DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieMindsquare

Re: Mind Square Young-Professional-Programm - Einstellungstest, Anforderungen

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: Mind Square Young-Professional-Programm - Einstellungstest, Anforderungen

Hallo Robert und CEBW,

ich danke euch vielmals für eure Ratschläge. Ich werde mich auf jeden Fall in den nächsten Monaten mal bei Timm melden und auch versuchen ihn auf einer Messe o.ä. anzutreffen. Da ich ein Stückchen von Bielefeld entfernt wohne, ist das nicht ganz so leicht. Bestimmt gibt es auf eurer Website irgendwo einen Aushang, wo die mindsquare überall auf Messen vertreten ist oder?
Und keine Angst, ich werde versuchen mir möglichst viele Kandidaten anzusehen, bevor ich eine Entscheidung treffe^^ Ich habe ja auch noch gut 1 1/2 Jahre bis Ausbildungsende/Abiturende, da muss man ja nichts überstürzen. Obwohl ich natürlich unglaublich ungeduldig bin und am liebsten direkt mit auf irgendein Projekt gehen würde:D

Liebe Grüße
Max

antworten
WiWi Gast

Re: Mind Square Young-Professional-Programm - Einstellungstest, Anforderungen

Hallo,

wie hoch ist der Bonus bei Mindsquare pro Beratertag?

antworten
WiWi Gast

Re: Mind Square Young-Professional-Programm - Einstellungstest, Anforderungen

WiWi Gast schrieb am 07.12.2017:

Hallo,

wie hoch ist der Bonus bei Mindsquare pro Beratertag?

Was meinst du genau?

antworten
WiWi Gast

Re: Mind Square Young-Professional-Programm - Einstellungstest, Anforderungen

Der Fakturabonus bei Mindsquare pro Beratertag.

antworten
WiWi Gast

Re: Mind Square Young-Professional-Programm - Einstellungstest, Anforderungen

WiWi Gast schrieb am 08.12.2017:

Der Fakturabonus bei Mindsquare pro Beratertag.

Genauso unspezifisch wie vorher.

antworten
WiWi Gast

Re: Mind Square Young-Professional-Programm - Einstellungstest, Anforderungen

WiWi Gast schrieb am 08.12.2017:

Der Fakturabonus bei Mindsquare pro Beratertag.

Es gibt keinen Fakturabonus pro Beratertag (ist mir auch nicht ganz klar was das sein soll). Beim Kunden fakturieren ist eine der Hauptaufgaben der Tätigkeit, dafür gibt es Gehalt. 5% des Jahresgehalts sind abhängig von 1400 fakturierten Stunden im Jahr. Zusätzlich gibt es ab der 1601. Stunde jeweils 35 Euro. Beantwortet das deine Frage?

antworten
WiWi Gast

Re: Mind Square Young-Professional-Programm - Einstellungstest, Anforderungen

Ich habe gedacht, bei Mindsquare gibt es noch zum Fixgehalt ein variables Gehalt (Fakturabonus) hinzu.

antworten
WiWi Gast

Re: Mind Square Young-Professional-Programm - Einstellungstest, Anforderungen

Hallo zusammen,
ich bin zwar nicht Robert, arbeite aber auch hier :)

Es ist so, dass pro Monat 10% des Gehalts einbehalten wird. Ab 1400 fakturierten Stunden (so etwa ab September sollten die erreicht sein) werden 5% des einbehaltenen Lohns ausgeschüttet, ab 1500 gibt's einen zusätzlichen Bonus (Höhe weiß ich gerade nicht) und ab 1600 für jede Stunde 35€. Die anderen 5% bekommt jeder dafür, dass er/sie sich Ziele setzt und diese erfüllt. Das kann zum Beispiel ein, ein Blog Beitrag schreiben, oder wie ich, Vorbereitung auf eine Zertifizierung, die ich gerne machen möchte. Hier geht es darum einen Anreiz zu schaffen, die gesetzten Ziele auch wirklich zu erfüllen. Die Ziele werden aber nicht von außen vorgegeben sondern sind jedem selbst überlassen.
Dazu kommen dann später noch verschiedene kleinere Boni, die ich jetzt allerdings nicht im Kopf habe. Da hat Robert wahrscheinlich mehr Ahnung von.

Liebe Grüße
WiWi Gast schrieb am 08.12.2017:

Ich habe gedacht, bei Mindsquare gibt es noch zum Fixgehalt ein variables Gehalt (Fakturabonus) hinzu.

antworten
WiWi Gast

Re: Mind Square Young-Professional-Programm - Einstellungstest, Anforderungen

Huhu,
ich bin am kommenden Donnerstag beim "mindsquare Bewerbertag" und freue mich schon sehr. Wollte mal ein fragen ob ich hier schon mal Gleichgesinnte finde.. :) Wenn ja meldet euch :) Hab allerdings auch ein zwei Fragen zu den beiden Tagen. Erstens würde ich gerne wissen wie der Intelligenztest aufgebaut ist und auf welche Fragen man sich so ungefähr vorbereiten kann.. außerdem würde ich gerne wissen ob man auch beim ersten Tag im Anzug erscheinen sollte und zu guter letzt wie viele Bewerber sind eigentlich eingeladen worden?
Gruß

antworten
WiWi Gast

Re: Mind Square Young-Professional-Programm - Einstellungstest, Anforderungen

Hallo Vorredner,

kannst du für jene die noch auf einen Bewerbertag gehen bitte deine Erfahrungen teilen? Vielen Dank.

Gruß

WiWi Gast schrieb am 09.01.2018:

Huhu,
ich bin am kommenden Donnerstag beim "mindsquare Bewerbertag" und freue mich schon sehr. Wollte mal ein fragen ob ich hier schon mal Gleichgesinnte finde.. :) Wenn ja meldet euch :) Hab allerdings auch ein zwei Fragen zu den beiden Tagen. Erstens würde ich gerne wissen wie der Intelligenztest aufgebaut ist und auf welche Fragen man sich so ungefähr vorbereiten kann.. außerdem würde ich gerne wissen ob man auch beim ersten Tag im Anzug erscheinen sollte und zu guter letzt wie viele Bewerber sind eigentlich eingeladen worden?
Gruß

antworten
WiWi Gast

Re: Mind Square Young-Professional-Programm - Einstellungstest, Anforderungen

Hallo,

ich war vor einiger Zeit auf dem Bewerbertag und das lief bei mir so ab.
Es gab eine kurze Begüßung und Agenda von dem Personalchef. Im Anschluss gab es den IQ-Test. Das ging etwa eine Stunde. Danach kam noch einmal der Personalchef und hat eine Präsentation über das Unternehmen bzw. das Young-Professional-Programm gehalten. Es wurden hier auch schon die potenziellen Teamleiter bekannt gegeben, von denen jeder sich kurz vorstellte. Mit diesen sind wir dann zum Lasertag gefahren. Dort haben wir dann mehrere Runden gespielt und Pizza gegessen. Am Ende ging es zum Hotel, wo alle nochmal draußen zu einem Bier zusammenkamen.

Am nächsten Morgen gabs Frühstück und dann gings zum Büro. Jeder bekam nun mitgeteilt, ob er den Test bestanden hat. Ich fand es auf jeden Fall sehr professionel, wie mit den nicht Bestandenen umgegangen wurde. Niemand wurde irgendwie als Looser vorgeführt. Für die Weitergekommenen gab es eine Gruppenaufgabe. Die Gruppe bestan aus 5 Leuten. Währenddessen wurden immer einzeln ein Bewerber herausgeholt zum Gespräch. Das Gespräch war super locker. Es gab keine bösen Fragen. Vielmehr ging es darum sich kennen zu lernen. Dabei gab es eine kleine Programmieraufgabe. Ich sollte die Fibonacci-Folgen bis n bestimmen. Soll aber aich andere Aufgaben, wie Primzahltest oder Palindromtest geben. Während man auf dem Flipchart "programmiert" hat, sollte man immer laut denken. Zum Schluß wurde die Gruppenaufgabe gemeinsam vorgestellt und dann ging jeder nach Hause. Ich hab dann am Montag danach direkt Rückmeldung bekommen.

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

Hallo Vorredner,

kannst du für jene die noch auf einen Bewerbertag gehen bitte deine Erfahrungen teilen? Vielen Dank.

