DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BerufslebenFreunde

Wie wichtig sind euch Freunde

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Wie wichtig sind euch Freunde

Bin seit einem Jahr im Berufsleben und bekomme mit, wie wenig soziale Kontakte meine Kollegen haben, wenn ich sie frage, was sie am Wochenende getrieben haben. Viele von denen sind wegen der Arbeit hierhin gezogen.

Würdet ihr ganz von Null irgendwo anfangen nur für den Job?

antworten
WiWi Gast

Wie wichtig sind euch Freunde

WiWi Gast schrieb am 25.04.2021:

Würdet ihr ganz von Null irgendwo anfangen nur für den Job?

Ja.
Soziale Kontakt kannst du überall knüpfen.

antworten
WiWi Gast

Wie wichtig sind euch Freunde

Natürlich. Meine Freunde sind ja durch meinen Umzug nicht weg (und leben eh überall auf der Welt verteilt).

antworten
WiWi Gast

Wie wichtig sind euch Freunde

WiWi Gast schrieb am 25.04.2021:

Bin seit einem Jahr im Berufsleben und bekomme mit, wie wenig soziale Kontakte meine Kollegen haben, wenn ich sie frage, was sie am Wochenende getrieben haben. Viele von denen sind wegen der Arbeit hierhin gezogen.

Würdet ihr ganz von Null irgendwo anfangen nur für den Job?

Selbst wenn Du "bei Deinen Freunden" bleibst, werden sie doch für Dich weniger Zeit haben?!
Irgendwann verlierst Du den Anschluss, weil Deine Freunde vergeben sind oder verheiratet sind.

Seitdem meine Freunde verheiratet sind oder mit ihrer Freundin zusammenleben, haben sie nun ein ganz anderes Hobby, eine ganz andere Lebenseinstellung bzw. Lebensstil, was ich nicht erlebt habe bzw. nicht erlebe (Ich bin single).
Nur so habe ich so gut wie keine Gesprächsthemen mehr, selbst wenn ich mich mit ihnen treffe.
Ich kann mit denen auch nicht immer über vergangene Themen, Kindheit oder Schulzeit sprechen.

Ich bin aus meiner Heimat nach FFM gezogen, um Karriere zu machen.
Karrieretechnisch läuft alles top, aber ich vermisse manchmal meine Heimat.

Außerdem beneide ich Heimatleute schon, weil sie immer und ewig in der Heimat bleiben und in ihrem Heimatverein seit der Kindheit Sport treiben.
Es hört sich langweilig an, weil sie nichts Neues in der Welt erfahren, aber scheinbar ist es für sie ein Glücksprinzip.

antworten
WiWi Gast

Wie wichtig sind euch Freunde

WiWi Gast schrieb am 25.04.2021:

Würdet ihr ganz von Null irgendwo anfangen nur für den Job?

Jap, habe ich schon für Bachelor und Master gemacht und auch für den Berufseinstieg bin ich nochmal umgezogen, weil ich die Stadt (Hamburg) so toll fand. Nach 5 Jahren in Hamburg bin ich für den Job vor 2 Monaten in die Schweiz gezogen. Man baut sich allerdings vor allem durch Covid einfach nur sehr langsam Kontakte auf, da man nicht im Büro ist.

antworten
WiWi Gast

Wie wichtig sind euch Freunde

Mach ich "oft". Bin nicht der extrovertierte Typ, aber auch dann findet man neue Leute mit denen man was machen kann.

NUR muss man so einen Umzug als Chance sehen und nicht als Last. Wenn man natürlich in seiner Einzimmer-Wochenende-Heimfahrerwohnung vor sich hin vegetiert, irgendwie nur Stunden schrubbt um dann am WE im Stau zu stehen -> ?!?

Meines Erachtens der falsche Ansatz.

Ich such mir nen Fahrradverein, benutzte auch solche Sachen wie Tinder, schau mir die Gegend an, usw. Dazu muss man aber offen sein.

