DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Lebenslauf (CV)DAX

Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Hallo Leute,

ich habe mir nun schon desöfteren die Frage gestellt, wie groß ein möglicher Vorteil ist, den Namen eines DAX 30 Unternehmens (sei es durch Praktika, Werkstudententätigkeiten, etc.) in seinem CV zu haben. Ergibt sich dadurch wirklich eine bedeutend größere Chance für den Festeinstieg oder sind eurer Meinung/Erfahrung nach die geleisteten Tätigkeiten wichtiger als der Firmenname?

Danke für eure Antworten! :)

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Der Name ist tendenziell wohl relevanter, wenn du für den Festeinsteig auch Großkonzerne anpeilst.

Natürlich aber nur mit der richtigen Abteilung. Also Marketing bei VW wird wohl kaum für einen Einstieg als Controller helfen. Aber ein Praktikum bei VW im Controlling mit weniger coolen Aufgaben ist einem Praktikum mit cooleren Aufgaben bei einem kleinen Unternehmen Vorzuziehen.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass ein DAX Name im CV unendlich wertvoller ist gegenüber einem No Name Mittelständler.

Nach meinem sehr guten Abschluss habe ich mich gegen einen DAX Vertrag entschieden und bin bei einem Mittelständler eingestiegen, weil Freunde Familie usw meinten, dass Mittelständler das beste sind, weil die gibt es immer und die sind das Rückrat der deutschen Wirtschaft. Die Kultur dort hat mir überhaupt nicht gefallen, das familiäre jeder kramt in deinem Privatleben rummt, das herrscherhafte der GF und Eigentümer usw, sodass ich schnell wieder in einen anonymen Konzern oder eine Top Beratung wechseln wollte. Drei Jahre hatte ich dort vergebens gesucht, oft direkt Absagen bekommen, wenn ich es ins Gespräch geschafft hatte, dann wurde nur gesagt, warum ich mit meinem Abschluss nicht mehr gemacht habe.

Heisst also, mit einem DAX Namen verbinden die Leute, der muss gut sein, wenn er es da rein geschafft hat und wirst viel mehr verdienen. Bist du im Mittelstand, bist du für die Recruiter der namhaften Unternehmen ein Versager. So ist das aufjedenfall hier in Deutschland.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Also ich kenne auch Leute, die Praktika bei einem DAX 30 Unternehmen gemacht haben und nach dem Studium nur einen völlig unspektakulären Job bei einem drittklassigen Unternehmen bekommen haben.

Größere Unternehmen nehmen nämlich gerne Studenten, die bereits eine Berufsausbildung abgeschlossen haben, als billige Praktikanten. Über deine Einstiegschancen nach dem Studium sagt das leider gar nichts aus.

Ich würde daher behaupten, ein bekannter Name ALLEINE im Lebenslauf bringt dir beim Berufseinstieg nichts. Das ganze Profil muss da passen.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Geleistete Tätigkeiten sollen wichtiger sein als eine Line im Lebenslauf, wo der Name eines DAX-Konzerns auftaucht? Wo gibt's denn sowas?
Mit der ersten Annahme liegst du natürlich richtig: Sobald irgendwo im CV irgendein Eintrag eines DAX Unternehmens drin steht, hast du im Leben ausgesorgt und brauchst dich um nichts mehr sorgen.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Wurde hier glaube ich schon oft diskutiert, dass der Weg DAX30 -> Mittelstand bedeutend einfach ist als umgekehrt.

Also richte deinen CV im Studium nach DAX30 aus, dann hast du zum Einstieg beide Optionen. Mit Müller OHG Praktika wirds bei DAX30 schwer mit dem Einstieg, unabhängig von der Tätigkeit.

Lounge Gast schrieb:

Hallo Leute,

ich habe mir nun schon desöfteren die Frage gestellt, wie
groß ein möglicher Vorteil ist, den Namen eines DAX 30
Unternehmens (sei es durch Praktika,
Werkstudententätigkeiten, etc.) in seinem CV zu haben. Ergibt
sich dadurch wirklich eine bedeutend größere Chance für den
Festeinstieg oder sind eurer Meinung/Erfahrung nach die
geleisteten Tätigkeiten wichtiger als der Firmenname?

