DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Audit, Tax & Big4 FTI

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

Hallo Wiwis,

angenommen man steigt bei Andersch ein. Ist es üblich, dass man dann das WP-Examen ablegt oder nicht? Ist es gewünscht?
Ich frage, weil ich mich dafür interessiere, welche Berufsmöglichkeiten man neben dem Audit noch hat, wenn man sich für Rechnungslegung etc. interessiert und diesen Schwerpunkt hat.

Viele Grüße und danke im Voraus

antworten
WiWi Gast

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

Nein, das ist nicht gewollt. Es gibt Mitarbeiter, die den WP machen. Das ist aber mittlerweile die Ausnahme. Trotzdem ist der WP gerne gesehen (gerade dann, wenn der Tätigkeitsschwerpunkt IDW S6 Gutachten sind).

Ein examinierter WP zeigt halt, dass er fit in Rechnungslegung ist.

antworten
WiWi Gast

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

WiWi Gast schrieb am 12.08.2020:

Nein, das ist nicht gewollt. Es gibt Mitarbeiter, die den WP machen. Das ist aber mittlerweile die Ausnahme. Trotzdem ist der WP gerne gesehen (gerade dann, wenn der Tätigkeitsschwerpunkt IDW S6 Gutachten sind).

Ein examinierter WP zeigt halt, dass er fit in Rechnungslegung ist.

Ist „nicht gewollt“ aber „gern gesehen“?
Liest du dir durch was du da schreibst?

Möchtest du es nochmal probieren?

antworten
WiWi Gast

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

Wo außer im Audit ist der WP gerne gesehen?

antworten
WiWi Gast

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

WiWi Gast schrieb am 13.08.2020:

Wo außer im Audit ist der WP gerne gesehen?

Überall. Ist immer besser einen zu haben als keinen.

antworten
WiWi Gast

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

WiWi Gast schrieb am 13.08.2020:

Wo außer im Audit ist der WP gerne gesehen?

Regulatory u. IKS Beratung, F&A, Rechnungslegungsadvisory......

antworten
WiWi Gast

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

Des Weiteren Valuation und teilweise auch FDD.

WiWi Gast schrieb am 13.08.2020:

Wo außer im Audit ist der WP gerne gesehen?

Regulatory u. IKS Beratung, F&A, Rechnungslegungsadvisory......

antworten
WiWi Gast

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

Wird nicht gefordert, aber in der Restru gerne gesehen

antworten
WiWi Gast

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

WiWi Gast schrieb am 13.08.2020:

Wird nicht gefordert, aber in der Restru gerne gesehen

Ich kann nur von Andersch sprechen, dass der WP zeitlich und finanziell auf jeden Fall unterstützt wird. Wie es in den anderen Restrukturierungsberatungen aussieht, weiß ich nicht...

antworten
WiWi Gast

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

Hallo in die Runde,

ich arbeite seit ein paar Jahren bei Andersch und kann bestätigen, dass ein WP-Examen gern gesehen wird und auch der Weg dorthin von Andersch gefördert wird. Ein "must" ist es mit Sicherheit aber nicht!

Ein WP ist aus meiner Sicht ein Qualitätsmerkmal ggü. dem Mandanten, den Finanzierern etc. und macht einem das Leben in der täglichen Arbeit in der Restrukturierung sicherlich auch etwas einfacher.

antworten
WiWi Gast

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

Ja, der WP ist erwünscht, aber kein must have. Einzigartiges Wissen und Qualitätsmerkmal

antworten
WiWi Gast

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

Wie ist der WP bei Andersch möglich? Man braucht doch eine Mindestanzahl an Prüfer-Stunden, um überhaupt den WP machen zu können? Andersch ist doch keine Prüfungsgesellschaft sondern eine Restrukturierungs-Beratung?!

antworten
WiWi Gast

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

WiWi Gast schrieb am 26.08.2020:

Wie ist der WP bei Andersch möglich? Man braucht doch eine Mindestanzahl an Prüfer-Stunden, um überhaupt den WP machen zu können? Andersch ist doch keine Prüfungsgesellschaft sondern eine Restrukturierungs-Beratung?!