Wer so heimatverbunden ist und am liebsten nur in seinem Dorf bleiben will, der muss sich halt dort einen Job suchen, mit all den Nachteilen, die dazu gehören.

antworten
Fernuni

Wie wichtig sind euch Freunde

WiWi Gast schrieb am 25.04.2021:

Bin seit einem Jahr im Berufsleben und bekomme mit, wie wenig soziale Kontakte meine Kollegen haben, wenn ich sie frage, was sie am Wochenende getrieben haben. Viele von denen sind wegen der Arbeit hierhin gezogen.

Würdet ihr ganz von Null irgendwo anfangen nur für den Job?

Ja, wenn es sich lohnt.
Aber mir sind auch soziale Kontakte wichtig.

antworten
WiWi Gast

Wie wichtig sind euch Freunde

Für mich sehr wichtig, bin dafür für die Jobsuche extra wieder in die Heimat gezogen. Habe jedoch das Glück dass es im Raum ( nähe Stuttgart ) genügend attraktive Jobs gibt.

antworten
WiWi Gast

Wie wichtig sind euch Freunde

WiWi Gast schrieb am 25.04.2021:

Bin seit einem Jahr im Berufsleben und bekomme mit, wie wenig soziale Kontakte meine Kollegen haben, wenn ich sie frage, was sie am Wochenende getrieben haben. Viele von denen sind wegen der Arbeit hierhin gezogen.

Würdet ihr ganz von Null irgendwo anfangen nur für den Job?

Ja, natürlich würde ich das machen (bzw. habe ich gemacht und werde ich für meinen neuen Job demnächst machen)! Zum einen eine hervorragende Möglichkeit, neue Freunde und soziale Kontakte zu finden. Zum anderen merkt man, wenn man wieder nach langer Zeit in der Heimat ist, wie sehr sich die eigene Persönlichkeit und die deiner Freunde verändert hat.

Kann zwar jeder für sich selbst entscheiden, aber ich habe noch nie Freunde und Familie als Kriterium für den Jobstandort in Betracht gezogen (eher im Gegenteil: wenn ich mich zwischen 2 Offices einer UB entscheiden müsste, würde ich das Office welches am weitesten von meiner Heimat liegt wählen). Mir ist dieser Aspekt einfach nicht wichtig genug, um Chancen, sowohl hinsichtlich der Karriere als auch des persönlichen Aspekts, auszulassen.

Aber wie gesagt, du musst entscheiden, was dir wichtig ist. Ich bin fürs Studium von Bayern nach NRW gezogen, Master in den USA gemacht und starte demnächst, wenn alles glatt läuft, meinen neuen Job in einer UB in Skandinavien. Kumpel von mir weigerte sich, trotz sehr guter Noten im Studium, ein Auslandssemester zu machen, weil er befürchtet, den Kontakt zu Menschen, denen er nahe steht, zu verlieren.

antworten
WiWi Gast

Wie wichtig sind euch Freunde

Oftmals hat man einfach keine Wahl. Man geht dorthin, wo man Arbeit findet. Und es ist nun mal leider Fakt, dass man im Berufsleben viel schwieriger neue Freundschaften schließt oder einen potenziellen Partner kennen lernt. Vor allem durch Corona sind soziale Interaktionsmöglichkeiten doch sehr eingeschränkt. Das muss ich bitter lernen. Daher leiden sie vielleicht selbst unter der Einsamkeit, man kann es im Moment jedoch nicht wirklich ändern.

antworten
WiWi Gast

Wie wichtig sind euch Freunde

WiWi Gast schrieb am 25.04.2021:

Bin seit einem Jahr im Berufsleben und bekomme mit, wie wenig soziale Kontakte meine Kollegen haben, wenn ich sie frage, was sie am Wochenende getrieben haben. Viele von denen sind wegen der Arbeit hierhin gezogen.

Würdet ihr ganz von Null irgendwo anfangen nur für den Job?

Absolut. Pain is temporary - pride is forever.

antworten
WiWi Gast

Wie wichtig sind euch Freunde

Bis auf ein paar wenige Ausnahmen endeten bei mir Freundschaften immer durch räumliche Trennung. Auch in unserer Abi-Clique waren wir damals alle die dicksten Freunde, das hat sich nahezu vollkommen aufgelöst, da sich direkt alle über ganz Deutschland, teilweise die Welt, verstreut haben. Man schreibt noch ab und zu, aber irgendwie ist das beiderseitige Interesse weg, das wieder zu intensivieren.

