DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BerufslebenHome-Office

Wo derzeit Home Office?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Wo derzeit Home Office?

Hallo,

Da ich in nächster Zeit wohl keinen Urlaub nehmen kann durch eine anstehende Beförderung und mit der Dauerregen etwas auf die Nerven schlägt, überlege ich mein Home Office zumindest mal 4-6 Wochen ins Ausland zu verlegen. Wer hat denn hier derzeit noch “unterwegs” und hat vielleicht den ein oder anderen Tipp?

Geringere Corona Einschränkungen waren natürlich wünschenswert. Kanaren sollen recht locker sein, ebenso Portugal und Malta, aber vielleicht hat ja jemand persönliche Erfahrungen :)

antworten
WiWi Gast

Wo derzeit Home Office?

Warum kannst du wegen Beförderung keinen Urlaub nehmen? Wo leben wir denn? In den 70ern??

Zum Thema: Schweden hat keine Maskenpflicht und am See im Häuschen chillen ist auch nicht verkehrt.

antworten
WiWi Gast

Wo derzeit Home Office?

hahaha wegen paar Peanuts mehr keinen Urlaub nehmen. 60k p.a. machen dich noch nicht reich mein Freund.

antworten
WiWi Gast

Wo derzeit Home Office?

Bist du dir überhaupt sicher, dass dein Arbeitgeber das erlaubt? Homeoffice im Ausland birgt einige rechtliche und steuerlich Probleme, die dafür sorgen, dass viele Arbeitgeber nicht erlauben vom Ausland aus zu arbeiten.

antworten
WiWi Gast

Wo derzeit Home Office?

Unter 183 Tagen an einem anderen Ort bleibt Deine Steuerpflicht in Deutschland, also 2 Monate untermiete sind kein Problem. Aber natürlich, wenn Du fragst kriegst Du eine Antwort… deshalb einfach machen.

Ort ist relativ gleich, würde persönlich Sonne, Meer und günstiges Preisniveau bevorzugen, z.B. Türkei, Bulgarien, Griechenland, größere zeitverschiebung ist zu vermeiden. Anbindung sollte auch gut ausgebaut sein, damit du zur Not innerhalb 24h zurückfliegen kannst, falls doch mal ein präsenztermin ansteht

WiWi Gast schrieb am 03.09.2021:

Bist du dir überhaupt sicher, dass dein Arbeitgeber das erlaubt? Homeoffice im Ausland birgt einige rechtliche und steuerlich Probleme, die dafür sorgen, dass viele Arbeitgeber nicht erlauben vom Ausland aus zu arbeiten.

antworten
WiWi Gast

Wo derzeit Home Office?

WiWi Gast schrieb am 03.09.2021:

Bist du dir überhaupt sicher, dass dein Arbeitgeber das erlaubt? Homeoffice im Ausland birgt einige rechtliche und steuerlich Probleme, die dafür sorgen, dass viele Arbeitgeber nicht erlauben vom Ausland aus zu arbeiten.

Wo kein Kläger, da kein Richter, würde ich mal sagen. Deutschen VPN zuhause einrichten und gut ist.

antworten
WiWi Gast

Wo derzeit Home Office?

Problem, ist eher schlechtes Internet durch häufige Stromausfälle. Zusätzliche Telefongebühren für Auslandsgespräche. Auch die Mailbox wird automatisch in Landessprache umgestellt

WiWi Gast schrieb am 03.09.2021:

Bist du dir überhaupt sicher, dass dein Arbeitgeber das erlaubt? Homeoffice im Ausland birgt einige rechtliche und steuerlich Probleme, die dafür sorgen, dass viele Arbeitgeber nicht erlauben vom Ausland aus zu arbeiten.

Wo kein Kläger, da kein Richter, würde ich mal sagen. Deutschen VPN zuhause einrichten und gut ist.

antworten
WiWi Gast

Wo derzeit Home Office?

Will wegen einer Beförderung keinen Urlaub nehmen, aber riskieren ohne Erlaubnis im Ausland Home Office zu machen. Genau mein Humor

antworten
WiWi Gast

Wo derzeit Home Office?