Streng genommen ist Andersch tatsächlich eine WPG

antworten
WiWi Gast

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

Du brauchst 52 Wochen Arbeit in der Abschlussprüfung, um den WP zu machen. Andersch verleiht dich also für eine gewisse Zeit an eine Next10 WPG

antworten
WiWi Gast

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

WiWi Gast schrieb am 27.08.2020:

Wie ist der WP bei Andersch möglich? Man braucht doch eine Mindestanzahl an Prüfer-Stunden, um überhaupt den WP machen zu können? Andersch ist doch keine Prüfungsgesellschaft sondern eine Restrukturierungs-Beratung?!

Streng genommen ist Andersch tatsächlich eine WPG

Ist Andersch wirklich noch eine WPG? Der Firmierung kann ich das nicht entnehmen. Bleibt der WP weiterhin für Andersch attraktiv, obowhl FTI mittlerweile Andersch übernommen hat? Oder gibt es Pläne, sich auf lange Sicht, von den WPlern zu trennen?

antworten
KPMGler 2.0

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

Lt. WPK Berufsregister gibt es noch die Andersch Assurance GmbH WPG, dort bist du dann neben der Anstellung bei der ANDERSCH AG (keine WPG) angestellt, damit du den Titel weiter führen darfst (die Adressen beider Gesellschaften sind identisch ;-))

antworten
WiWi Gast

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

KPMGler 2.0 schrieb am 20.01.2021:

Lt. WPK Berufsregister gibt es noch die Andersch Assurance GmbH WPG, dort bist du dann neben der Anstellung bei der ANDERSCH AG (keine WPG) angestellt, damit du den Titel weiter führen darfst (die Adressen beider Gesellschaften sind identisch ;-))

Interessant! Also könnte ich als frisch gebackener WP dann zu Andersch. Das wäre ja auf jeden Fall eine spannende Option. Hoffen wir mal, dass Andersch auch weiterhin WPs einstellen möchte.

antworten
WiWi Gast

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

WiWi Gast schrieb am 25.01.2021:

KPMGler 2.0 schrieb am 20.01.2021:

Lt. WPK Berufsregister gibt es noch die Andersch Assurance GmbH WPG, dort bist du dann neben der Anstellung bei der ANDERSCH AG (keine WPG) angestellt, damit du den Titel weiter führen darfst (die Adressen beider Gesellschaften sind identisch ;-))

Interessant! Also könnte ich als frisch gebackener WP dann zu Andersch. Das wäre ja auf jeden Fall eine spannende Option. Hoffen wir mal, dass Andersch auch weiterhin WPs einstellen möchte.

Es gibt ja kaum noch WPs bei Andersch. Ich denke, dass Du genauso gut fährst, wenn Du keinen WP machst oder hast. Du brauchst ja auch Berater-Skills und musst keinen Jahresabschluss prüfen ;)

antworten
KPMGler 2.0

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

Bitte korrigiere mich, wenn ich falsch liege, aber ich glaube die hatten seit je her nicht viele WPs.

Einer der Haupttätigkeiten von Andersch ist die Erstellung von Sanierungsgutachten nach IDW S6 und alles was irgendwie damit zusammenhängt. Das Anforderungsprofil, das Andersch an einen "typischen" MA hat, kommt dem Stellenprofil des WP sehr nahe, wie ich finde. Der Titel schadet auf jeden Fall nicht ;-)

Außerdem kannst du mit WP-Titel nochmal deutlich mehr Geld verlangen und ggf. höher einsteigen (Manager und höher statt Senior Consultant).

WiWi Gast schrieb am 26.01.2021:

WiWi Gast schrieb am 25.01.2021:

KPMGler 2.0 schrieb am 20.01.2021:

Lt. WPK Berufsregister gibt es noch die Andersch Assurance GmbH WPG, dort bist du dann neben der Anstellung bei der ANDERSCH AG (keine WPG) angestellt, damit du den Titel weiter führen darfst (die Adressen beider Gesellschaften sind identisch ;-))

Interessant! Also könnte ich als frisch gebackener WP dann zu Andersch. Das wäre ja auf jeden Fall eine spannende Option. Hoffen wir mal, dass Andersch auch weiterhin WPs einstellen möchte.

