstständig mit was? e-commerce? Imbiss wagen? händler?

Beantworte dir erstmal die Frage "WAS", ansonsten läufst du ziellos dem Fiebertraum "selbstständig werden" hinterher

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Du verdienst jetzt 4k netto, also 80k brutto. Wie kommst Du darauf, mit 40 180k zu verdienen?

Mal abgesehen davon: Woher weißt Du, was Deine Kumpels wirklich verdienen? Und vor allem, was sie zurücklegen? Wie soll ein Leben abseits der Erwerbsarbeit möglich sein mit Anfang 40?

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Wenn es nur um den Porsche geht, das ist auch mit 4k netto kein Problem, außer man ballert die Kohle an anderer Stelle raus.

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

frage mich halt ob diese

Hustle in your 20s, Build in your 30s and chill in your 40s wirklich glücklich macht.

ist nicht eine kombination aus allen in den 20s und 30s besser?

die meisten die selbstständig erfolgreich sind, arbeiten ja rund um die uhr und haben in der besten zeit ihres lebens (20-35) fast kein leben.

wenn sie dann mit 40 fast vorm burnout für 15 millionen ihr unternehmen verkaufen, können die innerlich eh kaum einfach nur chillen.

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

klingt nach Neid, sorry.

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Schon die Herangehensweise an diese Frage find ich problematisch: Sich mit anderen zu vergleichen, ist ein absoluter Garant dafür unglücklich zu sein! Du wirst immer jemanden finden der es noch besser hat als du...
Stell dir lieber die Frage wie die perfekte Situation für dich persönlich aussehen würde. Wenn du von deinen Komilitonen keine Ahnung hättest, wärst du dann zufriedener mit deinem Job? Wenn ja, dann gönn doch deinen Kommiltonen deren Erfolg und geniese deinen ebenfalls guten Job der dir anscheinend auch Spaß zu machen scheint!

Ich persönlich habe nach 3 Jahren in einem Konzern gekündigt und mich selbstständig gemacht. Aber nicht weil da das große Geld winkt, sondern weil ich persönlich erkannt habe, dass ich in einem bürokratischen Konzern niemals glücklich werde. Da verdiene ich lieber weniger und bin mein eigener Herr.

Also wenn dich die unternehmerische Freiheit lockt, wenn du was eigenes aufbauen möchtest dann starte doch ein Nebengewerbe in deiner Freizeit. Wenn der einzige Antrieb für die Selbstständigkeit allerdings Neid auf Andere ist, würde ich das nochmal überdenken.

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

This.

Lounge Gast schrieb:

Gegenfrage, warum wirst du nicht Fußballprofi? Die fahren
jeden Wochentag mit einem anderen Porsche vor.
Die Antwort ist klar, passt aber auch auf deine Eingangsfrage:

  1. Für die 1% Erfolgreichen gibt es 90% Gescheiterte und 9%,
    bei denen es so lala läuft.
  2. Was von außen so leicht aussieht ist vor allem lange,
    harte Arbeit.

Mehr kann man dazu kaum sagen. Du gehörst mit deinem Gehalt schon zu den <0,1%. Wenn du auch dazu gehören möchtest, bleibt dir gar nichts anderes übrig als das Risiko zu wagen. Aber Versagen gehört bei der Selbstständigkeit (vor allem e-commerce) mehr dazu als Erfolge feiern.
Das Bewusstsein wird an deinem Neidgefühl allerdings nichts ändern, daher empfehle ich dir, dir die Leute anzuschauen, die weniger haben - dann ist man plötzlich ganz zufrieden mit seinem Hamsterrad ;) Um richtig erfolgreich zu sein, sollte man sich zwar immer an Besseren orientieren, aber die Wahrscheinlichkeit, dass du mit einem Unternehmen erfolgreicher bist als du derzeit sowieso bist, ist geringer als für Studenten, die "nichts zu verlieren" haben. Wenn der Weg zurück zu deinem alten AG einfach ist (was ich aber nicht glaube), dann kannst du ja 2J die Selbstständigkeit riskieren

  • ein finanzielles Polster vorausgesetzt.
antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Was machen die denn genau? Und was sind "viele"?

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Lounge Gast schrieb:

"Selbstständig werden" ist so ein alberner
Begriff... selbstständig mit was? e-commerce? Imbiss wagen?
händler?