Ich habe zwei sehr gute Freunde, die mir erhalten geblieben sind, gelegentlich Partnerinnen und ansonsten lerne ich (wenn nicht gerade Corona ist) auch manchmal neue Leute in Kneipen und Bars kennen, mit denen ich dann öfter mal was unternehme.

Das reicht mir persönlich. Bin aber auch introvertiert und brauche nicht jede Woche und schon gar nicht jeden Tag eine Horde Leute um mich rum.

antworten
WiWi Gast

Wie wichtig sind euch Freunde

Finde es erstaunlich, wie wenig Wert Leute hier auf enge soziale Kontakte legen. Würde euch empfehlen die Grant Study durchzulesen. Aber vielleicht keine Überraschung bei einem WIWI-Forum.

antworten
WiWi Gast

Wie wichtig sind euch Freunde

Hatte im Bachelor eine super Clique gefunden, die einen Tick Älter war als ich (Anfang 30) und sesshaft schien. Hatte daher überlegt zum Master auch dort zu bleiben aber mich dann zum Glück doch fürs Ausland entschieden.

Innerhalb meines ersten Jahres im Master sind 3 der 4 Freunde wegen neuer Freundin, neuen Job oder neuem Job der Frau weggezogen.

antworten
WiWi Gast

Wie wichtig sind euch Freunde

WiWi Gast schrieb am 25.04.2021:

Bis auf ein paar wenige Ausnahmen endeten bei mir Freundschaften immer durch räumliche Trennung. Auch in unserer Abi-Clique waren wir damals alle die dicksten Freunde, das hat sich nahezu vollkommen aufgelöst, da sich direkt alle über ganz Deutschland, teilweise die Welt, verstreut haben. Man schreibt noch ab und zu, aber irgendwie ist das beiderseitige Interesse weg, das wieder zu intensivieren.

Ich habe zwei sehr gute Freunde, die mir erhalten geblieben sind, gelegentlich Partnerinnen und ansonsten lerne ich (wenn nicht gerade Corona ist) auch manchmal neue Leute in Kneipen und Bars kennen, mit denen ich dann öfter mal was unternehme.

Das reicht mir persönlich. Bin aber auch introvertiert und brauche nicht jede Woche und schon gar nicht jeden Tag eine Horde Leute um mich rum.

So sieht es bei mir ganz genau aus. Aus der Abiturzeit habe ich nurnoch 1-2 Freude mit denen ich regelmäßig Kontakt habe. Schade eigentlich, da wir damals ne echt tolle Clique waren - aber ich denke das ist ganz normal.

antworten
WiWi Gast

Wie wichtig sind euch Freunde

Mein Freundes- und Familienkreis wird wohl mittelfristig wieder zu großen Teilen in unserer Heimat leben während ich eher jemand bin der verschiedene Orte ausprobieren möchte. Dennoch versuche ich im Bereich Nordwest-Europa zu bleiben, da mir zunächst der Lebensstil am besten gefällt und ich dadurch nie mehr als 2 Flugstunden von der Heimat entfernt bin, sodass man für wichtige Ereignisse immer mal rüberfliegen kann. Für längere Zeit in die USA oder Asien könnte ich mir dann doch nicht vorstellen, weil es mir wichtig ist ein paar Mal im Jahr in der Heimat zu sein.

antworten
WiWi Gast

Wie wichtig sind euch Freunde

Von meinen Freunden habe ich nur noch zu wenigen regelmäßig Kontakt. Einige sind einfach durch meinen "sozialen Aufstieg" mittlerweile so weit weg, dass ich da nur noch wenig Berührungspunkte habe. Andere, die sich entweder auch ähnlich wie ich entfremdet haben oder im Rahmen des Studiums dazu gekommen sind, wohnen einfach zu weit weg. Ab und zu trifft man sich mal und das ist dann auch klasse, aber das gleiche wie damals ist es sicher nicht. Manchmal blicke ich schon etwas nostalgisch zurück und frage mich, ob ich ohne Studium noch mehr Kontakt hätte, aber letzlich ist das nur Nostalgie.

