DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
FUN & AllgemeinesTraumjob

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

...welchen würdet ihr dann wählen? Also es geht hier um ein fiktives Gedankenspiel. Zur Auswahl stehen also auch so Sachen wie Bundeskanzler, CEO von Goldman Sachs aber auch Fußballprofi oder Schauspieler.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Astronaut oder Naturfilmer

WiWi Gast schrieb am 24.05.2019:

...welchen würdet ihr dann wählen? Also es geht hier um ein fiktives Gedankenspiel. Zur Auswahl stehen also auch so Sachen wie Bundeskanzler, CEO von Goldman Sachs aber auch Fußballprofi oder Schauspieler.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Sport- und/oder Esport-Kommentator (insb. Fußball, Basketball, Darts, CS:GO)

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

„Influencer“
Leicht Geld verdienen indem ich Reisen gesponsort bekomme und dazu Bilder online stelle. —> Leben genießen und dafür bezahlt werden.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Privatier (w/m/d)

antworten
Devanther

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Informatiker

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Makler (w/m/d)

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Devanther schrieb am 24.05.2019:

Informatiker

Haha, ich glaube da hat jemand falsche Vorstellungen von dem Job.

=> Top-Politiker

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Das führt doch zu nichts

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Was willst du mit den Info's machen?

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Analyst bei Goldman

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Präsident der Zentralbank/UN-Generalsekräter

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Gangsterrapper

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Künstler (vorausgesetzt die Kohle stimmt)

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

WiWi Gast schrieb am 24.05.2019:

...welchen würdet ihr dann wählen? Also es geht hier um ein fiktives Gedankenspiel. Zur Auswahl stehen also auch so Sachen wie Bundeskanzler, CEO von Goldman Sachs aber auch Fußballprofi oder Schauspieler.

Jamie Dimon oder Top-Spieler in der Premier League

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

WiWi Gast schrieb am 24.05.2019:

„Influencer“
Leicht Geld verdienen indem ich Reisen gesponsort bekomme und dazu Bilder online stelle. —> Leben genießen und dafür bezahlt werden.

Kenne jemanden der das im Surfsport macht ....der ist durchaus genervt davon aber eben gutes Geld

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

WiWi Gast schrieb am 24.05.2019:

...welchen würdet ihr dann wählen?
Also es geht hier um ein fiktives Gedankenspiel. Zur Auswahl stehen also auch so Sachen wie Bundeskanzler, CEO von Goldman Sachs aber auch Fußballprofi oder Schauspieler.

Marktbeobachter von Oldtimern. Ab und zu selbst welche kaufen, genießen und gewinnbringend verkaufen. Nebenbei an Events teilnehmen, um Präsenz zu zeigen. Gumball 3000, Mille Miglia, Messen...

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Am besten alles mal ein bisschen, weil sowieso jeder Job irgendwann mies und monoton wird.

z.B. Mal ein paar Jahre Astronaut, ein paar Jahre Naturfilmer, ein paar Jahre Bundeskanzler, paar Jahre CEO, paar Jahre Influencer, paar Jahre Fußballprofi, usw. :)

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

TE hier:

Sehr geile Antworten! Vor allem das mit dem Oldtimern feier ich. Aber auch Astronaut und Gangsterrapper klingt sehr gut. Ich würde noch Außenminister, CEO von Porsche oder Lamborghini, Geheimagent und Restaurant-Tester ergänzen (natürlich weltweit gefragt und mit 6-stelligem Gehalt).

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Fußballprofi bei vielen verschiedenen Top-Clubs, Nationalspieler und später Trainer wäre schon nice. Dann aber auch nicht der Typ "Krieger" mit der Pferdelunge sonder eher der Typ Superstar wie Messi oder Ronaldo.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Ganz klar erfolgreicher Techno/Deep House DJ. Ständig bei den geilsten Festivals auflegen wie DGTL, Echelon, Burning Man, Fusion und dabei ordentlich Kohle scheffeln und von der Crowd gefeiert werden

Wollte mir seit langem schon mal ein Mischpult und entsprechendes Programm zulegen und ein paar Sets mixen, aber immer zu faul dafür gewesen. Gehe stattdessen als Gast auf Techno Events und ansonsten den Wiwi Treff Lifestyle verfolgen.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

und ansonsten den Wiwi Treff Lifestyle verfolgen.

Das musst du mir mal genauer erklären!

