DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Video- & TelefoninterviewP3

Re: Erfahrungen mit P3 - Arbeitsklima, Gehalt

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Erfahrungen mit P3 - Arbeitsklima, Gehalt

Hallo zusammen,

hat jmd schon einmal bei P3 (www.p3-group.com/de/) als Consultant gearbeitet und kann mir über seine Erfahrungen berichten?

Wie sind: Arbeitsklima, Arbeitszeiten, Einstigesgehalt (Dipl. Ing)...?

Danke schon einmal

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen mit P3 - Arbeitsklima, Gehalt

Hat niemand Informationen? Ich wäre euch sehr dankbar!!

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen mit P3 - Arbeitsklima, Gehalt

kann nicht selber für mich sprechen...aber sehr guter Freund, der bei P3 war, ist zu Ingenics gegangen und sagt, dass er um Längen zufriedener ist und ein viel besseres Gesamtpaket (bessere Aufgaben, Gehalt, etc) hat

antworten
checker

Re: Erfahrungen mit P3 - Arbeitsklima, Gehalt

Kenne da einen.

Er meinte es sei sehr gut: Klima mit coolen Leuten die arbeiten können und auch mal gut party machen, gutes Gehalt mit ca. 50-60k (zum Einstieg eher richtung 50k aber man kann ja 55-60 mal benennen).

Allerdings sind die Arbeitszeiten Consulting üblich wohl recht hoch mit ordentlich Termindruck. Aber da sind die keine Ausnahme.

Habe dafür aber nur eine Quelle, die alles in allem sehr positiv darüber gesprochen hat.

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen mit P3 - Arbeitsklima, Gehalt

Danke euch beiden für den Einblick. Das hört sich doch ganz interessant an. Sowohl Gehaltsangaben, als auch die Informationen bezüglich Klima scheinen attraktiv zu sein.

Sonstige Erfahrungen sind sehr willkommen!

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen mit P3 - Arbeitsklima, Gehalt

Hat sonst noch jemand Erfahrungen zu dem Unternehmen ? (P3 Group)

Insbesondere Erfahrungen zu dem AC bei P3 Automotive?

Vorredner meinte 50K als Grundgehalt oder inkl. var. Anteil?

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen mit P3 - Arbeitsklima, Gehalt

push

Stehe auch im Bewerbungsprozess bei dem Laden. Würde mich daher auch interessieren ob hier jemand Inside-Informationen hat.

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen mit P3 - Skype-Interview, AC, Erfahrungen

Nochmal Push:
Hätte Fragen zum Bewerbungsprozess. Wie sah der bei euch aus?
Bei mir beginnt er demnächst mit einem Skype-Interview. Gibts es da schon Erfahrungen?
Ich denke mal folgen würde ein AC + weitere Gespräche?!

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen mit P3 - Skype-Interview, AC, Erfahrungen

Moin,

habe demnächst auch ein Skype-Interview, hast du deins hinter dir?
Wenn ja wie war das ?
War das Gespräch auf Deutsch oder Englisch?

Danke im Voraus:-)

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen mit P3 - Arbeitsklima, Gehalt

Mich würde auch der Ablauf des AC interessieren. Hatte vorab eine Aufgabe (Präsentation zu einem vorgegebenen Thema) bekommen, die ich einige Tage vorher zusenden soll.
In einem anderen Forum hatte ich gelesen, dass die Consulter bei P3 als Freelancer/Selbstständige unterwegs sind. Ist das korrekt? Wie ist in dem Fall die Vergütung?

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen mit P3 - Skype-Interview, Ablauf, Fragen

Kann jemand etwas zum Skype-Interview verraten? Wie läuft das ab?

antworten
WiWi Gast

P3 Skypeinterview Fragen, Erfahrungen

Das Skypeinterview ist relevant entspannt. Es ist einfach nur ein gegenseitiges Kennenlernen. Ich hatte viel Möglichkeit Fragen zu stellen ...

antworten
WiWi Gast

Re: P3 Einstiegsgehalt

Push.