Es gibt ja kaum noch WPs bei Andersch. Ich denke, dass Du genauso gut fährst, wenn Du keinen WP machst oder hast. Du brauchst ja auch Berater-Skills und musst keinen Jahresabschluss prüfen ;)

antworten
WiWi Gast

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

Kann mir hier jemand was zum geforderten Profil für ein Praktikum sagen? Wird bei Andersch sehr auf die Noten geachtet und wie wird mit Fhlern umgegangen?

antworten
WiWi Gast

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

WiWi Gast schrieb am 27.01.2021:

Kann mir hier jemand was zum geforderten Profil für ein Praktikum sagen? Wird bei Andersch sehr auf die Noten geachtet und wie wird mit Fhlern umgegangen?

Nicht besonders selektiv. Geben auch keine direkten Offers an Interns, sondern man muss nochmal durch den Bewerbertag...

antworten
WiWi Gast

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

KPMGler 2.0 schrieb am 27.01.2021:

Bitte korrigiere mich, wenn ich falsch liege, aber ich glaube die hatten seit je her nicht viele WPs.

Einer der Haupttätigkeiten von Andersch ist die Erstellung von Sanierungsgutachten nach IDW S6 und alles was irgendwie damit zusammenhängt. Das Anforderungsprofil, das Andersch an einen "typischen" MA hat, kommt dem Stellenprofil des WP sehr nahe, wie ich finde. Der Titel schadet auf jeden Fall nicht ;-)

Außerdem kannst du mit WP-Titel nochmal deutlich mehr Geld verlangen und ggf. höher einsteigen (Manager und höher statt Senior Consultant).

Wäre auf jeden Fall cool, wenn das so wäre. Aber wahrscheinlich kann hier auch niemand beziffern, wieviel der WP hinsichtlich Gehalt und Boni wert ist, also bei den Gehaltsverhandlungen... Und die allermeisten WPs brauchen ja durchaus 3-4 Jahre zum WP und da sind andere, die 3-4 Jahre so "nur" Restru gemacht haben, also auch Kandidaten für eine Managerposition

antworten
WiWi Gast

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

WiWi Gast schrieb am 27.01.2021:

Kann mir hier jemand was zum geforderten Profil für ein Praktikum sagen? Wird bei Andersch sehr auf die Noten geachtet und wie wird mit Fhlern umgegangen?

Nicht besonders selektiv. Geben auch keine direkten Offers an Interns, sondern man muss nochmal durch den Bewerbertag...

Ich denke schon, dass Andersch zunehmend selektiver wird. Es gibt allerdings nicht diesen klassischen Case-Interview Prozess. Letztlich brauchen die halt auch einiges an Praktikanten

antworten
WiWi Gast

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

WiWi Gast schrieb am 25.01.2021:

KPMGler 2.0 schrieb am 20.01.2021:

Lt. WPK Berufsregister gibt es noch die Andersch Assurance GmbH WPG, dort bist du dann neben der Anstellung bei der ANDERSCH AG (keine WPG) angestellt, damit du den Titel weiter führen darfst (die Adressen beider Gesellschaften sind identisch ;-))

Interessant! Also könnte ich als frisch gebackener WP dann zu Andersch. Das wäre ja auf jeden Fall eine spannende Option. Hoffen wir mal, dass Andersch auch weiterhin WPs einstellen möchte.