WiWi Gast schrieb am 04.09.2021:

Will wegen einer Beförderung keinen Urlaub nehmen, aber riskieren ohne Erlaubnis im Ausland Home Office zu machen. Genau mein Humor

Witzig, habe den Thread gerade wieder gefunden. War im Endeffekt auf Kreta und Madeira, war super :-)
Abgesehen davon ist es bei uns erlaubt gewesen bzw. noch immer erlaubt, solange man in Europa bleibt.

antworten
WiWi Gast

Wo derzeit Home Office?

Irgendwie verstehe ich das nicht. Viele Unternehmen erlauben das doch nicht wegen Versicherungsschutz. Warum geht das mit der Versicherung in eurem Unternehmen so easy?

WiWi Gast schrieb am 05.09.2021:

WiWi Gast schrieb am 04.09.2021:

Will wegen einer Beförderung keinen Urlaub nehmen, aber riskieren ohne Erlaubnis im Ausland Home Office zu machen. Genau mein Humor

Witzig, habe den Thread gerade wieder gefunden. War im Endeffekt auf Kreta und Madeira, war super :-)
Abgesehen davon ist es bei uns erlaubt gewesen bzw. noch immer erlaubt, solange man in Europa bleibt.

antworten
WiWi Gast

Wo derzeit Home Office?

Geht vor allem nicht nur um die Versicherungen sondern primär auch um die Steuern oder? Das wird ja auch recht schnell ein Thema, sobald die MA länger an einem Ort sind.

antworten
WiWi Gast

Wo derzeit Home Office?

WiWi Gast schrieb am 06.09.2021:

Irgendwie verstehe ich das nicht. Viele Unternehmen erlauben das doch nicht wegen Versicherungsschutz. Warum geht das mit der Versicherung in eurem Unternehmen so easy?

WiWi Gast schrieb am 05.09.2021:

WiWi Gast schrieb am 04.09.2021:

Will wegen einer Beförderung keinen Urlaub nehmen, aber riskieren ohne Erlaubnis im Ausland Home Office zu machen. Genau mein Humor

Witzig, habe den Thread gerade wieder gefunden. War im Endeffekt auf Kreta und Madeira, war super :-)
Abgesehen davon ist es bei uns erlaubt gewesen bzw. noch immer erlaubt, solange man in Europa bleibt.

Solange nichts passiert ist alles erlaubt gewesen.

antworten
WiWi Gast

Wo derzeit Home Office?

Das kann niemals eine offizielle Mitteilung gewesen sein. Entweder du lieferst hier stichhaltige Argumente oder lass es gut sein, denn wenn du nicht in einer 10 mann Klitsche arbeitest, wird das niemand erlauben....

WiWi Gast schrieb am 06.09.2021:

Irgendwie verstehe ich das nicht. Viele Unternehmen erlauben das doch nicht wegen Versicherungsschutz. Warum geht das mit der Versicherung in eurem Unternehmen so easy?

Will wegen einer Beförderung keinen Urlaub nehmen, aber riskieren ohne Erlaubnis im Ausland Home Office zu machen. Genau mein Humor

Witzig, habe den Thread gerade wieder gefunden. War im Endeffekt auf Kreta und Madeira, war super :-)
Abgesehen davon ist es bei uns erlaubt gewesen bzw. noch immer erlaubt, solange man in Europa bleibt.

Solange nichts passiert ist alles erlaubt gewesen.

antworten
WiWi Gast

Wo derzeit Home Office?

Bei uns (Dax30 IGM) ist es wohl eine Grauzone.
Ich bin seit Juli fast durchgehend in Italien im Haus meiner Eltern. Offizielle erste Tätigkeitsstätte ist München, aber seit Corona sind wir durchgehend im Home Office. Ins Büro darf man, muss man aber nicht.

Ich hatte bislang keine Probleme. Kritisch würde es wohl nur beim Thema Arbeitsunfall werden. Aber wie immer im Leben: wo kein Kläger, da kein Richter. So genieße ich weiterhin das gute Wetter und den Sprung ins kühle Nass zur Mittagspause.

antworten
WiWi Gast

Wo derzeit Home Office?

WiWi Gast schrieb am 06.09.2021:

Bei uns (Dax30 IGM) ist es wohl eine Grauzone.
Ich bin seit Juli fast durchgehend in Italien im Haus meiner Eltern. Offizielle erste Tätigkeitsstätte ist München, aber seit Corona sind wir durchgehend im Home Office. Ins Büro darf man, muss man aber nicht.

