DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

Absolventen-Gehaltsreport-2018: Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Absolventen-Gehaltsreport 2018/19: Höhere Einstiegsgehälter bei WiWis

Wie im Vorjahr verdienen die Wirtschaftsingenieure bei den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit 48.696 Euro im Schnitt am meisten. Sie legten im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2018/2019 damit um 458 Euro zu. Wirtschaftsinformatiker erhalten mit 45.566 Euro (2017: 45.449 Euro) und Absolventen der Wirtschaftswissenschaften, VWL und BWL und mit 43.033 Euro (2017: 42.265 Euro) ebenfalls etwas höhere Einstiegsgehälter.

Osteuropa-Stipendien der Studienstiftung: Nachtaufnahme vom Krantor in Danzig

Studienstiftung: Stipendienprogramm Osteuropa

Die Studienstiftung vergibt im Jahr 2019 bis zu neun Vollstipendien für Studienaufenthalte in Osteuropa. Gefördert werden Aufenthalte in den Ländern Osteuropas, Mittelost- und Südosteuropas beziehungsweise des postsowjetischen Raums, die mindestens sieben Monate und längstens vier Semester dauern. Das Stipendium im Rahmen des Programms „Metropolen in Osteuropa“ ermöglicht Forschungsaufenthalte oder Studienaufenthalte. Bewerbungsschluss ist der 1. März 2019.

Aktuell im Forum

48 Kommentare

Eure größten Regrets

WiWi Gast

Mein ehemaliger Boss (der mit 60 mit vielen Mio. auf dem Konto in Rente ging) sagte mal zu mir: "Es hat noch niemand Leute auf dem Sterbebett sagen hören: "Verdammt, ich hab in meinem Leben zu wenig Z ...

214 Kommentare

Eurer Ranking - Lebensqualität in dt. Städten

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 20.02.2019: Was meinst du mit der gewoehnungsbeduerftigen Hamburger Mentalitaet? ...

884 Kommentare

INspire - the Leaders Lab

WiWi Gast

Mir ist schon klar, dass die Einladung für das Online AC automatisch versendet wird :D. Ich wollte nach Informationen über das Programm oder über den späteren Einstieg erfahren. Hatte eine Absage ...

10 Kommentare

Reputation Landesförderbanken

WiWi Gast

push WiWi Gast schrieb am 21.02.2019: ...

15 Kommentare

1st year Gehälter M&A

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 21.02.2019: Hat jemand hier genaue Zahlen für EVR die korrekt sind? Kommt natürlich nicht auf den Cent an, würde mich aber wirklich interessiere ob nun 100, 105 oder 115k. Dan ...

7 Kommentare

Welcher der Kandidaten hätte die besseren Chancen bei UB?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 21.02.2019: Beste Antwort haha aber leider komplett falsch

540 Kommentare

Lohnt sich eine Immobilie heute noch?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 21.02.2019: Das mag im Durchschnitt passen, trifft aber nicht für alle Kombinationen aus möglichem Eigentum und möglichem Mietverhältnis zu. Beispiel ...

11 Kommentare

Gehaltsvorstellung Werkstudent Steuerberatung

WiWi Gast

Subdreamer schrieb am 21.02.2019: Ja OEM zahlt weniger...aber wer zahlt dann mehr? ...

1 Kommentare

Kann ich mir an der ESB Fächer anrrechnen lassen?

WiWi Gast

Hallo kann ich mir Fächer vom Bachelor beim Master anrechnen lassen? Oder geht das nur wenn man davor einen Master gemacht hat?

503 Kommentare

Re: Reichen 5.500? netto dauerhaft für Familie mit 2 Kindern

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 21.02.2019: Mag sein, dass Deine Eltern das vor 30? Jahren mit der Hälfte von 5.500 netto geschafft. Haben. Aber inflationsbereinigt war 2.750 netto in den 80er ...

8 Kommentare

Wirtschaftsinformatik in Steuerkanzlei sinnvoll

WiWi Gast

Ich würde an deiner Stelle einen Bachelor im Fernstudium probieren. Wirtschaftsinformatik ist ein wahnsinnig interessantes Studienfach und in 4 Jahren an der FU Hagen machbar, wenn du dich reinhängst.

7 Kommentare

Einschätzung sehr krummer Lebenslauf

WiWi Gast

Ich halte dein Unterfangen an der Fernuniversität für keine gute Idee. Die FU Hagen zählt zu den schwierigsten Universitäten Deutschlands. Schau dir einfach mal die Absolventenquote an. Du studierst a ...

21 Kommentare

- AMA - Steuerberater in der Selbstständigkeit - AMA -

WiWi Gast

Danke für die Information, verstanden. In einem Punkt bin ich nicht bei dir. Eine Sozietät mit Partnern hat eine höhere Reputation. Selbst Flick Gocke Schaumburg und PSP München sind Sozietäten. M ...

1 Kommentare

Chancen für ein Praktikum bei BB/EB

WiWi Gast

Mein Profil: Abitur 2,6 Bachelor 1,3 an einer ausländischen Uni (HSG, WU, RSM) Master derzeit 1,3 (Goethe, Mannheim, FS) Praktika bei Big4 Audit, Big4 TAS, T2 M&A (BNP, SocGen, HSBC) Auslandsseme ...

Zur Foren-Übersicht

Special:

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

Screenshot Homepage freie-studienplaetze.de

freie-studienplaetze.de - Offizielle Studienplatzbörse ab Februar 2019 geöffnet

Die bundesweite Studienplatzbörse »freie-studienplaetze.de« geht am 1. Februar 2019 wieder online. Sie informiert Studieninteressierte tagesaktuell über noch verfügbare Studienplätze für ein Bachelorstudium oder Masterstudium in Deutschland für das Sommersemester 2019. Das Angebot umfasst Studienplätze in zulassungsbeschränkten Fächern, die noch im Losverfahren vergeben werden und in zulassungsfreien Fächern, die einfach frei geblieben sind.

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Die Unternehmensberatung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

WiWi-TReFF Termine

< März >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z