Aber was mich wirklich etwas runterzieht ist, dass fast alle um mich herum Kinder bekommen und nur noch ausnahmslos über Kinder quatschen. Ich freue mich natürlich für Sie aber, Kinder das ist aktuell für mich einfach nichts. Denke das kennt jeder, der in einer ähnlichen Situation ist.

antworten
WiWi Gast

Wie wichtig sind euch Freunde

In meiner Heimatstadt gibt es eine gute Uni und auch viele Konzerne und Jobs. Daher bin ich hier geblieben. Großer, wachsender Ballungsraum. Ich würde nie für den Job umziehen. Wir haben Haus und genug Geld für Autos, Kinder und Urlaube. Wenn es bei meinem aktuellen Job keinen Spaß mehr macht, dann wechsel ich halt innerhalb der Stadt zu einem anderen Konzern.

Freunde sind wichtig, aber auch dass die Kinder ihre Großeltern in der Nähe haben bzw. dass wir eine Kinderbetreuung haben, wenn wir mal abends weggehen wollen, um uns mit unseren Freunden zu treffen.

Und ja, auch die Freundschaften sind seit der Schulzeit großteils erhalten geblieben. Die meisten guten Freunde kenne ich aus der Schule.

Ich würde es schon traurig finden, wenn man hauptsächlich arbeitet und außerhalb der Arbeit kaum soziale Kontakte hätte. Aber seit Corona verstehe ich auch, dass es der Mehrheit der Menschen anscheinend genauso geht und denen das auch egal ist. Ich hätte eher die Wirtschaft geschlossen usw. bevor ich private soziale Kontakte reglementiert hätte. Aber eine knappe Mehrheit der Menschen in Deutschland hat wohl einfach nahezu keine sozialen Kontakte außerhalb der Arbeit, daher sind die Maßnahmen eben auch so gekommen und nicht anders herum.

Wenn das Leben nur aus Arbeit, Essen, Schlafen, Internet und Fernsehen besteht - naja, wäre nichts für mich.

antworten
WiWi Gast

Wie wichtig sind euch Freunde

Klar sehr wichtig. Muss aber zugeben, hatte nie viele Freunde und einige Freundschaften haben sich einwenig abgekühlt durch Heirat/Kinder der Freunde. Man hat dann doch irgendwie plötzlich ganz andere Lebenseinstellung und Prioritäten, was auch gut ist.

Dennoch überlege ich 10 Mal bevor ich in die Schweiz für paar Jahre für mehr Kohle ziehe. Ist schon mega angenehm wenn man weiß, man hat jemanden zum Chillen Abends.

antworten
WiWi Gast

Wie wichtig sind euch Freunde

An alle die nach Frankfurt gezogen sind letztes Jahr: Leute meldet euch, was macht ihr, wer seid ihr, lasst uns connecten, wir sind NICHT allein!! ;)

antworten
WiWi Gast

Wie wichtig sind euch Freunde

Was ich mich immer doch auch frage ist, ob diese Leute die dann relativ wenig/kaum Freunde haben gar nicht erst den Versuch unternehmen, das zu ändern, bzw. ob ihnen dieser Zustand dann lieb ist. Es scheint jedoch ein ziemlich großes Problem bei vielen zu sein, was doch eigentlich paradox ist...

antworten
WiWi Gast

Wie wichtig sind euch Freunde

Ich bin vor 4 Jahren in eine Depression gefallen und hatte zum damaligen zeitpunkt zu sehr vielen guten Freunden keinen Kontakt, weil ich "Karriere" machen wollte. Ich hab geburtstage geschwänzt, hab Hochzeiten ausgelassen,... nur um zu arbeiten.

Irgendwann kam die Depression. Ich konnte keine Leistung mehr bringen, lag nur noch im Bett. Meine Familie konnte mir nicht helfen.... Irgendwann hat mich mein bester Kumpel getroffen und die Situation erkannt.