Danke für eure Antworten! :)

antworten
DAX Einkäufer

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Die DAX-Unternehmen haben den Ruf, sehr selektiv nur die besonders guten Kandidaten einzustellen. Hast Du einen solchen Eintrag im Lebenslauf, färbt dieser Ruf auf Dich ab und Du giltst als "besonders gut". Ob das auch bei solchen Unternehmen ein Qualitätsmerkmal ist, deren Praktikanten vor allem durch Beziehungen eingestellt werden, überlasse ich Deinem eigenen Urteil.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Lounge Gast schrieb:

Aber ein Praktikum bei VW im Controlling
mit weniger coolen Aufgaben ist einem Praktikum mit cooleren
Aufgaben bei einem kleinen Unternehmen Vorzuziehen.

Das kommt drauf an. Ich bin Controller und stelle Leute rein nach geleisteten Tätigkeiten / Berufserfahrung ein, ob da irgendein DAX-Konzern im Lebenslauf steht ist mir vollkommen egal.

Allerdings muss man auch sagen, das Praktika in Konzernen oftmals besser strukturiert sind, man einen Mentor hat, etc., sodass diese tendenziell natürlich mehr Lerneffekt haben als ein Praktikum beim Mittelständler um die Ecke, der evtl. nur eine billige Arbeitskraft sucht.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Wenn du mit einem eher generalistischen BWL-Profil vom CV her eigentlich das Zeug hättest, in ein namhaftes Unternehmen einzusteigen aber bei einem Mittelständler anfängst, wird dir meistens implizit unterstellt werden, dass du bei den Großen in den Vorstellungsgesprächen gescheitert bist und demnach Defizite hast, die nicht auf dem Papier stehen.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

"Ich bin Controller und stelle Leute rein nach geleisteten Tätigkeiten / Berufserfahrung ein, ob da irgendein DAX-Konzern im Lebenslauf steht ist mir vollkommen egal."

Kommunizierst du nach außen, unbewusst laufen menschliche Gedankengänge anders ab.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Wie werden Tochterunternehmen von den großen DAX30 Konzernen bei Personalern wahrgenommen? Sind diese Unternehmen auch noch "Eyecatcher" im CV oder werden die schon wieder ganz anders betrachtet? Jemand da Ahnung?

z.B. BMW M-GmbH, Bayer Technology Services, Autovision, T-Systems etc...

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Dax30er sind Booster für den Lebenslauf. Da kann erzählen wer will....

Nachdem ich den ersten Dax30er im Lebenslauf hatte, ist die Einladungsquote extrem nach oben gegangen und ich bin fest davon überzeugt, dass es für den Personaler meines jetzigen Arbeitsgebers (Direkteinstieg bei Dax30) ein wichtiges Kriterium war, dass ich es schonmal bei Automobilherstellern durchs Raster geschafft habe und solche Konzernlandschaften kenne.

Kommilitonen mit Praktika bei irgendwelchen Mini Beratungen oder Mittelständlern tun sich trotz deutlich besserer Noten super schwer, überhaupt einen Job zu bekommen.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Das kommt ganz darauf an wofür das Tochterunternehmen existiert. Meistens ist der Grund eher Kostensenkung bzw. das Umgehen von Tarifverträgen. Dann werden die natürlich ganz anders betrachtet. Sowas wie BMW-M ist dann eher die Ausnahme.

Lounge Gast schrieb:

Wie werden Tochterunternehmen von den großen DAX30 Konzernen
bei Personalern wahrgenommen? Sind diese Unternehmen auch
noch "Eyecatcher" im CV oder werden die schon
wieder ganz anders betrachtet? Jemand da Ahnung?

z.B. BMW M-GmbH, Bayer Technology Services, Autovision,
T-Systems etc...

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Wenn du bei Bayern München gespielt hast, will dich noch immer jeder Drittligist, auch wenn du ausgebrannt bist. Umgekehr gilt das nicht.

antworten
checker

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Ja, ist ein Vorteil. Siehe Argumentation DAX-Einkäufer.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Kann ich so leider nicht bestätigen, habe auch nen DAX-30 Unternehmen im Lebenslauf, habe dort 1 Jahr verbracht. Kann keinen Unterschied zu vorher feststellen, ggf. sogar negativ sein.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Wie macht sich ein amerikanischer Global Titan im CV?