Ich hatte bislang keine Probleme. Kritisch würde es wohl nur beim Thema Arbeitsunfall werden. Aber wie immer im Leben: wo kein Kläger, da kein Richter. So genieße ich weiterhin das gute Wetter und den Sprung ins kühle Nass zur Mittagspause.

Und ich bin froh, dass ich Urlaub und Arbeit klar voneinander trennen kann und mich dann im Urlaub richtig erholen und bei der Arbeit konzentriert arbeiten kann :-D

antworten
Voice of Reason

Wo derzeit Home Office?

Ist nicht nur Versicherung - geht auch darum, dass Firmen-Daten (und ggfs. sogar Daten der Kunden) den EU-Raum verlassen und damit ein ziemliches Risiko eingegangen wird...

antworten
WiWi Gast

Wo derzeit Home Office?

WiWi Gast schrieb am 06.09.2021:

Das kann niemals eine offizielle Mitteilung gewesen sein. Entweder du lieferst hier stichhaltige Argumente oder lass es gut sein, denn wenn du nicht in einer 10 mann Klitsche arbeitest, wird das niemand erlauben....

Irgendwie verstehe ich das nicht. Viele Unternehmen erlauben das doch nicht wegen Versicherungsschutz. Warum geht das mit der Versicherung in eurem Unternehmen so easy?

Will wegen einer Beförderung keinen Urlaub nehmen, aber riskieren ohne Erlaubnis im Ausland Home Office zu machen. Genau mein Humor

Witzig, habe den Thread gerade wieder gefunden. War im Endeffekt auf Kreta und Madeira, war super :-)
Abgesehen davon ist es bei uns erlaubt gewesen bzw. noch immer erlaubt, solange man in Europa bleibt.

Solange nichts passiert ist alles erlaubt gewesen.

Was soll ich denn an stichhaltigen Beweisen liefern? Ist im Endeffekt ja auch egal. Arbeite bei Salesforce, allerdings in Dublin, nicht in Deutschland. War bei uns jetzt die letzten Monate Gang und Gebe, machst halt in Zoom deinen Hintergrund an und fertig. Ob das jetzt offiziell von der Geschäftsführung so gedacht war? Natürlich nicht, aber solange es dem jeweiligen Manager egal war.

antworten
WiWi Gast

Wo derzeit Home Office?

WiWi Gast schrieb am 06.09.2021:

Bei uns (Dax30 IGM) ist es wohl eine Grauzone.
Ich bin seit Juli fast durchgehend in Italien im Haus meiner Eltern. Offizielle erste Tätigkeitsstätte ist München, aber seit Corona sind wir durchgehend im Home Office. Ins Büro darf man, muss man aber nicht.

Ich hatte bislang keine Probleme. Kritisch würde es wohl nur beim Thema Arbeitsunfall werden. Aber wie immer im Leben: wo kein Kläger, da kein Richter. So genieße ich weiterhin das gute Wetter und den Sprung ins kühle Nass zur Mittagspause.

Musst halt aufpassen, dass du für deinen Arbeitgeber keine Betriebsstätte im Ausland begründest. Dann hätte er Lohnsteuer für dich im Ausland zu bezahlen, etc.

antworten
WiWi Gast

Wo derzeit Home Office?

Voice of Reason schrieb am 06.09.2021:

Ist nicht nur Versicherung - geht auch darum, dass Firmen-Daten (und ggfs. sogar Daten der Kunden) den EU-Raum verlassen und damit ein ziemliches Risiko eingegangen wird...

Deshalb nutzt man oftmals weiterhin Skype for Business oder Webex, anstatt vom "fancy" Teams oder Zoom (oder gar Instagram....keine Lüge)

antworten
WiWi Gast

Wo derzeit Home Office?

Hier der Poster von oben. Wir hören sowieso außerhalb von Deutschland und da ich sonst auch oft auf Dienstreise war und mit VPN arbeiten musste, sehe ich hier absolut keinen Unterschied. Vor Corona war ich für ein Thema drei Wochen in Spanien, jetzt vier Wochen in Italien.

Wo ist da noch der Unterschied?

Voice of Reason schrieb am 06.09.2021:

Ist nicht nur Versicherung - geht auch darum, dass Firmen-Daten (und ggfs. sogar Daten der Kunden) den EU-Raum verlassen und damit ein ziemliches Risiko eingegangen wird...

antworten
WiWi Gast

Wo derzeit Home Office?

