DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg im AuslandRemote-Jobs

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Autor
Beitrag
bluewave

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Hallo Zusammen,

mich würde interessieren, ob ihr Arbeitgeber kennt bei denen bereits bekannt ist, dass Remote arbeiten aus dem Ausland auch nach Corona möglich sein wird, größtenteils oder zumindest ein paar Wochen im Jahr? Und zwar auch für Berufe außerhalb der IT.

Auch versicherungs- und steuertechnischen Gründen prüfen dies ja aktuell noch viele Unternehmen, selbst wenn es sich dabei "nur" um das EU-Ausland handelt.

Bin bei einem bekannten OEM in einer süddeutschen Großstadt und bei uns gibt es diesbezüglich noch keine Entscheidung. Ich denke, es wird auch keine mehr kommen, sondern es wird eher auf das Ende der Pandemie spekuliert um die Leute wieder 2-3 Tage die Woche zurück ins Büro zu holen. Ich habe aber keinen Bock mehr, im Stau zu stehen während ich ins hässliche Industriegebiet pendle und von mittelmäßigem Kantinenfraß ernähre. Und die letzten beinahe zwei Jahre Home Office haben ja gezeigt, dass es auch anders geht. Und eine Immobilie werde ich mir sowieso nicht in der Gegend leisten können, und will ich auch nicht. In Norditalien/ Portugal/im Elsass/ an der Ostsee... könnte ich das aber noch.

Freue mich auf euer Schwarmwissen & eure Kommentare!

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Das würde mich auch interessieren. Wir sind aktiv auf der Suche nach einer Immobilie im europäischen Ausland, weil es uns in Deutschland zu teuer ist.

Bin bei einem bayrischen Konzern und bei uns sind nach Corona auch 2-3 Tage Bürotage geplant. Auf jeden Tag wieder 1,5 Stunden im Stau stehen, weil der Standort so schlecht mit dem ÖPNV angebunden ist, habe ich keinen Bock.

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Kann die zwar nicht helfen aber sehe es genauso. Die Zeiten, wo man wegen dem Job für viel Geld in drittklassigen Gegenden wohnt und sich über den Verkehr aufregt, sollte vorbei sein.

antworten
bluewave

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Darf ich fragen wo ihr sucht und welche Kriterien ihr bei der Suche anlegt?

Mein Traumland ist Portugal, ich kenne es auch einigermaßen gut (Auslandsstudium etc.). Leider sind die Immobilienpreise in und um Lissabon und Porto als Business Hubs in den letzten Jahren exorbitant gestiegen. Die Golden Visas der letzten Jahre, die reiche Chinesen und Araber angezogen haben für Investments, waren da echt nicht hilfreich. Und jetzt haben die Amis Portugal als günstigere Version von California entdeckt. Es gab allein in den letzten Monaten zig Artikel auch in der amerikanischen Qualitätspresse dazu, aber auch YT Videos und Channels von Leuten, die aus den USA eingewandert sind um mehr "Work-Life-Balance" in Portugal zu suchen.

Mir tun zuallererst die Portugiesen leid. Selbst gutausgebildete Akademiker in z.B. den Big 4 verdienen locker 40-50% weniger als hierzulande. Am besten wäre natürlich immer ein deutscher Arbeitsvertrag mit der Möglichkeit, aus dem Ausland zu arbeiten.

WiWi Gast schrieb am 24.01.2022:

Das würde mich auch interessieren. Wir sind aktiv auf der Suche nach einer Immobilie im europäischen Ausland, weil es uns in Deutschland zu teuer ist.

Bin bei einem bayrischen Konzern und bei uns sind nach Corona auch 2-3 Tage Bürotage geplant. Auf jeden Tag wieder 1,5 Stunden im Stau stehen, weil der Standort so schlecht mit dem ÖPNV angebunden ist, habe ich keinen Bock.

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Push - suche auch Arbeitgeber, wo ma problemlos paar Monate im Jahr aus dem europäischen Ausland arbeiten kann. Jemand Tipps?

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Nur mal so. Die Firmen sind auch nicht dumm. Warum sollten diese euch ein deutsches Gehalt bezahlen wenn ihr aus dem billigen Ausland arbeitet?

Aus eigener Quelle weiß ich von einer großen Firma hier in Stuttgart. Diese lässt zurzeit durch die Rechtsabteilung prüfen, ob man nicht den jeweiligen Tarifvertrag vom Wohnort anwenden kann. Das heißt Mitarbeiter hat seinen Hauptwohnsitz in NRW und arbeitet im HO. Also will diese den schlechteren NRW Tarifvertrag zur Anwendung bringen und nicht den BW Tarifvertrag.

Zur Frage: Das einfachste ist wahrscheinlich als Freelancer zu arbeiten.

WiWi Gast schrieb am 30.01.2022:

Push - suche auch Arbeitgeber, wo ma problemlos paar Monate im Jahr aus dem europäischen Ausland arbeiten kann. Jemand Tipps?

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

WiWi Gast schrieb am 30.01.2022:

Push - suche auch Arbeitgeber, wo ma problemlos paar Monate im Jahr aus dem europäischen Ausland arbeiten kann. Jemand Tipps?

EY: 3 Monate aus dem europäischen Ausland pro Jahr (beschränkt auf 1 Monat pro Land)

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

bluewave schrieb am 25.01.2022:

Mir tun zuallererst die Portugiesen leid. Selbst gutausgebildete Akademiker in z.B. den Big 4 verdienen locker 40-50% weniger als hierzulande. Am besten wäre natürlich immer ein deutscher Arbeitsvertrag mit der Möglichkeit, aus dem Ausland zu arbeiten.