Korrekt, die Kollegen sind bei der Assurance angestellt. Wir haben in den letzten Monaten 2 WPs eingestellt - also nach wie vor höchst relevant. Die Tätigkeiten haben sich durch den FTI Zusammenschluss nicht verändert, von daher hat das hier keinerlei Auswirkung! Ob du als WP mit keiner Beratungserfahrung direkt als Manager einsteigst (hatte jemand hier so ähnlich angedeutet), sei mal dahingestellt. Vermutlich eher nicht. Aber der WP wird dir in deiner Arbeit sehr helfen, dass du vermutlich schnell Verantwortung übernehmen kannst und aufsteigen wirst! Sei nicht zu betrübt, auch als Consultant oder Senior Consultant verdient man schon sehr gut und sicher besser als bei BIG4 ;)

antworten
WiWi Gast

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

WiWi Gast schrieb am 28.01.2021:

Kann mir hier jemand was zum geforderten Profil für ein Praktikum sagen? Wird bei Andersch sehr auf die Noten geachtet und wie wird mit Fhlern umgegangen?

Nicht besonders selektiv. Geben auch keine direkten Offers an Interns, sondern man muss nochmal durch den Bewerbertag...

Ich denke schon, dass Andersch zunehmend selektiver wird. Es gibt allerdings nicht diesen klassischen Case-Interview Prozess. Letztlich brauchen die halt auch einiges an Praktikanten

In der aktuellen wirtschaftlichen Situation ist die Restrukturierungsberatung als Arbeitgeber höchst attraktiv (vergleichsweise sicher, weiterhin gut bezahlt, …). Von daher ist man sicher nicht allein, wenn man sich bei Andersch bewirbt!

antworten
WiWi Gast

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

WiWi Gast schrieb am 29.01.2021:

WiWi Gast schrieb am 25.01.2021:

KPMGler 2.0 schrieb am 20.01.2021:

Lt. WPK Berufsregister gibt es noch die Andersch Assurance GmbH WPG, dort bist du dann neben der Anstellung bei der ANDERSCH AG (keine WPG) angestellt, damit du den Titel weiter führen darfst (die Adressen beider Gesellschaften sind identisch ;-))

Interessant! Also könnte ich als frisch gebackener WP dann zu Andersch. Das wäre ja auf jeden Fall eine spannende Option. Hoffen wir mal, dass Andersch auch weiterhin WPs einstellen möchte.

Korrekt, die Kollegen sind bei der Assurance angestellt. Wir haben in den letzten Monaten 2 WPs eingestellt - also nach wie vor höchst relevant. Die Tätigkeiten haben sich durch den FTI Zusammenschluss nicht verändert, von daher hat das hier keinerlei Auswirkung! Ob du als WP mit keiner Beratungserfahrung direkt als Manager einsteigst (hatte jemand hier so ähnlich angedeutet), sei mal dahingestellt. Vermutlich eher nicht. Aber der WP wird dir in deiner Arbeit sehr helfen, dass du vermutlich schnell Verantwortung übernehmen kannst und aufsteigen wirst! Sei nicht zu betrübt, auch als Consultant oder Senior Consultant verdient man schon sehr gut und sicher besser als bei BIG4 ;)

Als Manager oder SM erhält man bei den Big4 dann aber auch Gehälter von denen man gut leben kann :D Dann muss man Restruk aber auch richtig cool finden, weil das Finanzielle und die Lernkurve dann ja auch nicht mehr so stark sind, aber der Druck immer mehr wird. Insgesamt aber eine interessante Alternative zur klassischen Karriere bei den Big4.

antworten
WiWi Gast

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

WiWi Gast schrieb am 30.01.2021:

KPMGler 2.0 schrieb am 20.01.2021:

Lt. WPK Berufsregister gibt es noch die Andersch Assurance GmbH WPG, dort bist du dann neben der Anstellung bei der ANDERSCH AG (keine WPG) angestellt, damit du den Titel weiter führen darfst (die Adressen beider Gesellschaften sind identisch ;-))

Interessant! Also könnte ich als frisch gebackener WP dann zu Andersch. Das wäre ja auf jeden Fall eine spannende Option. Hoffen wir mal, dass Andersch auch weiterhin WPs einstellen möchte.

