DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

Neues WiWi-Stipendium von e-fellows.net

Das neue WiWi-Stipendium von e-fellows.net bietet eine finanzielle Unterstützung von 600 Euro für ein Semester.

e-fellows.net bietet in Zusammenarbeit mit Unternehmen und WiWi-TReFF.de ein neues Stipendium für Studierende der Wirtschaftswissenschaften an. Das WiWi-Stipendium beinhaltet Geldstipendien über 600 Euro für ein Semester. Wirtschaftsstudierende können sich bis zum 17. November 2019 auf die Stipendien bewerben.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

Wirtschaftsweisen - Der Sachverständigenrat für Wirtschaft zur wissenschaftlichen Politikberatung.

Wirtschaftsweisen legen Jahresgutachten 2018/19 vor

Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung hat sein Jahresgutachten 2018/19 vorgelegt. Das Jahresgutachten trägt den Titel »Vor wichtigen wirtschaftspolitischen Weichenstellungen«. Das neue Jahresgutachten hat vier Schwerpunktthemen: Globalisierung und Protektionismus, Europa und der Brexit, Handlungsbedarf beim demografischen Wandel und die Digitalisierung.

Bulle, Boerse, Aktien, Frankfurt

Bestbezahlte Berufe 2018 sind Ärzte und WiWi-Berufe

Wirtschaftswissenschaftler dominieren in 2018 die Top 10 Liste der Berufe mit den höchsten Spitzengehälter. Die Topverdiener aus den WiWi-Berufen arbeiten dabei vor allem in der Finanzbranche. Das Einkommen im Bereich M&A beträgt etwa 100.000 Euro jährlich. Ein Fondsmanager ohne Personalverantwortung verdient knapp 84.000 Euro. Das Gehalt als Wertpapierhändler liegt bei 65.000 Euro, wie eine Auswertung der bestbezahlten Berufen 2018 von Gehalt.de zeigt.

Aktuell im Forum

6 Kommentare

Karrierewege in Unternehmen mit Entrepreneurship Master (RSM/MMM)

WiWi Gast

Würde wie der VP auch noch mal auf die WHU verweisen. Du hast da grade im Entrepreneur-Bereich ein unglaublich starkes Netzwerk. Guter Bekannter von mir ist bspw. nach dem Master in einen VC gegangen ...

69 Kommentare

Bester International Affairs MSc / Double Degree

WiWi Gast

Wie schwer ist es in den LMU Powi MA zu kommen? Unter 2.0 ist man ja fix drin.. wie gestaltet sich das AC wenn man drüber ist in der Region 2.0-2.3?

22 Kommentare

Mercedes Benz Management Consulting Event

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 16.09.2019: Habe einen 760er GMAT und top Empfehlungsschreiben + Essay. Bin leider einfach während des Studiums zu faul bzw habe nicht genug Durchhaltevermögen um konstant ...

166 Kommentare

Re: Flick Gocke Schaumburg Gehalt

Dipl.Fw

Weiß jemand wie so die Chancen/Möglichkeiten (auch gehaltstechnisch) als Dipl.-Fw. mit gutem Abschluss stehen? Und wie eigenverantwortlich ist das Arbeiten so in den ersten Jahren? Tritt man direkt vi ...

2 Kommentare

UB > IB?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 16.09.2019: Ich kenne beides beruflich. UB ist meiner Erfahrung nach inhaltlich mit weitem Abstand vielseitiger. In nahezu 4 Jahren UB hatte ich in keinem meiner > 20 Projekte ...

19 Kommentare

Re: Vergütung Dozent IHK

WiWi Gast

Es ist kompliziert. Wenn es schlecht läuft dozierst du erstmal ein Jahr bevor die Rentenversicherung behauptet dass du unselbständig unterrichtet hast und dich rückwirkend mit mtl. Beiträgen belegt. S ...

21 Kommentare

VWL in Wien, München etc.?

WiWi Gast

Vielen Dank für den Beitrag. Was genau ist denn bei der Hauptuni Wien schlechter als bei den anderen genannten? Forschung, Lehre? Oder stimmt einfach das Gesamtpaket nicht? WiWi Gast schrieb am 16. ...

38 Kommentare

Fahrzeugleasing UB (BCG, McKinsey, Roland Berger)

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 16.09.2019: Nein, 1% kommt noch als Extraabzug vom Bruttogehalt. Damit ist die volle Privatnutzung und alle Extras/ Zusatzkosten abgegolten (Rundum-Service, Waschkosten, Ta ...

21 Kommentare

Porsche

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 16.09.2019: 130k bekommst du bei Porsche locker. P11 ist glaube ich all in 100k. Es geht bis P14. Natürlich nur wenn weiterhin der 10k Bonus ausgeschüttet wird. ...

2 Kommentare

Was verdient man bei low level PE Firmen?

WiWi Gast

Keiner në Idee?

187 Kommentare

Re: 100k Gehalt bis 30 Jahre / 40 Jahre

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 09.09.2018: Tatsächlich bei einer Sparkasse dann als Al oder Bl? ...

24 Kommentare

Frustration bei Berufseinstieg - schlechtes Timing?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 16.09.2019: Definitiv auch eine gute Option (falls man eine Pause machen möchte). ...

15 Kommentare

Karriebeboost durch Big4?

WiWi Gast

Bei tp wird das Examen nicht verlangt, Schließe mich ansonsten den Vorrednern an, gibt wenig Gründe für dich zu wechseln. Wirst keine vergleichbaren Konditionen erhalten und ab Manager sind die Be ...

22 Kommentare

Nächster Schritt Richtung Investment Banking

WiWi Gast

Ja, FH =/= Eliteuni. Aber bei FHs gibts auch genügend schwere Fächer, welche eine 1,0 fast unmöglich machen. Eine 1,0 ist krass PUNKT. Damit hast du Top Chancen, mach dir keinen Kopf. Jetzt einfac ...

Zur Foren-Übersicht

Special: KI-Forschung

Campus der Universität von Oxford in England.

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

OECD-Datenbank zu Wohnkosten in Deutschland

Die Deutschen geben rund 20 Prozent ihres Einkommens für die Miete oder Hypotheken aus. Damit liegen die Wohnkosten in Deutschland im OECD-Schnitt. Schwerer belastet sind einkommensschwache Haushalte, die rund 27 Prozent ihres Einkommens für Mieten aufwenden müssen. Die interaktive OECD-Datenbank zu Wohnkosten veranschaulicht im Ländervergleich die Unterschiede in Eigentum vs. Miete, Wohnverhältnisse, Wohngeld und sozialer Wohnungsbau.

Das Renditedreieck mit den DAX-Renditen der letzten 50 Jahre zeigt die langfristige Entwicklung der Aktienanlage in deutsche Standardwerte.

DAI-Renditedreieck

Das DAI-Renditedreieck des Deutschen Aktieninstituts veranschaulicht die historische Renditeentwicklung der Geldanlage in Aktien. Das Rendite-Dreieck visualisiert die Kurs- und Dividendenentwicklung in Aktien des DAX über Zeiträume von einem bis zu 50 Jahren. Historisch betrachtet lagen die jährlichen Renditen für Anlagezeiträume von 20-Jahren im Schnitt bei rund 9 Prozent. Das eingesetzte Vermögen verdoppelte sich bei dieser Wertentwicklung etwa alle 8 Jahre.

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre«

»Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre« ist ein kompaktes, praxisbezogenes Lehrbuch für das Bachelor-Studium in BWL. Es macht mit den wichtigsten Problemstellungen und Werkzeugen der Betriebswirtschaft vertraut. Dieses BWL-Lehrbuch hilft unternehmerische Entscheidungen zu verstehen, zu hinterfragen und zu treffen. Studierende der Betriebswirtschaftslehre erhalten in acht Kapitel auf 270 Seiten für 18 Euro wichtige Grundlagen der BWL präsentiert.

WiWi-TReFF Termine

< September >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 01 02 03 04 05 06

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z