DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg als BachelorWINFO

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

Autor
Beitrag
William94

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

Guten Tag,

wie seht ihr die Chancen auf einen Job mit diesem Durchschnitt am Ende meines Bachelor Studiums? Sind die Jobaussichten noch ok? Oder ist der Schnitt im allgemeinen eher schlecht?
Ich denke ich werde einen Schnitt zwischen 2,3 und 2,4 erreichen. Ist es damit möglich Jobs zu finden? Wie ist eure Erfahrung?

Danke im Vorraus.

Danke im Voraus für Eure antworten. Mir ist klar, das dies jetzt kein hammer Durchschnitt ist, aber so schlecht kann der auch nicht sein, wenn ich mir teilweise die Noten auch guter Kommilitonen angucke.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

Schnitt ist an sich noch in Ordnung, aber da du auf der FH bist, entspricht das einem Uni-Schnitt von 3,6 oder sogar schlechter

antworten
William94

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

WiWi Gast schrieb am 23.09.2018:

Schnitt ist an sich noch in Ordnung, aber da du auf der FH bist, entspricht das einem Uni-Schnitt von 3,6 oder sogar schlechter

hmmm...wie errechnest du das... kann ich mir nicht Vorstellen. Der Schnitt an Fhs in Deutschland liegt, wenn man sich die Zahlen des Bundesamtes anguckt bei 2,1 (FH) und Uni (2,3)...

antworten
William94

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

hmmm...wie errechnest du das? Zumal die Durschnittswerte zwischen FH und Uni nur signifikant anders sind. FH 2,1 und Uni 2,3...

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

Also ich hab selber WiFo studiert. Der Notendurchschnitt in den Klausuren lag immer bei so 2,6-3,7. Nach 3 Semestern bin ich dann zu BWL gewechselt und hab ich die Prüfungen bei den gleichen Dozenten geschrieben, die ebenfalls WiFo unterrichtet haben. Die Klausuren waren eigentlich zu 90% gleich. Schnitt hier: 2,1-2,5.
Würde also sagen das du im guten Bereich liegst. WiFo ist halt gefragter als BWL

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

Der Durchschnitt ist nicht schlecht. Allgemein gilt die Regel für einen Uni Vergleich: FH + 1 = Uni Note.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

WiWi Gast schrieb am 23.09.2018:

Also ich hab selber WiFo studiert. Der Notendurchschnitt in den Klausuren lag immer bei so 2,6-3,7. Nach 3 Semestern bin ich dann zu BWL gewechselt und hab ich die Prüfungen bei den gleichen Dozenten geschrieben, die ebenfalls WiFo unterrichtet haben. Die Klausuren waren eigentlich zu 90% gleich. Schnitt hier: 2,1-2,5.
Würde also sagen das du im guten Bereich liegst. WiFo ist halt gefragter als BWL

Verstehe deine Schlussfolgerung nicht. Deutet doch eher darauf hin, dass WiFo Stundenten einfach Leistungsschwächer sind, wenn der Notendurchschnitt bei gleichen Klausuren schlechter ist.

antworten
William94

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

Darum geht es doch aber gerade nicht. Worauf das und jenes hindeuten kann. Ich würde einfach nur gerne wissen, habt ihr auch Wirtschaftsinformatik studiert und wenn ja, was für ein Schnitt und wie waren eure Bewerbungsphasen bei welchen Firmen.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

WiWi Gast schrieb am 23.09.2018:

Schnitt ist an sich noch in Ordnung, aber da du auf der FH bist, entspricht das einem Uni-Schnitt von 3,6 oder sogar schlechter

haha was ein Unsinn.
2,3-2,4 ist immernoch im Rahmen. Kannst dich in den meisten Fällen noch für einen Masterplatz bewerben und dort nochmal Gas geben dann hast du aufjedenfall in der Branche gut Chancen. Aber auch nur mit dem Bachelor findest im IT BEratungs Umfeld sicher was und je nach bisherigen Praktika/Werkstudentenstellen auch bei KMUs und Konzernen hast auch dort Chancen

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

Was ist bitte "WiFo"?

antworten
William94

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

So bekomm ich nie eine vernünftige Antwort auf meine Frage.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

Ja deine Jobaussichten sind OK. Zufrieden?

2,3-2,4 ist durchschnittlich, vllt sogar etwas unterdurchschnittlich aber du solltest den Einstieg schon irgendwo schaffen.

