DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Jobwechsel & ExitWLB

Jobs mit möglichst viel freien Tagen

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Jobs mit möglichst viel freien Tagen

Hallo,

Ich bin seit ein paar Jahren im Job und mache mir aktuell Gedanken um meine berufliche Weiterentwicklung.

Meine ursprünglichen Gedanken beim Jobeinstieg waren mehr Geld zu verdienen und mehr Verantwortung zu haben.
Ich bin ganz zufrieden mit meinen Aufgaben im Job. Und ich habe in der Zwischenzeit alle möglichen Menschen kennengelernt, die auf den nächsten mir möglichen Karrierepositionen schon arbeiten.
Und ich muss sagen, das hat mich ernüchtert.

Alle diese Leute verdienen zwar mehr Geld und haben mehr Verantwortung.
Aber alle haben auch VIEL mehr Stress und Arbeitsstunden als ich momentan (die dann mit dem Vertrag abgegolten sind).
Und zwar soviel mehr Stress und Stunden, dass sich für mich für ein Gehaltsplus von 5-30% definitiv nicht lohnt.

Daher hat sich meine Zielsetzung geändert:
Ich suche nach Jobs mit maximaler Freizeit (vorzugsweise in der Industrie).

Welche Jobs oder Firmen gibt es, die z.B. bei gutem Gehalt nur 30h/Woche Arbeit erfordern oder 50 statt 30 Tage Urlaub bieten? (außer die hier viel diskutierten Lehrer :) )

Ich würde auch gerne im jährlichen Gehaltsgespräch 1 Tag mehr Urlaub pro Jahr statt 2000 mehr Euro pro Jahr fordern, aber welches Unternehmen ist für sowas offen?

antworten
WiWi Gast

Jobs mit möglichst viel freien Tagen

Weihnachtsmann!

antworten
WiWi Gast

Jobs mit möglichst viel freien Tagen

FH-Prof.

antworten
WiWi Gast

Jobs mit möglichst viel freien Tagen

gar kein Unternehmen... mach dich Selbstständig und versuch ein Gehalt mit dem du überleben kannst aufzuziehen mit deinen 50+ Urlaubstagen...

Ich kenne mittlerweile 2 Leute bei der Telekom, die verdienen ganz ordentlich (zwischen 40-60k) und haben beide 44 Tage Urlaub...

antworten
WiWi Gast

Jobs mit möglichst viel freien Tagen

An den Ersteller des Threads:

Was machst du denn zurzeit beruflich und was hast du gelernt/studiert?
Es ist ja sinnfrei irgendwelche Jobs genannt zu bekommen, die aufgrund er fehlenden Qualifikation für dich überhaupt nicht infrage kommen.

Grundsätzlich kann man aber schon einmal festhalten, dass es die Jobs mit "viel Geld" und "wenig Arbeit" vermutlich nur in dem wiwi-treff-Forum gibt.
Für jedes Gehalt erwartet der Arbeitgeber eigentlich immer eine entsprechende Gegenleistung.

antworten
WiWi Gast

Jobs mit möglichst viel freien Tagen

Deutsche Bahn hat so ein model auch (Tariferhöhung gegen Mehrurlaub eintauschen) - da kann man sogar noch mehr verdienen im richtigen Fachgebiet. Gibt da Wohl leute mit über 40 Tagen Urlaub im Jahr. Ansonsten selbstständiger Arzt oder Jurist - das kommt für den TE aber vermutlich nicht in frage.

antworten
WiWi Gast

Jobs mit möglichst viel freien Tagen

Komm zur Bahn.

Möglichkeit von 42 Urlaubstagen, plus Überstundenabbau. Du kannst auch noch dein Bonus in Urlaub umwandeln.

So sind durchaus 50 - 70 Urlaubstage im Jahr möglich.

Grüße
Ein Bahner

WiWi Gast schrieb am 25.11.2022:

Hallo,

Ich bin seit ein paar Jahren im Job und mache mir aktuell Gedanken um meine berufliche Weiterentwicklung.