Du hast in Portugal ganz andere Lebenshaltungskosten als in Deutschland. In der Schweiz verdient man bei den Big4 zum Einstieg auch doppelt so viel als in Deutschland.

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Vodafone erlaubt 20 Tage. Das ist das meiste, was ich bisher gefunden habe.
Glaube kaum, dass aufgrund der Rechtslage ein großes Unternehmen komplett aus dem Ausland arbeiten lässt....

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Bei TUI gehts wohl 30 Tage.

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Schaut euch doch in Dubai um. Die Immobilienpreise sind gerade fast lächerlich niedrig. Für 300k kriegt ihr ein gutes Appartment in Downtown oder Marina. Gehälter sind in Akademikerjobs wie in Deutschland nur ohne Steuern. Lebenserhaltungskosten sind allerdings deutlich höher.

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

WiWi Gast schrieb am 30.01.2022:

Push - suche auch Arbeitgeber, wo ma problemlos paar Monate im Jahr aus dem europäischen Ausland arbeiten kann. Jemand Tipps?

Bei vielen Start-Ups (müssen ja nicht die kleinsten sein) geht es meistens in irgendeiner Art und Weise. Bei mir sind 2 mal 4 Wochen im Jahr aus dem Ausland arbeiten drin. Bei manchen anderen kann man auch dauerhaft aus dem Ausland arbeiten.

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Wenn es dein Lebenstraum ist im Ausland zu arbeiten, dann arbeite doch auch dort - zu lokalen Bedingungen und Gehältern.
Wirkt auf mich etwas arrogant zu sagen man will die niedrigen Preise und die hohe Freizeitqualität von „Traumländern“ haben, jedoch auch die dicke Kohle aus den deutschen Top-Unternehmen.

Wir hatten bei uns schon reine Remote-Worker (Automobil OEM). Waren gute Leute, machen wir trotzdem nicht mehr, weil wir die Personen nicht ins Team integriert bekommen. Durch die Dauer-Abwesenheit geht jeglicher zwischenmenschliche Austausch verloren. Gesunde Teams brauchen das aber.

WiWi Gast schrieb am 30.01.2022:

Push - suche auch Arbeitgeber, wo ma problemlos paar Monate im Jahr aus dem europäischen Ausland arbeiten kann. Jemand Tipps?

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Ich habe bei meiner Ex Firma viel mit Mitarbeitern gearbeitet die in Portugal sassen und fast perfektes Deutsch gesprochen haben. Mittlerweile sind in meiner Ex Abteilung wohl alle Stellen die frei wurden direkt in Portugal besetzt worden weil die Leute viel billiger sind.

bluewave schrieb am 25.01.2022:

Darf ich fragen wo ihr sucht und welche Kriterien ihr bei der Suche anlegt?

Mein Traumland ist Portugal, ich kenne es auch einigermaßen gut (Auslandsstudium etc.). Leider sind die Immobilienpreise in und um Lissabon und Porto als Business Hubs in den letzten Jahren exorbitant gestiegen. Die Golden Visas der letzten Jahre, die reiche Chinesen und Araber angezogen haben für Investments, waren da echt nicht hilfreich. Und jetzt haben die Amis Portugal als günstigere Version von California entdeckt. Es gab allein in den letzten Monaten zig Artikel auch in der amerikanischen Qualitätspresse dazu, aber auch YT Videos und Channels von Leuten, die aus den USA eingewandert sind um mehr "Work-Life-Balance" in Portugal zu suchen.

Mir tun zuallererst die Portugiesen leid. Selbst gutausgebildete Akademiker in z.B. den Big 4 verdienen locker 40-50% weniger als hierzulande. Am besten wäre natürlich immer ein deutscher Arbeitsvertrag mit der Möglichkeit, aus dem Ausland zu arbeiten.

WiWi Gast schrieb am 24.01.2022:

Das würde mich auch interessieren. Wir sind aktiv auf der Suche nach einer Immobilie im europäischen Ausland, weil es uns in Deutschland zu teuer ist.

Bin bei einem bayrischen Konzern und bei uns sind nach Corona auch 2-3 Tage Bürotage geplant. Auf jeden Tag wieder 1,5 Stunden im Stau stehen, weil der Standort so schlecht mit dem ÖPNV angebunden ist, habe ich keinen Bock.

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Ostdeutschland. Bahn super und viel Platz. Preise sind ein Witz.

antworten
Voice of Reason

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Wir haben jetzt mehrere Policies eingeführt, bei denen man für längere Zeiten von "egal wo" arbeiten kann - solange man sich halt bereit erklärt, die für dein Ursprungsland relevanten Zeitzonen zu bedienen...

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

WiWi Gast schrieb am 30.01.2022:

Push - suche auch Arbeitgeber, wo ma problemlos paar Monate im Jahr aus dem europäischen Ausland arbeiten kann. Jemand Tipps?

Leider wird das kein Arbeitgeber offiziell zulassen, da er in dem jeweiligen Land deine Sozialabgaben leisten muss. Ggf. auch eine Niederlassung auf dem Papier, falls noch nicht geschehen.

Man nehme nur das Beispiel big4 aus dem letzten Beitrag. Warum solltest du das höhere deutsche Gehalt beziehen und nicht das portugiesische? Es steht demjenigen aber frei an den portugiesischen Standort zu wechseln.