William94 schrieb am 23.09.2018:

So bekomm ich nie eine vernünftige Antwort auf meine Frage.

antworten
William94

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

WiWi Gast schrieb am 23.09.2018:

WiWi Gast schrieb am 23.09.2018:

Schnitt ist an sich noch in Ordnung, aber da du auf der FH bist, entspricht das einem Uni-Schnitt von 3,6 oder sogar schlechter

haha was ein Unsinn.
2,3-2,4 ist immernoch im Rahmen. Kannst dich in den meisten Fällen noch für einen Masterplatz bewerben und dort nochmal Gas geben dann hast du aufjedenfall in der Branche gut Chancen. Aber auch nur mit dem Bachelor findest im IT BEratungs Umfeld sicher was und je nach bisherigen Praktika/Werkstudentenstellen auch bei KMUs und Konzernen hast auch dort Chancen

Danke, sind Sie auch Wirtschaftsinformatiker?

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

Also ich bin Wirtschaftsinformatiker und studiere auch an einer FH und habe mit dem Abschluss von 2,3 schon einen überdurchschnittlichen Schnitt bei uns. Denke es kommt hier auch sehr auf die FH an...

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

William94 schrieb am 23.09.2018:

Schnitt ist an sich noch in Ordnung, aber da du auf der FH bist, entspricht das einem Uni-Schnitt von 3,6 oder sogar schlechter

haha was ein Unsinn.
2,3-2,4 ist immernoch im Rahmen. Kannst dich in den meisten Fällen noch für einen Masterplatz bewerben und dort nochmal Gas geben dann hast du aufjedenfall in der Branche gut Chancen. Aber auch nur mit dem Bachelor findest im IT BEratungs Umfeld sicher was und je nach bisherigen Praktika/Werkstudentenstellen auch bei KMUs und Konzernen hast auch dort Chancen

Danke, sind Sie auch Wirtschaftsinformatiker?

Ja. Habe aber B.Sc dual gemacht mit ähnlichem Schnitt. Master nun an einer Uni mit <1,5. Hab jetzt auch Mit etwas Aufwand nen Job beim OEM gefunden, hab aber auch 2x Ausland und 2 Dax30 Praktika. Bei IT Beratungen hät ich aber ohne Aufwand etwas gefunden, da wird dir auf Jobmessen fast die Tür eingerannt.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

WiWi Gast schrieb am 23.09.2018:

William94 schrieb am 23.09.2018:

Schnitt ist an sich noch in Ordnung, aber da du auf der FH bist, entspricht das einem Uni-Schnitt von 3,6 oder sogar schlechter

haha was ein Unsinn.
2,3-2,4 ist immernoch im Rahmen. Kannst dich in den meisten Fällen noch für einen Masterplatz bewerben und dort nochmal Gas geben dann hast du aufjedenfall in der Branche gut Chancen. Aber auch nur mit dem Bachelor findest im IT BEratungs Umfeld sicher was und je nach bisherigen Praktika/Werkstudentenstellen auch bei KMUs und Konzernen hast auch dort Chancen

Danke, sind Sie auch Wirtschaftsinformatiker?

Ja. Habe aber B.Sc dual gemacht mit ähnlichem Schnitt. Master nun an einer Uni mit <1,5. Hab jetzt auch Mit etwas Aufwand nen Job beim OEM gefunden, hab aber auch 2x Ausland und 2 Dax30 Praktika. Bei IT Beratungen hät ich aber ohne Aufwand etwas gefunden, da wird dir auf Jobmessen fast die Tür eingerannt.

Das klingt beruhigend. Gestatten Sie mir noch eine Frage. In welchem Schwerpunkt haben sie Ihren Master gemacht und wie alt waren Sie, als sie sich für einen Job nach dem Master beworben haben? Darf ich auch noch fragen, welche DAX Unternehmen das waren? Ich studiere Vollzeit und habe mich neben dem Studium selbstständig gemacht in der Programmierung, konnte damit auch ein wenig Geld verdienen, aber denken Sie, dass ihre Berufserfahrung sie weiter gebracht hat bei der Bewerbung und haben sie alles in der Regelstudienzeit abgelegt? Ich liege dann aktuell zwei Semster drüber. Wie schätzen sie das ein?

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

WiWi Gast schrieb am 23.09.2018:

Also ich bin Wirtschaftsinformatiker und studiere auch an einer FH und habe mit dem Abschluss von 2,3 schon einen überdurchschnittlichen Schnitt bei uns. Denke es kommt hier auch sehr auf die FH an...

Ok. Und arbeitest du jetzt nach dem Bachelor oder studierst du weiter?