Kann jemand was zu den aktuellen Einstiegskonditionen bei P3 (vor allem automotive/energy) sagen?

Habe gehört, dass das Gehalt im Vergleich mit normalen Unternehmen ziemlich gut, aber mit anderen Beratungen eher schlecht sein soll.

Firmenwagen gibt es meines Wissens nach auch nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen mit P3 - Arbeitsklima, Gehalt

Wie sehen die Chancen aus wenn man Wiwi ist... ? habe einen B.A. in BWL (deutsche FH) und einen Master in International Business (Uni in UK, non-target)

Ich habe Angst dass ich da untergehe mangels technischen know-how....

letztes Jahr habe ich eine Personalerin von einem Süddeutschen Office kennengelernt und sie pusht mich dazu sich bei denen zu bewerben, keine Ahnung warum.... habe ihr gestern meine Bewerbung zukommen lassen aber eigentlich passe ich vom Profil nicht sonderlich dorthin. Habe kein UB Praktikum und sonst Praktika im Automotive DAX Konzern, Pharma in der Schweiz und Start-Up in Deutschland...

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen mit P3 - Arbeitsklima, Gehalt

Keine Sorgen, bei p3 kommt man unter. Die Tochter meines ehemaligen Chefs hat einen bachelor auf Lehramt und einen Master in Anglistik.
Ist nun projektmanagerin bei Airbus.

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen mit P3 - Arbeitsklima, Gehalt

Was willst du im it Consulting? Wie willst du denn fachlichen it Input geben? Du bist bwler!

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen mit P3 - Arbeitsklima, Gehalt

Was verdient man denn dort mit Master?

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen mit P3 - Arbeitsklima, Gehalt

Ca. 50k /jahr ohne Berufserf. Region BW

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen mit P3 - Arbeitsklima, Gehalt

Mit 50k ohne Berufserfahrung wärst du bei P3 absoulter Spitzenverdiener. Es gibt da keinen Tarif, daher ist das alles Verhandlungssache. Aber Einstiegsgehalt ist sehr viel näher an 40k, denn an 50k.

Lounge Gast schrieb:

Ca. 50k /jahr ohne Berufserf. Region BW

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen mit P3 - Arbeitsklima, Gehalt

Oben schrieb doch jemand, dass gut gezahlt werde.

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen mit P3 - Arbeitsklima, Gehalt

WiWi Gast schrieb am 21.07.2017:

Oben schrieb doch jemand, dass gut gezahlt werde.

Es kommt sehr darauf an, in welcher Branche bzw. welchem Bereich man startet. In den großen Bereichen ist das Gehalt bereits beim Einstieg um ca. 30-40% höher als in den kleinen.

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen mit P3 - Arbeitsklima, Gehalt

Keine Seltenheit, 10 Jahre (!!) und mehr ohne Gehaltserhöhung. Kein WG, kein UG. Derzeit wohl grosse Entlassungswelle

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen mit P3 - Arbeitsklima, Gehalt

push

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen mit P3 - Arbeitsklima, Gehalt

Habe nur den Bewerbungsprozess mitgemacht --> Junior Consultant Automotive

AC war sehr angenehm und gut organisiert. Ging von 11:oo bis 18:00 Uhr im Office in Stuttgart. Wir waren insgesamt 7 Leute, alles Absolventen bzw. Studenten (Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen, International Business), die kurz vorm Abschluss (Master) standen.

