DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Arbeitsvertrag & -rechtJobwechsel

Arbeitsverträge überschneiden sich um einen Tag

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Arbeitsverträge überschneiden sich um einen Tag

Hallo,
habe in der Probezeit gekündigt und mein alter und neuer Arbeitsvertrag werden sich um einenTag überschneiden. Wie problematisch ist das?
Ich habe in der Probezeit gekündigt. Kann der alter Arbeitgeber herausfinden wer mein neuer Arbeitgeber ist? Und kann mein neuer Arbeitgeber herausfinden, wer mein alter Arbeitgeber war? Da sich die Arbeitsverträge um einen Tag überschneiden, erhöht es die Wahrscheinlichkeit, dass die Arbeitgeber über sich was herausfinden? (Finanzamt, Sozialversicherung usw. oder über komplett andere Wege)

antworten
WiWi Gast

Arbeitsverträge überschneiden sich um einen Tag

Dein neuer Arbeitgeber wird eine Urlaubsbescheinigung deines bisherigen Arbeitgebers wollen.

antworten
bwlnothx

Arbeitsverträge überschneiden sich um einen Tag

Das kann sowohl arbeits- als auch steuerrechtliche Konsequenzen haben, wenn beide Jobs voll sozialversicherungspflichtig sind.
Regulär würde es nicht auffallen und keiner der AG würde vom anderen erfahren, jedoch werden nun für einen Tag zwei Vollzeitbeschäftigungen auf Steuerklasse I abgerechnet, was so nicht möglich ist.

antworten
WiWi Gast

Arbeitsverträge überschneiden sich um einen Tag

bwlnothx schrieb am 01.08.2018:

Das kann sowohl arbeits- als auch steuerrechtliche Konsequenzen haben, wenn beide Jobs voll sozialversicherungspflichtig sind.
Regulär würde es nicht auffallen und keiner der AG würde vom anderen erfahren, jedoch werden nun für einen Tag zwei Vollzeitbeschäftigungen auf Steuerklasse I abgerechnet, was so nicht möglich ist.

Wäre das für den neuen Arbeitgeber ein Kündigungsgrund? Wann würde sowas denn auffallen?

antworten
WiWi Gast

Arbeitsverträge überschneiden sich um einen Tag

bwlnothx schrieb am 01.08.2018:

Das kann sowohl arbeits- als auch steuerrechtliche Konsequenzen haben, wenn beide Jobs voll sozialversicherungspflichtig sind.
Regulär würde es nicht auffallen und keiner der AG würde vom anderen erfahren, jedoch werden nun für einen Tag zwei Vollzeitbeschäftigungen auf Steuerklasse I abgerechnet, was so nicht möglich ist.

Naja, dem würde ich nicht zustimmen. Bei einem (1!) Tag Überschneidung, passiert da gar nichts. Der eine AG rechnet ab 01-15 und der nächste 15-30. Der 15. taucht hier zwar doppelt auf, aber sowas fällt durch das Fehlerraster. Eine mitarbeiterbezogene Abstimmung findet zwischen den Betrieben ohnehin nicht statt.
Sofern du es geklärt hast, wann du wo arbeitest: alles kein Ding!

antworten
WiWi Gast

Arbeitsverträge überschneiden sich um einen Tag

WiWi Gast schrieb am 02.08.2018:

bwlnothx schrieb am 01.08.2018:

Das kann sowohl arbeits- als auch steuerrechtliche Konsequenzen haben, wenn beide Jobs voll sozialversicherungspflichtig sind.
Regulär würde es nicht auffallen und keiner der AG würde vom anderen erfahren, jedoch werden nun für einen Tag zwei Vollzeitbeschäftigungen auf Steuerklasse I abgerechnet, was so nicht möglich ist.

Naja, dem würde ich nicht zustimmen. Bei einem (1!) Tag Überschneidung, passiert da gar nichts. Der eine AG rechnet ab 01-15 und der nächste 15-30. Der 15. taucht hier zwar doppelt auf, aber sowas fällt durch das Fehlerraster. Eine mitarbeiterbezogene Abstimmung findet zwischen den Betrieben ohnehin nicht statt.
Sofern du es geklärt hast, wann du wo arbeitest: alles kein Ding!