Etwas anderes ist es, wenn dein Arbeitgeber nicht weiß, von wo aus du tätig bist. Manche machen da Nachforschungen, wegen IP etc. Aber in der Regel hat man Glück.

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Was meint ihr eigentlich, warum ein deutscher Arbeitgeber das machen sollte? Dann doch lieber direkt günstiger im Ausland einstellen. Ich kann das ja mit dem Home Office verstehen, finde aber das Anspruchsdenken, dass du im Ausland mit deutscher Vergütung arbeiten willst und wahrscheinlich dort noch niedrigeren Steuersatz zahlen willst, extrem.

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Also ich bin Software Entwickler und habe schon vor Corona für mehrere bekannte Unternehmen mit Sitz im Silicon Valley, also USA, komplett remote von Deutschland aus gearbeitet. Bei denen ist das schon lange üblich. Mein Gehalt hat sich immer nach meinem Wohnsitz gerichtet, nicht nach dem Sitz des Unternehmens. Also ja, Leute, die quasi das Selbe gemacht haben, wie ich, aber vor Ort gearbeitet haben, haben deutlich mehr verdiehnt, hatten aber auch deutlich höhere Lebenshaltungskosten. Unterm Strich blieb denen also genauso viel an Kaufkraft, wie mir hier. Das man nach dem Wohnsitz bezahlt wird ist die übliche Regelung dort, was anderes hab ich nie gehört.

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

WiWi Gast schrieb am 31.01.2022:

Also ich bin Software Entwickler und habe schon vor Corona für mehrere bekannte Unternehmen mit Sitz im Silicon Valley, also USA, komplett remote von Deutschland aus gearbeitet. Bei denen ist das schon lange üblich. Mein Gehalt hat sich immer nach meinem Wohnsitz gerichtet, nicht nach dem Sitz des Unternehmens. Also ja, Leute, die quasi das Selbe gemacht haben, wie ich, aber vor Ort gearbeitet haben, haben deutlich mehr verdiehnt, hatten aber auch deutlich höhere Lebenshaltungskosten. Unterm Strich blieb denen also genauso viel an Kaufkraft, wie mir hier. Das man nach dem Wohnsitz bezahlt wird ist die übliche Regelung dort, was anderes hab ich nie gehört.

Dass der Wohnsitz mit einbezogen wird, ergibt schon Sinn. In vielen Ländern hat man mit dem lokalen Gehalt aber nicht die gleiche Kaufkraft wie in Deutschland. Man verdient z. B. nur die Hälfte, aber die Kosten sind nicht halb so hoch.

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

WiWi Gast schrieb am 31.01.2022:

Was meint ihr eigentlich, warum ein deutscher Arbeitgeber das machen sollte? Dann doch lieber direkt günstiger im Ausland einstellen. Ich kann das ja mit dem Home Office verstehen, finde aber das Anspruchsdenken, dass du im Ausland mit deutscher Vergütung arbeiten willst und wahrscheinlich dort noch niedrigeren Steuersatz zahlen willst, extrem.

Lol, einen Großteil der Tätigkeiten macht eine Einstellung im Ausland nun mal gar nicht möglich oder wirtschaftlich.

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

WiWi Gast schrieb am 31.01.2022:

WiWi Gast schrieb am 31.01.2022:

Also ich bin Software Entwickler und habe schon vor Corona für mehrere bekannte Unternehmen mit Sitz im Silicon Valley, also USA, komplett remote von Deutschland aus gearbeitet. Bei denen ist das schon lange üblich. Mein Gehalt hat sich immer nach meinem Wohnsitz gerichtet, nicht nach dem Sitz des Unternehmens. Also ja, Leute, die quasi das Selbe gemacht haben, wie ich, aber vor Ort gearbeitet haben, haben deutlich mehr verdiehnt, hatten aber auch deutlich höhere Lebenshaltungskosten. Unterm Strich blieb denen also genauso viel an Kaufkraft, wie mir hier. Das man nach dem Wohnsitz bezahlt wird ist die übliche Regelung dort, was anderes hab ich nie gehört.

Dass der Wohnsitz mit einbezogen wird, ergibt schon Sinn. In vielen Ländern hat man mit dem lokalen Gehalt aber nicht die gleiche Kaufkraft wie in Deutschland. Man verdient z. B. nur die Hälfte, aber die Kosten sind nicht halb so hoch.

Wenn du statt in den USA in Deutschland arbeitest, ist das wirtschaftlich kein guter Deal. Tech Unternehmen zahlen in den USA mindestens das Doppelte, also außer man hat ne 4 köpfige Familie ist das aus finanzieller Sicht unklug.

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Bei EY darf man jetzt max. 60 Tage im EU Ausland arbeiten. Dabei darf man aber höchstens 20 Tage in einem Land bleiben. Bis jetzt sehr sehr geile Regel. Einfach mal mit Kollegen eine Finca auf Malle buchen und nach dem Arbeiten an den Strand.

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

1-3 Monate im Ausland arbeiten und dann zurueck, darauf haette ich keinen Bock, da ich weiterhin die Miete in DE + Steuerkram, etc. zahlen muesste. Entweder full remote (was u.U. moeglich ist, kenne ich aus erster Hand) oder es gleich sein lassen - meine Einstellung

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Unrealistisch für ganze Abteilungen. Das sind wenn überhaupt, dann Einzelvereinbarungen, von denen der Rest der Firma nichts mitbekommen darf (da Neid und Nichtsgönner in Deutschland regieren).

