DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WirtschaftsinformatikWINFO

Wirtschaftsinformatik-Bachelor nach BWL-Master

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Wirtschaftsinformatik-Bachelor nach BWL-Master

Hallo wiwi-community,

ich befinde mich gerade in einer studienfach-krise. ich merke derzeit dass informatik immer mehr an relevanz gewinnt und ich mit meinen eigentlichen ziel von controlling nicht mehr im zeitgeist liege.
macht es für euch sinn einen bachelor in winfo zu machen nach dem master oder soll ich arbeiten gehen und es neben dem beruf machen? master abbrechen kommt für mich auf gar keinen fall in frage da ich sehr viel gemacht habe (gmat usw.) um in den master reinzukommen

antworten
WiWi Gast

Re: Wirtschaftsinformatik-Bachelor nach BWL-Master

Warum nicht direkt nach dem BWL Master einen Winfo Master machen?

Wenn du vorher einen Bachelor gemacht hast, sollte es ja gehen.

antworten
WiWi Gast

Re: Wirtschaftsinformatik-Bachelor nach BWL-Master

gute entscheidung. mit allem wo informatik drin ist, hast du in der zukunft chancen. die bwler hören dass nicht gerne, dass bald ihre jobs flöten gehen.

Vor einem Jahr hat die firma, für die ich arbeite, einen algorithmus erstellt, der dafür gesorgt hat, dass insgesamt 200 Mitarbeiter entlassen wurden. Zieht euch warm an, die Informatiker kommen!

antworten
WiWi Gast

Re: Wirtschaftsinformatik-Bachelor nach BWL-Master

WiWi Gast schrieb am 12.10.2017:

gute entscheidung. mit allem wo informatik drin ist, hast du in der zukunft chancen. die bwler hören dass nicht gerne, dass bald ihre jobs flöten gehen.

Vor einem Jahr hat die firma, für die ich arbeite, einen algorithmus erstellt, der dafür gesorgt hat, dass insgesamt 200 Mitarbeiter entlassen wurden. Zieht euch warm an, die Informatiker kommen!

Dein Post ist sicherlich nicht ganz ernst gemeint, aber im Kern dennoch richtig.
Was viele Leute (insb. Informatiker) aber gern übersehen, ist dass mittelfristig auch viel weniger Informatiker gebraucht werden (Stichwort Machine Learning). Es werden schlichtweg von allen Berufen viel weniger gebraucht. Die Revolution frisst sozusagen ihre Kinder. Wenn man diese Entwicklung zu Ende denkt, wird man zu dem Schluss kommen dass das bisherige Modell, in dem man seine Brötchen durch Arbeit verdient, in der Breite nicht mehr tragfähig ist. Ich kann mir daher gut vorstellen, dass wir in 20 Jahren nur noch einen Bruchteil der heutigen Arbeitsplätze haben, evtl. in Verbindung mit noch stärkerer Umverteilung, bspw. in Form des bedingungslosen Grundeinkommens.
Auf jeden Fall leben wir in spannenden Zeiten :)

antworten
WiWi Gast

Re: Wirtschaftsinformatik-Bachelor nach BWL-Master

Nun, dann versteckst du einfach irgendwo im Code eine Funktion, die checkt, ob du noch im System bist aka Mitarbeiter. Ist das nicht der Fall, Error an anderer Stelle schicken. Ist ein bisschen kompliziert.

Kurz gesagt: Kollege hat das mal gemacht, wurde entlassen, da die Firma outgesourced hat. Nach 3 Wochen wurde er wieder eingestellt & hat einen Bonus bekommen, da er das Problem behoben hat, da keiner wusste, dass er das Problem veursacht hat.

WiWi Gast schrieb am 12.10.2017:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2017:

gute entscheidung. mit allem wo informatik drin ist, hast du in der zukunft chancen. die bwler hören dass nicht gerne, dass bald ihre jobs flöten gehen.

Vor einem Jahr hat die firma, für die ich arbeite, einen algorithmus erstellt, der dafür gesorgt hat, dass insgesamt 200 Mitarbeiter entlassen wurden. Zieht euch warm an, die Informatiker kommen!