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

Bin mit meinem Bachelor noch nicht fertig, momentan überlege ich es mir noch ob ich einen Master machen möchte oder ins Berufsleben starten möchte.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

Um es mal ganz deutlich zu sagen, wer an einer FH in Winf nur eine 2,3 schafft, der hat sich ziemlich viel ausgeruht während des Studium. Ich meine das ist ja keine Uni. Man sollte entsprechend gute Praktikas dann haben oder sich damit abfinden das der Jobeinstieg nicht gleich perfekt wird.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

WiWi Gast schrieb am 24.09.2018:

Um es mal ganz deutlich zu sagen, wer an einer FH in Winf nur eine 2,3 schafft, der hat sich ziemlich viel ausgeruht während des Studium. Ich meine das ist ja keine Uni. Man sollte entsprechend gute Praktikas dann haben oder sich damit abfinden das der Jobeinstieg nicht gleich perfekt wird.

Also, wenn ich ehrlich bin, habe ich mich nicht ausgeruht. Ich habe mind. über 10 Einsen und viele zweien, aber leider auch drei vieren und fünf dreien. Ausgeruht habe ich mich ehrlich nicht. Und um mal etwas an Hochmut vorab zu nehmen bei Ihnen. Die Unis unterscheiden sich hier kaum. Einige die von der Uni zu uns gewechselt haben, weil sie dachten es sei leichter, hatten sich auch schon geirrt und viele Personaler wissen das dies heute nicht mehr so ist.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

Hier der mit dem Schnitt von 2,3
Da kann ich ehrlich gesagt nur schmunzeln, ich habe mich durchaus nicht viel ausgeruht und die besten aus unserem Semester liegen bei einem Schnitt von 1,9/2,0, liegt wohl daran, dass wir gerade zwei neue Profs die deutlich höhere Hürden in Klausuren für gute Noten sehen möchten. Nichts desto trotzt zählt in diesem Bereich einfach die Skills und nicht nur die Note und zwar deutlich mehr als bei BWL. Würde ich zumindest meinen.

Ich denke dies kann ein typischer BWLer nicht nachvollziehen aber der Jobeinstieg ist durchaus auch für Winf mit Schnitt von 2,3 machbar ;)

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

WiWi Gast schrieb am 24.09.2018:

Um es mal ganz deutlich zu sagen, wer an einer FH in Winf nur eine 2,3 schafft, der hat sich ziemlich viel ausgeruht während des Studium. Ich meine das ist ja keine Uni. Man sollte entsprechend gute Praktikas dann haben oder sich damit abfinden das der Jobeinstieg nicht gleich perfekt wird.

Wie kommst du darauf, dass es an einer FH leichter sein sollte? Der Zugang ist ein anderer, ja, aber das sagt nix über die härte der Prüfungen aus.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

William94 schrieb am 23.09.2018:

hmmm...wie errechnest du das? Zumal die Durschnittswerte zwischen FH und Uni nur signifikant anders sind. FH 2,1 und Uni 2,3...

Hat jemand die Quelle dafür parat? Habe auf Anhieb nichts finden können.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

WiWi Gast schrieb am 24.09.2018:

Hier der mit dem Schnitt von 2,3
Da kann ich ehrlich gesagt nur schmunzeln, ich habe mich durchaus nicht viel ausgeruht und die besten aus unserem Semester liegen bei einem Schnitt von 1,9/2,0, liegt wohl daran, dass wir gerade zwei neue Profs die deutlich höhere Hürden in Klausuren für gute Noten sehen möchten. Nichts desto trotzt zählt in diesem Bereich einfach die Skills und nicht nur die Note und zwar deutlich mehr als bei BWL. Würde ich zumindest meinen.

Ich denke dies kann ein typischer BWLer nicht nachvollziehen aber der Jobeinstieg ist durchaus auch für Winf mit Schnitt von 2,3 machbar ;)

Ich wette mit dir, dass es etliche in deinem Semester mit einem Schnitt besser als 1,9/2,0 gibt. Du kennst diese vielleicht nicht und in deinem direkten Umfeld haben die besten 1,9-2,0.

Kenne das noch von meiner Uni. Redete man mit manchen Gruppen ist eine 1,0/1,3 nahezu unmöglich und die Klausuren seien soo schwer etc und in meinem Freundeskreis an der Uni hatten bei jeder Klausur immer einige eine 1,0/1,3 mit teils lächerlichem arbeitsaufwand. Das beeinflusst massiv die Wahrnehmung wie schwer das Studium ist und wie hart das Niveau an der Hochschule/Uni ist.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

WiWi Gast schrieb am 24.09.2018:

William94 schrieb am 23.09.2018:

hmmm...wie errechnest du das? Zumal die Durschnittswerte zwischen FH und Uni nur signifikant anders sind. FH 2,1 und Uni 2,3...