WiWi Gast schrieb am 30.01.2022:

Push - suche auch Arbeitgeber, wo ma problemlos paar Monate im Jahr aus dem europäischen Ausland arbeiten kann. Jemand Tipps?

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Warum ein deutscher Arbeitgeber das machen sollte? Vielleicht weil der Arbeitnehmer weiterhin auf deutsch arbeiten wird. Du kannst wohl schlecht eine Stelle im deutschen Controlling mit einem Portugiesen besetzen. Der einzige Faktor der hierbei für die Arbeitnehmer spricht ist der Faktor der Deutschen Sprache welcher sich in Zukunft auch nicht so einfach von anderen (Portugiesen) erlernen lässt.

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Bitpanda bietet 60 Tage Where ever you want und in Europa zu den Hubs kann man eigentlich dazu noch fast immer.
Es wird wohl nur wenige AG geben, die dich in DE anstellen und 365 Tage im Ausland sitzen lassen. Da musst du schon ein enormer Spezialist sein.

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Bei PwC darf man offiziell bis zu 2 Wochen pro Jahr aus dem EU Ausland arbeiten. Das muss natürlich mit dem Projekt abgestimmt sein und entsprechende Internetverbindung sichergestellt werden. Inwieweit das nach Corona noch möglich ist hängt sicherlich davon ab, ob man auf seinem Projekt vor Ort beim Kunden ist oder nicht. Das ist von Bereich zu Bereich unterschiedlich.

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

WiWi Gast schrieb am 31.01.2022:

Bei PwC darf man offiziell bis zu 2 Wochen pro Jahr aus dem EU Ausland arbeiten. Das muss natürlich mit dem Projekt abgestimmt sein und entsprechende Internetverbindung sichergestellt werden. Inwieweit das nach Corona noch möglich ist hängt sicherlich davon ab, ob man auf seinem Projekt vor Ort beim Kunden ist oder nicht. Das ist von Bereich zu Bereich unterschiedlich.

In wiefern muss man mit dem Projekt abstimmen, wo Home Office gemacht wird? Ich glaube es hakt.

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

WiWi Gast schrieb am 31.01.2022:

Bei EY darf man jetzt max. 60 Tage im EU Ausland arbeiten. Dabei darf man aber höchstens 20 Tage in einem Land bleiben. Bis jetzt sehr sehr geile Regel. Einfach mal mit Kollegen eine Finca auf Malle buchen und nach dem Arbeiten an den Strand.

Kann das jemand bestätigen?

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Voice of Reason schrieb am 30.01.2022:

Wir haben jetzt mehrere Policies eingeführt, bei denen man für längere Zeiten von "egal wo" arbeiten kann - solange man sich halt bereit erklärt, die für dein Ursprungsland relevanten Zeitzonen zu bedienen...

Ist das offiziell bei Google?

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

WiWi Gast schrieb am 30.01.2022:

Push - suche auch Arbeitgeber, wo ma problemlos paar Monate im Jahr aus dem europäischen Ausland arbeiten kann. Jemand Tipps?

EY: 3 Monate aus dem europäischen Ausland pro Jahr (beschränkt auf 1 Monat pro Land)

Nicht schlecht, ist das offiziell?

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Sehe das Problem nicht, du kannst wohnen, wo du willst. Sofern du dauerhaft aus dem Ausland arbeitest, wohnst du dann im Ausland und musst dort Steuern und Abgaben zahlen (sofern die 183 Tage Regel auf das Ausland zutrifft, ansonsten bist du in D steuerpflichtig). Ich würde dann die Landessprache lernen, damit du dich u.a. auf den dortigen Ämtern verständigen kannst.

Wenn allerdings Meetings vor Ort sind, dann musst du auf eigene Kosten vor Ort nach D gehen. Insofern das mehr als 183 Tage pro Jahr sind, bist du in D steuer- und abgabenpflichtig. Im Zweifelsfall müsstest du eine Wohnung in D mieten, damit die Reiserei nicht ausartet.

Ob sich das lohnt, sei mal dahingestellt. Die andere Sache für den AG ist natürlich, ob er dieses Optimierungsmodell will, denn eventuell gibt es einige Nachahmer und ob das in der Praxis immer reibungslos funktioniert, wie bei Personen, die ortsansässig sind, sei mal dahingestellt.

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

WiWi Gast schrieb am 31.01.2022:

WiWi Gast schrieb am 30.01.2022:

Push - suche auch Arbeitgeber, wo ma problemlos paar Monate im Jahr aus dem europäischen Ausland arbeiten kann. Jemand Tipps?

EY: 3 Monate aus dem europäischen Ausland pro Jahr (beschränkt auf 1 Monat pro Land)

Nicht schlecht, ist das offiziell?

Ja, das ist offiziell. BV dazu wurde bereits aufgesetzt. Start ist jetzt am 01.02.2022. Beantragen muss man das formlos mind. 7 Tage vorher.

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Mal eine andere Frage - wo findet man denn günstige befristete Wohnungen im Ausland abseits von Airbnb oder Booking.com? Hat da jemand Erfahrungen?

antworten
Voice of Reason

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Ja, nennt sich (wenig überraschend) "Work from anywhere".

WiWi Gast schrieb am 31.01.2022:

Voice of Reason schrieb am 30.01.2022:

Wir haben jetzt mehrere Policies eingeführt, bei denen man für längere Zeiten von "egal wo" arbeiten kann - solange man sich halt bereit erklärt, die für dein Ursprungsland relevanten Zeitzonen zu bedienen...