Wenn ich mir meinen Job frei aussuchen dürfte, dann würde ich im Grunde nichts anderes machen, als das, was ich jetzt angepeilt habe. Bestehen genug Möglichkeiten daraus noch Unternehmer zu werden. Finanzielle Freiheit ab einem gewissen Alter ist mir schon wichtig.

Viel interessanter wäre doch die Frage: "Wenn ihr euch einen Job aussuchen könntet... in einer Gessellschaft ohne monetäre Verpflichtungen, Status und Materialismus". Mit der aktuellen Frage landet man ja notgedrungen immer noch beim Gedankenschritt "ok, wie finanziere ich mir mein Leben mit dem Job?"

Unter meinen Aspekten wäre "Hundesitter" ganz weit oben mit dabei. Aber auch "Twitch-Streamer", da Videogames schon seit Jahrzehnten ein Hobby sind, was ich lange nicht mehr so ausüben kann wie noch im Studium. "Landschaftsfotograf" oder Astronaut selbstverständlich ganz oben mit dabei in der Top 4.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Am interessantesten fände ich es in historischen Konflikten die Feldherrenrolle der Verlierer-Seite zu übernehmen und zu schauen ob ich das Ding drehen kann. Die Epoche ist fast egal.

Wenn das nicht gilt dann auf jeden Fall geschäftsführender Eigentümer eines Mittelständlers (500 MA Region).

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Soviel ich weis kann sich doch jeder in diesem Land seinen Job frei aussuchen, oder gibt es etwa irgendetwas, das euch zu eurer Studien/Berufswahl gezwungen hat? Eigentlich nicht. Zu erwartentes Gehalt lass ich nicht gelten, als "Zwang".

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

WiWi-TReFF Moderator

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Eigentümer eines grossen Unternehmens sein und die operative Verantwortung fast vollständig abgeben, sodass ich meinen Tag frei und ohne Business-Stress planen kann. Ich denke da an Saygin Yalcin, Inhaber von sellanycar und Milliardär, der sich jetzt als Motivationscoach versucht und auch sonst viel Zeit mit coolen Dingen verbringt, wie man auf Instagram sieht.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Ehemann einer Milliardärin.

WiWi Gast schrieb am 24.05.2019:

...welchen würdet ihr dann wählen? Also es geht hier um ein fiktives Gedankenspiel. Zur Auswahl stehen also auch so Sachen wie Bundeskanzler, CEO von Goldman Sachs aber auch Fußballprofi oder Schauspieler.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Arzt für Ärzte ohne Grenzen oder so und international da vor Ort sein, wo wirklich Hilfe benötigt wird. Auf jeden Fall nicht das 100ste Hüftgelenk oder Schnupfen in der Notfallambulanz behandeln.

Oder alternativ stelle ich mir den diplomatischen Dienst auch super spannend vor - zumindest dann wenn man in Funktionen ist, in der man was bewegen kann und nicht nur warme Worte austauscht.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Ganz ehrlich, das glaube ich ist garnicht mal so schön. Vor allem da wir nach wie vor in einer Zeit leben, in der eigentlich die Geschlechterrollen eher konservativ sind.
Da geht die Alpha Stellung als Mann total verloren, man leider unter permanenter Angst dass man von einem „schöneren“/besseren Typen verdrängt wird und im Grunde hat man 0 Prestige, weil man keinen Teil zu dem Einkommen beiträgt.

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

Ehemann einer Milliardärin.

WiWi Gast schrieb am 24.05.2019:

...welchen würdet ihr dann wählen? Also es geht hier um ein fiktives Gedankenspiel. Zur Auswahl stehen also auch so Sachen wie Bundeskanzler, CEO von Goldman Sachs aber auch Fußballprofi oder Schauspieler.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Botschafter für das Außenministerium

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

Soviel ich weis kann sich doch jeder in diesem Land seinen Job frei aussuchen, oder gibt es etwa irgendetwas, das euch zu eurer Studien/Berufswahl gezwungen hat? Eigentlich nicht. Zu erwartentes Gehalt lass ich nicht gelten, als "Zwang".

Diese "man-kann-alles-schaffen-Mentalität" ist ja ganz schön aber UN-Generalsekräter, Astronaut oder Fußballprofi ist für 99 % der Menschen unerreichbar.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

WiWi Gast schrieb am 24.05.2019:

=> Top-Politiker

Sah man vor kurzem am österreichischen Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache, wie man binnen kürzester Frist zur persona non grata auf Lebenszeit wird ;-)

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

Soviel ich weis kann sich doch jeder in diesem Land seinen Job frei aussuchen, oder gibt es etwa irgendetwas, das euch zu eurer Studien/Berufswahl gezwungen hat? Eigentlich nicht. Zu erwartentes Gehalt lass ich nicht gelten, als "Zwang".

