DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WerkstudentWPG

Werkstudent von klein/mittelständischer WPG auf Big4

Autor
Beitrag
571

Werkstudent von klein/mittelständischer WPG auf Big4

Hallo,

ich bin derzeit Werkstudent (Bachelor) im IT-Audit bei einer kleinen/mittelständischen WPG.
Mir macht die Arbeit richtig Spaß aber da ich später als WP/StB agieren möchte, deckt das IT-Auditing nicht exakt mein gewünschtes Themengebiet. Ich habe in meiner aktuellen Stelle fast 4 Monate Erfahrung sammeln können und möchte das auch definitiv noch weiter tun (mindestens 2-4 Monate, wenn nicht mehr).

Ich möchte aber im Hinblick auf die Zukunft nichts dem Zufall überlassen und würde gerne jetzt schon in Erfahrung bringen, wann ich mich bewerben sollte für eine Stelle bei KPMG beispielsweise. Welcher Bereich wäre überhaupt für eine Werkstudententätigkeit aufnahmebereit und welche wäre ideal für den Werdegang eines WPs?

Ich denke in erster Linie an Audit & Advisory, aber Consulting würde mich auch nicht kalt lassen.
Ich ziele darauf ab, bei der entsprechenden Big4 zu bleiben und nach dem Bachelor auch meinen Master in dem Unternehmen zu machen, resp. weiterhin dort tätig zu sein.
Standort: Essen, im Extremfall Düsseldorf

Vielen Dank für die Antworten.

antworten
Ceterum censeo

Werkstudent von klein/mittelständischer WPG auf Big4

Hallo yuex,
aus deinem Beitrag werde ich nicht so recht schlau. Was genau ist denn dein Berufsziel? Wirtschaftsprüfer? Steuerberater? Oder doch lieber in der Beratung? Und bei welchem Unternehmen?
Ich gehe jetzt einfach mal von WP bei den Big4 aus. In diesem Fall wäre natürlich eine Tätigkeit im Audit der jeweiligen Gesellschaft anzuraten.
Möchtest du lieber Generalist sein, bleib im Mittelstand.
Um WP zu werden, ist es im Endeffekt nicht von besonderer Bedeutung, wo man Werkstudent war. Wichtiger ist die anschließende Berufstätigkeit. Um alleine die formellen Voraussetzungen zu erfüllen, musst du zwangsläufig in der Prüfung tätig sein. Ob nun eher im Bereich Industrie oder Finanzen (Big4) oder im Mittelstand hängt von deinen persönlichen Präferenzen ab. Jeder Weg hat seine Vor- und Nachteile im Examen.
Liebe Grüße

antworten
571

Werkstudent von klein/mittelständischer WPG auf Big4

Ceterum censeo schrieb am 16.08.2019:

Hallo yuex,
aus deinem Beitrag werde ich nicht so recht schlau. Was genau ist denn dein Berufsziel? Wirtschaftsprüfer? Steuerberater? Oder doch lieber in der Beratung? Und bei welchem Unternehmen?
Ich gehe jetzt einfach mal von WP bei den Big4 aus. In diesem Fall wäre natürlich eine Tätigkeit im Audit der jeweiligen Gesellschaft anzuraten.
Möchtest du lieber Generalist sein, bleib im Mittelstand.
Um WP zu werden, ist es im Endeffekt nicht von besonderer Bedeutung, wo man Werkstudent war. Wichtiger ist die anschließende Berufstätigkeit. Um alleine die formellen Voraussetzungen zu erfüllen, musst du zwangsläufig in der Prüfung tätig sein. Ob nun eher im Bereich Industrie oder Finanzen (Big4) oder im Mittelstand hängt von deinen persönlichen Präferenzen ab. Jeder Weg hat seine Vor- und Nachteile im Examen.
Liebe Grüße

Hi, vielen Dank für die Antwort.
Steht eigentlich alles drin. Ich möchte den WP+StB machen und in einer Big4 als WP bleiben, Raum Essen (Düsseldorf). Einen Hang zum Consulting habe ich auch und möchte mir die Tür offen halten für einen späteren Absprung.

antworten
Ceterum censeo

Werkstudent von klein/mittelständischer WPG auf Big4

yuex schrieb am 17.08.2019:

Hi, vielen Dank für die Antwort.
Steht eigentlich alles drin. Ich möchte den WP+StB machen und in einer Big4 als WP bleiben, Raum Essen (Düsseldorf). Einen Hang zum Consulting habe ich auch und möchte mir die Tür offen halten für einen späteren Absprung.