Gruß

WiWi Gast schrieb am 09.01.2018:

Huhu,
ich bin am kommenden Donnerstag beim "mindsquare Bewerbertag" und freue mich schon sehr. Wollte mal ein fragen ob ich hier schon mal Gleichgesinnte finde.. :) Wenn ja meldet euch :) Hab allerdings auch ein zwei Fragen zu den beiden Tagen. Erstens würde ich gerne wissen wie der Intelligenztest aufgebaut ist und auf welche Fragen man sich so ungefähr vorbereiten kann.. außerdem würde ich gerne wissen ob man auch beim ersten Tag im Anzug erscheinen sollte und zu guter letzt wie viele Bewerber sind eigentlich eingeladen worden?
Gruß

antworten
WiWi Gast

Re: Mind Square Young-Professional-Programm - Einstellungstest, Anforderungen

Hallo,

vielen Dank für deine Antwort. Kannst du bitte näher auf die Gruppenaufgabe und die Präsentation eingehen? Was sollte gemacht werden und worauf wird Wert gelegt?

Wie ist deine Rückmeldung ausgefallen? Falles es eine Absage war, weißt du die Gründe?
Oder hast du noch Tipps?

Vielen Dank :)

WiWi Gast schrieb am 23.01.2018:

Hallo,

ich war vor einiger Zeit auf dem Bewerbertag und das lief bei mir so ab.
Es gab eine kurze Begüßung und Agenda von dem Personalchef. Im Anschluss gab es den IQ-Test. Das ging etwa eine Stunde. Danach kam noch einmal der Personalchef und hat eine Präsentation über das Unternehmen bzw. das Young-Professional-Programm gehalten. Es wurden hier auch schon die potenziellen Teamleiter bekannt gegeben, von denen jeder sich kurz vorstellte. Mit diesen sind wir dann zum Lasertag gefahren. Dort haben wir dann mehrere Runden gespielt und Pizza gegessen. Am Ende ging es zum Hotel, wo alle nochmal draußen zu einem Bier zusammenkamen.

Am nächsten Morgen gabs Frühstück und dann gings zum Büro. Jeder bekam nun mitgeteilt, ob er den Test bestanden hat. Ich fand es auf jeden Fall sehr professionel, wie mit den nicht Bestandenen umgegangen wurde. Niemand wurde irgendwie als Looser vorgeführt. Für die Weitergekommenen gab es eine Gruppenaufgabe. Die Gruppe bestan aus 5 Leuten. Währenddessen wurden immer einzeln ein Bewerber herausgeholt zum Gespräch. Das Gespräch war super locker. Es gab keine bösen Fragen. Vielmehr ging es darum sich kennen zu lernen. Dabei gab es eine kleine Programmieraufgabe. Ich sollte die Fibonacci-Folgen bis n bestimmen. Soll aber aich andere Aufgaben, wie Primzahltest oder Palindromtest geben. Während man auf dem Flipchart "programmiert" hat, sollte man immer laut denken. Zum Schluß wurde die Gruppenaufgabe gemeinsam vorgestellt und dann ging jeder nach Hause. Ich hab dann am Montag danach direkt Rückmeldung bekommen.

antworten
WiWi Gast

Re: Mind Square Young-Professional-Programm - Einstellungstest, Anforderungen

lachkick

WiWi Gast schrieb am 26.01.2018:

Hallo,

vielen Dank für deine Antwort. Kannst du bitte näher auf die Gruppenaufgabe und die Präsentation eingehen? Was sollte gemacht werden und worauf wird Wert gelegt?

Wie ist deine Rückmeldung ausgefallen? Falles es eine Absage war, weißt du die Gründe?
Oder hast du noch Tipps?

Vielen Dank :)

WiWi Gast schrieb am 23.01.2018:

Hallo,

ich war vor einiger Zeit auf dem Bewerbertag und das lief bei mir so ab.
Es gab eine kurze Begüßung und Agenda von dem Personalchef. Im Anschluss gab es den IQ-Test. Das ging etwa eine Stunde. Danach kam noch einmal der Personalchef und hat eine Präsentation über das Unternehmen bzw. das Young-Professional-Programm gehalten. Es wurden hier auch schon die potenziellen Teamleiter bekannt gegeben, von denen jeder sich kurz vorstellte. Mit diesen sind wir dann zum Lasertag gefahren. Dort haben wir dann mehrere Runden gespielt und Pizza gegessen. Am Ende ging es zum Hotel, wo alle nochmal draußen zu einem Bier zusammenkamen.

Am nächsten Morgen gabs Frühstück und dann gings zum Büro. Jeder bekam nun mitgeteilt, ob er den Test bestanden hat. Ich fand es auf jeden Fall sehr professionel, wie mit den nicht Bestandenen umgegangen wurde. Niemand wurde irgendwie als Looser vorgeführt. Für die Weitergekommenen gab es eine Gruppenaufgabe. Die Gruppe bestan aus 5 Leuten. Währenddessen wurden immer einzeln ein Bewerber herausgeholt zum Gespräch. Das Gespräch war super locker. Es gab keine bösen Fragen. Vielmehr ging es darum sich kennen zu lernen. Dabei gab es eine kleine Programmieraufgabe. Ich sollte die Fibonacci-Folgen bis n bestimmen. Soll aber aich andere Aufgaben, wie Primzahltest oder Palindromtest geben. Während man auf dem Flipchart "programmiert" hat, sollte man immer laut denken. Zum Schluß wurde die Gruppenaufgabe gemeinsam vorgestellt und dann ging jeder nach Hause. Ich hab dann am Montag danach direkt Rückmeldung bekommen.

antworten
WiWi Gast

Re: Mind Square Young-Professional-Programm - Einstellungstest, Anforderungen

Hast Du Angst, das ohne detailliertes Vorgooglen nicht zu schaffen? Keine Sorge, dann wirst Du schon im Lasertag aussortiert. Das dient der Sozialtauglichkeitsbeurteilung. Damit das aber für die Leute locker bleibt, bekommen sie das eventuelle negative Feedback dazu verpackt als "IQ Test nicht bestanden".

WiWi Gast schrieb am 26.01.2018:

Hallo,

vielen Dank für deine Antwort. Kannst du bitte näher auf die Gruppenaufgabe und die Präsentation eingehen? Was sollte gemacht werden und worauf wird Wert gelegt?

Wie ist deine Rückmeldung ausgefallen? Falles es eine Absage war, weißt du die Gründe?
Oder hast du noch Tipps?

Vielen Dank :)

WiWi Gast schrieb am 23.01.2018:

Hallo,

ich war vor einiger Zeit auf dem Bewerbertag und das lief bei mir so ab.
Es gab eine kurze Begüßung und Agenda von dem Personalchef. Im Anschluss gab es den IQ-Test. Das ging etwa eine Stunde. Danach kam noch einmal der Personalchef und hat eine Präsentation über das Unternehmen bzw. das Young-Professional-Programm gehalten. Es wurden hier auch schon die potenziellen Teamleiter bekannt gegeben, von denen jeder sich kurz vorstellte. Mit diesen sind wir dann zum Lasertag gefahren. Dort haben wir dann mehrere Runden gespielt und Pizza gegessen. Am Ende ging es zum Hotel, wo alle nochmal draußen zu einem Bier zusammenkamen.

Am nächsten Morgen gabs Frühstück und dann gings zum Büro. Jeder bekam nun mitgeteilt, ob er den Test bestanden hat. Ich fand es auf jeden Fall sehr professionel, wie mit den nicht Bestandenen umgegangen wurde. Niemand wurde irgendwie als Looser vorgeführt. Für die Weitergekommenen gab es eine Gruppenaufgabe. Die Gruppe bestan aus 5 Leuten. Währenddessen wurden immer einzeln ein Bewerber herausgeholt zum Gespräch. Das Gespräch war super locker. Es gab keine bösen Fragen. Vielmehr ging es darum sich kennen zu lernen. Dabei gab es eine kleine Programmieraufgabe. Ich sollte die Fibonacci-Folgen bis n bestimmen. Soll aber aich andere Aufgaben, wie Primzahltest oder Palindromtest geben. Während man auf dem Flipchart "programmiert" hat, sollte man immer laut denken. Zum Schluß wurde die Gruppenaufgabe gemeinsam vorgestellt und dann ging jeder nach Hause. Ich hab dann am Montag danach direkt Rückmeldung bekommen.

antworten
WiWi Gast

Re: Mind Square Young-Professional-Programm - Einstellungstest, Anforderungen

Hi,
was die Gruppenarbeit angeht, möchte ich nicht zu viel spoilerm, da die Aufgaben gelegentlich recycled werden können. Das Prinzip dahinter ist allerdings recht simpel: Kunde hat ein Problem, Lösungsansatz ist bereits vorhanden. Aufgabe: Lösung zu Ende denken und dem Kunden (Timm + Teamleiter) vorstellen.