Hat jemand die Quelle dafür parat? Habe auf Anhieb nichts finden können.

Ist zwar von 2010, aber da steht es drin.

https://www.wissenschaftsrat.de/download/archiv/2627-12.pdf

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

WiWi Gast schrieb am 24.09.2018:

WiWi Gast schrieb am 24.09.2018:

Hier der mit dem Schnitt von 2,3
Da kann ich ehrlich gesagt nur schmunzeln, ich habe mich durchaus nicht viel ausgeruht und die besten aus unserem Semester liegen bei einem Schnitt von 1,9/2,0, liegt wohl daran, dass wir gerade zwei neue Profs die deutlich höhere Hürden in Klausuren für gute Noten sehen möchten. Nichts desto trotzt zählt in diesem Bereich einfach die Skills und nicht nur die Note und zwar deutlich mehr als bei BWL. Würde ich zumindest meinen.

Ich denke dies kann ein typischer BWLer nicht nachvollziehen aber der Jobeinstieg ist durchaus auch für Winf mit Schnitt von 2,3 machbar ;)

Ich wette mit dir, dass es etliche in deinem Semester mit einem Schnitt besser als 1,9/2,0 gibt. Du kennst diese vielleicht nicht und in deinem direkten Umfeld haben die besten 1,9-2,0.

Kenne das noch von meiner Uni. Redete man mit manchen Gruppen ist eine 1,0/1,3 nahezu unmöglich und die Klausuren seien soo schwer etc und in meinem Freundeskreis an der Uni hatten bei jeder Klausur immer einige eine 1,0/1,3 mit teils lächerlichem arbeitsaufwand. Das beeinflusst massiv die Wahrnehmung wie schwer das Studium ist und wie hart das Niveau an der Hochschule/Uni ist.

Stimme ich dir zu. Ich kenne auch welche. Aber es sind nicht die meisten. Zumindest können wir in fast jedem Fach einsehen, wie viele Leute eine eins oder schlechter geschrieben haben, samt dem Durchschnitt. Da liege ich häufig über dem Mittelfeld aber mal im Mittelfeld. Einmal sogar schlechter als das Mittelfeld.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

WiWi Gast schrieb am 24.09.2018:

WiWi Gast schrieb am 24.09.2018:

Hier der mit dem Schnitt von 2,3
Da kann ich ehrlich gesagt nur schmunzeln, ich habe mich durchaus nicht viel ausgeruht und die besten aus unserem Semester liegen bei einem Schnitt von 1,9/2,0, liegt wohl daran, dass wir gerade zwei neue Profs die deutlich höhere Hürden in Klausuren für gute Noten sehen möchten. Nichts desto trotzt zählt in diesem Bereich einfach die Skills und nicht nur die Note und zwar deutlich mehr als bei BWL. Würde ich zumindest meinen.

Ich denke dies kann ein typischer BWLer nicht nachvollziehen aber der Jobeinstieg ist durchaus auch für Winf mit Schnitt von 2,3 machbar ;)

Ich wette mit dir, dass es etliche in deinem Semester mit einem Schnitt besser als 1,9/2,0 gibt. Du kennst diese vielleicht nicht und in deinem direkten Umfeld haben die besten 1,9-2,0.

Kenne das noch von meiner Uni. Redete man mit manchen Gruppen ist eine 1,0/1,3 nahezu unmöglich und die Klausuren seien soo schwer etc und in meinem Freundeskreis an der Uni hatten bei jeder Klausur immer einige eine 1,0/1,3 mit teils lächerlichem arbeitsaufwand. Das beeinflusst massiv die Wahrnehmung wie schwer das Studium ist und wie hart das Niveau an der Hochschule/Uni ist.

Einer der Gründe warum ich die Frage hier gestellt habe.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

WiWi Gast schrieb am 24.09.2018:

hmmm...wie errechnest du das? Zumal die Durschnittswerte zwischen FH und Uni nur signifikant anders sind. FH 2,1 und Uni 2,3...

Hat jemand die Quelle dafür parat? Habe auf Anhieb nichts finden können.

