DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Gehalt mit BerufserfahrungIGM

IGM - Wechsel von höherer in niedrigere EG

Autor
Beitrag
WiWi Gast

IGM - Wechsel von höherer in niedrigere EG

Hallo,

ich werde derzeit nach IGM Bayern EG 12b bezahlt. Die aktuelle Stelle ist extremst stressig und gemäß der Anforderungen eher im AT Bereich anzusiedeln. Da ich nun gerne kürzer treten möchte, würde ich gerne auf eine weniger stressige Stelle wechseln (~ EG10).
Hat dies von euch schon mal jemand gemacht? Ist eine Herabstufung von EG12 auf 10 überhaupt möglich? Wie wird hier üblicherweise mit solch einer Situation umgegangen?

antworten
WiWi Gast

IGM - Wechsel von höherer in niedrigere EG

Ich würde eher bei der aktuellen Stelle meinen Einsatz minimieren. In einem IG Metall laden kann dir eh niemand was.

antworten
WiWi Gast

IGM - Wechsel von höherer in niedrigere EG

Warum in eine niedrigere EG wechseln?

Mein Tipp:
Suche dir eine andere EG12 Stelle, die ruhiger ist. Da du schon EG12 hast und keine Umgruppierung brauchst, sollte das möglich sein.

antworten
WiWi Gast

IGM - Wechsel von höherer in niedrigere EG

Wechsel doch einfach zum OEM. Dort gehts doch überall chillig zu und es gibt noch einen Sprung nach oben.

WiWi Gast schrieb am 18.05.2022:

Hallo,

ich werde derzeit nach IGM Bayern EG 12b bezahlt. Die aktuelle Stelle ist extremst stressig und gemäß der Anforderungen eher im AT Bereich anzusiedeln. Da ich nun gerne kürzer treten möchte, würde ich gerne auf eine weniger stressige Stelle wechseln (~ EG10).
Hat dies von euch schon mal jemand gemacht? Ist eine Herabstufung von EG12 auf 10 überhaupt möglich? Wie wird hier üblicherweise mit solch einer Situation umgegangen?

antworten
WiWi Gast

IGM - Wechsel von höherer in niedrigere EG

WiWi Gast schrieb am 18.05.2022:

Ich würde eher bei der aktuellen Stelle meinen Einsatz minimieren. In einem IG Metall laden kann dir eh niemand was.

+1

Würde auch einfach etwas runterfahren mit dem Gedanken ich bin eh nicht zu kündigen o.ä.

antworten
WiWi Gast

IGM - Wechsel von höherer in niedrigere EG

Einfach ne ne ruhige Kugel schieben. IG-Metaller tragen nicht umsonst den Spitznamen "Industriebeamte". Wenn die Arbeit zu viel wird, red einfach mal mit deinem Teamleiter/Vorgesetzten, die finden dann schon eine Lösung.

antworten
WiWi Gast

IGM - Wechsel von höherer in niedrigere EG

Was bedeutet stressig? 40 statt 35 Stunden? Dann einfach die Überstunden abfeiern. 35h abe richtig ausgelastet? Well, du kriegst ein sehr gutes Gehalt dafür! Deutlich mehr als 40h? Dann den Aufwand runterfahren und max. 40h arbeiten und dass auch so mit deiner FK kommunizieren.

Abgesehen davon: Auf 80% reduzieren? Du bist ja offensichtlich bereit auf Geld zu verzichten (von 12 auf 10), dann bleib doch lieber in der 12, reduzier um einen Tag und nehm dir immer den Mittwoch raus. Dann hast du immer ein Mini Break in der Woche, wo du sämtliche Sachen erledigen kannst und ein bisschen entspannen kannst.

