DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Arbeitsvertrag & -rechtBWL

Ranking - TU München vor Mannheim

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Ist auf reine Publikationen ausgerichtet...von daher

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Das Ranking ist falsch! An manchen Hochschulen (habe dort auch studiert) ist die Professorenzahl viel zu hoch. Das stimmt nicht. Laut Handelsblatt wurden nur dei Mitglieder der Fakutlät, also in der Regel Lehrstuhlinhaber in die Betrachtung einbezogen, ABER, ich merke, dass dort auch Fremde Profs. aus mathematischer etc. Fakultät einbezogen wurden. Das führt definiitv zu einer verzehrung,

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Rankings sind für intellektuell Minderbemittelte.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Sogar wenn es auf reine Publikatioin ausgerichtet ist...
Hab mir immer gedacht, dass Mannheim mit Abstand die Nummer 1 ist.

Hier im Forum ist auch kaum von der TUM die Rede, wenn es um die besten Unis für BWL geht.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Besser und präziser kann man es nicht sagen.

Lounge Gast schrieb:

Rankings sind für intellektuell Minderbemittelte.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Leute, an der uni mannheim forscht doch ausser dem homburg niemand bekanntes. mir fällt jedenfalls niemand ein.
und an der lmu münchen schon gleich gar nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Eben, in Mannheim ist doch nur Homburg und dieser eine gute Prof. aus CR. Der Rest ist eigentlich la la.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Und? Passiert nicht zum ersten Mal.

Nächstes jahr steht im gleichen Ranking eine andere Reihenfolge möglicherweise.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Wenn man diese stets 100%ig ernst nimmt, dann ja.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Von der LMU redet auch keiner in diesem Thread. Außer Homburg forschen in Mannheim sehr wohl einige. Und Homburg lässt vor allem forschen. Dass er selbst forscht, wage ich mittlerweile zu bezweifeln.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Ah, welche eine Aussage!

Lala? Und wie kommt es dann, dass Marketing nicht das Siebefach ist?

Bei Bühler (mittlerweile emritiert) war es eine stramme Leistung, überhaupt die Klausur zu bestehen.

Sieht bei manchen anderen Profs ähnlich aus. War schon immer so.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Kollege, du verwechselst Lehre und Forschung. In diesem Ranking gehts um FORSCHUNG. Nicht um Lehre. Und ja, außer Homburg ist die Förschung in Mannheim so "lala". Wenn du aber schon die Lehre bzw. eher die Durchfallquoten anspricht, dann ist da Mannheim im Schnitt eigentlich noch relativ machbar in Vergleich zu Hohenheim, Bochum oder Köln. Diese Statistik wird auch jährlich veröffentlicht....

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Die Statistik ändert sich jedes Jahr und Du hast auch einen kompletten Überblick über alle Parameter - und "machbar" kannst Du gar nicht sagen, weil für Mannheim die Studenten vielleicht schon ein wenig anders ausgewählt werden als für Bochum oder Hohenheim. Diese beiden Unis haben zwar ein RELATIV hohes Niveau, reichen aber nicht im Entferntesten an Mannheim ran.
Die Durchschnittsnoten sind beim Abi zum Beispiel auch besser als beim Hauptschulabschluss - ist deshalb die Hauptschule schwerer?

"Machbar" - nun, dann soll mal ein durchschnittlicher Student aus Hohenheim bitte das Mannheimer Studium mit demselben Aufwand "machen" - das wird wahrscheinlich gar nicht gehen.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

es ist einfach so, dass die bwl in D die letzten 20 jahre verschlafen hat.
an manchen unis vielleicht weniger, an anderen mehr.

in mannheim ist das studium zwar wirklich sehr sehr schwer, top-professoren, die international anerkannt sind in der forschung, haben sie dort aber auch kaum.

die tu münchen habe ich schon immer vor der lmu gesehen u. offenbar haben sie dort in den letzten jahren tatsächlich etliche junge, publikationsgeile professoren angestellt.
das sagt aber noch nichts über die wirkliche qualität der forschungsleistung aus u. kann sich beim nächsten mal auch wieder ändern.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