Meine ursprünglichen Gedanken beim Jobeinstieg waren mehr Geld zu verdienen und mehr Verantwortung zu haben.
Ich bin ganz zufrieden mit meinen Aufgaben im Job. Und ich habe in der Zwischenzeit alle möglichen Menschen kennengelernt, die auf den nächsten mir möglichen Karrierepositionen schon arbeiten.
Und ich muss sagen, das hat mich ernüchtert.

Alle diese Leute verdienen zwar mehr Geld und haben mehr Verantwortung.
Aber alle haben auch VIEL mehr Stress und Arbeitsstunden als ich momentan (die dann mit dem Vertrag abgegolten sind).
Und zwar soviel mehr Stress und Stunden, dass sich für mich für ein Gehaltsplus von 5-30% definitiv nicht lohnt.

Daher hat sich meine Zielsetzung geändert:
Ich suche nach Jobs mit maximaler Freizeit (vorzugsweise in der Industrie).

Welche Jobs oder Firmen gibt es, die z.B. bei gutem Gehalt nur 30h/Woche Arbeit erfordern oder 50 statt 30 Tage Urlaub bieten? (außer die hier viel diskutierten Lehrer :) )

Ich würde auch gerne im jährlichen Gehaltsgespräch 1 Tag mehr Urlaub pro Jahr statt 2000 mehr Euro pro Jahr fordern, aber welches Unternehmen ist für sowas offen?

antworten
WiWi Gast

Jobs mit möglichst viel freien Tagen

Bei der Bahn gibt es glaube ich 42 Urlaubstage.

antworten
WiWi Gast

Jobs mit möglichst viel freien Tagen

Weiß nicht wie es in anderen Branchen aussieht, aber IT Beratungen bieten ab und zu den Mitarbeiterbenefit, dass unbezahlter Urlaub ermöglicht wird. Bei uns im Unternehmen sind beispielsweise bis zu 6 Wochen im Jahr möglich. Das entspricht deiner Vorstellung von 1 Tag mehr Urlaub statt 2000 Euro mehr pro Jahr (bzw. eigentlich eher ca. 0,5% des Jahresgehalts).
Obendrein ist durchgehend Home Office häufig standard, was mMn besser als eine 30h Woche im Büro ist. Und die Bezahlung ist auch sehr gut.

antworten
WiWi Gast

Jobs mit möglichst viel freien Tagen

Das stimmt so nicht! Es gibt durchaus solche Unternehmen. In Hannover Versicherung VGH. Da kannst du dein 14tes bzw. 13tes Gehalt für Urlaub umwandeln. Das heißt maximal hast du dann gar 70Tage Urlaub. Ist zwar nicht gern gesehen, aber 50 Tage durchaus easy drin!

WiWi Gast schrieb am 25.11.2022:

gar kein Unternehmen... mach dich Selbstständig und versuch ein Gehalt mit dem du überleben kannst aufzuziehen mit deinen 50+ Urlaubstagen...

Ich kenne mittlerweile 2 Leute bei der Telekom, die verdienen ganz ordentlich (zwischen 40-60k) und haben beide 44 Tage Urlaub...

antworten
WiWi Gast

Jobs mit möglichst viel freien Tagen

Wow und dann noch Hannover! Klingt wie der Jackpot.

WiWi Gast schrieb am 25.11.2022:

Das stimmt so nicht! Es gibt durchaus solche Unternehmen. In Hannover Versicherung VGH. Da kannst du dein 14tes bzw. 13tes Gehalt für Urlaub umwandeln. Das heißt maximal hast du dann gar 70Tage Urlaub. Ist zwar nicht gern gesehen, aber 50 Tage durchaus easy drin!

WiWi Gast schrieb am 25.11.2022:

gar kein Unternehmen... mach dich Selbstständig und versuch ein Gehalt mit dem du überleben kannst aufzuziehen mit deinen 50+ Urlaubstagen...