Beantworte dir erstmal die Frage "WAS", ansonsten
läufst du ziellos dem Fiebertraum "selbstständig
werden" hinterher

Danke! Man liest hier sooo oft Empfehlungen ala "Werd doch selbstständig"/"Gründe doch" etc. als wäre das ein Beruf den man sich auswählen kann wie Sachbearbeiter oder Steuerberater. Man muss doch erst ein Mal wissen was man überhaupt verkaufen will.

An den TE: Wenn du bereit bist das Risiko einzugehen und weißt worin du dich gründen willst, dann versuch es mit der Selbstständigkeit. Aber lass dir gesagt sein, das Gras ist immer grüner auf der anderen....und so weiter ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Wieso sparst du nur 1k pro Monat bei 4k netto frage ich mich?
Also mir würden schon Mittel und Wege einfallen wie ich 3k im Monat verbraten könnte aber dann darfst dich natürlich nicht beschweren, dass andere mehr Vermögen aufbauen.

Wobei es für dein Beispiel natürlich auch keinen Unterschied machen würde wenn du 2k sparst muss ich ehrlich sagen.

Fakt ist aber: Es wird immer Leute geben die mehr verdienen. Du kannst dich also immer schlecht fühlen wenn du das willst. Alternativ möglich wäre aber sich die Fakten anzuschauen. Du hast mehr Geld als (random number) 95% der deutschen Bevölkerung und dabei stehst du ziemlich am Anfang deiner Karriere. Weltweit bist du in den top 0,0001% (wieder random number). Vielleicht solltest du einfach mal darüber nachdenken ob es wirklich ein Grund ist unglücklich zu sein, dass da nicht noch zwei nullen mehr zwischen Komma und der eins stehen oder ob das nicht eigentlich ziemlich egal ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Selbständig machen ist immer ein Risiko. Scheinbar kennst du im.privaten umfeld einige bei denen es funktioniert hat. Ist aber nicht repräsentativ. Viele scheitern komplett oder sind nur mäßig erfolgreich. Und das sind durchaus startups die mit guten Aussichten und vc Finanzierung gestartet sind. Neben viel.arbeit gehört viel geschick udn auch Glück dazu. Falls du ein Geschäftsmodell/Idee hast von der du überzeugt bist, überleg dir gut ob du den schritt wagen willst. Bei dir klingt das sehr nach Selbständigkeit des.geldes willens. Glaube nicht dass diese Einstellung zielführend ist. Wahrscheinlicher ist dass du deinen jetzigen lebensstandard verlierst und nur eventuell mit wiedereinstieg als Angestellter wieder erreichen kannst

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Man kann natürlich ewig den Porschefahrern hinterher hecheln. Oder man definiert sich einfach weniger über seine Mitmenschen und lernt sich selbst und seine Familie zu schätzen.

Sieh es doch mal so: Du bist in Deinen besten Jahren und lässt Freitags um 3 den Stift fallen. Andere "hustlen" (wo lernt man so zu sprechen?) jetzt und liegen später mit angeknackster Gesundheit und fortgeschittenem Alter auf Ihrer Jacht.

Du wirkst auf mich noch nicht sonderlich reif, mit 31 sind da Andere (vermutlich inkl. Deiner Porschefreunde) weiter in der Entwicklung.

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Naja schlussendlich ist es wie auf lotto gewinner neidisch zu sein. Deine kumpels hatten halt Glück. Klar muss man auch hart arbeiten aber eine sehr sehr geoße portion Glück spielt eine rolle wenn man selbständig erfolgriech werden will. Ich empfehle dir. Nimm 50? von deinen 4000? und spiele damit monatlich lotto. Das gibt dir ein gutes Gefühl. Wenn du nox gewinnt. Scheiss drauf. 50? sind nix. Wenn du aber gewinnst dann werden die auf du jetzt neidisch bist ihrerseits neidisch sein. Das gefühl wird unbeachreiblich sein.

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Klingt zwar blöd aber ganz ehrlich Geld ist nicht alles. Ausserdem ist der grenznutzen bei allem was 5k netto übersteigt nur sehr bedingt da.