Voice of Reason schrieb am 06.09.2021:

Ist nicht nur Versicherung - geht auch darum, dass Firmen-Daten (und ggfs. sogar Daten der Kunden) den EU-Raum verlassen und damit ein ziemliches Risiko eingegangen wird...

Wenn die Daten verschlüsselt übers Unternehmens VPN laufen, düfte das kein Problem sein. Ist ja nicht so, dass abseits von Corona Zeiten Leute nicht auch Geschäftsreisen ins Ausland hätten, wo sie mit ihrem Laptop arbeiten.

antworten
WiWi Gast

Wo derzeit Home Office?

Ich glaube theoretische Fallstricke gibt es viele. Aber ich mache mir erstmal keinen Gedanken und zumindest in meinem Freundeskreis wird es ähnlich gelebt..

Aber möchte niemand zu etwas verleiten, sondern lediglich meine Erfahrungen teilen

WiWi Gast schrieb am 06.09.2021:

WiWi Gast schrieb am 06.09.2021:

Bei uns (Dax30 IGM) ist es wohl eine Grauzone.
Ich bin seit Juli fast durchgehend in Italien im Haus meiner Eltern. Offizielle erste Tätigkeitsstätte ist München, aber seit Corona sind wir durchgehend im Home Office. Ins Büro darf man, muss man aber nicht.

Ich hatte bislang keine Probleme. Kritisch würde es wohl nur beim Thema Arbeitsunfall werden. Aber wie immer im Leben: wo kein Kläger, da kein Richter. So genieße ich weiterhin das gute Wetter und den Sprung ins kühle Nass zur Mittagspause.

Musst halt aufpassen, dass du für deinen Arbeitgeber keine Betriebsstätte im Ausland begründest. Dann hätte er Lohnsteuer für dich im Ausland zu bezahlen, etc.

antworten
WiWi Gast

Wo derzeit Home Office?

WiWi Gast schrieb am 06.09.2021:

Voice of Reason schrieb am 06.09.2021:

Ist nicht nur Versicherung - geht auch darum, dass Firmen-Daten (und ggfs. sogar Daten der Kunden) den EU-Raum verlassen und damit ein ziemliches Risiko eingegangen wird...

Deshalb nutzt man oftmals weiterhin Skype for Business oder Webex, anstatt vom "fancy" Teams oder Zoom (oder gar Instagram....keine Lüge)

Wer Instagram dafür nutzt, schreibt auch den wöchentlich frischen Obstkorb zu den Benefits des Arbeitgebers.

antworten
WiWi Gast

Wo derzeit Home Office?

WiWi Gast schrieb am 06.09.2021:

Voice of Reason schrieb am 06.09.2021:

Ist nicht nur Versicherung - geht auch darum, dass Firmen-Daten (und ggfs. sogar Daten der Kunden) den EU-Raum verlassen und damit ein ziemliches Risiko eingegangen wird...

Deshalb nutzt man oftmals weiterhin Skype for Business oder Webex, anstatt vom "fancy" Teams oder Zoom (oder gar Instagram....keine Lüge)

Was ist an einem Produkt aus dem MS Office Paket denn "fancy"??

antworten
WiWi Gast

Wo derzeit Home Office?

In meiner Bank in London sind welche seit 1 Jahr in ihren EU Herkunftsländern am arbeiten.. scheint nur in DE so ein Problem zu sein

antworten
WiWi Gast

Wo derzeit Home Office?

Das kann doch jeder individuell entscheiden. Ich z.B. habe es einfach gemacht und deswegen keine Probleme bekommen. Meine Firma ist aber auch klein (~50 Leute) - da kümmert sowas niemanden.
Wer im Großkonzern sitzt ist erfahrungsgemäß immer mehr Regularien unterworfen. Inwiefern so etwas aktiv kontrolliert wird ist natürlich noch einmal eine andere Frage.

Wenn ihr Angst / Sorgen habt, lasst es - ansonsten go for it.
Wer fragt hat in der Regel verloren. Die wenigsten Chefs werden sagen "toll mach doch" und wenn man es dann trotzdem macht rechtfertigt sowas z.T. eine fristlose Kündigung.
Wer nicht fragt und erwischt wird kann sich wenigstens noch dumm stellen und sagen, man hätte von nichts gewusst.