antworten
WiWi Gast

IGM - Wechsel von höherer in niedrigere EG

Danke für die bisherigen Anmerkungen.
Daß ich jederzeit in eine andere EG12 Stelle wechseln kann, ist mir klar. Leider muss man aber sagen, dass man bei EG12 zumindest in unserem Unternehmen generell nichts mehr"geschenkt" bekommt. Damit ich das Stresslevel generell runtersetzen kann, wollte ich mich eben nach einer niedriger eingruppierten Stelle umsehen. Mir ist aber unklar, wie das dann gehaltstechnisch, etc. umgesetzt wird (und bei der Perso möchte ich mit dem Thema auch nicht unbedingt gleich vorsprechen wollen).

antworten
WiWi Gast

IGM - Wechsel von höherer in niedrigere EG

WiWi Gast schrieb am 18.05.2022:

Danke für die bisherigen Anmerkungen.
Daß ich jederzeit in eine andere EG12 Stelle wechseln kann, ist mir klar. Leider muss man aber sagen, dass man bei EG12 zumindest in unserem Unternehmen generell nichts mehr"geschenkt" bekommt. Damit ich das Stresslevel generell runtersetzen kann, wollte ich mich eben nach einer niedriger eingruppierten Stelle umsehen. Mir ist aber unklar, wie das dann gehaltstechnisch, etc. umgesetzt wird (und bei der Perso möchte ich mit dem Thema auch nicht unbedingt gleich vorsprechen wollen).

Ich bleib dabei: reduzier auf 80%. Du bist ja fein damit weniger Gehalt zu kriegen, dann behalt die EG12 und geh auf 80% runter. Und zu meiner Frage bzgl. Arbeitszeit hast du ja leider nicht geantwortet, daher frage ich nochmal:

Arbeitest du 40h statt 35h? Oder 35h aber bist voll ausgelastet? Oder deutlich mehr als 40h? Im 1. Fall würde ich einfach konsequent alle paar Wochen eine Woche / ein paar Tage freinehmen und abfeiern. Im 2. Fall muss ich sagen ist das Geheule auf sehr hohem Niveau, denn du kriegst viel Geld dafür 35h zu arbeiten. Im 3. Fall würde ich max. 40h die Woche arbeiten und das auch so mit meinem Chef kommunizieren. Du verdienst nämlich nicht auf AT Level, also arbeitest du auch nicht auf AT Level (zeitlich gesehen).

antworten
WiWi Gast

IGM - Wechsel von höherer in niedrigere EG

Geschenkt kriegst du nirgends was. Aber Dir kann niemand was. Sollst ja nicht deine Arbeit einstellen, aber chill mal.

Wenn halt was nicht fertig wird dann wirds nicht fertig.

Ich bin IG Metall EG 15 im IT Bereich. Kriegen eh keinen besseren als mich gerade.

Einfach nicht stressen lassen

WiWi Gast schrieb am 18.05.2022:

Danke für die bisherigen Anmerkungen.
Daß ich jederzeit in eine andere EG12 Stelle wechseln kann, ist mir klar. Leider muss man aber sagen, dass man bei EG12 zumindest in unserem Unternehmen generell nichts mehr"geschenkt" bekommt. Damit ich das Stresslevel generell runtersetzen kann, wollte ich mich eben nach einer niedriger eingruppierten Stelle umsehen. Mir ist aber unklar, wie das dann gehaltstechnisch, etc. umgesetzt wird (und bei der Perso möchte ich mit dem Thema auch nicht unbedingt gleich vorsprechen wollen).

antworten
WiWi Gast

IGM - Wechsel von höherer in niedrigere EG

WiWi Gast schrieb am 18.05.2022:

Hallo,

ich werde derzeit nach IGM Bayern EG 12b bezahlt. Die aktuelle Stelle ist extremst stressig und gemäß der Anforderungen eher im AT Bereich anzusiedeln. Da ich nun gerne kürzer treten möchte, würde ich gerne auf eine weniger stressige Stelle wechseln (~ EG10).
Hat dies von euch schon mal jemand gemacht? Ist eine Herabstufung von EG12 auf 10 überhaupt möglich? Wie wird hier üblicherweise mit solch einer Situation umgegangen?

