DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Arbeitgeber-Ranking Chemiebranche

Führungskräfte-Ranking der Top Chemie-Unternehmen

Eine vom »Verband angestellter Akademiker und leitender Angestellter (VAA)« durchgeführte Umfrage ermittelte die Stimmung unter 2.000 außertariflichen und leitenden Angestellten in 23 größeren Chemie- und Pharmaunternehmen.

Wirtschaftschemiker - Das Bild zeigt ein Lego-Männchen im Anzug vor einem Chemielabor.

Führungskräfte-Ranking der Top Chemie-Unternehmen
Köln, 20.06.2006 (ots) - In deutschen Chemieunternehmen herrscht nach Einschätzung der Führungskräfte eine im Vergleich zu 2005 freundlichere Stimmung. In der Hälfte der Unternehmen besserte sich das Klima. Allerdings ist fast ein Drittel der Befragten nach wie vor der Ansicht, dass es bei der Personalentwicklung in den Unternehmen hapert und dass die Bonussysteme nur die Noten mangelhaft oder ungenügend verdienen. Die vom »Verband angestellter Akademiker und leitender Angestellter der chemischen Industrie (VAA)« zum fünften Mal durchgeführte Umfrage ermittelte die aktuelle Stimmung unter 2.000 außertariflichen und leitenden Angestellten in 23 größeren Chemie- und Pharmaunternehmen mit zirka 250.000 Beschäftigten.

Der VAA wollte wissen, wie

bewertet werden. Besonders positiv beurteilen die Führungskräfte das Betriebsklima in ihrem unmittelbaren Arbeitsumfeld (59 Prozent werten mit sehr gut oder gut). Erfreulich ist auch, dass wenig Mobbingfälle bekannt sind (für 61 Prozent unbekannt) und dass jeder Zweite sehr gerne oder gerne zur Arbeit geht.

Kritikpunkt ist neben der Personalentwicklung und den Bonussystemem mit Zielvereinbarungen auch, dass Mitarbeiter im Verhältnis zu Anteilseignerinteressen nicht ausreichend berücksichtigt werden. Bei der Befragung wurde zudem ermittelt, ob die Unternehmen im letzten Jahr Maßnahmen zur Klimaverbesserung eingeleitet haben. 45 Prozent der Beteiligten antworten mit ja. Wer ja sagt, beantwortet alle Fragen des Fragebogens positiver (durchschnittlicher Mittelwert 2,98). Bei den anderen ist die Stimmung deutlich schlechter (durchschnittlicher Mittelwert 3,54). Die als top gelisteten fünf Unternehmen haben sich im letzten Jahr kaum bewegt. Gewinner ist zum fünften Mal

konnten ihre Spitzenpositionen behaupten. Deutlich verbessert zeigten sich

Die ersten beiden Unternehmen gingen in den letzten zwei Jahren auf neue Eigentümer über, Lanxess wurde an die Börse gebracht. Flops landeten

  1. Seite 1: Führungskräfte-Ranking der Top Chemie-Unternehmen
  2. Seite 2: Übersicht

Im Forum zu Chemiebranche

12 Kommentare

UB mit starker Chemie-Practice gesucht | Welche Tier?

WiWi Gast

Inhouse Consulting bei Bayer, Merck und BASF

1 Kommentare

Aktuelle Marktdaten VDMI

sammycm

Hallo Zusammen, leider habe ich keinen Zugang zum VDMI. Gibt es eine andere Möglichkeit an aktuelle Marktdaten heranzukommen?

2 Kommentare

Einstieg Chemiebranche Wing

WiWi Gast

RWTH hat natürlich einen guten Ruf. Mit Lanxess, Covestro und Evonik hast Du auch gleich drei große Chemieunternehmen in der Region, da werden auch immer gute Leute gesucht. Grundkenntnisse in Chem ...

1 Kommentare

Chemiebranche NRW - immer Tarifmitglieder?

WiWi Gast

Hallo zusammen, wie ich bereits im Betreff versucht habe zu formulieren: sind generell alle Firmen der Chemiebranche Mitglieder der IG BCE oder gilt dies auch nur für die "Großen"? Ich habe nir auf ...

1 Kommentare

Der (lange) Weg zum Generalist

WiWi Gast

Hallo Leute, Ich bin 30 Jahre alt und arbeite in der BASF als (Bachelor)Chem.-Ingenieur. Momentan bin ich mit der Wartung einer speziellen Datenbank betraut und schaffe mir "On-the-Job" allgemeine ...

14 Kommentare

Einstiegsgehalt Chemiebranche nach Bachelor

WiWi Gast

Hallo zusammen, ich habe bei einem Großkonzern im Kreis Dormagen im Bereich Pharma E12 T0 nach IG BCE Tarif erhalten als Einstieg. Beruf: Projektleitung eines zentralen Projektes im eigenen Werk, s ...

4 Kommentare

Falsche Ausbildung gewählt-Bester Weg zu BWL?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 07.01.2019: So wie es klingt, fehlt dir die Fachochschulreife. Also idealerweise diese nachholen und dann wie oben dual studieren. Vielleicht findest du auch etwas, ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Chemiebranche

Gehaltsstudie: Chemiebranche Pharmabranche 2019-2021

Gehälter von Führungskräften in Pharma- und Chemiebranche 2019 gestiegen

Die Gehälter von Führungskräften in der chemisch-pharmazeutischen Industrie nahmen 2019 um 3,5 Prozent zu. Die tariflichen Mindestjahresbezüge für Akademiker wurden zuletzt im Dezember 2019 erhöht. Das Tarifgehalt für Angestellte mit einem Diplom oder Masterabschluss im zweiten Beschäftigungsjahr beträgt im Jahr 2020 67.600 Euro und mit einer Promotion 78.750 Euro. Für das erste Jahr der Beschäftigung können die Bezüge weiterhin frei vereinbart werden.

Arbeitgeberbewertungsplattformen: Ein Mann geht mit großen Schritten an einem Graffiti mit dem Wort "Good" vorbei.

Arbeitgeberbewertung: Keine Bewerbung bei schlechter Kritik

Immer mehr Bewerber nutzen Arbeitgeberbewertungsplattformen. Sie werden zunehmend zum Ort, an dem die "Employer Brand" entsteht – und zum kritischen Faktor für ein erfolgreiches Recruiting von Arbeitgebern. Jobkandidaten wünschen sich einen aktiveren Umgang von Arbeitgebern mit Bewertungen. Das zeigt eine Umfrage von softgarden unter mehr als 6.000 Bewerbern. softgarden-Umfrage zeigt steigende Nutzung durch Bewerber und mangelnde Aktivität von Arbeitgebern.

Berufseinstiegsforum Berufsleben: HELP - Eine Bürotasse zeigt ein Männchen hinter einem Aktenberg, das um Hilfe ruf.

Deutschen ist Arbeitsumfeld wichtiger als hohe Bezahlung

Drei Viertel aller Berufstätigen in Deutschland macht ihr aktueller Job Spaß. Ein gutes Betriebsklima und flexible Arbeitszeiten locken Bewerber und Jobwechsler an. Lediglich acht Prozent arbeiten allein für das Gehalt. Das Meistern von Herausforderungen und Produzieren von guten Ergebnissen steht für 26 Prozent im Vordergrund, die Arbeit im Team und die Zeit mit den Kollegen für 15 Prozent. Eine sinnvolle Tätigkeit auszuüben, motiviert 12 Prozent der Berufstätigen in Deutschland. Das zeigt die Studie „Beruf und Karriere 2017" der CreditPlus Bank AG.

Ein Manager bzw. Mann im Anzug richtet sich seine Krawatte.

Arbeitgeber-Ranking: Beste Arbeitgeber im Consulting 2017 ausgezeichnet

Great Place To Work hat erstmals »Beste Arbeitgeber im Consulting« ausgezeichnet. Sieger bei den Unternehmensberatungen mit über 250 Mitarbeitern ist die digitale Beratungsagentur Sapient Razorfish aus München. Auf Rang zwei konnte sich die Curacon Wirtschaftsprüfungsgesellschaft aus Münster platzieren. Die Strategieberatung Goetzpartners aus München landete vor Porsche Consulting und Ingenics auf Platz drei. Insgesamt punktete die Consultingbranche als Arbeitgeber beispielsweise beim Gehalt.

Schild mit der Aufschrift "Exit".

Jeder vierte Arbeitnehmer ist auf dem Absprung

Knapp 70 Prozent der Angestellten ist die Gesundheit wichtiger als Wohlstand. Neben der Vergütung ist Freizeit und Urlaub aktuell der wichtigste Faktor bei der Arbeitgeberwahl. Pluspunkte bei der Arbeitgeber sind Sabbaticals, zusätzliche Urlaubstagen oder weniger Arbeitsstunden für ein geringeres Gehalt. Nur jedem vierten Mitarbeiter werden derzeit flexible Arbeitsbedingungen genehmigt. Jeder zweite Mitarbeiter rechnet durch Teilzeit oder Home Office zudem mit geringeren Karrierechancen. Die Digitalisierung von HR-bezogenen Aufgaben ist noch kaum entwickelt. Das sind Ergebnisse der Mercer „Global Talent Trends Study“ 2017.

Weiteres zum Thema Arbeitgeber-Ranking

Segelboote mit dem BMW-Symbol auf offener See mit Wind in den Segeln.

Unternehmensranking: Die Top 100 Arbeitgeber für Wirtschaftswissenschaftler

Doppelsieg für BMW als beliebtester Arbeitgeber bei den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften und dem Ingenieurwesen. Gefolgt von Audi, Daimler und Porsche ist die Automobilindustrie erneut die attraktivste Branche. PwC ist die einzige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und McKinsey die einzige Unternehmensberatung unter den Top 10 Arbeitgebern für Wirtschaftswissenschaftler. Die Beratungen gehören insgesamt zu den großen Gewinnern im Ranking. Die Deutsche Bank fällt in der Finanzbranche erstmals hinter EZB und Goldman Sachs von Platz 27 auf 43. Das zeigt die Business Edition des aktuellen trendence Graduate Barometer 2017.

Broschüre Geschäftsberichte lesen und verstehen von KPMG.

Broschüre: Geschäftsberichte lesen und verstehen

Die KPMG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft will mit der Broschüre »Geschäftsberichte lesen und verstehen« zum breiteren Verständnis der Rechnungslegung beitragen. Die Broschüre erklärt, wie sich die Informationsfülle in Geschäftsberichten richtig lesen und auswerten lässt.

Ein BMW ohne Nummernschild von vorne.

Unternehmensranking 2016: Die Top 100 Arbeitgeber für Wirtschaftswissenschaftler

BMW und Audi sind die beliebtesten Arbeitgeber für Absolventen der Wirtschaftswissenschaften und dem Ingenieurwesen. Gefolgt von Daimler/Mercedes-Benz und Porsche ist die Automobilindustrie insgesamt die attraktivste Branche. PricewaterhouseCoopers (PwC) ist die einzige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft unter den Top 10 Arbeitgebern für Wirtschaftswissenschaftler. Das zeigen die Ergebnisse des aktuellen trendence Graduate Barometer 2016.

Google workspace in einem Großraumbüro in der US-Zentrale.

Graduate Barometer 2015: Google beliebteste Arbeitgeber unter WiWi-Absolventen

Google und Volkswagen sind die Wunscharbeitgeber europäischer Absolventen der Wirtschaftswissenschaften. Die IT- und Automobilbranche sowie die Wirtschaftsprüfungsgesellschaften dominieren die Top 10 der beliebtesten Arbeitgeber. Kein Beratungsunternehmen schaffte es bei den Wirtschaftswissenschaftlern in die Top 20. Während die bulgarischen Wirtschaftsabsolventen mit 6.400 Euro Jahresgehalt die niedrigsten Gehaltserwartungen haben, verlangen die Schweizer mit 67.400 Euro das höchste Gehalt.

Segelboote mit dem BMW-Symbol auf offener See.

Arbeitgeberranking 2015 - Die Top 100 der Wirtschaftswissenschaften

Für Studierende der Wirtschaftswissenschaften ist erstmals BMW der attraktivste Arbeitgeber, wie das Universum Arbeitgeberranking 2015 zeigt. Auf den weiteren Plätzen folgen Audi, Porsche, Google und Volkswagen. Jeder Dritte Studierende der Wirtschaftswissenschaften will bei einem Automobilhersteller arbeiten.

Arbeitgeberwahl: Ein Bild mit hunderten leerer, grüner Stühle.

Arbeitgeberwahl: Wie finde ich heraus, ob ein Unternehmen zu mir passt?

Bewerber setzten bei der Auswahl des Arbeitgebers heute ganz andere Prioritäten als vor zehn Jahren. Monster.de hat die Bewerberstudie aus den Jahren 2004 und 2014 verglichen. Wichtigstes Kriterium bei der Arbeitgeberwahl ist aktuell das Betriebsklima. Einige Tipps helfen Bewerbern, das passende Unternehmen zu erkennen.

Ein junger Mann jubelt mit erhobenen Händen einem Feuerwerk zu.

Arbeitgeberwahl: Unternehmenserfolg statt Work-Life-Balance und Gehalt

Wird die Work-Life-Balance als als Kriterium der Arbeitgeberwahl überschätzt? Die Arbeitgeberstudie »Most Wanted 2014« von e-fellows.net und McKinsey unter 6.000 Toptalenten zeigt, dass herausfordernde Aufgaben und die Aufstiegschancen der Generation Y bei der Arbeitgeberwahl wesentlich wichtiger sind.

Beliebtes zum Thema Berufseinstieg

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2020: Top 15 Managementberatungen in Deutschland

Die Top 15 Managementberatungen erzielen 2019 mit 12.600 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,8 Milliarden Euro Umsatz. Ihre Umsätze in Deutschland stiegen im Schnitt um 6,2 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 650 Millionen Euro Umsatz erneut die klare Nummer eins. Es folgt Simon-Kucher & Partners mit fast 360 Millionen Euro. Q_Perior aus München zählt mit 214 Millionen Euro Umsatz erstmals zu den Top 3. Die Top-Themen der deutschen Managementberatungen sind Effizienzsteigerung und Kostensenkung.