Ich kenne mittlerweile 2 Leute bei der Telekom, die verdienen ganz ordentlich (zwischen 40-60k) und haben beide 44 Tage Urlaub...

antworten
WiWi Gast

Jobs mit möglichst viel freien Tagen

Deutsche Bahn oder Quereinstieg Lehrer

antworten
WiWi Gast

Jobs mit möglichst viel freien Tagen

IGM oder mach halt irgendwo Teilzeit/Vollzeit mit viel Home Office. Warum hast du denn kein Bock auf Vollzeit? Klar es gibt schöneres im Leben als 8 Stunden am Tag im Büro zu hocken aber viele akademischgeprägte Jobs sind doch zumindest auf intellektueller Ebene recht erfüllend.

antworten
WiWi Gast

Jobs mit möglichst viel freien Tagen

WiWi Gast schrieb am 25.11.2022:

Weiß nicht wie es in anderen Branchen aussieht, aber IT Beratungen bieten ab und zu den Mitarbeiterbenefit, dass unbezahlter Urlaub ermöglicht wird. Bei uns im Unternehmen sind beispielsweise bis zu 6 Wochen im Jahr möglich. Das entspricht deiner Vorstellung von 1 Tag mehr Urlaub statt 2000 Euro mehr pro Jahr (bzw. eigentlich eher ca. 0,5% des Jahresgehalts).
Obendrein ist durchgehend Home Office häufig standard, was mMn besser als eine 30h Woche im Büro ist. Und die Bezahlung ist auch sehr gut.

Generell bieten dies viele Beratungen

antworten
WiWi Gast

Jobs mit möglichst viel freien Tagen

Ich hörst dich nach nem Kollegen an, der in Berlin wohnt. Er hat mir es auch über die Bahn erzählt.

WiWi Gast schrieb am 25.11.2022:

Komm zur Bahn.

Möglichkeit von 42 Urlaubstagen, plus Überstundenabbau. Du kannst auch noch dein Bonus in Urlaub umwandeln.

So sind durchaus 50 - 70 Urlaubstage im Jahr möglich.

Grüße
Ein Bahner

WiWi Gast schrieb am 25.11.2022:

Hallo,

Ich bin seit ein paar Jahren im Job und mache mir aktuell Gedanken um meine berufliche Weiterentwicklung.

Meine ursprünglichen Gedanken beim Jobeinstieg waren mehr Geld zu verdienen und mehr Verantwortung zu haben.
Ich bin ganz zufrieden mit meinen Aufgaben im Job. Und ich habe in der Zwischenzeit alle möglichen Menschen kennengelernt, die auf den nächsten mir möglichen Karrierepositionen schon arbeiten.
Und ich muss sagen, das hat mich ernüchtert.

Alle diese Leute verdienen zwar mehr Geld und haben mehr Verantwortung.
Aber alle haben auch VIEL mehr Stress und Arbeitsstunden als ich momentan (die dann mit dem Vertrag abgegolten sind).
Und zwar soviel mehr Stress und Stunden, dass sich für mich für ein Gehaltsplus von 5-30% definitiv nicht lohnt.

Daher hat sich meine Zielsetzung geändert:
Ich suche nach Jobs mit maximaler Freizeit (vorzugsweise in der Industrie).

Welche Jobs oder Firmen gibt es, die z.B. bei gutem Gehalt nur 30h/Woche Arbeit erfordern oder 50 statt 30 Tage Urlaub bieten? (außer die hier viel diskutierten Lehrer :) )

Ich würde auch gerne im jährlichen Gehaltsgespräch 1 Tag mehr Urlaub pro Jahr statt 2000 mehr Euro pro Jahr fordern, aber welches Unternehmen ist für sowas offen?

antworten
WiWi Gast

Jobs mit möglichst viel freien Tagen

WiWi Gast schrieb am 25.11.2022:

Weihnachtsmann!

