DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
FUN & AllgemeinesMusik

Musik

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Musik

Welche Musikrichtungen gefallen den "High Performern" aus Deutschland?

antworten
WiWi Gast

Musik

Ich höre eigentlich nur classic Rock aus den 80ern wie survivor, journey, foreigner, van halen, dokken etc.

antworten
WiWi Gast

Musik

Techno.
Vielleicht wandelt sich das dann später wenn ich älter werde Richtung House so wie bei DJ D-Sol von Goldman Sachs.

antworten
WiWi Gast

Musik

Die meisten hochrangigen Manager hören privat 187 Straßenbande und tauschen sich auf Tagungen stets über neu veröffentlichte Symphonien dieser aus.

antworten
WiWi Gast

Musik

WiWi Gast schrieb am 18.04.2018:

Die meisten hochrangigen Manager hören privat 187 Straßenbande und tauschen sich auf Tagungen stets über neu veröffentlichte Symphonien dieser aus.

Kann ich bestätigen. Gelegentlich auch mal KMN oder Ufo, Bzw. Nach einer 100h/Woche gerne Capital

antworten
WiWi Gast

Musik

Natürlich Kollegah, der ja selber High-Performer ist.

antworten
WiWi Gast

Musik

Ich (32, Controller mit Projektverantwortung) höre privat tatsächlich am liebsten Metal und Punk. Sollte aber eher die Ausnahme sein, die große Mehrheit an jungen Führungskräften hört nach meinem Eindruck unspektakulären Charts und House.
Bei dem älteren kann ich nichts zu sagen.

antworten
WiWi Gast

Musik

Nur wahre Künstler wie Marilyn Manson!

antworten
WiWi Gast

Musik

Höre als SM bei einer BIG 4 persönlich fast nur Linkin Park (u.a. sogar Bandlogo tätowiert), Green Day & sonstigen 2000er Alternative Rock.

Bei sämtlichen Kollegen auf selber Ebene stoße ich damit auf Granit - die meisten interessieren sich kaum für Musik abseits klassischer Radio Pop Musik.

antworten
WiWi Gast

Musik

Bei Peak seasons immer 187 Straßenbande, Capital, Gringo, Ufo

antworten
WiWi Gast

Musik

WiWi Gast schrieb am 18.04.2018:

Bei Peak seasons immer 187 Straßenbande, Capital, Gringo, Ufo

+1
Bei BBs durchgehend Hip Hop/Rap

antworten
WiWi Gast

Musik

Hardstyle Techno bumm bumm geil

antworten
WiWi Gast

Musik

"Yes, there were times, I`m sure you knew
When I bit off more than I could chew
But through it all, when there was doubt
I ate it up and spit it out
I faced it all and I stood tall and did it my way"

antworten
WiWi Gast

Musik

Seltsam, dass hier noch niemand das nahezu göttliche Zuhältertape 1 vom Boss erwähnt hat? Läuft bei mir noch immer rauf und runter.

Ansonsten bei mir eine Mischung aus leichtem House, etwas Jazz, selten Klassik und sehr viel sehr asozialem Rap.

antworten
WiWi Gast

Musik

Echt Highperformer machen in ihrer knappen Freizeit ihre eigene Musik.

antworten
WiWi Gast

Musik

Metal und Klassik, ihr Mainstreamopfer.

antworten
WiWi Gast

Musik

Ihr habt ja keine Ahnung. Statussymbol Nr. 1 ist die sauteure Eintrittskarte zum exklusiven Jazzabend mit XYZ. Da kann man auch gleichzeitig noch Smalltalk über den besten Jahrgang von Rebsorte ABC machen und erwähnen, dass man selbst natürlich immer den Weinkühlschrank, der neben dem Flügel und in Blickweite der Außenküche steht, zur Erreichung der optimalen Temperatur verwendet.

antworten
WiWi Gast

Musik

Oh ganz cool der Herr! Mit klassischer Musik bist du natürlich kein Opfer.

WiWi Gast schrieb am 18.04.2018:

Metal und Klassik, ihr Mainstreamopfer.

antworten
WiWi Gast

Musik

Getretene Hunde...? Oder nur ein weiteres humorbefreites Hascherl?

WiWi Gast schrieb am 18.04.2018:

Oh ganz cool der Herr! Mit klassischer Musik bist du natürlich kein Opfer.

WiWi Gast schrieb am 18.04.2018:

Metal und Klassik, ihr Mainstreamopfer.

antworten
WiWi Gast

Musik

WiWi Gast schrieb am 18.04.2018:

Oh ganz cool der Herr! Mit klassischer Musik bist du natürlich kein Opfer.

Also erstmal bin ich ne Dame, du Herr! Und zweitens, ich dachte der Subtext wäre eindeutig genug. Schade, für dich hat's wohl nicht gereicht.

antworten
WiWi Gast

Musik

CAPITAL BRRRRAAA

antworten
WiWi Gast

Musik

Green Day und Wolfang Petry

antworten
WiWi Gast

Musik

WiWi Gast schrieb am 14.06.2018:

Green Day und Wolfang Petry

Du hast auch länger kein Tageslicht mehr gesehen was? Wir sind inne 2018er

antworten
WiWi Gast

Musik

Die Flippers und Roberto Blanco.

antworten
WiWi Gast

Musik

SSIO und Helene Fischer

antworten
WiWi Gast

Musik

WiWi Gast schrieb am 14.06.2018:

CAPITAL BRRRRAAA

BB nur noch Gucci Bratan

antworten
WiWi Gast

Musik

D.A.F. und Westbam

antworten
WiWi Gast

Musik

Westernhagen - Willenlos

antworten
WiWi Gast

Musik

Albano und Romina Power.....der Name allein pumpt mich schon auf.

antworten
WiWi Gast

Musik

Dietmar, bist du es? :)

WiWi Gast schrieb am 15.06.2018:

Albano und Romina Power.....der Name allein pumpt mich schon auf.

antworten

Artikel zu Musik

Video-Tipp: Bohlen froh über sein "beschissenes BWL-Studium“

Der diesjährige Ehrengast Dieter Bohlen präsentierte exklusiv seine aktuellen Tapetenkollektionen.