Mal ganz salopp gesagt: Dann starte im Audit der Big4 deiner Wahl, leg nach X Jahren den StB ab (auch wenn dieser dann einen erhöhten Vorbereitungsbedarf mitbringt, da wenig relevante Praxiserfahrung) und sattel anschließend den WP drauf. Deinen "Hand zum Consulting" kannst du dann in den späteren Jahren ausleben, da insb. mit steigender Seniorität die Aufgaben eines WP sich oftmals von der originären Prüfung entfernen und (wenn man dies möchte) eher prüfungsnahe bzw. sonstige betriebswirtschaftliche Beratung darstellen.
Liebe Grüße

antworten
571

Werkstudent von klein/mittelständischer WPG auf Big4

Ceterum censeo schrieb am 18.08.2019:

Mal ganz salopp gesagt: Dann starte im Audit der Big4 deiner Wahl, leg nach X Jahren den StB ab (auch wenn dieser dann einen erhöhten Vorbereitungsbedarf mitbringt, da wenig relevante Praxiserfahrung) und sattel anschließend den WP drauf. Deinen "Hand zum Consulting" kannst du dann in den späteren Jahren ausleben, da insb. mit steigender Seniorität die Aufgaben eines WP sich oftmals von der originären Prüfung entfernen und (wenn man dies möchte) eher prüfungsnahe bzw. sonstige betriebswirtschaftliche Beratung darstellen.
Liebe Grüße

Genau das wäre in etwa meine Vorstellung. Hinarbeiten zum WP, WP-Erfahrung sammeln, dann mehr und mehr vom klassischen WP lösen und prüfungsnahe Beratung bieten.
Gibt es bei den Big4 eigentlich nicht die klassische Tätigkeit als Wirtschaftsprüfer-Assistent? Das wäre ja für mich eigentlich der optimale Posten bis ich meinen eigenen WP mache.

antworten
Ceterum censeo

Werkstudent von klein/mittelständischer WPG auf Big4

yuex schrieb am 18.08.2019:

Genau das wäre in etwa meine Vorstellung. Hinarbeiten zum WP, WP-Erfahrung sammeln, dann mehr und mehr vom klassischen WP lösen und prüfungsnahe Beratung bieten.
Gibt es bei den Big4 eigentlich nicht die klassische Tätigkeit als Wirtschaftsprüfer-Assistent? Das wäre ja für mich eigentlich der optimale Posten bis ich meinen eigenen WP mache.

Bedenke hierbei jedoch bitte: Du benötigst 2 Jahre originäre Prüfungstätigkeit um zum WP-Examen zugelassen zu werden. Diese ist auch bitter nötig für das Examen.
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Werkstudent von klein/mittelständischer WPG auf Big4

Ich kann Dir ebenfalls empfehlen, als Assistenz bei einer Big4 zu starten. Bin mir nicht sicher, ob KPMG (von Dir genannt) da derzeit in Deinem Raum nach sucht. Falls dem nicht so ist, einfach trotzdem als örtliche Präferenz angeben, dass kann man dann immer managen.

Bei uns im Consulting kommen 70-80% der Berater ehemalig aus der Prüfung und haben als Associate angefangen.

Wie lange bist Du noch im Studium? Ich würde Dir raten, Dich für eine Stelle als Prüfungsassistenz (unmittelbar) nach Deinem Abschluss zu bewerben. Wenn Du dir so sicher bist, diesen Weg zu gehen, halte ich weitere Praktika in diesem Bereich für "unnötig", da diese in den meisten Unternehmen nicht als Berufserfahrung anerkannt werden. Zudem ist das Gehalt natürlich schlechter.