Mega!

antworten
WiWi Gast

Jobs mit möglichst viel freien Tagen

Ich arbeite im Onlinehandel (150 MA) als Key-Account-Manager und kann mich eigentlich nicht beschweren. 37,5 Stunden Woche, wovon ich maximal dreimal pro Woche ab Mittags ins Homeoffice gehen kann. Sofern das mit den Kollegen organisiert werden kann.

4k als Fixum und bis zu 2k als variabler Anteil zum Gehalt. Zurzeit habe knapp über 5k brutto pro Monat. Dazu Weihnachts- und Urlaubsgeld in Form von insgesamt 1,5 Monatsgehältern.

Ich verbringe auch nicht allzu viel Zeit auf der Straße, habe es nur 15 min zu meinem Arbeitgeber. Und echt gute Kollegen. Besser geht es für mich zurzeit nicht.
Ist glaube ich insgesamt auch ein Job mit einer sehr guten Work-Life-Balance.

antworten
WiWi Gast

Jobs mit möglichst viel freien Tagen

Mach doch einfach irgendeinen gut bezalten Konzernjob in 80% Teilzeit.
52 Mal einen Wochentag frei im Jahr + 24-28 Urlaubstage, je nach Tarif

antworten
WiWi Gast

Jobs mit möglichst viel freien Tagen

Bei Merck gibt es im AT Bereich 42 Urlaubstage, zumindest solange man kein leitender Angestellter ist.

antworten
WiWi Gast

Jobs mit möglichst viel freien Tagen

IGM, 28h/Woche (hat man tariflichen Anspruch drauf - zählt nicht Mal als Teilzeit).
Dazu gibt es 30 Tage + 8 Tage (Umwandlung T-Zug).

In einer EG16 ist man dann trotzdem noch bei 4k netto (im Jahresdurchschnitt). Und dann eben mit 90 freien Tagen und ab 16uhr Feierabend an Arbeitstagen.

Oder wie es meine Frau macht: sie leistet die 28h in 3 Tagen (geht weil sie sich ein gutes Standing erarbeitet hat und zusätzlich im Betriebsrat ist) und hat im Jahr dann neben den Wochenenden 140 freie Tage.

Ich verdiene zwar das dreifache in der Beratung, aber kann mir zeitlich keine drei zeitintensive Hobbies leisten wie sie. Fairerweise macht mir meine Arbeit aber auch mehr Spaß.

WiWi Gast schrieb am 26.11.2022:

Mach doch einfach irgendeinen gut bezalten Konzernjob in 80% Teilzeit.
52 Mal einen Wochentag frei im Jahr + 24-28 Urlaubstage, je nach Tarif

antworten
WiWi Gast

Jobs mit möglichst viel freien Tagen

Werd Feuerwehrmann um im 24 Stundenddienst. Dann machst du 2 Schichten die Woche und ab und zu 3. Besprichst das mit den Freischichten mit dem Schichtleiter. Mein Bruder geht regelmäßig mit 3-4K Netto nach Hause in Abhängigkeit der Schichten und jedes 2 Jahr ist der für 4-8 Wochen auf reisen

antworten
WiWi Gast

Jobs mit möglichst viel freien Tagen

WiWi Gast schrieb am 26.11.2022:

Mach doch einfach irgendeinen gut bezalten Konzernjob in 80% Teilzeit.
52 Mal einen Wochentag frei im Jahr + 24-28 Urlaubstage, je nach Tarif

"einfach" :D wie hier im forum immer so getan wird, als ob die gutbezahlten jobs in den dax konzernen einfach zu haben sind. erstens kommt nur ein kleiner teil der absolventen überhaupt zu einem daxkonzern. und zweitest sind die stellen, die sehr gut bezahlt sind, meist nicht dafür vorgesehen, dass man dort nach 35 wochenstunden den stift fallen lässt. klar kann man auch ein leben lang in der gleichen tarifstufe bleiben und und seine work-life balance maximieren. dann ist bei vollzeit aber eben auch bei maximal 80-90k schluss. wenn man dann teilzeit macht sind das halt noch 65k brutto - sicher kein schlechtes gehalt, aber eben auch nicht so, dass man davon jedes jahr auf die malediven fliegt.