Meine Rückmeldung war positiv. Dass die jenigen, die es nicht schaffen mit der Begründung abgewiesen werden, dass der IQ-Test zu schlecht war, stimmt so nicht. Sollte der Test nicht gereicht haben ist dort direkt Schluss. Dann findet die Gruppenarbeit erst gar nicht statt. Wer den Bewerbertag komplett durchgezogen hat und es trotzdem nicht geschafft hat, bei dem kam das Gefühl aus, dass es nicht 100% passen würde. Das wichtigste ist, dass es von BEIDEN Seiten passt. Natürlich ist es möglich, als perfekter Schauspieler die Personaler an der Nase herumzuführen und irgendwie die Stelle zu bekommen. Diese Person wird auf Dauer aber definitiv keine Freude an mindsquare/dem Job haben. Das ist für beide dann doof.

Was das Lasertag Spielen angeht, glaube (!) ich nicht, dass es um die Sozialtauglichkeit geht. Hauptziel ist es, die Bewerber locker werden zu lassen. Es ist echt mist, wenn sich niemand traut, Fragen zu stellen. Umso mehr Fragen gestellt wird, desto sicherer weiß der Bewerber, ob er den Job (und was dazu gehört) wirklich möchte.

Was mir geholfen hat (was vielleicht auch der ausschlaggebende Punkt war), dass ich mich vor dem Bewerbertag sehr viel vorbereitet habe. Insbesondere hab ich mich hier schlau gelesen (dieser Thread war den wenigsten Bewerbern bekannt). So wusste ich zum einen was mich am Bewerbertag erwartet, zum anderen wusste ich, ob ich das wirklich will. Wahrscheinlich schau ich deshalb hier auch des öfteren rein :)

Bester Tipp um zu punkten: So schnulzig es auch klingen mag, sei du selbst. Verstellen fällt sehr schnell auf und dann ist direkt Schluss.

Viel Erfolg

antworten
WiWi Gast

Re: Mind Square Young-Professional-Programm - Einstellungstest, Anforderungen

Hallo,

es wird ja häufig gesagt, dass jeder Karriere machen kann. Was für Positionen gibt es denn genau? Ist das Teamleitung und Projektleitung oder gibt es auch etwas anderes?

Viele Grüße und Danke für eure Offenheit

antworten
WiWi Gast

Re: Mind Square Young-Professional-Programm - Einstellungstest, Anforderungen

Hallo zusammen,

Nach langer Zeit bin ich es mal wieder: Euer mindsquare Mitarbeiter Robert.
Ich gebe mal wieder ein Lebenszeichen von mir und werde mal versuchen ein paar offene Fragen hier zu beantworten. Viel Spaß beim Lesen :)

Thema Karriere: Welche Positionen gibt es denn?
--------------------------------------------------------------------
Wir sehen uns selbst als "Mitmachunternehmen". Das bedeutet für euch, dass ihr euch in verschiedensten Unternehmensbereichen engagieren könnt und Karriere machen könnt. Entsprechend breit ist auch unser Karrieremodell aufgestellt.

Dieses umfasst einerseits klassische Beraterkarrieren vom Junior bis zum Senior zum Super Senior (KA wie der bei uns heisst) Berater reicht, welches im Großen und Ganzen unsere Fachkarriere darstellt.

Auch die Ausbildung zum Projektleiter und zum Multi-Projekt Manager sieht unser Karrieremodell vor.

Daneben habt ihr die Möglichkeit in vielen Management Bereichen Karriere zu machen z.B. im Bereich Personal in Richtung Teamleiter oder HR-Business Partner (welcher dann das Thema Personal, Führung der Teamleiter, Ausbildung, Personalakquise, Mitarbeiterzufriedenheit in einem ganzen Bereich übernimmt).

Aber auch in anderen Bereichen wie Vertrieb, Marketing, Innovation und strategische Projekte, Knowledge Management, Quality Management und vieles mehr ist es möglich Karriere zu machen und Management Positionen zu übernehmen.

Prinzipiell ist dieses Karrieremodell ständig im Wandel da es mit wachsendem Unternehmen immer mehr Stellen gibt wo Management Verantwortung benötigt wird. So kann JEDER Mitarbeiter, wenn er will, einerseits eine normale Fachkarriere vom Junior bis zum Super Evangelist Senior Consultant anstreben oder auch in anderen Bereichen Management Karrieren gehen.

Dazu kommt noch die Möglichkeit, so wie ich es auch getan habe, einen vollkommen neuen Bereich in der mindsquare als sog. Fachbereichsleiter aufzubauen und hier neue Geschäftsmodelle, neue Themen, neue Beratungseinheiten aufzubauen, was dann die Führung von Managern und einer Vielzahl von Consultants mit einschließt.

Es ist also gar nicht so leicht zu sagen welche Stufen es im Karrieremodell so gibt. Im Endeffekt hast du Consultantstufen (Junior, Professional, Senior usw.), Managementstufen (Junior Manager, Manager, Senior Manager usw.) bis hin zu verschiedenen Ausprägungen von Partnerschaften wie Junior Partner bis hin zum geschäftführenden Gesellschafter. Je nachdem, welche Vorlieben und Stärken du persönlich hast.

Wie kann ich mich auf den Bewerbertag optimal vorbereiten?
----------------------------------------------------------------------------------
Mein Vorredner hat die Sache mit dem Bewerbertag schon ganz gut erläutert. Ich denke da ist nicht mehr viel hinzuzufügen außer:
Ein Bewerbertag hat bei uns nicht nur den Sinn und Zweck euch von A bis Z zu scannen und einzuschätzen. Er soll, im Optimalfall, euch auch viel Spaß machen und euch zeigen, auf was Ihr euch bei uns einlasst XD
Selbstverständlich sollt ihr bei den Veranstaltungen des Bewerbertages wie Lasertag oder das gemeinsame Essen auch Spaß haben und es ist ausdrücklich OK wenn ihr ein, zwei oder drei Bierchen beim Abendessen schnappt.

Während des gesamten Bewerbertages gilt:
Zurückhaltung und Verstellen bringt dir gar nix. Du musst nicht super dominant, extrovertiert, außergewöhnlich oder übertrieben zuvorkommend sein. SEI DU SELBST.

Glaub mir, wir hatten schon TAUSENDE Bewerber und haben TAUSENDE Gespräche geführt. Wir merken es auch ohne Psychologen oder Brainteaser, wenn sich jemand unwohl fühlt oder uns etwas vorspielt.

Bist du nicht du selbst tust du dir keinen Gefallen. Einerseits merken wir es eh und andererseits wirst du vielleicht bei einem Unternehmen anfangen, dass eventuell gar nicht zu dir passt. Nur wenn du offen und ehrlich an den Bewerbertag und die verschiedenen Aktivitäten rangehst, die Sache ganz gelassen nimmst und nicht ständig darüber nachdenkst was wir vielleicht von dir erwarten könnten, nur dann wirst du auch für dich eine richtige Entscheidung treffen können.

Wenn du dich nicht wohlfühlst dann sind wir eventuell nicht die richtigen für dich. Wenn du dich wohlfühlst und Spaß hast, dann ist gibt es auch keinen Grund sich zu verstellen.

Ein paar konkrete Tipps zur Vorbereitung
-------------------------------------------------------
Zieh etwas ordentliches an: Ja wir sind echt umgänglich und pflegen den Wert "Freunde statt Kollegen". Trotzdem achten wir auch Qualität und die zeigt sich auf den ersten Blick auch in der Auswahl deiner Klamotten.

Nimm dir Zeit: Sei pünktlich und plane nach hinten raus etwas Puffer ein. Den Bewerbertag frühzeitig zu verlassen weil du Oma baden musst ist keine gute Idee.

Hol nochmal deine alten Uni-Programmieraufgaben und Präsentationen raus. Ist ja inzwischen hinreichend bekannt, dass es auch eine kleine algorithmische Übung gibt.

Mach den Grips etwas fit: Hinreichend bekannt ist auch, dass es bei uns einen kleinen Intelligenztest gibt. Die Dinger kann man tatsächlich mit einem Aufwand von 1h bis 2h recht easy trainieren und dein Gehirn auf eine solche Übung einstellen.

Bleib locker: Es ist zwar ein sehr geiler Job, aber was kann dir im Schlimmsten Fall passieren? Im Besten Fall hast du zwei Tage Spaß, lernst nochmal ordentlich was über das Business und lernst ein paar echt coole Leute kennen :)

Also ich würde mich freuen, wenn es hier in Zukunft wieder etwas mehr Action geben würde. Solange könnt ihr mich natürlich auch weiterhin bei Fragen auf Xing anschreiben oder weiter hier Fragen posten.