  1. Vorstellungsrunde: Jeder sollte sich in 3 Minuten vorstellen und dabei die Punkte "Ich in einem Satz", "Meine beste Station im CV war...", "Meine langweiligste Station im CV war...", "Next auf meiner Bucket List" beantworten.
  2. Case: Zwei Gruppen à 3 bzw. 4 Personen, Aufgabe war es, den chinesischen Automobilmarkt auf Herausforderungen und Akteure zu untersuchen. Zeitrahmen hierfür ca. 20 Minuten Bearbeitung und 5-10 Minuten Präsentation.
  3. Case: Wieder zwei Gruppen, diesmal 2 Stunden Zeit. Thema war ungefähr "Stellen Sie dem Vorstand von Audi bzw. BMW ihren Vorschlag für die strategische Ausrichtung im Markt China für die nächsten 5 Jahre vor." Während der Bearbeitung wurden wir einzeln herausgerufen, um eine bereits zu Hause vorbereitete
  4. Präsentation der Abschlussarbeit zu halten. Im vorhinein hieß es, Präsentation auf 10 Minuten timen. Als man dann rein kam, sollte die Präsentation in 5 Minuten gehalten werden.
  5. Abschlussrunde, in der Fragen wie Gehalt und Arbeitszeit geklärt wurden. Gehalt für Junior Consultant scheint allgemein bei 55K zu liegen, allerdings ist hier zu beachten, dass man als Freiberufler angestellt ist! Urlaubstage (30) und Arbeitszeit gibt es nur auf dem Papier, jeder soll sich seine Arbeitszeit "selbst einteilen".
    Abschließend noch meine Einschätzung:

Pro:

  • extrem lockere Atmosphäre
  • interessante Cases
  • nette Leitung (ein HR Spezialist, kann man sich bei YT anschauen ;-), zwei Damen, die als Consultants bei P3 tätig sind)

Contra:

  • bei der Bearbeitung der Cases waren die Teams immer alleine im Raum, d.h. wie am Ende gearbeitet wurde, hat offiziell niemand gesehen. Allerdings wurde beim Feedback zwei Wochen später bei manchen das leicht zurückhaltende Agieren während der Gruppenarbeit bemängelt. Ein wirkliches Bild von den Kandidaten gab es also nur beim Präsentieren...
  • Feedback wurde 3 Tage später versprochen, kam 10 Tage später und auch nur auf mehrfache Nachfrage.
  • manchen wurde ein Zweitgespräch vorgeschlagen, anderen direkt abgesagt, bei mir hieß es: "sorry, uns ist aufgefallen, dass wir momentan gar keinen im Consulting Bereich einstellen, hast du Lust auf Projektmanagement?" Als ich dann meinte, dass ich mir Projektmanagement vorstellen könnte, hieß es (zwei Wochen später und nach zweimaligem Nachfragen): "Sorry, uns ist aufgefallen, dass wir bis Oktober (AC war im Juni) niemanden einstellen".

Soweit mal meine Erfahrung. Also bis zum Feedback lief eigentlich alles super, danach fand ich das Vorgehen einfach sehr unehrlich. Zum Arbeiten selbst kann ich nichts sagen, allerdings sollte man sich das mit dem Freiberufler-Dasein genau überlegen. Da sehen dann 55K auch nicht mehr so toll aus...

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen mit P3 - Arbeitsklima, Gehalt

Der Laden ist doch in der Branche bekannt dafür, kostengünstig unerfahrene Leute zu verkaufen. Würde ich klar von abraten.

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen mit P3 - Arbeitsklima, Gehalt

Ich habe mich ebenfalls beworben und hatte ebenfalls ein AC für den Bereich Junior Consultant Automotive. Der Bewerbungsprozess war gleich. Bei der Gruppendiskussion haben je zwei Leute eine Position von einem großen Automobilhersteller eingenommen und mussten darüber diskutieren wer technisch am Fortschrittlichsten ist. Beim Vortrag ging es um "Digitalisierung in der Industrieausbildung".