antworten
WiWi Gast

Jobs mit möglichst viel freien Tagen

Klar, aber jeder Teilzeit-Konzernjob ist besser als beim Mittelständler 40 h plus unbezahlte Überstunden bei 25 Urlaubstagen und 56k in Vollzeit zu arbeiten.

Wenn man nicht direkt nach dem Studium im heiligen DAX30 landet, muss man nach 2 Jahren Berufserfahrung immer die Bewerbungen dort reinballern, irgendwann klappt es. So war es bei mir und ich bin nun hochzufrieden. Auf Karriere habe ich keine Lust, lieber viel WL-Balance.

WiWi Gast schrieb am 26.11.2022:

Mach doch einfach irgendeinen gut bezalten Konzernjob in 80% Teilzeit.
52 Mal einen Wochentag frei im Jahr + 24-28 Urlaubstage, je nach Tarif

"einfach" :D wie hier im forum immer so getan wird, als ob die gutbezahlten jobs in den dax konzernen einfach zu haben sind. erstens kommt nur ein kleiner teil der absolventen überhaupt zu einem daxkonzern. und zweitest sind die stellen, die sehr gut bezahlt sind, meist nicht dafür vorgesehen, dass man dort nach 35 wochenstunden den stift fallen lässt. klar kann man auch ein leben lang in der gleichen tarifstufe bleiben und und seine work-life balance maximieren. dann ist bei vollzeit aber eben auch bei maximal 80-90k schluss. wenn man dann teilzeit macht sind das halt noch 65k brutto - sicher kein schlechtes gehalt, aber eben auch nicht so, dass man davon jedes jahr auf die malediven fliegt.

antworten
WiWi Gast

Jobs mit möglichst viel freien Tagen

Stimme absolut zu, wenn man ein entspanntes Arbeitsleben haben möchte zu super Konditionen geht es eigentlich nicht besser als im Konzern.

Ist auch nicht so schwer zu erreichen wie einige hier schreiben. IGM ist nicht nur DAX. Schaut mal in die 100 oder meinetwegen 500 größten Unternehmen in D. Ein Großteil davon wird auch IGM sein und da geht es ähnlich zu wie in den absoluten Top Unternehmen.

WiWi Gast schrieb am 27.11.2022:

Klar, aber jeder Teilzeit-Konzernjob ist besser als beim Mittelständler 40 h plus unbezahlte Überstunden bei 25 Urlaubstagen und 56k in Vollzeit zu arbeiten.

Wenn man nicht direkt nach dem Studium im heiligen DAX30 landet, muss man nach 2 Jahren Berufserfahrung immer die Bewerbungen dort reinballern, irgendwann klappt es. So war es bei mir und ich bin nun hochzufrieden. Auf Karriere habe ich keine Lust, lieber viel WL-Balance.

WiWi Gast schrieb am 26.11.2022:

Mach doch einfach irgendeinen gut bezalten Konzernjob in 80% Teilzeit.
52 Mal einen Wochentag frei im Jahr + 24-28 Urlaubstage, je nach Tarif

antworten
WiWi Gast

Jobs mit möglichst viel freien Tagen

Beratung! Dann nach ein paar Jahren auf 60-80% reduzieren. Das macht idR 20-25 Tage Urlaub (30 Tage minus die Kürzung durch Teilzeit) + irgendwas zwischen. 1-3 Monate Urlaub

antworten
WiWi Gast

Jobs mit möglichst viel freien Tagen

Beratung ist ja auch so bekannt dafür, dass man Überstunden aufschreiben und abfeiern kann und es auch sonst so ein WLB freundlicher Job ist.

