DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
FernstudiumHS LU

Infomac FH Ludwigshafen

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Infomac FH Ludwigshafen

Hallo,

hat schon jemand den Master Information Management & Consulting an der FH Ludwigshafen gemacht und kann dazu berichten?

Wie flexibel kann man sich Vorlesungen legen, wie sind die Inhalte,etc?

antworten
WiWi Gast

Re: Infomac FH Ludwigshafen

kann da mal jemand vieleicht etwas dazu sagen ?

antworten
WiWi Gast

Re: Infomac FH Ludwigshafen

Ich bin gerade im 2ten Semester Maser Information Management & Consulting an der FH-Ludwigshafen. Die Inhalte sind sehr Interessant und aktuell. Bauen im groben auf die Inhalte vom Bachelor Wirtschaftsinformatik auf. Es wird im Studium viel Eigeninitiativevon den Studenten vorausgesetzt. Die Vorlesungen sind so verteilt, dass man problemlos eine Halbtagsstelle nebenbei haben kann. Bzgl. Flexibilität der Vorlesungstermine ist halt FH Typisch. Du kannst die Vorlesungen nur einmal die Woche besuchen. Die Vorlesungen werden des weiteren immer jahresversetzt angeboten. Fängst du also im Jahr 1 an, finden die von dir besuchten Vorlesungen esrt wieder im Jahr 3 statt. Die Vorlesungen die du zu besuchen hast sind vorgeschrieben. Im 3 Semester hast du jedoch die Möglichkeit bei sog. Wahlpflichtmodulen individuell auszuwählen. Hoffe das hilft dir weiter.

antworten
WiWi Gast

Re: Infomac FH Ludwigshafen

Habe den InfoMac besucht und abgeschlossen. Ist ein super Master Studiengang, gute FH und gute Profs. Kann es nur empfehlen. Habe gleichzeitig voll als Freiberufler gearbeitet und es war hart aber es geht vom zeitlichen her.

antworten
WiWi Gast

Re: Infomac FH Ludwigshafen

PREMIUM1105

antworten
WiWi Gast

Re: Infomac FH Ludwigshafen

Hat jemand von euch ein bewerberinterview geführt ?
Wenn ja was waren die inhalte ?

antworten
WiWi Gast

Re: Infomac FH Ludwigshafen

hallo,

mich würde es auch interessieren, wie schwer es ist angenommen zu werden bei infomac???

antworten
WiWi Gast

Re: Infomac FH Ludwigshafen Interview

Hab grade den Anruf bekommen, dass ich nächste Woche Dienstag den Interview Termin habe, wie kann ich mich vorbereiten?

Vielen Dank!

antworten
WiWi Gast

Re: Infomac FH Ludwigshafen Interview

Hi,

ich habe am Dienstag auch Interview. Wie ist dein Gespräch gelaufen?. Welche Fragen haben sie gestellt?

Vielen Dank im Voraus

antworten
WiWi Gast

Re: Infomac FH Ludwigshafen

ich war bei dem interview und es wurden in meinem fall bwl grundlagen abgefragt (BaSc bwl) und wurde zum inforamtik intensivkurs eingeladen. da würde mich interessieren wie die abprüfung der fortschritte genau abläuft?
grüße und bis bald an einige

antworten
WiWi Gast

Re: Infomac FH Ludwigshafen Interview

Hallo,

welche BWL-Themen wurden bei dem Interview besprochen? In welchen Bereichen waren die Fragen? Kannst du mir bitte einige Beispiele geben?

Wenn jemand, der bei dem Interview war, mir schnell antworten kann, werde ich sehr dankbar sein! :)

antworten
WiWi Gast

Re: Infomac FH Ludwigshafen

Welche Fragen wurden gestellt? Gibst du mir einige Beispiele? Ich habe meine Einladung auch bekommen. Auf welche Themen muss ich mich vorbereiten? Gab es Fragen auf Englisch?