Danke für die Antwort. Wie würde es mit der Steuerklasse aussehen? Würde der neue oder der alte AG mit der Steuerklasse 6 abrechnen? Ich wäre bei der Krankenkasse für einen Tag doppelt gemeldet sein. Würdd das problematisch sein?

antworten
WiWi Gast

Arbeitsverträge überschneiden sich um einen Tag

Natürlich können zwei Tätigkeiten über Steuerklasse I abgerechnet werden. Die Verrechnung findet halt am Ende mit der Steuererklärung statt. Die Betriebe kriegen davon nichts mit. Habe ich auch schon mal gemacht. Alles kein Problem.

bwlnothx schrieb am 01.08.2018:

Das kann sowohl arbeits- als auch steuerrechtliche Konsequenzen haben, wenn beide Jobs voll sozialversicherungspflichtig sind.
Regulär würde es nicht auffallen und keiner der AG würde vom anderen erfahren, jedoch werden nun für einen Tag zwei Vollzeitbeschäftigungen auf Steuerklasse I abgerechnet, was so nicht möglich ist.

antworten
WiWi Gast

Arbeitsverträge überschneiden sich um einen Tag

WiWi Gast schrieb am 02.08.2018:

Natürlich können zwei Tätigkeiten über Steuerklasse I abgerechnet werden. Die Verrechnung findet halt am Ende mit der Steuererklärung statt. Die Betriebe kriegen davon nichts mit. Habe ich auch schon mal gemacht. Alles kein Problem.

bwlnothx schrieb am 01.08.2018:

Das kann sowohl arbeits- als auch steuerrechtliche Konsequenzen haben, wenn beide Jobs voll sozialversicherungspflichtig sind.
Regulär würde es nicht auffallen und keiner der AG würde vom anderen erfahren, jedoch werden nun für einen Tag zwei Vollzeitbeschäftigungen auf Steuerklasse I abgerechnet, was so nicht möglich ist.

Nein, nur ein Arbeitgeber kann einem Mitarbeiter Steuerklasse I zuordnen. Da der Mitarbeiter entscheiden muss was seine Haupt- und was seine Nebenbeschäftigung ist, muss er das der Personalabteilung melden. Dort wird das dann für die Übertragung ans Finanzamt eingetragen. Es wird also auffallen, wenn man es nicht mitteilt und ja, es kann ein Kündigungsgrund sein.

antworten
WiWi Gast

Arbeitsverträge überschneiden sich um einen Tag

WiWi Gast schrieb am 02.08.2018:

Nein, nur ein Arbeitgeber kann einem Mitarbeiter Steuerklasse I zuordnen. Da der Mitarbeiter entscheiden muss was seine Haupt- und was seine Nebenbeschäftigung ist, muss er das der Personalabteilung melden. Dort wird das dann für die Übertragung ans Finanzamt eingetragen. Es wird also auffallen, wenn man es nicht mitteilt und ja, es kann ein Kündigungsgrund sein.

Wie gesagt: Es gibt dann zwar grundsätzlich eine Fehlermeldung unter der ElStAM, aber bei 1! Tag Überschneidung jagt das System das trotdem durch; zulässige Abweichung, sowas kommt nämlich regelmäßig vor bei Wechseln innerhalb des Monats. AG 1 mach Abrechnung bis einschließlich 10. und AG 1 ab (einschließlich) dem 10. Passiert täglich 1000fach in DE.
Und wieso sollte das ein "Kündigungsgrund" sein? Wenn er ohnehin die Stelle wechselt, kann sein AG 1 ohnehin nicht mehr kündigen (mangels Arbeitsverhältnis) und sein AG 2 wird sich auch nicht rühren, solange er wie vereinbart am Tag 1 auf der Matte steht.

antworten
WiWi Gast

Arbeitsverträge überschneiden sich um einen Tag

WiWi Gast schrieb am 02.08.2018:

WiWi Gast schrieb am 02.08.2018:

Nein, nur ein Arbeitgeber kann einem Mitarbeiter Steuerklasse I zuordnen. Da der Mitarbeiter entscheiden muss was seine Haupt- und was seine Nebenbeschäftigung ist, muss er das der Personalabteilung melden. Dort wird das dann für die Übertragung ans Finanzamt eingetragen. Es wird also auffallen, wenn man es nicht mitteilt und ja, es kann ein Kündigungsgrund sein.

