DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

Wiwi-Stipendium von e-fellows.net

Das neue WiWi-Stipendium von e-fellows.net bietet eine finanzielle Unterstützung von 600 Euro für ein Semester.

e-fellows.net bietet in Zusammenarbeit mit Unternehmen und WiWi-TReFF.de ein Stipendium für Studierende der Wirtschaftswissenschaften an. Das Wiwi-Stipendium beinhaltet Geldstipendien über 600 Euro für ein Semester. Im Sommersemester können sich Wirtschaftsstudierende bis zum 17. Mai 2020 bewerben und für das Wintersemester 2020/21 voraussichtlich ab Anfang Juli.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Gründungsradar 2018: Eine keimende grüne Pflanze symbolisert die Gründung eines Startup-Unternehmens.

Gründungsradar 2018: TU München, Oldenburg und HHL Leipzig sind "Gründerunis"

Studenten, die eine Zukunft als Gründer oder Gründerin einschlagen wollen, sollten hier studieren: An der Technischen Universität München, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und HHL Leipzig Graduate School of Management wird am besten für eine Unternehmensgründung ausgebildet. Das zeigt der aktuelle vierte Gründungsradar 2018 des Stifterverbandes zur Gründungskultur an Hochschulen in Deutschland.

Die Großbuchstaben "KI" auf einer Taste stehen für "Künstliche Intelligenz"

Künstliche Intelligenz ist Top-Thema bei Unternehmen

Neun von zehn Managern erwarten grundlegende Veränderungen bei ihren Geschäftsprozessen und Kundeninteraktionen durch Künstliche Intelligenz (KI). Die strategische Bedeutung von Künstlicher Intelligenz zieht daher Anpassung der Unternehmens­strategie nach sich. Effizienz und Kundenzentrierung werden dabei derzeit als größtes Potenzial der KI-Technologien gesehen, so die Ergebnisse von Lünendonk und Lufthansa Industry Solutions in ihrer Sonderanalyse Künstliche Intelligenz.

Aktuell im Forum

7 Kommentare

Interview Aurelius (PE)

WiWi Gast

push hat jemand infos zum telefoninterview? danke schonmal im voraus :)

4 Kommentare

Aurelius Telefoninterview

WiWi Gast

push

1 Kommentare

Produktmanager digitale Produkte

WiWi Gast

Ich bin Produktmanager für ein konventionelles Industrieprodukt und möchte gerne in Richtung digitaler Produkte gehen. An diese Stellen zu kommen erscheint mir als BWLer aber nicht so leicht. Könnt ih ...

145 Kommentare

Die besten Master in Politik in D/AT

WiWi Gast

Was sagt ihr zu Governance & Public Policy an der TU Darmstadt? Die Absolventen scheinen hauptsächlich solide unterzukommen. Vor allem die Nähe zu FFM, wo für Powis auch ein wenig Angebot herrscht, sc ...

1 Kommentare

Probleme beim Berufseinstieg nach der Promotion?

DerMensch2020

Hallo zusammen, ich bin am Ende meines Masterstudiums und bewerbe mich aktuell sowohl auf "klassische" Berufseinstiegsstellen als auch auf Promotionsstellen. Mein grobes Profil: Wi-Ing 1,x, WiW ...

13 Kommentare

Stiftung der Deutschen Wirtschaft

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 02.06.2020: Ja, gibt schon Einladungen

8 Kommentare

Wie wichtig ist die Studiendauer?

WiWi Gast

Alles kein Thema, solange man es halbwegs begründen kann. Du hast ja schon 2 Praktika gemacht die über 6 Monate gingen, alleine damit lässt sich eine Verlängerung des Studiums um 2 Semester locker beg ...

15 Kommentare

Roland Berger Paid Leave?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 02.10.2019: Nein, es gibt 50k ...

3 Kommentare

Vertrieb Mittelstand vs Konzern

WiWi Gast

Danke für die Antwort. Kann man aber grob sagen, ob man in Bayern (in der Stadt) auch zum Einstieg bei einem Mittelständler über 50k erreichen kann. Und ob man, in der selben Region, ohne Personal ...

2 Kommentare

In welcher Branche hat man die besten Karriereaussichten?

WiWi Gast

nickname schrieb am 31.05.2020: Gründen, dann biste von Anfang an Chef :-D ...

2 Kommentare

Studienwahl 2020 Winfo/BWL

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 03.06.2020: Für UB wäre TUM mit Sicherheit vorteilhafter. Zwischen den beiden Studiengängen würde ich danach entscheiden, was dich interessiert. ...

3 Kommentare

Was tun?

WiWi Gast

Es gibt nicht überall einen Einstellungsstopp. Bei DAX und UB mag zwar nichts gehen momentan, aber viele KMUs suchen trotzdem unbeeindruckt weiter. Audit könnte auch eine sichere Sache sein.

18 Kommentare

Bachelor LSE

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 07.02.2020: Die LSE ist #1 für Accounting. Gibt keine bessere Uni für Accounting im UK und womöglich auch in Europa. ...

68 Kommentare

Re: Trainee Sanofi-Aventis/Provadis

WiWi Gast

Plant zufällig jemand der glücklichen Außerwählten das Angebot nicht anzunehmen?

28 Kommentare

Führungskraft, Projektleiter oder Spezialist?

WiWi Gast

Geld ist auch für mich das Argument, dass die Führungslaufbahn die beste ist. Viel Geld zu verdienen, ist mein Ziel. Aber „Macht“? Ich glaube ich weiß, was du meinst. Ich kenne leider einige Führun ...

Zur Foren-Übersicht

Special: Industrie 4.0

Industrie 4.0

Industrie 4.0: Viele deutsche Unternehmen ohne Strategie

Neun von zehn deutschen Unternehmen sehen Industrie 4.0 als Chance. Aber nur jedes fünfte Unternehmen hat eine Strategie und Verantwortlichkeiten für die Industrie 4.0 definiert. 44 Prozent können zudem keine Fortschritte beim Thema verzeichnen. Vorreiter investieren im Schnitt 18 Prozent ihres Forschungs- und Entwicklungsbudgets im Bereich Industrie 4.0, wie eine aktuelle McKinsey-Studie zeigt.

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

Das Renditedreieck mit den DAX-Renditen der letzten 50 Jahre zeigt die langfristige Entwicklung der Aktienanlage in deutsche Standardwerte.

DAI-Renditedreieck

Das DAI-Renditedreieck des Deutschen Aktieninstituts veranschaulicht die historische Renditeentwicklung der Geldanlage in Aktien. Das Rendite-Dreieck visualisiert die Kurs- und Dividendenentwicklung in Aktien des DAX über Zeiträume von einem bis zu 50 Jahren. Historisch betrachtet lagen die jährlichen Renditen für Anlagezeiträume von 20-Jahren im Schnitt bei rund 9 Prozent. Das eingesetzte Vermögen verdoppelte sich bei dieser Wertentwicklung etwa alle 8 Jahre.

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre«

»Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre« ist ein kompaktes, praxisbezogenes Lehrbuch für das Bachelor-Studium in BWL. Es macht mit den wichtigsten Problemstellungen und Werkzeugen der Betriebswirtschaft vertraut. Dieses BWL-Lehrbuch hilft unternehmerische Entscheidungen zu verstehen, zu hinterfragen und zu treffen. Studierende der Betriebswirtschaftslehre erhalten in acht Kapitel auf 270 Seiten für 18 Euro wichtige Grundlagen der BWL präsentiert.

WiWi-TReFF Termine

< Juni >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 01 02 03 04 05

keine Veranstaltungen gefunden

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z