Korrekt, die Kollegen sind bei der Assurance angestellt. Wir haben in den letzten Monaten 2 WPs eingestellt - also nach wie vor höchst relevant. Die Tätigkeiten haben sich durch den FTI Zusammenschluss nicht verändert, von daher hat das hier keinerlei Auswirkung! Ob du als WP mit keiner Beratungserfahrung direkt als Manager einsteigst (hatte jemand hier so ähnlich angedeutet), sei mal dahingestellt. Vermutlich eher nicht. Aber der WP wird dir in deiner Arbeit sehr helfen, dass du vermutlich schnell Verantwortung übernehmen kannst und aufsteigen wirst! Sei nicht zu betrübt, auch als Consultant oder Senior Consultant verdient man schon sehr gut und sicher besser als bei BIG4 ;)

Als Manager oder SM erhält man bei den Big4 dann aber auch Gehälter von denen man gut leben kann :D Dann muss man Restruk aber auch richtig cool finden, weil das Finanzielle und die Lernkurve dann ja auch nicht mehr so stark sind, aber der Druck immer mehr wird. Insgesamt aber eine interessante Alternative zur klassischen Karriere bei den Big4.

Es bleibt auch fraglich, ob Andersch die finanzielle Komponente weiterhin so handhaben wird, wie bisher. Die fahren ja letztlich einen ähnlichen Ansatz zu Strategy&. Die MBB-Bewerberprofile, denen keine "krasse" Brand und Exit-Option winkt, wollen ja gut bezahlt werden. Aufgrund der zunehmenden Größe und Einstellung typischer Berater-HighPerformer-Profile entwickelt sich auch die soooft genannte Unternehmenskultur. Ich glaube, dass ohne die 85k+ es sich viele Bewerber auch zweimal überlegen würden, dort anzufangen. EY Parthenon bietet ähnliche Gehälter und hat eine teils bekanntere Brand... Die Abwanderungen dorthin sind auch merklich.

antworten
WiWi Gast

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

WiWi Gast schrieb am 12.08.2020:

Hallo Wiwis,

angenommen man steigt bei Andersch ein. Ist es üblich, dass man dann das WP-Examen ablegt oder nicht? Ist es gewünscht?
Ich frage, weil ich mich dafür interessiere, welche Berufsmöglichkeiten man neben dem Audit noch hat, wenn man sich für Rechnungslegung etc. interessiert und diesen Schwerpunkt hat.

Viele Grüße und danke im Voraus

Der WP ist bei Andersch durchaus eine gern gesehene Qualifikation, aktuell sind bei uns auch ca. 15% der fachlichen Mitarbeiter ausgebildete WPs.
Falls man das Examen anstrebt oder bereits WP ist, wird man aus formalen Gründen wie bereits erwähnt bei der Andersch Assurance GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft angestellt. Für einen selbst als Mitarbeiter ergeben sich im Arbeitsalltag dadurch aber keine Änderungen :). Um auf die benötigten 53 Wochen Prüfungstätigkeit zu kommen (die die Andersch Assurance selbst nicht macht), wird man in der busy season mehrmals an eine kooperierende WPG ausgeliehen. Zusätzlich dazu hat man ein großzügiges Förderungs-Budget, das man (vergleichbar zu den "großen" WPGs) in Kurse investieren oder in Freistellung umwandeln kann.

antworten
WiWi Gast

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

WiWi Gast schrieb am 29.01.2021:

WiWi Gast schrieb am 25.01.2021:

KPMGler 2.0 schrieb am 20.01.2021:

Lt. WPK Berufsregister gibt es noch die Andersch Assurance GmbH WPG, dort bist du dann neben der Anstellung bei der ANDERSCH AG (keine WPG) angestellt, damit du den Titel weiter führen darfst (die Adressen beider Gesellschaften sind identisch ;-))

Interessant! Also könnte ich als frisch gebackener WP dann zu Andersch. Das wäre ja auf jeden Fall eine spannende Option. Hoffen wir mal, dass Andersch auch weiterhin WPs einstellen möchte.