Wie gesagt: Es gibt dann zwar grundsätzlich eine Fehlermeldung unter der ElStAM, aber bei 1! Tag Überschneidung jagt das System das trotdem durch; zulässige Abweichung, sowas kommt nämlich regelmäßig vor bei Wechseln innerhalb des Monats. AG 1 mach Abrechnung bis einschließlich 10. und AG 1 ab (einschließlich) dem 10. Passiert täglich 1000fach in DE.
Und wieso sollte das ein "Kündigungsgrund" sein? Wenn er ohnehin die Stelle wechselt, kann sein AG 1 ohnehin nicht mehr kündigen (mangels Arbeitsverhältnis) und sein AG 2 wird sich auch nicht rühren, solange er wie vereinbart am Tag 1 auf der Matte steht.

Danke für die Antwort. Würden die zwei AG voneinander(Firmenname usw.) über irgendwelche Wege(Krankenkasse, ElStAM, usw.) etwas erfahren?

antworten
WiWi Gast

Arbeitsverträge überschneiden sich um einen Tag

WiWi Gast schrieb am 02.08.2018:

Danke für die Antwort. Würden die zwei AG voneinander(Firmenname usw.) über irgendwelche Wege(Krankenkasse, ElStAM, usw.) etwas erfahren?

Grundsätzlich nicht. Weder das FA, noch die KK oder sonst wer darf deinem alten AG Angaben zu deinem neuen AG weitergeben. Hieran wird sich auch fast immer gehalten. Wenn du aber dein Xing-Profil direkt änderst oder was bei FB postest, dann bekommt dein alter AG natürlich Wind davon. Auch ist es nie ausgeschlossen, dass jemand bei deinem neuen AG jemanden bei deinem alten AG kennt. Also, falls es vertragliche Gründe (aka Branchenverot, etc.) gegen den Wechsel gibt: Oh je...

antworten
WiWi Gast

Arbeitsverträge überschneiden sich um einen Tag

Können sich die Arbeitsverträge um 2 Wochen überschneiden, bei AG1 habe ich noch 2 Wochen Resturlaub angehängt, bei AG 2 starte ich praktisch gleich während des 2-Wochen-Urlaubs. Steuerklasse 6 für die 2 Wochen beim AG2 ?

antworten
WiWi Gast

Arbeitsverträge überschneiden sich um einen Tag

Mein Arbeitsvertrag läuft noch mit probezeit zum 15.3 .19 ich habe noch Urlaub und habe am 15.3.19 die schriftliche Kündigung bekommen aber ohne Rückschein und meine Unterschrift .ist die Kündigung rechtskräftig,?

antworten
WiWi Gast

Arbeitsverträge überschneiden sich um einen Tag

Mein Arbeitsvertrag läuft noch mit probezeit zum 15.3 .19 ich habe noch Urlaub und habe am 15.3.19 die schriftliche Kündigung bekommen aber ohne Rückschein und meine Unterschrift .ist die Kündigung rechtskräftig,?

antworten
Ceterum censeo

Arbeitsverträge überschneiden sich um einen Tag

WiWi Gast schrieb am 16.03.2019:

Mein Arbeitsvertrag läuft noch mit probezeit zum 15.3 .19 ich habe noch Urlaub und habe am 15.3.19 die schriftliche Kündigung bekommen aber ohne Rückschein und meine Unterschrift .ist die Kündigung rechtskräftig,?

Soweit ersichtlich:
Ja, die Kündigung bedarf weder deiner Zustimmung, noch deiner Unterschrift. Auch muss die Annahme nicht abgezeichnet werden. Ein einfaches Einwurf-Einschreiben reicht in (fast) allen Fällen genau so aus (alles sehr vereinfacht dargestellt).
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Arbeitsverträge überschneiden sich für 1 Monat

Hallo,

ich habe ein anderes Problem. Ich beginne ein neues Arbeitsverhältnis am 1.10., Arbeitsvertrag liegt vor, ist aber noch nicht unterschrieben. Ich habe beim alten Arbeitgeber 1 Monat Kündigungsfrist, Kündigung noch nicht eingereicht.
Jetzt habe ich erfahren, bei Austritt im November beginnt ein Interessenausgleich wo ich eine hohe Abfindung kassieren könnte (knapp 100k EUR). Kann ich daher Urlaub und Überstunden nutzen (ausreichend), um den Oktober zu überbrücken während ich schon im neuen Arbeitsverhältnis bin? Mir ist klar, dass ich dann Steuerklasse VI bei einem Arbeitgeber erst mal wäre oder unbezahlt das Arbeitsverhältnis ruhen lassen. Oder seht ihr eine andere Möglichkeit?