Ist das offiziell bei Google?

antworten
Ceterum censeo

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Nehmt es mir nicht übel, aber die Themen des Arbeits-, Steuer- und Sozialversicherungsrechts sind hier - wenngleich mit Inbrunst vorgetragen - doch nur von dürftigem Gehalt. Exemplarisch ein paar fachliche Fußnoten:

  • Den Arbeitsort bestimmt grundsätzlich immer noch der Arbeitgeber.
  • Das Besterungsrecht des deutschen Fiskus kann man nicht durch ein wenig Telearbeit an der Algarve umgehen. Es gibt Doppelbesteuerungsabkommen, eine großzügige Auslegung der unbeschränkten Steuerpflicht, die beschränkte und die erweiterte beschränkte Steuerpflicht, etc.
  • Ähnlich verhält es sich mit dem Sozialversicherungsrecht.
    Sowohl wer persönlich betroffen ist, als auch wer im Internet guten Rat geben möchte, sollte sich gut (!) informieren.
    Liebe Grüße
antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

WiWi Gast schrieb am 31.01.2022:

Warum ein deutscher Arbeitgeber das machen sollte? Vielleicht weil der Arbeitnehmer weiterhin auf deutsch arbeiten wird. Du kannst wohl schlecht eine Stelle im deutschen Controlling mit einem Portugiesen besetzen. Der einzige Faktor der hierbei für die Arbeitnehmer spricht ist der Faktor der Deutschen Sprache welcher sich in Zukunft auch nicht so einfach von anderen (Portugiesen) erlernen lässt.

Da muss ich leider aus eigener Erfahrung widersprechen wir haben das komplette Controlling mit 150 Mann bei meiner Ex Ex Firma nach Polen verlagert. Des Weiteren hatten wir bei der gleichen Firma sehr viele Mitarbeiter in Portugal sitzen die fast muttersprachlich perfekt Deutsch sprachen (in Lissabon gibt es ein paar deutsche Schulen bis zum Abitur) und ich weiss das Abgänge in der IT, wo ich tätig war, fast zu 100% dort nachbesetzt wurden.

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Würde mich interessieren wohin es dich zieht. Aus meiner Sicht sollte es gerade jetzt relativ easy sein, vor allem wenn man z.B. freelancer ist. Sehe da fast täglich Angebote wo man full remote anbietet. Bei der klassischen Festanstellung ist es denke ich auch möglich aber seltener.

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Genau das geht nicht… da hat sich jemand nicht das Kleingedruckte durchgelesen.
Sign off und marketing auch nicht möglich aus dem Ausland

WiWi Gast schrieb am 31.01.2022:

Bei EY darf man jetzt max. 60 Tage im EU Ausland arbeiten. Dabei darf man aber höchstens 20 Tage in einem Land bleiben. Bis jetzt sehr sehr geile Regel. Einfach mal mit Kollegen eine Finca auf Malle buchen und nach dem Arbeiten an den Strand.

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

WiWi Gast schrieb am 31.01.2022:

Warum ein deutscher Arbeitgeber das machen sollte? Vielleicht weil der Arbeitnehmer weiterhin auf deutsch arbeiten wird. Du kannst wohl schlecht eine Stelle im deutschen Controlling mit einem Portugiesen besetzen. Der einzige Faktor der hierbei für die Arbeitnehmer spricht ist der Faktor der Deutschen Sprache welcher sich in Zukunft auch nicht so einfach von anderen (Portugiesen) erlernen lässt.

Da muss ich leider aus eigener Erfahrung widersprechen wir haben das komplette Controlling mit 150 Mann bei meiner Ex Ex Firma nach Polen verlagert. Des Weiteren hatten wir bei der gleichen Firma sehr viele Mitarbeiter in Portugal sitzen die fast muttersprachlich perfekt Deutsch sprachen (in Lissabon gibt es ein paar deutsche Schulen bis zum Abitur) und ich weiss das Abgänge in der IT, wo ich tätig war, fast zu 100% dort nachbesetzt wurden.

Welche Bereiche waren dann überhaupt noch in DE?
Wenn Controlling, IT und wahrscheinlich auch Accounting etc. im Ausland ist.

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Wenn das auf die Finca mit den Kollegen bezogen war, ist das korrekt. Das schließt die Vereinbarung aus…
Soll ja kein Urlaub sein

WiWi Gast schrieb am 02.02.2022:

Genau das geht nicht… da hat sich jemand nicht das Kleingedruckte durchgelesen.
Sign off und marketing auch nicht möglich aus dem Ausland

WiWi Gast schrieb am 31.01.2022:

Bei EY darf man jetzt max. 60 Tage im EU Ausland arbeiten. Dabei darf man aber höchstens 20 Tage in einem Land bleiben. Bis jetzt sehr sehr geile Regel. Einfach mal mit Kollegen eine Finca auf Malle buchen und nach dem Arbeiten an den Strand.

antworten
bluewave

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Kannst du spoilern, welche große Firma in Stuttgart das ist?

WiWi Gast schrieb am 30.01.2022:

Nur mal so. Die Firmen sind auch nicht dumm. Warum sollten diese euch ein deutsches Gehalt bezahlen wenn ihr aus dem billigen Ausland arbeitet?

Aus eigener Quelle weiß ich von einer großen Firma hier in Stuttgart. Diese lässt zurzeit durch die Rechtsabteilung prüfen, ob man nicht den jeweiligen Tarifvertrag vom Wohnort anwenden kann. Das heißt Mitarbeiter hat seinen Hauptwohnsitz in NRW und arbeitet im HO. Also will diese den schlechteren NRW Tarifvertrag zur Anwendung bringen und nicht den BW Tarifvertrag.