Korrekt, die Kollegen sind bei der Assurance angestellt. Wir haben in den letzten Monaten 2 WPs eingestellt - also nach wie vor höchst relevant. Die Tätigkeiten haben sich durch den FTI Zusammenschluss nicht verändert, von daher hat das hier keinerlei Auswirkung! Ob du als WP mit keiner Beratungserfahrung direkt als Manager einsteigst (hatte jemand hier so ähnlich angedeutet), sei mal dahingestellt. Vermutlich eher nicht. Aber der WP wird dir in deiner Arbeit sehr helfen, dass du vermutlich schnell Verantwortung übernehmen kannst und aufsteigen wirst! Sei nicht zu betrübt, auch als Consultant oder Senior Consultant verdient man schon sehr gut und sicher besser als bei BIG4 ;)

Würde man als Big4-Manager mit WP-Titel tatsächlich als Senior Consultant einsteigen? Wäre selbst durchaus in diese Richtung interessiert, fände den "Rückschritt" aber etwas abschreckend.

antworten
WiWi Gast

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

Kann durchaus sein, zumindest für die Probezeit - wäre finanziell aber sicher trotzdem attraktiv

antworten
WiWi Gast

Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

WiWi Gast schrieb am 09.09.2021:

KPMGler 2.0 schrieb am 20.01.2021:

Lt. WPK Berufsregister gibt es noch die Andersch Assurance GmbH WPG, dort bist du dann neben der Anstellung bei der ANDERSCH AG (keine WPG) angestellt, damit du den Titel weiter führen darfst (die Adressen beider Gesellschaften sind identisch ;-))

Interessant! Also könnte ich als frisch gebackener WP dann zu Andersch. Das wäre ja auf jeden Fall eine spannende Option. Hoffen wir mal, dass Andersch auch weiterhin WPs einstellen möchte.

Korrekt, die Kollegen sind bei der Assurance angestellt. Wir haben in den letzten Monaten 2 WPs eingestellt - also nach wie vor höchst relevant. Die Tätigkeiten haben sich durch den FTI Zusammenschluss nicht verändert, von daher hat das hier keinerlei Auswirkung! Ob du als WP mit keiner Beratungserfahrung direkt als Manager einsteigst (hatte jemand hier so ähnlich angedeutet), sei mal dahingestellt. Vermutlich eher nicht. Aber der WP wird dir in deiner Arbeit sehr helfen, dass du vermutlich schnell Verantwortung übernehmen kannst und aufsteigen wirst! Sei nicht zu betrübt, auch als Consultant oder Senior Consultant verdient man schon sehr gut und sicher besser als bei BIG4 ;)

Würde man als Big4-Manager mit WP-Titel tatsächlich als Senior Consultant einsteigen? Wäre selbst durchaus in diese Richtung interessiert, fände den "Rückschritt" aber etwas abschreckend.

Was findest du daran abschreckend? In jedem Unternehmen sind die "Karrierestufen" etwas anders bezeichnet. Wichtig ist es doch, dass die Aufgaben sowie die Entlohnung stimmen. Ich bin mir sicher, dass beides für Dich aufgehen würde. Zumal ein Andersch Senior Consultant durchaus (deutlich!) mehr verdient als ein Big4-Manager. Am Ende musst Du es selbst für Dich wissen, ob dieser "Rückschritt" denn wirklich einer wäre.

antworten

Artikel zu FTI

Unternehmensranking 2020: Top 15 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Die Top 15 Managementberatungen erzielen 2019 mit 12.600 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,8 Milliarden Euro Umsatz. Ihre Umsätze in Deutschland stiegen im Schnitt um 6,2 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 650 Millionen Euro Umsatz erneut die klare Nummer eins. Es folgt Simon-Kucher & Partners mit fast 360 Millionen Euro. Q_Perior aus München zählt mit 214 Millionen Euro Umsatz erstmals zu den Top 3. Die Top-Themen der deutschen Managementberatungen sind Effizienzsteigerung und Kostensenkung.

Unternehmensranking 2020: Die Top 25 IT-Beratungen

Papier und Stifte liegen auf einem Schreibtisch.

Die Umsätze der Top 25 IT-Beratungen stiegen 2019 im Schnitt um 10 Prozent. Das Spitzentrio aus Accenture, T-Systems und IBM führt Accenture mit einem Umsatz von 2,4 Milliarden Euro in Deutschland an. Capgemini kann kann den Abstand auf die Top 3 mit 1,2 Milliarden Euro deutlich verkürzen. Neu im Ranking ist Valantic mit einem Umsatzplus von 11,4 Prozent und Übernahmen der Digitalagenturen Netz98 und Nexus United.

Unternehmensranking 2020: Top 20 mittelständische IT-Beratungen

IT-Branche: Jemand programmiert an einem Notebook.

Die Umsätze der Top 20 mittelständischen IT-Beratungen sind 2019 im Schnitt um 8,4 Prozent und 250 Millionen Euro gewachsen. Die Liste wird erstmals durch die Adesso SE angeführt. Durch ein Umsatzplus von 19,7 Prozent konnte das Dortmunder Unternehmen zwei Plätze im Vergleich zum Vorjahr gutmachen. Eine hohe Nachfrage erwarten die mittelständischen IT-Beratungen in den Bereichen Big Data Analytics und Prozessautomatisierung mittels Künstlicher Intelligenz.

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland 2018

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Die Top 10 der Managementberatungen erzielen 2018 mit knapp 10.000 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,3 Milliarden Euro Umsatz, von 9,1 Milliarden Euro insgesamt. Die Umsätze der Top 10 in Deutschland sind im Jahr 2018 im Schnitt um 9,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet 2019 mit Umsatzsteigerungen von 10,3 Prozent sowie für 2020 und 2021 mit 10,4 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 600 Millionen Euro Umsatz die klare Nummer eins. Besonders stark gewachsen sind Simon-Kucher mit 22,6, Porsche Consulting mit 24,5 und Horváth mit 18,1 Prozent.

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Lünendonk hat erneut die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Top 10 der Managementberatungen erzielen rund 2 Milliarden Euro Gesamtumsatz. Die führenden Beratungen wachsen 2017 zum vierten Mal in Folge deutlich zweistellig. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2017 im Schnitt um 12,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2018 und 2019 mit Umsatzsteigerungen in ähnlicher Höhe. Porsche Consulting wuchs organisch mit 19,3 Prozent noch stärker.

Unternehmensranking: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Ein spanischer Stier aus Metall steht für Konjunktur und den Ifo-Geschäftsklimaindex.

Die Schere zwischen den Big Four und den übrigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland geht weiter auseinander. PricewaterhouseCoopers (PwC) führt weiterhin die Spitze der Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen an. Im Schnitt sind die 25 nach Inlandsumsatz führenden WP-Gesellschaften und Steuerberatungen um 7,2 Prozent gewachsen. Die Deutschlandumsätze der Big Four stiegen sogar um 11,8 Prozent. Dies sind Ergebnisse aus dem Unternehmensranking 2017 von Lünendonk.

Unternehmensranking 2016: Die Top 25 IT-Beratungen

Ein Mann arbeitet an einem Laptop, den er auf dem Schoß hält.

Die Top 25 IT-Beratungen befinden sich weiterhin im Aufschwung. Im Schnitt stiegen die Umsätze der untersuchten IT-Dienstleistungsunternehmen um 7,5 Prozent und damit um 1,1 Milliarden Euro mehr als im Vorjahr. Acht der IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen sind sogar um mehr als 10 Prozent gewachsen. Die Top-Unternehmen stellten mehr als 2.400 neue Mitarbeiter ein.

Unternehmensranking 2016: Consulting Impact Study - Deutschlands wirkungsvollste Berater

Die drei großen Strategieberatungen McKinsey, BCG und Bain führen das aktuelle WGMB-Consulting-Ranking 2016 an. Auf Platz 4 folgt die Unternehmensberatung Berylls Strategy Advisors, die zudem den Spitzenplatz unter den „Spezialisten“ der Beratungen erreicht. Welche Berater den größten Einfluss besitzen, hat die Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) von Wirtschaftsprofessor Dietmar Fink im „Consulting Impact Study 2016“ unter über 1.000 Führungskräften exklusiv für das manager magazin erhoben.

Unternehmensranking 2016: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Eine Tasse Tee neben Zeichnungen und einem Kompass.

PricewaterhouseCoopers (PwC) führt erneut die Spitze der Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen an. Erstmals schaffte es Ernst & Young (EY) auf den zweiten Platz, gefolgt von KPMG. Im Schnitt sind die 25 nach Inlandsumsatz führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland um 8,1 Prozent gewachsen. Dies sind Ergebnisse aus dem aktuellen Unternehmensranking des Marktforschungsunternehmens Lünendonk.

Unternehmensranking 2016: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Zwei Manager mit Koffern am Flughafen.

Lünendonk hat die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2015 im Schnitt um 9,4 Prozent gewachsen sind. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2016 mit einen Umsatzsteigerung von mehr als 10,8 Prozent.

1.600 deutsche Hidden Champions mit Spitzenposition im Weltmarkt

Hidden Champions: Kampfflieger am Himmel. Einer tanzt aus der Reihe.

Deutschland hat viele innovative mittelständische Unternehmen mit einer Spitzenposition auf dem Weltmarkt. Die Stärke dieser sogenannten „Hidden Champions“ Unternehmen speist sich aus der Fokussierung auf relativ kleine Märkte und einem hohen Grad an Spezialisierung auf bestimmte Produkte oder Anwendungen. Die Wachstumschancen der Hidden Champions hängen dabei stark von der Nachfrageentwicklung in diesen Nischenmärkten ab. Nur wenige Hidden Champions schaffen es, zu wirklichen Großunternehmen zu wachsen, wie der Innovationsindikator 2015 zeigt.

Unternehmensranking 2015 - Die TOP 50 innovativsten Unternehmen weltweit

Apple-Logo

Deutsche Unternehmen holen bei der Innovationsführerschaft wieder auf. Mit BMW und Daimler sind erstmals wieder zwei deutsche Unternehmen unter den Top Ten der Welt. Schnelle, schlanke und facettenreiche Innovationen sind erfolgskritisch. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „The Most Innovative Companies 2015 der Boston Consulting Group.

Unternehmensranking 2015: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Der Blick in einen Kompass.

Die 25 größten Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland erreichten 2014 ein Umsatzwachstum von 6,1 Prozent und erwarten dies auch in 2015. PwC wuchs um 2 Prozent und liegt mit 1,55 Milliarden Euro Umsatz auf Rang 1, gefolgt von KPMG mit 1,38 Mrd. Euro und plus 3,6 Prozent. Knapp dahinter liegt EY mit plus 8 Prozent und 1,37 Mrd. Euro Umsatz. Auf Platz 4 folgt Deloitte mit 729 Mio. Euro Umsatz und einem Zuwachs von 9,4 Prozent.

Unternehmensranking 2015: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Ein gelbes Schild an einer Wand mit den Worten: Home of Coaching.

Lünendonk hat die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2014 im Schnitt um 9,2 Prozent gewachsen sind. Die Branche rechnet für 2016 mit zweistelligen Wachstumsraten und plant in großem Umfang Neueinstellungen.

Unternehmensranking 2015: Die Top 25 IT-Beratungen in Deutschland

Für die meisten der 25 führenden IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen war das Jahr 2014 ein Rekordjahr. Im Schnitt stiegen die Umsätze der IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland um 7,2 Prozent. 10 Unternehmen wuchsen sogar um mehr als 10 Prozent. Die Top 25 Unternehmen stellten 1.700 neue Mitarbeiter in Deutschland ein.

Antworten auf Andersch-AG: WP gewollt/gefordert?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 31 Beiträge

Diskussionen zu FTI

11 Kommentare

Andersch

WiWi Gast

...und firmiert mittlerweile auch nicht mehr als WP Gesellschaft. WiWi Gast schrieb am 18.12.2019: ...

52 Kommentare

FTI kauft Andersch

WiWi Gast

Man sollte noch ergänzen, dass die Kürzung auf oberen Ebenen nur so stark ausgefallen ist, um den Juniors bis Manager 2 den vollen ...

Weitere Themen aus Audit, Tax & Big4