Das ist möglich und du würdest dein bisheriges Bruttogehalt behalten.

Du würdest zwar "nur" nach EG10 bezahlt, aber die Differenz zwischen EG12b und EG10a/b würde dir als "Überschreiterzulage" bezahlt werden.
Diese Überschreiterzulage würde dann im Laufe der Jahre abgeschmolzen mit jeder Tariferhöhung. Alles über 1% Tariferhöhung würde dann genutzt, um dein Gehalt abzuschmelzen. D. h. wenn es 4% Tariferhöhung gibt, bekommst du nur 1% mehr. Die restlichen 3% würden genutzt um dein altes Gehalt an die neue Stufe anzugleichen.

Sprich, du würdest dein aktuelles Gehalt behalten aber zukünftig würde es nur noch deutlich langsamer wachsen als das der Kollegen bis eine Parität zum eigentlichen EG10 erreicht ist.

antworten
WiWi Gast

IGM - Wechsel von höherer in niedrigere EG

Am Ende hast du mit 80% noch das gleiche Gehalt plus einen Tag frei die Woche wie bei EG10 mit 5 Tagewoche

WiWi Gast schrieb am 18.05.2022:

Geschenkt kriegst du nirgends was. Aber Dir kann niemand was. Sollst ja nicht deine Arbeit einstellen, aber chill mal.

Wenn halt was nicht fertig wird dann wirds nicht fertig.

Ich bin IG Metall EG 15 im IT Bereich. Kriegen eh keinen besseren als mich gerade.

Einfach nicht stressen lassen

Danke für die bisherigen Anmerkungen.
Daß ich jederzeit in eine andere EG12 Stelle wechseln kann, ist mir klar. Leider muss man aber sagen, dass man bei EG12 zumindest in unserem Unternehmen generell nichts mehr"geschenkt" bekommt. Damit ich das Stresslevel generell runtersetzen kann, wollte ich mich eben nach einer niedriger eingruppierten Stelle umsehen. Mir ist aber unklar, wie das dann gehaltstechnisch, etc. umgesetzt wird (und bei der Perso möchte ich mit dem Thema auch nicht unbedingt gleich vorsprechen wollen).

antworten
WiWi Gast

IGM - Wechsel von höherer in niedrigere EG

Ich würde mir auch entweder eine ruhigere 12er Stelle suchen, oder einfach auf Teilzeit umstellen.

antworten
WiWi Gast

IGM - Wechsel von höherer in niedrigere EG

Eg12 in Bayern ist in etwa EG15/16 in Bawü.

Ich denke der Plan mit EG10 ist nicht schlecht. Nur wer stellt einen ein, der sagt ich möchte weniger arbeiten und nehme dafür den "Langweilerjob" EG10. Würde versuchen zu argumentieren, der Job interessiert mich sehr auch wenn er nur EG10 ist, was kann man da machen (Frage an den Stellenausschreiber). Ev, kann man sich auf EG11 einigen oder über ÜTZ , Leistungspunkte kann man die EG10 aufhübschen. Damit hättest du das beste von beidem.

Ein Weg zurück ist dann allerdings eher schwer.

Bitte genau prüfen, ob EG10 wirklich weniger Stress bedeutet. Das ist kein Naturgesetzt. Das bedeutet nur das die fachlichen Anforderungen geringer sind. Ob man von dir auf einmal weniger verlangt, ist auch nicht sicher. Man kennt dich vermutlich als einer der viel abarbeitet. Das kann im Endeffekt schlecht für dich ausgehen.

antworten
WiWi Gast

IGM - Wechsel von höherer in niedrigere EG

Bitte genau prüfen, ob EG10 wirklich weniger Stress bedeutet. Das ist kein Naturgesetzt. Das bedeutet nur das die fachlichen Anforderungen geringer sind.