So ungefähr. Vor allem steht Forschung auch nicht in perfektem Zusammenhang mit der Qualität der Lehre bzw. den Anforderungen des Studiums.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Was für einen Blödsinn verkaufst Du hier? Ein durchschnittlicher Hohenheimer soll in Mannheim plötzlich schlecht werden? Träumer. Es hängt NUR vom jeweilien Professor ab, wie dieser bewertet, nicht von der Uni. Hat eine Uni zufällig ein Portfolio von Profs., die alle schlecht bewerten, dann entsteht sowas oben. Übrigens nur mal so, Bochum war früher die einzie Uni in Deutschland, wo man mit bis 3,5 noch ein Prädikatsexamen hatte.
Und zur Verdeutlichung: Ich habe in Dortmund angefangen und wechselte nach Mannheim. Kein Unterschied in der Lehre. Kam auf den Prof. an....Sorry, aber du erzählst hier soviel Sch...
Die Abiturnote SAGT nichts über den Studienerfolg aus. Es gibt genug Professoren, deren Abi bei 3,x lag. Auch auf der Uni Mannheim;).
Die Statistiken sind schon richtungsweisend. Nicht umsonst, werden besonders Hohenheim und Bochum als die Unis angesehen, wo man in der Tat gute Noten schwerer bekommt.
Die Selektion stellt sich an jeder Uni übrigens im Grundstudium unabhängig vom Abitur.
Achja, ich habe in Dortmund mein GS gemacht+2 Semester HS, mein Schnitt im GS war 1,7 (mein Abi war 2,9) und ich schloß das Studium in Mannheim mit 1,5 ab. Aufwand war +/- ähnlich.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Aha, Mannheim besonders schwer? Ich habe an der Uni Mannheim als drittbester Absolvent meines Jahrgangs abgeschlossen und wegen des Jobs ein Aufbaustudium in Hagen in Bereich Wirtschaftsinformatik angefangen. Stehe bei 2,6 und denke nicht, dass ich noch auf Prädikat komme. Und was nun? Ist Mannheim so leicht, bin ich dümmer geworden (glaube eher nicht, habe im Job praktisch viel mitgenommen) oder Uni Hagen so schwer?
Jede Universtität in Deutschland ist gleich schwer oder leicht. Es hängt davon ab, welche Fächer man nimmt, und welche Profs. wie dort bewerten. Es gibt Professoren, die schlechte Noten vergeben und welche die sehr gute Noten verschenken. AUF JEDER UNI!!! Wer sich auskennt, kann überall entsprechend seinen Nutzen maximieren beim geringen Aufwand. Sehr ökonomisch halt..
Als Ex-Mannheimer kann ich Dir sagen, dass genau dieses denken unsere Uni nicht immer bei vielen Menschen in gutes Licht rückt. Wenn Du so zu deinem Gießener Chef ankommst....
Uni=Uni!!! Jede ist schwer!
Noch was: Die Selektion in Mannheim war früher für den Ar.... Da gabs genauso viele Flachpfeifen, wie auf jeder anderen Universität. Und Abitur ist nicht gleich Abtiur.

Übrigens: Dein Vergleich, bei dem Du die Uni Mannheim mt einem Gymnasium festsetzt und die Unis Hohenheim, Bochum und Co. mit einer Hauptschule, zeigen hier jedem Teilnehmer, dass Du geistig etwas unterentwickelt bist bzw. das Konzept einer Universität nicht verstanden hast. Mein Tipp: Sag sowas nie in der Praxis, man wird dich für einen Vollpfosten halten.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Aufwand des Mannheimer-Studiums. Ich wundere mich immer wieder, wie naiv hier manche sind. Da vergleicht er noch Mannheim mit Hohenheim, gerade der Hochburg, die bundesweit als eine der schwersten Universitäten gilt. Mal eine andere Sache: Ich glaube nicht, dass ein durchschnittlicher Student aus Mannheim in Hohenheim klar kommen würde. Und das meine ich ehrlich. Wobei im Endeffekt bei den Noten sich nichts tun würde. Man würde im gleichen Intervall verbleiben. Dein Mannheim ist von der Lehre nicht schwieriger als jede andere Uni in Deutschland. Manche Mannheimer halten ihr Studium für ach so schwer. Dann wechsele nach Hohenheim oder Bochum und versuche dein Glück. Solltest du dich verschlechtern oder gleich bleiben, bei einem ähnlichen Aufwand, dann wirst du wohl einen Schock erhalten. Verbessern wirst du dich kaum, evtl. marginal oder eben marginal verschlechtern.
In deinem Denken herrscht das Problem, dass du die Reputation mit Qualität zwingend gleich setzt. Lass dir sagen, dass es nciht der Fall ist. Schön, dass du Köln rausgelassen hast, die der Beitragsschreiber erwähnt hat. Dies zeigt mir gerade dein "Reputationsdenken". Schade! In Mannheim lernt man anscheinden nicht zu denken... Ein Ex-WHUler

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Schön für Dich - sicherlich auch eine Frage der Schwerpunkte.

Aber Du hast einige Kernaussagen nicht verstanden.
Und dass ein Hohenheimer in Mannheim plötzlich schlechter würde, ist kein Traum, sondern erlebte Realität;-)
Das mit dem Portfolio an Profs ist zwar nicht ganz abwägig, aber eher unrealistisch. Man muss schon sehr speziell sein, um ausgerechnet immer diese Profs zu bekommen, die letztlich auch anwesend sein muss.
Zwischen Schul- und Studienerfolg gibt es im übrigen sehr wohl statistische Zusammenhänge, immer und überall - nur sollte natürlich jeder wissen, dass es eigentlich keine perfekten Zusammenhänge gibt.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Komm mal runter!

Dass Abi nicht gleich Abi ist, brauchst Du mir nicht zu erzählen. Dass Uni gleich Uni in Deutschland ist, ist schlichtweg und ergreifend falsch. Es gibt Unis, an denen fakultätsbezogen das Anforderungsniveau wesentlich höher oder niedriger ist als an anderen. Ich habe schon genug Studenten erlebt, die von anderen Unis kamen und bei uns versagten sowie genügend Bekannte gehabt, die von uns woanders hingingen, und auf einmal bei weniger Aufwand wesentlich bessere Noten hatten - und ich rede vom Wechsel Uni - Uni und nicht verschiedenen Hochschulformen.

Da in der Praxis bald vieles keine Rolle mehr spielt, würde ich mir natürlich Mannheim-chavinistische Sprüche klemmen. Das ist auch okay so, fällt mir erstaunlich leicht. Ich kann im nachhinein der Uni auch nicht viel abgewinnen und hätte ernste Zweifel, ob ich mir das nochmal antun würde.

Was Dich mit Hagen betrifft, kann ich nicht beurteilen. Erstens ist es eine Fernuni - schon mal andere Studienbedingungen. Zweitens ist Hagen inhaltlich betrachtet immerhin auch ziemlich renommiert. Drittens machst Du ja, wie Du sagst, Wifo - das kann ich nicht beurteilen. Außer der Tatsache, dass ich vor Wifos Respekt habe. Nebenbei: Bei den Wifos in Mannheim habe ich mich oft gefragt, wie die es schaffen - ist ja nicht unbedingt die Klientel, die auf die Stirn geküsst wurde;-)

Noch was:

Vollpfosten findest Du tatsächlich überall - auch in Mannheim. Gegen die ist man nicht geschützt, und besonders "gemocht" habe ich immer diejenigen, bei denen ich mich frage, wie die es früher in die zweite Klasse geschafft haben, aber trotzdem immer Top-Noten hatten.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Dass Hohenheim "eine der schwersten Unis in Deutschland" sei, ist mir komplett neu. Gerade die haben lediglich eine Reputation.
Ich brauche mein Glück nicht mehr zu versuchen, da ich mein Studium bereits beendet habe.
Ich brauche mir solche Sachen nicht anzuhören, da ich WEIß, was ich weiß - und es ist nun einmal Fakt, dass ich einige Studenten von anderen Unis kommen sah, die sich auf einmal sehr schwer taten. Und immerhin drei ehemalige Freunde wechselten die Uni, weil diese keinen Bock auf die Lernerei mit den anschließend schlechten Noten oder Fehlversuchen hatten - an einer anderen Uni wurde es dann auf einmal besser.
Denken lernt man in Mannheim sehr wohl - wenn man es drauf anlegt. Nur freiheitliches Denken, dass alternative Ansätze erlaubt und auch mal über den Wirtschaftsstoff hinaus nützlich sein und ganz neue Tore öffnen könnte - dazu verhilft die Uni sicher nicht. Möglicherweise ist dies auch nicht gewünscht.
Mir wäre es jedoch extrem neu, dass letzteres an der WHU, zu der und zu derer Klientel ich jetzt mal besser nichts kommentiere, gefördert wird.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Herrlich :)
Da schreiben sich die Leute jetzt wieder die Finger wund, wo es schwerer ist, in Mannheim, Bochum oder Buxtehude (leider alles off-topic, da es um Forschung ging).

Letztendlich ist BWL für Hochbegabte nirgends schwierig, dafür ist der Stoff einfach zu popelig.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Kleine (aber interessante) Randbemerkung: Gerade von den hochkarätigen Professoren, die die TUM im letzten Jahr angestellt hat, haben viele eine vorherige Berufung aus Mannheim abgelehnt.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Das muss nicht nur Uni-bezogene Gründe haben.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

TUM-Präsident Wolfgang A. Herrmann: ?Unser Erfolgsrezept für die junge Fakultät: rigoros auf die Auswahl der besten Professoren und Studierenden achten ? alles andere sich ergibt dann von selbst ? außer dem Geld, das man freilich in die Hand nehmen muss.?

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Hohenheim ist seit Jahren eine der schwersten Unis in Deutschland, statistisch bewiesen. Auch Mannheim gehört in dieses Portfolio, genauso wie Bochum. Sind alle Unis, die durchaus einen Ruf haben, sehr selektiv zu sein. Das mit dem 3,5 Prädikat in Bochum wußte ich nicht, verstehe aber jetzt auch die Aussage von unserer Personalbateilung bei TK, die mal damals beiläufig sagte, wir stellen alles unter 2,5 ein, nur bei Bochum machen wir eine Ausnahme:).
Ich glaube allerdings, dass von der Qualität her, es keine großen Unterschiede an Unis gibt. Mag sein, dass an manchen Unis die 60 Prozent Durchfallquote gehalten werden muss (war an meiner Uni so, vorgabe vom PA....er arbeitete dort als wissenschaftliche Hilfskraft).

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Immer wieder "schön" zu lesen, wie reflektiert Personalabteilungen sind, so dass diese pauschal sagen können, dass Leute mit >2,5 prinzipiell nichts taugen. Das müssen ja echte Genies sein, die die Leute, die sie nicht kennen, so gut und akkurat in Bezug auf ihre Qualität als Arbeitskraft beurteilen zu können.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Nur so Glaser von der LMU ist einer der ganz wenigen Finance-Profs in D, der eine Journal of Finance Publikation hat. Das hat nich mal der Weber aus Mannheim.

Glaser, Markus, Florencio Lopez de Silanes, and Zacharias Sautner, 2012, Opening the Black Box: Internal Capital Markets and Managerial Power. JoF fortcoming

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Diese Publikationen bringen einem als Student doch rein gar nichts. Die sind sogar eher kontraproduktiv für die Lehrer, weil die Profs lieber in ihrem Büro sitzen und Doktoranden antreiben, statt zu lehren.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Die Publikation bringt der sehr viel:

  • Wenn Du in die Forschung willst ist es unerlässlichein gutes Gutachten zu bekommen

  • Auch Praktikern sind Top-Forscher bekannter als Nicht-Top-Forscher. Schau mal wer in der Börsenzeitung zum Interview eingeladen wird
antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Immer mehr Fakultäten steigen aus Rankings aus.
Ganz einfach weil sie Unfug sind.
Immer.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

natürlich :)
immer unfug - lol

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

soso jetzt gibt es sogar noch rankings für journals nachdem die publikationen geranked werden, nach denen wiederum die profs geranked werden, nach denen wiederum die Unis geranked werden. Macht Sinn.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Es geht ja nicht darum Mannheim schlecht zu machen. Hier im Forum hat man oft den Eindruck, dass Mannheim einsam die Nr. 1 ist. Die TUM wird bei den Spitzenunis in BWL nur selten erwähnt. Wie kommts?

