DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Attachments FreizeitNachhaltigkeit

Unterschriften-Rekord: Über eine Million EU-Bürger gegen Wasserprivatisierung

Bislang ist die Wasserversorgung in Deutschland überwiegend in öffentlicher Hand. Eine neue EU-Richtlinie setzt viele Kommunen unter Druck, ihre Wasserversorgung zu privatisieren. Die Folgen für Qualität und Preis sind ungewiss. Die Europäische Bürgerinitiative „Wasser ist ein Menschenrecht“ hat mit einer Million gesammelten Unterschriften dagegen Geschichte geschrieben.

Wasserprivatisierung Deutschland EU

Unterschriften-Rekord: Über eine Million EU-Bürger gegen Wasserprivatisierung
Die Europäische Bürgerinitiative „Wasser ist ein Menschenrecht“ hat Geschichte geschrieben - sie ist die erste Bürgerinitiative der Europäischen Union, die mehr als eine Million Unterschriften gesammelt hat. Anne-Marie Perret, Vorsitzende des Bürgerausschusses, erklärt dazu: „Eine Million Bürger und Bürgerinnen der EU haben mit ihrer Unterschrift bekräftigt, dass Wasser und sanitäre Grundversorgung ein Menschenrecht sind. Dass wir dieses Ziel erreicht haben, ist ein Meilenstein auf unserem Weg und ein großer Erfolg für uns alle. Wir wissen die Unterstützung so vieler Menschen zu schätzen und werden unsere Kampagne fortsetzen - die Signalwirkung an die Europäische Kommission könnte kaum deutlicher ausfallen. Es ist uns ebenfalls gelungen, die Anlaufschwierigkeiten und auch die gesetzlichen und technischen Hindernisse zu überwinden, die uns von der Europäischen Kommission und den Mitgliedstaaten in den Weg gelegt wurden.”

Die Europäische Bürgerinitiative „Wasser ist ein Menschenrecht“ ist nicht nur deshalb ein Erfolg, weil mehr als 1 Million BürgerInnen unterschrieben haben, sondern weil daraus auch eine grundlegende europäische Debatte entstanden ist. 2013 ist das Europäische Jahr der Bürgerinnen und Bürger. Allein im Monat Januar besuchten mehr als 1,5 Millionen Bürger die Website der Bürgerinitiative „Wasser ist ein Menschenrecht“.

Die Europäische Bürgerinitiative hat einen Beitrag zu einer europäischen Debatte geleistet, an der sich zahlreiche BürgerInnen beteiligen. Am 22. März findet der Weltwassertag statt. Mehr als eine Million Stimmen gegen die Liberalisierung der Wasserversorgung und für die Umsetzung des Menschenrechts auf Wasser und sanitäre Grundversorgung in der EU verleihen ihm dieses Jahr eine besondere Bedeutung.

Europäische Bürgerinitiative „Wasser ist ein Menschenrecht“
http://www.right2water.eu/de

Einem Appell an die Bundesregierung haben sich aktuell auch bereits über 126.000 Bürgerinnen und Bürger angeschlossen.
https://www.campact.de/wasser/appell/teilnehmen/

WDR Monitor TV-Bericht "Geheimoperation Wasser"
http://www.wdr.de/tv/monitor/sendungen/2012/1213/wasser.php5

Im Forum zu Nachhaltigkeit

6 Kommentare

Master Vertiefung: Gute Noten oder "gute" Vertiefung?!

WiWi Gast

Keine Sau interessiert sich nachher für die einfachen Fächer. In den entsprechenden Jobs und VG können deine Gegenüber schon einwerten was einfacher war und was nicht. Mach lieber nur WI anstelle etwa ...

5 Kommentare

Wiwi Kassel vs. Nachhaltiges Management TU Berlin

WiWi Gast

Was für einen Schnitt hast du denn? Der NaMa Studiengang an der TU Berlin hat nur 25 Plätze und 50% davon werden über Wartesemester vergeben.

4 Kommentare

deutsche Markt-/Technologieführer Green Economy?

WiWi Gast

Natürlich ist es momentan nciht leicht, da sich der Markt konsolidiert und die Förderung zurückgeht. Aber denkt man langfristig, ist diese Branche schon sehr interessant.

3 Kommentare

Bachelorarbeit zu Green Investors & Corporate Finance

WiWi Gast

Hi, ich habe ein ähnliches Thema für die BT, würde mich sehr freuen wenn du mal Kontakt aufnehmen würdest. Meine Email: dominikjung[AT]gmx[PUNKT]de Vielen Dank =) D Lounge Gast schrieb: ...

1 Kommentare

Auswirkungen akt. Umweltentwicklungen auf d. Strat. Man

mimi_m

Hallöchen :) Ich bin neu hier und dachte mir ich nutze die gelegenheit einmal um euch um eure Hilfe zu bitten. Ich schreibe gerade eine Seminararbeit in der es, wie im Betreff schon erkenntlich, dar ...

1 Kommentare

Probleme mit amazon Video-Streaming (amazon-prime student)

WiWi Gast

Bei mir ist amazon video seit 2-3 Wochen immer wieder mal nicht verfügbar. Anfangs stand dann da dass das video wegen fehlercode 7031 nicht verfügbar ist. Die Werte beim speedtest sind mit gut 10 Mits ...

1 Kommentare

Mayweather vs Mcgregor Kampfbeginn

WiWi Gast

Wann beginnt der Kampf? Dazn beginnt mit der Übertragung um 3 Uhr aber wann geht der Kampf los?

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Nachhaltigkeit

Club-of-Rome Zukunftsforschung Wachstum

Club of Rome: Weniger Wirtschaftswachstum für soziale Gerechtigkeit, Beschäftigung und Klimaschutz

Gegen soziale Ungleichheit, Arbeitslosigkeit und Klimawandel haben die zwei Zukunftsforscher Jorgen Randers und Graeme Maxton einen Maßnahmenkatalog zusammengestellt. Die Mitglieder des Club of Rome präsentieren in ihrem neuen Buch „Ein Prozent ist genug“, dass auch mit minimalem Wachstum ein Umbau der sozialen Sicherungssysteme möglich ist. 13 Empfehlungen zeigen auf, wie kurz- und langfristige Ziele Vorteile für die Menschheit bringen.

E-Book Energie Umwelt

E-Book: Energie und Umwelt

Die Versorgung mit Energie ist für Wirtschaft wie Privathaushalte lebensnotwendig. Dabei gilt es, verschiedene Interessen gegeneinander abzuwägen, Umweltschutz und Kosten zu berücksichtigen. Das Heft bietet Grundlagen zu den Bereichen Energie sowie Umwelt- und Klimaschutz und verdeutlicht die verschiedenen Problemlagen im Zeichen der aktuellen Energiewende.

Nachhaltigkeit Pusteblume

"Grüne" Unternehmen sind für junge Talente attraktiver

Eine überzeugende Nachhaltigkeitsstrategie spielt eine immer wichtigere Rolle bei der Rekrutierung und Bindung von Mitarbeitern – und das weltweit. Gerade der hart umkämpfte Nachwuchs stellt in dieser Hinsicht hohe Ansprüche an Arbeitgeber und möchte sich im Betrieb entsprechend engagieren. Dies hat eine weltweite Umfrage der internationalen Managementberatung Bain & Company ergeben.

Weiteres zum Thema Attachments Freizeit

Beliebtes zum Thema Fun

Feedback +/-

Feedback