Diese "man-kann-alles-schaffen-Mentalität" ist ja ganz schön aber UN-Generalsekräter, Astronaut oder Fußballprofi ist für 99 % der Menschen unerreichbar.

This.

Sonst Influencer, um die Welt reisen und damit Kohle verdienen. Oder noch berühmter Schauspieler/Sänger/Bandmitglied.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Diplomat oder Botschafter ist doch der Inbegriff des "nichts-bewegens". Alles verläuft höchst förmlich, die Worte müssen extrem vorsichtig gewählt werden, jeder Schritt wird 10x abgestimmt. Definitiv nichts für "Anpacker"

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

Soviel ich weis kann sich doch jeder in diesem Land seinen Job frei aussuchen, oder gibt es etwa irgendetwas, das euch zu eurer Studien/Berufswahl gezwungen hat? Eigentlich nicht. Zu erwartentes Gehalt lass ich nicht gelten, als "Zwang".

Diese "man-kann-alles-schaffen-Mentalität" ist ja ganz schön aber UN-Generalsekräter, Astronaut oder Fußballprofi ist für 99 % der Menschen unerreichbar.

Deshalb habe ich oben auch geschrieben, dass diese Diskussion zu nichts führen wird

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

Diplomat oder Botschafter ist doch der Inbegriff des "nichts-bewegens". Alles verläuft höchst förmlich, die Worte müssen extrem vorsichtig gewählt werden, jeder Schritt wird 10x abgestimmt. Definitiv nichts für "Anpacker"

Ganz ehrlich, als Angestellter (auch „Führungskräfte“) oder Beamter ist das doch generell so. Bewegen kann man höchstens als Unternehmer was.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Jeder Beruf der hier erwähnt wird ist zu 99,9% unerreichbar. Selbst als GF eines Mittelständlers gehört so viel Glück dazu um da hin zu kommen.

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

Soviel ich weis kann sich doch jeder in diesem Land seinen Job frei aussuchen, oder gibt es etwa irgendetwas, das euch zu eurer Studien/Berufswahl gezwungen hat? Eigentlich nicht. Zu erwartentes Gehalt lass ich nicht gelten, als "Zwang".

Diese "man-kann-alles-schaffen-Mentalität" ist ja ganz schön aber UN-Generalsekräter, Astronaut oder Fußballprofi ist für 99 % der Menschen unerreichbar.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Ich habe nicht gelesen, dass sich irgendjemand in diesem Thread wünscht, normaler Angestellter oder Beamter zu sein

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

Diplomat oder Botschafter ist doch der Inbegriff des "nichts-bewegens". Alles verläuft höchst förmlich, die Worte müssen extrem vorsichtig gewählt werden, jeder Schritt wird 10x abgestimmt. Definitiv nichts für "Anpacker"

Ganz ehrlich, als Angestellter (auch „Führungskräfte“) oder Beamter ist das doch generell so. Bewegen kann man höchstens als Unternehmer was.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 24.05.2019:

=> Top-Politiker

Sah man vor kurzem am österreichischen Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache, wie man binnen kürzester Frist zur persona non grata auf Lebenszeit wird ;-)

Ist halt bei Politikern ein Problem, wenn man nur „Berufspolitiker“ ist und sonst keinen Beruf hat. Andererseits kommt man auch nirgends sonst mit so wenig Ausbildung so leicht an die Spitze.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Food Ranger -> Youtuber

Bezahlt werden fürs Reisen, Essen und dieses dann zu bewerten!

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Berufssohn eines reichen Dandys!

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

CEO Gates Foundation

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

Soviel ich weis kann sich doch jeder in diesem Land seinen Job frei aussuchen, oder gibt es etwa irgendetwas, das euch zu eurer Studien/Berufswahl gezwungen hat? Eigentlich nicht. Zu erwartentes Gehalt lass ich nicht gelten, als "Zwang".

Diese "man-kann-alles-schaffen-Mentalität" ist ja ganz schön aber UN-Generalsekräter, Astronaut oder Fußballprofi ist für 99 % der Menschen unerreichbar.

Deshalb habe ich oben auch geschrieben, dass diese Diskussion zu nichts führen wird

Es gibt auch Diskussion, die führt man rein zur Unterhaltung. Das hier ist so eine. Nicht alles im Leben muss irgendeinen messbaren Zweck stiften.

antworten
Devanther

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Ich strebe nach höheren Zielen als Musik/Film/ oder Fussballstar.

Wäre gerne nach nem Informatik Studium so wie Ray Kurzweil, Zukunftsforscher....

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

WiWi Gast schrieb am 24.05.2019:

„Influencer“
Leicht Geld verdienen indem ich Reisen gesponsort bekomme und dazu Bilder online stelle. —> Leben genießen und dafür bezahlt werden.

Dito. Wobei man schon sagen muss, dass der Weg dorthin auch nicht unbedingt einfach ist, sonst könnte ja jeder einen auf Influencer machen und damit reich werden.

Aber wenn ich mir gewisse Youtuber anschaue, deren Videos total inhaltslos sind, trotzdem über eine Million Mal angeschaut werden und mit Gewalt auf über 10 Minuten gestreckt sind, damit man so oft man will Werbung schalten kann... naja.
Würde auch nicht irgend welche Produkte vermarkten, von denen ich selbst nicht überzeugt bin. Als kleiner Influencer hat man da aber bestimmt nicht immer die Wahl.

Aber wenn man mal eine gewisse Größe hat, viel in der Welt rumkommt und sich aussuchen kann, wie und was man präsentiert, dann hat das bestimmt seinen Charme.
Und dann ist das auch tatsächlich keine harte Arbeit mehr.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

„Influencer“
Leicht Geld verdienen indem ich Reisen gesponsort bekomme und dazu Bilder online stelle. —> Leben genießen und dafür bezahlt werden.

Dito. Wobei man schon sagen muss, dass der Weg dorthin auch nicht unbedingt einfach ist, sonst könnte ja jeder einen auf Influencer machen und damit reich werden.

Aber wenn ich mir gewisse Youtuber anschaue, deren Videos total inhaltslos sind, trotzdem über eine Million Mal angeschaut werden und mit Gewalt auf über 10 Minuten gestreckt sind, damit man so oft man will Werbung schalten kann... naja.
Würde auch nicht irgend welche Produkte vermarkten, von denen ich selbst nicht überzeugt bin. Als kleiner Influencer hat man da aber bestimmt nicht immer die Wahl.

Aber wenn man mal eine gewisse Größe hat, viel in der Welt rumkommt und sich aussuchen kann, wie und was man präsentiert, dann hat das bestimmt seinen Charme.
Und dann ist das auch tatsächlich keine harte Arbeit mehr.

Naja. Manche Frauen da sehen einfach nur gut aus und stellen Bikinibilder auf Instagram rein und fertig. Für das Aussehen mussten die ja nicht studieren oder iwas. Manche haben es und manche nicht. Geschenktes Geld.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

Soviel ich weis kann sich doch jeder in diesem Land seinen Job frei aussuchen, oder gibt es etwa irgendetwas, das euch zu eurer Studien/Berufswahl gezwungen hat? Eigentlich nicht. Zu erwartentes Gehalt lass ich nicht gelten, als "Zwang".

Diese "man-kann-alles-schaffen-Mentalität" ist ja ganz schön aber UN-Generalsekräter, Astronaut oder Fußballprofi ist für 99 % der Menschen unerreichbar.

Man kann vielleicht nicht alles schaffen, aber man kann vieles schaffen, von dem immer viele glauben, das es nicht erreichbar wäre. Das Hauptproblem vieler ist einfach nur das sie ihre Prioritäten eben anders setzen, also auf hohen Verdienst, bequemes Leben, Sicherheit, ... und man für eine Reihe der genannten Traumjobs man eben Risiken und Unsicherheiten eingehen müsste, bzw. sein bequemes Leben aufgeben. Dazu sind die Meisten dann eben auch nicht bereit.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

James-Bond-Bösewicht - ein evil genius mit bizarrer Persönlichkeit und skurrilen Eigenarten, das die Welt als Geisel nimmt. Quasi wie Kim Jong-Un, nur eben in cool und sexy.

WiWi Gast schrieb am 24.05.2019:

...welchen würdet ihr dann wählen? Also es geht hier um ein fiktives Gedankenspiel. Zur Auswahl stehen also auch so Sachen wie Bundeskanzler, CEO von Goldman Sachs aber auch Fußballprofi oder Schauspieler.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Eindeutig: Dan Bilzerian.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Ich denke eine Mischung aus Privatier, Uni-Prof. und Kunsthändler

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Zumindest habe ich es versucht Astronaut zu werden. Die Konkurrenz war halt zu stark und die Voraussetzungen meinerseits wohl zu schlecht. Aber immerhin der Branche treu geblieben.

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019:

Soviel ich weis kann sich doch jeder in diesem Land seinen Job frei aussuchen, oder gibt es etwa irgendetwas, das euch zu eurer Studien/Berufswahl gezwungen hat? Eigentlich nicht. Zu erwartentes Gehalt lass ich nicht gelten, als "Zwang".

Diese "man-kann-alles-schaffen-Mentalität" ist ja ganz schön aber UN-Generalsekräter, Astronaut oder Fußballprofi ist für 99 % der Menschen unerreichbar.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Ich würde mich wohl für eine Mischung aus Gaming, Fitness youtuber, Psychologe/Historiker und Privatier entscheiden. Klingt komisch, aber das sind wohl meine Interessen.

  1. Psychologie/Historiker mit Fokus auf Gewalt und Konfliktforschung (finde ich sehr interessant)

  2. Gaming Streaming zum Spaß.

  3. Fitness YouTuber um begeisterten kostenlos(!) Zugang zu wissen zu verschaffen (die Branche ist krass verkommen und nutzt die sehr hohe zahlungsbereitschaft ihrer Kunden gnadenlos aus -> relativ triviale EBooks werden für 40-50 Euro verkauft, Fitnessprogramme für 100-300 Euro. Ich würde das Challengen und den Leuten so etwas kostenfrei anbieten.

  4. Privatier mit Fokus auf ein frei verfügbares Vermögen von 5-10 Millionen für mich und den Rest (am besten 50-100 mio für genug Impact) in ausschließlich wohltätigen Stiftungen, die mit dem Kapitalstock- und Ertrag unterschiedliche Bedürfnisse bzw. Projekte in verschiedenen teilen der Welt direkt unterstützen.

Just my thoughts

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Wenn ich so 1Mio+ auf der hohen Kante hätte (geerbt oder gewonnen) würde ich sehr gerne in ner Berufsfeuerwerhr arbeiten und da im Rettungsdienst.

Finde die Arbeit echt gut, hab nach meinem Abi den RettSan gemacht und arbeite neben dem Studium noch. Leider kann man den Job nicht sein ganzes Leben machen, weil er einfach zu anstrengend ist.

Ich finde es super Menschen zu helfen und der "Problemlöser" zu sein. Die Arbeit ist immer abwechslungsreich, viel mit Menschen und eben kein Bürojob.

Hier in Frankfurt gibts bei der Berufsfeuerwehr die Verbeamtung, also hast du da A7 bis A9. Bekommst dann Netto zwischen 1,9k und 2,5k raus.

Das ist leider für eine Familie viel zu wenig, wenn ich mal anvisiere, dass ich als WiWi hier in FFM/Rhein Main easy meine 80-100k für 9-5 bekommen kann, wie in meinem Freundeskreis, dann hab ich ein Delta von etwa 2,5-3k Netto im Monat.

Das wären Brutto (+KESt) so 3,5k*12=42k die ich im Jahr als Kapitaleinkommen bräuchte. Bei einer Rendite von 3,5% p.a. müsste ich dafür jetzt 1,2Mio auf meinem Konto haben damit Rettungsdienst attraktiv für mich wäre.
Wirklich sehr Schade.

Medizinstudium und Notarzt wäre keine Option für mich.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Quant Bettor für Pferdewetten in Hongkong, leider ist das trotz TU9 mathematisch aber ne völlig andere Liga...

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

WiWi Gast schrieb am 26.05.2019:

Ich würde mich wohl für eine Mischung aus Gaming, Fitness youtuber, Psychologe/Historiker und Privatier entscheiden. Klingt komisch, aber das sind wohl meine Interessen.

  1. Psychologie/Historiker mit Fokus auf Gewalt und Konfliktforschung (finde ich sehr interessant)

  2. Gaming Streaming zum Spaß.

  3. Fitness YouTuber um begeisterten kostenlos(!) Zugang zu wissen zu verschaffen (die Branche ist krass verkommen und nutzt die sehr hohe zahlungsbereitschaft ihrer Kunden gnadenlos aus -> relativ triviale EBooks werden für 40-50 Euro verkauft, Fitnessprogramme für 100-300 Euro. Ich würde das Challengen und den Leuten so etwas kostenfrei anbieten.