Ich hab selbst meine 20er total verhustled, zwei erfolgreiche unternehmen
gegründet und den Exit hingelegt. Würde ich es nochmal alles so machen? Ehrlich gesagt ich glaube nicht. Denn auch wenn ich es könnte, mehr als 4000k netto gib ich nicht fürs Leben aus und das mitten in FFM (Single). Auch wenn ich meinen Privilegierten Lebensstandard mit Ende 20 mit Kollegen vergleiche war es das glaube ich nicht wert meine Studentenzeit komplett aufzugeben...

Also genies da leben, gründe eine Familie oder reise um die Welt

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Kommt immer auf die Branche an. Es gibt durchaus viele Leute in meinem Freundeskreis und mich mit eingeschlossen die selbstständig sind, nicht wenig verdienen aber auch idR. nicht viel arbeiten. Dafür brauchst du natürlich erstmal, egal bei was, einen Kundenstamm, der sich auf dich verlassen kann. Gib dem ganzen 1-3 Jahre und wenn du es ordentlich machst, wird es sich lohnen. Das größte Problem ist anfangs meist die Neukundenakquise und die damit verbundene Zeit. Inzwischen betreibe ich garkeine Neukundenakquise mehr, sondern arbeite nurnoch auf Empfehlung hin, weil ich anfangs auch viele Abstriche gemacht habe in form von Rabatten. Kam gut an, so konnte ich Mitbewerber "ausschalten", den Kunden für mich gewinnen und wurde ab diesem Tag weiterempfohlen. So funktioniert es zumindestens in der Personalberatung. Ich denke, dass es in allen anderen Branchen ähnlich sein wird.

LG

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Und wieviel verdienst du pro jahr

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Ich denke selbstständigkeit lohnt sich heutzutage kaum noch. Ist fast alles gesättigt. Das große Geld ist verteilt.

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Alberner Beitrag. An keinem Moment in der Menschheitsgeschichte wird "alles Geld verteilt" und "alles gesättigt" sein

Lounge Gast schrieb:

Ich denke selbstständigkeit lohnt sich heutzutage kaum noch.
Ist fast alles gesättigt. Das große Geld ist verteilt.

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Gerade in der heutigen Zeit sehen wir doch wie neue Unternehmen durch Innovationen teilweise ganze Branchen aufmischen und alte Platzhirschen untergehen

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

auf das Beispiel vom TE bezogen ist es jedoch utopisch sich mit 30 noch selbständig machen zu wollen. Er wird niemals das Gehaltsniveau was er derzeit hat (4.000e netto pro Monat) erreichen.

Er müsste mehrere Jahre ackern.

Selbstständig kann man sich mit Anfang/Mitte 20 machen wo man noch nix zu verlieren hat.

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Hä? Watt schreibst du da für einen Schwachsinn. Langeweile in der Mensa?

Lounge Gast schrieb:

auf das Beispiel vom TE bezogen ist es jedoch utopisch sich
mit 30 noch selbständig machen zu wollen. Er wird niemals das
Gehaltsniveau was er derzeit hat (4.000e netto pro Monat)
erreichen.

Er müsste mehrere Jahre ackern.

Selbstständig kann man sich mit Anfang/Mitte 20 machen wo man
noch nix zu verlieren hat.

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Jaja, Porsche nicht geleast? Aber vielleicht Firmenfahrzeug? Kenn selbst genug, die mal selbständig waren und plötzlich den mega Fuhrpark hatten. Schön den 5er BMW auf Firma laufen lassen...

Hab selbst zwei ehemalige Schulfreunde, die nach dem Abi direkt selbständig wurden. Das war die Traumstory in unserer Stufe. Die hatten mit 23 ihren ersten Lambo.

Heute mit 32 sind beide pleite, einer ist jetzt an der FOM, der andere hat ne Ausbildung gemacht. Ne Bilanzaufteilung von 850 FK/ 50 EK war halt ungesund...

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Er hat insofern Recht, dass das Risiko höher zu bewerten ist, da der TE sich ja auf einem hohen Niveau bewegt. Für den TE lohnt sich die Selbstständigkeit finanziell nur, wenn nach zwei, drei Jahren dadurch mind. 150K pa rumkommen und er nach einiger Zeit bei stabilen/sicheren 250K+ angekommen ist (dadurch, dass er im Konzern auch Karriere in der Zeit machen würde). Ein frischer Absolvent hingegen, der im Konzern mit 40-50K anfängen würde in den ersten Jahren, kann nach einiger Zeit schon mit 70-80K zufrieden sein. Stichwort Opportunitätskosten. Das unternehmerische Risiko ist bei beiden Beispiel unter Umständen identisch (außer TE hat Expertise, die signifikant zum Unternehmenserfolg beitragen könnte).