Dein Post ist sicherlich nicht ganz ernst gemeint, aber im Kern dennoch richtig.
Was viele Leute (insb. Informatiker) aber gern übersehen, ist dass mittelfristig auch viel weniger Informatiker gebraucht werden (Stichwort Machine Learning). Es werden schlichtweg von allen Berufen viel weniger gebraucht. Die Revolution frisst sozusagen ihre Kinder. Wenn man diese Entwicklung zu Ende denkt, wird man zu dem Schluss kommen dass das bisherige Modell, in dem man seine Brötchen durch Arbeit verdient, in der Breite nicht mehr tragfähig ist. Ich kann mir daher gut vorstellen, dass wir in 20 Jahren nur noch einen Bruchteil der heutigen Arbeitsplätze haben, evtl. in Verbindung mit noch stärkerer Umverteilung, bspw. in Form des bedingungslosen Grundeinkommens.
Auf jeden Fall leben wir in spannenden Zeiten :)

antworten
WiWi Gast

Re: Wirtschaftsinformatik-Bachelor nach BWL-Master

Du hast offensichtlich nicht verstanden, worauf der Vorposter hinauswollte.

WiWi Gast schrieb am 13.10.2017:

Nun, dann versteckst du einfach irgendwo im Code eine Funktion, die checkt, ob du noch im System bist aka Mitarbeiter. Ist das nicht der Fall, Error an anderer Stelle schicken. Ist ein bisschen kompliziert.

Kurz gesagt: Kollege hat das mal gemacht, wurde entlassen, da die Firma outgesourced hat. Nach 3 Wochen wurde er wieder eingestellt & hat einen Bonus bekommen, da er das Problem behoben hat, da keiner wusste, dass er das Problem veursacht hat.

WiWi Gast schrieb am 12.10.2017:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2017:

gute entscheidung. mit allem wo informatik drin ist, hast du in der zukunft chancen. die bwler hören dass nicht gerne, dass bald ihre jobs flöten gehen.

Vor einem Jahr hat die firma, für die ich arbeite, einen algorithmus erstellt, der dafür gesorgt hat, dass insgesamt 200 Mitarbeiter entlassen wurden. Zieht euch warm an, die Informatiker kommen!

Dein Post ist sicherlich nicht ganz ernst gemeint, aber im Kern dennoch richtig.
Was viele Leute (insb. Informatiker) aber gern übersehen, ist dass mittelfristig auch viel weniger Informatiker gebraucht werden (Stichwort Machine Learning). Es werden schlichtweg von allen Berufen viel weniger gebraucht. Die Revolution frisst sozusagen ihre Kinder. Wenn man diese Entwicklung zu Ende denkt, wird man zu dem Schluss kommen dass das bisherige Modell, in dem man seine Brötchen durch Arbeit verdient, in der Breite nicht mehr tragfähig ist. Ich kann mir daher gut vorstellen, dass wir in 20 Jahren nur noch einen Bruchteil der heutigen Arbeitsplätze haben, evtl. in Verbindung mit noch stärkerer Umverteilung, bspw. in Form des bedingungslosen Grundeinkommens.
Auf jeden Fall leben wir in spannenden Zeiten :)

antworten
WiWi Gast

Re: Wirtschaftsinformatik-Bachelor nach BWL-Master

WiWi Gast schrieb am 12.10.2017:

Warum nicht direkt nach dem BWL Master einen Winfo Master machen?

Wenn du vorher einen Bachelor gemacht hast, sollte es ja gehen.

das würde ich auch vorschlagen - Bachelor nach Master kommt einfach komisch bei Personalern

antworten
WiWi Gast

Re: Wirtschaftsinformatik-Bachelor nach BWL-Master

Und du verstehst keine Informatik. My bad, darling

WiWi Gast schrieb am 13.10.2017:

Du hast offensichtlich nicht verstanden, worauf der Vorposter hinauswollte.

WiWi Gast schrieb am 13.10.2017:

Nun, dann versteckst du einfach irgendwo im Code eine Funktion, die checkt, ob du noch im System bist aka Mitarbeiter. Ist das nicht der Fall, Error an anderer Stelle schicken. Ist ein bisschen kompliziert.

Kurz gesagt: Kollege hat das mal gemacht, wurde entlassen, da die Firma outgesourced hat. Nach 3 Wochen wurde er wieder eingestellt & hat einen Bonus bekommen, da er das Problem behoben hat, da keiner wusste, dass er das Problem veursacht hat.

WiWi Gast schrieb am 12.10.2017:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2017:

gute entscheidung. mit allem wo informatik drin ist, hast du in der zukunft chancen. die bwler hören dass nicht gerne, dass bald ihre jobs flöten gehen.

