DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
KlausurerfolgStudienabbruch

Internetplattform für Studienabbrecher

Um allen Studienabbrechern und Quereinsteigern den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern, bietet www.studienabbrecher.com eine Internetplattform mit Tipps, Jobangeboten und Informationen.

Screenshot Homepage studienabbrecher.com

Internetplattform für Studienabbrecher
Studium abgebrochen - was nun? Diese Frage stellen sich jährlich etwa 70.000 Studierende die ihr Studium ohne Examen beendet haben. In den letzten Jahren hat sich jedoch fast unbemerkt für Studienabbrecher oder Aussteiger ein funktionierender Arbeitsmarkt entwickelt. Die Einstellungschancen stehen gut: Wer seine Ziele rechtzeitig korrigiert, kann in die Karriere starten! Um allen interessierten Studienabbrechern und Quereinsteigern den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern und von Anfang an Rückhalt zu geben, gibt es nun eine Internetplattform, auf der man umfangreiche Tipps, Jobangebote und Informationen erhalten kann. 

Die Features:

  • Anlaufstelle für alle Studierenden mit  ersten Änderungsgedanken, ersten konkreten Überlegungen oder Studienabbrechern und Hilfe durch weit reichende Informationen zum Thema, Foren, Service und Kontakte

http://www.studienabbrecher.com

Im Forum zu Studienabbruch

5 Kommentare

Softwareentwickler Stundium abgebrochen, Gehaltsvorstellung

Manuel90

Hallo, ich habe nach meinem Abitur eine Ausbildung zum Fachinformatiker gemacht mit einem sehr guten Zeugnis. Habe dann Informatik studiert und musste dies im 8. Semester wegen endgültig nicht bestan ...

4 Kommentare

Master abbrechen nach Praktikum, wie bewerben/anschreiben

WiWi Gast

Abend zusammen, studiere aktuell im Master (zweites Semester). Hier hab ich direkt ein Praktikum eingelegt, dass noch gut 1-2 Monate andauert (BIG4). Nun habe ich bemerkt, dass mir das Arbeitsleben b ...

15 Kommentare

Studium abbrechen für Selbständigkeit

WiWi Gast

Hallo, ich wusste nicht genau, wo ich meine Frage unter bringen soll. Ich studiere aktuell im Master, hab meinen Bachelor gut abgeschlossen und jetzt hat mich aber die - für viele vermutlich irrwitzi ...

22 Kommentare

Studienabbruch während Diplomarbeit?

Adosin

Hallo Leute, ich stehe grad vor einer sehr schweren Entscheidung und hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben. Ich bin Mitte 20, studiere BWL auf Diplom in Greifswald und stehe kurz vor meinem Absc ...

5 Kommentare

abgebrochenes duales Studium im CV

WiWi Gast

Servus, habe 2010 mein Abi gemacht, habe dann im August ein duales Studium (Wirtschaftingenieurwesen) begonnen, dieses aber nach 4 Wochen abgebrochen um mich für ein konventionelles BWL-Studium (im ...

15 Kommentare

Einstieg Produktmanagement Gehalt

WiWi Gast

Hallo ihr Lieben, ich stehe vor der Bewerbung für eine Stelle als Produktmanagerin und weiß nicht so genau, welches Gehalt ich angeben kann. Habe eine kaufm. Ausbildung, FH und ausl. Uni Bachelor, e ...

1 Kommentare

Dipl-Kfm. (Fh) o. Ba+Ma of law (Uni) Dipl-Übers. (Fh)?

WiWi Gast

Hallo, ich hätte die Möglichkeit via Fernstudium noch einmal nach meinem misslungenen Juraexamen zu studieren. Zur Auswahl steht entweder der Dipl.-Kfm. oder Dipl-Wirtschaftsübersetzer bei der akad od ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Studienabbruch

Exit-Schild in grün mit Pfeil nach unten.

Studienabbrecher - Der Fehler liegt im System

28 Prozent der Bachelorstudenten brechen ihr Studium ab. Leistungsprobleme, fehlende Motivation und Finanzierungsschwierigkeiten sind die Hauptgründe dafür. Sollte die Regierung deshalb die Studienplätze verknappen? Nein, denn es studieren keinesfalls zu viele junge Menschen. Das zeigen die geringen Arbeitslosenquoten und guten Gehälter in Deutschland – übrigens auch für Bachelorabsolventen. Der Fehler liegt vielmehr in den finanziellen Fehlanreizen im Hochschulsystem – und in der Abkehr von Studiengebühren.

Weiteres zum Thema Klausurerfolg

Beliebtes zum Thema Studium

ZEW Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017: ZEW-Forschungsgruppenleiter Kai Hüschelrath (l.) und Vitali Gretschko (r.) mit Preisträgerin Jiekai Zhang und Preisträger Bernhard Kasberger.

Wiener Ökonom mit Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017 geehrt

Gleich zwei Nachwuchsökonomen wurden mit dem Heinz König Young Scholar Award 2017 ausgezeichnet. Jiekai Zhang hat die Auswirkungen von regulierter TV-Werbung untersucht. Bernhard Kasberger von der Universität Wien ist für seine Analyse zur Effizienz von Mobilfunkmärkten nach Frequenzauktionen geehrt worden. Der jährlich vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) verliehene Heinz König Young Scholar Award ist mit 5.000 Euro dotiert und beinhaltet einen Forschungsaufenthalt am ZEW.

Eine Frau oder Studentin ohne Kopf sitzt mit einer kaputten Jeans und einem weißen Pullover auf dem Fußboden.

Studienfinanzierung: Finanzieller Druck für Studierende steigt

Mittlerweile jobben gut zwei Drittel der Studierenden neben dem Studium, wie die 21. Sozialerhebung zeigt. Der größte Ausgabeposten ist mit durchschnittlich 323 Euro im Monat die Miete. In Hochschulstädten wie München, Köln, Frankfurt, Hamburg oder Berlin ist es deutlich mehr. Die Einnahmen der Studierenden betragen im Schnitt 918 Euro im Monat, von denen die Eltern 309 Euro beisteuern. Das zeigt auch den Handlungsbedarf beim BAföG-Höchstsatz von 735 Euro.

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Studienfinanzierung im Ausland

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Feedback +/-

Feedback