Zu viele Fragen... aber ich bin sehr aufgeregt :)

Lounge Gast schrieb:

ich war bei dem interview und es wurden in meinem fall bwl
grundlagen abgefragt (BaSc bwl) und wurde zum inforamtik
intensivkurs eingeladen. da würde mich interessieren wie die
abprüfung der fortschritte genau abläuft?
grüße und bis bald an einige

antworten
WiWi Gast

Re: Infomac FH Ludwigshafen

Also es gab themen zur klassischen BWL, im Sinne von Rechnungswesen wo ich auch sehr ins straucheln gekommen bin... lang lang ists her. Dann wurden Marketingstrategien abgefragt und solche dinge, was aber denke ich mit meinem schwerpunkt zu tun hatte. Letzte drittel des Gespräches war auf englisch und sollte allgemein die berühmte verhandlungssicherheit abprüfen, nehme ich an.
Wie isses bei euch gelaufen und falls es geklappt hat wie bereitet ihr euch auf den Informatik-Kurs vor? Bzw was erwartet ihr dort? ich tue mich gerade schwer diesen Kurs in seiner härte einzuschätzen. Im besten Fall soll uns doofen bwlern dort die grundlagen der info mitgegeben werden und sagen wir mal die grundsätzlich tauglichkeit für info-themen abgeprüft werden und im schlechtesten fall laden sie zig leute ein von denen dann die besten 5-10 tatsächlich einen platz bekommen.... wie seht ihr das? evtl alumni erfahrungen?

Grüße

antworten
WiWi Gast

Re: Infomac FH Ludwigshafen Interview / Auswahlverfahren

Hallo zusammen!Gibt es Details zum Interview?
Verstehe ich das richtig, dass dieser Informatikkurs auch als Teil der Auswahlverfahrens gilt?

antworten
WiWi Gast

Re: Infomac FH Ludwigshafen

Noch jemand beim gespräch gewesen?wie wars?

antworten
WiWi Gast

Re: Infomac FH Ludwigshafen Interview

Hallo Zusammen!!! wer war noch zum Interview? welche Fragen wurden gestellt? ich bin auch angeladen worden.
bitte hilfe

antworten
WiWi Gast

Re: Infomac FH Ludwigshafen

Hey, bei mir steht das Interview jetzt auch an...

Von daher an alle, die das Interview schon hatten: Könnt ihr mir BITTE ein paar beispielhafte Fragen nennen? Mein Studium ist schon 4 Jahre her :( und ich habe kein Informatik studiert, also denke ich sind meine Chancen eh schon recht gering. Über jegliche Hilfe wäre ich also sehr dankbar!! :)

Verstehe ich es richtig, dass evtl. nach dem Bewerbungsinterview noch ein Informatik-Kurs kommt, BEVOR ich zugelassen bin??

Ich bin für jede Hilfe dankbar, liebe Grüße Ann :)

antworten
Neychou

Re: Informatik FH Ludwigshafen - Eignungstest, Erfahrungen

Hab grade Email bekommen, dass ich ein Eignunstest machen müss, um zugelassen zu werden. Der Test ist ein schriftlicher Test und dauert 60 min. Das Verfahren besteht zu 50% aus einem betriebswirtschaftlichen und zu 50% aus einem informationstechnischen Teil. Hat jemand von euch dieser Test gemacht? Kann jemand mir bitte sagen wie ich mich vorbereiten soll?

Ich bin für jede Hilfe dankbar.
Viele Grüße
Neychou

antworten
WiWi Gast

Re: Infomac FH Ludwigshafen

Der Test ist bei mir schon eine weile her aber ich versuche mal ein paar Fragen zu nennen, die bei mir dran kamen. Der genaue Wortlaut wird nicht richtig sein aber im Großen und Ganzen sollte es so passen.