Auch hier kam die Rückmeldung viel später als gesagt. Die Atmosphäre war echt angenehm, aber leider gabs kein vernünftiges Mittagessen, sondern nur Knabberzeug. Viel Spaß beim Durchhalten bis 18 Uhr.
P3 stellt sich gerne als hip dar, aber mir kam es vor wie ein Selbstdarstellerladen und nicht wirklich nach einem Laden der besonders Wert auf Kompetenz legt (siehe Arbeiten beim Case. Nur Ergebnis wird angeschaut. Wer was beigetragen hat und wie man im Team zusammenarbeitet spielt keine Rolle).
Der Personaler DW (bekannt bei P3) und seine Kollegin verwenden auch gerne hippige Begriffe. Zum Glück hat mein Drive nicht gepasst und Berater wäre ja auch nichts für mich.

Mein AC war sogar nach deinem AC. Also wollten die Leute einstellen oder irgendwie auch nicht. Meins war Ende August.

WiWi Gast schrieb am 26.09.2018:

Habe nur den Bewerbungsprozess mitgemacht --> Junior Consultant Automotive

AC war sehr angenehm und gut organisiert. Ging von 11:oo bis 18:00 Uhr im Office in Stuttgart. Wir waren insgesamt 7 Leute, alles Absolventen bzw. Studenten (Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen, International Business), die kurz vorm Abschluss (Master) standen.

  1. Vorstellungsrunde: Jeder sollte sich in 3 Minuten vorstellen und dabei die Punkte "Ich in einem Satz", "Meine beste Station im CV war...", "Meine langweiligste Station im CV war...", "Next auf meiner Bucket List" beantworten.
  2. Case: Zwei Gruppen à 3 bzw. 4 Personen, Aufgabe war es, den chinesischen Automobilmarkt auf Herausforderungen und Akteure zu untersuchen. Zeitrahmen hierfür ca. 20 Minuten Bearbeitung und 5-10 Minuten Präsentation.
  3. Case: Wieder zwei Gruppen, diesmal 2 Stunden Zeit. Thema war ungefähr "Stellen Sie dem Vorstand von Audi bzw. BMW ihren Vorschlag für die strategische Ausrichtung im Markt China für die nächsten 5 Jahre vor." Während der Bearbeitung wurden wir einzeln herausgerufen, um eine bereits zu Hause vorbereitete
  4. Präsentation der Abschlussarbeit zu halten. Im vorhinein hieß es, Präsentation auf 10 Minuten timen. Als man dann rein kam, sollte die Präsentation in 5 Minuten gehalten werden.
  5. Abschlussrunde, in der Fragen wie Gehalt und Arbeitszeit geklärt wurden. Gehalt für Junior Consultant scheint allgemein bei 55K zu liegen, allerdings ist hier zu beachten, dass man als Freiberufler angestellt ist! Urlaubstage (30) und Arbeitszeit gibt es nur auf dem Papier, jeder soll sich seine Arbeitszeit "selbst einteilen".
    Abschließend noch meine Einschätzung:

Pro:

  • extrem lockere Atmosphäre
  • interessante Cases
  • nette Leitung (ein HR Spezialist, kann man sich bei YT anschauen ;-), zwei Damen, die als Consultants bei P3 tätig sind)

Contra:

  • bei der Bearbeitung der Cases waren die Teams immer alleine im Raum, d.h. wie am Ende gearbeitet wurde, hat offiziell niemand gesehen. Allerdings wurde beim Feedback zwei Wochen später bei manchen das leicht zurückhaltende Agieren während der Gruppenarbeit bemängelt. Ein wirkliches Bild von den Kandidaten gab es also nur beim Präsentieren...
  • Feedback wurde 3 Tage später versprochen, kam 10 Tage später und auch nur auf mehrfache Nachfrage.
  • manchen wurde ein Zweitgespräch vorgeschlagen, anderen direkt abgesagt, bei mir hieß es: "sorry, uns ist aufgefallen, dass wir momentan gar keinen im Consulting Bereich einstellen, hast du Lust auf Projektmanagement?" Als ich dann meinte, dass ich mir Projektmanagement vorstellen könnte, hieß es (zwei Wochen später und nach zweimaligem Nachfragen): "Sorry, uns ist aufgefallen, dass wir bis Oktober (AC war im Juni) niemanden einstellen".