Ist zwar von 2010, aber da steht es drin.

www.wissenschaftsrat.de/download/archiv/2627-12.pdf

Ich habe gerade mit der Prüfungsverwaltung telefoniert und die meinte, dass ich damit im Durchschnitt liege.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

Nur weil das jetzt dein Durschnitt ist heisst das ja nicht, dass es auch deine Abschlussnote ist. Du musst doch erst noch deine Abschlussarbeit schreiben. Wenn du dich da reinhaengst kriegste eine 1.0 oder 1.3 und reisst damit dann nochmal deinen Schnitt hoch. Wenn es dir u den Schnitt geht dann such dir eine Prof aus der gute Noten vergibt und waehle nicht das gute Projekt. Das wird schon.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

WiWi Gast schrieb am 24.09.2018:

WiWi Gast schrieb am 24.09.2018:

hmmm...wie errechnest du das? Zumal die Durschnittswerte zwischen FH und Uni nur signifikant anders sind. FH 2,1 und Uni 2,3...

Hat jemand die Quelle dafür parat? Habe auf Anhieb nichts finden können.

Ist zwar von 2010, aber da steht es drin.

www.wissenschaftsrat.de/download/archiv/2627-12.pdf

Ich habe gerade mit der Prüfungsverwaltung telefoniert und die meinte, dass ich damit im Durchschnitt liege.

Typische WiWi Krankheit. Über Noten reden und eigene Uni/FH mit anderen vergleichen. An jeder Hochschule gibt es immer jedes Semester andere Durchschnittsnote. Darüber zu diskutieren bringt nichts und der Liebe Fragesteller kann seine Noten jetzt nichts mehr ändern. Also ich denke bewirb dich einfach mal an einigen Unternehmen und wenn Sie Leute brauchen, werden Sie dich nehmen. Du darfst dich halt während den Interviews nicht dumm anstellen und versuch überzeugend zu wirken. Vielen Unternehmen sind die Noten auch oft egal.

Wünsche dir noch viel Erfolg und schreib lieber Bewerbungen anstatt Forum Einträge. Wird schon klappen.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

Hab ne 3,0 (FH) und Angebote von mehreren DAX30 bekommen. Lass dir von diesen BWL'ern nichts erzählen. In der Beratung hast du auch überall Chancen wenn du dich bisschen auskennst.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

WiWi Gast schrieb am 25.02.2020:

Hab ne 3,0 (FH) und Angebote von mehreren DAX30 bekommen. Lass dir von diesen BWL'ern nichts erzählen. In der Beratung hast du auch überall Chancen wenn du dich bisschen auskennst.

ich habe eine 3,4 (FH) und Angebote von Daimler und VW. Auf die Noten und Hochschule achtet doch keiner mehr

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

Wirklich lächerlich wie manche BWLer hier ihre Noten mit denen von MINT-Studiengängen vergleichen, habe auch Winfo studiert und bei uns hat der Großteil (~80%) in den BWL-Fächern 1,x wenn dann Fächer wie Informatik, Mathematik, Algorithmen etc. den Schnitt auf "nur" 2,3 ziehen stecken Leute mit solchen Abschlüssen trotzdem (fast) jeden BWLer in die Tasche. Die BWLer müssen mal aus ihrer Auswendiglern-Blase herauskommen.. Kollege studiert Elektrotechnik (FH) und hat 9+ saftige, mathelastigen Klausuren 70%+ Durchfallquoten etc.. Der hat im 2.(!) Semester schon eine Anfrage von DAX30 bekommen. Ich habe mein Praktikum auch ohne Probleme bei DAX30 bekommen und schon eine fast sichere Zusage erhalten. BWL ist on average leichter als jedes MINT-Fach, ihr müsst endlich mal die Augen auf machen.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

Es reicht schon aus, dass du dich mit dem Durchschnitt vergleichst und nicht den Median betrachtest...

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

WiWi Gast schrieb am 29.02.2020:

Wirklich lächerlich wie manche BWLer hier ihre Noten mit denen von MINT-Studiengängen vergleichen, habe auch Winfo studiert und bei uns hat der Großteil (~80%) in den BWL-Fächern 1,x wenn dann Fächer wie Informatik, Mathematik, Algorithmen etc. den Schnitt auf "nur" 2,3 ziehen stecken Leute mit solchen Abschlüssen trotzdem (fast) jeden BWLer in die Tasche. Die BWLer müssen mal aus ihrer Auswendiglern-Blase herauskommen.. Kollege studiert Elektrotechnik (FH) und hat 9+ saftige, mathelastigen Klausuren 70%+ Durchfallquoten etc.. Der hat im 2.(!) Semester schon eine Anfrage von DAX30 bekommen. Ich habe mein Praktikum auch ohne Probleme bei DAX30 bekommen und schon eine fast sichere Zusage erhalten. BWL ist on average leichter als jedes MINT-Fach, ihr müsst endlich mal die Augen auf machen.