Innerhalb von 2 Wochen waren wirklich circa 10 ehemalige Freunde bei mir und haben mir geholfen mein Leben wieder in den Griff zu bekommen, tagtäglich hatte ich aufbauende Nachrichten, etc.

Als ich dann wieder "fit" war und ins Büro konnte, hat sich keiner dort für meinen Zustand interessiert. Ich hab dann meine "Karriere" beendet und bin jetzt in einem Konzern und pflege meine Freundschaften.

Geld macht nicht glücklich und Kollegen werden seltenst gute Freunde. Aber richtige Freunde hat man nur ein paar im Leben und die sollte man sich bewahren. Keinen Bock mit 60 und zig Millionen von irgendwelchen "freunden" ausgenutzt zu werden. Da verdiene ich lieber weniger und hab mit 60 noch meine alten Schulfreunde.

antworten
WiWi Gast

Wie wichtig sind euch Freunde

Ich finde es nicht gut, dass hier so von oben herab geurteilt wird und von vielen angenommen wird, dass Leute nur für den Job umziehen, die karrieregeil sind oder mehr Geld wollen. Es gibt doch auch genügend Leute die in einer anderen Stadt einen Job annehmen weil sie in ihrer Region nicht den passenden Job finden, einfach mal was neues machen wollen oder einfach inhaltlich ein tolles Jobangebot woanders bekommen haben.

Ich bin bereits für den Job umgezogen und würde es auch wieder tun. Es dauert allerdings bis man an einem neuen Ort Anschluss findet daher würde ich nicht gleich über die Leute urteilen, die dann am Wochenende nichts vor haben. Und außerdem gibt es auch Menschen, die gerne mehr Zeit alleine verbringen und auch ohne alle paar Tage Leute zu treffen, glücklich sind. Ich bin eher extrovertiert aber im Berufsalltag ist das Freunde finden definitiv anstrengender als zu Studentenzeiten. Zudem kommt dazu, dass ich weiblich und Ende 20 bin und bei vielen Frauen dann das Thema Mann/Kind hochkommt und ich mich damit nicht identifizieren kann.

antworten
WiWi Gast

Wie wichtig sind euch Freunde

WiWi Gast schrieb am 25.04.2021:

Ich bin vor 4 Jahren in eine Depression gefallen und hatte zum damaligen zeitpunkt zu sehr vielen guten Freunden keinen Kontakt, weil ich "Karriere" machen wollte. Ich hab geburtstage geschwänzt, hab Hochzeiten ausgelassen,... nur um zu arbeiten.

Irgendwann kam die Depression. Ich konnte keine Leistung mehr bringen, lag nur noch im Bett. Meine Familie konnte mir nicht helfen.... Irgendwann hat mich mein bester Kumpel getroffen und die Situation erkannt.

Innerhalb von 2 Wochen waren wirklich circa 10 ehemalige Freunde bei mir und haben mir geholfen mein Leben wieder in den Griff zu bekommen, tagtäglich hatte ich aufbauende Nachrichten, etc.

Als ich dann wieder "fit" war und ins Büro konnte, hat sich keiner dort für meinen Zustand interessiert. Ich hab dann meine "Karriere" beendet und bin jetzt in einem Konzern und pflege meine Freundschaften.

Geld macht nicht glücklich und Kollegen werden seltenst gute Freunde. Aber richtige Freunde hat man nur ein paar im Leben und die sollte man sich bewahren. Keinen Bock mit 60 und zig Millionen von irgendwelchen "freunden" ausgenutzt zu werden. Da verdiene ich lieber weniger und hab mit 60 noch meine alten Schulfreunde.

Wow, das ist aufjedenfall ne krasse geschichte ... solche Freunde wünscht man sich wirklich

antworten
WiWi Gast

Wie wichtig sind euch Freunde

WiWi Gast schrieb am 25.04.2021:

Bis auf ein paar wenige Ausnahmen endeten bei mir Freundschaften immer durch räumliche Trennung. Auch in unserer Abi-Clique waren wir damals alle die dicksten Freunde, das hat sich nahezu vollkommen aufgelöst, da sich direkt alle über ganz Deutschland, teilweise die Welt, verstreut haben. Man schreibt noch ab und zu, aber irgendwie ist das beiderseitige Interesse weg, das wieder zu intensivieren.