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Große deutsche Unternehmen werden dich für unloyal halten. Das sieht man ja auch in der Bankenlandschaft, der Deutschen kann hier niemand das Wasser reichen.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

"Wie macht sich ein amerikanischer Global Titan im CV?"

Hatte meinen Einstieg bei einem Ami-Konzern, befristeter Vertrag, 1 Jahr.

Wechsel zu anderen Ami-Konzernen ging sehr leicht, hatte 2 gute Angebote von anderen Ami-Konzernen, zu einem deutschen Großkonzern hat es nicht gereicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Wie ist es denn, wenn man nach dem Dax Stammhaus noch 2-3 Jahre ins Ausland geht? Gerade die etwas exodischeren Länder? Nicht nur EU?

Boostet das zusätzlich? So quasi, wenn man zurückkommt stehen einem alle Türen offen?

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Mal ehrlich, abseits des Signaling, welche Vorteile soll ein Großkonzern wirklich bringen, insbesondere für eine KMU?

Ich kenne es eher so, dass zumindest einige Konzerne als bürokratische Monster verschriehen sind, das Schlagwort vom Industriebeamten kommt ja auch nicht von ungefähr. Sowas mag im technischen Bereich noch ok sein, aber welche KMU will bitte einen BWLer haben, der nur gewohnt ist innerhalb von Normen, Vorgaben und Arbeitsanweisungen zu funktionieren und keine eigenständigen Entscheidungen treffen kann?

Bei meinem früheren Chef wurden aus diesem Grund z.B. Bewerber von bestimmten Konzernen vorher aussortiert, da die Arbeitsmentalität nicht passt, sobald es in der Firma etwas flexibler zugeht.

antworten
checker

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Lounge Gast schrieb:

Mal ehrlich, abseits des Signaling, welche Vorteile soll ein
Großkonzern wirklich bringen, insbesondere für eine KMU?

Darum geht es doch - um den Namen erst mal nicht mehr. Ob man da nun wirklich was gelernt hat, ist vom Einzelfall abhängig. Ein Praktikant wird regelmäßig nicht sooo viel gelernt haben, dass es wirklich verwertbar ist.

Ein Beruferfahrener kann in einige KMU schon Prozess-Wissen und moderen Arbeitsweisen mitbringen. Es ist nicht so, dass jedes KMU tolle Prozesse hat und jedes Großunternehmen ineffizient ist. Immerhin wird da oft auch gut Geld verdient.

...

bürokratische Monster verschriehen sind, das Schlagwort vom
Industriebeamten ...

Das KANN sein.

Bei meinem früheren Chef wurden aus diesem Grund z.B.
Bewerber von bestimmten Konzernen vorher aussortiert, da die
Arbeitsmentalität nicht passt, sobald es in der Firma etwas
flexibler zugeht.

Das ist natürlich völliger Blödsinn! - Schon mal darauf gekommen, dass der Mitarbeiter da weg will, weil er selbst auch eine andere Arbeitsmoral an den Tag legen möchte? Oder andere Persönliche Gründe, er aber Wissen ein Bewusstsein mitbringt, welches in einigen KMU schlicht nicht existiert?

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

selten so einen quatsch gelesen. hatte der chef wohl nur angst dass ihm der rang abgelaufen wird ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Alles klar. Jedes KMU wünscht sich gerne DAX Mitarbeiter, eben wegen dem Signaling, macht sich doch gut bei den Kunden des KMU wenn da ein ehemaliger DAXler sitzt.

Aber mal ehrlich, dein Chef hat keine DAXler bekommen, weil der denen doch gehaltstechnisch überhaupt nichts bieten kann im Gegensatz zum DAX Unternehmen, von wegen dein Chef hat die gleich aussortiert...

Lounge Gast schrieb:

Mal ehrlich, abseits des Signaling, welche Vorteile soll ein
Großkonzern wirklich bringen, insbesondere für eine KMU?

