DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
SteuerangelegenheitenSteuertipps

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

Hallo zusammen,

was sind derzeit eure Wege um die Steuerlast zu minimieren? Kirchenaustritt, doppelte Haushaltsführung, Renovierung+Abschreibung, Ehe, etc?

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

Briefkastenfirma auf den caymen inseln - wirkt wunder bei 40t brutto

antworten
bwlnothx

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

WiWi Gast schrieb am 30.04.2018:

Hallo zusammen,

was sind derzeit eure Wege um die Steuerlast zu minimieren? Kirchenaustritt, doppelte Haushaltsführung, Renovierung+Abschreibung, Ehe, etc?

Was haben deine Beispiele mit einem "Steuersparmodell" zu tun? Egal ob doppelte Haushaltsführung oder Renovierung... da hab ich ja auch die entsprechenden Kosten erst mal, ist also als "Steuersparmodell" eher wenig geeignet. Eher ein Tropfen auf den heißen Stein.
Im Normalfall dürfte wohl der Kirchenaustritt sowie der Wechsel zu einer GKV mit geringem Zusatzbeitrag derzeit für jeden die einfachste Möglichkeit sein, die Abgabenlast zu senken.

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

Aufjedenfall Arbeitszimmer + Fahrtkosten (km Pauschale)

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

Die Ehe als Steuersparmodell zu bezeichnen, finde ich persönlich mehr als grenzwertig, aber gut.

Frag doch mal einen Steuerberater. Das Honorar lässt sich sogar noch absetzen....
Alternativ ein Steuersparprogramm kaufen und sich durch die einzelnen Kategorien hangeln und generell alle Belege in einem großen Topf sammeln.

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

Inwiefern kann man das als Privatperson nutzen? Das ist doch eher was für Unternehmen.

Bei 120k Brutto würde man Steuerersparnisse deutlich spüren

WiWi Gast schrieb am 30.04.2018:

Briefkastenfirma auf den caymen inseln - wirkt wunder bei 40t brutto

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

WiWi Gast schrieb am 30.04.2018:

Aufjedenfall Arbeitszimmer + Fahrtkosten (km Pauschale)

Ebenfalls Blödsinn. Ein Arbeitszimmer musst du erstens entsprechend einrichten (Kosten) und das Finanzamt zweitens von der Notwendigkeit überzeugen. Die Fahrtkosten hast du auch erstmal, dazu kommt dann, dass du nur den Entfernungskilometer (also nur eine Strecke) absetzen kannst. Unterm Strich also beides ein Minusgeschäft. Nebenbei: der Cayman (nicht caymen) Islands Beitrag war wohl ironisch gemeint.

Verabschiedet euch mal von der Vorstellung, irgendwas in eurer Steuererklärung anzukreuzen, euren Wohnort zu verlegen oder Ausgaben zu machen und dadurch in total Ersparnisse zu haben. Wer das denkt, hat die Grundprinzipien der Besteuerung nicht verstanden.

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

WiWi Gast schrieb am 30.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 30.04.2018:

Aufjedenfall Arbeitszimmer + Fahrtkosten (km Pauschale)

Ebenfalls Blödsinn. Ein Arbeitszimmer musst du erstens entsprechend einrichten (Kosten) und das Finanzamt zweitens von der Notwendigkeit überzeugen. Die Fahrtkosten hast du auch erstmal, dazu kommt dann, dass du nur den Entfernungskilometer (also nur eine Strecke) absetzen kannst. Unterm Strich also beides ein Minusgeschäft. Nebenbei: der Cayman (nicht caymen) Islands Beitrag war wohl ironisch gemeint.

Verabschiedet euch mal von der Vorstellung, irgendwas in eurer Steuererklärung anzukreuzen, euren Wohnort zu verlegen oder Ausgaben zu machen und dadurch in total Ersparnisse zu haben. Wer das denkt, hat die Grundprinzipien der Besteuerung nicht verstanden.

Gebe meinem Vorredner recht; ihr könnte idR nur Aufwendungen steuerlich geltend machen, die euch auch entstanden sind. Muss ich meinen Mandanten auch immer wieder erklären: Es bringt nichts, 100k auszugeben um 30k Steuern zu sparen.

Aber es gibt tatsächlich Möglichkeiten tatsächlich Steuern zu sparen und zwar durch geschickte Planung des zu versteuerenden Einkommens aufgrund des progressiven Steuertarifs. Aber erst interessant ab einer gewissen Bemessungsgrundlage (260k).
Ich hoffen, ich konnte weiterhelfen.