Informatikteil:
-Was versteht man unter generischer Programmierung?
-Was bedeutet Polymorphie in der Programmierung?
-Was bedeutet SQL Injektion?
-Zeichnen sie das MVC-Modell und beschreiben es kurz.
-Erklären sie an einem Beispiel Vererbung.
-Nennen sie die 3. Normalform (Datenbank) und zeichnen sie ein Tabellenbeispiel auf.
-Was versteht man unter einen Aktivitätsdiagramm, beschreiben sie was es macht/darstellt.
-Nennen sie 3 Verhaltensdiagramme
-Beschreiben sie den ETL-Prozess (Antwort in englischer Sprache geben)
-Was versteht man unter einem Star-Schema (Antwort in englischer Sprache geben)

BWL-Teil:
-Hier wurde ein fiktives Firmenbeispiel gegeben. Alte Menschen können länger leben, da eine Firma ein Produkt entwickelt hat, dass das Haus vernetzt und mit Sensoren alles überwacht. Diese können zB. zum Arzt geschickt werden oder Pflegedienst und dieser kann schnell reagieren. Die Firma ist nur in Deutschland tätig. Jetzt will man weiter wachsen. Eventl. auch ins Ausland gehen. Worauf ist zu achten.
Hier soll anhand des Porter Modell (oder mit einem anderen Modell dessen Namen ich nicht mehr kenne) Tips gegeben werden für zukünftige Herausforderungen. Kennt man beide Modelle nicht, soll einfach frei das Unternehmen beraten werden (zB. rechtliche Probleme weil alles kontrolliert wird usw.).

-Dann eine Finanzaufgabe. Man investiert 3 Jahre 2 Mio. Kapitalkosten sind 20% und man soll ausrechnen ob sich die Investition lohnt. (hier hab ich die anderen Zahlen nicht mehr)

-Nennen Sie ein Human Ressource Framework was sie aus einer Firma kennen oder beschreibensie eine Organisationsstruktur die wir uns an der HS wünschen.(Anwort in englischer Sprache)

-Die Firma x bietet Ihnen an für das Produkt y die komplette Lieferung der Teile zu übernehmen. Bisher werden 100 verschiedene Teile von 30 Firmen benötigt. Firma x würde ihnen alles liefern.
Nennen Sie Pro und Contra. (Antwort in engischer Sprache)

-Beschreiben sie den Aufbau und die Organisation in einer Aktiengesellschaft

Für den BWL Teil lässt es sich meiner Meinung nach schwer üben. Beim Informatikteil würde ich mir einfach so das wichtigste angucken. Dabei würde ich mich danach richten was auch später in den Modulen dran kommen kann. Im Grundegenommen allgemeine Fragen zur Programmierung, Fragen zur Modellierung (UML) und Fragen zu Business Intelligence.

Denke mal das im nächsten Test komplett andere Fragen dran kommen. Vielleicht sowas wie "Was versteht man unter BI?", "Was bedeutet OLAP?"

antworten
WiWi Gast

Re: Infomac FH Ludwigshafen

Weiß jemand ob man diese "Summer School" also den Intensivkurs pronzipiell machen muss?

antworten
WiWi Gast

Re: Infomac FH Ludwigshafen

Wie ist der test gelaufen? Muss den wohl auch machen und würde mich Über Antworten freuen:)

antworten
WiWi Gast

Re: Infomac FH Ludwigshafen

Wie viele Leute haben denn bereits gefragt, wie der Einführungstest in Wirtschaftsinformatik (InfoMaC) abgelaufen ist und Sie doch so dringend Hilfe brauchen?!?! Die, die Frage gestellt haben sollten diesen Test doch bereits absolviert haben, oder???? Wie kann es also sein, dass nur 1-2 Leute eine genaue Antwort darauf gegeben haben? Ich finde, wenn Ihr etwas "nehmen" wollt, dann müsst Ihr auch "geben" können, sprich: nach dem Test die Fragen/Antworten für die nächsten Interessenten bereitstellen. Nur so kann das hier funktionieren. Aber nicht mit großen Augen nach Antworten betteln und nach dem Test nichts mehr von sich hören lassen. Das geht so nicht. Auch wenn wir hier alle Anonym sind, so sind wir doch eine Gemeinschaft, die sich weiterhelfen soll. Ich habe den Test am 24.08.15 und versuche (soweit es geht) die Fragen/Antworten schnellst möglich rein zu stellen.

antworten
WiWi Gast

Re: Infomac FH Ludwigshafen - Test, Fallbeispiele

Zum heutigen Test: Fallbeispiel: es ging um den Vertrieb von Aquarien. Der Umsatz geht zurück. Die Branche schrumpft. Konkurrenten aus China bieten Produkte 40% billiger an.