Ich kenne es eher so, dass zumindest einige Konzerne als
bürokratische Monster verschriehen sind, das Schlagwort vom
Industriebeamten kommt ja auch nicht von ungefähr. Sowas mag
im technischen Bereich noch ok sein, aber welche KMU will
bitte einen BWLer haben, der nur gewohnt ist innerhalb von
Normen, Vorgaben und Arbeitsanweisungen zu funktionieren und
keine eigenständigen Entscheidungen treffen kann?

Bei meinem früheren Chef wurden aus diesem Grund z.B.
Bewerber von bestimmten Konzernen vorher aussortiert, da die
Arbeitsmentalität nicht passt, sobald es in der Firma etwas
flexibler zugeht.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

checker schrieb:

Ein Beruferfahrener kann in einige KMU schon Prozess-Wissen
und moderen Arbeitsweisen mitbringen. Es ist nicht so, dass
jedes KMU tolle Prozesse hat und jedes Großunternehmen
ineffizient ist. Immerhin wird da oft auch gut Geld verdient.

Richtig.
Allerdings wird denke ich keiner widersprechen, dass die Vorteile eher in der Leistungserstellung liegen, dort haben Konzerne teils deutlich die Nase vorne, das ist im Vergleich zu KMUs u.U. sogar eine andere Welt.

Wenn man sich aber dagegen die Verwaltungen ansieht, dann ist es teils erschreckend, was dort abgeht. Und das ist es, was uns als Wiwis betrifft, nicht die Prozesse in der Wertschöpfung. Ich habe selbst Erfahrung in zwei Konzernen (einmal DAX30, einmal kleiner) und teilweise kann man da echt nur mit dem Kopf schütteln. Auch wenn ich mit Bekannten über unsere Jobs diskutiere (einige in der gleichen Funktion, da gemeinsam studiert) ist da einfach auffällig, wie starr und ineffizient es in deren Jobs teilweise zugeht. Es kommt ja nicht von ungefähr, dass Verwaltungen in Konzernen in letzter Zeit öfters mal ausgedünnt werden. Ich kenne es von dem DAX-Konzern wo ich vorher war z.B. auch, dass alle paar Jahre mal ein Abfindungsprogramm durchgezogen wurde, um ein paar Leute los zu werden. Sprich, jeder der gehen wollte, konnte das mit Abfindung tun. Dass da dann eher die Leute bleiben, die sich mit der Situation arrangiert haben und diejenigen die Chance ergreifen, denen Dienst nach Vorschrift zu wenig ist, liegt auf der Hand. Auch das sagt übrigens etwas darüber aus, wie Verwaltung in Konzernen begriffen wird, eben verwalten im engsten Sinn des Wortes, nicht bewegen und vorantreiben.

Ich gebe zu, das ist vielleicht etwas provokant, aber genau so ist es meiner Erfahrung nach und ähnlich sprechen auch Bekannte in entsprechenden Positionen, zumindest hinter vorgehaltener Hand.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

"Auch das sagt übrigens etwas darüber aus, wie Verwaltung in Konzernen begriffen wird, eben verwalten im engsten Sinn des Wortes, nicht bewegen und vorantreiben."

Das ist nicht provokant, dass ist die Wahrheit. Bei uns sitzen auch einige sogenannte "Industriebeamte". Dienst nach Vorschrift - und das tlw. seit 30 Jahren.
Allerdings sollte man auch einfach mal überlegen, wie denn so ein Großkonzern funtkionieren soll ohne starre Strukturen und Prozesse.

KMU kann man als flexibel bezeichnen - oder als wild und chaotisch. Das ist auch nicht jedermanns Sache.

Und gehaltstechnisch sind halt meistens Welten dazwischen. Im Großkonzern kommen einfache Sachbearbeiter tlw. auf über 70k. Im Mittelstand bekommt ein sogenannter "Abteilungsleiter" oftmals nichtmal soviel.
Und wenn DAXler in den Mittelstand wechseln, dann oftmals um Struktur und Prozesse festzulegen, damit es weniger chaotisch zugeht. Oder weil man einfach weiß, dass dann einer kommt, der sich an Regeln hält und nicht macht was er will.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

kommt drauf an... kommt drauf an was man im ausland macht udn wo es danach hingehen soll... normalerweise baut man sich ein gutes netzwerk auf, sammelt erfahrung und wird schon interessant. aber was nützt das im anschluss dem kleinen mittelständler in bad salzuflen wenn er diese erfahrungen gar nicht braucht?

Wie ist es denn, wenn man nach dem Dax Stammhaus noch 2-3 Jahre ins Ausland geht? Gerade die etwas exodischeren Länder? Nicht nur EU?

Boostet das zusätzlich? So quasi, wenn man zurückkommt stehen einem alle Türen offen?

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Industiebeamte sind träge und verlassen eigentlich nie eine DAX-Wohlfühloase.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Gilt dieser Vorteil nur für Vollzeitstellen oder auch für Praktika/Werkstudentenstellen? Und bewerten Personaler ein Praktikum bei einem DAX Unternehmen anders wie eine gleichwertige Werkstudententätigkeit?

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Es kommt nur darauf an, wie erfolgreich du in dem Dax-Unternehmen warst: "If I can make it there, I'll make it anywhere" (Fred Ebb)

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Lounge Gast schrieb:

Gilt dieser Vorteil nur für Vollzeitstellen oder auch für
Praktika/Werkstudentenstellen? Und bewerten Personaler ein
Praktikum bei einem DAX Unternehmen anders wie eine
gleichwertige Werkstudententätigkeit?

Eine Werkstudententätigkeit ist nicht gleichwertig, weil das würde im Umkehrschluss heißen, ein Praktikum wäre in erster Linie zum Arbeiten da, aber das ist es ja gerade nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Um das Thema noch einmal aufzurollen. Geisteswissenschaftler haben es nach dem Studium ja besonders schwer eine feste Stelle zu finden. Wie kommen da DAX Unternehmen im Lebenslauf (als Werkstudent)?

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 22.05.2021:

Um das Thema noch einmal aufzurollen. Geisteswissenschaftler haben es nach dem Studium ja besonders schwer eine feste Stelle zu finden. Wie kommen da DAX Unternehmen im Lebenslauf (als Werkstudent)?

Natürlich gut. Große Namen sind immer gut, ob Werkstudent oder Praktikant. Sobald ich die ersten großen Namen im Lebenslauf hatte, lief die Jobsuche viel besser.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 22.05.2021:

Um das Thema noch einmal aufzurollen. Geisteswissenschaftler haben es nach dem Studium ja besonders schwer eine feste Stelle zu finden. Wie kommen da DAX Unternehmen im Lebenslauf (als Werkstudent)?

Kannst nur hoffen dass dein ehemaliger Abteilungsleiter dich einstellt. Ansonsten hilft es auch nicht wirklich

antworten
hamburgerinbayern

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Über den Berufseinstieg kann ich wenig sagen, aber bin Praktikant in einem Vorstandsbereich bei einem DAX und studiere Philosophie (und Wiwi im Nebenfach). Bin jetzt nicht das a-typische Beispiel eines Geisteswissenschaftlers durch Wiwi, aber kann sagen, dass der Anteil an Einladungen zum Gespräch EXTREM hoch ist im Vergleich zu vorher. Hatte auch vorher 2 Jahre werkstudentische Erfahrung, aber der Unterschied ist schon extrem.

WiWi Gast schrieb am 22.05.2021:

Um das Thema noch einmal aufzurollen. Geisteswissenschaftler haben es nach dem Studium ja besonders schwer eine feste Stelle zu finden. Wie kommen da DAX Unternehmen im Lebenslauf (als Werkstudent)?

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

MBBler hier: Konzerne sind einfach große Behörden, besonders Dax30. Damit haut ihr niemandem aus dem Hocker, höchstens innovative Firmen wie SAP oder Infineon kommen gut an.

antworten
Carma Careers

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Kann das Thema gerne einmal aus Sicht Recruiting in Top-UBs aufgreifen (habe > 1 Jahr als Praktikantin/Werkstudentin im Recruiting von McKinsey und Strategy& gearbeitet).

