DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BewerbungskostenerstattungReisekosten

Pwc vs KPMG und Reisekosten Hilfe!!

Autor
Beitrag
KD5645

Pwc vs KPMG und Reisekosten Hilfe!!

Bei mir steht ein Praktikum ab Oktober wahlweise bei Pwc oder auch bei KPMG in Hannover im Bereich Audit an.
Ich weiß, dass das schon 100 Mal diskutiert wurde, aber ich kann mich einfach nicht entscheiden, welchen Vertrag ich jetzt unterschreiben soll.
Das Vorstellungsgespräch war bei KPMG angenehmer, allerdings garantiert mir keiner, dass mein Gesprächspartner auch mein Teamleiter wird.
Kann mir jemand einen Rat geben oder hat bei den Standorten schon ein Praktikum absolviert?

Das zweite Problem ist, ich habe kein Auto und kann mir auch keins leisten. Bei pwc wurde das angesprochen und mir wurde gesagt ich würde wenn der Ort nicht mit Bahn erreichbar ist und mich niemand mitnehmen kann ein Mietwagen zur Verdügung gestellt. Wie sind da eure Erfahrungen? Muss ich die kompletten Kosten vorstrecken? Wird Rücksicht darauf genommen, dass ich auch momentan nicht in Hannover wohne sondern noch ca 1 Stunde da hin pendeln muss um von dort aus zum Mandanten zu kommen?
Ist es generell möglich das Kilometergeld für ein Hotel zu nutzen um nicht so lange zu pendeln(pwc wird auf VW in wob hinaus laufen ca 100 km)? Wäre ja prinzipiell auch günstiger für den Mandanten. Oder interessiert es die nicht was ich mit dem Geld mache?
Ich weiß, hätte alles im Vorstellungsgespräch fragen sollen aber das habe ich vor lauter Aufregung verplant..

antworten
KD5645

Re: PwC vs KPMG und Reisekosten - Hilfe!!

Hat denn keiner was dazu zu sagen?

antworten
WiWi Gast

Re: PwC vs KPMG und Reisekosten - Hilfe!!

Sehr spezielle Situation.

Dafür gibt's übrigens Mails, frag also einfach deinen Gesprächspartner.

antworten
WiWi Gast

Re: PwC vs KPMG und Reisekosten - Hilfe!!

deine Ansprechpartner haben dir sicher ihre Visitenkarten mitgegeben, einfach mal anrufen... Selbständigkeit ist heute wirklich eine seltene Tugend.

antworten
WiWi Gast

Re: Pwc vs KPMG und Reisekosten Hilfe!!

Wenn du die Chance hast VW zu prüfen, dann mach das. Sowas macht sich später gut und da sollte deine Priorität liegen, nicht bei ein paar Euro Reisekosten. Das ein Mietwagen gestellt wird, ist mir im übrigen noch nie untergekommen, geläufiger und billiger dürfte da ein schnödes Zugticket sein.

antworten
WiWi Gast

Re: Pwc vs KPMG und Reisekosten Hilfe!!

Dass du nicht in Hannover wohnst, wird übrigens nicht berücksichtigt. Es gilt immer das was näher ist. Dein Wohnort oder die Niederlassung (also was näher am Klienten ist) für die KM geld Berechnung etc.

antworten
WiWi Gast

Re: PwC vs KPMG und Reisekosten - Hilfe!!

Für Praktikanten sieht das meistens sehr schlecht aus sry

antworten
WiWi Gast

Re: Pwc vs KPMG und Reisekosten Hilfe!!

Wofür auch immer du dich entscheidest. Ich habe gelernt, nie auf den Eindruck im Bewerbungsgespräch großen Wert zu legen. Ich hatte schon oft "super freundliche Gespräche" wo die tatsächliche Unternehmenskultur deutlich strikter war. Und auch recht "unsympathische" Interviews, wo sich im Nachhinein herausgestellt hat, dass die Personen sehr nett, hilfsbereit und super zum Unterhalten sind, nachdem man auf einer "freundschaftlichen/ Kollegenebene" angekommen sind.

Es kann immer ein Indikator sein, aber gerade bei den Big4 wo alles vom Manager/ Projektleiter abhängt würde ich auf den Eindruck 0 Wert geben.

antworten
KD5645

Re: Pwc vs KPMG und Reisekosten Hilfe!!

Mir geht es gar nicht darum möglichst viel Reisekosten abzustauben.
Mir ist es viel mehr wert, dass ich viel lerne und ich habe auch kein Problem Überstunden zu machen, die ich sowieso bei beiden machen müsste.
Nur wenn ich jeden Tag im Winter 2 Stunden auf der Autobahn unterwegs bin (Zugverbindung nach WOB ist grauenhaft!) dann würde ich schon danach entscheiden. Wenn ich rund 70 Euro Fahrtkosten bekommen würde (200km x 50 Cent minus die Steuern) dann würde ich lieber weniger bekommen und mir da ne nette Pension mieten und die 2 Stunden Fahrtzeit schon arbeitend verbringen.