antworten

Artikel zu Jobwechsel

Gute Chancen, im Job zu bleiben - gesunkene Chancen, Arbeit zu finden

Nach einer aktuellen Umfrage befürchtet mehr als jeder zweite Bundesbürger, seinen Job zu verlieren. Hingegen ist für die meisten Menschen das Risiko, arbeitslos zu werden, verhältnismäßig niedrig und daran hat sich in letzter Zeit nichts geändert. Allerdings haben sich die Chancen, aus Arbeitslosigkeit in Beschäftigung zu kommen, in den letzten Monaten etwas verschlechtert.

Arbeitskräftefluktuation - Akademiker wechseln häufiger

Notausgangsschild mit Notbeleuchtung und einem rennenden Männchen.

Rein statistisch betrachtet werden die Arbeitsplätze in Deutschland alle drei bis vier Jahre neu besetzt. Diese Fluktuationsrate von 25 bis 30 Prozent ist seit Jahrzehnten mehr oder weniger konstant. Qualifizierte wechseln häufiger: Absolventen einer Universität wechseln knapp ein Drittel häufiger den Arbeitsplatz als Arbeitnehmer mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung.

Jobkiller Routine - Arbeitgeberwechsel für interessantere Aufgaben

Routine im Job kann das Aus für ein Arbeitsverhältnis bedeuten. Fast zwei Drittel der Finanz- und Personalexperten würden bei der Aussicht auf spannendere Aufgaben ihr Unternehmen verlassen. Dies ist ein Ergebnis der Studie Workplace Survey der Personaldienstleister Robert Half.

BDU-Studie »Personalberatung in Deutschland 2010/11« - Personalkarussell dreht wieder schneller

Die Personalberater verzeichnen im Jahr 2010 ein Umsatzplus von 18,2 Prozent und erwarten auch 2011 gute Geschäfte. Ingenieure, Konstrukteure, IT-Leiter und IT-Fachkräfte sowie Kontroll- und Aufsichtsratsmitglieder sind besonders gefragt.

Mehrheit deutscher Arbeitnehmer denkt an Jobwechsel

62,7 Prozent der Arbeitnehmer geben an, sich mit großer Wahrscheinlichkeit in nächster Zeit nach einer neuen Stelle umzusehen. Das ergab eine Studie von Monster und Centre of Human Resources Information Systems (CHRIS) der Universitäten Bamberg und Frankfurt am Main.

Durchschnittliche Beschäftigungsdauer liegt unverändert bei zehn Jahren

Eine 10 auf bemalten Fliesen an einer weißen Hauswand.

Weder in Deutschland noch in anderen europäischen Ländern sind die Erwerbskarrieren generell instabiler geworden. So beträgt die durchschnittliche Dauer der Betriebszugehörigkeit von Arbeitnehmern in Deutschland 10,8 Jahre. 1992 lag sie bei 10,3 Jahren.

Deutsche arbeiten vier bis sechs Jahre in ihrem Betrieb

Beschäftigungsstabilität Deutschland

Einer Studie des Gelsenkirchener Instituts Arbeit und Technik zufolge sind deutsche Arbeitnehmer trotz zunehmender Beschäftigungsstabilität viel flexibler, als in der aktuellen Standortdebatte angenommen wird.

Vergütung von Reisezeiten bei Auslandsentsendung

Geschäftsreisen: Wartebereich am Flughafen - Das Warten zählt laut Urteil des Bundesarbeitsgerichts zur Arbeitszeit

Entsendet der Arbeitgeber den Arbeitnehmer vorübergehend zur Arbeit ins Ausland, sind die für Hinreise und Rückreise erforderlichen Zeiten wie Arbeitszeit zu vergüten. So lautet das aktuelle Urteil 5 AZR 553/17 des Bundesarbeitsgerichts vom 17. Oktober 2018.

Kostenloser Muster-Aufhebungsvertrag der IHK

Der Schriftzug Recht zum Thema Muster-Aufhebungsvertrag.