Das wichtigste im Bereich Consulting ist, dass die Bewerber Praktika bei renommierten und bekannten Unternehmen gemacht haben. Dax ist da ein guter "Proxy", da der Bekanntheitsgrad hoch ist. Aber ob es dann Dax ist oder ein anderes bekanntes Unternehmen (Stiftungsbasiert wie Bosch, ausländische Top-Unternehmen etc.) ist zweitrangig. Ein Plus ist natürlich, wenn es im Unternehmen ein strukturiertes Praktikantenprogramm gibt / die Bewerbungen selektiv ausgewählt werden.

Mutterunternehmen ist grundsätzlich deutlich besser als Tochterunternehmen.

LG,
Johanna

antworten
Carma Careers

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Dem würde ich grundsätzlich zustimmen. Allerdings muss man auch mit seinen Praktika nicht zwingend "aus dem Hocker hauen", solange sie solide sind und man ansonsten überzeugt. Dax-Praktikum oder Equivalent ist für eine MBB-Bewerbung eben eher eine notwendige Bedingung als ein besonderes Plus.

WiWi Gast schrieb am 22.05.2021:

MBBler hier: Konzerne sind einfach große Behörden, besonders Dax30. Damit haut ihr niemandem aus dem Hocker, höchstens innovative Firmen wie SAP oder Infineon kommen gut an.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 22.05.2021:

MBBler hier: Konzerne sind einfach große Behörden, besonders Dax30. Damit haut ihr niemandem aus dem Hocker, höchstens innovative Firmen wie SAP oder Infineon kommen gut an.

Du würdest dich wundern wo andere Dax Konzerne überall aktiv sind. Münchner Rück verkauft zb seit letztem Jahr ein Mikrofon das in Aufzüge eingebaut wird und anhand der Geräusche dynamisch die notwendige Wartungsarbeiten erfasst und dann den Techniker ordert.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Und als MBBler arbeitest du nahezu ausschließlich in Teamräumen bei diesen Behörden - oder werden faang von MBB beraten? ;-)

WiWi Gast schrieb am 22.05.2021:

MBBler hier: Konzerne sind einfach große Behörden, besonders Dax30. Damit haut ihr niemandem aus dem Hocker, höchstens innovative Firmen wie SAP oder Infineon kommen gut an.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 22.05.2021:

MBBler hier: Konzerne sind einfach große Behörden, besonders Dax30. Damit haut ihr niemandem aus dem Hocker, höchstens innovative Firmen wie SAP oder Infineon kommen gut an.

6/10.
Unternehmen wie Vw Siemens Daimler Bayer kommen immer gut da jede HR Dame weiß dass diese Unternehmen nicht an jeden ihre Jobs vergeben. V.a. aktuell nicht

antworten

Artikel zu DAX

DAX wird um zehn Werte auf 40 Unternehmen erweitert

Geldanlage in Aktien oder Anleihen

Ab September 2021 wird der deutsche Leitindex DAX um zehn Werte auf insgesamt 40 Unternehmen erweitert. Im Gegenzug verkleinert sich der MDAX Aktienindex von 60 auf 50 Unternehmen. Der DAX sollt durch zusätzliche Qualitätskriterien an internationale Standards angeglichen und gestärkt werden. Bei der Finanzbranche, Unternehmen, Verbänden und Privataktionären finden die Regeländerungen beim DAX eine breite Akzeptanz.

DAX-Chefs verdienen im Schnitt 6,2 Millionen Euro

Das Bild zeigt das Mercedes-Logo den Stern auf einem Steuerknüppel.

Die Vergütung der DAX30 Vorstände ist im Durchschnitt um 7,7 Prozent auf 6,2 Millionen Euro gestiegen. Die Vergütung der ordentlichen Vorstandsmitglieder stieg um 4,9 Prozent auf etwa 2,7 Millionen Euro. Die Werte sind durch Ausreißer und eine hohe Zielerreichung bei der variablen Vergütung geprägt. So lag die Vergütung des SAP-Vorstandsvorsitzenden Bill McDermott bei 19,8 Millionen Euro und die von Daimler-Chef Dieter Zetsche bei 12,9 Millionen Euro. Das sind Ergebnisse der Kienbaum-Studie 2018 zur DAX30-Vorstandsvergütung.