Warum so bescheiden? Wenn ich mir schon eine Geschichte ausdenke würde ich voll auf den Putz hauen und behaupten, ich hätte sogar mit Immatrikulation bereits Anfragen von Dax/oems/mbb erhalten.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

Seit wann können sich eigentlich Winfos MINTler nennen? Reines Informatik anscheinend zu Anspruchsvoll, aber dann doch darauf beharren, man sei ja kein BWLer, sondern Informatiker.....

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

WiWi Gast schrieb am 29.02.2020:

Seit wann können sich eigentlich Winfos MINTler nennen? Reines Informatik anscheinend zu Anspruchsvoll, aber dann doch darauf beharren, man sei ja kein BWLer, sondern Informatiker.....

An meiner Uni besteht Wirtschaftsinformatik aus 80% Info+Mathe. Darf ich mich jetzt wegen 20% BWL Anteil nicht mehr Informatiker bzw. MINTler nennen oder wie?

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

WiWi Gast schrieb am 29.02.2020:

Seit wann können sich eigentlich Winfos MINTler nennen? Reines Informatik anscheinend zu Anspruchsvoll, aber dann doch darauf beharren, man sei ja kein BWLer, sondern Informatiker.....

Reine Informatik? Wirtschaftsinformatik ist ein eigenständiges Fachgebiet.
Immer diese BWLer, die nicht verkraften, dass sie einfach durch Winfs/Wings ersetzbar sind.
Kommt mal auf den Boden du Wurst. Das was ein Winfler an einer ordentlichen Universität an reiner Informatik hat, steckt jedes 08/15 Informatik in die Tasche. Selbstverständlich können sich Winfler und Wings auch MINTler nennen. Ein Blick auf die Studienpläne renommierter Unis ist Beweis genug.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

WiWi Gast schrieb am 29.02.2020:

Seit wann können sich eigentlich Winfos MINTler nennen? Reines Informatik anscheinend zu Anspruchsvoll, aber dann doch darauf beharren, man sei ja kein BWLer, sondern Informatiker.....

Weil, mit jeweilige Vertiefung, ein Winfler den selben Beruf ausüben kann wie ein reiner Informatiker...? Als BWLer wird es schwer als AI-Entwickler bei Bosch zu hocken

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

WiWi Gast schrieb am 29.02.2020:

Seit wann können sich eigentlich Winfos MINTler nennen? Reines Informatik anscheinend zu Anspruchsvoll, aber dann doch darauf beharren, man sei ja kein BWLer, sondern Informatiker.....

Es mag sein dass Informatik schwerer ist, deswegen auch die BWL Module in Winfo um die Kacknoten auszugleichen lieber 0815-BWLer

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

Zu witzig wie man euch "MINTler" mit so einer einfachen Aussage zum Beben bringen kann. Es bleibt dabei, als richtiger Ingenieur/Informatiker kann man so etwas schmalspuriges nicht ernst nehmen.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

WiWi Gast schrieb am 29.02.2020:

Zu witzig wie man euch "MINTler" mit so einer einfachen Aussage zum Beben bringen kann. Es bleibt dabei, als richtiger Ingenieur/Informatiker kann man so etwas schmalspuriges nicht ernst nehmen.

Ja vorallem die Autobauer nehmen momentan die Ingenieure sehr ernst. Schreib mal ne' Bewerbung an Audi mit MaschBau 2,x die lachen dich aus und schicken dich schneller heim als du gucken kannst. Klar Winfo ist nicht auf einem Level wie reine Physik, Mathe etc. aber für eine ordentliche Karriere im heutigen Zeitalter reicht es mehr als aus.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

WiWi Gast schrieb am 29.02.2020:

Zu witzig wie man euch "MINTler" mit so einer einfachen Aussage zum Beben bringen kann. Es bleibt dabei, als richtiger Ingenieur/Informatiker kann man so etwas schmalspuriges nicht ernst nehmen.

Ja vorallem die Autobauer nehmen momentan die Ingenieure sehr ernst. Schreib mal ne' Bewerbung an Audi mit MaschBau 2,x die lachen dich aus und schicken dich schneller heim als du gucken kannst. Klar Winfo ist nicht auf einem Level wie reine Physik, Mathe etc. aber für eine ordentliche Karriere im heutigen Zeitalter reicht es mehr als aus.