Genau davor wollte ich auch warnen. Ich bin AT'ler in einem IGBCE Konzern und arbeite wahrscheinlich weniger als 90% meiner Tarifkollegen. Weniger Gehalt bedeutet nicht zwangsläufig weniger Arbeit.

antworten
WiWi Gast

IGM - Wechsel von höherer in niedrigere EG

Ich bin auch EG15 im IT Bereich und werde wohl den Konzern verlassen.
Mein Chef arbeitet locker 50-60h die Woche und ist da kein Hilfe, macht halt die typische Umkehr mit ihm
gehe es ja auch nicht besser, was soll er dann da sagen etc.

Da soll man 20-30 Projekte gleichzeitig händeln und bekommt von jedem verbale Prügel, die Fachabteilung
ändern wöchentlich ihre Anforderungen und die IT ist schuld, dass es nicht fertig wird.
Aktuell 45h+ die Woche, bei einem 35h Vertrag. Ich habe für dieses Jahr noch 30 Tage Urlaub und derzeit rund
160h auf dem Gleitzeitkonto offen.

Wir sind total unterbesetzt und finden keine Leute, das hindert aber nicht daran, die vorhandenen maximal
unter druck zu setzen.
Die Mär vom Industriebeamten nervt etwas.

WiWi Gast schrieb am 18.05.2022:

Geschenkt kriegst du nirgends was. Aber Dir kann niemand was. Sollst ja nicht deine Arbeit einstellen, aber chill mal.

Wenn halt was nicht fertig wird dann wirds nicht fertig.

Ich bin IG Metall EG 15 im IT Bereich. Kriegen eh keinen besseren als mich gerade.

Einfach nicht stressen lassen

antworten
WiWi Gast

IGM - Wechsel von höherer in niedrigere EG

Danke euch allen für die bisherigen Tipps und "Tricks".
Das Traurige ist ja, dass ich seit Monaten nicht mal dazu komme, das interne Stellenportal aufzusuchen und mich vernünftig nach Alternativen umzusehen. Meinem Chef ist die Lage wohl sehr bekannt, er kann aber natürlich auch keine guten Leute aus dem Ärmel schütteln. Und der Rest des Teams ist, naja, schon sehr IGM Beamtenmentalität. Ich kann und werde das jetzt aber nicht mehr lange mitmachen, da ich seit Monaten nicht mehr wirklich schlafen kann und der Puls schon am Morgen stark erhöht ist. Man hat ja in der Regel gerade deswegen einen IGM Job beim OEM gewählt, um eben keinen Burnout oder anderweitige gesundheitliche Beeinträchtigungen zu erleiden.

antworten
WiWi Gast

IGM - Wechsel von höherer in niedrigere EG

WiWi Gast schrieb am 18.05.2022:

Danke euch allen für die bisherigen Tipps und "Tricks".
Das Traurige ist ja, dass ich seit Monaten nicht mal dazu komme, das interne Stellenportal aufzusuchen und mich vernünftig nach Alternativen umzusehen. Meinem Chef ist die Lage wohl sehr bekannt, er kann aber natürlich auch keine guten Leute aus dem Ärmel schütteln. Und der Rest des Teams ist, naja, schon sehr IGM Beamtenmentalität. Ich kann und werde das jetzt aber nicht mehr lange mitmachen, da ich seit Monaten nicht mehr wirklich schlafen kann und der Puls schon am Morgen stark erhöht ist. Man hat ja in der Regel gerade deswegen einen IGM Job beim OEM gewählt, um eben keinen Burnout oder anderweitige gesundheitliche Beeinträchtigungen zu erleiden.