Ein Aufhebungsvertrag löst einen Arbeitsvertrag auf und beendet das Arbeitsverhältnissen. Im Gegensatz zu einer Kündigung wird das Arbeitsverhältnis von beiden Seiten, also Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichzeitig beendet. Durch Aufhebungsverträge wird der Kündigungsschutz im Arbeitsrecht umgangen. Die Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main bietet als Microsoft Word Vorlage zum kostenlosen Download einen Muster-Aufhebungsvertrag an.

Der Arbeitsvertrag

Ein Kugelschreiber liegt auf einem Holzuntergrund.

Der Arbeitsvertrag regelt die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien. Die schriftliche Ausarbeitung des Arbeitsvertrags hilft Missverständnisse auszuschließen und beugt späteren Streitigkeiten vor.

Probezeit – Tipps für den erfolgreichen Start

Der erste Arbeitstag rückt näher und Fragen kommen auf: Werde ich mich integrieren können? Welche Anforderungen kommen auf mich zu? In der Probezeit müssen sich Arbeitnehmer behaupten, aber auch herausfinden, ob die Position im Unternehmen das Richtige ist. Der WiWi-Treff befasst sich im Teil 2 mit interessanten Tipps für den erfolgreichen Start in die Probezeit.

Probezeit – arbeitsrechtliche Grundlagen

Werde ich mit den neuen Aufgaben zurechtkommen? Kann ich mich in das Team integrieren? Vor dem ersten Arbeitstag ist die Aufregung groß – denn nun heißt es, ab ins kalte Wasser und sich behaupten. Die Probezeit ist ideal, sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer, im Unternehmen seinen Platz zu finden oder nicht. Der WiWi-Treff befasst sich im Teil 1 mit relevanten arbeitsrechtlichen Grundlagen und Pflichten die das Thema Probezeit umfassen.

Weiterbildung: Rückzahlung von Weiterbildungskosten bei Kündigung des Arbeitsverhältnisses

Eine weiße Tür mit der Aufschrift Schulungsraum.

Die Vereinbarung von Rückzahlungskosten in Verträgen unterliegen einer Angemessenheitskontrolle. Beim vorzeitigem Beenden einer Ausbildung wollen somit viele Arbeitgeber die Ausgaben zurückerstattet bekommen. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat dennoch entschieden, dass diese Rückzahlungsklauseln an sehr strenge Voraussetzungen geknüpft sind und somit oft als unwirksam gelten.

Arbeitsrecht: Rechte der Schwerbehindertenvertretung bei Besetzung von Führungsstellen

Ein Fahrstuhl mit einem Symbol für einen Personen- und einen Behindertentransport.

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat entschieden: Bei der Besetzung einer Führungsposition muss die Schwerbehindertenvertretung nicht immer am Besetzungsverfahren beteiligt werden. Es sei denn, dass die Führungsanforderungen auch schwerbehindertenspezifische Aufgaben – wie die Gestaltung von behinderungsgerechten Arbeitsplätzen - beinhaltet.

Arbeitsvertrag: Textform ersetzt Schriftform – SMS und E-Mail werden rechtskräftig

Eine Hand hält ein Smartphone.

In Zeiten der Digitalisierung ändert sich auch die Kommunikation im Büro. Viele wünschen sich die Forderung nach einer Gehaltserhöhung oder einem Freizeitausgleich per SMS an den Arbeitgeber zu schicken – ist das möglich? Tatsächlich ist dieser Tatbestand seit dem 01. Oktober 2016 rechtskräftig. Durch das Inkrafttreten der Änderungen im deutschen Vertragsrecht ist es ab sofort möglich, Ansprüche auch per Textform gelten zu machen. Dabei muss aber der Unterschied zwischen der „Textform“ und der altbekannten „Schriftform“ beachtet werden. Und reicht die Textform auch bei einer Kündigung aus?

Antworten auf Arbeitsverträge überschneiden sich um einen Tag

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 16 Beiträge

Diskussionen zu Jobwechsel

3 Kommentare

Jobwechsel

WiWi Gast

ohne entsprechende Informationen zu deinem Profil ziemlich sinnlos hier was zu raten, abgesehen davon ist die Spannbreite die du a ...

Weitere Themen aus Arbeitsvertrag & -recht