Das war bei mir auch so. Es war ehrlich gesagt erschreckend. Quasi 6 Monate nachdem man noch fast jedes WE miteinander trinken war usw. waren die Leute beinahe fremd.

antworten
WiWi Gast

Wie wichtig sind euch Freunde

Ich finde es schwer in dieser oberflächlichen "social-media" Zeit überhaupt Freundschaften aufzubauen. Auf so pseudo-Freundschaften kann ich gut verzichten. Ich hab meine paar Kontakte aus dem Studium/Schule und das langt mir. Bin dann wohl eher ein introvertierter Typ.

antworten
WiWi Gast

Wie wichtig sind euch Freunde

Momentan würde ich von null anfangen weil ich nach dem Studium in eine Stadt gezogen bin und entsprechend "wenig" verwurzelt. Wenn ich in 10 Jahren immer noch hier wohne würde ich mir das aber sehr gut überlegen.

Neue Freunde findet man mit zunehmendem Alter immer schwieriger und ganz alleine irgendwo zu hocken für 10-20k mehr pro Jahr? MIr wäre es das nichr wert, klar wäre das eine ganz nette Summe extra aber immernoch weit weg von einem lebensverändernden Betrag. Mein Glück ist mir im Zweifel mehr als 1 TEUR wert...

antworten
WiWi Gast

Wie wichtig sind euch Freunde

WiWi Gast schrieb am 25.04.2021:

Bis auf ein paar wenige Ausnahmen endeten bei mir Freundschaften immer durch räumliche Trennung. Auch in unserer Abi-Clique waren wir damals alle die dicksten Freunde, das hat sich nahezu vollkommen aufgelöst, da sich direkt alle über ganz Deutschland, teilweise die Welt, verstreut haben. Man schreibt noch ab und zu, aber irgendwie ist das beiderseitige Interesse weg, das wieder zu intensivieren.

Das war bei mir auch so. Es war ehrlich gesagt erschreckend. Quasi 6 Monate nachdem man noch fast jedes WE miteinander trinken war usw. waren die Leute beinahe fremd.

Hier der Typ mit der Depression. Bei uns war das nicht so. Die 10 Kumpels, die ich oben nenne sind alle aus dem Abi. Wir hatten ausgemacht uns mindestens 2x/Jahr zu treffen. Einmal vor Weihnachten in der Heimat und ein Wochenende auf einer Hütte im Sommer.

So als kleiner Tipp, wenn man Kontakte halten will. Ist wirklich cool ;)

antworten
WiWi Gast

Wie wichtig sind euch Freunde

Ich würde nicht für einen Job weggehen und meine sozialen Kontakte aufgeben. Allerdings wohne ich auch im Raum München, wo man sicherlich auch ohne Standortwechsel was gutes findet.

Mein Mann und ich sind beide hier aufgewachsen und bauen uns ein Standbein auf (Hausbau und er geht den Weg in die Selbstständigkeit). Studiert habe ich in Augsburg, allerdings war ich immer abwechselnd dort und dann wieder in München, so dass ich zwei Freundeskreise pflege. Das Studium ist nun vorbei, ich habe hier einen tollen Job gefunden und habe immer noch den gleichen Freundeskreis seit knapp 10 Jahren (ich sehe alle regelmäßig obwohl 2 Freunde sogar weggezogen sind aber die werden dann besucht oder kommen eben her).

Meine 2 besten Freundinnen kenne ich seit 20 Jahren und wir wohnen 2 Straßen voneinander entfernt, da alle in unserem Ort ihr Haus bauen und mit Partner und Kindern hier leben. Mit meinen Augsburger Freunden pflege ich ebenso regemäßig Kontakt und das ist für mich genauso wichtig. Ich könne es mir nicht vorstellen nur mit meinem Mann in eine fremde Stadt berufsbeding zu ziehen, dazu sind mir meine Freunde hier zu wichtig.

antworten
WiWi Gast

Wie wichtig sind euch Freunde

Mir sind sie sehr wichtig. Würde nur in eine andere Stadt gehen, wo ich wenigstens ein loses Netzwerk habe, durch das ich dann schnell neue Leute kennenlernen könnte. Über Sport ist es nicht immer garantiert. Und Arbeit wäre keine Option

antworten

Artikel zu Freunde

Freundschaften und Kontakte im Studium

Einzelkämpfer haben es beim Tausch von Mitschriften und alten Klausuren oft wesentlich schwerer. Wer frühzeitig Kontakte knüpft, steht im Prüfungsstress zudem nicht ganz alleine da.

Gute Büro-Freunde kann niemand trennen

72 Prozent der Deutschen freuen sich über eine angenehme Arbeitsatmosphäre in ihrem Büro, so lautet das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der Online-Jobbörse stellenanzeigen.de unter Fach- und Führungskräften.

Surf-Tipp: City-Community »new-in-town.de«

City-Community new-in-town

new-in-town versteht sich als Online-Community für Offline-Aktivitäten. Menschen aus ganz Deutschland treffen sich bei new-in-town und verabreden sich zu Freizeit- und Sportveranstaltungen in ihrer Umgebung.

Den oekologischen Fußabdruck im Büro reduzieren

Klimaschutz: Ein wunderschöner grüner Baum am Strand vor blauem Meer symbolisiert das Thema Nachhaltigkeit.

Überlegungen dazu, wie sich der Alltag umweltfreundlich gestalten lässt, sind allgegenwärtig. Dabei ist jeder Einzelne ebenso in der Pflicht wie zahlreiche Unternehmen, die für große Mengen von Emissionen verschiedenster Art sorgen. Ansatzpunkte gibt es meist viele. Darum gilt es sich ein Gesamtbild zu verschaffen, um zu erkennen, bei welchen Schwerpunkten es sich beim Umweltschutz anzupacken lohnt.

Bewerbungsgespräche per Videointerview sind die große Ausnahme

Recruiting: Bewerbungsgespräche per Videointerview einer jungen Frau

Vier von zehn Personalern führen im Vorfeld der Vorstellungsgespräche keine Telefonate. Nur jeder fünfte Personalverantwortliche macht vorher Videointerviews. Neun von zehn Personalern führen Auswahlgespräche mit Bewerbern immer vor Ort.

Digitalisierung verändert Personalarbeit

Digitalisierung in der Personalarbeit

Personaler nutzen immer mehr digitale Auswahltests, Planspiele und automatisierte Analysen, wie eine aktuelle Studie vom Stifterverband und der Unternehmensberatung McKinsey zeigt. Rund 280.000 Akademiker werden in fünf Jahren mit Unterstützung von Online-Tools eingestellt. Die Unternehmen wollen die Anzahl der Weiterbildungstage für ihre Mitarbeiter auf fünf Tage pro Jahr ausbauen.

Personalauswahl: Lange Rekrutierungsprozesse frustrieren

Personalauswahl: Das Bild zeigt ein Kalenderblatt mit einer Null statt dem Datum und symbolisiert die unklare, lange Zeitspanne bei der Besetzung offener Stellen.

Die deutschen Unternehmen benötigen immer mehr Zeit für die Personalauswahl. Späte Rückmeldung zum Stand im Einstellungsverfahren, verzögerte Entscheidungsfindung sowie schlechte Kommunikation zum Auswahlprozess frustrieren Bewerber. Knapp zwei Drittel der Bewerber verlieren das Interesse an der Stelle, wenn der Bewerbungsprozess zu lange dauert. Doch lange Rekrutierungsprozesse vergraulen nicht nur qualifizierte Bewerber. Sie frustrieren und überlasten zudem die eigenen Mitarbeiter, wie eine aktuelle Arbeitsmarktstudie unter 1000 Arbeitnehmer und 200 HR-Managern in Deutschland zeigt.

Talentmanagement: Wenig innovative Karrierewege für Talente

Talentmanagement

Unternehmen müssen sich deutlich klarer darüber werden, welche Talente sie zukünftig benötigen. Nur jedes dritte Unternehmen bietet Talenten innovative Karrierewege. Strategie für das Talent Management fehlt in jeder zweiten Firma, so lauten die Ergebnisse der Talent-Management-Studie 2018 “Trust in Talent” der Personal- und Managementberatung Kienbaum. Innovative Unternehmen überlassen den Talenten die Verantwortung für ihre Entwicklung.

Arbeitszeit von Führungskräften: Nur die Hälfte präferiert Vertrauensmodell

Vertrauensarbeitszeit - Beleuchtete Bürogebäude in der Nacht.

Für drei Viertel der im Führungskräfteverband Chemie VAA vertretenen Fach- und Führungskräfte gilt Vertrauensarbeitszeit, aber nur die Hälfte zieht dieses Arbeitszeitmodell der Zeiterfassung vor. Das zeigt eine aktuelle Umfrage zur Arbeitszeit.

KOFA.de – Portal zur Personalarbeit in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)

KMU-Personalarbeit-Studien  kleine-und-mittlere Unternehmen

Das Portal KOFA.de hilft kleinen und mittleren Unternehmen dabei, ihre Personalarbeit zu verbessern. Ziel des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung (KOFA) ist es, zentraler Ansprechpartner zur Personalarbeit und Fachkräftesicherung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zu sein. KOFA bietet Hilfe bei der Auswahl, Planung und Umsetzung von Maßnahmen in der Personalarbeit.

»perso-net.de« Portal zu Personalthemen mittelständischer Unternehmen

perso-net.de - Portal Personalthemen und HRM

Das Online-Portal »perso-net.de« bietet umfassendes Wissen zum Personalmanagement und ist speziell auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen zugeschnitten.

Coworking: Rasantes Wachstum bei flexiblen Workspaces in Deutschland

Eine Frau auf dem Sofa an einem Coworking-Arbeitsplatz.

Der Markt für flexible Workspaces wächst rapide auf mehr als 500 flexible Workspaces in Deutschland. Neben Business Centern und Coworking Spaces sind vor allem Hybrid-Modelle wie das WeWork auf dem Vormarsch. Fast alle neu angekündigten Standorte fallen in diese Kategorie. Im Vergleich zu Coworking Spaces sind Business Center und Hybrid-Konzepte kommerzieller geprägt, haben größere Fläche, höhere Preise und insbesondere Deutschlands Metropolen im Visier.

Arbeitswelt 4.0: Digitalisierung macht Unternehmen familienfreundlicher

Die Digitalisierung der Arbeitswelt wirkt sich positiv auf Familien aus, denn mobiles Arbeiten ermöglicht Familie und Beruf besser zu vereinbaren. Wird die Arbeitszeit individuell zugeschnitten, nehmen Beschäftigte ihr Unternehmen familienfreundlicher wahr. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zur digitalen Arbeitswelt.

Home-Office Beleuchtung

Die fortschreitende Digitalisierung verändert unsere Arbeitswelt. Durch die Corona-Krise hat vor allem das Home-Office sehr an Bedeutung gewonnen. Viele Firmen haben ihre Mitarbeiter ins häusliche Büro entsandt und nicht alle werden ihren kompletten Mitarbeiterstamm in die firmeneigenen Geschäftsräume zurückholen. Die Arbeit von Zuhause aus ist zu einem festen Bestandteil der Arbeitskultur geworden und der Trend zum Home-Office ist weiter im Aufwind.

Informationsportal.de - Neues BMAS-Portal unterstützt Arbeitgeber bei Sozialversicherung

Ein Sozialversicherungsausweis in verschiedenen Sprachen.

Existenzgründer und Selbstständige als Arbeitgeber haben Fragen über Fragen, wenn es um die Einstellung von Arbeitnehmern geht. Welche Vorrausetzungen müssen erfüllt sein? Was muss bei einer Einstellung beachtet werden? Was passiert, wenn sich die Umstände ändern? Das neue Online-Angebot „Informationsportal“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales unterstützt zukünftige und erfahrene Arbeitgeber in allen relevanten Fragen zum Thema Sozialversicherung.

Antworten auf Wie wichtig sind euch Freunde

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 30 Beiträge

Diskussionen zu Freunde

Weitere Themen aus Berufsleben