VG

antworten

Artikel zu WPG

Unternehmensranking: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Ein spanischer Stier aus Metall steht für Konjunktur und den Ifo-Geschäftsklimaindex.

Die Schere zwischen den Big Four und den übrigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland geht weiter auseinander. PricewaterhouseCoopers (PwC) führt weiterhin die Spitze der Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen an. Im Schnitt sind die 25 nach Inlandsumsatz führenden WP-Gesellschaften und Steuerberatungen um 7,2 Prozent gewachsen. Die Deutschlandumsätze der Big Four stiegen sogar um 11,8 Prozent. Dies sind Ergebnisse aus dem Unternehmensranking 2017 von Lünendonk.

Digitalisierung in Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung nimmt zu

Der Blick hoch an einem Hochhaus mit vielen, verspiegelten Fenstern.

Deutsche Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Steuerberatungsgesellschaften blicken auf ein gutes Geschäftsjahr 2015 zurück. Der Umsatzanstieg von 6,4 Prozent übertraf die Erwartungen. Dennoch bleiben die WP-Gesellschaften verhalten optimistisch und erwarten 2016 und 2017 lediglich eine Wachstumssteigerung von 5,1 Prozent. Neue Möglichkeiten des Wachstums und der Differenzierung eröffnet den WP-Gesellschaften die Digitalisierung. Dies sind einige Ergebnisse aus der aktuellen Lünendonk-Studie 2016.

Unternehmensranking 2016: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Eine Tasse Tee neben Zeichnungen und einem Kompass.

PricewaterhouseCoopers (PwC) führt erneut die Spitze der Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen an. Erstmals schaffte es Ernst & Young (EY) auf den zweiten Platz, gefolgt von KPMG. Im Schnitt sind die 25 nach Inlandsumsatz führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland um 8,1 Prozent gewachsen. Dies sind Ergebnisse aus dem aktuellen Unternehmensranking des Marktforschungsunternehmens Lünendonk.

Markt für Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung: Unternehmen stehen trotz Wachstums vor Herausforderungen

Eine undurchsichtige Tür mit dem angeklebten Papierschild Prüfung.

Die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften wuchsen 2014 durchschnittlich um 7,1 Prozent gegenüber 4,6 Prozent im Vorjahr. Ein starker organischer Zuwachs durch wirtschaftsprüfungsnahe Beratung, Steuerberatung, Corporate Finance und Unternehmensberatung trug dazu bei. Die Digitalisierung hat zukünftig einen hohen Einfluss auf die Unternehmen.

Unternehmensranking 2015: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Der Blick in einen Kompass.

Die 25 größten Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland erreichten 2014 ein Umsatzwachstum von 6,1 Prozent und erwarten dies auch in 2015. PwC wuchs um 2 Prozent und liegt mit 1,55 Milliarden Euro Umsatz auf Rang 1, gefolgt von KPMG mit 1,38 Mrd. Euro und plus 3,6 Prozent. Knapp dahinter liegt EY mit plus 8 Prozent und 1,37 Mrd. Euro Umsatz. Auf Platz 4 folgt Deloitte mit 729 Mio. Euro Umsatz und einem Zuwachs von 9,4 Prozent.

WP-Gesellschaften sehen Wachstumspotenzial ausserhalb der Abschlussprüfung

Traubenzucker, Schokobons und Kinderschokolade liegen neben einem Block und einem Kugelschreiber bei der Klausuren-Prüfung..

Die Internationalisierung der Mandanten von Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften erfordert zunehmend eine steuerliche und rechtliche Betreuung. Die fortschreitende Digitalisierung der Geschäftswelt führt zudem zu Wachstumspotenzialen in der IT-Beratung.

Positive Umsatzentwicklung der Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in 2013

Schriftzug mit dem Wort steuern.

Wachstum der Unternehmen erneut bei 4,6 Prozent. Wirtschaftsprüfer verzeichnen verbesserte und intensivere Zusammenarbeit mit dem Aufsichtsrat, Lünendonk-Studie 2014 zum deutschen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Markt

Unternehmensranking 2014: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Schriftzug mit dem Wort steuern.