  4. Privatier mit Fokus auf ein frei verfügbares Vermögen von 5-10 Millionen für mich und den Rest (am besten 50-100 mio für genug Impact) in ausschließlich wohltätigen Stiftungen, die mit dem Kapitalstock- und Ertrag unterschiedliche Bedürfnisse bzw. Projekte in verschiedenen teilen der Welt direkt unterstützen.

Just my thoughts

Die Punkte 1-3 sind doch so auch realisierbar (1 zumindest ohne den Kunstteil) und mit einem normalen Leben vereinbar. Wenn auch nicht ohne Aufwand. Prioritäten.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Naja, ich arbeite momentan jeden Tag 12-14 Stunden, habe eine Partnerin und gehe morgens noch trainieren. Sagt sich immer so leicht, aber realisierbar ist da momentan nichts ;)

WiWi Gast schrieb am 26.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 26.05.2019:

Ich würde mich wohl für eine Mischung aus Gaming, Fitness youtuber, Psychologe/Historiker und Privatier entscheiden. Klingt komisch, aber das sind wohl meine Interessen.

  1. Psychologie/Historiker mit Fokus auf Gewalt und Konfliktforschung (finde ich sehr interessant)

  2. Gaming Streaming zum Spaß.

  3. Fitness YouTuber um begeisterten kostenlos(!) Zugang zu wissen zu verschaffen (die Branche ist krass verkommen und nutzt die sehr hohe zahlungsbereitschaft ihrer Kunden gnadenlos aus -> relativ triviale EBooks werden für 40-50 Euro verkauft, Fitnessprogramme für 100-300 Euro. Ich würde das Challengen und den Leuten so etwas kostenfrei anbieten.

  4. Privatier mit Fokus auf ein frei verfügbares Vermögen von 5-10 Millionen für mich und den Rest (am besten 50-100 mio für genug Impact) in ausschließlich wohltätigen Stiftungen, die mit dem Kapitalstock- und Ertrag unterschiedliche Bedürfnisse bzw. Projekte in verschiedenen teilen der Welt direkt unterstützen.

Just my thoughts

Die Punkte 1-3 sind doch so auch realisierbar (1 zumindest ohne den Kunstteil) und mit einem normalen Leben vereinbar. Wenn auch nicht ohne Aufwand. Prioritäten.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

WiWi Gast schrieb am 24.05.2019:

...welchen würdet ihr dann wählen? Also es geht hier um ein fiktives Gedankenspiel. Zur Auswahl stehen also auch so Sachen wie Bundeskanzler, CEO von Goldman Sachs aber auch Fußballprofi oder Schauspieler.

Sportvorstand bei einem Bundesligaklub

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Einen funktionierenden, gewinnträchtigen Großhandel für exotische Tiere(Große Raubkatzen, exotische Vögel, Wirbellose aller Art). Ich hätte internationale Beziehungen und würde stets die exotischsten Teile der Erde sehen. Würde heute mit einem arabischen Liebhaber für große Raubkatzen sitzen und über Verkäufe handeln, morgen trinke ich Tee mit dem kenianischen Farmer, der mir zeigt, wo ich exotische Schlangen in der Savanne finden kann. Das wäre mein Traumjob, hätte allerdings keine Motivation und Disziplin das durchzuziehen. Zumal absatzstarker Tierhandel immer einen Zielkonflikt mit dem Wohl der Tiere aufweist.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Sportdirektor eines regionalliga/3./2. Liga Vereins irgendwo in der Pampa. Durch geschickte Investoren etc dann in die CL führen. Aachen, RWE, Wuppertal oder Wattenscheid wäre doch sexy in der CL. Richtig RL West > all

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Leiterin des Genderconsultings an der Uni Mannheim.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

So ein Quatsch wie Hasan Salihamidzic, ist praktisch wie Fussball Manager in Real Life nur mit einer Bezahlung in Millionenhöhe

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Geiler geiler Thread!

Ich würde gerne Komponist sein im Bereich Rock, Neoklassik und Filmmusik. Ich glaube sogar, dass ich das könnte... bin Musiker, und mir gefallen meine Einfälle jedenfalls, aber wo ist die Zeit mit Job und Kind.

Alternativ in der Gastronomie tätig. Mein absoluter Traum wäre ein Foodtruck oder einen geilen kleinen Imbiss zu betreiben. Dafür brennt man Herz vermutlich am meisten. Geiles essen kreieren, Gäste haben und sich drauf feiern, wenn es denen schmeckt.

Erzieher wäre auch noch was wenn's nicht um Geld gehen würde - am liebsten in der Krippe mit unter 3 jährigen. Jo - bin ein Mann.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Golfprofi (Tourteilnehmer), weil

  1. super Sport (,den man sehr lange ausüben kann)
  2. wahnsinnig hohe Preisgelder
  3. man trotzdem von der breiten Masse nicht erkannt wird.
antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Drachenzähmer, Einhornzüchter oder Hydra-Hutmacher

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

  • Profi Gamer
  • Top-Politiker
  • Eigenes Unternehmen, gerne auch Gastro wie eigene Bar o.ä.
  • Restaurantkritiker
  • Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker machen und dann Oldtimer ankaufen, restaurieren und verkaufen
antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

  • Croupier bei High Rollern, finde es einfach spannend bei sowas "dabei" zu sein
  • Hundetrainer - und Züchter
  • Eigene Bar

Alles machbare Jobs, allerdings finanziell Harakiri :/

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Fußballtrainer bei einem renommierten europäischen Club...
oder Professor an einer Uni für eine Schnittstelle zwischen Wirtschaft/Philosophie

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der ISM

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Krank, dass hier so viele dabei sind, die Jobs mit 0 Prestige wählen.

Bei mir wäre es eher folgendes :

CEO von Goldman Sachs
CEO von KKR
CEO von eigener PE Firma die so erfolgreich wie KKR ist.

Das wären meine Wunschjobs

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

US Präsident

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

WiWi Gast schrieb am 10.09.2019:

US Präsident

Ach das ist nicht mal so unrealistisch.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

WiWi Gast schrieb am 10.09.2019:

US Präsident

Guck dir mal an, wie viel die meisten US-Präsidenten in ihren 4-8 Jahren optisch altern...
Den Stress will man vermutlich nicht wirklich.

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Ihk Vorstand

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Darum schrieb ich weiter oben Astronaut. Das hat Prestige.

WiWi Gast schrieb am 10.09.2019:

Krank, dass hier so viele dabei sind, die Jobs mit 0 Prestige wählen.

Bei mir wäre es eher folgendes :

CEO von Goldman Sachs
CEO von KKR
CEO von eigener PE Firma die so erfolgreich wie KKR ist.

Das wären meine Wunschjobs

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Star-Quarterback in der NFL

antworten
WiWi Gast

Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Arbeitsloser Milliardär

antworten

Artikel zu Traumjob

Manager würden für Traumjob auf 30 Prozent ihres Gehalts verzichten

Ein Lichtstrahl von der Erde in den Himmel.

Für ihren Traumjob würden Manager viel geben: Im Tausch gegen optimale Arbeitsbedingungen wären Führungskräfte im Durchschnitt zu einem Gehaltsverzicht von fast 30 Prozent bereit, wie aus einer Gemeinschaftsstudie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC mit der London School of Economics hervorgeht.

Studie "Wissenschaftliche Karrieren" - Wissenschaft als (Traum)Beruf?

Ein Traumfänger vor der Sonne.

Als interessant und erfüllend beschreiben junge Akademiker/innen ihre berufliche Tätigkeit in der Wissenschaft. Aber der Weg zu einer Professur ist in Deutschland nur schwer planbar.

Für den Traumjob große Bereitschaft zum Wohnortwechsel

Ein spitzer Hausgiebel.

Monster-Umfrage zeigt: 40 Prozent der deutschen Umfrageteilnehmer würden ihre gewohnte Umgebung für den Traumjob verlassen. Rund ein Drittel der befragten Deutschen verneint den Umzug dem gewohnten Umfeld zu Liebe.

Traumjob mehr wert als ein hohes Gehalt

Der Monster Employment Index für Deutschland gewann im Mai einen Punkt hinzu und liegt aktuell bei 142 Punkten. Nach einem leichten Rückgang im vergangenen Monat konnte sich der Index wieder stabilisieren.

Video-Tipp: Bohlen froh über sein "beschissenes BWL-Studium“

Der diesjährige Ehrengast Dieter Bohlen präsentierte exklusiv seine aktuellen Tapetenkollektionen.

