DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

Wiwi-Stipendium von e-fellows.net

Das neue WiWi-Stipendium von e-fellows.net bietet eine finanzielle Unterstützung von 600 Euro für ein Semester.

e-fellows.net bietet in Zusammenarbeit mit Unternehmen und WiWi-TReFF.de ein Stipendium für Studierende der Wirtschaftswissenschaften an. Das Wiwi-Stipendium beinhaltet Geldstipendien über 600 Euro für ein Semester. Im Sommersemester 2021 können sich Wirtschaftsstudierende bis zum 16. Mai 2021 bewerben und für das Wintersemester 2021/22 voraussichtlich ab Anfang Juli.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Gründungsradar 2018: Eine keimende grüne Pflanze symbolisert die Gründung eines Startup-Unternehmens.

Gründungsradar: TU München, Oldenburg und HHL Leipzig sind "Gründerunis"

Studenten, die eine Zukunft als Gründer oder Gründerin einschlagen wollen, sollten hier studieren: An der Technischen Universität München, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und HHL Leipzig Graduate School of Management wird am besten für eine Unternehmensgründung ausgebildet. Das zeigt der aktuelle vierte Gründungsradar des Stifterverbandes zur Gründungskultur an Hochschulen in Deutschland.

Die Großbuchstaben "KI" auf einer Taste stehen für "Künstliche Intelligenz"

Künstliche Intelligenz ist Top-Thema bei Unternehmen

Neun von zehn Managern erwarten grundlegende Veränderungen bei ihren Geschäftsprozessen und Kundeninteraktionen durch Künstliche Intelligenz (KI). Die strategische Bedeutung von Künstlicher Intelligenz zieht daher Anpassung der Unternehmens­strategie nach sich. Effizienz und Kundenzentrierung werden dabei derzeit als größtes Potenzial der KI-Technologien gesehen, so die Ergebnisse von Lünendonk und Lufthansa Industry Solutions in ihrer Sonderanalyse Künstliche Intelligenz.

Aktuell im Forum

84 Kommentare

REPE Funds in Deutschland

WiWi Gast

starker Thread, push

1 Kommentare

Auszubildender im Innendienst (Kranken/Leben Kundenservice)

WiWi Gast

Hallo zusammen, ich bin Auszubildender bei der Allianz Deutschland und befinde mich aktuell im 3. Lehrjahr (letztes Lehrjahr). Meine Noten sind gut bis sehr gut und auch intern wurde mir gesag ...

3 Kommentare

Praktikum im Bereich Cost & Taxes nützlich als Sprungbrett für Audit?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 16.06.2021: Payroll ist Lohnbuchhaltung ...

164 Kommentare

Hat kaum noch wer Hobbies?

WiWi Gast

Frauen interessieren sich tendenziell eher für Menschen, Männer für Dinge. Deshalb sind Männerhobbies eher greifbar.

37 Kommentare

Einstieg bei Warth und Klein

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 17.06.2021: Also es ist nicht Politik, sondern mein ganz persönlicher Endruck/Meinung! Betrachtet man meinen Eindruck ökonomisch, hat dieser durchaus was für sich. ...

70 Kommentare

TOPSIM ? easyStartup! - Excel

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 17.06.2021: Hallo, Kannst du mir die Excel Daten auch weiterleiten? Alexander.Geib@gmx.nez danke ...

156 Kommentare

Modularisierung WP Examen

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 10.06.2021: Hast du dafür genauere Infos? Finde nichts dazu. ...

1 Kommentare

BMW Praktikum als Sprungbrett?

WiWi Gast

Hey, mein langfristiges ziel ist es nach dem Studium bei einer UB anzufangen, da mir aber leider bisher noch Praktikumserfahrungen fehlen ( in meinem Studium nicht vorgesehen) um ein Praktikum bei ei ...

17 Kommentare

Peak Lapel Anzug

WiWi Gast

Sportschuhe und Jeans ist teilweise aber auch eher gezwungen als gewollt. Ich würde liebend gern im Anzug zur Arbeit, aber es ist mehr oder weniger Casual verordnet weil mein Arbeitgeber modern sein w ...

27 Kommentare

Finance Master mit FH-Bachelor

WiWi Gast

Uni >>>>> FH

21 Kommentare

Re: IG- Metall

WiWi Gast

Hallo Miteinander Ich arbeite in einer kleinen Firma ohne Betriebsrat, es wird auch keinen in Zukunft geben. Spannungen im Betrieb,auch wegen Corona nehmen zu. Sollte ich in die Gewerkschaft eintre ...

35 Kommentare

PreMaster Bosch Gehalt

WiWi Gast

Bin zwar nicht gefragt worden, aber als interner ein paar Infos: - Man kann die interne Stellenbörsw nutzen und hat internen Status nach Abschluss des Masters. Stelle finden geht dann meistens ganz ...

28 Kommentare

wie komme ich ins Ausland/ nach Amerika

WiWi Gast

Zurück zum Thema, wie gehts denn nun?

1 Kommentare

HSBC ALCM vs. Warth & Klein TAS

Davidf

Hallo Community, Ich habe einen Bachelor in VWL an der Uni Bonn gemacht und fange zum WS 2021 mit dem MBA Schwerpunkt Finance an der Universität zu Köln an. Meine Frage ist welches der oben genannt ...

6 Kommentare

MBB im 2. Semester?

WiWi Gast

Bei uns ist einer nach dem zweiten Semester zu einem der MBB Unternehmen gegangen. In Moskau Über Kontakte

Zur Foren-Übersicht

Special: KI-Forschung

Campus der Universität von Oxford in England.

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

Screenshot der otcrit Webseite zu Kryptowährungen und Bitcoin.

Neue Krypto-Community »Otcrit.org« gegründet

Die Krypto-Ökonomie wächst mit beispielloser Geschwindigkeit und der Markt könnte schon bald eine Marktkapitalisierung von einer Billion US-Dollar erreichen. Ein großes Problem in dieser Branche ist jedoch das Fehlen von Transparenz und authentischen Informationen. Das europäische Start-up Otcrit möchte sich daher mit einem neuen Ansatz im Bereich der Kryptowährungsbörsen positionieren. Die Krypto-Community »Otcrit.org« hilft beim Austausch von Informationen und beim Tausch von Kryptowährungen.

Notebook-Recherche in der BDU-Beraterdatenbank

BDU-Beraterdatenbank: Beraterprofile zu 500 Unternehmensberatern in Deutschland

Die Beraterdatenbank vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e.V. (BDU) hilft, den passenden Arbeitgeber oder Berater für ein Beratungsprojekt zu finden. Die Beraterdatenbank ist ein Gesamtverzeichnis aller Beratungsunternehmen des BDU mit Kurzprofilen. Sie umfasst Beraterprofile zu etwa 500 Unternehmensberatern in Deutschland. Eine Suchfunktion ermöglicht die Recherche nach Unternehmensberatern mit einem besonderen fachlichen, branchenbezogenen oder Länder-Schwerpunkt.

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

WiWi-TReFF Termine

< Juni >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 01 02 03 04

keine Veranstaltungen gefunden

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z