Die 25 größten Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland erreichten 2013 ein Umsatzwachstum von 5,4 Prozent. PwC liegt mit mehr als 1,5 Milliarden Euro auf Position eins, gefolgt von KPMG mit 1,3 Milliarden Euro. Die Big Four legen beim Ausbau von Advisory und Consulting Services ein hohes Tempo vor.

Unternehmensranking 2013: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Bild der Firmenzantrale vom Samwer-Unternehmen Lieferheld in Berlin-Mitte.

Die 25 größten Wirtschaftsprüfer Deutschlands erreichten 2012 ihre Umsatzziele und wuchsen um 5,6 Prozent. PwC liegt mit mehr als 1,5 Milliarden Euro auf Position eins, gefolgt von KPMG mit 1,3 Milliarden Euro. Ernst & Young mit 1,16 Milliarden Euro sowie Deloitte mit 657,8 Millionen Euro folgen auf den nächsten Plätzen.

Unternehmensranking 2012: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Gelbe Plastikenten stehen in einer Reihe nebeneinander und spiegel sich auf dem schwarzen Grund.

Wie im Vorjahr führt Nexia Deutschland den WP-Markt mit einer Umsatzsteigerung von 15,8 Millionen Euro auf 196,0 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2011 an. Das ist ein Ergebnis der aktuellen Lünendonk-Studie 2012 „Führende Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in Deutsch­land“ der Lünendonk GmbH, Kaufbeuren.

Unternehmensranking 2011: Top 25 WP-Gesellschaften

Strategie, Insolvenz, Rewe, Buchhaltung, Fibu, Wirtschaftsprüfer, Wirtschaftsprüfung, Bilanzierung, Controlling,

Die in Deutschland tätigen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften zeigen sich durch die Wirtschaftskrise nachhaltig getroffen. Nach zweistelliger Wachstumsrate in 2008 betrug der durchschnittliche Umsatzanstieg der 25 führenden Unternehmen in 2010 lediglich 1,4 Prozent.

Unternehmensranking 2009: Top 25 WP-Gesellschaften in Deutschland

Gebäude + Logo

Ergebnis des Unternehmensranking 2009 zu WP-Gesellschaften: Die 25 führenden Unternehmen sind um durchschnittlich 10,4 Prozent gewachsen, haben somit ein zweistelliges Umsatzwachstum erzielt. Im Jahr 2007 betrug die Wachstumsrate im Durchschnitt 8,7 Prozent, 2006 7,0 Prozent.

Unternehmensranking 2008 - Die Top 25 der WP-Gesellschaften

Eine 25 auf bemalten Fliesen an einer weißen Hauswand.

Unternehmensranking 2008: Die nach Umsatz größten WP-Gesellschaften in Deutschland haben im abgelaufenen Geschäftsjahr ein höheres Umsatzwachstum erzielt als in 2006. Die Top 25 sind in 2007 im Durchschnitt um 8,7 Prozent gewachsen. In 2006 betrug die Rate 7,0 Prozent.

Neue Top Ten der Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften

Eine 10 auf bemalten Fliesen an einer weißen Hauswand.

Die Fusion von NEXIA International und SC International führt das gemeinsame Netzwerk auf Platz 9 der weltweit umsatzstärksten Zusammenschlüsse von WP- und Steuerberatungsgesellschaften.

Trendstudie Wirtschaftsprüfung 2006

Strategie, Insolvenz, Rewe, Buchhaltung, Fibu, Wirtschaftsprüfer, Wirtschaftsprüfung, Bilanzierung, Controlling,

Aktuelle Lünendonk-Trendstudie 2006 »Führende Wirtschaftsprüfungs-Gesellschaften in Deutschland«: Die in Deutschland tätigen Wirtschaftsprüfungs-Gesellschaften registrieren branchenübergreifend einen immer härteren Verdrängungs- und Übernahme-Wettbewerb.

Antworten auf Werkstudent von klein/mittelständischer WPG auf Big4

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 7 Beiträge

Diskussionen zu WPG

Weitere Themen aus Werkstudent