Vor einem Jahr hat die firma, für die ich arbeite, einen algorithmus erstellt, der dafür gesorgt hat, dass insgesamt 200 Mitarbeiter entlassen wurden. Zieht euch warm an, die Informatiker kommen!

Dein Post ist sicherlich nicht ganz ernst gemeint, aber im Kern dennoch richtig.
Was viele Leute (insb. Informatiker) aber gern übersehen, ist dass mittelfristig auch viel weniger Informatiker gebraucht werden (Stichwort Machine Learning). Es werden schlichtweg von allen Berufen viel weniger gebraucht. Die Revolution frisst sozusagen ihre Kinder. Wenn man diese Entwicklung zu Ende denkt, wird man zu dem Schluss kommen dass das bisherige Modell, in dem man seine Brötchen durch Arbeit verdient, in der Breite nicht mehr tragfähig ist. Ich kann mir daher gut vorstellen, dass wir in 20 Jahren nur noch einen Bruchteil der heutigen Arbeitsplätze haben, evtl. in Verbindung mit noch stärkerer Umverteilung, bspw. in Form des bedingungslosen Grundeinkommens.
Auf jeden Fall leben wir in spannenden Zeiten :)

antworten
WiWi Gast

Re: Wirtschaftsinformatik-Bachelor nach BWL-Master

WiWi Gast schrieb am 13.10.2017:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2017:

Warum nicht direkt nach dem BWL Master einen Winfo Master machen?

Wenn du vorher einen Bachelor gemacht hast, sollte es ja gehen.

das würde ich auch vorschlagen - Bachelor nach Master kommt einfach komisch bei Personalern

kann man überhaupt direkt einen Master in WINFO dann machen ohne vorherigen Bachelor?

antworten
WiWi Gast

Re: Wirtschaftsinformatik-Bachelor nach BWL-Master

Nein

WiWi Gast schrieb am 13.10.2017:

WiWi Gast schrieb am 13.10.2017:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2017:

Warum nicht direkt nach dem BWL Master einen Winfo Master machen?

Wenn du vorher einen Bachelor gemacht hast, sollte es ja gehen.

das würde ich auch vorschlagen - Bachelor nach Master kommt einfach komisch bei Personalern

kann man überhaupt direkt einen Master in WINFO dann machen ohne vorherigen Bachelor?

antworten
WiWi Gast

Re: Wirtschaftsinformatik-Bachelor nach BWL-Master

Sicher nicht bei allen aber da gibt es sicher einige Hochschulen, an denen das geht.

antworten
WiWi Gast

Re: Wirtschaftsinformatik-Bachelor nach BWL-Master

Dann taugt der Master nichts

WiWi Gast schrieb am 13.10.2017:

Sicher nicht bei allen aber da gibt es sicher einige Hochschulen, an denen das geht.

antworten
WiWi Gast

Re: Wirtschaftsinformatik-Bachelor nach BWL-Master

inwiefern könnte ich Informatikkenntnisse später mit dem Master-Bwl kombinieren?
Im Controlling braucht man ja nicht wirklich Informatikkenntnisse oder?

antworten
WiWi Gast

Re: Wirtschaftsinformatik-Bachelor nach BWL-Master

WiWi Gast schrieb am 16.10.2017:

inwiefern könnte ich Informatikkenntnisse später mit dem Master-Bwl kombinieren?
Im Controlling braucht man ja nicht wirklich Informatikkenntnisse oder?

du kannst an einigen Unis in BWL-Master eine Vertiefung richtung WINFO machen.
BWL bereitet ja nicht nur auf Controlling vor

antworten
WiWi Gast

Re: Wirtschaftsinformatik-Bachelor nach BWL-Master

WiWi Gast schrieb am 17.10.2017:

WiWi Gast schrieb am 16.10.2017:

inwiefern könnte ich Informatikkenntnisse später mit dem Master-Bwl kombinieren?
Im Controlling braucht man ja nicht wirklich Informatikkenntnisse oder?

du kannst an einigen Unis in BWL-Master eine Vertiefung richtung WINFO machen.
BWL bereitet ja nicht nur auf Controlling vor

Zusätzlich dazu kann man an manchen Unis im BWL-Master auch Info als Nebenfach machen.

antworten
WiWi Gast

Re: Wirtschaftsinformatik-Bachelor nach BWL-Master

WiWi Gast schrieb am 12.10.2017:

WiWi Gast schrieb am 12.10.2017:

gute entscheidung. mit allem wo informatik drin ist, hast du in der zukunft chancen. die bwler hören dass nicht gerne, dass bald ihre jobs flöten gehen.