Soweit mal meine Erfahrung. Also bis zum Feedback lief eigentlich alles super, danach fand ich das Vorgehen einfach sehr unehrlich. Zum Arbeiten selbst kann ich nichts sagen, allerdings sollte man sich das mit dem Freiberufler-Dasein genau überlegen. Da sehen dann 55K auch nicht mehr so toll aus...

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen mit P3 - Arbeitsklima, Gehalt

WiWi Gast schrieb am 01.10.2018:

Ich habe mich ebenfalls beworben und hatte ebenfalls ein AC für den Bereich Junior Consultant Automotive. Der Bewerbungsprozess war gleich. Bei der Gruppendiskussion haben je zwei Leute eine Position von einem großen Automobilhersteller eingenommen und mussten darüber diskutieren wer technisch am Fortschrittlichsten ist. Beim Vortrag ging es um "Digitalisierung in der Industrieausbildung"....

"Drive nicht gepasst"...immer wieder schön zu sehen, was diese HR-Spezialisten innerhalb von drei Präsentationen mit einer geschätzten Einzelredezeit von in Summe 10 Minuten aus dir herauslesen können. Immerhin hast du eine direkte Einschätzung erhalten und bist nicht hingehalten worden.

antworten

Artikel zu P3

Case Interviews: Tipps zur Vorbereitung auf Fallstudien im Consulting-Interview

Screenshot von der PDF-Datei zu Consulting Case-Interviews

Was sind Case Interviews? Wo werden Case Interviews durchgeführt? Wie sind sie aufgebaut? Der Ratgeber der Unternehmensberatung Simon-Kucher & Partners liefert interessante Tipps zur Vorbereitung auf Fallstudien im Consulting-Interview.

Das Vorstellungsgespräch 1 - Die Serie

Ein dargestelltes Vorstellungsgespräch mit Holzfiruren an einem Schreibtisch in einem Raum.

Authentizität und eine positive Einstellung sind die Grundvoraussetzungen für ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch. Doch auch auf die Details im Vorstellungsgespräch kann man sich vorbereiten. Wir zeigen euch wie.

Tipps zum Telefoninterview – was jeder wissen sollte

Telefoninterview - Eine geschminkte Frau mit schwarzer Mütze hält sich ein Handy ans Ohr.

Das Telefoninterview gehört bei vielen Unternehmen zum Vorauswahlprozess für das Vorstellungsgespräch. Innerhalb von 20 bis 60 Minuten müssen Bewerberinnen und Bewerber dabei überzeugen, um zum persönlichen Interview eingeladen zu werden. Das Telefoninterview sollte nicht unterschätzt werden. Die kurze, wertvolle Zeit gilt es zu nutzen, um die eigene Qualifikation und Motivation für das Praktikum oder den Job zu signalisieren.

Bewerbungsgespräch: Künstliche Intelligenz analysiert angehende Führungskräfte

Thomas Belker, Vorstandssprecher Talanx Service AG

Thomas Belker, Vorstandssprecher der Talanx Service AG, sprach im Interview mit dem Tagesspiegel über Precire – einer Software, die in zehn Minuten die Persönlichkeit eines Bewerbers durchanalysiert. Der Algorithmus kann 42 Dimensionen einer Persönlichkeit messen. Talanx nutzt die Software, um Bewerber für den Vorstand und die beiden Führungsebenen darunter auszuwählen, sowie für die Weiterentwicklung des Top-Managements.

Das Vorstellungsgespräch 11 - Das passende Outfit

Ein dargestelltes Vorstellungsgespräch mit Holzfiruren an einem Schreibtisch in einem Raum.

Kleider machen Leute. Dies gilt besonders im Bewerbungsinterview: Mit dem geeigneten Outfit hat man bessere Karten.