„Kein Künstler sondern Kaufmann“ – Mit Dieter Bohlen präsentierte sich prominenter Besuch auf der Schlau Hausmesse 2015, der am 8. März seine erste Kinderkollektion "Dieter 4 Kid'Z" im Messezentrum in Bad Salzuflen vorstellte. Im RTL-Interview gibt der stolze Vater von 6 Kindern überraschende Einblicke zu Kindern, Künstlern, Kaufmann und Karriere.

Die Kraft der Marke

Eine blonde junge Frau die lächelt.

Direct Marketing, Werbung, Public Relations, CRM, Hard Selling und Marke, Begriffe aus der Werbung einfach erklärt ...

Einstein Rätsel: »Für 98 Prozent der Weltbevölkerung unlösbar«

Ein im Wasser schwimmender Goldfisch.

Das Einstein Rätsel lautet: »Wer hat einen Fisch als Haustier?« Für 98 Prozent der Weltbevölkerung soll das von Albert Einstein erdachte Rätsel angeblich unlösbar sein.

Bewerbungsgespräch bei McDonalds

Das Werbe-Logo von McDonalds am Fenster eines Imbiss bei Sonnenuntergang.

Dieser Bewerbungsfragebogen von McDonalds wurde wirklich so ausgefüllt und der Bewerber auch tatsächlich eingestellt!

Logikrätsel: Ziegenproblem

Ein Gebäude mit rotfarbenen Anstrich und geschlossenen Flügeltüren.

In der Quizshow "Geh aufs Ganze!" hat der Kandidat bei nur einem Hauptgewinn die Wahl zwischen drei Toren. Hinter welchem Tor wartet der Hauptgewinn?

Chef-Witz: Der neue Boss

Fingerring mit der Aufschrift "I am boss"

Eine Firma bekommt einen neuen Chef, der für seine Härte bekannt ist. Am ersten Tag in der Firma wird der neue Boss durch die Büros geführt. Der Chef sieht, wie sich ein Mann entspannt gegen die Wand im Flur lehnt.

Fun-Links: BWL-Justus ist um keinen Witz verlegen

Gel-Haar, Lacoste-Pullover um die Schultern und ein verschmitztes Millionärslächeln – so zeigt sich Justus, 19 Jahre, Student an der TU München. Von Beruf Sohn präsentiert sich BWL-Justus von seiner besten Seite und beschreibt Pointen aus seinem Millionärsleben. Unser Surf-Tipp der Woche.

Logikrätsel: Brainteaser einer Unternehmensberatung

In einer Münchener S-Bahn hing mal ein interessantes Rätsel einer Unternehmensberatung. Wer es lösen könne, so stand auf dem Plakat, der solle sich dort bewerben. Wenn vor 1,5 Stunden doppelt so viele Minuten seit 20 Uhr vergangen sind, in wie vielen Minuten ist dann Mitternacht?

Kneipenrätsel mit Pfiff: Die Zigarette und das Freibier

Der Hinterkopf einer Frau mit blonden Haaren, die zu einem Dutt zusammengebunden sind und ein Glas Weizenbier im Hintergrund.

Freibier bis zur Lösung für den Aufgabensteller? An dem Kneipenrätsel mit der Zigarette und dem Bier hat sich schon so manch gesellige Kneipenrunde die Zähne ausgebissen. Man nehme ein Bierglas, einen Bierdeckel, eine Münze und eine Zigarette.

Turnaround Management für tote Pferde

Tafel mit dem Schrifzug "Turnaround" was für Restrukturierung steht.

Eine alte Weisheit der Dakota-Indianer besagt: Wenn du entdeckst, dass du ein totes Pferd reitest, steig ab. Doch Manager versuchen oft zahlreiche andere Strategien.

Wissenschaftlicher BWL-Diskurs über den Weihnachtsmann

Lichtstrahlen fallen aus einem Fenster einer Hütte im verschneiten Wald.

Eine Abhandlung zum aktuellen Diskurs in der Bescherungswirtschaftslehre (BWL) über Substituierbarkeit, Komplementarität oder Indifferenz von Weihnachtsmann und Christkind.

Justizirrtum - Schriftwechsel mit dem Amtsgericht

Justizirrtum: Der Schriftzug Amtsgericht an einem historischen Gebäude.

Aufgrund einer Verwechslung wird Wolfgang Smidt wegen nicht geleisteter Unterhaltszahlungen vom Amtsgericht angeschrieben. Bei diesem Schriftwechsel zwischen dem Beklagten und dem Amtsgericht bleibt kein Auge trocken!

Logikrätsel: Interview-Brainteaser in den USA

Die Flussüberquerung bei Nacht. Diese Aufgabe wird in den USA häufig in Bewerbungsgesprächen gestellt.

Management-Prinzipien

Drei Surfer warten mit ihrern Bretter auf eine Welle im Meer.

Management by ...

Das Märchen vom Taylorismus

Taylorismus

Ein Geschichte von der Entstehung des Meetings, des Teamwork, des Taylorismus, des Outscourcing, der Kostenstellen und noch vielem, vielem mehr.

Antworten auf Musik

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 30 Beiträge

Diskussionen zu Musik

Weitere Themen aus FUN & Allgemeines