Vor einem Jahr hat die firma, für die ich arbeite, einen algorithmus erstellt, der dafür gesorgt hat, dass insgesamt 200 Mitarbeiter entlassen wurden. Zieht euch warm an, die Informatiker kommen!

Dein Post ist sicherlich nicht ganz ernst gemeint, aber im Kern dennoch richtig.
Was viele Leute (insb. Informatiker) aber gern übersehen, ist dass mittelfristig auch viel weniger Informatiker gebraucht werden (Stichwort Machine Learning). Es werden schlichtweg von allen Berufen viel weniger gebraucht. Die Revolution frisst sozusagen ihre Kinder. Wenn man diese Entwicklung zu Ende denkt, wird man zu dem Schluss kommen dass das bisherige Modell, in dem man seine Brötchen durch Arbeit verdient, in der Breite nicht mehr tragfähig ist. Ich kann mir daher gut vorstellen, dass wir in 20 Jahren nur noch einen Bruchteil der heutigen Arbeitsplätze haben, evtl. in Verbindung mit noch stärkerer Umverteilung, bspw. in Form des bedingungslosen Grundeinkommens.
Auf jeden Fall leben wir in spannenden Zeiten :)

So ist das nicht ganz richtig. Machine Learning und Artificial Intelligence (AI) sind zwei Paar Schuhe - du hast zwar Recht, dass auch Programme lernen Programme zu erstellen, das übergeordnete Design wird aber von Menschen gemacht. Ich habe einen guten Einblick in beides - als BWLer, habe ich den Einstieg in die IT geschafft bzw. ins Machine Learning / Analytics (und Gott, es war NICHT einfach!!), aber es werden auch eben diese Leute gebraucht, welche die Vision voranbringen und von denen eben mehr und von dem klassischen BWLer weniger.

antworten
WiWi Gast

Re: Wirtschaftsinformatik-Bachelor nach BWL-Master

PUSH

Lasst uns eine Liste erstellen, wo Winfo Master nach Wiwi/BWL Bachelor möglich ist.

antworten

Artikel zu WINFO

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftsinformatik (WI)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsinformatik

Absolventen der Wirtschaftsinformatik können kaum bessere Karrierechancen haben. Mit einem Abschluss in einem MINT-Fach finden fast 100 Prozent der ehemaligen Wirtschaftsinformatik-Studierenden einen attraktiven und gut bezahlten Job. Kein Wunder, dass sich der Studiengang seit vielen Jahren unter den Top 10 aller Studiengänge befindet – zumindest beim männlichen Geschlecht. Während im Wintersemester 2012/2013 rund 80,5 Prozent Männer Wirtschaftsinformatik (WI) studierten, lag der Frauenanteil bei nur 19,1 Prozent. Frauen sind in der IT gesucht und sollten den Einstieg wagen. Der interdisziplinäre Studiengang Wirtschaftsinformatik ist ideal, um zukünftig erfolgreich in der Männerdomäne als IT-Spezialistin durchzustarten.

Wirtschaftsinformatik - Ein zukunftssicherer Studiengang

Das Bild zeigt die Tastatur von einem Notebook und den Bildschirm, auf welchem die mit einem Pluszeichen die Worte "Wirtschaft" und "Informatik" stehen.

Das Studienangebot wird von Jahr zu Jahr immer größer. Neben den klassischen Wirtschaftsstudiengängen, der Medizin und den Rechtswissenschaften gibt es heute eine kaum mehr überschaubare Zahl an unterschiedlichen Studienrichtungen. Ein Studiengang, der in den letzten Jahren immer beliebter wurde, ist die Wirtschaftsinformatik.

Bachelor-Studium: International IT Business ab Wintersemester 2016/17

Studenten im Bachelor-Studium International IT Business

Die Digitalisierung in viele Unternehmensebenen fordert weitere und spezielle IT-Expertinnen und IT-Experten. Um auf den Fach- und Führungskräfte-Mangel zu antworten, bietet die Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft das Studium „International IT Business“ an. Der neue Bachelor-Studiengang beginnt zum ersten Mal im Wintersemester 2016/2017. Studieninteressierte können sich ab dem 15. Januar 2017 wieder für das kommende Sommersemester 2017 bewerben.

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Informationsmanagement«

Ein Lehrbuch über Informationsmanagement.