Ich denke hier greift aber auch das Motto "Wo kein Kläger da kein Richter". Man muss euch schon wirklich ans Bein pinkeln wollen (man wird als Person konkret überwacht) oder sich selbst total dumm anstellen (Kamera in Zoom am Strand an machen), damit es wirklich schief geht.

antworten

Artikel zu Home-Office

Home-Office: Sachgrundlos befristeter Arbeitsvertrag im Anschluss an Heimarbeitsverhältnis möglich

Home-Office: Heimarbeit mit befristetem Arbeitsvertrag

Einem Heimarbeitsverhältnis im Home-Office kann einen befristeten Arbeitsvertrag - kalendermäßig bis zu zwei Jahren - auch ohne sachlichem Grund folgen. Dies hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat entschieden.

Arbeitnehmer halten sich im Home-Office für produktiver

Ein Schreibtisch mit einem Computer, einem Telefon und einer Kaffeetasse.

Die Mehrheit der Teilnehmer einer Monster-Jobumfrage in Deutschland und Österreich meint, zu Hause adäquat arbeiten zu können. Jedoch nur drei von zehn der deutschen Großunternehmen glauben, Mitarbeiter seien im Home-Office produktiver als im Büro. Monster gibt Tipps für den richtigen Umgang mit der Home-Office Regelung.

Home Office: Digitalisierung bietet Chancen für flexibles Arbeiten

Home-Office Digitalisierung Arbeitswelt-2015

Das Home Office und externe Spezialisten gewinnen gegenüber den klassischen Büroarbeitsplätzen an Bedeutung. Deutlich wichtiger werden auch virtuelle Meetings, vor allem mit Hilfe von Videokonferenzen. Das ist das Ergebnis einer Befragung unter 1.500 Geschäftsführern und Personalleitern im Auftrag des Digitalverbands BITKOM.

Büroarbeitsplatz verliert an Bedeutung - Unzeitgemäße IT frustriert Mitarbeiter

Studie zeitgemäße Arbeitsplatz

Das Arbeitsumfeld, indem Mitarbeiter heute tätig sind, ändert sich rasant – die IT-Ausstattung hält allerdings nicht mit. So lautet die Kernaussage der Studie »Der zeitgemäße Arbeitsplatz« von Computacenter. Als größter Produktivitätskiller wird dabei die Bearbeitung von E-Mails empfunden.

Von Zuhause aus arbeiten - So leicht geht's

Ein Schreibtisch mit Computertechnik von Apple.

Von zu Hause aus kann leicht etwas Geld dazu verdient werden und das hat den Vorteil, dass man das Haus nicht verlassen muss und sich die Zeit frei einteilen kann. Außerdem sind keine großen Kosten mit dem Einstieg verbunden, denn oft wird lediglich ein Computer mit einem Internetanschluss und ein Telefon benötigt.

Jeder Zweite kann sich im Homeoffice nicht konzentrieren

Home-Office: Eine Person packt zuhause ein Packet aus.

Auf den ersten Blick scheint das Homeoffice eine bequeme Lösung, vom Bett an den Schreibtisch, keine Business-Kleidung und kein Gedränge in der U-Bahn. Doch eine aktuelle Homeoffice-Studie zeigt, dass der Traum von der Unabhängigkeit auch seine Schattenseiten hat.

Home-Office – Das Büro der Zukunft

Längst ist die Arbeitsform Home-Office nicht mehr nur auf wenige Berufe beschränkt - Fakt ist, immer mehr Erwerbstätige arbeiten von Zuhause aus – sei es als Selbständiger oder als Angestellter. Einige Unternehmen bieten ihren Arbeitnehmern sogar die Möglichkeit selber zu entscheiden, ob sie einen Tag die Woche von Zuhause aus arbeiten wollen.

Arbeiten von zu Hause: Die Vorteile und Nachteile des Home Office

Home-Office: Ein Schreibtisch mit einem Computer von appel in hellen Farben.

Das Erledigen der beruflichen Arbeit von zu Hause aus praktizieren in den USA bereits 10 Prozent der Beschäftigten. In Deutschland steckt diese Entwicklung noch in den Kinderschuhen. Die Voraussetzungen zur Einrichtung eines Home Office sind jedoch vergleichbar.