Mit nem 2,x schnitt in Winfo wird dich auch kein OEM nehmen :D

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

WiWi Gast schrieb am 24.03.2020:

WiWi Gast schrieb am 29.02.2020:

Zu witzig wie man euch "MINTler" mit so einer einfachen Aussage zum Beben bringen kann. Es bleibt dabei, als richtiger Ingenieur/Informatiker kann man so etwas schmalspuriges nicht ernst nehmen.

Ja vorallem die Autobauer nehmen momentan die Ingenieure sehr ernst. Schreib mal ne' Bewerbung an Audi mit MaschBau 2,x die lachen dich aus und schicken dich schneller heim als du gucken kannst. Klar Winfo ist nicht auf einem Level wie reine Physik, Mathe etc. aber für eine ordentliche Karriere im heutigen Zeitalter reicht es mehr als aus.

Mit nem 2,x schnitt in Winfo wird dich auch kein OEM nehmen :D

stimmt, die OEMs haben auch derzeit ganz andere Probleme.

PS: kenne 2 Leute mit Winfo 2,x, die beim OEM arbeiten.

antworten
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

WiWi Gast schrieb am 24.03.2020:

Zu witzig wie man euch "MINTler" mit so einer einfachen Aussage zum Beben bringen kann. Es bleibt dabei, als richtiger Ingenieur/Informatiker kann man so etwas schmalspuriges nicht ernst nehmen.

Ja vorallem die Autobauer nehmen momentan die Ingenieure sehr ernst. Schreib mal ne' Bewerbung an Audi mit MaschBau 2,x die lachen dich aus und schicken dich schneller heim als du gucken kannst. Klar Winfo ist nicht auf einem Level wie reine Physik, Mathe etc. aber für eine ordentliche Karriere im heutigen Zeitalter reicht es mehr als aus.

Mit nem 2,x schnitt in Winfo wird dich auch kein OEM nehmen :D

stimmt, die OEMs haben auch derzeit ganz andere Probleme.

PS: kenne 2 Leute mit Winfo 2,x, die beim OEM arbeiten.

In welchem Bereich?
Hatten die viele Praktika bzw. werkstudi erfahrungen?

antworten

Artikel zu WINFO

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftsinformatik (WI)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsinformatik

Absolventen der Wirtschaftsinformatik können kaum bessere Karrierechancen haben. Mit einem Abschluss in einem MINT-Fach finden fast 100 Prozent der ehemaligen Wirtschaftsinformatik-Studierenden einen attraktiven und gut bezahlten Job. Kein Wunder, dass sich der Studiengang seit vielen Jahren unter den Top 10 aller Studiengänge befindet – zumindest beim männlichen Geschlecht. Während im Wintersemester 2012/2013 rund 80,5 Prozent Männer Wirtschaftsinformatik (WI) studierten, lag der Frauenanteil bei nur 19,1 Prozent. Frauen sind in der IT gesucht und sollten den Einstieg wagen. Der interdisziplinäre Studiengang Wirtschaftsinformatik ist ideal, um zukünftig erfolgreich in der Männerdomäne als IT-Spezialistin durchzustarten.

Bachelor-Studium: International IT Business ab Wintersemester 2016/17

Studenten im Bachelor-Studium International IT Business

Die Digitalisierung in viele Unternehmensebenen fordert weitere und spezielle IT-Expertinnen und IT-Experten. Um auf den Fach- und Führungskräfte-Mangel zu antworten, bietet die Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft das Studium „International IT Business“ an. Der neue Bachelor-Studiengang beginnt zum ersten Mal im Wintersemester 2016/2017. Studieninteressierte können sich ab dem 15. Januar 2017 wieder für das kommende Sommersemester 2017 bewerben.

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Informationsmanagement«

Ein Lehrbuch über Informationsmanagement.

Das neue Lehrbuch "Informationsmanagement" ist ein Theorie- und Praxisleitfaden für den Aufbau und Ausbau von betriebswirtschaftlich ausgerichteten Informationssystemen. Es vermittelt dazu klassische Management-Tools und Denkweisen. In fünf Fallstudien präsentieren die Autoren Rainer Paffrath und Joachim Reese die Umsetzung in der Unternehmenspraxis. Der extrem kompakte Leitfaden zum Informationsmanagement richtet sich an Studierende höherer Fachsemester oder Praktiker.

Klausuren mit Lösungen: Uni Mannheim, Wirtschaftsinformatik

Uni-Teil des Universal-Logos.