Ich wünsch euch eine erfolgreiche Woche
Euer mindsquare Mitarbeiter
Robert Richter

antworten
WiWi Gast

MindSquare - Gehalt

Hallo Robert,

MindSquare bietet als Eintiegsgehalt 40.000€. Diese Summe habe ich hier schon in Beträgen von vor vielen Jahren gelesen. Allein durch die Inflation verdienen neue Mitarbeiter dadurch jedes Jahr weniger.

  • Wieso wird die Summe seit vielen Jahren nicht erhöht?

Von anderen Beratungshäusern wird hier wesentlich mehr geboten als von MindSquare. Schulungen und Events kosten natürlich auch Geld, die gibt es aber auch bei anderen Firmen.

  • Gibt es Pläne den Betrag anzupassen?
  • Ebenfalls interessiert mich, ob Urlaubs- und Weihnachtsgeld gezahlt wird?

Gruß

antworten
WiWi Gast

MindSquare - Gehalt

Hallo,

ich war etwa zwei Jahre bei der mindsquare und kann dir daher entsprechend mal meine Meinung kund tun. Da ich dank dieses Threads auch dort angefangen habe, möchte ich mal einige Punkte beleuchten - speziell da die mindsquare in meinen Augen gerne Marketing macht, welches faktisch die Wahrheit ist, aber Randbedingungen verschleiert.

Die 40.000 Euro Einstiegsgehalt sind tatsächlich das Zielgehalt, welches nur erreicht wird, wenn man, wie der Name schon sagt, diverse Ziele erfüllt. Aus meinem damaligen Programm hat das niemand erreicht. Der Bonus ist außerdem erst ab dem ersten vollen Jahr erreichbar, außer man schuftet sich die Finger blutig.

Ob das angepasst werden soll, kann ich als ehemaliger Mitarbeit nicht sagen. Weihnachts- und Urlaubsgeld gab es keins (Stand 2017).
Es gibt noch diverse andere Vegütungen, aber die sind nicht der Rede wert, sofern man den Arbeitsaufwand dahinter betrachtet.

Was mich jedoch am meisten gestört hat, ist das Versprechen der 40-Stunden-Woche. Das ist absolut nicht realistisch. Alle Fortbildungsmaßnahmen liegen außerhalb dieser Arbeitszeit, genauso wie Telefonate und interne Berichte. Möchtest du also eine Fortbildung wahrnehmen, dann arbeitet du in dieser Woche dennoch 40 Stunden beim Kunden. So kommst du schnell auf 50 Stunden oder mehr. Bei den Gehältern ist der Stundenlohn entsprechend dürftig, um nicht zu sagen unterirdisch.

Es gibt zwar viele Events, aber auch dafür geht deine private Zeit drauf. Durch diese hohe Bindung an die Firma ist der Kollegenzusammenhalt dafür wirklich gut.

Am Ende gilt halt abwägen, was einem wichtig ist. Aus finanzieller Perspektive lohnt es sich aber nicht, da zahlen andere Beratungshäuser deutlich mehr. Ich für meinen Teil würde nicht wieder bei der mindsquare anfangen, da der Job ein Teil des Lebens sein sollte und nicht der Mittelpunkt.

Aber wie gesagt, dieser Text widerspiegelt einzig und allein meine Meinung.

WiWi Gast schrieb am 18.07.2018:

Hallo Robert,

MindSquare bietet als Eintiegsgehalt 40.000€. Diese Summe habe ich hier schon in Beträgen von vor vielen Jahren gelesen. Allein durch die Inflation verdienen neue Mitarbeiter dadurch jedes Jahr weniger.

  • Wieso wird die Summe seit vielen Jahren nicht erhöht?

Von anderen Beratungshäusern wird hier wesentlich mehr geboten als von MindSquare. Schulungen und Events kosten natürlich auch Geld, die gibt es aber auch bei anderen Firmen.

  • Gibt es Pläne den Betrag anzupassen?
  • Ebenfalls interessiert mich, ob Urlaubs- und Weihnachtsgeld gezahlt wird?

Gruß

antworten
WiWi Gast

MindSquare - Gehalt

Ich war auch fast 2 jahre bei mindsquare ( hab zusammen mit Robert angefangen ;) ) und kann das unten geschriebene so bestätigen, das ist ziemlich nah an der wahrheit dran.

WiWi Gast schrieb am 29.08.2018:

Hallo,

ich war etwa zwei Jahre bei der mindsquare und kann dir daher entsprechend mal meine Meinung kund tun. Da ich dank dieses Threads auch dort angefangen habe, möchte ich mal einige Punkte beleuchten - speziell da die mindsquare in meinen Augen gerne Marketing macht, welches faktisch die Wahrheit ist, aber Randbedingungen verschleiert.

Die 40.000 Euro Einstiegsgehalt sind tatsächlich das Zielgehalt, welches nur erreicht wird, wenn man, wie der Name schon sagt, diverse Ziele erfüllt. Aus meinem damaligen Programm hat das niemand erreicht. Der Bonus ist außerdem erst ab dem ersten vollen Jahr erreichbar, außer man schuftet sich die Finger blutig.

Ob das angepasst werden soll, kann ich als ehemaliger Mitarbeit nicht sagen. Weihnachts- und Urlaubsgeld gab es keins (Stand 2017).
Es gibt noch diverse andere Vegütungen, aber die sind nicht der Rede wert, sofern man den Arbeitsaufwand dahinter betrachtet.

Was mich jedoch am meisten gestört hat, ist das Versprechen der 40-Stunden-Woche. Das ist absolut nicht realistisch. Alle Fortbildungsmaßnahmen liegen außerhalb dieser Arbeitszeit, genauso wie Telefonate und interne Berichte. Möchtest du also eine Fortbildung wahrnehmen, dann arbeitet du in dieser Woche dennoch 40 Stunden beim Kunden. So kommst du schnell auf 50 Stunden oder mehr. Bei den Gehältern ist der Stundenlohn entsprechend dürftig, um nicht zu sagen unterirdisch.

Es gibt zwar viele Events, aber auch dafür geht deine private Zeit drauf. Durch diese hohe Bindung an die Firma ist der Kollegenzusammenhalt dafür wirklich gut.

Am Ende gilt halt abwägen, was einem wichtig ist. Aus finanzieller Perspektive lohnt es sich aber nicht, da zahlen andere Beratungshäuser deutlich mehr. Ich für meinen Teil würde nicht wieder bei der mindsquare anfangen, da der Job ein Teil des Lebens sein sollte und nicht der Mittelpunkt.

Aber wie gesagt, dieser Text widerspiegelt einzig und allein meine Meinung.

WiWi Gast schrieb am 18.07.2018:

Hallo Robert,

MindSquare bietet als Eintiegsgehalt 40.000€. Diese Summe habe ich hier schon in Beträgen von vor vielen Jahren gelesen. Allein durch die Inflation verdienen neue Mitarbeiter dadurch jedes Jahr weniger.

  • Wieso wird die Summe seit vielen Jahren nicht erhöht?

Von anderen Beratungshäusern wird hier wesentlich mehr geboten als von MindSquare. Schulungen und Events kosten natürlich auch Geld, die gibt es aber auch bei anderen Firmen.

  • Gibt es Pläne den Betrag anzupassen?
  • Ebenfalls interessiert mich, ob Urlaubs- und Weihnachtsgeld gezahlt wird?

Gruß

antworten
WiWi Gast

MindSquare - Gehalt

Hallo zusammen,
wart ihr bei der gleichen mindsquare wie ich?

wer zusammen mit Robert angefangen hat, kennt doch nur das alte Modell, das es zu meiner Zeit schon nicht mehr gab ;-)
Durch den Bonus habe ich in meinem ersten Jahr etwas über 55.000 € verdient (kann allen die es interessiert den Gehaltszettel zeigen) und ja, dafür habe ich deutlich mehr als 40 Stunden gearbeitet. Aber es hat sich auch gelohnt. Zusätzlich gibt es bis zu 12% mehr Gehalt am Ende des Jahres.

