DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Audit, Tax & Big4 UST

Einstieg Umsatzsteuer Big4

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Einstieg Umsatzsteuer Big4

Hallo! Mich interessiert zum Bereich Umsatzsteuer eure Erfahrungen bei den Big 4. Wie ist die Arbeit? Reist ihr viel? Wie sieht das Gehalt bei kpmg und pwc für Einsteiger in diesem Bereich aus? Hat man 30 Urlaubstage bei allen big 4? Wie viele Überstunden fallen an?
Über Feebdack freue ich mich :)

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg Umsatzsteuer Big4

*push*

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg Umsatzsteuer Big4

Lounge Gast schrieb:

Hallo! Mich interessiert zum Bereich Umsatzsteuer eure
Erfahrungen bei den Big 4. Wie ist die Arbeit?

Scher allgemein zu beschreiben. Starker Europarechtlicher Einschlag, was ja eigentlich naheliegt. Sehr spezialisiert, was gute und schlechte Seiten hat. Nachfrage von Mandantenseite ist gut, Auslastung ist kein Problem. Hohe Gegenstandswerte stehen häufig im Raum, daher wird Wert auf sehr genaues Arbeiten gelegt; eigentlich ein Gemeinplatz, aber wenn z.B. die Betriebsprüfung bestimmte Liefergeschäfte anders sieht, dann muss man sehr sorgfältig aufarbeiten, warum dies nicht so ist.

Reist ihr

viel?

Nahezu 0.ausnahmen sind eigene Schulungen oder (für Beginner extrem selten) Präsentationen bei Mandaten.

Wie sieht das Gehalt bei kpmg und pwc für Einsteiger in

diesem Bereich aus?
Gibt es ca. 10000 threads zu ... suchfunktion nutzen ;-)

Hat man 30 Urlaubstage bei allen big 4?

dito

Wie viele Überstunden fallen an?
Kommt durchaus mal vor. Manchmal kommen größere Anfragen von anderen SL; wenn man dann "eigene" Projekte hat und parallel dazu noch eine komplexe Anfrage hat, kommen ein paar Stunden zusammen ... dafür gibt es aber auch wieder ruhige Phasen.

Über Feebdack freue ich mich :)

Die SL "indirect Tax" sehr recht speziell, aber wenn man daran spass hat, aknn man wertvolle kenntnisse mitnehmen, die sowohlbei anderen Beratern als auch in der Industrie stark nachgefragt werden.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg Umsatzsteuer Big4

Danke für deine Rückmeldung! Dacht schon, es meldet sich keiner ;-) Ich denke auch, da die USt eine Unternehmenssteuer ist, hätte man sicher gute Chancen später in der Industrie unterzukommen (vorausgesetzt man möchte dies auch..). Der Bereich interessiert mich schon sehr!

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg Umsatzsteuer Big4

Welche SL ist das überhaupt? Indirect Taxes?

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg Umsatzsteuer Big4

Ja, es handelt sich dabei um indirect tax! Noch jemand Erfahrungen?

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg Umsatzsteuer Big4

Das meiste wurde oben schon gesagt; "indirect tax" hat den Vorteil, dass es durch die schnelle Europäisierung und die Komplexität der Warenströme seit einiger Zeit von den FA intensiv geprüft wird. Zusätzlich werden dann tw. innerhalb der Außenprüfung bestimmte Lieferketten dem Grunde nach anders steuerlich bewertet, so dass die im Raum stehenden Gegenstandswerte häufig sehr substanziell sind. Da gilt es dann die Rechtsprechung und die Kommentierungen gründlich durchzuarbeiten, um saftige Nachzahlungen zu verhindern oder jedenfalls zu mindern.
An einigen Standorten werden auch andere indirekte Steuern (z.B. Energiesteuern) und Zölle innerhalb der SL "indirect tax" bearbeitet; das steht dann aber meistens in der Stellenanzeige drin. "Schwierigkeit" dabei kann die zu starke Spezialisierung sein, wobei man für das StB Examen ohnehin "alles" lernen muss, so dass dies etwas weniger ins Gewicht fällt; für eine spätere Tätigkeit sollte man dies im Hinterkopf behalten, aber auch nicht überbewerten.
Wechsel der SL ist bei entsprechenden Leistungen auch möglich und kommt durchaus mal vor, inbs. bei Wechsel des AG.

antworten

Artikel zu UST

Umsatzsteuerstatistik 2012: 5,8 Billionen Euro Umsatz angemeldet

Im Jahr 2012 gaben rund 3,3 Millionen Unternehmen eine Umsatzsteuer-Voranmeldung mit einem voraussichtlichen Umsatz ohne Umsatzsteuer in Höhe von 5,8 Billionen Euro ab. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, stiegen die Umsätze und die Zahl der Steuerpflichtigen gegenüber 2011 jeweils leicht um 1,1 Prozent an.

Um­satz­steu­er­sta­tis­tik 2011: Um­sätze auf dem Höchst­stand

Im Jahr 2011 gaben rund 3,2 Millionen Unternehmen eine Umsatzsteuer-Voranmeldung mit einem voraussichtlichen Nettoumsatz in Höhe von 5,7 Billionen Euro ab. Sowohl bei der Zahl der Unternehmen als auch bei den absoluten Umsatzwerten wurden damit die seit der Wiedervereinigung erzielten bisherigen Höchststände aus dem Jahr 2008 übertroffen.

Umsatzsteuerstatistik 2007: 449 Unternehmen sind Umsatzmilliardäre

Ein Schild wie ein Kfz-Zeichen mit der aufschrift -Reich- an einem Hexenzaun gefestigt.

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Basis der Umsatzsteuerstatistik mitteilt, erzielten im Jahr 2007 449 Unternehmen in Deutschland Umsätze von mindestens einer Milliarde Euro. Das waren 30 mehr als 2006.