„Kein Künstler sondern Kaufmann“ – Mit Dieter Bohlen präsentierte sich prominenter Besuch auf der Schlau Hausmesse 2015, der am 8. März seine erste Kinderkollektion "Dieter 4 Kid'Z" im Messezentrum in Bad Salzuflen vorstellte. Im RTL-Interview gibt der stolze Vater von 6 Kindern überraschende Einblicke zu Kindern, Künstlern, Kaufmann und Karriere.

Die Kraft der Marke

Eine blonde junge Frau die lächelt.

Direct Marketing, Werbung, Public Relations, CRM, Hard Selling und Marke, Begriffe aus der Werbung einfach erklärt ...

Einstein Rätsel: »Für 98 Prozent der Weltbevölkerung unlösbar«

Ein im Wasser schwimmender Goldfisch.

Das Einstein Rätsel lautet: »Wer hat einen Fisch als Haustier?« Für 98 Prozent der Weltbevölkerung soll das von Albert Einstein erdachte Rätsel angeblich unlösbar sein.

Bewerbungsgespräch bei McDonalds

Das Werbe-Logo von McDonalds am Fenster eines Imbiss bei Sonnenuntergang.

Dieser Bewerbungsfragebogen von McDonalds wurde wirklich so ausgefüllt und der Bewerber auch tatsächlich eingestellt!

Logikrätsel: Ziegenproblem

Ein Gebäude mit rotfarbenen Anstrich und geschlossenen Flügeltüren.

In der Quizshow "Geh aufs Ganze!" hat der Kandidat bei nur einem Hauptgewinn die Wahl zwischen drei Toren. Hinter welchem Tor wartet der Hauptgewinn?

Chef-Witz: Der neue Boss

Fingerring mit der Aufschrift "I am boss"

Eine Firma bekommt einen neuen Chef, der für seine Härte bekannt ist. Am ersten Tag in der Firma wird der neue Boss durch die Büros geführt. Der Chef sieht, wie sich ein Mann entspannt gegen die Wand im Flur lehnt.

Fun-Links: BWL-Justus ist um keinen Witz verlegen

Gel-Haar, Lacoste-Pullover um die Schultern und ein verschmitztes Millionärslächeln – so zeigt sich Justus, 19 Jahre, Student an der TU München. Von Beruf Sohn präsentiert sich BWL-Justus von seiner besten Seite und beschreibt Pointen aus seinem Millionärsleben. Unser Surf-Tipp der Woche.

Logikrätsel: Brainteaser einer Unternehmensberatung

In einer Münchener S-Bahn hing mal ein interessantes Rätsel einer Unternehmensberatung. Wer es lösen könne, so stand auf dem Plakat, der solle sich dort bewerben. Wenn vor 1,5 Stunden doppelt so viele Minuten seit 20 Uhr vergangen sind, in wie vielen Minuten ist dann Mitternacht?

Kneipenrätsel mit Pfiff: Die Zigarette und das Freibier

Der Hinterkopf einer Frau mit blonden Haaren, die zu einem Dutt zusammengebunden sind und ein Glas Weizenbier im Hintergrund.

Freibier bis zur Lösung für den Aufgabensteller? An dem Kneipenrätsel mit der Zigarette und dem Bier hat sich schon so manch gesellige Kneipenrunde die Zähne ausgebissen. Man nehme ein Bierglas, einen Bierdeckel, eine Münze und eine Zigarette.

Turnaround Management für tote Pferde

Tafel mit dem Schrifzug "Turnaround" was für Restrukturierung steht.

Eine alte Weisheit der Dakota-Indianer besagt: Wenn du entdeckst, dass du ein totes Pferd reitest, steig ab. Doch Manager versuchen oft zahlreiche andere Strategien.

Wissenschaftlicher BWL-Diskurs über den Weihnachtsmann

Lichtstrahlen fallen aus einem Fenster einer Hütte im verschneiten Wald.

Eine Abhandlung zum aktuellen Diskurs in der Bescherungswirtschaftslehre (BWL) über Substituierbarkeit, Komplementarität oder Indifferenz von Weihnachtsmann und Christkind.

Antworten auf Wenn ihr euch euren Job frei aussuchen dürftet...

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 76 Beiträge

Diskussionen zu Traumjob

25 Kommentare

Das Leben eurer Träume

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 07.04.2019: An einem Punkt würde ich das nicht festmachen. Der besagte beste Freund von mir ist Physiker ...

Weitere Themen aus FUN & Allgemeines