Lounge Gast schrieb:

Hä? Watt schreibst du da für einen Schwachsinn. Langeweile in
der Mensa?

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele die selbstständig sind einen Knacks haben und teilweise rastlose Narzisten sind. Das führt dann natürlich dazu, dass die 24/7 an ihren Job denken, ergo zwar in der Lage sind tendenziell ein erfolgreiches Unternehmen (durch die krasse Hingabe) aufzubauen, aber schlussendlich nicht glücklich werden und irgendwann physisch oder psychisch Probleme bekommen.

Mach lieber deine Konzernkarriere weiter, da hast du deutlich mehr davon. Lass dich von den Porsches und der vermeintlichen "Freiheit" nicht blenden. Ist mehr Schein als Sein. Selbstständige opfern die beste Zeit ihres Lebens .

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Zitat: "Selbstständige opfern die beste Zeit ihres Lebens"
-> Was ist denn die beste Zeit des Lebens für dich?

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Das tun aber auch die Leute im IB, UB und teilweise bei den BIG4 bei oftmals deutlich geringerem Gehalt. Gibt auch Leute die starten ihr eigenes Unternehmen, legen nach 1 Jahr einen Exit hin und können theoretisch den Rest des Lebens chillen. Da ist die WLB wirklich unschlagbar :)

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Es gibt auch Leute die im Lotto gewonnen haben. Ich kenne keinen der mit Anfang 30 selbständig war, Exit hingelegt und nun Millionär ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Ist ja auch logisch, dass nur die besten einen solchen Exit hinlegen können. Und von denen gibt es nicht so viele (als Angestellte ebensowenig)

Sonst könnte ja jeder um die Ecke kommen und reich werden

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Ich leider schon. War einer der ersten Zalando MA, hatte irgendwas um die 1% Anteile und beim Börsengang nach der Sperrfrist schön ausgecashed. Kauft jetzt nur noch Wohnungen und macht in VC.

Lounge Gast schrieb:

Hallo Leute,

vorab. Dies ist kein Trollthema und manche denken es wären
Luxusprobleme aber ich bin derzeit etwas unglücklich und
frage mich wie es anderen geht bzw. was eure Einschätzung ist.

Ich bin mittlerweile 31 Jahre alt. Habe einen Master in WING
(Target Uni, 1.x Schnitt) und verdiene als gloabaler
Teamleiter im Bereich Supply Chain Management in einem großen
Konzern in BaWü derzeit unterm Strich 4.000? netto.
Ich kann beruflich viel reisen (weltweit, Business Class) was
mir sehr gefällt. Mein Job ist nicht meega stressig.
Habe eine super Wohnung in Stuttgart und Aussichten mich im
Konzern weiter zu entwickeln.

Nun aber was mich unglücklich macht. In meinem Freundeskreis
(unteranderem einige Kommilitonen aus dem Studium) gibt es
viele die sich Mitte 20 selbstständig gemacht haben im
Bereich E-Commerce und bzw. Online-Marketing und es war ein
voller Erfolg. Teilweise fahren die mit nem Porsche vor
(nicht geleased) und haben richtig Asche. Ich denke mit
spätestens Ende 30/ Anfang 40 haben die ausgesorgt und
könnten ihr Unternehmen verkaufen bzw. "auscashen".

Ich spare derzeit 1.000? monatlich in ETF, was mir aber nicht
wirklich viel hilft.

Meine Frage. Kann man langfristig im Hamsterrad (auch wenn es
bei mir quasi ein Luxus-hamsterrad ist) glücklich werden?
Oder sollte ich das Risiko wagen und auch selbstständig werden?

Irgendwann bin ich 40 und verdiene vielleicht 180k brutto
p.a. Arbeite dafür aber 50h-60h die Woche während meiner
Kumpels in Madeira, Miami und Ibiza chillen weil die halt von
Mitte 20 bis Mitte 30 gehustled haben und ein Risiko
eingegangen sind.

Wie schafft man den Exit aus dem Hamsterrad?