WiWi Gast schrieb am 28.11.2022:

Beratung! Dann nach ein paar Jahren auf 60-80% reduzieren. Das macht idR 20-25 Tage Urlaub (30 Tage minus die Kürzung durch Teilzeit) + irgendwas zwischen. 1-3 Monate Urlaub

antworten

Artikel zu WLB

Work-Life-Balance für MBA-Studenten so wichtig wie Karriere

Aufnahme von hinten wie ein Kleinkind mit Sonnenschutzhut am Finger des Vaters läuft.

Work-Life-Balance ist unter MBA-Studierenden der USA nicht nur ein Frauen-Thema. Auch jedem zweiten Mann sind seine Lebensprioritäten wichtiger als die berufliche Karriere. Fast 70 Prozent der jungen MBA-Studenten und MBA-Absolventen möchte zwar Karriere bis ins Topmanagement machen aber auch ein erfülltes, facettenreiches Leben führen. Prestige und ein Top-Gehalt sind dabei weniger wichtig als die persönlichen Ziele. Unternehmen und Universitäten müssen sich auf diese neuen Bedürfnisse einstellen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Managementberatung Bain & Company nach der Befragung von 1.500 MBA-Studenten und MBA-Absolventen in den USA.

Arbeitnehmerstudie: Weniger arbeiten, mehr leben

Work-Life-Balance: Der Alexanderturm in Berlin mit einer Frau die in ihrer Freizeit joggt.

Weniger arbeiten, mehr leben: Die Mehrheit der Arbeitnehmer möchte in der Woche fünf Stunden weniger arbeiten. Die sogenannten „Wissensarbeiter“ haben ganz eigene Ansprüche – sie würden für bessere Arbeitsatmosphäre und Selbstbestimmung sogar auf Gehalt verzichten, zeigt die XING Studie „Kompass Neue Arbeitswelt“.

Männer beruflich im Umbruch - Selbstbestimmung und Familie anstatt Karriere

Eine Frau und ein Mann, der ein Kind trägt aus der Vogelperspektive.

Jahrzehntelang schien eine familienfreundliche Unternehmenspolitik fast ausschließlich Frauen wichtig zu sein: der Wunsch nach flexibleren Arbeitszeitmodellen, besseren Betreuungsmöglichkeiten. Mittlerweile wünschen sich das auch viele Männer. Doch auch sie haben es schwer, Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen.

Überlastung am Arbeitsplatz: Jeder vierte hat keinen klassischen Feierabend

Das Ziel einer ausgewogenen Work-Life-Balance liegt in Deutschland noch in weiter Ferne. 28 Prozent der deutschen Arbeitnehmer sind an einem normalen Arbeitstag nicht vor 18 Uhr zu Hause. Als häufigsten Grund gibt gut die Hälfte der Deutschen das allgemein hohe Arbeitsaufkommen an.

Von Funkstille am Feierabend bei Managern keine Spur

Ein Mann telefoniert mit seinem Handy und schaut dabei auf einen kleinen Zettel.

Von einer klaren Trennung zwischen Beruf und Freizeit, wie unlängst in der politischen Diskussion aufgeworfen, sind Deutschlands Manager weit entfernt: Laut einer aktuellen Studie des Personaldienstleisters Robert Half ist es für über ein Drittel der deutschen Führungskräfte Normalität, auch außerhalb der gängigen Arbeitszeiten erreichbar zu sein.

Der klassische Feierabend wird zum Auslaufmodell

Die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit verschwimmen, jeder zweite Deutsche ist auch nach Feierabend für Berufliches erreichbar. Im Gegenzug reagieren aber auch die Arbeitgeber, wie eine Studie von CosmosDirekt und forsa zeigt.