Das neue Lehrbuch "Informationsmanagement" ist ein Theorie- und Praxisleitfaden für den Aufbau und Ausbau von betriebswirtschaftlich ausgerichteten Informationssystemen. Es vermittelt dazu klassische Management-Tools und Denkweisen. In fünf Fallstudien präsentieren die Autoren Rainer Paffrath und Joachim Reese die Umsetzung in der Unternehmenspraxis. Der extrem kompakte Leitfaden zum Informationsmanagement richtet sich an Studierende höherer Fachsemester oder Praktiker.

Klausuren mit Lösungen: Uni Mannheim, Wirtschaftsinformatik

Uni-Teil des Universal-Logos.

Die Homepage von Prof. Dr. Martin Schader bietet mehrere Klausuren incl. Musterlösungen zur Wirtschaftsinformatik.

Klausuren mit Lösungen: Fernuni Hagen, Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatiker - Das Bild zeigt ein Lego-Männchen im Anzug vor einem Computer.

Die Fachschaft Wirtschaftsinformatik der Fernuni Hagen bietet eine Vielzahl von Klausuren mit Musterlösungen zur Wirtschaftsinformatik.

Online-Lexikon »Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik«

Screenshot Homepage enzyklopaedie-der-wirtschaftsinformatik.de

Die Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik ist ein umfassendes Nachschlagewerk, das wesentliche Begriffe aus der Wirtschaftsinformatik erläutert und für jedermann online frei zugänglich ist. Die Stichwörter werden je nach Thema in kurzen, mittleren oder längeren Beiträgen erläutert.

E-Book: Linux-Handbuch als Openbook

E-Book Openbook Linux-Handbuch

Das als E-Book veröffentlichte Openbook Linux-Handbuch bietet nahezu vollständiges Linux-Wissen.

Top-Herausforderung für CIOs: Mitarbeiter finden und binden

Der Arbeitsmarkt für IT-Profis scheint leergefegt: Bei der Suche nach qualifizierten Fachkräften haben über 84 Prozent der deutschen Unternehmen teils massive Schwierigkeiten. Dies ist ein Ergebnis des IT Hiring Index, für den der Personaldienstleister Robert Half Technology 700 CIOs in neun Ländern befragt hat.

E-Book: Einstieg in Visual Basic 2010

Einstieg in Visual-Basic 2010

Die neue zweite Auflage »Einstieg in Visual Basic 2010« von Thomas Theis umfasst 467 Seiten. Die HTML-Version kann kostenlos online genutzt oder als E-Book runtergeladen werden und bietet zudem eine Volltextsuche im Buch.

IT-Gründerstipendien für Bachelor-Studium in Wirtschaftsinformatik

Eine gemalte Sonne.

Mit Stipendien für ein Bachelor-Studium der Wirtschaftsinformatik im Wert von rund 22.000 Euro fördert die Private Fachhochschule Göttingen (PFH) innovative Geschäftsmodelle aus den Bereichen IT- und E-Business.

E-Book: Handbuch »Windows Server 2008«

E-Book Windows-Server-2008 kostenlos

E-Book über Windows Server 2008 kostenlos herunterzuladen: Es beleuchtet umfassend das neue Serverbetriebssystem aus einem sehr praxis- und lösungsorientierten Blickwinkel.

Neuer Masterstudiengang »Interkulturelles Unternehmens- und Technologiemanagement«

Eine Beleuchtungsanlage im blauen Schein unter der Raumdecke.

Im neuen Masterstudiengang »Interkulturelles Unternehmens- und Technologiemanagement« an der Ostbayrischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden ist eine Anmeldung bis zum 30. September 2008 möglich.

Neues Online-Studium: Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik

Gebäude der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften.

Online-Studium mit den Schwerpunkten Konzeption, Entwicklung, Einführung und Betrieb von Informationssystemen: Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik an der Ostfalia ehemals FH Braunschweig/Wolfenbüttel.

E-Book: Dreamweaver 8 kostenlos

E-Book Dreamweaver-8 kostenlos

Das E-Book zum WYSIWIG-Editor Dreamweaver-8 gibt es kostenlos beim Verlag Galileo Design.

Antworten auf Wirtschaftsinformatik-Bachelor nach BWL-Master

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 17 Beiträge

Diskussionen zu WINFO

3 Kommentare

Fernstudium BWL/Finance

WiWi Gast

Nimm's nicht persönlich, aber das ist eine Schnapsidee. Wenn du wirklich den Beruf wechseln willst, dann - studiere Vollzeit an ...

Weitere Themen aus Wirtschaftsinformatik