1). Berate die Firma (auf englisch) und treffe eine endgültige Entscheidung, was das Unternehmen machen soll.

2). Das Unternehmen hat eine US Tochtergesellschaft und soll eine funktionelle Organisationsstruktur annehmen. Wie sieht diese aus?

3). Um in den Markt einzusteigen zu können müssen wir 15 Mio investieren. Im 1. Jahr haben wir einen Umsatz von 1 Mio, im 2. Jahr einen von 8 Mio, im 3. eine von 16 Mio und im letzten und 4. Jahr einen Umsatz von 45 Mio. Die Umsatzmarge beträgt 30% und der Diskontfaktor sind 10%. Berechne ob sich die Investition lohnt. (Kapitalwertmethode?)

4). Mit welcher Methode hältst du das Lager richtig (oder sowas). (ABC-XYZ Analyse?)

Ich hoffe ich konnte bei dem BWL Teil helfen. Ich bin kein Informatiker, deshalb konnte ich nicht wirklich was im Kopf behalten. Aber die 10 Fragen oben sind fast alle dran gekommen. das weiß ich.

antworten
WiWi Gast

Re: Infomac FH Ludwigshafen - Test, Fallbeispiele

Ohman hab das Fall-Beispiel irgendwie überlesen und die 1. Aufgabe nur allgemein gelöst .....

Zum Informatik-Teil von gestern:
Habe nicht mehr gar alle Aufgaben im Kopf aber hier sind einige davon:

Aufgabe zu Programmierung:

  • Was ist ein Interface
  • Erklärung Vererbung
  • Erklärung Polymorphie

Aufgabe Datenbanken:

  • Erklärung 3. Normalform
  • 2 SQL-Beispiel Calls erklären

Aufgaben Webandwendungen:

  • SQL Injection
  • Unterschied POST und GET bei http
  • MVC Modell skizzieren

Aufgabe Modellierung:
2 Strukturdiagramme auflisten
2 Verhaltensdiagramme auflisten
Sequenzdiagramm zeichnen
2 bsp Diagramme erklären (was sagen diese aus?)

Aufgaben zu BI (auf Englisch):
Erklärung Stern Schema
Erklärung ETL Prozess in Bezug auf Data Warehouse

Mehr fällt mir jetzt gerade nicht mehr ein. Waren aber zu jedem Aufgabenbereich noch einmal 1-2 Fragen mehr

Lounge Gast schrieb:

Wie viele Leute haben denn bereits gefragt, wie der
Einführungstest in Wirtschaftsinformatik (InfoMaC) abgelaufen
ist und Sie doch so dringend Hilfe brauchen?!?! Die, die
Frage gestellt haben sollten diesen Test doch bereits
absolviert haben, oder???? Wie kann es also sein, dass nur
1-2 Leute eine genaue Antwort darauf gegeben haben? Ich
finde, wenn Ihr etwas "nehmen" wollt, dann müsst
Ihr auch "geben" können, sprich: nach dem Test die
Fragen/Antworten für die nächsten Interessenten
bereitstellen. Nur so kann das hier funktionieren. Aber nicht
mit großen Augen nach Antworten betteln und nach dem Test
nichts mehr von sich hören lassen. Das geht so nicht. Auch
wenn wir hier alle Anonym sind, so sind wir doch eine
Gemeinschaft, die sich weiterhelfen soll. Ich habe den Test
am 24.08.15 und versuche (soweit es geht) die
Fragen/Antworten schnellst möglich rein zu stellen.

antworten
WiWi Gast

Re: Test-Aufgaben, Fallstudie Infomac FH Ludwigshafen

Hallo ihr!
Heute war mal wieder ein Test und da mir dieser Thread dabei geholfen habt, möchte ich die aktuellen Fragen gerne anderen zur Verfügung stellen :)

Informatikteil:
1) Unterschied kompilierend und interpretierbar. Wozu gehört Java?
2) Erklären Interface und wofür gut
3) Was ist eine polymorphe Methode?
4)

Aufgaben Webandwendungen:
1) Was bedeutet SQL Injection?
2) Post und Get - Unterschied
3) MVC Modell skizzieren