Bericht »Qualität der Arbeit 2012 - Geld verdienen und was sonst noch zählt«

In Deutschland hat die Nacht- und Wochenendarbeit deutlich zugenommen. 2011 arbeitete ein Viertel aller Beschäftigten auch samstags, im Jahr 1996, waren es noch 18,8 Prozent. Der Anteil der Personen, die nachts arbeiten, erhöhte sich im selben Zeitraum von 6,8 Prozent auf 9,6 Prozent.

Always "on" - Wenn Freizeit zur Nebensache wird

Work-Life-Balance hört sich nach einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Arbeit und Freizeit an. Die zunehmende Verbreitung von Smartphones im privaten Bereich führt jedoch dazu, dass viele Arbeitnehmer rund um die Uhr erreichbar sind. Auch nach Feierabend.

Deutsche investieren zu viel Zeit in ihre Karriere

Eine hochwertige Armbanduhr.

Deutsche sehen das Berufsleben als eine Weiterführung ihrer persönlichen Interessen und Vorlieben. Eine LinkedIn-Studie zeigt: Weniger als neun Minuten sind notwendig, um sich selbst beruflich zu verwirklichen. Dennoch gehen die meisten deutschen Arbeitnehmer vom Gegenteil aus.

Nur jeder Fünfte kann Beruf und Privates strikt trennen

Ein Schild mit der Aufschrift: Privat.

Monster-Umfrage zeigt: 53 Prozent der deutschen Arbeitnehmer sind im Privatleben entspannter, wenn sie einen erfolgreichen Arbeitstag hinter sich haben und nur jeder Fünfte kann Beruf und Privates strikt trennen.

Work-Life-Balance: Mehrheit deutscher Angestellten zufrieden

Der Kelly Global Workforce Index ist eine internationale Studie, die die Ansichten Angestellter zu Arbeit und Arbeitsplatz untersucht.

Am Abend läuft der Jobfilm weiter

Kreisrunde Sternreflexe am Abendhimmel.

Die meisten Fach- und Führungskräfte haben Schwierigkeiten, nach der Arbeit abzuschalten. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der Online-Jobbörse stellenanzeigen.de: Demnach ist bei nur 14,4 Prozent der Angestellten nach Dienstschluss im Kopf normalerweise wirklich Feierabend.

Jobwechsel ist häufigster Grund für Gehaltserhöhungen

Gehaltserhöhung: Ein Junger man im Sprung symolisiert einen Jobwechsel mit Gehaltssprung

Eine hohe Firmentreue sorgt nicht für ein Lohnplus. Bei jedem dritten Deutschen war der Grund für die letzte Gehaltssteigerung ein Jobwechsel. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie mit 1.000 Arbeitnehmern des Personaldienstleisters Robert Half.

Abfindung für eigene Kündigung steigert Mitarbeiterzufriedenheit

Ein Schild mit der Aufschrift "Exit - Thank you for Visiting" symbolisiert das Thema der Abfindung für die Mitarbeiterzufriedenheit.

Der Ansatz klingt zunächst unlogisch: Amazon gibt seinen Mitarbeitern in den USA die Möglichkeit, zu kündigen und dabei noch bis zu 5.000 Dollar Abfindung zu kassieren. Die einzige Bedingung: Sie dürfen sich nicht noch einmal dort bewerben. Warum der Konzern das anbietet und wieso das sinnvoll sein kann, kommentiert Sven Hennige, Senior Managing Director Central Europe & France bei Robert Half.

Headhunter of the Year Award 2017 – Die Besten der Besten

Gewinner Foto Headhunter of the Year 2017

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2017 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Candidate Experience und Client Experience sowie im Executive Search für "Boutiques & Local Players" und "Large Players & Holdings". Die Headhunter des Jahres sind: Geneva Consulting & Management Group GmbH, SELECTEAM Deutschland GmbH, Sapplier GmbH, Pentagon AG; Passion for People GmbH.

Antworten auf Jobs mit möglichst viel freien Tagen

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 26 Beiträge

Diskussionen zu WLB

Weitere Themen aus Jobwechsel & Exit