Lounge Gast schrieb:

Wenn du die Chance hast VW zu prüfen, dann mach das. Sowas
macht sich später gut und da sollte deine Priorität liegen,
nicht bei ein paar Euro Reisekosten. Das ein Mietwagen
gestellt wird, ist mir im übrigen noch nie untergekommen,
geläufiger und billiger dürfte da ein schnödes Zugticket sein.

antworten
Ein KPMGler

Re: Pwc vs KPMG und Reisekosten Hilfe!!

Also ich finde es vor allem faszinierend, dass Du dich jetzt schon mindestens 9 Tage mit einem Thema beschäftigst, das alternativ mit einem 9-Minuten Telefonat zu erledigen wäre.

Egal ob PwC oder KPMG: du schließt einen Vertrag mit Arbeitsort an einem gewissen Standort (in Deinem Fall Hannover). Du bist verantwortlich dafür, dass Du zum Büro kommst! Wenn die Firma entscheidet, dich dann irgendwo anders hin zu senden, dann ist dafür die Firma zuständig!
Und klar interessiert es die Firma, was Du mit dem Geld bekommst. Du bekommst ja nicht Geld und kannst damit irgendwas machen. Du streckst das Geld für eine Reisedienstleistung vor und bekommst es von der Firma erstattet. Nicht andersrum!

Aber... erneut... RUF AN UND FRAG!

antworten
WiWi Gast

Re: Pwc vs KPMG und Reisekosten Hilfe!!

Der KPMGler könnte dem OP auch einfach sagen, dass er natürlich nichts erstattet kriegt.

Wenn du in deiner Heimat-Niederlassung bist, kriegst du eh nichts.
Wenn du bei einem Kunden bist, kriegst du die Reisekosten von der Filiale zum Kunden.

Nachfragen hilft da auch nicht unbedingt. Habe schon miterlebt, dass einem Bewerber (der ebenfalls eine lange Anfahrt zur Niederlassung hatte) erzählt wurde, KPMG würde die ganzen Fahrtkosten übernehmen. Der Kollege war dann auch nicht sehr lange dabei.

Zu pwc habe ich keine Infos, aber ich gehe davon aus, dass es ähnlich ist.

antworten

Artikel zu Reisekosten

Auslandsreisekosten 2017: Neue Spesensätze & Pauschalen für Auslandsdienstreisen

Ab 2017 gelten neue Spesensätze und Pauschalbeträge für Dienstreisen ins Ausland. Das Bundesfinanzministerium hat dazu die Regeln für die steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen veröffentlicht.

IHK-Merkblatt „Steuerfreier Ersatz von Reisekosten“

Ein Schild für die Business und First Class im Flughafen Münster/Osnabrück.

Das Online-Merkblatt „Steuerfreier Ersatz von Reisekosten“ der Industrie- und Handelskammer (IHK) Stuttgart liefert einen kompakten Überblick über die Reisekosten, die der Arbeitgeber steuerfrei absetzen kann.

Reisekostenrecht: Steuer-Reform zu beruflichen Reisekosten für Arbeitnehmer

Ein Information auf einer Glasscheibe für die Airport Lounge - Welcome and relax.

Das "Gesetz zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechts" verändert und vereinheitlicht die steuerliche Geltendmachung von Reisekosten für Arbeitnehmer. In der Steuererklärung kann eine Entfernungspauschale von der Wohnung zur ersten Tätigkeitstätte berechnet sowie die tatsächliche Kosten für weitere berufliche Fahrten abgesetzt werden.

Reisekostenerstattung beim Berufseinstieg

Ein Taxischild au dem Autodach.

Fahrt-, Umzugs-, Trennungskostenbeihilfen und Reisekostenerstattung beim Berufseinstieg. Bestimmten Berufsgruppen wie Volks- oder Betriebswirten werden für die Bewerbung im europäischen Ausland einmalig die Flugkosten erstattet.

Case Interviews: Tipps zur Vorbereitung auf Fallstudien im Consulting-Interview

Screenshot von der PDF-Datei zu Consulting Case-Interviews

Was sind Case Interviews? Wo werden Case Interviews durchgeführt? Wie sind sie aufgebaut? Der Ratgeber der Unternehmensberatung Simon-Kucher & Partners liefert interessante Tipps zur Vorbereitung auf Fallstudien im Consulting-Interview.

Das Vorstellungsgespräch 1 - Die Serie

Ein dargestelltes Vorstellungsgespräch mit Holzfiruren an einem Schreibtisch in einem Raum.

Authentizität und eine positive Einstellung sind die Grundvoraussetzungen für ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch. Doch auch auf die Details im Vorstellungsgespräch kann man sich vorbereiten. Wir zeigen euch wie.

Tipps zum Telefoninterview – was jeder wissen sollte

Telefoninterview - Eine geschminkte Frau mit schwarzer Mütze hält sich ein Handy ans Ohr.

Das Telefoninterview gehört bei vielen Unternehmen zum Vorauswahlprozess für das Vorstellungsgespräch. Innerhalb von 20 bis 60 Minuten müssen Bewerberinnen und Bewerber dabei überzeugen, um zum persönlichen Interview eingeladen zu werden. Das Telefoninterview sollte nicht unterschätzt werden. Die kurze, wertvolle Zeit gilt es zu nutzen, um die eigene Qualifikation und Motivation für das Praktikum oder den Job zu signalisieren.

Bewerbungsgespräch: Künstliche Intelligenz analysiert angehende Führungskräfte

Thomas Belker, Vorstandssprecher Talanx Service AG

Thomas Belker, Vorstandssprecher der Talanx Service AG, sprach im Interview mit dem Tagesspiegel über Precire – einer Software, die in zehn Minuten die Persönlichkeit eines Bewerbers durchanalysiert. Der Algorithmus kann 42 Dimensionen einer Persönlichkeit messen. Talanx nutzt die Software, um Bewerber für den Vorstand und die beiden Führungsebenen darunter auszuwählen, sowie für die Weiterentwicklung des Top-Managements.

Das Vorstellungsgespräch 11 - Das passende Outfit

Ein dargestelltes Vorstellungsgespräch mit Holzfiruren an einem Schreibtisch in einem Raum.

Kleider machen Leute. Dies gilt besonders im Bewerbungsinterview: Mit dem geeigneten Outfit hat man bessere Karten.

Körpersprache: Die 10 größten Fehler im Vorstellungsgesprächen

Gut ein Drittel der Arbeitgeber erkennen innerhalb der ersten fünf Minuten, ob ein Kandidat gut in ihr Unternehmen passt. 75 Prozent geben an, dass mangelnder Augenkontakt, ein zu ernster Blick und nervöses Zappeln zu den häufigsten Fehlern im Hinblick auf die Körpersprache gehören.

Vorstellungsgespräch: Bewerber reden zu wenig über sich selbst

Drei Frauen sitzen sich im Gespräch gegenüber.

Im Bewerbungsgespräch gilt es, den Personalentscheider von sich als idealem Kandidaten zu überzeugen. Jedoch begehen viele Bewerber den Fehler, im Vorstellungsgespräch zu wenig über die eigenen Kompetenzen und Erfahrungen zu sprechen. Das zeigt die aktuelle Studie des Personaldienstleisters Robert Half unter 200 HR-Managern in Deutschland.

Social Media im Bewerbungsgespräch weiterhin kein Thema

Persönliche Inhalte aus sozialen Netzwerken spielen im Bewerbungsgespräch keine Rolle. Das ist das Ergebnis einer aktuellen StepStone Umfrage unter 1.595 Fach- und Führungskräften.

Keine Fahrtkostenerstattung bei Verspätung zum Vorstellungsgespräch

Bahnschienen mit weitem Blick und einer heranfahrenden Eisenbahn.

Das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass Bewerber bei einem verspäteten Erscheinen oder Nichterscheinen keinen Anspruch auf eine Erstattung der Fahrtkosten hat.

Special: »Mathemakustik« - Gratis Leser-Lizenzen für Kopfrechnen-Trainer

Ein Schaufensterpuppenkopf in silber ohne Haare mit einem grünen Oberteil.

»Mathemakustik« ist ein akustischer Kopfrechnen-Trainer, der zur Vorbereitung auf Einstellungstests, Assessment Center und Case Study Interviews dient. WiWi-TReFF Leser erhalten die unbefristete Vollversion von Mathemakustik bis zum 30. August 2015 gratis.

Personaler schätzen ehrliches Auftreten

Portrait-Ausschnitt von Kravatte und Schulterbereich eines Business-Anzugs im Schaufenster eines Herrenausstatters in London..

Bewerbungen vermitteln nicht immer ein objektives Bild ihres Autors. Bereits jeder dritte Personalmanager (30 Prozent) beklagt sich, dass Kandidaten falsche Angaben zu ihren bisherigen Tätigkeiten machen.

Antworten auf Pwc vs KPMG und Reisekosten Hilfe!!

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 11 Beiträge

Diskussionen zu Reisekosten

Weitere Themen aus Bewerbungskostenerstattung