So weit so gut. Allerdings habe ich das nicht nur für das Geld getan, ich hatte einen Job, der mir Spaß gemacht hat, mit Kollegen, von denen jetzt noch viele meine Freunde sind!
Warum bin ich gerade nicht bei der mindsquare fragt ihr euch vielleicht, bei mir im privaten Umfeld gab es einige Änderungen, weswegen ich gerade nicht im Consulting unterwegs bin.
Aber, ich würde immer wieder bei mindsquare anfangen und komme auch irgendwann zurück, macht weiter so und bleibt euch treu! Danke für die tolle Zeit!

antworten
WiWi Gast

MindSquare - Gehalt

Ja ich hatte im ersten jahr auch mehr als 40k eher so 48, allerding hat das nur geklappt weil ich voll durchfakturiert hab (das schafft nicht jeder im ersten jahr und ja es war das alte modell). Und ja, der kollegenzusammenhalt war super...aber man hat auch deutlich mehr als 40h gearbeitet. Ich will die mindsquare nicht schlecht machen, das war mein türöffner in die SAP welt und ich war gern da. Man sollte nur wissen worauf man sich einlässt.

WiWi Gast schrieb am 30.08.2018:

Hallo zusammen,
wart ihr bei der gleichen mindsquare wie ich?

wer zusammen mit Robert angefangen hat, kennt doch nur das alte Modell, das es zu meiner Zeit schon nicht mehr gab ;-)
Durch den Bonus habe ich in meinem ersten Jahr etwas über 55.000 € verdient (kann allen die es interessiert den Gehaltszettel zeigen) und ja, dafür habe ich deutlich mehr als 40 Stunden gearbeitet. Aber es hat sich auch gelohnt. Zusätzlich gibt es bis zu 12% mehr Gehalt am Ende des Jahres.

So weit so gut. Allerdings habe ich das nicht nur für das Geld getan, ich hatte einen Job, der mir Spaß gemacht hat, mit Kollegen, von denen jetzt noch viele meine Freunde sind!
Warum bin ich gerade nicht bei der mindsquare fragt ihr euch vielleicht, bei mir im privaten Umfeld gab es einige Änderungen, weswegen ich gerade nicht im Consulting unterwegs bin.
Aber, ich würde immer wieder bei mindsquare anfangen und komme auch irgendwann zurück, macht weiter so und bleibt euch treu! Danke für die tolle Zeit!

antworten
WiWi Gast

MindSquare - Gehalt

Guten Abend,

ich habe bewusst zwischen dem ersten Jahr und dem ersten vollen Jahr differenziert. Wer das YPP im Oktober hat, der kann ab Januar fakturieren. Bei den anderen drei Programmen ist das aber nicht möglich und man erreicht die Zielstunden nicht. Eine anteilige Berechnung gibt es nicht.

Ich glaube dir auch, dass du 55.000€ hattest – du sprichst aber auch schon selbst von „deutlich mehr als 40 Stunden“. Ein Investmentbanker macht auch 80.000€ im Monat. Dafür geht er um 7:00 Uhr aus dem Haus und kommt um 23:00 Uhr nach Hause.
Gemessen am Stundenlohn – und das ist für mich der entscheidende Faktor am Gehalt – zahlt die mindsquare verdammt wenig.
Und wenn du aus privaten Gründen nicht im mindsquare-Consulting arbeiten kannst, dann spricht das für mich eine deutliche Sprache. Nicht jede Consultingfirma erwartet zahlreiche Überstunden und permanente Anwesenheit beim Kunden.

Auch die Gehaltserhöhungen sind kein USP, das ist Branchenstandard. Mein neuer Arbeitgeber erhöht jährlich mein Gehalt und die Reisezeit ist sogar teilvergütet. Gegenüber mindsquare ist mein Stundenlohn um rund 80% gestiegen. Und da habe ich das Firmenwagenmodell noch nicht mit einberechnet.

Im Übrigen habe ich auch noch Freunde aus den Reihen der mindsquare, mit denen ich regelmäßig Kontakt pflege. Wie oben geschrieben halte ich den Kollegenzusammenhalt für absolut spitze, welcher durch zahlreiche Events gestärkt wird.

Dennoch bringt mich das alles zu meiner Aussage aus dem ersten Post, welche durch deinen Kommentar sogar noch untermauert wird.
Wer zu der mindsquare muss sich bewusst sein, dass es mit einer 40-Stunden-Woche nicht getan ist und dass es aus finanzieller Perspektive wesentlich attraktive Arbeitgeber gibt. Wer aber breit ist viel Zeit in seine Arbeit und seine Fortbildung zu investieren und zahlreiche Firmenevents sucht, der ist bei der mindsquare genau richtig.
Mir war das damals nicht bewusst, da es von Seiten mindsquare so nicht kommuniziert wurde. Zumindest habe ich es so nicht wahrgenommen.
Und obwohl es für mich nichts war, kann ich trotzdem verstehen warum du dich dort wohlgefühlt hast. Jeder setzt seine beruflichen Prioritäten nunmal anders.

WiWi Gast schrieb am 30.08.2018:

Hallo zusammen,
wart ihr bei der gleichen mindsquare wie ich?

wer zusammen mit Robert angefangen hat, kennt doch nur das alte Modell, das es zu meiner Zeit schon nicht mehr gab ;-)
Durch den Bonus habe ich in meinem ersten Jahr etwas über 55.000 € verdient (kann allen die es interessiert den Gehaltszettel zeigen) und ja, dafür habe ich deutlich mehr als 40 Stunden gearbeitet. Aber es hat sich auch gelohnt. Zusätzlich gibt es bis zu 12% mehr Gehalt am Ende des Jahres.

So weit so gut. Allerdings habe ich das nicht nur für das Geld getan, ich hatte einen Job, der mir Spaß gemacht hat, mit Kollegen, von denen jetzt noch viele meine Freunde sind!
Warum bin ich gerade nicht bei der mindsquare fragt ihr euch vielleicht, bei mir im privaten Umfeld gab es einige Änderungen, weswegen ich gerade nicht im Consulting unterwegs bin.
Aber, ich würde immer wieder bei mindsquare anfangen und komme auch irgendwann zurück, macht weiter so und bleibt euch treu! Danke für die tolle Zeit!

antworten
WiWi Gast

Mind Square Young-Professional-Programm - Einstellungstest, Anforderungen

Guten Abend zusammen,
ich habe nun auch die Möglichkeit erhalten zu einem Telefoninterview eingeladen zu werden.
Ich verfolge schon seit ein paar Tagen diesen Forenbeitrag und bin echt erstaunt, wie spannend es ist, die Beiträge zu lesen :D Fast wie ein Buch.

Dennoch bin ich recht aufgeregt was mich im Telefoninterview und am vielleicht späteren Bewerbertag erwartet.
Im Forum steht schon recht viel dazu, wobei mir noch ein paar Fragen einfallen würden.
Handelt es sich beim Telefoninterview lediglich um ein gegenseitiges kennenlernen, wie beispielsweise das Besprechen des Lebenslaufes, Stärken, Schwächen, Kenntnisse usw. oder können dort schon "Fangfragen" bzw. tiefgehende technische Fragen gestellt werden, worauf man besser vorbereitet sein sollte?

Nehmen wir an, ich würde zum Bewerbertag eingeladen werden, habe ich etwas Respekt vor dem anstehenden Intelligenz-Test. Wie darf man sich solch einen Test vorstellen?
Ist das ein typischer Test, worin man Zahlenfolgen, Formen, Sätze oder ähnliches vervollständigen muss oder können dort schon Fragen bezüglich dem Consulting-Job auftauchen?
Dann könnte man sich zumindest schon mal etwas dafür vorbereiten und ähnlich bekannte Aufgabenstellungen aus dem Internet üben. Oder stell ich mir den Test komplett falsch vor?
Bei dem Vorstellungsgespräch am 2. Tag, habe ich gelesen, dass fachspezifische Fragen zur Programmierung gestellt werden können. Bedeutet das vor Ort mit Pseudocode eine Programmieraufgabe gelöst werden muss?
Oder muss speziell in einer Programmiersprache die Aufgabe gelöst werden?

Des Weiteren habe ich gelesen das in der Gruppenarbeit eher SAP bezogene Aufgaben gestellt werden und grundlegende Kenntnisse in SAP vorhanden sein sollten.
Ist es notwendig als Bewerber bereits Kenntnisse in SAP zu besitzen? Wenn ich es richtig verstanden habe, wird dies im Traineeprogramm verinnerlicht.

So, die letzte Frage wäre, findet der Bewerbertag bzw. das Traineeprogramm auf Englisch statt oder in deutscher Sprache? Wäre kein Hindernis, aber gut zu wissen, für weitere Vorbereitungen.