DAI-Renditedreieck

Das Renditedreieck mit den DAX-Renditen der letzten 50 Jahre zeigt die langfristige Entwicklung der Aktienanlage in deutsche Standardwerte.

Das DAI-Renditedreieck des Deutschen Aktieninstituts veranschaulicht die historische Renditeentwicklung der Geldanlage in Aktien. Das Rendite-Dreieck visualisiert die Kurs- und Dividendenentwicklung in Aktien des DAX über Zeiträume von einem bis zu 50 Jahren. Historisch betrachtet lagen die jährlichen Renditen für Anlagezeiträume von 20-Jahren im Schnitt bei rund 9 Prozent. Das eingesetzte Vermögen verdoppelte sich bei dieser Wertentwicklung etwa alle 8 Jahre.

Digital DAX 2018: DAX-Chefs scheuen Soziale Netzwerke

Nutzung sozialer Netzwerke durch die DAX-CEO im Jahr 2018.

2. Oliver Wyman-Analyse „Digital DAX“: Erst 7 der 30 CEOs im DAX nutzen soziale Netzwerke – besonders im Vergleich zu CEOs in Österreich und der Schweiz ist das ein schwaches Ergebnis. Über alle drei Länder hinweg geben die Vorstandsfrauen den Ton an.

Leitindex: Wie gut eignet sich der DAX als Gradmesser für die deutsche Wirtschaft?

Das Foto zeigt ein Kurs-Chart vom Deutschen Aktienindex DAX.

Der DAX ist der größte deutsche Aktienindex und gilt für viele Investoren, Unternehmen und Analysten als wichtiger Gradmesser für den Zustand der deutschen Wirtschaft. Bereits seit dem 1. Juli 1988 existiert der deutsche Leitindex - doch hat der DAX wirklich Signalwirkung für die gesamte Bundesrepublik? Eine Antwort auf diese Frage zeigt, ob der DAX seine Bedeutung zurecht verdient.

DAX-Volatilitätsindex prognostiziert Schwankungsbreite des DAX

DAX-Volatilitätsindex Schwankungsbreite Volatilität

Der DAX-Volatilitätsindex zeigt die Schwankungsbreite des Deutschen Aktienindex (DAX) für die kommenden 45 Tage an.

20 Jahre DAX - Einschätzungen von Dr. Sebastian Klein

Das Foto zeigt einen Bildausschnitt vom Monitor eines Brokers mit Aktienkursen und Charts.

Der DAX hat sich von Anfang an zu einem Börsenleitindex entwickelt, der heute - 20 Jahre nach seiner Einführung - fester und etablierter Bestandteil der internationalen Finanzmärkte ist.

Stellenangebote bei DAX-Unternehmen auf 2-Jahres-Hoch

Der Blick hoch an einem Hochhaus mit vielen Fenstern.

Die Unternehmen der DAX-Familie haben im Januar 10,7 Prozent mehr Stellen online ausgeschrieben als im Vormonat Dezember. Damit erreicht der wwj-Index mit 151,1 Punkten den höchsten Stand seit der ersten Erhebung im Oktober 2004. Die

Lügen im Lebenslauf sind No-Go für Personaler

Die Weltreise mit Trip zum Grand Canyon in Amerika als Lüge im Lebenslauf ist gefährlich.

Eine längere Arbeitslosigkeit mit einer Weltreise kaschieren, Fachkenntnisse aufbauschen oder beim bisherigen Gehalt übertreiben, das mögen Personalentscheider gar nicht: Knapp drei Viertel aller Manager in Deutschland haben schon einmal einen Bewerber aussortiert, nachdem falsche Angaben im Lebenslauf aufgeflogen sind. Das ist im europäischen Vergleich ein Spitzenwert, wie eine aktuelle Studie unter 500 Managern im Auftrag des Personaldienstleisters Robert Half zeigt.

AGG Diskriminierungsverbot: Konfession im Lebenslauf

Ein Paar sitzt am Strand und sie hat im Nacken ein Kreuz tätowiert und trägt ein braunes Top und eine Sonnenbrille.