Danke

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Von Autos von Selbstständigen und Freiberuflern darf man sich nicht täuschen lassen. Da sind bei Jahresumsätzen die andere als Angestelltengehälter haben Autos zwei drei Nummern größer drinn.

antworten
OverFlow

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Zu allererst ist es natürlich Humbug, dass es nichts mehr zu holen gibt wie oben erwähnt. Innovation wird uns ständig begleiten, die nächsten großen Themen mit massiv Gründungspotential sind dann Chatbots (oder AI generell) und IoT-Anwendungen.

Deine Freunde hatten das Glück bzw. die Weitsicht mit E-Commerce zu starten als der Boom gerade begann. Getrieben durch Social Media Marketing lässt sich so ein Unternehmen dann schnell skalieren (Beispiel: http://officeflucht.de/eine-erfolgsgeschichte/). Hast du allerdings keine extrem gefragte Nische, wird es schwer in den Markt einzutreten, da der größte Teil des Kuchens schon gegessen wurde.

Mein Tipp daher: suche dir Zukunftsfelder (wie oben als Beispiel AI oder IoT) und eigne dir Expertenwissen in diesen Bereichen an. Suche dir Gleichgesinnte, die ebenfalls fit in diesem Thema sind, aber evtl. noch andere Stärken mitbringen (du SCM, ein anderer IT, ein wiederum anderer Marketing etc.). Prototyp entwickeln (auch neben der Arbeit möglich im Verbund) und dann an Investoren pitchen. Sofern die Resonanz gut ist, all in gehen und kündigen.

Ansonsten sei noch gesagt, dass du dich nicht allzu sehr von dem Erfolg anderer blenden lassen solltest und Gründung immer aus intrinsischen Gründen geschehen sollte. In den 60ern wollte jeder Astronaut werden, dann Pilot, dann Investmentbanker und nun halt Entrepreneur. Lasse dich also nicht von Momentaufnahmen leiten, sondern gründe wirklich nur, wenn du wirklich überzeugt davon bist.

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Wie kommt man nach 10 Jahren Konzern wieder raus und in den Gründermodus?
Ich habe das Gefühl ich verdumme jedes Jahr mehr....

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Ich bin 31, habe gerade gekündigt und probiere es jetzt mit der Selbstständigkeit. Finanziell ist es nicht wirklich eine Einschränkung, da ich vorher auch schon am Minimum gelebt habe und mir aus materiellem Schrott wie Autos nichts mache.

Schwieriger ist eher der gesellschaftiche Untergang. Die ganzen Karrieristen meiden mich jetzt, da ich nicht mehr in diesem super Konzern arbeite und ihnen bei ihrer Karriere helfen kann. Insgesamt habe ich einen riesigen Energieschub bekommen und bin viel zufriedener. Angst habe ich nur davor, dass es 6 Jahre so mittelmäßig läuft und ich weder den Absprung schaffe noch das Ding richtig etablieren kann. Wenn ich in 2-3 Jahren keine Perspektive sehe, kann ich wohl immer noch irgendwo arbeiten. Ob ich anstatt beim Daimler für 130k beim Zulieferer für 80k in der Nase Bohre ist mir persönlich ziemlich egal. Aber mit 38 noch irgendwo anständig unterzukommen, wird sicherlich nicht so leicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

WiWi Gast schrieb am 19.11.2018:

Wie kommt man nach 10 Jahren Konzern wieder raus und in den Gründermodus?
Ich habe das Gefühl ich verdumme jedes Jahr mehr....

Entweder du gehst befristet in Teilzeit oder machst ein Gap-Year.
Solltest du Erfolg haben, kannst du die Spanne verlängern und irgendwann ganz raus.
Solltest du scheitern, kannst du auch wieder zurück.

In den Gründermodus aus dem Konzern raus ist mit der angenehmste Weg, da du quasi einen doppelten Boden hast. Bei uns kam das mal mit gutem mal mit mäßigem Erfolg vor.

antworten
BrioniFanboy87

Re: Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Ich habe mich damals, nachdem ich jahrelang in einer T1 UB geackert habe, selbstständig gemacht.
Heute leite ich eine (eher kleine) Beratung mit einem überschaubaren Kundenportfolio in einer entsprechenden Nische.
Ich verdiene unwesentlich mehr als damals, jedoch weil ich den Überschuss oft für soziale Projekte einsetze oder um meinen Mitarbeitern was Gutes zu tun (was sich am Ende des Tages wieder auszahlt, da meine MA - so empfinde ich es - sehr zufrieden und engagiert sind und dementsprechend sehr gute Leistungen abrufen).
Bereut habe ich nie irgendwas, außer mich nicht schon eher von meinem früheren AG getrennt zu haben.