Die Homepage von Prof. Dr. Martin Schader bietet mehrere Klausuren incl. Musterlösungen zur Wirtschaftsinformatik.

Klausuren mit Lösungen: Fernuni Hagen, Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatiker - Das Bild zeigt ein Lego-Männchen im Anzug vor einem Computer.

Die Fachschaft Wirtschaftsinformatik der Fernuni Hagen bietet eine Vielzahl von Klausuren mit Musterlösungen zur Wirtschaftsinformatik.

Online-Lexikon »Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik«

Screenshot Homepage enzyklopaedie-der-wirtschaftsinformatik.de

Die Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik ist ein umfassendes Nachschlagewerk, das wesentliche Begriffe aus der Wirtschaftsinformatik erläutert und für jedermann online frei zugänglich ist. Die Stichwörter werden je nach Thema in kurzen, mittleren oder längeren Beiträgen erläutert.

E-Book: Linux-Handbuch als Openbook

E-Book Openbook Linux-Handbuch

Das als E-Book veröffentlichte Openbook Linux-Handbuch bietet nahezu vollständiges Linux-Wissen.

Top-Herausforderung für CIOs: Mitarbeiter finden und binden

Der Arbeitsmarkt für IT-Profis scheint leergefegt: Bei der Suche nach qualifizierten Fachkräften haben über 84 Prozent der deutschen Unternehmen teils massive Schwierigkeiten. Dies ist ein Ergebnis des IT Hiring Index, für den der Personaldienstleister Robert Half Technology 700 CIOs in neun Ländern befragt hat.

Duales Studium Wirtschaftsinformatik: Diese Jobaussichten können erwartet werden

Ein Legomännchen mit Jackett und Krawatte in Jeanshose vor einem Computer symbolisiert ein duales Studium in Wirtschaftsinformatik.

Wer sich für betriebswirtschaftliche Prozesse interessiert und auch für IT-Systeme oder Software-Entwicklung seine Begeisterung finden kann, der ist im Studium der Wirtschaftsinformatik goldrichtig aufgehoben. Letztlich können bei diesem spannenden Studiengang die vielfältigen und abwechslungsreichen Tätigkeiten aber auch die beruflichen Perspektiven überzeugen. Im Folgenden eine kurze Übersicht über die Jobaussichten.

E-Book: Einstieg in Visual Basic 2010

Einstieg in Visual-Basic 2010

Die neue zweite Auflage »Einstieg in Visual Basic 2010« von Thomas Theis umfasst 467 Seiten. Die HTML-Version kann kostenlos online genutzt oder als E-Book runtergeladen werden und bietet zudem eine Volltextsuche im Buch.

IT-Gründerstipendien für Bachelor-Studium in Wirtschaftsinformatik

Eine gemalte Sonne.

Mit Stipendien für ein Bachelor-Studium der Wirtschaftsinformatik im Wert von rund 22.000 Euro fördert die Private Fachhochschule Göttingen (PFH) innovative Geschäftsmodelle aus den Bereichen IT- und E-Business.

E-Book: Handbuch »Windows Server 2008«

E-Book Windows-Server-2008 kostenlos

E-Book über Windows Server 2008 kostenlos herunterzuladen: Es beleuchtet umfassend das neue Serverbetriebssystem aus einem sehr praxis- und lösungsorientierten Blickwinkel.

Neuer Masterstudiengang »Interkulturelles Unternehmens- und Technologiemanagement«

Eine Beleuchtungsanlage im blauen Schein unter der Raumdecke.

Im neuen Masterstudiengang »Interkulturelles Unternehmens- und Technologiemanagement« an der Ostbayrischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden ist eine Anmeldung bis zum 30. September 2008 möglich.

E-Book: Dreamweaver 8 kostenlos

E-Book Dreamweaver-8 kostenlos

Das E-Book zum WYSIWIG-Editor Dreamweaver-8 gibt es kostenlos beim Verlag Galileo Design.

E-Book: MySQL 5.1 Referenzhandbuch

Zu sehen ist ein E-Book, eine Uhr und ein orangener Schal.

Der als E-Book erhältliche MySQL 5.1 Referenzhandbuch befasst sich mit MySQL, einem sehr schnellen und robusten SQL-Datenbankserver, der Multi-Threading und Mehrbenutzerbetrieb unterstützt.

Antworten auf Wirtschaftsinformatik Abschlussnote zwischen 2,3 und 2,4 FH

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 45 Beiträge

Diskussionen zu WINFO

Weitere Themen aus Berufseinstieg als Bachelor