Umsatzsteuerstatistik 2006: 419 Unternehmen sind Umsatzmilliardäre

Schriftzug mit dem Wort steuern.

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Basis der Umsatzsteuerstatistik mitteilt, erzielten im Jahr 2006 419 Unternehmen Umsätze von mindestens 1 Milliarde Euro. Das waren 35 mehr als 2005.

Umsatzsteuerstatistik 2005: Erstmals über 3 Millionen Unternehmen

Wie das Statistische Bundesamt auf Basis der Umsatzsteuerstatistik mitteilt, haben im Jahr 2005 über 3 Millionen Unternehmen in Deutschland Umsatzsteuer-Voranmeldungen abgegeben.

Mehrwertsteuererhöhung dient nur der Haushaltskonsolidierung

E-Learning Investmentfonds

Die Zusatzeinnahmen aus der Mehrwertsteuererhöhung fließen unterm Strich vollständig in die Haushaltskonsolidierung, zeigt eine aktuelle Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

Umsatzsteuerstatistik 2004: 372 Unternehmen sind Umsatzmilliardäre

Dem Statistischen Bundesamt zufolge erzielten 372 Unternehmen und somit 29 mehr als 2003 Umsätze von 1 Milliarde Euro oder mehr. Diese Umsatzmilliardäre kamen zusammen auf einen Umsatz von 1.361 Milliarden Euro.

Einige Fakten zur Mehrwertsteuer

Deutscher Ökonomieprofessor und ehemaliger Ifo-Chef Hans-Werner Sinn

Die Mehrwertsteuer ist eine versteckte Lohnsteuer und kann insofern nur sehr begrenzt zur Lösung des deutschen Kardinalproblems der extrem hohen Steuern und Abgaben auf Löhne beitragen.

Mehrwertsteuererhöhung nur bei gleichzeitiger Entlastung ratsam

Ein Pfeil auf dem Boden in einer Tiefgarage sagt gradeaus.

Ökonomisch sinnvoll wäre es, den Steuersatz nur moderat anzuheben und mit den zusätzlichen Einnahmen den Solidaritätszuschlag und die Sozialbeiträge zu senken. Dadurch könnten 100.000 und mehr Jobs geschaffen werden.

Umsatzsteuer 2003: Großunternehmen erzielen 44 Prozent

Diese umsatzstärksten 1598 Unternehmen erzielten mit 1873 Milliarden Euro Umsatz 44 Prozent des Gesamtumsatzes.

Steueranmeldungen von Januar an nur noch elektronisch möglich

Eine Hand auf einer Tastatur.

Viele Unternehmen sind technisch noch nicht in der Lage, die Daten zu Umsatzsteuer und Lohnsteuer digital zu übertragen.

Unternehmensranking 2020: Top 15 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Die Top 15 Managementberatungen erzielen 2019 mit 12.600 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,8 Milliarden Euro Umsatz. Ihre Umsätze in Deutschland stiegen im Schnitt um 6,2 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 650 Millionen Euro Umsatz erneut die klare Nummer eins. Es folgt Simon-Kucher & Partners mit fast 360 Millionen Euro. Q_Perior aus München zählt mit 214 Millionen Euro Umsatz erstmals zu den Top 3. Die Top-Themen der deutschen Managementberatungen sind Effizienzsteigerung und Kostensenkung.

Unternehmensranking 2020: Die Top 25 IT-Beratungen

Papier und Stifte liegen auf einem Schreibtisch.

Die Umsätze der Top 25 IT-Beratungen stiegen 2019 im Schnitt um 10 Prozent. Das Spitzentrio aus Accenture, T-Systems und IBM führt Accenture mit einem Umsatz von 2,4 Milliarden Euro in Deutschland an. Capgemini kann kann den Abstand auf die Top 3 mit 1,2 Milliarden Euro deutlich verkürzen. Neu im Ranking ist Valantic mit einem Umsatzplus von 11,4 Prozent und Übernahmen der Digitalagenturen Netz98 und Nexus United.

Unternehmensranking 2020: Top 20 mittelständische IT-Beratungen

IT-Branche: Jemand programmiert an einem Notebook.

Die Umsätze der Top 20 mittelständischen IT-Beratungen sind 2019 im Schnitt um 8,4 Prozent und 250 Millionen Euro gewachsen. Die Liste wird erstmals durch die Adesso SE angeführt. Durch ein Umsatzplus von 19,7 Prozent konnte das Dortmunder Unternehmen zwei Plätze im Vergleich zum Vorjahr gutmachen. Eine hohe Nachfrage erwarten die mittelständischen IT-Beratungen in den Bereichen Big Data Analytics und Prozessautomatisierung mittels Künstlicher Intelligenz.

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland 2018

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Die Top 10 der Managementberatungen erzielen 2018 mit knapp 10.000 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,3 Milliarden Euro Umsatz, von 9,1 Milliarden Euro insgesamt. Die Umsätze der Top 10 in Deutschland sind im Jahr 2018 im Schnitt um 9,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet 2019 mit Umsatzsteigerungen von 10,3 Prozent sowie für 2020 und 2021 mit 10,4 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 600 Millionen Euro Umsatz die klare Nummer eins. Besonders stark gewachsen sind Simon-Kucher mit 22,6, Porsche Consulting mit 24,5 und Horváth mit 18,1 Prozent.

Antworten auf Einstieg Umsatzsteuer Big4

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 7 Beiträge

Diskussionen zu UST

11 Kommentare

STEUERN

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 09.05.2020: Meinst du nicht, dass du hier grad Haarspalterei betreibst? Hier ging es lediglich um die ...

Weitere Themen aus Audit, Tax & Big4