Zur Frage: Das einfachste ist wahrscheinlich als Freelancer zu arbeiten.

WiWi Gast schrieb am 30.01.2022:

Push - suche auch Arbeitgeber, wo ma problemlos paar Monate im Jahr aus dem europäischen Ausland arbeiten kann. Jemand Tipps?

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Ich denke dass das auf Nachfrage kaum eine Firma mitmacht, denn es bedeutet mehr Bürokratie ohne einen wirklichen Nutzen. Ich würde mir einfach eine normale Remotestelle suchen und dann ins Ausland gehen, ohne das an die große Glocke zu hängen. Meldeadresse könnten deine Eltern sein oder irgendeine WG, der du ein bisschen Geld gibst damit sie deine Post weiterleiten. An den Firmenlaptop schließt du dann einen Router an, auf dem ein deutsches VPN eingerichtet ist. Dann sieht es für die Firma auch so aus, als wärst du in Deutschland. Dazu noch eine Ausweichmöglichkeit falls das Internet mal ausfallen sollte, z.B. ein Prepaid LTE Router und es kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Hier mal meine sehr großgügige Policy...ist ein Konzern aus Österreich

Homeoffice und Mobile Office im Ausland

Homeoffice und Mobile Office darf im Ausland nur in Ländern mit einem bestehenden
Sozialversicherungsabkommen (Das sind fast alle Länder außer Asien, Afrika, Ozeanien. Also EU und auch USA problemlos möglich) und unter Beachtung folgender Einschränkungen
durchgeführt werden:

Sofern es sich nicht um grenznahe Homeoffice Standorte handelt (für diese ist keine Zustimmung der Führungskraft erforderlich), darf mit Zustimmung der Führungskraft am Stück durchgehend maximal bis zu drei Wochen im Homeoffice oder Mobile Office im Ausland gearbeitet werden (z.B. im Anschluss an einen Urlaubsaufenthalt). Zwischen Führungskraft und Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter sind die in diesem Abschnitt dargestellten
Voraussetzungen zu besprechen.

Homeoffice oder Mobile Office im Ausland darf nur im Umfang von weniger als 25% der
Gesamtarbeitszeit im Kalenderjahr stattfinden.

Es ist kein Homeoffice oder Mobile Office im Ausland erlaubt, wenn im gleichen Land eine
Erwerbstätigkeit ausgeführt wird, da ansonsten ein sofortiger Wechsel der Sozialversicherung ins Ausland stattfindet.

Es dürfen keine Verkaufstätigkeiten im Ausland durchgeführt und keine Verträge für oder im
Auftrag des Unternehmens geschlossen werden, weil sonst eine Auslands-Betriebsstätte des
Unternehmens entstehen kann.

Es ist immer eine Sozialversicherungsbestätigung mitzuführen.

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

WiWi Gast schrieb am 02.02.2022:

Genau das geht nicht… da hat sich jemand nicht das Kleingedruckte durchgelesen.
Sign off und marketing auch nicht möglich aus dem Ausland

Bei EY darf man jetzt max. 60 Tage im EU Ausland arbeiten. Dabei darf man aber höchstens 20 Tage in einem Land bleiben. Bis jetzt sehr sehr geile Regel. Einfach mal mit Kollegen eine Finca auf Malle buchen und nach dem Arbeiten an den Strand.

Ist in der Policy die Unterbringungsart geregelt oder wie?

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

WiWi Gast schrieb am 02.02.2022:

Ich denke dass das auf Nachfrage kaum eine Firma mitmacht, denn es bedeutet mehr Bürokratie ohne einen wirklichen Nutzen. Ich würde mir einfach eine normale Remotestelle suchen und dann ins Ausland gehen, ohne das an die große Glocke zu hängen. Meldeadresse könnten deine Eltern sein oder irgendeine WG, der du ein bisschen Geld gibst damit sie deine Post weiterleiten. An den Firmenlaptop schließt du dann einen Router an, auf dem ein deutsches VPN eingerichtet ist. Dann sieht es für die Firma auch so aus, als wärst du in Deutschland. Dazu noch eine Ausweichmöglichkeit falls das Internet mal ausfallen sollte, z.B. ein Prepaid LTE Router und es kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

eben...bei uns wird das auch sehr großzügig gehandhabt aktuell...Einfach nicht viel reden sondern machen.

#GermanAngst

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Das mit Meldeadresse in Deutschland und Wohnsitz im Ausland ist illegal und wenn es raus kommt, kann man in größte Schwierigkeiten kommen. Das bleibt vielleicht eine Weile unentdeckt, aber wehe das kommt mal raus und sei es nur durch einen Ex-Partner/Ex-Partnerin der/die einen verpfeift. Nein die wenigsten Firmen wollen 100% Remote, wenn dann eher hybride Modelle, was vom fernen Ausland aus eher schlecht geht. Wenn 100% Remote Work, dann kann eine Firma gleich eine Zweigstelle im Ausland gründen und Leute zu dortigen Konditionen einstellen.

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

So siehts aus. Und neben steuerlichen und sozialversicherungsthemen haben firmen noch das problem, nach x Tagen in dem Land eine Niederlassung gründen zu müssen. Also alle angestellten bitte aufwachen. Wenn ihr unter palmen arbeiten wollt entweder lokal bewerben oder freelancer werden.

Ceterum censeo schrieb am 31.01.2022:

Nehmt es mir nicht übel, aber die Themen des Arbeits-, Steuer- und Sozialversicherungsrechts sind hier - wenngleich mit Inbrunst vorgetragen - doch nur von dürftigem Gehalt. Exemplarisch ein paar fachliche Fußnoten:

  • Den Arbeitsort bestimmt grundsätzlich immer noch der Arbeitgeber.
  • Das Besterungsrecht des deutschen Fiskus kann man nicht durch ein wenig Telearbeit an der Algarve umgehen. Es gibt Doppelbesteuerungsabkommen, eine großzügige Auslegung der unbeschränkten Steuerpflicht, die beschränkte und die erweiterte beschränkte Steuerpflicht, etc.
  • Ähnlich verhält es sich mit dem Sozialversicherungsrecht.
    Sowohl wer persönlich betroffen ist, als auch wer im Internet guten Rat geben möchte, sollte sich gut (!) informieren.
    Liebe Grüße
antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

WiWi Gast schrieb am 02.02.2022:

Das mit Meldeadresse in Deutschland und Wohnsitz im Ausland ist illegal und wenn es raus kommt, kann man in größte Schwierigkeiten kommen.

Jetzt bin ich aber gespannt, warum einen das in Schwierigkeiten bringen sollte?

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

WiWi Gast schrieb am 04.02.2022:

WiWi Gast schrieb am 02.02.2022:

Das mit Meldeadresse in Deutschland und Wohnsitz im Ausland ist illegal und wenn es raus kommt, kann man in größte Schwierigkeiten kommen.

Jetzt bin ich aber gespannt, warum einen das in Schwierigkeiten bringen sollte?

Mindestens Zweitwohnsitz in Deutschland solltest du immer problemlos legal haben können. Sehe das Problem nicht.

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Könnte jemand von EY die wesentlichen Punkte der Regelungen dazu hier mal grob zusammenfassen? Würde mich interessieren was da gesetzlich möglich ist, bin selber gerade in Verhandlungen

WiWi Gast schrieb am 02.02.2022:

Wenn das auf die Finca mit den Kollegen bezogen war, ist das korrekt. Das schließt die Vereinbarung aus…
Soll ja kein Urlaub sein

WiWi Gast schrieb am 02.02.2022:

Genau das geht nicht… da hat sich jemand nicht das Kleingedruckte durchgelesen.
Sign off und marketing auch nicht möglich aus dem Ausland

WiWi Gast schrieb am 31.01.2022:

Bei EY darf man jetzt max. 60 Tage im EU Ausland arbeiten. Dabei darf man aber höchstens 20 Tage in einem Land bleiben. Bis jetzt sehr sehr geile Regel. Einfach mal mit Kollegen eine Finca auf Malle buchen und nach dem Arbeiten an den Strand.

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

push

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Albermarle

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Cariad SE 20 Tage

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Push - bei Deloitte geht das nicht, oder?

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Zum einen begründest du wenn du dauerhaft im Ausland lebst und von dort arbeitest im Ausland in der Regel eine Steuerpflicht, die dann mit deiner deutschen Steuerpflicht kollidiert (die du ja auf Grund deines ersten Wohnsitzes zunächst formal ja weiter hast), Hier wird es dann lustig und muss anhand der Regelungen des jeweils einschlägigen DBA gelöst werden, spätestens dann bekommt dein AG was mit wenn das Finanzamt irgendwann sagt du wärst in Dt. nicht mehr steuerpflichtigt.

Ein Scheinwohnsitz (das ist das was du rechtlich betrachtet vorschlägst) ist nach dem Meldegesetz übrigens verboten und kann empfindliche Bußgelder nach sich ziehen)

Ganz andere Themen sind noch die ganzen Themen um die Sozialversicherungspflicht und Krankenkasse (wenn du dauerhaft deinen Arbeitsort ins Ausland verlegst kann es sein, das deine dt. Krankenversicherung erlischt).

WiWi Gast schrieb am 04.02.2022:

WiWi Gast schrieb am 02.02.2022:

Das mit Meldeadresse in Deutschland und Wohnsitz im Ausland ist illegal und wenn es raus kommt, kann man in größte Schwierigkeiten kommen.

Jetzt bin ich aber gespannt, warum einen das in Schwierigkeiten bringen sollte?

antworten
WiWi Gast

Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

push

antworten

Artikel zu Remote-Jobs

Unternehmen verstärken die Suche nach Fachkräften im Ausland

Manager: Rekrutierung von Fachkräften im Ausland

Aufgrund des Fachkräftemangels beschäftigt bereits jedes sechste deutsche Unternehmen ausländische Experten, wie eine aktuelle Studie von Bitkom Research und Linkedin zeigt. Vor allem Berufseinsteiger und Führungskräfte werden umworben. Das Online-Rekrutierung ist dabei besonders erfolgreich.

Im Ausland tätig werden

Selbstständige müssen gelegentlich Schriftstücke übersetzen lassen. Die Suche nach einem kompetenten Übersetzungsdienst ist nicht leicht. Die Qualität der Übersetzung sollte am wichtigsten sein. Dennoch ist es meist sinnvoll, einen Kostenvoranschlag einzuholen.

Studie: Der typische Arbeitstag im internationalen Vergleich

Eine Uhr mit der Zeit kurz vor neun hängt an einer Lagerhalle.

Die Deutschen trennen klar zwischen Arbeit und Freizeit. Nur 38 Prozent treffen sich nach Feierabend mit Kollegen. Vize-Weltmeister ist Deutschland im Urlaub machen. 30 Prozent nehmen sich zwischen 29 und 35 Tagen frei. 44 Prozent der Deutschen arbeiten aber auch mehr als 40 Stunden die Woche.

americandream.de - Green Card Verlosung der USA

Green-Card USA: Freiheitsstatur der USA

Mit dem als Green Card Verlosung bekannten Diversity-Visa-Programm vergibt die USA jährlich eine bestimmte Anzahl von Aufenthaltsgenehmigungen. Als staatlich zugelassene Auswanderungsberatungsstelle der USA bietet americandream.de Beratung und Hilfestellung zur Green Card Lotterie.

Studie: Jeder dritte deutsche Hochschulabsolvent sammelt Auslandserfahrung

Das Bild zeigt eine gelbe Weltkarte.

Insgesamt war jeder dritte deutsche Absolvent während seines Studiums zeitweilig studienbezogen im Ausland. Außerdem absolvieren immer mehr deutsche Studierende ein komplettes Studium im Ausland.

Auslandsentsendungen im Job nehmen zu

Das Bild zeigt eine gelbe Weltkarte.

Auslandsentsendungen gewinnen weiter an Bedeutung. Nach einer aktuellen Studie von Mercer erwarten über 70 Prozent der Unternehmen für 2013 eine Zunahme der kurzfristigen Auslandsentsendungen, 55 Prozent rechnen auch mit einem Anstieg der langfristigen Entsendungen.

EU-Freizügigkeit ist ein Erfolgsmodell

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Jahresgutachten des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration: Die Zuwanderer, die nach Deutschland ziehen, sind durchschnittlich jünger und besser ausgebildet als die Mehrheitsbevölkerung in Deutschland.

Als Arbeitnehmer im Ausland tätig

Bei Auslandstätigkeiten hat grundsätzlich der ausländische Staat das Recht der Besteuerung. Ohne den Nachweis einer Besteuerung im Ausland wird der Arbeitslohn in Deutschland versteuert. Das könnte nach den Doppelbesteuerungsabkommen allerdings verfassungswidrig sein.

Langfristige Auslandsentsendungen nehmen deutlich zu

Der Ausschnitt einer Weltkarte mit Stecknadel.

Die Gesamtanzahl von Expatriates, also von Angestellten, die von ihren Arbeitgebern ins Ausland entsendet werden, ist in den letzten Jahren relativ stabil geblieben. Hinsichtlich der Dauer der Entsendungen haben sich die Zahlen seit 2009 jedoch deutlich verschoben.

BQ-Informationsportal für ausländische Berufsqualifikationen

Bewertung ausländischer Berufsabschlüsse

Wer seine Ausbildung oder sein Studium im Ausland abgeschlossen hat, hat es in Deutschland nicht leicht. Oft werden die mitgebrachten Berufsqualifikationen nicht anerkannt. Ein neues Informationsportal soll Abhilfe schaffen.

Tschechische Landeskunde von A bis Z

Ein Mann mit Kappe spiegelt sich in einem Gebäude.

Tandem steht für grenzüberschreitenden Jugendaustausch zwischen Deutschland und Tschechien. Das Tandem-Team unterstützt Lehrkräfte und Jugendleiter/innen mit Interesse am Nachbarland.

geschaeftskulturen.de - Kulturelle Unterschiede verstehen

Japanischer Geschäftsmann im Anzug in der U-Bahn in Tokio.

Geschäftsabschluss in Japan? Geschäftsreise nach Polen? Andere Länder, andere Sitten. Die Internetplattform geschaeftskulturen.de gibt einen Überblick zu kulturellen Unterschieden in Geschäftskulturen weltweit.

Arbeitsmarktstudie: Internationale Mobilität steigt an

Der Schein eines vorbei fahrenden Busses an einem Wartehäuschen mit Sitzen bunten Streifen.

Die internationalen Arbeitsmärkte wachsen immer mehr zusammen. Fast zwei Drittel der Fach- und Führungskräfte weltweit können sich vorstellen im Ausland zu arbeiten. Die beliebtesten Metropolen für einen internationalen Jobwechsel sind gemäß der StepStone-Analyse London, New York, Sydney, Paris und Dubai.

High Potentials möchten gern im Ausland arbeiten

New-York, Freiheitsstatur,

65 Prozent der High Potentials können sich vorstellen, im Ausland zu arbeiten, fast 27 Prozent der High Potentials bevorzugen sogar eine Anstellung außerhalb Deutschlands. Für fast 40 Prozent der Wirtschaftswissenschaftler ist der Weg ins Ausland am reizvollsten.

Freeware: Wörterbuch »Schwedisch-Deutsch 4.0«

Die schwedische Fahne weht im Wind.

Das als Freeware erhältliche Wörterbuch Schwedisch-Deutsch kann zur Übersetzung einzelner Wörter vom Schwedischen ins Deutsche sowie vom Deutschen ins Schwedische verwendet werden. Gegenüber der Vorgängerversion wurde der Wortschatz des Programms stark vergrößert.

Antworten auf Remote work im Ausland nach Corona - welche Arbeitgeber?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 58 Beiträge

Diskussionen zu Remote-Jobs

10 Kommentare

Remote – Gehalt

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 31.05.2021: Ich habe eine Zeit lang für einen Bekannten US Konzern von Deutschland aus Remote garbei ...

Weitere Themen aus Berufseinstieg im Ausland