Vielleicht kurz noch etwas zu mir:
Ich studiere derzeit Informatik und werde noch dieses Jahr meine Abschlussarbeit abgeben. Habe über das Studium, meine Werkstudententätigkeit, Praktikumsstelle und Abschlussarbeiten-Stelle Erfahrung in verschiedenen objektorientierten Programmiersprachen erhalten und mein Interesse ist sehr groß zukünftig als Berater tätig zu werden.

Dann schon mal entschuldigen für die vielen Fragen auf einmal :)

Viele Grüße

antworten
WiWi Gast

Mind Square Young-Professional-Programm - Einstellungstest, Anforderungen

Guten Tag,

das Telefoninterview ist ein gegenseitiges kennenlernen, es werden keine berufsspezifische , technische oder Fangfragen gestellt. Es geht um dich, deine Hobbys, dein Werdegang und deine Motivation.

Zum Intelligenztest:
Es ist ein typischer IQ-Test mit mathematischen Aufgaben, Wortgruppen, räumliches Denken usw. - keine Consulting Fragen. Sich auf den Test vorzubereiten ist sicherlich sinnvoll.

  1. Tag:
    Hier gibts eine Gruppenarbeit in der eine Fallstudie bearbeitet werden muss - hier kommt es drauf an wie du arbeitest, dich ins Team einbringst und am ende Präsentierst. SAP kentnisse sind nicht zwingend erforderlich.
    Während der Gruppenarbeit werden Einzelinterviews durchgeführt, da musst du u.a. eine Programmieraufgabe lösen. Die Sprache die du dafür verwenden willst, kannst du dir selbst aussuchen.

Die Bewerbertage finden auf deutsch statt.

Ich hoffe ich konnte dir alles beantworten und wünsche dir viel Erfolg.

WiWi Gast schrieb am 01.09.2018:

Guten Abend zusammen,
ich habe nun auch die Möglichkeit erhalten zu einem Telefoninterview eingeladen zu werden.
Ich verfolge schon seit ein paar Tagen diesen Forenbeitrag und bin echt erstaunt, wie spannend es ist, die Beiträge zu lesen :D Fast wie ein Buch.

Dennoch bin ich recht aufgeregt was mich im Telefoninterview und am vielleicht späteren Bewerbertag erwartet.
Im Forum steht schon recht viel dazu, wobei mir noch ein paar Fragen einfallen würden.
Handelt es sich beim Telefoninterview lediglich um ein gegenseitiges kennenlernen, wie beispielsweise das Besprechen des Lebenslaufes, Stärken, Schwächen, Kenntnisse usw. oder können dort schon "Fangfragen" bzw. tiefgehende technische Fragen gestellt werden, worauf man besser vorbereitet sein sollte?

Nehmen wir an, ich würde zum Bewerbertag eingeladen werden, habe ich etwas Respekt vor dem anstehenden Intelligenz-Test. Wie darf man sich solch einen Test vorstellen?
Ist das ein typischer Test, worin man Zahlenfolgen, Formen, Sätze oder ähnliches vervollständigen muss oder können dort schon Fragen bezüglich dem Consulting-Job auftauchen?
Dann könnte man sich zumindest schon mal etwas dafür vorbereiten und ähnlich bekannte Aufgabenstellungen aus dem Internet üben. Oder stell ich mir den Test komplett falsch vor?
Bei dem Vorstellungsgespräch am 2. Tag, habe ich gelesen, dass fachspezifische Fragen zur Programmierung gestellt werden können. Bedeutet das vor Ort mit Pseudocode eine Programmieraufgabe gelöst werden muss?
Oder muss speziell in einer Programmiersprache die Aufgabe gelöst werden?

Des Weiteren habe ich gelesen das in der Gruppenarbeit eher SAP bezogene Aufgaben gestellt werden und grundlegende Kenntnisse in SAP vorhanden sein sollten.
Ist es notwendig als Bewerber bereits Kenntnisse in SAP zu besitzen? Wenn ich es richtig verstanden habe, wird dies im Traineeprogramm verinnerlicht.

So, die letzte Frage wäre, findet der Bewerbertag bzw. das Traineeprogramm auf Englisch statt oder in deutscher Sprache? Wäre kein Hindernis, aber gut zu wissen, für weitere Vorbereitungen.

Vielleicht kurz noch etwas zu mir:
Ich studiere derzeit Informatik und werde noch dieses Jahr meine Abschlussarbeit abgeben. Habe über das Studium, meine Werkstudententätigkeit, Praktikumsstelle und Abschlussarbeiten-Stelle Erfahrung in verschiedenen objektorientierten Programmiersprachen erhalten und mein Interesse ist sehr groß zukünftig als Berater tätig zu werden.

Dann schon mal entschuldigen für die vielen Fragen auf einmal :)

Viele Grüße

antworten
WiWi Gast

Mind Square Young-Professional-Programm - Einstellungstest, Anforderungen

Guten Abend zusammen,

ich darf mich glücklich schätzen, nächste Woche zu den Bewerbertagen eingeladen worden zu sein.

Ist noch jemand hier aktiv im Forum, der vielleicht ebenfalls eingeladen wurde?

Gerne können wir auch privat in Kontakt treten.

Viele Grüße :)

antworten
WiWi Gast

Mind Square Young-Professional-Programm - Einstellungstest, Anforderungen

Hallo zusammen,

ich bin es mal wieder. Robert, euer mindsquare Mitarbeiter.
Es haben sich mal wieder eine Menge offener Punkte und Themen aufgetan. Da steckt teilweise recht viel Halbwissen dahinter und ich gebe euch gern mal meine Sicht der Dinge und versuche auch einiges in Bezug auf unser mindsquare-Vorhaben richtigzustellen. Also los geht es!

Wie sieht es aus mit Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld bei der MS?
---------------------------------------------------------------
Unsere Mitarbeiter bekommen auch ohne Urlaub und Weihnachten 100% Ihres Gehaltes.
Wir haben schon oft darüber geredet und sehen einfach keinen Sinn darin die 100% in 14 statt in 12 Stücken auszuzahlen (Ein Stück pro Monat).
Da bereits bei normaler Arbeit (8h / Tag) ein netter Bonus zusammenkommt werden aus den 100% bei 100% geleisteter Arbeit auch mal schnell 110% oder 120%. Das ist quasi ein Bonus-Weihnachtsgeld :)

Das Gehalts- und Firmenwagenmodell der mindsquare ist doof
-------------------------------------------------------------
Ja, ich gebe zu, es gibt diverse Firmen, wo ihr bessere Firmenwagenkonditionen oder höhere Gehälter bekommen könnt.
Sicherlich gibt es auch Firmen, die ähnlich hohe Gehaltssteigerungen wie wir. Das ist mir total bewusst und ging mir damals nicht ähnlich.
Als ich damals für 40k/Monat bei der MS einsteig hatte ich auch Angebote für 60k auf dem Tisch zu liegen. Ich habe mich dennoch für MS entschieden.

Warum?
mindsquare fördert so viel mehr als nur Gehalt. Es fördert menschliches Wachstum und Beziehungen:

  • Ein paar meiner besten Freunde habe ich bei der mindsquare kennengelernt.
  • Als ich Mensch bin ich durch diverse Coachings, Trainings, Förderung so viel erfolgreicher und "glücklicher" geworden. Ich spreche inzwischen mit anderen CIOs auf Augenhöhe und weiß was es heisst ein Unternehmen zu leiten. Ich habe viel über Kommunikation, Beziehungen, Resilienz und Selbstwert gelernt und ändere mich selbst jedes Jahr weiter hin zu einem erfolgreicheren Menschen.
  • Ich wurde 1A als Unternehmer ausgebildet. Ich weiß was es heisst ein Unternehmen aufzubauen und zu führen. Wo bekommt man sonst dieses Wissen ohne Selbstständigkeit vermittelt
  • Freiheit ist mir persönlich sehr wichtig. Ich habe bei mehreren Duzend Kunden, bei denen ich schon war, nie so einen Freiheitsgrad erlebt, wie ich ihn bei der MS habe. Ich habe auch noch bei keinem meiner Kunden erlebt, dass derart viel in die Weiterentwicklung von Mitarbeitern geflossen ist

Ich könnte diese Liste ewig weiterführen. Fakt ist aber: So gut wie jeder der länger als 2 Jahre bei uns war und gegangen ist steckt nun in einer verantwortungsvollen Position bei seinem jetzigen Arbeitgeber...