Bewerbungsgespräche per Videointerview sind die große Ausnahme

Recruiting: Bewerbungsgespräche per Videointerview einer jungen Frau

Vier von zehn Personalern führen im Vorfeld der Vorstellungsgespräche keine Telefonate. Nur jeder fünfte Personalverantwortliche macht vorher Videointerviews. Neun von zehn Personalern führen Auswahlgespräche mit Bewerbern immer vor Ort.

Digitalisierung verändert Personalarbeit

Digitalisierung in der Personalarbeit

Personaler nutzen immer mehr digitale Auswahltests, Planspiele und automatisierte Analysen, wie eine aktuelle Studie vom Stifterverband und der Unternehmensberatung McKinsey zeigt. Rund 280.000 Akademiker werden in fünf Jahren mit Unterstützung von Online-Tools eingestellt. Die Unternehmen wollen die Anzahl der Weiterbildungstage für ihre Mitarbeiter auf fünf Tage pro Jahr ausbauen.

Personalauswahl: Lange Rekrutierungsprozesse frustrieren

Personalauswahl: Das Bild zeigt ein Kalenderblatt mit einer Null statt dem Datum und symbolisiert die unklare, lange Zeitspanne bei der Besetzung offener Stellen.

Die deutschen Unternehmen benötigen immer mehr Zeit für die Personalauswahl. Späte Rückmeldung zum Stand im Einstellungsverfahren, verzögerte Entscheidungsfindung sowie schlechte Kommunikation zum Auswahlprozess frustrieren Bewerber. Knapp zwei Drittel der Bewerber verlieren das Interesse an der Stelle, wenn der Bewerbungsprozess zu lange dauert. Doch lange Rekrutierungsprozesse vergraulen nicht nur qualifizierte Bewerber. Sie frustrieren und überlasten zudem die eigenen Mitarbeiter, wie eine aktuelle Arbeitsmarktstudie unter 1000 Arbeitnehmer und 200 HR-Managern in Deutschland zeigt.

Talentmanagement: Wenig innovative Karrierewege für Talente

Talentmanagement

Unternehmen müssen sich deutlich klarer darüber werden, welche Talente sie zukünftig benötigen. Nur jedes dritte Unternehmen bietet Talenten innovative Karrierewege. Strategie für das Talent Management fehlt in jeder zweiten Firma, so lauten die Ergebnisse der Talent-Management-Studie 2018 “Trust in Talent” der Personal- und Managementberatung Kienbaum. Innovative Unternehmen überlassen den Talenten die Verantwortung für ihre Entwicklung.

Arbeitszeit von Führungskräften: Nur die Hälfte präferiert Vertrauensmodell

Vertrauensarbeitszeit - Beleuchtete Bürogebäude in der Nacht.

Für drei Viertel der im Führungskräfteverband Chemie VAA vertretenen Fach- und Führungskräfte gilt Vertrauensarbeitszeit, aber nur die Hälfte zieht dieses Arbeitszeitmodell der Zeiterfassung vor. Das zeigt eine aktuelle Umfrage zur Arbeitszeit.

KOFA.de – Portal zur Personalarbeit in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)

KMU-Personalarbeit-Studien  kleine-und-mittlere Unternehmen

Das Portal KOFA.de hilft kleinen und mittleren Unternehmen dabei, ihre Personalarbeit zu verbessern. Ziel des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung (KOFA) ist es, zentraler Ansprechpartner zur Personalarbeit und Fachkräftesicherung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zu sein. KOFA bietet Hilfe bei der Auswahl, Planung und Umsetzung von Maßnahmen in der Personalarbeit.

»perso-net.de« Portal zu Personalthemen mittelständischer Unternehmen

perso-net.de - Portal Personalthemen und HRM

Das Online-Portal »perso-net.de« bietet umfassendes Wissen zum Personalmanagement und ist speziell auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen zugeschnitten.

Antworten auf Wo derzeit Home Office?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 26 Beiträge

Diskussionen zu Home-Office

19 Kommentare

Selbstmotivation

WiWi Gast

1.) Mit Sprachsoftware neue Sprachen lernen, von Anfang an - das kann dauern! Bücher zum Unterstützen zu Rate ziehen. 2.) Mit W ...

2 Kommentare

Home Office

WiWi Gast

Das kommt auch auf den Mandanten an. Ich denke, es wird auf Test oder Impfass hinauslaufen. Also, kein Home Office mehr, aber Nich ...

Weitere Themen aus Berufsleben