Aufgaben zu Modellierung:
1) Nenne je zwei Verhaltens- und Strukturdiagramme
2) Zeichnen Sequenzdiagramm mit Aktion A mit der gleichzeitig Aktion B startet und A wiederum auf Rückantwort von B wartet.
3) Erklären was INSERT und SELECT Statement machen (Zwei waren aufgezeigt)
4) Erklären 3. Normalform

Aufgaben zu BI (auf Englisch): (10 Punkte)
a) Erklärung ETL Prozess in Bezug auf Data Warehouse
b) Erklärung Stern Schema auch in Bezug auf Data Warehouse
c) Irgendwas mit Slicing and Dicing: Stichwort OLAP Würfel
d)
e)

Fallstudie: Beratung eines Software-entwickler-UN, welches sich mit SMART-House Lösungen beschäftigt. Diese planen ein anderes Unternehmen aufzukaufen, dass einiges an Knowhow mit einbringen wird.

1) (englisch) Anhand des Modells von M. Porter die Chancen/Gefahren der nächsten 10 Jahren erklären. (10 Punkte)

2). Berechnung akteuller Nettokapitalwert. Betrachtung 3 Jahre, je 20% EBDITA Marge, 1ß% Kapitalkosten und je 50 Mio Umsatz jährlich (7 Punkte)

3) Aktuell funktionelle Unternehmensstruktur. Welche warum sinnvoller? (6 Punkte)

4) Überlegung des UN nach dem Kauf des anderen UN zstl noch die Produkte eines dritten UN anzubieten. Sinnvoll ja oder nein, weswegen?

antworten
WiWi Gast

FH Ludwigshafen Master Information Management and Consulting (Infomac), Erfahrungsbericht

Hallo zusammen,
ich möchte an dieser Stelle einen Erfahrungsbericht über den Masterstudiengang Information Management and Consulting (Infomac) geben.

Das Studium macht auf mich einen sehr soliden Eindruck: Das Fächerspektrum deckt grundsätzlich alle Teilbereiche der Wirtschaftsinformatik ab. Der Schwerpunkt liegt jedoch auf neuen Trends in den Bereichen Anwendungssysteme und Technologie, wie z.B. Big Data, Internet of Things, Business Intelligence (primär SAP) oder ERP.
Daneben spielt das Thema Consulting natürlich eine zentrale Rolle (Change Management, Präsentationstechniken, Projekte usw.)
Neben dem "Frontalunterricht" machen das Studium vor allem die Projektarbeiten in kleinen Teams aus. Die Projektarbeiten gibt es sowohl im "theoretischen" Umfeld der Hochschule oder mit Praxispartnern. Vermehrt finden die Projekte jedoch mit Praxis-Partnern (z.B. SAP) statt.

Da in dem Studiengang sowohl Betriebswirte, Wirtschaftsinformatiker als auch reine Informatiker zusammenkommen, ist der grundsätzliche Kenntnisstand in den einzelnen Semestern sehr heterogen. Die führt zum einen dazu, dass man neben den Vorlesungen auch untereinander sehr viel lernen kann und außerdem können in den Projekten sehr gut die einzelnen Stärken ausgespielt werden (zu Problemen kann es jedoch dann kommen, wenn die Projekte zu technisch werden und zu viele BWLer in einem Team sind).
Zum anderen richtet sich natürlich auch das Vorlesungsangebot an diese Zielgruppen. Dadurch muss man zum einen die hohen Stoffmengen der BWL-Fächer, Logik-Fächer wie Programmieren oder Datenbanklehre, als auch den Umgang mit verschiedenen Anwendungssystemen bewältigen.

Das Niveau empfinde ich als angemessen für einen Masterstudiengang. Gute Noten gibt es nicht geschenkt und es wird auch niemand durchgewunken, wenn er auf der Kippe steht. Auch die Nähe zur Uni Mannheim wirkt sich mMn positiv auf das Niveau aus.
Insgesamt wird von den Studenten ein hohes Maß an Eigeninitiative erwartet, da man sich z.B. fehlende Grundlagen selbstständig erarbeiten muss. Außerdem würde ich ein B2 Englisch empfehlen, da es regelmäßig vorkommt, dass Vorlesungen und Skripte auf Englisch sind.