Das ist mir egal, das Gehalts- und Firmenwagenmodell ist trotzdem scheisse!
---------------------------------------------------------------------------
Wenn dir Geld das wichtigste bei der Auswahl deines Arbeitgebers ist, dann komm bitte nicht zu uns.
Ich möchte nicht mit Leuten arbeiten, die ausschließlich für Geld arbeiten gehen. Alter, du verbringst einen Großteil deines Lebens auf der Arbeit und ich würde Punkte wie Betriebsklima, Weiterentwicklung, Spaß und Freiheit nie für mehr Geld eintauschen. Keiner von uns befindet sich an der Armutsgrenze.

Ich möchte trotzdem mal wohlhabend werden!
-------------------------------------------
DAS möchte ich auch. Ein Berater verdiehnt im Schnitt nach 5 Jahren bei uns um die 75k. Einige mehr, andere weniger.
Engagierst du dich intern oder baust z.B. eine eigene Unit auf ist dem nach oben keine Grenze gesetzt.

Ohne posen zu wollen:

  • Ich fahre einen Audi mit knapp 300ps (272PS für alle Detailverliebten)
  • Ich habe zwei kleine Kinder, für die ich mir ausreichend Zeit nehme
  • Ich baue grade mein zweites Haus in Berlin
  • Ich fahre zwei mal im Jahr ins Ausland in den Urlaub

Was ich damit sagen will ist: Ja in den ersten ein, zwei Jahren bist du nicht reich.
Wenn du allerdings durchhältst, Verantwortung übernimmst, etwas mit aufbaust dann wirst du relativ schnell eine Gehaltsregion erreichen, wo Geld stark an Relevanz verliert. So ging es mir und anderen Kollegen, die schon eine Weile dabei sind.

Zahlen Daten Fakten um die ersten zwei Jahre
---------------------------------------------
In den ersten 2 Jahren wirst du GARANTIERT auf 50k Jahresgehalt kommen
Durch interne Tätigkeiten kannst du dir auch ohne extra Faktura einen Bonus am Ende des Jahres verdiehnen
Die variablen Prozente deines Gehalts für Ziele (5%) schafft bei mir im Bereich JEDER. Mir ist nicht klar, wie man diese nicht schaffen kann. DU suchst dir die Ziele selbst aus!
Wir investieren locker 50k in den ersten Jahren in deine Ausbildung pro Nase. Wieviel würdest du privat für deine Ausbildung investieren?

Faktura Bonus im ersten Jahr
-----------------------------
Job ihr habt recht. Im ersten Jahr, wenn ihr im Juli einsteigt, wird es schwer werden auf den Fakturabonus zu kommen. Das ist halt so.
Deshalb habt ihr auch die Möglichkeit die Überstunden in Freizeit umzuwandeln. Außerdem gibt es diverse Möglichkeiten neben der Faktura am Ende des Jahres eine Prämie zu bekommen. Wer viel leistet bekommt auch viel.

By the way: Im ersten vollen Jahr ist es absolut möglich einen ordentlichen Faktura-Bonus zu erarbeiten. Ich habe im ersten Jahr 55k verdient und habe mich nicht totgearbeitet. Ein Kollge von mir hat im Oktober 2017 angefangen und wird bereits in seinem ersten Jahr knapp 60k verdiehnen durch Prämien.

Durch die Arbeit bei der MS habe ich keine Zeit (z.B. für Familie)
-------------------------------------------------------------------
Sorry, aber das ist lächerlich.
Sämtliche internen Veranstaltungen wie Weiterbildungen, Events, Meetins usw. sind freiwillig. Wenn du den zeitlichen invest nicht tätigen willst, dann mach es halt nicht. Ist auch ok. Ich habe lieber einen ausgeglichen MA der 40h / Woche macht als jemand der alles mitnimmt und sich dann beschwert, dass er zu wenig Zeit hätte. Es ist vollkommen cool nach 40h das Notebook zuzuklappen.

Auch in Sachen Zeit haben für Hobbies oder Familie gibt es eine einfache Lösung:
Nimm dir die Zeit
Organisiere dein Leben so, dass du die Zeit hast. Dein TL hilft dir gern dabei.
Ich habe zwei kleine Töchter die ich 2 in der Woche ins Bett bringe, mache 3 mal pro Woche Sport und spiele fast jeden Abend noch eine Stunde Starcraft2.
Das ist ausschließlich eine Frage der Organisation und deiner Disziplin diese Orga auch durchzusetzen / umzusetzen. Es ist dein Leben. Kümmere dich darum!

Einer meiner besten Freunde vom Studium hat bei einem großen bekannten Beratungshaus angeheuert als CIO Berater.
Alter Falter, der hat zwar nach 3 Jahren 80k verdient aber dafür hieß es für meinen Freund aus Berlin auch:

  • Montag früh um 8Uhr in Walldorf bei der SAP sein und seinen Head-of-Irgendwas bespaßen
  • 60h / Woche
  • Anrufe um 23Uhr Nachts mit Deadlines "Bitte bis morgen früh!"
  • Anrufe am Wochenende
  • Feierabend Freitags 18Uhr am Flughafen vor Abflug - 20Uhr in Berlin

Ihr könnt euch ja mal überlegen, ob das 80k wert ist.

So, mal meine 50cent zu dem Thema. Ich werde im Laufe der Woche noch auf die Bewerbertagthematik eingehen, obwohl mein Vorredner hier schon gute Arbeit geleistet hat (Danke dafür!).

Wenn ihr weitere Fragen oder offene Punkte habt, dann meldet euch ruhig hier. Gern mach ich mehr Insights und Details zu unserer Firma transparent. Also immer her mit euren Fragen!

Bis dahin
Liebe Grüße
Robert Richter
Euer MS Mitarbeiter

antworten
WiWi Gast

Mind Square Young-Professional-Programm - Einstellungstest, Anforderungen

Reden wir bei 100% Reisebereitschaft von Mo-Do oder Mo-Fr?

antworten
WiWi Gast

Mind Square Young-Professional-Programm - Einstellungstest, Anforderungen

In der Regel MO - DO.

antworten
WiWi Gast

Mind Square Young-Professional-Programm - Einstellungstest, Anforderungen

Hallo zusammen,

Robert ich habe noch ein paar Ergänzungen für dich.

Wie sieht es aus mit Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld bei der MS?
---------------------------------------------------------------
Sehe ich ähnlich wie Robert. Eine Stückelung des Gehalts auf 14 Teile wäre ja noch mehr Geld im Monat innerhalb des Jahres, daher passt das so. Der User fragte hier aber sicher ob es etwas extra gibt. Das kann ich in beiden Fällen verneinen. Das Gehalt ist so wie Robert das bereits sagte.
Robert, du sagtest bei 8h am Tag kommt schnell ein Bonus zustande? Absolut richtig. Bitte füge hier noch hinzu dass ein entsprechender Kunde erforderlich ist bei dem du 1. Vollauslastung hast und 2. die Flexibilität auch an Veranstaltungen teilzunehmen. Wenn du beim Kunden Vollzeit vor Ort sein musst (solltest / kannst / wie auch immer) ist es schwierig noch diese Manager Ausbildung zu absolvieren oder an Feelgood Events teil zu nehmen.
Jeder ist selber dafür verantwortlich sich zu verlängern. Sollte es aber aus welchen Gründen auch immer nicht möglich sein, dann gibt es keinen Bonus. Ist also keine Komponente mit der Bewerber rechnen sollten meiner Meinung nach.

Das Gehalts- und Firmenwagenmodell der mindsquare ist doof
-------------------------------------------------------------
Dass es beim Gehalt eher am unteren Durchschnitt liegt ist ja bekannt. Ich kann mir trotzdem mittlerweile auch alles leisten was ich möchte. Sehe aber dass andere in dem Bereich oder auch beim Kunden deutlich mehr erhalten. Das kann sich aber jeder zum Glück selber aussuchen wo und für wen jeder arbeitet. Trotzdem wird das Gehalt gerade auf der Webseite und in den Posts hier höher gerechnet als es ist. Wenn ich die Manager Ausbildung nicht absolviere, bekomme ich das dann ausgezahlt? Das ist ja rechnerisch auch ein Teil vom Gehalt den ich privat in andere Schulungen stecken kann.

Im Unternehmen lernt man wirklich Leute kennen mit denen man sich auch vorstellen kann über die Firma hinaus noch Kontakt zu halten. Die Gemeinschaft ist schon sehr gut, es wird hierfür auch sehr viel getan. Jeder wird integriert und fühlt sich meist auch wohl. Das schafft schon ein Elitäres Verhalten, welches aus meiner Erfahrung nach außen eher seltsam wirkt. Unterstrichen wird dies sicherlich durch diverse Social Media Posts wenn gezielt gesucht wird. Ein eigenes Unternehmen aufzubauen ist schwierig. Es wird ein Fachbereich häufig als Synonym für eine Abteilung genutzt. Meines Wissens wurde noch kein Fachbereich als eigenes Unternehmen ausgegliedert, zumindest kann ich im Bundesanzeiger keines der Bereiche finden.

