DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
FernstudiumMBA

Re: MBA berufsbegleitend an einer Fachhochschule / Fernuni

Autor
Beitrag
crowinger

MBA berufsbegleitend an einer Fachhochschule / Fernuni

Hallo,

ich bin am überlegen, ob ich mich für einen MBA an einer berufsbegkeitenden Fachhochschule anmelden soll. Haben einen nicht wirtschaftlichen Hintergrund und möchte mich verstärkt zukünftig auch mit wirtschaftlichen Themen auseinandersetzen. Gibt da ein paar ANgebote im deutschsprachigen Raum.

Wer hat Erfahrungen und kann evtl berichten?

Vorteile:

  • wirtschaftliche Zusatzqualifikation
  • MBA gewinnt auch hierzulande an Bedeutung
  • erhoffe mir damit auch Karrierevorteile

Nachteile:

  • Kosten 14 bis 40.000
  • Wochenendkurse und Lernen
  • Karrierevorteil nicht garantiert
  • Qualität des Studiums nicht kalkulierbar

Über Erfahrungen evtl mit Angabe der Institution würde ich mich sehr freuen.

antworten
WiWi Gast

Re: MBA berufsbegleitend an einer Fachhochschule / Fernuni

Es gibt in Deutschland absolut kein nennenswertes Programm.
Die einzigen Programme, die in Europa was taugen sind von der LBS oder der INSEAD.

antworten
WiWi Gast

Re: MBA berufsbegleitend an einer Fachhochschule / Fernuni

MBA und Fachhochschule schließt sich schonmal gegenseitig aus.

antworten
WiWi Gast

Re: MBA berufsbegleitend an einer Fachhochschule / Fernuni

Die WWU Münster bietet einige an. Beispielsweise den Business Management MBA im CUR Masterprogramm. Vielleicht wäre das was?

http://www.cur-muenster.de

antworten
crowinger

Re: MBA berufsbegleitend an einer Fachhochschule / Fernuni

Danke für die ersten Infos.

INSEAD sieht generell spannend aus, kosten des MBA belaufen sich allerdings auf 77.000 ?.

ICh bin mir nicht sicher, ob man generell sagen kann der MBA in Deutschland bringt nichts. Gibt Programme and LMU die hören sich super an. Kosten allerdings ebenfalls 40 K. Das kann ich mir nicht leisten. Wenn es in Deutschland keine nennenswerten Programme gibt, wie bieten es dann teilweise Unternehmen an bzw. wieso fordern es viele in den Anforderungen für Stellen?

antworten
WiWi Gast

Re: MBA berufsbegleitend an einer Fachhochschule / Fernuni

Wo wird denn tatsächlich ein MBA gefordert? Habe sowas noch nie gesehen.

crowinger schrieb:

Danke für die ersten Infos.

INSEAD sieht generell spannend aus, kosten des MBA belaufen
sich allerdings auf 77.000 ?.

ICh bin mir nicht sicher, ob man generell sagen kann der MBA
in Deutschland bringt nichts. Gibt Programme and LMU die
hören sich super an. Kosten allerdings ebenfalls 40 K. Das
kann ich mir nicht leisten. Wenn es in Deutschland keine
nennenswerten Programme gibt, wie bieten es dann teilweise
Unternehmen an bzw. wieso fordern es viele in den
Anforderungen für Stellen?

antworten
WiWi Gast

Re: MBA berufsbegleitend an einer Fachhochschule / Fernuni

Die HHL bietet noch ein gutes Part-Time-Programm an. Beginnt immer im Frühjahr entweder in Köln oder in Leipzig.

antworten
WiWi Gast

Re: MBA berufsbegleitend an einer Fachhochschule / Fernuni

Hä?

Die HS Koblenz bietet MBAs an für ca. 10.000,00 Euro an.

Je nachdem wo man später mal hin will, ist denke ich der Name auch ziemlich egal, wo man den MBA gemacht hat.

antworten
WiWi Gast

Re: MBA berufsbegleitend an einer Fachhochschule / Fernuni

Wenn es dir rein um das Aneignen von BWL Kenntnissen geht dann würde ich einen günstigen Kurs an einer FH/Fernuni wählen. Wenn es dir rein um den Karrierevorteil geht dann sollte es schon etwas sein das besser anerkannt ist unter den Karrieristen. Ob das eine gute Investition ist wenn du nicht gerade bis in die höchsten Stufen eines Großkonzerns vordringen willst wage ich zu bezweifeln.

antworten
crowinger

Re: MBA berufsbegleitend an einer Fachhochschule / Fernuni

Also ich habe viele Stellenausschreibungen gesehen, bei welchen ein MBA zwar nicht gefordert aber als Bonus erwähnt ist.

Meine Motivation wäre sowohl das Wissen als auch die Reputation für spätere Karriereschritte. Eine Mischung quasi, daher wäre es natürlich super wenn hier Leute berichten könnten die schon first Hand Erfahrungen haben.

antworten
WiWi Gast

Re: MBA berufsbegleitend an einer Fachhochschule / Fernuni

Sofern du einen MBA in Deutschland machen möchtest schau doch einfach mal auf die Rankings der Financial Times. Du wirst merken, dass deine Wahl in Deutschland eigentlich sehr beschränkt ist. Nennenswert (sogar sehr gut positioniert) ist eigentlich nur die Mannheim-Business-School.

Grundsätzlich mach den MBA der dich anspricht, aber riskiere auch mal einen Blick auf die jeweilige Akreditierung.

FH und MBA = unnütz

antworten
WiWi Gast

Re: MBA berufsbegleitend an einer Fachhochschule / Fernuni

Der MBA hat in Deutschland noch längst nicht die Bedeutung, die er in den USA (und mit Abstrichen auch UK) geniesst. Insofern würde ich die Entscheidung zunächst wirklich kritisch hinterfragen und abwägen, ob ein klassischer Master oder eine Promotion nicht zielführender ist. Entscheidet man sich für einen MBA, dann kommen in Europa ausschließlich INSEAD und LBS in Frage. Alle andere Unis (ja, auch WHU & Konsorten) sind ihr Geld absolut nicht wert. Ein MBA lebt weniger von den fachlichen Inhalten als mehr vom Netzwerk und eben dieses ist auf MBA-Level nur an den zwei genannten Business Schools in Europa wirklich nennenswert.

Das soll absolut kein "Gehate" gegenüber Fachhochschulen darstellen, die ihren berechtigten Platz in der deutschen Hochschullandschaft haben. Aber im Bereich des MBAs stellen sie einfach keine gute Wahl dar, insbesondere bei Berücksichtigung der Kosten. Diese liegen noch immer über EUR 10k.

antworten
WiWi Gast

Re: MBA berufsbegleitend an einer Fachhochschule / Fernuni

Ich denke der Kellogg-WHU Executive MBA gehört in Deutschland auch noch zu den Top-Programmen, noch vor den bereits genannten.

antworten
crowinger

Re: MBA berufsbegleitend an einer Fachhochschule / Fernuni

Danke für euer Feedback, verstehe es auch gar nicht als gehate wenn hier kritisch gesprochen wird, sondern dass hilft mir auch das richtig einordnen zu können.

Jetzt ist hier ja schon INSEAD öfter genannt worden. Wenn ich das richtig gelesen habe auf deren HP, dann kostet dort ein Executive MBA ca 100.000 Euro. Das ist natürlich fern ab jeglicher Bezahlbarkeit für mich.

Was ich nicht ganz verstehe warum sich FH und MBA gänzlich ausschließen. Da ein MBA ja gezielt auf Berufstätige abzielt und berufbegleitend laufen soll. Sehe das als in eienm Masterprogramm fast unmöglich zu realisieren für Berufstätige....

antworten
crowinger

Re: Executive MBA Ranking 2015

Hier eine interessante Liste für alle die sich für Ranking interessieren:
http://www.economist.com/whichmba/executive-mba-ranking/2015

ICh gebe euch Recht der MBA hat noch lange nicht den Status, aber ich denke, dass es sich langsam ändert. Ein Master habe ich bereits allerdings nicht BWL bezogen und möchte nicht nochmal regulär an die UNI. Promotion ist auch ein Gedanke wert......

antworten
WiWi Gast

Re: MBA berufsbegleitend an einer Fachhochschule / Fernuni

Jemand hat dir bereits die Frage gestellt, ob du einen angesehenen Abschluss anstrebst, oder ob dir auch ausschließlich BWL/Management Kenntnisse ausreichen würden, die du jedoch nocht nicht beantwortet hast.

Falls ersteres, vergiss die FH...und deutsche MBAs. Wie hier schon geschrieben wurde, werden die MBAs nicht wegen den Inhalten geschätzt - es wird überall mit Wasser gekocht und die Inhalte lernst du im BWL Bachelor. Es ist das Netzwerk und das wissen auch die Leute, die deinen Lebenslauf sehen.

Falls letzteres würde ich defnitiv keine >10k dafür zahlen. Die für mich naheliegendste Alternative ist eine Fernuni. Es gibt aber bestimmt auch Teilzeitstudiengänge und solche, die keine Anwesenheit voraussetzen.

antworten
WiWi Gast

Re: MBA berufsbegleitend an einer Fachhochschule / Fernuni

Und was ist, wenn man gar kein Erststudium hat und einen MBA macht?

Dann hat man einen "Master", ohne vorher einen Bachelor machen zu müssen. Das lohnt sich dann schon, oder?

Und ja: Das geht, Zulassungsvoraussetzungen sind je nach Hochschule anders

antworten
WiWi Gast

Re: MBA berufsbegleitend an einer Fachhochschule / Fernuni

lass dir nicht so einen quatsch erzählen dass es in deutschland keine guten MBA gibt und die 100.000 euro kosten oder sich fh und mba ausschließen.

google mal fernuni akad, wilhelm bücher. bieten gute MBAs an. sogar die FOM bietet einen MBA an.

mein tipp: google das aim austrian institute of management, sehr gute MBA sogar teils spezialisiert. die mbas gehen von der klassischen funktion in die spezialiserte ebene. also lass dir hier nicht von irgendwelchen 1 semestern im bachelor einen müll erzählen

antworten
WiWi Gast

Re: MBA berufsbegleitend an einer Fachhochschule / Fernuni

WiWi Gast schrieb am 22.12.2016:

lass dir nicht so einen quatsch erzählen dass es in deutschland keine guten MBA gibt und die 100.000 euro kosten oder sich fh und mba ausschließen.

google mal fernuni akad, wilhelm bücher. bieten gute MBAs an. sogar die FOM bietet einen MBA an.

mein tipp: google das aim austrian institute of management, sehr gute MBA sogar teils spezialisiert. die mbas gehen von der klassischen funktion in die spezialiserte ebene. also lass dir hier nicht von irgendwelchen 1 semestern im bachelor einen müll erzählen

ja... MBA an einer deutschen fachhochschule. wer so etwas ernsthaft empfiehlt muss völlig kaputt sein...

antworten
WiWi Gast

Re: MBA berufsbegleitend an einer Fachhochschule / Fernuni

Für MBA in DE geht WHU, FSFM, EBS und HHL + gute staatliche Programme

antworten
WiWi Gast

Re: MBA berufsbegleitend an einer Fachhochschule / Fernuni

WiWi Gast schrieb am 06.06.2018:

Für MBA in DE geht WHU, FSFM, EBS und HHL + gute staatliche Programme

Adhoc fällt mir warwick und imperial College London ein

antworten
WiWi Gast

Re: MBA berufsbegleitend an einer Fachhochschule / Fernuni

WiWi Gast schrieb am 22.12.2016:

lass dir nicht so einen quatsch erzählen dass es in deutschland keine guten MBA gibt und die 100.000 euro kosten oder sich fh und mba ausschließen.

google mal fernuni akad, wilhelm bücher. bieten gute MBAs an. sogar die FOM bietet einen MBA an.

mein tipp: google das aim austrian institute of management, sehr gute MBA sogar teils spezialisiert. die mbas gehen von der klassischen funktion in die spezialiserte ebene. also lass dir hier nicht von irgendwelchen 1 semestern im bachelor einen müll erzählen

Jemanden den MBA an der FOM zu empfehlen halte ich schon für leicht fahrlässig.

antworten
WiWi Gast

Re: MBA berufsbegleitend an einer Fachhochschule / Fernuni

Was man von der Financial Times halten kann, hat jeder an Wirtschaft/Börse interessierter Mensch in den letzten 12 Monaten mitbekommen haben.
Was dieses Käseblättchen verzapft, kann man nicht ernst nehmen.

Wenn, sollte man bei MBA auf die Triple Crown Akkreditierung schauen.

WiWi Gast schrieb am 21.12.2016:

Sofern du einen MBA in Deutschland machen möchtest schau doch einfach mal auf die Rankings der Financial Times. Du wirst merken, dass deine Wahl in Deutschland eigentlich sehr beschränkt ist. Nennenswert (sogar sehr gut positioniert) ist eigentlich nur die Mannheim-Business-School.

Grundsätzlich mach den MBA der dich anspricht, aber riskiere auch mal einen Blick auf die jeweilige Akreditierung.

FH und MBA = unnütz

antworten

Artikel zu MBA

MBA-Special Teil 1: Einführung des MBA-Special

Die Graduation Cap mit Weltkarte im Hintergrund über den Buchstaben MBA.

In Zusammenarbeit mit MBA-Gate präsentiert WiWi-TReFF eine mehrteilige Serie zum Thema Master of Business Administration (MBA).

MBA-Special Teil 6: Lehrmethoden

Die Graduation Cap mit Weltkarte im Hintergrund über den Buchstaben MBA.

In Zusammenarbeit mit MBA-Gate präsentiert WiWi-TReFF eine mehrteilige Serie zum Thema Master of Business Administration.

Ranking: Die besten Hochschulen für einen MBA

Fliegende Absolventhüte von Wolkenkratzern

Der Master of Business Administration, kurz MBA, ist ein besonderer postgradualer Abschluss. Zielgruppe sind vor allem Berufstätige mit mehrjähriger Berufserfahrung, die in ihrem Job schon Verantwortung für Budgets oder Mitarbeiter tragen bzw. auf dem Weg sind, diese zu übernehmen. Bei der Suche nach dem richtigen MBA spielen auch verschiedene Hochschulrankings eine große Rolle. Allerdings gibt es zwar viele internationale Rankings, aber keines, das nur den für die meisten Studieninteressenten in Frage kommenden deutschen MBA Markt abdeckt. Der Studienführer MBA-Studium.de hat nun aus unterschiedlichsten Ranglisten ein MBA Ranking für Deutschland erstellt.

Staufenbiel Karriere-Ratgeber „Das MBA-Studium“ erschienen

Staufenbiel Das MBA-Studium-2012

Einen umfassenden Einblick in die Welt des MBA gibt die neue Ausgabe des Karriere-Handbuchs „Das MBA-Studium“ von Staufenbiel. Der meistgelesene Ratgeber zum MBA-Studium erscheint mittlerweile in der 13. Auflage.

mba-master.de - Portal rund um die Themen MBA und Master

Screenshot Homepage mba-master.de

Auf mba-master.de, dem Portal rund um die Themen MBA und Master, finden Absolventen geeignete Master-Studiengänge und MBA-Programme. In der Master-Datenbank sind rund 3.000 Studiengänge, davon über 1.000 für Wirtschaftswissenschaftler.

Wirtschaftsethik ist gefragt

Ein Stadtblick über Köln mit dem Kölner Dom.

Wirtschafts- und Unternehmensethik spielen in der Management-Ausbildung bisher oft eine untergeordnete Rolle. Dabei äußern Führungskräfte und Studenten in Deutschland vermehrt den Wunsch, Wirtschafts- und Unternehmensethik in die Manager-Ausbildung zu integrieren. Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) leistet seinen Beitrag durch die neu gegründete Akademie für Integres Wirtschaften.

MBA Applicant Survey 2009

MBA-Applicant Survey 2009: Die Umfrage untersucht aktuelle Trends und erforscht die Motivation internationaler MBA-Kandidaten. Sie beeinhaltet ein umfangreiches Fragenspektrum zu Themen wie Gehaltserwartungen, Studienfinanzierung, Gründe für einen MBA und bevorzugter Studienort.

MBA taugt nicht zum Karriere-Turbo

Schnelligkeit, schnell,

In einer aktuellen Umfrage bewerten rund 30 Prozent der Teilnehmer den MBA als eine gute Qualifikation, die aber nur bedingt zum Karrieresprungbrett taugt.

MBA.DE - kritisches Infoportal rund um das Thema MBA

Screenshot Homepage mba.de

MBA-Programme gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Das derzeit noch in der Betaversion laufende Portal MBA.DE bietet objektive Daten zur Auswahl geeigneter MBA-Anbieter.

Trinationaler MBA-Studiengang »Euro-MBA«

OHM Professional School der Technischen Hochschule Nürnberg

Studierende aus der ganzen Welt absolvieren das Lehrprogramm des Euro-MBA Studienganges in einem Jahr in drei Städten quer über den europäischen Kontinent.

Berufsbegleitender MBA in Personal- und Organisationsentwicklung

Ein blaues Schild mit der weißen Aufschrift Personal.

Neuer Masterstudiengang an der FH Ingolstadt - Der berufsbegleitende MBA-Studiengang in Personal- und Organisationsentwicklung bietet Führungskonzepte für die aktuellen Veränderungsprozesse in Organisationen.

Uni Mannheim verabschiedet erste Absolventen des »European MBA«

Ein weißes London-Taxi mit einer britischen Fahne auf der Motorhaube.

European MBA: »Marke Mannheim« am internationalen MBA-Markt schon fest etabliert - Universität Mannheim verabschiedet den ersten Jahrgang des trinationalen »European MBA« und begrüßt 17 neue Teilnehmer

MBA in München und Istanbul

Studenten verlassen gerade ein Gebäude auf dem Universitätsgelände der Technischen Universität München (TUM).

MBA-Studium: Technische Universität München kooperiert mit der Istanbul Technical University - Kooperation beginnt mit dem Austausch im Rahmen der MBA-Programm beider Universitäten

Literatur-Tipp: Insiderwissen MBA

Buchcover Insiderwissen MBA

Die Wahrheit über den Studienalltag an einer Top Business School

MBA-Programm für die Energiebranche

Screenshot der Gisma Business School zum Executive MBA.

Gisma, CEM und Universität Hannover starten Executive MBA Programm mit Energiespezialisierung / Informationstag am 12. Februar 2003

Antworten auf Re: MBA berufsbegleitend an einer Fachhochschule / Fernuni

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 23 Beiträge

Diskussionen zu MBA

120 Kommentare

Fern-Uni weniger wert?

WiWi Gast

Hey cool, dann sind wir Absolventen ein und derselben Uni. Du kannst Dich bestimmt noch an das Abschlussmodul "making a diffe ...

3 Kommentare

Part-time Master

WiWi Gast

naja eine "normale" hochschule (wie die HHL) wäre mir schon lieber als eine reine Fernuni... gruß MB

Weitere Themen aus Fernstudium