Dürfen Bewerberinnen und Bewerber bei der Einstellung durch ihre Konfession berücksichtigt bzw. diskriminiert werden? Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat dem Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) zur Vereinbarkeit der Konfessionsberücksichtigung bei einer Einstellung vorgelegt.

Der Lebenslauf für Wirtschaftswissenschaftler

Der Schriftzug Lebenslauf in schwarz auf weißen Papier, leicht verschwommen, mit einem Aktenschrank im Hintergrund.

Nach dem Studium kommt die Bewerbungsphase und schließlich der Job – im besten Fall der Traumjob. Heißbegehrte Stellen in renommierten Wirtschaftsunternehmen sind allerdings schwierig zu ergattern. Oftmals scheitern Bewerber schon am Lebenslauf. Daher gilt es, diesen zu optimieren. Die Anforderungen der Personaler beim Lebenslauf verändern sich kohärent zu den Problemstellungen der Wirtschaft. Ergo lohnt es sich, regelmäßig zu prüfen, worauf es aktuell ankommt. Form, Stil und Inhalt gewinnen oder verlieren fortwährend an Bedeutung.

Anschreiben ade: Der Trend zum schlankten Bewerbungsprozess

Bewerbungsanschreiben: Das Gebäude des Berliner Hauptbahnhofs.

Die Deutsche Bahn verzichtet bei Bewerbungen von Azubis zukünftig darauf, ein Bewerbungsschreiben anzufordern. Damit folgt der Staatskonzern dem Beispiel anderer Firmen, wie dem DAX-Konzern Henkel. Der Lebenslauf kann schnell erfasst werden und verrät oft schon, ob ein Kandidat fachlich passt oder nicht.

Attraktives Facebook-Profilbild erhöht die Jobchancen

Facebook Headquater Menlo Park

Das Profilbild auf Facebook beeinflusst die Chancen auf ein Vorstellungsgespräch in gleichem Maße wie das Bild im Lebenslauf. Die Profilbilder vermitteln einen Eindruck von Aussehen und Charakter der Bewerber, wie eine Studie der Universität Gent zeigt. Facebook wird dabei am ehesten bei Stellen mit höheren Qualifikationsanforderungen herangezogen. Keine Rolle spiele dagegen, ob die zu Stellen regelmäßigen Kundenkontakt beinhalten.

Anonyme Bewerbungen ohne Foto

Eine Person mit dunklem Pullover greift sich bei gesenktem Kopf ins Haar.

Baden-Württemberg hat bei elf Arbeitgebern anonyme Bewerbungen getestet. Sowohl Personalverantwortliche als auch Bewerber sehen anonymisierte Bewerbungsverfahren als Weg zu mehr Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt. Zu diesem Ergebnis kommt das Modellprojekt „Anonymisierte Bewerbungsverfahren“ des Ministeriums für Integration, bei dem knapp 1.000 Bewerbungen anonymisiert eingesehen wurden.

Frustration wenn die Bewerbung ins Leere läuft

Das kleine blaue Straßenschild: Hölle.

Sind die Bewerbungsunterlagen abgesendet, heißt es oft, große Geduld zu bewahren, bis der potenzielle Arbeitgeber sich zur Bewerbung äußert. Eine Umfrage von Monster zeigt, dass die Mehrheit der Bewerber frustriert ist, wenn keine Reaktion auf ihre Bewerbung kommt.

Antworten auf Vorteil durch DAX-Unternehmen im Lebenslauf

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 41 Beiträge

Diskussionen zu DAX

4 Kommentare

Arbeitszeiten im DAX/MDax

WiWi Gast

Bei uns schwankt es extrem. Bin auf der Vorstand -1 Ebene. Habe die Hälfte im Jahr 50h Wochen , die andere Hälfte so 35h Wochen. ...

5 Kommentare

DAX 30 Praktikum

WiWi Gast

Bin nach dem 2. Semester bei DAX30 und verstehe die Frage auch nicht so ganz. Schau dir doch die Ausschreibungen in deinem Wunschb ...

Weitere Themen aus Lebenslauf (CV)