DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
StudentenwettbewerbeRechtschreibung

4. Duden Open Wettbewerb 2006/2007

Der Dudenverlag sucht wieder talentierte Nachwuchsjournalisten bis 21 Jahre. Den Gewinnern winken mehrwöchige Praktika bei verschiedenen Print-, Online- und TV-Medien.

Screenshot Homepage duden.de

4. Duden Open Wettbewerb 2006/2007
Es geht wieder los! Die 4. »Duden Open« haben begonnen, der große Jungjournalistenwettbewerb für kreative Köpfe. Ab sofort können junge Nachwuchsschreiber zeigen, was in ihnen steckt. Gemeinsam mit seinen Partnern sucht der Dudenverlag auch dieses Mal wieder talentierte Nachwuchsjournalisten bis 21 Jahre. In insgesamt drei Ausscheidungsrunden werden

getestet und durch eine renommierte Jury bewertet. Die zehn Bestplatzierten gewinnen interessante Praktika bei renommierten Print-, Online- und TV-Medien wie z.B. in den Redaktionen von »taz«, »Yam!« oder »Galileo«. Die erste Runde findet vom 1. September bis einschließlich 31. Oktober 2006 online auf der unten genannten Website statt und besteht aus einem Fragebogen zur Allgemeinbildung, ähnlich wie auch bei der Aufnahmeprüfung einer Journalistenschule. Wer dort zeigt, dass er oder sie sich in Politik, Kultur oder Sport auskennt und den Fragebogen richtig ausfüllt, qualifiziert sich für die zweite Runde, die im November und Dezember 2006 läuft. Dort können die Qualifikanten dann ihre Recherchekenntnisse und ihre kreative Schreibe unter Beweis stellen.

Bis Ende des Jahres müssen sie einen selbst verfassten Artikel zu einem vorgegebenen Thema an die Duden-Open-Redaktion schicken. Alle eingereichten Beiträge werden von einer hochrangigen Journalistenjury bewertet, zu der z.B. Friedrich Küppersbusch (Ex-»ZAK«) und Journalisten von »Galileo«, »TV Movie« und der »taz« gehören. Die Autoren der zehn bestbewerteten Artikel reisen dann im Mai/Juni 2007 zum großen Finale und wetteifern bei der Endausscheidung um mehrwöchige Praktika bei verschiedenen Print-, Online- und TV-Medien. Wahlstationen sind z. B. Mitarbeit

In den zwei Jahren seines Bestehens hat sich der Wettbewerb zu einem echten Renner unter jungen Journalisten entwickelt. Im vergangenen Jahr haben fast 2.000 Nachwuchsjournalisten unter 21 Jahre teilgenommen.

Weitere Informationen
http://www.duden-open.de

Im Forum zu Rechtschreibung

19 Kommentare

Rechtschreibschwäche, Tipps?

WiWi Gast

Hi, bin gerade nach dem Master in den Beruf eingestiegen und merke, ich habe eine Problem. Durch mein andauerndes rumh?ngen im Netz wird es nicht besser. Meine Rechtschreibung ist wirklich nicht gut. ...

7 Kommentare

Silbentrennung in Diplomarbeit

WiWi Gast

Hi, mal eine kurze Frage. Ist es ok in einer Diplomarbeit zu trennen? Mache das natürlich mit Blocksatz und ohne sieht es oft blöd aus und man braucht viel mehr Platz. LG Janine

1 Kommentare

Probleme mit dem schreiben..Kurs o.ä.?

WiWi Gast

Hallo, schreiben war noch nie so mein Ding... Da ich mich aber bald schriftl. Hausarbeiten stellen muss, würde ich gern einen Workshop oder so was besuchen. Die Angebote meiner Uni befassen sich nur ...

3 Kommentare

Anschreiben:selbstständig o. selbständig

WiWi Gast

Hi! habe eine kleine Frage zu meinem Anschreiben: Wie schreibt man selbstständig? laut Duden ist "selbstständig" korrekt (und empfohlen nach neuer Rechtschreibung), die Schreibweise "selbständig" ab ...

21 Kommentare

Rechtschreibfehler in Diplomarbeit (BWL)

WiWi Gast

Hallo, letzte Woche habe ich meine Diplomarbeit abgegeben. Ein Tip vor weg: LASST EUCH ERST EINE BINDEN UND GUCKT DIE DANN DURCH! AUF'M MONITOR MERKT MAN WENIG. Mein Problem: Es liegen jetzt 2 Exe ...