Körpersprache: Die 10 größten Fehler im Vorstellungsgesprächen

Gut ein Drittel der Arbeitgeber erkennen innerhalb der ersten fünf Minuten, ob ein Kandidat gut in ihr Unternehmen passt. 75 Prozent geben an, dass mangelnder Augenkontakt, ein zu ernster Blick und nervöses Zappeln zu den häufigsten Fehlern im Hinblick auf die Körpersprache gehören.

Vorstellungsgespräch: Bewerber reden zu wenig über sich selbst

Drei Frauen sitzen sich im Gespräch gegenüber.

Im Bewerbungsgespräch gilt es, den Personalentscheider von sich als idealem Kandidaten zu überzeugen. Jedoch begehen viele Bewerber den Fehler, im Vorstellungsgespräch zu wenig über die eigenen Kompetenzen und Erfahrungen zu sprechen. Das zeigt die aktuelle Studie des Personaldienstleisters Robert Half unter 200 HR-Managern in Deutschland.

Social Media im Bewerbungsgespräch weiterhin kein Thema

Persönliche Inhalte aus sozialen Netzwerken spielen im Bewerbungsgespräch keine Rolle. Das ist das Ergebnis einer aktuellen StepStone Umfrage unter 1.595 Fach- und Führungskräften.

Keine Fahrtkostenerstattung bei Verspätung zum Vorstellungsgespräch

Bahnschienen mit weitem Blick und einer heranfahrenden Eisenbahn.

Das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass Bewerber bei einem verspäteten Erscheinen oder Nichterscheinen keinen Anspruch auf eine Erstattung der Fahrtkosten hat.

Special: »Mathemakustik« - Gratis Leser-Lizenzen für Kopfrechnen-Trainer

Ein Schaufensterpuppenkopf in silber ohne Haare mit einem grünen Oberteil.

»Mathemakustik« ist ein akustischer Kopfrechnen-Trainer, der zur Vorbereitung auf Einstellungstests, Assessment Center und Case Study Interviews dient. WiWi-TReFF Leser erhalten die unbefristete Vollversion von Mathemakustik bis zum 30. August 2015 gratis.

Personaler schätzen ehrliches Auftreten

Portrait-Ausschnitt von Kravatte und Schulterbereich eines Business-Anzugs im Schaufenster eines Herrenausstatters in London..

Bewerbungen vermitteln nicht immer ein objektives Bild ihres Autors. Bereits jeder dritte Personalmanager (30 Prozent) beklagt sich, dass Kandidaten falsche Angaben zu ihren bisherigen Tätigkeiten machen.

Das Vorstellungsgespräch 2 - Vorbereitung

Ein dargestelltes Vorstellungsgespräch mit Holzfiruren an einem Schreibtisch in einem Raum.

Wie bereitet man sich optimal auf ein Vorstellungsgespräch vor? Worüber sollte man sich informieren und welche Informationsquellen können genutzt werden? Zudem: drei häufige Fragen im Vorstellungsgespräch kommentiert

Das Vorstellungsgespräch 3 - Ablauf I

Ein dargestelltes Vorstellungsgespräch mit Holzfiruren an einem Schreibtisch in einem Raum.

Die ersten Minuten sind im Vorstellungsgespräch entscheidend: Wie man den besten Einstieg findet. Zudem: drei häufige Fragen im Vorstellungsgespräch kommentiert

Literatur-Tipp: Fangfragen im Vorstellungsgespräch

Vorstellungsgespräch Fragen Interview

Wie man Fragen im Bewerbungsinterview souverän beantwortet, zeigt der Ratgeber von Horst H. Siewert mit einer Vielzahl von Tipps, Übungen und Musterfragen.

Optimal vorbereitet aufs Bewerbungsgespräch

Die beste Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch und vermeidbare Fehler im Bewerbungsgespräch.

Antworten auf Re: Erfahrungen mit P3 - Arbeitsklima, Gehalt

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 27 Beiträge

Diskussionen zu P3

Weitere Themen aus Video- & Telefoninterview