Das ist mir egal, das Gehalts- und Firmenwagenmodell ist trotzdem scheisse!
---------------------------------------------------------------------------
Robert hat absolut recht. Dennoch bezahlt sich meine Miete nicht von Betriebsklima, Weiterentwicklung, Spaß und Freiheit. Nicht an der Armutsgrenze zu leben ist auch richtig, siehe die dicken Dienstwagen. Hierbei handelt es sich nur um Leasing mit verbesserten Konditionen. Kann jeder selber entscheiden, ob Bahn, Flugzeug, Dienst oder Privatwagen.

Ich möchte trotzdem mal wohlhabend werden!
-------------------------------------------
Wer möchte das nicht.

Zahlen Daten Fakten um die ersten zwei Jahre
---------------------------------------------
Meines Wissens sind lediglich 90% des Gehalts fix so wie Robert das auch weiter oben geschrieben hat.

Faktura Bonus im ersten Jahr
-----------------------------
Überstunden in Freizeit umzuwandeln ist okay aus Firmensicht, muss aber auch zum Projekt passen. Wenn der Deckel brennt, dann sitzt ihr weiter. Um einen guten Bonus zu erreichen sind viele Faktoren erforderlich. Wie Robert bereits sagte ist der Einstiegszeitpunkt wichtig, sodass ihr nach dem Trainee Programm möglichst ein ganzes Jahr fakturieren könnt. Wenn ihr 3/4 des Jahres gut macht, an der Grenze des Bonus seid und dann der Kunde ausfällt, dann schreibt ihr Blogbeiträge und das war es mit dem Bonus. Es muss eben ein ganzes Jahr gut laufen.

Durch die Arbeit bei der MS habe ich keine Zeit (z.B. für Familie)
-------------------------------------------------------------------
Hier liegt die Verantwortung aus meiner Sicht auch beim Consultant. Aus meiner Erfahrung erfordert es viel Mühe auf eine 4 Tage Woche zu kommen. Hängt wohl auch vom einzelnen Projekt ab. In der Woche ist es echt schwierig die Vereine aufrecht zu erhalten. Aber jeder hat die Möglichkeit die Stunden zu reduzieren und eher privat mehr zu machen, das war es aber verständlicherweise mit dem Bonus.

Fazit: Wie so oft im Leben ist es so, dass eben ein Tod gestorben werden muss. Jeder kann schauen was ihm wichtig ist. Wer ein super kollegiales Umfeld sucht und die Möglichkeit sucht im Job aufzugehen ist hier bestens aufgehoben. Wer arbeitet um zu leben, nicht umkehrt sollte weiter suchen aus meiner Sicht.

antworten
WiWi Gast

Mind Square Young-Professional-Programm - Einstellungstest, Anforderungen

Wie kann es sein, dass in den AGB von mindsquare unter 4.2 steht: „Reisezeit gilt als Arbeitszeit.“?
https://mindsquare.de/agb/

Das verstehe ich so, dass die Zeit dem Kunden in Rechnung gestellt wird, doch der reisende Mitarbeiter von mindsquare nichts davon hat.

antworten
WiWi Gast

Mind Square Young-Professional-Programm - Einstellungstest, Anforderungen

WiWi Gast schrieb am 01.10.2018:

Wie kann es sein, dass in den AGB von mindsquare unter 4.2 steht: „Reisezeit gilt als Arbeitszeit.“?
mindsquare.de/agb/

Das verstehe ich so, dass die Zeit dem Kunden in Rechnung gestellt wird, doch der reisende Mitarbeiter von mindsquare nichts davon hat.

Reisezeiten werden nicht erfasst und dem Kunden nicht in Rechnung gestellt. Was genau der Punkt in den AGB soll kann ich dir leider nicht sagen.

antworten
WiWi Gast

Mind Square Young-Professional-Programm - Einstellungstest, Anforderungen

Danke für eure ausführlichen Antworten in diesem Thread, vor allem an dich Robert!
Ich befinde mich derzeit im BWL Master und interessiere mich auch für einen Einstieg im IT Beratungsumfeld. Salesforce wäre mir allerdings lieber als SAP, da ich hier schon durch Praktika einige Einblicke (zumindest von Nutzerseite aus) bekommen konnte. Wie schätzt du die Chancen mit Salesforce statt SAP ein?

antworten

Artikel zu Mindsquare

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

JobTrends 2017: Gute Jobaussichten für Wirtschaftswissenschaftler

Screenshot: Jobtrends-Studie 2017 von Kienbaum und Staufenbiel.

Was Berufseinsteiger im Jahr 2017 wissen müssen, dem ist die JobTrends-Studie von Staufenbiel und Kienbaum nachgegangen. Personaler checken Bewerbungen oft nur in maximal fünf Minuten. In nur sechs Prozent der Fälle googlen Entscheider den Namen der Bewerber. Punkten können Absolventen beim Berufseinstieg eher mit Praxiserfahrung als mit einem guten Studienabschluss. Beim Gehalt können Berufseinsteiger aktuell fünf bis zehn Prozent mehr heraushandeln.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein weißes Schild an einer roten Wand mit roter Aufschrift Warenausgabe und einem Pfeil nach links.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Berufseinstieg: Stipendiaten fordern bessere Digitalausbildung im Studium

Einstieg, Enter, Berufseinstieg,

Die Digitalisierung ist längst nicht mehr aufzuhalten. Um auf dem zukünftigen Arbeitsmarkt bestehen zu können, sollten junge Talente während des Studiums darauf vorbereitet werden. Fähigkeiten in der Analyse großer Datenmengen, Webanalysen und Programmierung zu besitzen, sehen Toptalente für den Berufseinstieg als zentral an. Das ergeben die neuen Ergebnisse der Umfrage „Most Wanted“ des Karrierenetzwerks e-fellows.net und der Unternehmensberatung McKinsey & Company.

Literatur-Tipp: Top-Karriere mit Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler

Handbuch-Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler 2010

Der erste Job soll top sein: Wer als Wirtschaftswissenschaftler nach der Uni durchstarten will, sollte auch Experte in Sachen Karriere, Bewerbung, Arbeitgeber und Einstiegsgehälter sein. Wie es mit Karriere und Jobeinstieg klappt, das zeigt zweimal im Jahr jeweils die aktuelle Ausgabe von »Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler«.

Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf Praxiserfahrung

Eine blaue Mappe mit der weißen Aufschrift Bewerbung rechts oben in der Ecke, auf einem Hocker im Garten.

Die Hochschul-Recruiting-Studie 2014 der Jobbörse Jobware und der Hochschule Koblenz deckt die wichtigsten Einstellungskriterien auf. Die Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf die Praxiserfahrung, den passenden Studiengang und Studienschwerpunkt.

OECD-Bildungsbericht 2014 - Rekordniveau bei Hochschulabschlüssen

Eine bunte Rechenmaschine für Kinder aus Holzkugeln.

In Deutschland erwerben mit 31 Prozent so viele wie nie einen Hochschulabschluss und ihre Jobaussichten sind perfekt. Nur 2,4 Prozent der Akademiker sind arbeitslos und sie verdienten 2012 mit einem Studium 74 Prozent mehr als ohne. Das geht aus dem aktuellen OECD-Bericht 2014 „Bildung auf einen Blick“ hervor.

6 Prozent mehr Hochschul­absol­venten im Jahr 2013

Eine undurchsichtige Tür mit dem angeklebten Papierschild Prüfung.

Im Prüfungsjahr 2013 erwarben rund 436 400 Absolventinnen und Absolventen einen Hochschul­abschluss an deutschen Hochschulen. In den Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften waren es insgesamt 139 756 Hochschul­absol­venten, von denen 80 529 einen Bachelorabschluss machten.

Meister sind Akademikern ab sofort gleichgestellt

Ein Frisörgeschäft mit dem Namen: Meisterschnitt.

Der berufliche Meister und der akademische Bachelorabschluss sind ab sofort gleichwertig. Meisterbriefe enthalten fortan den Hinweis, dass der Abschluss im Deutschen und Europäischen Qualifikationsrahmen dem Niveau 6 entspricht. Dieser Stufe ist auch der Bachelorabschluss zugeordnet.

Antworten auf Re: Mind Square Young-Professional-Programm - Einstellungstest, Anforderungen

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 433 Beiträge

Diskussionen zu Mindsquare

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie