DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieSkills

Was ist bei einem Einsteiger wichtig?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Was ist bei einem Einsteiger wichtig?

Auf was wird bei einem Einsteiger Wert gelegt? Auf das Menschliche oder eher auf das Fachliche, was man so drauf hat?

Eigentlich sollte doch gerade bei einem Einsteiger eher um das Menschliche, Ziele, Motivation gehen. Was kann ein Unternernehmen auch großartig von einem Einsteiger Fachlich erwarten? Ein Absolvent muss doch erst eingearbeitet werden, bevor er wirklich Leistung zeigt.

Oder sehe ich das falsch? Und klar, Prozentrechnen und wie man mit Powerpoint umgeht, sollte bei einem Akademiker selbstverständlich sitzen.

antworten
WiWi Gast

Re: Was ist bei einem Einsteiger wichtig?

Eine Mischung aus beidem

antworten
WiWi Gast

Re: Was ist bei einem Einsteiger wichtig?

Was ist wichtig? Das Komplettpaket, das auf die gesuchte Stelle passen soll. Das ist schon alles.

antworten
WiWi Gast

Re: Was ist bei einem Einsteiger wichtig?

Bei einem Berufseinstieger ist sicher seine Motivation und das Menschliche wichtig. Klar, die praktischen Fähigkeiten sind beschränkt. Was aber wichtig ist, ob die Person lernfähig ist und idealerweise auch selber mitdenkt und Wissen übertragen kann.

antworten
WiWi Gast

Re: Was ist bei einem Einsteiger wichtig?

Ja, für den Berufseinsteiger. Für das Unternehmen zählt, ob derjenige das Anforderungsprofil der Stelle hat, oder nicht.

Lounge Gast schrieb:

Bei einem Berufseinstieger ist sicher seine Motivation und
das Menschliche wichtig. Klar, die praktischen Fähigkeiten
sind beschränkt. Was aber wichtig ist, ob die Person
lernfähig ist und idealerweise auch selber mitdenkt und
Wissen übertragen kann.

antworten
WiWi Gast

Re: Was ist bei einem Einsteiger wichtig?

Du musst eine eierlegende Wollmilchsau sein, ganz einfach.
Motivation und Menschlichkeit wichtig? Ich bitte euch, wo denn?

antworten
WiWi Gast

Re: Was ist bei einem Einsteiger wichtig?

Das Gesamtpaket muss stimmen. Stimmt das Menschliche nicht, dann wird's schwierig sich gut ins Team zu integrieren, die Führung und Unterstützung durch andere sowie interessante Aufgaben zu bekommen.

Jedem, der länger dabei ist, ist kalr, dass ein Frischling nicht alles kann. Aber er muss lernfähig sein. Keiner braucht einen eingebildeten Absolventen, der sich nicht reinbeißt. Und Fehler sind erlaubt, aber wenn jemand den Fehler zum xten Mal macht, obwohl er schon xmal auf die Thematik hingewiesen wurde, dann ist er nicht bei der Sache und kann sich nicht zusammenreißen.

Dennoch ist's wichtig, die Basisskills zu haben, sprich, Excel, PowerPoint und fachlich die wesentlichen theoretischen Grundlagen. Das ist ein Must-Have.

antworten
WiWi Gast

Re: Was ist bei einem Einsteiger wichtig?

Lounge Gast schrieb:

Eigentlich sollte doch gerade bei einem Einsteiger eher um
das Menschliche, Ziele, Motivation gehen.

Dann könnte man auch gleich das Studieren bleiben lassen...

Natürlich muss es charakterlich irgendwie ins Team passen, das ist im Grunde eine Selbstverständlichkeit. Ohne das geht es nicht.

Ansonsten bei meinen Bewerbern, in dieser Reihenfolge:

  • Studienfach und Studienschwerpunkt (ohne Schwerpunkt in meinem Fachbereich keine Chance)
  • Praktika (ohne mindestens ein Praktikum ein meinem Fachbereich ebenfalls keine Chance)
  • Noten (Noten sollten zumindest solide sein, es ist klar, dass diese keine direkten Rückschlüsse auf die Praxis zulassen, eine 3,7 muss aber auch nicht sein)
  • FH/Uni (eine als schwer bekannte Uni ist sicherlich mehr Wert als eine "Dorf-FH")
  • Studienzeit (2-3 Semester drüber noch ok, ansonsten muss schon eine gute Erklärung vorhanden sein)
  • Auslandserfahrung (Englisch kann heutzutage sowieso jeder ausreichend, dieses pseudo-interkulturelle Verständnis interessiert mich nicht, für mich maßlos überbewertet)
antworten

Artikel zu Skills

E-Book: Kostenloses eBooklet »Soft Skills I«

Lächeln, Flirt,

Das Karrierenetzwerk CoachAcademy hat ein eBooklet zum Thema Soft Skills veröffentlicht. Darin findet sich praktisches Wissen zu wichtigen Schlüsselqualifikationen wie beispielsweise Teamfähigkeit, Umgangsformen und Selbstmanagement.

Job-Zufriedenheit: Emotionale Stabilität fördert Erfolg und Zufriedenheit

Eine junge Frau hält lachend ein pinkes Plakat in die Höhe auf dem mit weißer Schrift steht: nice legs.

Neben Gehalt, Ausbildung und Tätigkeit ist ein relevanter Erfolgsfaktor auch die Persönlichkeit von Arbeitnehmern. Menschen, die emotional stabil und belastbar sind, sind zufriedener im Job. Unklar bleibt, ob der Job den Charakter beeinflusst oder manche Menschen wegen ihrem Charakter über eine höhere Zufriedenheit im Job berichten. Zu diesen Ergebnisse kommt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW)

E-Book: Kostenloses eBooklet »Soft Skills II«

Das Karrierenetzwerk CoachAcademy hat ein zweites eBooklet zum Thema Soft Skills veröffentlicht. Darin findet sich praktisches Wissen zu wichtigen Schlüsselqualifikationen wie beispielsweise Teamfähigkeit, Umgangsformen und Selbstmanagement.

Laufbahn als Führungskraft – Diese Skills sind zukünftig gefragt

Ein Werbeplakat mit einer jungen Frau und der Schrift "Meine Karriereleiter bau ich lieber selbst".

Auf den Führungskräften von morgen lasten hohe Erwartungen. Unternehmen stellen sich oft die Frage, welchem Mitarbeiter sie eine Führungsverantwortung übertragen wollen. Zu den drei wichtigsten Skills, die von den Verantwortlichen erwartet werden, zählen: Hohe Lernmotivation und ständige Weiterbildung, Selbstdisziplin und das Erkennen der eigenen Vorbildfunktion, Vorgaben und Erwartungen der Geschäftsführung erfüllen

Wiwis Deluxe: Welche Zusatzqualifikationen lohnen sich wirklich?

Zusatzqualifikationen für Wirtschaftswissenschaftler

Der wirtschaftswissenschaftliche Zweig an den Universitäten wird immer beliebter. Im Vergleich zum letzten Jahr sind, laut der Bundesagentur für Arbeit, die Zahlen der Berufstätigen mit einem Studienabschluss in Wirtschaftswissenschaften um fast das Doppelte angestiegen.

Erfolg ist etwas anderes als Leistung

Auf einer kleiner Tafel stehen, mit Kreide geschrieben, die Worte Job und Studium.

Der Harvard Business Review befasst sich in einen aktuellen Beitrag damit, wie der Berufseinstieg von Akademikern für Nachwuchskräfte und Unternehmen gelingt. Reines Fachwissen reicht oftmals für einen guten Einstieg nicht mehr aus. Betont wird die Wertigkeit von Softskills und Praxiserfahrung.

Warum stumme Fische nie Chef werden

Viele Fische schwimmen vorbei.

Nicht was sie sollten oder möchten, sondern was sie sagen, macht Menschen erfolgreich. Und wie sie es sagen. Kommunikation beeinflusst die Position und den Erfolg von Menschen. Sieglinde Schneider behandelt in ihrem Artikel "Die hohe Schule der Kommunikation".

Studieninhalte wichtiger als Abschlussnote

Jobtrends Wirtschaftswissenschaftler gefragt

Unternehmen achten genauer auf die Qualifikationen ihrer Bewerber. Beim Studium sind ihnen die Inhalte wichtiger als die Abschlussnoten. Das ist ein Ergebnis der Studie Staufenbiel JobTrends Deutschland 2011.

DIHK Hochschulumfrage 2011 - Hochschulen müssen Anforderungen des Arbeitsmarktes ernst nehmen

Studierende im Hörsaal der HHL Leipzig Graduate School of Management

Soziale Kompetenzen und praktische Erfahrungen sind oft ausschlaggebend dafür, ob ein Absolvent eingestellt wird oder nicht, während Fachwissen als selbstverständlich vorausgesetzt wird.

Top-Unternehmen suchen kreative Nachwuchskräfte mit Profil

Immer mehr Unternehmen klagen über Hochschulabsolventen, die eindimensionalen Stereotypen ähneln: ständig bemüht, den Lebenslauf zu optimieren, aber ohne Ideenreichtum oder den Willen, ungewohnte Wege zu gehen.

Erfahrung in internationalen Teams ein zentraler Karrierefaktor

Eine Seilbahn fährt nach oben.

Die Erfahrungen, die sich bei der Arbeit in einem internationalen Team sammeln lassen, sind für deutsche Angestellte ein entscheidender Karrierefaktor. Gleichzeitig glaubt über die Hälfte, dass ihr Arbeitgeber nicht genug unternimmt, um sie auf internationale Zusammenarbeit vorzubereiten.

Die Führungskraft des 21. Jahrhunderts

Der Blick hoch an einem spitz endenden Wolkenkratzer.

Gemäß Catenon kombiniert die perfekte Führungskraft die Eigenschaften von David Beckham, J.K. Rowling, Viggo Mortensen, Madonna und Fernando Alonso.

Zunehmende Bedeutung von Soft Skills

Viele Hände liegen zusammen auf einem Kreissymbol.

Schlüsselqualifikationen, auch Soft Skills genannt, entscheiden zu 50 Prozent darüber, ob ein Bewerber die Stelle erhält. Unternehmen achten immer mehr darauf, dass potentielle Mitarbeiter nicht nur fachlich zu ihnen passen.

Mehrsprachigkeit bei Spitzenführungskräften erfolgsentscheidend

Eine internationale Umfrage bei Personalvermittlern zeigt, dass die Nachfrage nach Mehrsprachigkeit bei Spitzenführungskräften steigt. Eine Zweisprachigkeit ist in Europa bereits »erfolgskritisch«.

Hard Skills, Soft Skills: Das beeindruckt Personalchefs wirklich

Eine Sportlerin im Badeanzug bei einem Salto in der Luft.

Das Studium ist fast geschafft, jetzt beginnt die Zeit, in der Bewerbungen geschrieben werden müssen. Doch wie schaffst man es eigentlich, den Wunscharbeitgeber zu überzeugen und ihm deutlich zu machen, dass man der am besten geeignete Kandidat für den Job ist?

Antworten auf Was ist bei einem Einsteiger wichtig?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 8 Beiträge

Diskussionen zu Skills

15 Kommentare

IT Skills

WiWi Gast

Btw, wenn schon die Rede davon ist Programmierlogiken zu verstehen, sollte darauf hingewisen werden, dass es hier weniger darum ge ...

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie