DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
KündigungBroker

Super Job kündigen für Stelle als Broker

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Super Job kündigen für Stelle als Broker

Hallo,

ich würde mal gerne ein paar Meinungen hören:

Ich habe einen super Job mit folgenden Fakten:

  • Unternehmen: Großes Schiffahrtsunternehmen
  • Position: Zins- und Währungsmanagement
  • Gehalt: Recht niedrig, Brutto 38K + Bonus (Zwischen 2K und 5K)
  • Dafür: Super Arbeitsklima, große Jobsicherheit, 1a Vorgesetzte

Zusätzlich bezahlt mir das Unternehmen demnächst ein Aufbaustudium an der HfB (Kostet 12K)

Nun hat ein Kollege von mir, der Broker in London ist und dadurch sehr reich geworden ist, mir mitgeteilt, dass er ein Unternehmen kennt, dass ebenfalls einen deutschsprachigen Broker sucht für das Bond Trading Desk zur Betreuung deutscher Investmentbanken. Fixgehalt liegt zwar sehr niedrig (ca. 40.000 Pfund - 60.000 Euro), allerdings verdienen Broker ja durch den Bonus, und der kann locker über 100K Pfund liegen.

Ich weiß nicht was ich machen soll, meinen Job, in dem ich total glücklich bin zu kündigen um mehr verdienen zu können, oder aber meinen Job behalten. Viel Spaß, dafür wenig Geld. Gehaltssteigerungen gibt es in meinem jetzigen Job nur 3% / Jahr (Dafür gibt es die jedes Jahr garantiert).

Wie würdest ihr das machen?

Danke für eure Meinungen!

antworten
WiWi Gast

Re: Super Job kündigen für Stelle als Broker

das hängt von deiner lebensplanung ab...macht viel geld dich glücklich?
macht dich die sicherheit deines jetzigen jobs unglücklich?

ich würde mich für den broker entscheiden, also wenn du keine verwendung für den kontakt hast, melde dich*g*

antworten
WiWi Gast

Re: Super Job kündigen für Stelle als Broker

Auf jeden Fall wechseln.

antworten
WiWi Gast

Re: Super Job kündigen für Stelle als Broker

Also meine Meinung:

Broker in London - find ich cool!
Wenn Du noch relativ jung bist (unter 30) und davon ausgehen kannst wieder in D zurück zukommen, dann mach die Sache! Nur eins: Wenn Dein Kollege Dir sagt, dass die noch einen suchen ist das bis zum Vertrag noch eine langer Weg - dir sollte auch klar sein das 60k in London extrem wenig sind, aber in der Tat werden die richtigen Kilos dort erst in den Bonis verdient und die haben es in der Regel in sich.

antworten
WiWi Gast

Re: Super Job kündigen für Stelle als Broker

mach was dir spass macht weiter. ich würd keinen job kündigen in dem du glücklich bist, oder brauchst du das geld?

musst du aber selber wissen was dir wichtiger ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Super Job kündigen für Stelle als Broker

Einen Broker für einen Bond Trading Desk? Was nun?
Entweder sie suchen jmd. fürs Trading oder für Sales, aber Broker ist was anderes.

Wenn sie einen Trader suchen, würde ich wechseln, Trading macht einfach Spass ;). Sales - Geschmackssache. Auf jeden Fall wirst du im "Sales & Trading" auch relativ entspannte Arbeitszeiten haben, weil die Börsen 17:30 schließt, d.h. du hast noch was von London (und keine Wochendarbeit selbstverständlich).

Und persönliche Gründe kannst nur du selbst abwiegen. Ich weiß ja nicht, ob du immernoch in deiner Heimatstadt arbeitest oder eh jedes Wochende pendelst (dann würde sich London auch lohnen, weil jedes kleine Kaff in Deutschland eine tägliche Direktflugverbindung nach London hat).

antworten
DAX Einkäufer

Re: Super Job kündigen für Stelle als Broker

Sprich doch einfach mal unverbindlich mit dem Unternehmen, welches einen Händler sucht. Du weisst ja offensichtlich noch gar nicht, um wen es sich dabei handelt. Eine Stellung, in der ich erfolgreich und glücklich bin, würde ich nicht so einfach aufgeben. Mit Geld allein könnte man mich da nicht locken. Man braucht ja auch die Zeit, um es auszugeben! Und London finde ich persönlich nicht so toll, zudem sauteuer. Da darf man nicht mal mit dem Auto in die Stadt fahren. Ich schufte doch nicht wie blöd, um dann mit den Öffis oder dem Taxi zur Arbeit zu fahren...!

(Oder haben die jetzt Cabrios?)

antworten
WiWi Gast

Re: Super Job kündigen für Stelle als Broker

"Ich habe einen super Job mit folgenden Fakten:

  • Unternehmen: Großes Schiffahrtsunternehmen
  • Position: Zins- und Währungsmanagement
  • Gehalt: Recht niedrig, Brutto 38K + Bonus (Zwischen 2K und 5K)
  • Dafür: Super Arbeitsklima, große Jobsicherheit, 1a Vorgesetzte

Zusätzlich bezahlt mir das Unternehmen demnächst ein Aufbaustudium an der HfB (Kostet 12K)

Gehaltssteigerungen gibt es in meinem jetzigen Job nur 3% / Jahr (Dafür gibt es die jedes Jahr garantiert). "

Ich denke für Viele ist das die Beschreibung eines sehr guten wenn nicht eines sog. "Traumjobs".
Wie heisst es doch so schön: Lieber den Spatz in der Hand als die Taube...
Wobei dein "Spatz" sicherlich zu einem besonders fetten Exemplar gehört :-)

antworten
WiWi Gast

Re: Super Job kündigen für Stelle als Broker

Es geht doch auch um die Erfahrung. So einen Job was du aktuell hast kannst du ganz sicher noch einmal bekommen.
Ich würde die Connections zu deinem Freund nutzen.

antworten
WiWi Gast

Re: Super Job kündigen für Stelle als Broker

Danke für die Antworten.

Ich bin 29 Jahre alt und werd dieses Jahr noch 30. Wenn ich frisch von der Uni kommen würde, wäre ich sofort nach London gegangen. Aber mit 30 überlegt man sich das genauer, verheiratet bin ich auch (Keine Kinder)

Ich hab direkt nach dem Studium keinen richtigen Job gefunden, 2 Jahre über Zeitarbeit rumgedümpelt. Daher war ich damals so froh eine Festanstellung zu bekommen, und dann auch noch eine mit, abgesehen vom Gehalt, perfekten Konditionen. Hab halt Angst, dass London nicht klappt und ich dann keinen Job mehr finde, der mir so gefällt.

antworten
WiWi Gast

Re: Super Job kündigen für Stelle als Broker

Aus deinen Antworten kann ich rauslesen dass du (berechtigte) Zweifel bei der Aufgabe deines jetzigen Jobs hast. Hör auf deine innere Stimme.

Wenn du wirklich in London als Broker arbeiten wolltest, dann hättest du solchen Zweifel nicht, sondern wärst schon am Koffer packen.

antworten
WiWi Gast

Stelle als Broker abgelehnt

Das stimmt, ich hab wirklich Zweifel, meinen jetzigen Job aufzugeben, der sicher ist und Spaß bringt, dafür schlechter bezahlt ist. Ich hab die Stelle in London jetzt auch sausen lassen. Den Job dort hätte ich auf jeden Fall bekommen, allerdings hätte die mich da auch genauso schnell wieder gekickt wenn das nicht läuft.

Direkt nach der Uni hätte ich das sofort gemacht, jetzt bin ich mir zu unsicher, dass ich den Schritt bereuen würde. Auch wenn es eine gute Chance gewesen wäre, reich zu werden. (Mein Kollege redet von Boni in der Höhe von 100K PFUND).

Aber doch lieber was sicheres, und mein Aufbaustudium wird ja auch gut sein, HfB ist ja auch ne gute Uni. Vielleicht kann man ja danach mal mehr verdienen.

Danke für die Antworten!

antworten
WiWi Gast

Re: Super Job kündigen für Stelle als Broker

Dem kann ich nur Zustimmen. Direkt nach der Uni: Keine Frage. Aber mit Ehefrau und nach längerer Arbeitslosigkeit: Job behalten und einfach glücklich sein :)

antworten
WiWi Gast

Re: Super Job kündigen für Stelle als Broker

BEHALTE DEINEN Job.
Geld ist doch nicht alles im Leben.
Aber eins musst du wissen, wenn du ein guter Trader bist, springen schnell mal gute 500k im Jahr heraus ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Super Job kündigen für Stelle als Broker

Mein Gott behalt bloß den Job in dem du glücklich bist. Geld ist fast bedeutungslos. Wenn du auf einmal Broker bist, die große Kohle scheffelst aber einfach völlig unzufrieden bist, wirst du dir auf Ewig vorwürfe für den Jobwechsel machen.

Solange man glücklich ist bloß den Job behalten. Ein super Arbeitsklima mit netten Kollegen ist heute rar gesät.

antworten

Artikel zu Broker

Chatbots für Broker

Trading: Chatbots für Broker

Wie kann ein Conversational-User-Interface mit KI-Funktionalität die Ansprache, Konvertierung und Aktivierung von Tradern unterstützen? Evgeny Sorokin ist Leiter der R&D-Abteilung bei Devexperts, einem Entwickler von Handelsplattformen und Finanzmarktdaten-Lösungen. Er gibt einen Überblick über die Möglichkeiten, die Chatbots als neuer Kommunikationskanal bieten.

Sind CFD-Broker seriös? Ein Erfahrungsbericht!

Der weiße Schriftzug: broker auf rotem Hintergrund.

Wie bei allen Dienstleistern gibt es am Markt große und seriöse CFD-Broker und andere, deren Angebot, Gebührenstruktur oder Handling zu wünschen übrig lassen. Einige wichtige Kriterien können und sollten daher im Vorfeld überprüft werden, um zum einen größtmögliche Sicherheit zu erlangen und zum anderen den passenden CFD-Broker zu finden.

Nach dem Studium Trader werden: So geht's

Skyline-Frankfurt-Börse

Viele, die sich mit der Börse beschäftigen, fragen sich, ob sich vom Handel der Lebensunterhalt bestreiten lässt. Wer positive Erfahrungen sammelt, wird sich wohl schneller diese Frage stellen. Doch wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, nach dem Studium eine Karriere als Trader zu verwirklichen? Auch wenn schon erste Anschaffungen von den Gewinnen bezahlt werden, der Handel ist durchaus gefährlich. Ob Währungshandel, CFD-Handel oder das klassische Investment in Aktien - wer seinen Lebensunterhalt als Trader bestreiten will, der sollte sich bewusst sein, dass sich die Märkte auch in die "falsche Richtung" bewegen können.

Jobwechsel ist häufigster Grund für Gehaltserhöhungen

Gehaltserhöhung: Ein Junger man im Sprung symolisiert einen Jobwechsel mit Gehaltssprung

Eine hohe Firmentreue sorgt nicht für ein Lohnplus. Bei jedem dritten Deutschen war der Grund für die letzte Gehaltssteigerung ein Jobwechsel. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie mit 1.000 Arbeitnehmern des Personaldienstleisters Robert Half.

Abfindung für eigene Kündigung steigert Mitarbeiterzufriedenheit

Ein Schild mit der Aufschrift "Exit - Thank you for Visiting" symbolisiert das Thema der Abfindung für die Mitarbeiterzufriedenheit.

Der Ansatz klingt zunächst unlogisch: Amazon gibt seinen Mitarbeitern in den USA die Möglichkeit, zu kündigen und dabei noch bis zu 5.000 Dollar Abfindung zu kassieren. Die einzige Bedingung: Sie dürfen sich nicht noch einmal dort bewerben. Warum der Konzern das anbietet und wieso das sinnvoll sein kann, kommentiert Sven Hennige, Senior Managing Director Central Europe & France bei Robert Half.

Headhunter of the Year Award 2017 – Die Besten der Besten

Gewinner Foto Headhunter of the Year 2017

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2017 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Candidate Experience und Client Experience sowie im Executive Search für "Boutiques & Local Players" und "Large Players & Holdings". Die Headhunter des Jahres sind: Geneva Consulting & Management Group GmbH, SELECTEAM Deutschland GmbH, Sapplier GmbH, Pentagon AG; Passion for People GmbH.

Headhunter of the Year 2016 – die Gewinner sind gekürt

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2016 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Recruiting Innovation, Best eBrand, Candidate Experience und Executive Search. Die Headhunter des Jahres sind: Pape Consulting Group AG, Dr. Terhalle & Nagel Personalberatung GmbH, MANNROTH GmbH & Co. KG, Dwight Cribb Personalberatung GmbH, Pentagon AG.

Headhunter of the Year 2016 – Nominierte stehen fest

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

32 nominierte Unternehmen aus der Personalberatungsbranche haben es in die Endauswahl geschafft und hoffen am 2. Juni auf den Preis „Headhunter of the Year 2016“. Der Preis „Headhunter of the Year“ wird in den Kategorien Candidate Experience, Executive Search, Recruiting Innovation, Best eBrand und Best Newcomer vom Karrieredienst Experteer vergeben. Insgesamt haben sich 88 Unternehmen beworben.

Personalberatung in Deutschland 2014/2015 - Führungskräfte mit IT-Know-how heiß begehrt

Ein Arbeitsplatz mit Laptop, einer Kaffeetasse, zwei Stiften und zerknüllten Zetteln.

Der Branchenumsatz der Personalberatung stieg in Deutschland im Jahr 2014 um 5,7 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro. Die Prognose für 2015 liegt bei 6,2 Prozent. Heiß begehrt sind Fach- und Führungskräfte mit Know-how in Digitaler Transformation. Jobsuchmaschinen, Expertenplattformen und Social-Media-Kanälen wie Xing oder Linkedin verändern die Branche.

Studie: Jeder zweite Deutsche unzufrieden im Job

Jobzufriedenheit Umfrage zum Arbeitsklima

Fast die Hälfte der Arbeitnehmer in Deutschland ist mit ihrem Job nicht zufrieden. 45 Prozent der Arbeitnehmer wollen in den nächsten zwölf Monaten den Job wechseln. Der Wunsch nach mehr Gehalt, Abwechslung und Anerkennung geben häufig den Ausschlag.

Consultingstudie: IT-Berater wechseln am häufigsten ihren Job

Jeder fünfte Mitarbeiter eines Consultingunternehmens mit dem Schwerpunkt Informationstechnologie (IT) verlässt im Jahresverlauf sein Unternehmen. Damit weisen IT-Beratungen die höchste Fluktuationsrate in der Unternehmensberatungsbranche auf.

Rivalität am Arbeitsplatz: Wenn Wettbewerb zu weit geht

Kämpfende Hirsche, die mit ihrern Geweihen aufeinander losgehen.

Eine internationale Monster Umfrage zeigt, dass jeder fünfte Befragte bereits den Job gewechselt hat, um Arbeitsplatzrivalitäten zu entfliehen. Weitere 26 Prozent haben schon eine Kündigung aus diesem Grund in Betracht gezogen.

BDU-Marktstudie: Personalberatung in Deutschland 2013/2014 - Starker Stellenmarkt

Ein Anschluß für Starkstrom mit einer roten Abdeckung sowie 3 blau abgedeckte Stromdosen.

Der Branchenumsatz der Personalberatung in Deutschland stieg 2013 verhalten um 3,2 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro. Die Top-Manager identifizieren sich immer weniger mit ihren Unternehmen. Dies sind Ergebnisse der Marktstudie „Personalberatung in Deutschland 2012/2013“ vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater.

Arbeitslosigkeit belastet auch Psyche des Partners stark

Ein 30 Meter hoher Werbescreen in London warnt davor, dass 3 Millionen UK Jobs vom Handel mit der EU abhängen und durch den Brexit in Gefahr sind.

Die Gesundheitskosten einer Arbeitslosigkeit werden unterschätzt. Eine Studie des Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung zeigt, dass die Psyche beider Partner in nahezu gleichem Maße leidet, wenn einer der beiden Lebensgefährten arbeitslos wird.

Wenig Zufriedenheit an deutschen Arbeitsplätzen

Ein Raum mit mehreren Tischen auf denen Computer, Tastaturen und Bildschirme stehen.

Deutsche Arbeitnehmer sind im Vergleich weniger glücklich mit dem Job. Insbesondere die jüngeren Arbeitnehmer zeigten sich überraschend unzufrieden. Das sind die Ergebnisse einer globalen GfK-Umfrage im Auftrag von Monster.

Antworten auf Super Job kündigen für Stelle als Broker

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 15 Beiträge

Diskussionen zu Broker

Weitere Themen aus Kündigung