antworten

Artikel zu Selbständigkeit

Selbständigkeit lohnt sich doch

Ausblick-Zukunft-Studienwahl

Eine Selbständigkeit lohnt sich finanziell für viele, denn selbst Solo-Selbständige verdienen im Schnitt drei Euro mehr pro Stunde als Angestellte. Selbständige mit Beschäftigten verdienen sogar sechs Euro mehr. Die starke Streuung der Einkommen von Selbständigen zeigt, dass eine Selbständigkeit mit hohen Einkommenschancen, aber auch mit hohen Einkommensrisiken behaftet ist.

Immer mehr Selbständigkeit arbeiten allein

Die breitbeinigen Beine mit Bauarbeiterschuhen auf einem Bürgersteig.

Immer mehr Menschen in Deutschland arbeiten als Solo-Selbständige, also auf eigene Rechnung und ohne Angestellte. Mittlerweile sind rund 57 Prozent aller Selbständigen in Deutschland Solo-Selbständige. DIW-Arbeitsmarkt-Experte Karl Brenke die Situation der Solo-Selbständigen in den vergangenen zwei Jahrzehnten analysiert.

Anhaltender Trend zur Selbständigkeit

Ein Gleitschirmflieger am blauem Himmel über verschneiten Bergspitze.

Die Selbständigkeit hat in Deutschland in den letzten 20 Jahren einen starken Aufschwung erfahren. Die Zahl der Selbständigen ist um 40 Prozent gestiegen. Es zahlt sich häufig aus: Nach drei Jahren haben 38 Prozent aller Gründer ein höheres, nur 17 Prozent ein niedrigeres Einkommen als zuvor in abhängiger Beschäftigung.

KfW-Gründungsmonitor 2009: Abwärtstrend bei Firmengründungen gebremst

Großaufnahme der Notbremse in einer Berliner U-Bahn.

Im Jahr 2008 haben sich 797.000 Personen in Deutschland selbständig gemacht. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies einen Rückgang von 7 Prozent, dennoch ist der rapide Abschwung (Vorjahr: -21%) im Gründungsgeschehen nun gebremst.

Deutsche finden Selbständigkeit reizvoll

Der Kopf und ein Arm einer kraulenden Schwimmerin in einem See.

Die Deutschen halten eine selbständige Tätigkeit mehrheitlich für reizvoll, scheuen jedoch den Schritt zum eigenverantwortlichen Unternehmertum. Das ist das Ergebnis einer aktuellen repräsentativen Umfrage unter 1.041 Deutschen.

Gründungsradar 2018: TU München, Oldenburg und HHL Leipzig sind "Gründerunis"

Gründungsradar 2018: Eine keimende grüne Pflanze symbolisert die Gründung eines Startup-Unternehmens.

Studenten, die eine Zukunft als Gründer oder Gründerin einschlagen wollen, sollten hier studieren: An der Technischen Universität München, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und HHL Leipzig Graduate School of Management wird am besten für eine Unternehmensgründung ausgebildet. Das zeigt der aktuelle vierte Gründungsradar 2018 des Stifterverbandes zur Gründungskultur an Hochschulen in Deutschland.

EXIST-Gründerstipendium

EXIST-Gründerstipendium: Eine Möwe fliegt über dem blauen Meer und symolisiert die Freiheit eines selbstständigen Unternehmers.

Das EXIST Gründerstipendium fördert innovative Unternehmensgründungen aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Maximal für die Dauer eines Jahres werden die Lebenshaltungskosten mit bis zu 2.500 Euro monatlich finanziert. Das Stipendium richtet sich an Wissenschaftler, Hochschulabsolventen und Studierende.

E-Book: Steuer-Tipps für die Existenzgründung

Cover Steuer-Tipps für die Existenzgründung

Schon bei der Gründung eines Unternehmens sind steuerliche Aspekte wichtig. Der Steuerwegweiser "Steuer-Tipps für die Existenzgründung" für junge Unternehmerinnen und Unternehmer beantwortet steuerliche Fragen auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Die Broschüre ist im März 2018 erschienen und kann im Internet auf den Seiten des Finanzministeriums NRW kostenlos heruntergeladen werden.