Wenn deine Kollegen, wie du schon sagst, eine Beamtenmentalität an den Tag legen, warum machst du das nicht aus? Klingt für mich ehrlich gesagt nach einem selbstgemachten Problem. Man muss auch nicht immer ja sagen zu jeder Aufgabe, die einem auf den Tisch gelegt wird. Sieht für mich so aus als würdest du es nicht schaffen klare Grenzen zu ziehen. Wenn du ständig jede Aufgabe nimmst, kommen natürlich immer mehr nach, da musst du proaktiv sagen, dass du am Limit bist, dein Chef überwacht deinen Puls und deine Schlafqualität nicht

antworten
WiWi Gast

IGM - Wechsel von höherer in niedrigere EG

Der Stresslevel hängt nicht an der Entgeltgruppe, sondern am Umfeld und was Du draus machst. Wenn der Rest des Teams Beamtenmentalität zeigt, dann mach es doch einfach genau so?! Nimm die Dinge lockerer. Was Du heute nicht schaffts, machst Du morgen. Was soll im schlimmsten Fall denn passieren?

antworten
WiWi Gast

IGM - Wechsel von höherer in niedrigere EG

Dann nehm doch einfach mal Gleitzeit oder mach zwei Wochen krank.

Ihr müsst euch halt auch mal selbst schützen. Und das mit den Fachabteilungen kenne ich. Einfach immer transparent machen.

Nochmal es kann euch niemand was machen. Und falls da was "verbales" kommt dann müsst Ihr das gekonnt ignorieren.

Wenn dein Chef dir das nächste Projekt aufhalsen will, dann sagst du nein weil du zu bist. Fertig.

WiWi Gast schrieb am 18.05.2022:

Ich bin auch EG15 im IT Bereich und werde wohl den Konzern verlassen.
Mein Chef arbeitet locker 50-60h die Woche und ist da kein Hilfe, macht halt die typische Umkehr mit ihm
gehe es ja auch nicht besser, was soll er dann da sagen etc.

Da soll man 20-30 Projekte gleichzeitig händeln und bekommt von jedem verbale Prügel, die Fachabteilung
ändern wöchentlich ihre Anforderungen und die IT ist schuld, dass es nicht fertig wird.
Aktuell 45h+ die Woche, bei einem 35h Vertrag. Ich habe für dieses Jahr noch 30 Tage Urlaub und derzeit rund
160h auf dem Gleitzeitkonto offen.

Wir sind total unterbesetzt und finden keine Leute, das hindert aber nicht daran, die vorhandenen maximal
unter druck zu setzen.
Die Mär vom Industriebeamten nervt etwas.

WiWi Gast schrieb am 18.05.2022:

Geschenkt kriegst du nirgends was. Aber Dir kann niemand was. Sollst ja nicht deine Arbeit einstellen, aber chill mal.

Wenn halt was nicht fertig wird dann wirds nicht fertig.

Ich bin IG Metall EG 15 im IT Bereich. Kriegen eh keinen besseren als mich gerade.

Einfach nicht stressen lassen

antworten
WiWi Gast

IGM - Wechsel von höherer in niedrigere EG

EG12(b) ist wohl eher EG17 in Ba-Wü ;)

Wobei in Ba-Wü das Tarif Ende 3-4% über Bayern liegt.

WiWi Gast schrieb am 18.05.2022:

Eg12 in Bayern ist in etwa EG15/16 in Bawü.

Ich denke der Plan mit EG10 ist nicht schlecht. Nur wer stellt einen ein, der sagt ich möchte weniger arbeiten und nehme dafür den "Langweilerjob" EG10. Würde versuchen zu argumentieren, der Job interessiert mich sehr auch wenn er nur EG10 ist, was kann man da machen (Frage an den Stellenausschreiber). Ev, kann man sich auf EG11 einigen oder über ÜTZ , Leistungspunkte kann man die EG10 aufhübschen. Damit hättest du das beste von beidem.

Ein Weg zurück ist dann allerdings eher schwer.