3 Kommentare

Teile aus Bachelorarbeit Veröffentlichen

WiWi Gast

Mein Prof hat mir angeboten, dass ich mit ihm Teile meiner Bachelorarbeit als Paper veröffentlichen könnte. Ich weiß noch nicht, was ich davon halten soll. Hat jemand Erfahrungen damit?

5 Kommentare

Hausarbeit schreiben lassen. Ja oder nein?

KathyBeck

Hallo zusammen! Ich habe eine Frage und hoffe, dass jemand mir damit helfen kann. Also, ich habe jetzt eine schreckliches Deadline und schaffe nichts. Dieses Semester ist für mich besonders schwier ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Rechtschreibung

Weiteres zum Thema Studentenwettbewerbe

Weisser Schriftzug mit Kapitalismus in riesen Buchstaben an einer alten, verfallenen Häuserwand in Ost-Berlin mit grünen Kastanienästen im Vordergrund..

Georg von Holtzbrinck-Preise für Wirtschaftspublizistik 2016 verliehen

Preisträger des diesjährigen Georg von Holtzbrinck Preis für Wirtschaftspublizistik 2016 sind Angela Andersen und Claus Kleber in der Kategorie Audiovisuell sowie Lars-Marten Nagel und Marcel Pauly in der Kategorie Interaktive Multimedia-Speziale. In der Kategorie Text gewinnen die Süddeutsche Zeitung-Redakteure Frederik Obermaier, Bastian Obermayer und Vanessa Wormer. Der mit 5.000 Euro dotierte Ferdinand Simoneit-Nachwuchspreis für Wirtschafts- und Finanzjournalismus ging an die Zeit-Redakteure Björn Stephan und Fritz Zimmermann.

Screenshot Homepage karriere-preis.de/

Karriere-Preis der DZ BANK Gruppe 2017

Die besten Diplom-, Magister- und Bachelorarbeiten zum Thema »Banking and Finance« werden mit dem Karriere-Preis der DZ BANK Gruppe prämiert. Der DZ Karriere-Preis ist zur Zeit der höchstdotierte Hochschulpreis der deutschen Wirtschaft für akademische Abschlussarbeiten im Bereich Banking & Finance. Einsendeschluss für den mit insgesamt 24.000 Euro dotierten Wettbewerb ist der 31. Dezember 2016.

Gewinner FInTechs lieben lernen

12. Postbank Finance Award 2016

Mit 110.000 Euro Preisgeld ist der Postbank Finance Award der höchstdotierte deutsche Hochschulwettbewerb. Diesmal lautet das Thema: »Megatrend Digitalisierung. Wie Informationstechnologien und Social Media das Geschäftsmodell von Banken beeinflussen«. Mit dem Preis will die Postbank Studierende aller Fachrichtungen ermutigen, sich mit aktuellen Fragen der Finanzwirtschaft zu beschäftigen. Anmeldeschluss ist der 15. Dezember 2015.

Beliebtes zum Thema Studium

ZEW Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017: ZEW-Forschungsgruppenleiter Kai Hüschelrath (l.) und Vitali Gretschko (r.) mit Preisträgerin Jiekai Zhang und Preisträger Bernhard Kasberger.

Wiener Ökonom mit Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017 geehrt

Gleich zwei Nachwuchsökonomen wurden mit dem Heinz König Young Scholar Award 2017 ausgezeichnet. Jiekai Zhang hat die Auswirkungen von regulierter TV-Werbung untersucht. Bernhard Kasberger von der Universität Wien ist für seine Analyse zur Effizienz von Mobilfunkmärkten nach Frequenzauktionen geehrt worden. Der jährlich vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) verliehene Heinz König Young Scholar Award ist mit 5.000 Euro dotiert und beinhaltet einen Forschungsaufenthalt am ZEW.

Eine Frau oder Studentin ohne Kopf sitzt mit einer kaputten Jeans und einem weißen Pullover auf dem Fußboden.

Studienfinanzierung: Finanzieller Druck für Studierende steigt

Mittlerweile jobben gut zwei Drittel der Studierenden neben dem Studium, wie die 21. Sozialerhebung zeigt. Der größte Ausgabeposten ist mit durchschnittlich 323 Euro im Monat die Miete. In Hochschulstädten wie München, Köln, Frankfurt, Hamburg oder Berlin ist es deutlich mehr. Die Einnahmen der Studierenden betragen im Schnitt 918 Euro im Monat, von denen die Eltern 309 Euro beisteuern. Das zeigt auch den Handlungsbedarf beim BAföG-Höchstsatz von 735 Euro.

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Studienfinanzierung im Ausland

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Feedback +/-

Feedback