Ich selbst und ein sehr großer Teil meiner Kommilitonen sind irgendwo als Werkstudent o.ä. beschäftigt. Der Master scheint also auch bei Unternehmen anzukommen.

Großer Kritikpunkt ist natürlich die Stadt Ludwigshafen, da diese wirklich hässlich ist. Ich würde nicht empfehlen dort zu wohnen, sondern stattdessen z.B. auf Mannheim ausweichen. Außerdem läuft die Organisation des Studiengangs teilweise nicht so rund.

Bisher kann ich den Master also empfehlen.
Hoffe ich konnte helfen.

antworten
WiWi Gast

Re: Test-Aufgaben, Fallstudie Infomac FH Ludwigshafen

WiWi Gast schrieb am 08.02.2016:

Hallo ihr!
Heute war mal wieder ein Test und da mir dieser Thread dabei geholfen habt, möchte ich die aktuellen Fragen gerne anderen zur Verfügung stellen :)

Informatikteil:
1) Unterschied kompilierend und interpretierbar. Wozu gehört Java?
2) Erklären Interface und wofür gut
3) Was ist eine polymorphe Methode?
4)

Aufgaben Webandwendungen:
1) Was bedeutet SQL Injection?
2) Post und Get - Unterschied
3) MVC Modell skizzieren

Aufgaben zu Modellierung:
1) Nenne je zwei Verhaltens- und Strukturdiagramme
2) Zeichnen Sequenzdiagramm mit Aktion A mit der gleichzeitig Aktion B startet und A wiederum auf Rückantwort von B wartet.
3) Erklären was INSERT und SELECT Statement machen (Zwei waren aufgezeigt)
4) Erklären 3. Normalform

Aufgaben zu BI (auf Englisch): (10 Punkte)
a) Erklärung ETL Prozess in Bezug auf Data Warehouse
b) Erklärung Stern Schema auch in Bezug auf Data Warehouse
c) Irgendwas mit Slicing and Dicing: Stichwort OLAP Würfel
d)
e)

Fallstudie: Beratung eines Software-entwickler-UN, welches sich mit SMART-House Lösungen beschäftigt. Diese planen ein anderes Unternehmen aufzukaufen, dass einiges an Knowhow mit einbringen wird.

1) (englisch) Anhand des Modells von M. Porter die Chancen/Gefahren der nächsten 10 Jahren erklären. (10 Punkte)

2). Berechnung akteuller Nettokapitalwert. Betrachtung 3 Jahre, je 20% EBDITA Marge, 1ß% Kapitalkosten und je 50 Mio Umsatz jährlich (7 Punkte)

3) Aktuell funktionelle Unternehmensstruktur. Welche warum sinnvoller? (6 Punkte)

4) Überlegung des UN nach dem Kauf des anderen UN zstl noch die Produkte eines dritten UN anzubieten. Sinnvoll ja oder nein, weswegen?

Hey, lange wurde hier nichts mehr geschrieben.

Kann jemand zu den aktuellen Tests (falls es welche gibt) berichten :-)?
Weiß jemand, wann genau die CrashKurse sind und ob man die auch freiwillig belegen kann?

antworten
WiWi Gast

Re: Test-Aufgaben, Fallstudie Infomac FH Ludwigshafen

Ich habe den IT-Aufnahmetest jetzt für das WiSe2021 gemacht. Er war online und die Themen waren in drei Abschnitte unterteilt.

Modellierungen

  • Use-Case Diagramm (Beschreibung von Funktionen eines Use-Cases) (10P.)
  • Klassendiagramm entwerfen (7,5P.)
  • Komponentendiagramm entwerfen (besonders Beziehung und Schnittstellen) (2,5P.)
  • ERM entwerfen (10P.)

Für den Datenbanken und Java Webentwicklung Teil wurde ein Template runtergeladen

Datenbanken (JDBC Methodik)

  • löschen (10P.) , auslesen (15P.) , prüfen und bearbeiten von Tabellen (20P.)