Bitte genau prüfen, ob EG10 wirklich weniger Stress bedeutet. Das ist kein Naturgesetzt. Das bedeutet nur das die fachlichen Anforderungen geringer sind. Ob man von dir auf einmal weniger verlangt, ist auch nicht sicher. Man kennt dich vermutlich als einer der viel abarbeitet. Das kann im Endeffekt schlecht für dich ausgehen.

antworten

Artikel zu IGM

IG Metall Gehaltsstudie 2016/2017 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Einstiegsgehalt Wirtschaftswissenschaftler

Was verdienen Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2016 durchschnittlich 49.938 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern mit 42.445 Euro etwa 17,7 Prozent darunter. Im Vorjahr hatte dieser Gehaltsvorteil bei den Wirtschaftswissenschaftlern noch 33 Prozent betragen.

IG Metall Gehaltsstudie 2015 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Was können Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg verdienen? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2015 durchschnittlich 48.850 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftler etwa 33 Prozent darunter.

IG Metall Gehaltsstudie 2014 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaften

Vier Männchen aus weißen Büroklammern und den weißen Buchstaben W, I, W und I turnen auf Münzentürmen.

Was können Berufsanfänger verdienen? Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen in der Metall- und Elektroindustrie. In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit 47952 Euro Jahresentgelt in 2014 bis zu 35 Prozent mehr.

IG Metall Gehaltstudie 2013 - Einstiegsgehälter BWL, VWL

Geldscheine 100 Euro und 50 Euro

Was können Berufsanfänger verdienen? Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen verschiedener Studienfächer in der Metall- und Elektroindustrie und veröffentlicht die Ergebnisse im Flyer "Einstiegsgehälter für Absolventen".

Online-Tariflexikon der IG Metall

Ein hohes, großes  Gebäude in Grau- und Rottönen und der weißen Aufschrift Gewerkschaftshaus.

Von Abschluss über Lohnausgleich bis Weihnachtsgeld - das kostenlose Tariflexikon der IG Metall erklärt Fachbegriffe rund um den Tarifvertrag. Wer sich in der komplexen Tariflandschaft nicht zurecht findet, kann hier jederzeit die wichtigsten Begriffe rund um den Tarifvertrag nachschlagen.

IG Metall Gehaltstudie 2012 - Einstiegsgehälter BWL, VWL

Uni-Teil des Universal-Logos.

Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen verschiedener Studienfächer und veröffentlicht die Ergebnisse im Flyer "Einstiegsgehälter für Absolventen".

IG Metall Gehaltstudie 2011 - Einstiegsgehälter BWL, VWL

50 Euroscheine symbolisieren das Thema Gehalt.

Die neue IG Metall-Umfrage zu den Einstiegsgehältern zeigt: Die Chancen für Berufseinsteiger haben sich verbessert. Zudem haben die Wirtschaftswissenschaftler beim Gehalt inzwischen mit den Naturwissenschaftlern gleichgezogen.

KPMG Österreich erhöht Gehälter um 3.000 Euro

Das Foto zeigt den Senior Partner Michael-Schlenk der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG in Österreich.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von KPMG Österreich erhalten zum 1. Juli 2022 eine Gehaltserhöhung von 3.000 Euro. Es handelt sich dabei um eine Gehaltserhöhung ergänzend zum regulären Gehalts- und Prämienprozess. „Mit dieser Gehaltserhöhung würdigen wir das Engagement und die Leistung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, hält Senior Partner Michael Schlenk fest.

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.

StepStone Gehaltsreport 2017: Was Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium verdienen

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

In Deutschland verdienen Fachkräfte und Führungskräfte durchschnittlich 57.100 Euro. Akademiker verdienen im Schnitt 37 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteil in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 65.404 Euro, in Wirtschaftsinformatik 68.133 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen sogar 70.288 Euro.

TVÖD-Tarifeinigung: Beschäftigte können sich über mehr Geld freuen

TVöD: Ein weißes Schild weist den Weg zur  "Universität"

Die Tarifrunde 2018 mit dem Bund und den kommunalen Arbeitgebern ist abgeschlossen. Die Entgelte werden in drei Schritten erhöht; betrieblichschulische Ausbildungsverhältnisse und duale Studiengänge werden tarifiert. Außerdem wird die Jahressonderzahlung im Tarifgebiet Ost der VKA an das Westniveau angeglichen.

Bachelorabsolventen verdienen langfristig viel weniger

 Wortspinnennetz - An Fäden hängen mehrere kleine Würfel mit Buchstaben, die Hochschulabschlüsse: PHD, BA, DR, MA und DIPL vor grauem Hintergrund zeigen.

Höhere Abschlüsse zahlen sich aus. Das Gehalt von Bachelorabsolventen ist im Alter von 25 Jahren bei 2.750 Euro mit dem bei beruflichen Fortbildungsabschlüsse vergleichbar. Masterabsolventen erzielen dann bereits ein Einkommen von rund 2.900 Euro im Monat. Dieser Einkommensunterschied wächst mit steigender Berufserfahrung, wie eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung zeigt. 34-jährige Masterabsolventen verdienen im Durchschnitt etwa 4.380 Euro im Monat, Bachelorabsolventen 3.880 Euro.

Gehaltsanalyse 2017: Was Fach- und Führungskräfte nach Bundesländern verdienen

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Wer in Städten lebt und arbeitet, bekommt mehr Gehalt - das stimmt zumindest im Fall München. Fach- und Führungskräfte aus München verdienen durchschnittlich über 3.200 Euro mehr im Jahr als außerhalb der bayrischen Hauptstadt. Das gilt jedoch nicht für alle Bundesländer. Das Online-Portal Gehalt.de hat die Durchschnittsgehälter aller Bundesländer - ohne die Stadtstaaten - mit und ohne Hauptstadt analysiert.

Gehaltsübersicht 2017: Buchhalter und Einkäufer verzeichnen Gehaltszuwachs

Die Gehälter im Finance-, Assistenz- und kaufmännischen Bereich steigen im Jahr 2017 erneut. Besonders profitieren Lohnbuchhalter, Gehaltsbuchhalter sowie Einkäufer von den steigenden Gehältern. Lohnbuchhalter und Gehaltsbuchhalter erwarten einen Zuwachs von 5,9 Prozent, bei Einkäufern sind es 4,3 Prozent. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse der neuen Gehaltsübersicht 2017 von Personaldienstleister Robert Half.

Gehaltsstudie 2015: Das verdienen Diplom-Kaufleute und Diplom-Betriebswirte

Ein Lego-Männchen im Anzug mit vielen 50 Euro Scheinen symoblisiert das Thema Gehalt.

Diplom-Kaufleute verdienen in Deutschland im Durchschnitt 4.851 Euro im Monat. Das Einkommen der Diplom-Kaufleute steigt dabei mit der Dauer der Berufserfahrung von durchschnittlichen Einstiegsgehältern von gut 4.100 Euro bis hin zu etwa 6.000 Euro bei mehr als 20 Jahren Berufserfahrung. Auch Diplom-Kaufleute profitieren in tarifgebundenen Unternehmen von höheren Gehältern. Sie liegen 17,4 Prozent über dem Gehalt ihrer Kollegen in Betrieben ohne Tarifvertrag, so das aktuelle Ergebnis der LohnSpiegel Einkommensstudie für die Berufsgruppe „Diplom-Kaufmann/-frau, Diplom-Betriebswirt/in“.

Antworten auf IGM - Wechsel von höherer in niedrigere EG

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 21 Beiträge

Diskussionen zu IGM

280 Kommentare

IGM Gehälter

WiWi Gast

35h: 3.694,50€ Grundentgelt +14% LZ 517,23€ =4211,73€ / Monat. Bei ~ 13.8 Gehältern (Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld, TZUG A/B, Trafo ...

136 Kommentare

IGM Tarifrunde 2022

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 21.06.2022: Das kommt drauf an wofür die 6% sind. Wenn die 6% Tabellenerhöhung sind, dann wird das G ...

Weitere Themen aus Gehalt mit Berufserfahrung