Papier und Stifte liegen auf einem Schreibtisch.

Unternehmensranking 2020: Die Top 25 IT-Beratungen

Die Umsätze der Top 25 IT-Beratungen stiegen 2019 im Schnitt um 10 Prozent. Das Spitzentrio aus Accenture, T-Systems und IBM führt Accenture mit einem Umsatz von 2,4 Milliarden Euro in Deutschland an. Capgemini kann kann den Abstand auf die Top 3 mit 1,2 Milliarden Euro deutlich verkürzen. Neu im Ranking ist Valantic mit einem Umsatzplus von 11,4 Prozent und Übernahmen der Digitalagenturen Netz98 und Nexus United.

IT-Branche: Jemand programmiert an einem Notebook.

Unternehmensranking 2020: Top 20 mittelständische IT-Beratungen

Die Umsätze der Top 20 mittelständischen IT-Beratungen sind 2019 im Schnitt um 8,4 Prozent und 250 Millionen Euro gewachsen. Die Liste wird erstmals durch die Adesso SE angeführt. Durch ein Umsatzplus von 19,7 Prozent konnte das Dortmunder Unternehmen zwei Plätze im Vergleich zum Vorjahr gutmachen. Eine hohe Nachfrage erwarten die mittelständischen IT-Beratungen in den Bereichen Big Data Analytics und Prozessautomatisierung mittels Künstlicher Intelligenz.

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland 2018

Die Top 10 der Managementberatungen erzielen 2018 mit knapp 10.000 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,3 Milliarden Euro Umsatz, von 9,1 Milliarden Euro insgesamt. Die Umsätze der Top 10 in Deutschland sind im Jahr 2018 im Schnitt um 9,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet 2019 mit Umsatzsteigerungen von 10,3 Prozent sowie für 2020 und 2021 mit 10,4 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 600 Millionen Euro Umsatz die klare Nummer eins. Besonders stark gewachsen sind Simon-Kucher mit 22,6, Porsche Consulting mit 24,5 und Horváth mit 18,1 Prozent.

Gründungsradar 2018: Eine keimende grüne Pflanze symbolisert die Gründung eines Startup-Unternehmens.

Gründungsradar 2018: TU München, Oldenburg und HHL Leipzig sind "Gründerunis"

Studenten, die eine Zukunft als Gründer oder Gründerin einschlagen wollen, sollten hier studieren: An der Technischen Universität München, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und HHL Leipzig Graduate School of Management wird am besten für eine Unternehmensgründung ausgebildet. Das zeigt der aktuelle vierte Gründungsradar 2018 des Stifterverbandes zur Gründungskultur an Hochschulen in Deutschland.

Jobbörsen-Kompass 2018: Das Foto zeigt einen Wirtschaftswissenschaftler im Anzug der die Jobbörse für WiWis von Staufenbiel.de auf dem Smarthone aufruft.

Jobbörsen-Kompass 2018: StepStone beste Jobbörse für WiWis

Jobbörsen-Kompass hat die besten deutschen Jobbörsen 2018 gekürt. Bei den Jobbörsen mit der Zielgruppe Wirtschaftswissenschaften gewann StepStone, gefolgt von Staufenbiel und Xing. Bei den Generalisten-Jobbörsen liegt StepStone ebenfalls auf Platz eins vor den Business-Netzwerken Indeed und Xing. Bei den Spezialisten-Jobbörsen stehen Staufenbiel und Unicum für die Jobsuche zum Berufseinstieg an der Spitze. Shooting Star mobileJob.com erzielt Platz drei. Die führenden Jobsuchmaschinen sind Kimeta.de, Jobbörse.de und Jobrapido.

Studien-Cover »Recruiting Trends 2018«

Recruiting Trends 2018: Jobbörsen sind Shooting Star

Online-Jobbörsen profitieren bei den Recruiting-Budgets in 2018 mit einem Anstieg von 28 auf 45 Prozent am meisten. Durch den Fachkräftemangel wird das Recruiting von Berufserfahrenen zum wichtigsten Thema im Recruiting. Es verdrängt damit das Arbeitgeberimage von Rang eins. Für fast 80 Prozent der Unternehmen gehörten Social Media Recruiting und Active Sourcing zudem zu den Top Themen. Shooting Stars der Recruiting Technologie sind Mitarbeiterempfehlungsplattformen, Videointerviewlösungen und Talentsuchmaschinen. Dies sind Ergebnisse der Studie "Recruiting Trends 2018" vom Institute for Competitive Recruiting.