Freelancer: Sind IT-Berater und IT-Entwickler selbstständig?

IT-Freelancer: Rechtsgutachten zum arbeitsrechtlichen Status

Externe IT-Berater oder IT-Entwickler werden oft als Spezialisten für IT-Projekte eingesetzt. Die unklare Rechtslage bei freien Mitarbeitern - den sogenannten Freelancern - bremst nach Meinung vom Digitalverband Bitkom die Digitalisierung aus. Der Heidelberger Arbeitsrechtsexperte Professor Dr. Markus Stoffels fordert daher eine klare rechtliche Abgrenzung von festen und freien Mitarbeitern in der IT. Für den Branchenverband hat er ein Rechtsgutachten zu IT-Freelancern verfasst.

16. startsocial Wettbewerb 2019

startsocial Businessplan-Wettbewerb 2018

Vom 6. Mai bis zum 7. Juli 2019 kann sich beim bundesweiten Startsocial Wettbewerb jedes Projekt bewerben, das an der nachhaltigen Lösung eines sozialen Problems arbeitet. startsocial ist ein bundesweiter Wettbewerb zur Förderung des ehrenamtlichen sozialen Engagements. Im Vordergrund steht der Wissenstransfer zwischen Wirtschaft und sozialer Projektarbeit. Unter dem Motto „Hilfe für Helfer“ unterstützt startsocial regelmäßig 100 soziale Initiativen durch viermonatige Beratungsstipendien.

Broschüre: Vorbereitung auf das Bankgespräch

Vorbereitung auf das Bankgespräch: Lloyds Bank Filiale von außen.

Die Bank gehört für beinahe jedes Unternehmen zu den wichtigsten Geschäftspartnern. Schließlich sind eine ausreichende Finanzausstattung sowie eine Reihe weiterer Finanzdienstleistungen aus dem Geschäftsalltag nicht wegzudenken. Dennoch fühlen sich gerade bei Finanzierungsfragen viele Unternehmen im Umgang mit der Bank unsicher. Die Broschüren "Vorbereitung auf das Bankgespräch" vom Bundesverband deutscher Banken e.V. liefert wichtige Tipps und Informationen, um Finanzierungsvorhaben im Bankgespräch erfolgreich zu präsentieren.

Unternehmensbörse »nexxt-change«

Unternehmensnachfolge: Unternehmensbörse nexxt-change

Unternehmensnachfolge leicht gemacht: Aus mehr als 10.000 stets aktuell gehaltenen Inseraten können sowohl Existenzgründer als auch Unternehmer auf der Suche nach einem Nachfolger passende Profile auswählen. Ab dem 1. Mai ist die Plattform auch für ausländische Partner geöffnet.

Broschüre: Unternehmensnachfolge - Die optimale Planung

Broschüre Unternehmensnachfolge Planung

Die Broschüre »Unternehmensnachfolge« vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie bietet zahlreiche Informationen und praktische Tipps für Unternehmer und ihre Nachfolger sowie einen Schritt für Schritt Plan zur erfolgreichen Unternehmensnachfolge.

Gründungsradar: Spitzenunis für Gründer sind TU und HS München, Uni Lüneburg und HHL Leipzig

Studenten, die eine Zukunft als Gründer oder Gründerin einschlagen wollen, sollten hier studieren: An der Technischen Universität München, Hochschule München, Leuphana Universität Lüneburg und HHL Leipzig Graduate School of Management wird am besten für eine Unternehmensgründung ausgebildet. Das zeigt der aktuelle Gründungsradar des Stifterverbandes zur Gründungskultur an Hochschulen in Deutschland.

E-Learning: Existenzgründung für Gründerinnen

Eine junge Frau auf der Mitte einer Treppe blickt in die Ferne.

Die sehr umfassenden E-Learning-Kurse zur Existenzgründung der Hochschule Karlsruhe bieten nützliches Wissen für den Start in die Existenzgründung. Das E-Learning-Angebot ist kostenlos.

Antworten auf Erfolgreich Selbstständig versus Erfolgreich Hamsterrad - Frust

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 37 Beiträge

Diskussionen zu Selbständigkeit

Weitere Themen aus Selbstständigkeit