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

bwlnothx schrieb am 30.04.2018:

Im Normalfall dürfte wohl der Kirchenaustritt sowie der Wechsel zu einer GKV mit geringem Zusatzbeitrag derzeit für jeden die einfachste Möglichkeit sein, die Abgabenlast zu senken.

this!
Mehr geht leider nicht wirklich. Dann noch brav alle denkbaren Pauschalen in der Steuererklärung angeben und das wars.

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

Ist sogar ziemlich dumm. Daraus kann ein richtiges Verlustgeschäft werden. Scheidung!

WiWi Gast schrieb am 30.04.2018:

Die Ehe als Steuersparmodell zu bezeichnen, finde ich persönlich mehr als grenzwertig, aber gut.

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

WiWi Gast schrieb am 30.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 30.04.2018:

Aufjedenfall Arbeitszimmer + Fahrtkosten (km Pauschale)

Ebenfalls Blödsinn. Ein Arbeitszimmer musst du erstens entsprechend einrichten (Kosten) und das Finanzamt zweitens von der Notwendigkeit überzeugen. Die Fahrtkosten hast du auch erstmal, dazu kommt dann, dass du nur den Entfernungskilometer (also nur eine Strecke) absetzen kannst. Unterm Strich also beides ein Minusgeschäft. Nebenbei: der Cayman (nicht caymen) Islands Beitrag war wohl ironisch gemeint.

Verabschiedet euch mal von der Vorstellung, irgendwas in eurer Steuererklärung anzukreuzen, euren Wohnort zu verlegen oder Ausgaben zu machen und dadurch in total Ersparnisse zu haben. Wer das denkt, hat die Grundprinzipien der Besteuerung nicht verstanden.

Das mit den Fahrtkosten ist falsch. Bitte einfach schweigen.

Erste und zweite Tätigkeitsstätte ist entscheidend. Antworten a la „ einfache Entfernungspauschale lan“ muss man sich schenken.

Daher gilt wie immer: wenn man keine Ahnung hat, bitte ...

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

Was ist mit Unternehmen gründen und Immobilien über dieses zu erwerben?
Jemand Erfahrung?

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

Und dann? Was ist dein Sparmodell? Ewig thesaurieren? Unternehmen statt Immobilie verkaufen?

WiWi Gast schrieb am 05.05.2018:

Was ist mit Unternehmen gründen und Immobilien über dieses zu erwerben?
Jemand Erfahrung?

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

Das mit den Fahrtkosten ist falsch. Bitte einfach schweigen.

Erste und zweite Tätigkeitsstätte ist entscheidend. Antworten a la „ einfache Entfernungspauschale lan“ muss man sich schenken.

Daher gilt wie immer: wenn man keine Ahnung hat, bitte ...

Wenn du darauf hinaus möchtest, dass nach der ersten Tätigkeitsstätte jede weitere angefahrene mit den tat. Kosten angesetzt wird (2 x 0,3 x einfache km), dann muss ich dir leider mitteilen, dass dennoch die erstatte Steuer unter den tatsächlichen Aufwendungen liegt. Das Forum hier wird ja von jedem Steuerfachangestellten in die Tasche gesteckt, bei einer solchen Unkenntnis rate ich dir von der Branche ab. Des Weiteren wird dann die erste Tätigkeitsstätte nur noch mit 0,15€ x einfache km berechnet, da hier keine Rückfahrt anfällt.

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

Ich fahre jeden Tag ca 40 min in die Arbeit und setzte im Jahr ca 6k ab (ca 3k netto payback)
Und Arbeitszimmer begründen ist ja mal lächerlich easy -> homeoffice?

Und was redest du von einrichten, man kann es % an der qm/Miete absetzten, unabhängig von der Einrichtung

WiWi Gast schrieb am 30.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 30.04.2018:

Aufjedenfall Arbeitszimmer + Fahrtkosten (km Pauschale)

Ebenfalls Blödsinn. Ein Arbeitszimmer musst du erstens entsprechend einrichten (Kosten) und das Finanzamt zweitens von der Notwendigkeit überzeugen. Die Fahrtkosten hast du auch erstmal, dazu kommt dann, dass du nur den Entfernungskilometer (also nur eine Strecke) absetzen kannst. Unterm Strich also beides ein Minusgeschäft. Nebenbei: der Cayman (nicht caymen) Islands Beitrag war wohl ironisch gemeint.

Verabschiedet euch mal von der Vorstellung, irgendwas in eurer Steuererklärung anzukreuzen, euren Wohnort zu verlegen oder Ausgaben zu machen und dadurch in total Ersparnisse zu haben. Wer das denkt, hat die Grundprinzipien der Besteuerung nicht verstanden.

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

WiWi Gast schrieb am 05.05.2018:

Ich fahre jeden Tag ca 40 min in die Arbeit und setzte im Jahr ca 6k ab (ca 3k netto payback)
Und Arbeitszimmer begründen ist ja mal lächerlich easy -> homeoffice?

Und was redest du von einrichten, man kann es % an der qm/Miete absetzten, unabhängig von der Einrichtung

WiWi Gast schrieb am 30.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 30.04.2018:

Aufjedenfall Arbeitszimmer + Fahrtkosten (km Pauschale)

Ebenfalls Blödsinn. Ein Arbeitszimmer musst du erstens entsprechend einrichten (Kosten) und das Finanzamt zweitens von der Notwendigkeit überzeugen. Die Fahrtkosten hast du auch erstmal, dazu kommt dann, dass du nur den Entfernungskilometer (also nur eine Strecke) absetzen kannst. Unterm Strich also beides ein Minusgeschäft. Nebenbei: der Cayman (nicht caymen) Islands Beitrag war wohl ironisch gemeint.

Verabschiedet euch mal von der Vorstellung, irgendwas in eurer Steuererklärung anzukreuzen, euren Wohnort zu verlegen oder Ausgaben zu machen und dadurch in total Ersparnisse zu haben. Wer das denkt, hat die Grundprinzipien der Besteuerung nicht verstanden.

Zu den Fahrtkosten: Die Kosten stehen dir in höherem tat. Aufwand gegenüber.
Zum Arbeitszimmer: Ja aber dafür hast du ja auch ein Zimmer für welches du miete zahlst aber quasi nicht nutzt. Mit der Einrichtung meinte der Poster wohl eher dass wenn du etwas für das zimmer kaufst zwar absetzen kannst (Gwg/afa) aber ja auch erstmal kaufen musstest.

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

WiWi Gast schrieb am 05.05.2018:

Ich fahre jeden Tag ca 40 min in die Arbeit und setzte im Jahr ca 6k ab (ca 3k netto payback)
Und Arbeitszimmer begründen ist ja mal lächerlich easy -> homeoffice?

Herzlichen Glückwunsch. Wieviel Geld gibst du im Jahr für dein Auto bzw. nur für Benzin aus?

Und was redest du von einrichten, man kann es % an der qm/Miete absetzten, unabhängig von der Einrichtung

Quatsch! Du brauchst einen abgetrennten Raum und das Zimmer muss natürlich wie ein Arbeitszimmer ausgestattet sein, nur dann erkennt das Finanzamt die Kosten an. Der Schreibtisch in deinem WG-Zimmer reicht zB nicht. Im Endeffekt zahlst du also Miete für ein zusätzliches Zimmer, die du dann im wirtschaftlichen Ergebnis von der Steuer absetzen kannst. Zahlst unterm Strich also drauf, da du das Zimmer sonst vermutlich überhaupt nicht bräuchtest.

Bitte äußer dich nicht, wenn offensichtlich überhaupt keinen Plan hast! Leute lesen deine Kommentare und denken, dass es tatsächlich so einfach ist.

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

WiWi Gast schrieb am 05.05.2018:

Das mit den Fahrtkosten ist falsch. Bitte einfach schweigen.

Erste und zweite Tätigkeitsstätte ist entscheidend. Antworten a la „ einfache Entfernungspauschale lan“ muss man sich schenken.

Daher gilt wie immer: wenn man keine Ahnung hat, bitte ...

Worauf genau willst du denn hinaus? Wir reden hier von Fahrten Wohnort-Arbeitsplatz, dafür ist selbstverständlich nur die einfache Entfernung maßgebend! Soll ich dir die Stelle im Gesetz und den EStR noch zitieren? Und wenn ich von Arbeitsplatz spreche meine ich natürlich auch die erste Tätigkeitsstätte, da alles andere ohne genaue Sachverhaltskenntnis erstmal fernliegend wäre! Abgesehen davon, dass ich nicht weiß, auf welchen Spezialfall du überhaupt hinaus willst, würde ich bei deiner offensichtlichen Unkenntnis mal lieber den Ball flachhalten...

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

WiWi Gast schrieb am 05.05.2018:

Ich fahre jeden Tag ca 40 min in die Arbeit und setzte im Jahr ca 6k ab (ca 3k netto payback)
Und Arbeitszimmer begründen ist ja mal lächerlich easy -> homeoffice?

Und was redest du von einrichten, man kann es % an der qm/Miete absetzten, unabhängig von der Einrichtung

Die 6k können im übrigen keine reinen Fahrtkosten sein, da der diesbezügliche Betrag mWn auf 4500 € gedeckelt ist.

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

WiWi Gast schrieb am 05.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 05.05.2018:

Ich fahre jeden Tag ca 40 min in die Arbeit und setzte im Jahr ca 6k ab (ca 3k netto payback)
Und Arbeitszimmer begründen ist ja mal lächerlich easy -> homeoffice?

Und was redest du von einrichten, man kann es % an der qm/Miete absetzten, unabhängig von der Einrichtung

Die 6k können im übrigen keine reinen Fahrtkosten sein, da der diesbezügliche Betrag mWn auf 4500 € gedeckelt ist.

Leider bist auch du unter dem Niveau eines Steuerfachangestellten, denn auch hier kommt es auf den Einzelfall an. §9 (1) Nr. 4 EStG eigenes KFZ > 4.500€

Überlegt euch bitte nochmal ob ihr weiterhin studieren solltet oder ob ihr eher in die Kategorie Ausbildung gehört.

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

WiWi Gast schrieb am 05.05.2018:

Leider bist auch du unter dem Niveau eines Steuerfachangestellten, denn auch hier kommt es auf den Einzelfall an. §9 (1) Nr. 4 EStG eigenes KFZ > 4.500€

Überlegt euch bitte nochmal ob ihr weiterhin studieren solltet oder ob ihr eher in die Kategorie Ausbildung gehört.

Mein Fehler. Schön, dass du in deiner Grundlagen-ESt-Vorlesung aufgepasst hast. Trotzdem kein Grund, überheblich zu werden. Der Steuerfachangestellte wird nämlich auch - gerade in solchen Fragen - deutlich mehr Ahnung haben, als du nach einem BWL-Studium.

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

WiWi Gast schrieb am 06.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 05.05.2018:

Leider bist auch du unter dem Niveau eines Steuerfachangestellten, denn auch hier kommt es auf den Einzelfall an. §9 (1) Nr. 4 EStG eigenes KFZ > 4.500€

Überlegt euch bitte nochmal ob ihr weiterhin studieren solltet oder ob ihr eher in die Kategorie Ausbildung gehört.

Mein Fehler. Schön, dass du in deiner Grundlagen-ESt-Vorlesung aufgepasst hast. Trotzdem kein Grund, überheblich zu werden. Der Steuerfachangestellte wird nämlich auch - gerade in solchen Fragen - deutlich mehr Ahnung haben, als du nach einem BWL-Studium.

Selbstverständlich nicht da ich Steuerrechtlich schon längst auf Steuerberater Niveau bin. Dank Finanzverwaltung - jetzt noch meinen "Target" Master fertig machen und dann hab ich die BWLer auch wieder eingeholt.

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

Auswandern nach Kanada, Australien, USA, ... hilft.

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

Ich fahre ein Auto, welches ich für 3k im Studium gekauft habe. Benzinkosten und Reperaturen/Versicherungen liegen weit unter 3k netto im Jahr Kollegen :)

Und das mit dem Arbeitszimmer IST einfach. Viele haben wohl einen Schreibtisch mit Bildschirm und Haustelefon in einem kleinen Raum..

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

WiWi Gast schrieb am 06.05.2018:

Ich fahre ein Auto, welches ich für 3k im Studium gekauft habe. Benzinkosten und Reperaturen/Versicherungen liegen weit unter 3k netto im Jahr Kollegen :)

Und das mit dem Arbeitszimmer IST einfach. Viele haben wohl einen Schreibtisch mit Bildschirm und Haustelefon in einem kleinen Raum..

Und die anteilige Abschreibung? Die hast du wohl vergessen...

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

Naja ich fahre es seit 5 Jahren, also bin ich immernoch weit unter den 3k netto im Jahr Vorteil...

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

WiWi Gast schrieb am 06.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 06.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 05.05.2018:

Leider bist auch du unter dem Niveau eines Steuerfachangestellten, denn auch hier kommt es auf den Einzelfall an. §9 (1) Nr. 4 EStG eigenes KFZ > 4.500€

Überlegt euch bitte nochmal ob ihr weiterhin studieren solltet oder ob ihr eher in die Kategorie Ausbildung gehört.

Mein Fehler. Schön, dass du in deiner Grundlagen-ESt-Vorlesung aufgepasst hast. Trotzdem kein Grund, überheblich zu werden. Der Steuerfachangestellte wird nämlich auch - gerade in solchen Fragen - deutlich mehr Ahnung haben, als du nach einem BWL-Studium.

Selbstverständlich nicht da ich Steuerrechtlich schon längst auf Steuerberater Niveau bin. Dank Finanzverwaltung - jetzt noch meinen "Target" Master fertig machen und dann hab ich die BWLer auch wieder eingeholt.

Als Doppelbänder (Gast vom 4.5.) muss ich an dieser Stelle doch mal herzlich lachen. Ich würde empfehlen: Tragt eure Querelen bitte nicht in einem Forum aus, wo jeder "Gast" heißt; schwierig nachzuvollziehen und einfach unangebracht. Überlasst die steuerliche Beratung bitte dem gesetzlich hierfür vorgesehenen Personenkreis; es gibt gute Gründe warum es die entsprechenden beruflichen Zugangsbeschränkungen gibt.
PS. Korrekte Interpunktion und Rechtschreibung wären ein wahrer Segen.

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

Wie wäre es wenn Ihr einfach den normalen Steuersatz zahlt anstatt am Rande der Legalität nach Sparmöglichkeiten zu suchen?

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

WiWi Gast schrieb am 08.05.2018:

Wie wäre es wenn Ihr einfach den normalen Steuersatz zahlt anstatt am Rande der Legalität nach Sparmöglichkeiten zu suchen?

Wieso soll ich denn leisten, um andere die nicht mal leisten WOLLEN (und zwar nur die, ich bin pro soziale Absicherung) durchfüttern?
Dem Staat schenke ich keinen Cent mehr als absolut notwendig

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

WiWi Gast schrieb am 08.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 08.05.2018:

Wie wäre es wenn Ihr einfach den normalen Steuersatz zahlt anstatt am Rande der Legalität nach Sparmöglichkeiten zu suchen?

Wieso soll ich denn leisten, um andere die nicht mal leisten WOLLEN (und zwar nur die, ich bin pro soziale Absicherung) durchfüttern?
Dem Staat schenke ich keinen Cent mehr als absolut notwendig

Weil die Missbrauchsquoten sehr gering sind, auch wenn die öffentliche Wahrnehmung eine andere ist. Und dem Staat Geld schenken ist eine untreffende Formulierung da du selber ein Teil von diesem Staat bist und das Geld größtenteils für Dinge ausgegeben wird, von denen du profitierst (Zum Beispiel Straßen, Schulen, Polizei). Aber Steuerhinterzieher nutzen ja gerne die tatsächlich existente Steuerverschwendung des Staates als Rechtfertigung zu nutzen.

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

WiWi Gast schrieb am 08.05.2018:

Wie wäre es wenn Ihr einfach den normalen Steuersatz zahlt anstatt am Rande der Legalität nach Sparmöglichkeiten zu suchen?

Wieso soll ich denn leisten, um andere die nicht mal leisten WOLLEN (und zwar nur die, ich bin pro soziale Absicherung) durchfüttern?
Dem Staat schenke ich keinen Cent mehr als absolut notwendig

Weil die Missbrauchsquoten sehr gering sind, auch wenn die öffentliche Wahrnehmung eine andere ist. Und dem Staat Geld schenken ist eine untreffende Formulierung da du selber ein Teil von diesem Staat bist und das Geld größtenteils für Dinge ausgegeben wird, von denen du profitierst (Zum Beispiel Straßen, Schulen, Polizei). Aber Steuerhinterzieher nutzen ja gerne die tatsächlich existente Steuerverschwendung des Staates als Rechtfertigung zu nutzen.

Ein Blick in die Haushaltsplanung und du wirst feststellen, dass das Geld eben nicht größtenteils für Straßen, Schulen oder Polizei ausgegeben wird, sondern für Rentner, Arbeitslose und Panzer.

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

Ein Ammenmärchen, dass man selbst von seinen Steuern profitiert. Größtenteils fließt das Geld nicht in Infrastruktur, sondern in soziale Umverteilung.

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

Wenn alle Arbeitslosen, Aufstocker und Co. auf die Straße zum demonstrieren gehen, möchte ich nicht dabei sein. Sozialer Frieden ist auch etwas schönes ;-)

WiWi Gast schrieb am 09.05.2018:

Ein Ammenmärchen, dass man selbst von seinen Steuern profitiert. Größtenteils fließt das Geld nicht in Infrastruktur, sondern in soziale Umverteilung.

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

WiWi Gast schrieb am 09.05.2018:

Ein Ammenmärchen, dass man selbst von seinen Steuern profitiert. Größtenteils fließt das Geld nicht in Infrastruktur, sondern in soziale Umverteilung.

Die knapp 450€ Grundsicherung sind wahrlich nahe an der spätrömischen Dekadenz...

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

Solange man mit legalen Mitteln seine Steuerlast senkt und die Rechtsordnung insoweit achtet, ist das mMn in Ordnung. Alles andere sind Dummensteuern. In Deutschland ist - verglichen mit anderen Ländern - die Abgabenlast ohnehin schon exorbitant hoch. Nebenbei jucken die Einnahmen doch sowieso keinen, es hat über 40 Jahre der konstant-jährlichen Neuverschuldung gebraucht, bis man auf die Idee einer Schuldenbremse kam. Von den ganzen - teilweise in Zukunft noch anstehenden - Aufwendungen für andere Euro-Länder mal ganz zu schweigen. Da kommt es auf die Kleckerbeträge, die einzelne Angestellte irgendwo mal sparen auch nicht an.

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

Mach ne Fahrgemeinschaft mit 5 Leuten.
Dann musst du nur alle 5 Wochen fahren und bekommst trotzdem die volle Pendlerpauschale...

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

WiWi Gast schrieb am 09.05.2018:

Mach ne Fahrgemeinschaft mit 5 Leuten.
Dann musst du nur alle 5 Wochen fahren und bekommst trotzdem die volle Pendlerpauschale...

Herzlichen Glückwunsch! Mach es und du erfüllst direkt den Straftatbestand der Steuerhinterziehung bzw. mind. leichtfertigen Steuerverkürzung. Echt unglaublich, was hier im Forum geschrieben wird...

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

???

Bist Du sicher? Ich meine, Du kannst die Pendlerpauschale immer abrechnen, auch wenn Du mit dem Fahrrad die 30km zum Arbeitsort fährst.

Wäre aber zu checken. Hier sofort was von Straftat zu schreiben, zeugt eher davon, dass Du es selber nicht weißt.

WiWi Gast schrieb am 13.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 09.05.2018:

Mach ne Fahrgemeinschaft mit 5 Leuten.
Dann musst du nur alle 5 Wochen fahren und bekommst trotzdem die volle Pendlerpauschale...

Herzlichen Glückwunsch! Mach es und du erfüllst direkt den Straftatbestand der Steuerhinterziehung bzw. mind. leichtfertigen Steuerverkürzung. Echt unglaublich, was hier im Forum geschrieben wird...

antworten
WiWi Gast

Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

WiWi Gast schrieb am 13.05.2018:

???

Bist Du sicher? Ich meine, Du kannst die Pendlerpauschale immer abrechnen, auch wenn Du mit dem Fahrrad die 30km zum Arbeitsort fährst.

Wäre aber zu checken. Hier sofort was von Straftat zu schreiben, zeugt eher davon, dass Du es selber nicht weißt.

Ups, Entschuldigung, ich muss mich präzisieren:
Ja, Pendlerpauschale auch bei der Fahrgemeinschaft anwendbar, aber dann gedeckelt auf den Höchstbetrag von 4.500 € + eigene Fahrten (BMF-Schreiben vom 31.10.2013). Der Fall den ich angesprochen habe (der auch so abgeurteilt wurde), war folgender: Ansatz Entfernungspauschale und Angabe "mit eigenem PKW zurückgelegt", dadurch Aushebeln des Höchstbetrages = erhöhter WK-Abzug. In diesem Fall:
Objektiver Tatbestand erfüllt, subjektiver Tatbestand erfüllt, Rechtswidrigkeit und Schuld ebenfalls ==> Straftat iSd § 370 AO (hier: verurteilt zu 80 Tagessätzen).

antworten

Artikel zu Steuertipps

E-Book: Steuer-Tipps für die Existenzgründung

Cover Steuer-Tipps für die Existenzgründung

Schon bei der Gründung eines Unternehmens sind steuerliche Aspekte wichtig. Der Steuerwegweiser "Steuer-Tipps für die Existenzgründung" für junge Unternehmerinnen und Unternehmer beantwortet steuerliche Fragen auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Die Broschüre ist im März 2018 erschienen und kann im Internet auf den Seiten des Finanzministeriums NRW kostenlos heruntergeladen werden.

Berufseinstieg: Von Anfang an Steuern sparen

Kreise-Schriftzug "STEUERN SPAREN" auf einer schwarzen Tafel.

Berufsanfänger haben viele Möglichkeiten, von Anfang an Steuern zu sparen. Zusammen mit steuertipps.de hilft WiWi-TReFF, dass möglichst viel vom hart verdienten Geld in den eigenen Taschen bleibt.

Guthabenkarte vom Chef: Mehr Netto vom Bruttogehalt

Steuertipps: Prepaid-Guthabenkarten vom Arbeitgeber

Eine Win-win-Situation für Arbeitgeber und Arbeitnehmer: Immer mehr Unter-nehmen überreichen ihren Mitarbeitern Prepaid-Guthabenkarten. Auf diese zahlt der Chef einen Betrag ein, der die sogenannte Freigrenze für Sachbezüge in Höhe von monatlich 44 Euro nicht übersteigt. Der Vorteil: Das Geld, über das der Arbeitnehmer dank seiner Karte frei verfügen kann, ist steuer- und abgabenfrei. Doch wie funktioniert das Modell und was ist dabei zu beachten?

Finanzstarke Zukunft: Steuern sparen 2018

Auf Geldscheinen und einem Zettel zur Einkommenssteuererklärung liegen Würfel, die die Worte: Gehälter und Marketing ergeben.

Auch im Jahr 2017 wurde in Deutschland wieder der eine oder andere Steuersünder „enttarnt“, der sich auf nicht ganz legale Weise einen Vorteil gegenüber dem Fiskus verschafft hat. Das muss aber nicht sein, denn in der Praxis lassen sich Steuern im Jahr 2018 an vielen Stellen einsparen. Wie das genau geht und was dabei zu beachten ist, zeigt der folgende Artikel. Die gute Nachricht vorweg: Auf unzähligen Papierkram kann getrost verzichtet werden.

Auch Wohnzimmer trotz privater Mitbenutzung als Arbeitszimmer steuerlich absetzbar

Sehr gemütliches Wohn- und Esszimmer in einer Berliner Altbauwohnung mit Holzparkett und warmem Licht. An der Wand befindet sich ein weißes Bücherregal, in der Mitte ein hölzerner Esstisch und vor den hohen Fenstern grüne Bäume.

Die Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer können auch bei erheblicher Privatnutzung in Höhe des beruflichen bzw. betrieblichen Nutzungsanteils steuerlich abgezogen werden. Dies entschied der 10. Senat des Finanzgerichts Köln in seinem Urteil vom 19. Mai 2011.

Soli-Ende: Es geht auch ohne Solidaritätszuschlag

Kommentar zum Solidaritätszuschlag vom INSM-Geschäftsführer Hubertus Pellengahr

Der Finanzausschuss des Deutschen Bundestags debattiert am 27. Juni 2018 über die Zukunft des Solidaritätszuschlags. Im Zentrum steht dabei die Frage, ob der „Soli“, wie von der Bundesregierung geplant, auch nach 2020 weiter erhoben werden darf und ob die geplante Beibehaltung ab 2021 für Jahreseinkommen über 61.000 Euro verfassungskonform ist.

Bitcoin-Gewinne: Nach Höhenflug droht Ärger mit Finanzamt

Zwei Bitcoin-Münzen auf einer beleuteten Computer-Tastatur.

Für viele Anleger in Kryptowährungen wie den Bitcoin oder Ethereum sprudelten im vergangenen Jahr die Gewinne. Wer die Bitcoin-Gewinne aus dem Jahr 2017 bei der Einkommensteuer nicht ordnungsgemäß versteuert, dem droht Ärger mit dem Finanzamt. Erst nach einer Haltedauer von einem Jahr unterliegen Gewinne aus dem Handel mit Kryptowährungen nicht mehr der Steuerpflicht. Gewinne aus dem Bitcoin-Mining sind ebenfalls steuerpflichtig,

Auslandsreisekosten 2017: Neue Spesensätze & Pauschalen für Auslandsdienstreisen

Ab 2017 gelten neue Spesensätze und Pauschalbeträge für Dienstreisen ins Ausland. Das Bundesfinanzministerium hat dazu die Regeln für die steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen veröffentlicht.

Steuererklärung: Wie Studenten die Kosten im Studium absetzen

Steuererklärung: Das Bild zeigt ein Gebäude mit der Aufschrift Universität, einen Studierenden und ein Formular für die Steuererklärung.

Auf Studierende zukommen im Studium etliche Kosten zu. Von der Miete für die Studentenwohnung bis hin zu Ausgaben für die Fachliteratur oder den Computer. Können Studentinnen und Studenten ihre Aufwendungen steuerlich absetzen? Lohnt es sich für Studierende, eine Steuererklärung einzureichen?

Broschüre »Steuern von A bis Z«

Screenshot vom Cover der Broschüre "Einkommensteuer und Lohnsteuer" vom Bundesministerium der Finanzen (BMF).

Die neue Broschüre »Steuern von A bis Z« des Bundesministeriums der Finanzen von 2017 gibt einen Überblick der verschiedenen Steuerarten in Deutschland und erläutert, was besteuert wird und wer welche Steuern zahlt.

IHK-Merkblatt „Steuerfreier Ersatz von Reisekosten“

Ein Schild für die Business und First Class im Flughafen Münster/Osnabrück.

Das Online-Merkblatt „Steuerfreier Ersatz von Reisekosten“ der Industrie- und Handelskammer (IHK) Stuttgart liefert einen kompakten Überblick über die Reisekosten, die der Arbeitgeber steuerfrei absetzen kann.

BMF-Broschüre: Einkommensteuer und Lohnsteuer

Screenshot vom Cover der Broschüre "Einkommensteuer und Lohnsteuer" vom Bundesministerium der Finanzen (BMF).

Die Broschüre »Einkommensteuer und Lohnsteuer« vom Bundesministerium der Finanzen ist ein praktisches Nachschlagewerk, das umfassende Informationen zur Einkommensteuer und zur Lohnsteuer bereithält. Im Oktober 2017 wurde die Broschüre »Einkommensteuer und Lohnsteuer« aktualisiert und neu aufgelegt.

Bundesfinanzhof: Kosten für Erststudium steuerlich absetzbar

Anwalt, Recht un Gesetz - Das  Paragrafenzeichen einer Schreibmaschine ist angeschlagen.

Berufstätige können die Kosten für ein Erststudium steuerlich absetzen, falls bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) jetzt mit einem neuen Urteil entschieden.

Steuer- und Abgabenbelastung 2014 in Deutschland, Österreich und Schweiz stabil

Formular vom Finanzamt zur Einkommensteuererklärung.

Der Anteil von Steuern und Abgaben an den Gesamtarbeitskosten ist in Deutschland 2014 im Vergleich zum Vorjahr stabil geblieben. Das Einkommen eines unverheirateten Angestellten ohne Kind wurde durchschnittlich mit 49,3 Prozent belastet, das waren 0,09 Prozentpunkte mehr als 2013. Dies geht aus der OECD-Studie “Taxing Wages 2015” hervor, die den Steuerkeil für acht Familienkonstellationen modellhaft berechnet.

Auslandssemester oder Auslandsstudium: Wie und was kann ich von der Steuer absetzen?

Auslandsstudium von der Steuer absetzen: Big Ben und Buckingham Palace an der Themse in London.

Auslandserfahrung gilt nach wie vor als ein Schlüssel für späteren beruflichen Erfolg. Gerade in den Wirtschafts- und IT-Studienfächern setzen Studenten deshalb auf Auslandssemester. Ein kleiner Teil geht dabei noch einen Schritt weiter – und studiert komplett im Ausland. Aufgrund der Bedeutung, welche der Auslandserfahrung in Wirtschaftskreisen immer wieder beigemessen wird, zieht es von den mehr als 2,8 Millionen Studenten in Deutschland jedes Jahr knapp 140.000 ins Ausland. So viele Auslandsstudenten sind es doch am Ende gar nicht. Wer dieses Argument aus dem Hut zieht, darf zwei Punkte nicht vergessen.

Antworten auf Steuersparmodelle für den Berufseinstieg

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 39 Beiträge

Diskussionen zu Steuertipps

7 Kommentare

Geld sparen

WiWi Gast

das kannst du nur beantworten, wenn du deine Ausgaben kennst. Führst du ein Haushaltsbuch? Die Transparenz hat mir geholfen Konsum ...

Weitere Themen aus Steuerangelegenheiten