Java Webentwicklungen: (wenig Ahnung davon deswegen kann ich nicht wirklich genauer beschreiben)

  • Daten dynamisch aus der Datenbank auslesen (15P.)
  • Entwickeln Sie ein Bestellformular und integrieren Sie dieses
    innerhalb Ihres Backends (20P.)
  • CSS Anpassungen (3P.)
  • Java Script Anpassungen (7P.)

Zusataufgabe:

  • Funktionsweise Java Webentwicklungen (4P.)
  • Unterschied zwischen Primary und Foreign Key (2P.)
antworten

Artikel zu HS LU

Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2018«

Cover vom Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2018«

Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) hat unter dem Titel "Fernstudium - Einfach clever" einen aktualisierten Ratgeber herausgegeben. Der Ratgeber bietet Informationen rund um das Fernstudium. Tipps zu Bildungsurlaub, Fördermöglichkeiten und zur weiteren Recherche runden die Broschüre zum Fernstudium ab. Der Ratgeber zum Fernstudium kann kostenlos angefordert oder heruntergeladen werden.

BranchenCheck 2018: Steigende Nachfrage nach Fernunterricht

Fernstudium: Eine junge Studentin freut sich beim Lernen auf der Wiese im Sommer.

Bei den Anbietern von Fernunterricht und Fernstudium zeigt sich für das Jahr 2018 ein mehr als positives Stimmungsbild. Die Zukunft des Fernlernens liegt dabei im Online-Lernen und Themen wie Social Learning, Mobile Learning und Video Learning. Das teilte der Fachverband Forum DistancE-Learning anlässlich des bundesweiten Fernstudientages 2018 im neuen BranchenCheck mit.

Wirtschaftsrecht: Die Verbindung von Jura und BWL

SRH-Fernhochschule: Bachelor-Studium Wirtschaftsrecht - Verbindung von Jura und BWL

Von den Hürden der DSGVO über den Umgang mit Dieselfahrzeugen bis zu der Frage, wie sich eine legale, nicht-diskriminierende Stellenanzeige formulieren lässt, stehen Unternehmen immer mehr vor Herausforderungen, die gleichzeitig wirtschaftliche Kompetenzen und rechtliches Know-how erfordern. Mit dem neuen Bachelor-Studiengang Wirtschaftsrecht (LL.B.) bereitet die SRH Fernhochschule Studierende auf Tätigkeiten an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Recht vor.

Englischsprachiges Fernstudium im Master IT-Management

Ein Mann arbeitet an einem Laptop, den er auf dem Schoß hält.

Die Wilhelm Büchner Hochschule in Darmstadt erweitert ihr Angebot um einen englischsprachingen Studiengang. Der Master IT-Management richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die neben dem Beruf eine Weiterbildung anstreben. Der Studiengang IT-Management ist ausschließlich in englischer Sprache und bietet eine flexible Studiengestaltung. Bewerbungen für das Fernstudium werden jederzeit entgegengenommen.

Fernstudium: Berufsbegleitender Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Ein Maschinenraum der Firma: Cat.

Berufserfahrene und Berufstätige können ab dem Wintersemester 2017/18 an der Hochschule Aschaffenburg das berufsbegleitende Bachelor-Studium Wirtschaftsingenieurwesen aufnehmen. Das modular aufgebaute Fernstudium besteht zu 80 Prozent aus Selbststudium und zu 20 Prozent aus Präsenzveranstaltungen. Studieninteressierte können sich vom 2. Mai 2017 bis zum 15. August 2017 für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen bewerben.

Fernstudium: Master-Studium Management im Gesundheitswesen

Arzneimittel und Banner mit Innenschrift "Management im Gesundheitswesen, Master of Arts, Fernstudium"

Gesundheitsökonomisches Knowhow, fachliche und soziale Kompetenzen sowie Führungsqualitäten vermittelt das Fernstudium im Master Management im Gesundheitswesen der Wiesbaden Business School. An der Hochschule RheinMain bildet der berufsbegleitende Studiengang für Schlüsselstellen im Gesundheitswesen aus, die vom Patientenmanagement über Marketing bis zur Organisation reichen. Das Master-Studium beginnt jeweils zum Wintersemester.

Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2016«

Cover vom Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2016«

Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) hat unter dem Titel "Traumjob per Fernstudium - Einfach clever" einen aktualisierten Ratgeber herausgegeben. Der Ratgeber bietet Informationen rund um das Fernstudium und kann kostenlos angefordert oder heruntergeladen werden.

Wegweiser Fernstudium

Cover Wegweiser berufsbegleitendes Studium 2013

Die aktualisierte und erweiterte Auflage des Wegweisers zum Fernstudium der Service-Agentur des Hochschulverbundes Distance Learning (HDL) ist neu erschienen. Der Wegweiser liefert vor allem Hintergründe und Tipps für ein Fernstudium an Fachhochschulen.

Laufbahn als Führungskraft – Diese Skills sind zukünftig gefragt

Ein Werbeplakat mit einer jungen Frau und der Schrift "Meine Karriereleiter bau ich lieber selbst".

Auf den Führungskräften von morgen lasten hohe Erwartungen. Unternehmen stellen sich oft die Frage, welchem Mitarbeiter sie eine Führungsverantwortung übertragen wollen. Zu den drei wichtigsten Skills, die von den Verantwortlichen erwartet werden, zählen: Hohe Lernmotivation und ständige Weiterbildung, Selbstdisziplin und das Erkennen der eigenen Vorbildfunktion, Vorgaben und Erwartungen der Geschäftsführung erfüllen

Fernunterrichtsstatistik 2013: Fernstudium in Deutschland weiter auf Erfolgskurs

Nach der Ausbildung folgt die Weiterbildung – So viele Menschen wie nie zuvor haben sich 2013 für ein Fernstudium entschieden. Auch im subakademischen Bereich wachsen die Teilnehmerzahlen erneut. DistancE-Learning als moderne Weiterbildungsmethode überzeugt und lässt die Fernunterrichtsbranche weiter wachsen.

Studie: Unternehmen schätzen berufsbegleitendes Studium

Screenshot Homepage studieren-berufsbegleitende.de

Unternehmen sehen im berufsbegleitenden Studium eine gleichwertige Alternative zum Präsenzstudium. So lautet das Ergebnis einer aktuellen Studie des Informationsportals www.studieren-berufsbegleitend.de in Zusammenarbeit mit der Hochschule Fresenius.

Fernunterrichtsstatistik 2011: Zahl der Fernstudenten in Deutschland nimmt weiter zu

Über 382.000 Menschen nutzten im vergangenen Jahr in Deutschland ein DistancE-Learning-Angebot. Besonderer Beliebtheit erfreute sich das akademische Fernstudium: Die Fernhochschulen verzeichnen einen Teilnehmerzuwachs von 12 Prozent.

Fernlernen: Weiterbildung per Fernstudium immer beliebter

Ein geöffneter Laptop neben dem ein Handy liegt.

Während die Weiterbildungsbeteiligung in Deutschland - insgesamt betrachtet - seit Jahren stagniert, belegen gleichzeitig immer mehr Menschen einen Fernlehrgang. Aber wie aber finden Interessierte das passende Angebot? Diese und anderen Fragen bei Auswahl und Teilnahme an Fernlehrgängen behandelt der Sammelband "Bildungsberatung im Fernlernen".

Online-Master-Studiengang »Logistikmanagement« berufsbegleitend

Ein gelber LKW-Anhänger von DHL.

Beim Online-Master-Studiengang Logistikmanagement berufsbegleitend des Institut für Fördertechnik und Logistik (IFT) der Universität Stuttgart kann der Abschluss Master of Business and Engineering in Logistics Management (MBE) erworben werden.

Die meisten berufsbegleitenden Studiengänge finden sich in den Wirtschaftswissenschaften

Ein Mann mit Weste blickt in die Ferne.

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge sind noch wenig etabliert. Die meisten finden sich in den Wirtschaftswissenschaften (42 %), gefolgt von den Ingenieurwissenschaften (18 %). Ein Team des HIS-Instituts hat erstmals das Angebot an berufsbegleitenden und dualen Studiengängen in Deutschland erfasst.

Antworten auf Infomac FH Ludwigshafen

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 28 Beiträge

Diskussionen zu HS LU

Weitere Themen aus Fernstudium