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

TUM ist super.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Vermutlich liegt es daran, dass die TUM keinen regulären BWL Studiengang anbietet.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Das stimmt doch gar nicht. Bin selbst Mannheimer Absolvent, habe aber wohl zur Kenntnis genommen, dass die TUM auch mal auf Platz 1 war und Mannheim auf Platz 2 - und das bereits vor mehreren Jahren. Dann hat es sich wieder gedreht, und dann kam mal meinetwegen vielleicht die WHU - mein Gott, was soll das ganze. Es soll doch mittlerweile durchgedrungen sein, dass Rankings vielleicht einen Anhaltspunkt darstellen, aber niemals 100%ig für bare Münze zu nehmen sind.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Gut, in letzter Zeit hat man nicht den Eindruck, dass Mannheim die Nr. 1 wäre. Eher Bochum ;-).

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Natüürllich...;-)

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Für Accounting ist es auch Bochum.

Diese ganzen Rankings sind @!#$. Und Mannheim ist in vielen Fächern sehr schwach aufgestellt. Ex-Mannheimer, Ex-Kölner...Jede Uni hat gute und schlechte Lehrstühle.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Amen...

Wen interessiert schon Non-Profit-Management...

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Genau Mannheim ist super schlecht und die ganzen Studenten kommen nur bei den UBs und IBs unter, weil Mannheim gutes Marketing hat. Und das alles mit Steuergeldern! Mannheim ist viel schlimmer als WHU und EBS! Diese ganzen BWLer!

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Glaub mir, dass es auch genügend andere Unis gibt, bei denen die Studenten in UBs und IBs unterkommen. Dafür musst nicht unbedingt nach Mannheim....

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Ne,ne die Mannheimer bei den Ubs und

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

1) Mannheimer kommen nicht zu richtigen IBs bzw. nur wenige Ausnahmen, wie auch von anderen Unis auch, aber das sind Wirklich sehr gute Leute, oft sogar promoviert und mit starkem Vitamin B.
2) Bei McKinsey und Co. ist wirklich alles mögliche an Unis vertretten. Die achten auf Noten und nicht auf Mannheim. Was UBs angeht, sind die meisten ein Witz. Die stellen alles ein, was einen sehr guten Lebennslauf hat, aber Blödsinn studiert hat. Ich habe 3 Jahre bei BCG gearbeitet und so einiges gesehen, was einfahc lächerlich war. Bei WPs wird sowieso unabhängig von der Uni rekrutiert, wobei man so hört, dass bei Münster, Bochum und noch paar Rechnungslegunglastigen Unis auch Studenten mit schlechteren Noten genommen werden.
3) Was soll dieser permanente Mannheim "Möchtegern" Hype? Viele der Mannheimer landen nach dem Studium im Teil der Ernüchterung, da sie weder fachlich noch oft Karriere mäßig besser wegkommen. Weiterhin hat Mannheim sich einen Ruf durch gezieltes Marketing aufgebaut. Mannheim ist sehr gut in Marketing, was den Ruf angeht. Im NPM sind diese auch sehr gut, der Rest ist aber sowas von gewöhnlich. Da gibt es für spezielle Richtungen einfach viele Unis, die Meilenweit vor Mannheim liegen. Viele Professoren in Mannheim sind bei weitem nicht Top und Mannheim ist gerade im Bereich Finanzierung eigentlich schwach.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

push.
wie siehts 2020 aus?

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

es gab also schon 2012 sinnlose Diskussionen :D . Let's face it. Forschung in der BWL is weird und nicht unbedingt so interessant bzw. wichtig. Forschung ist nur in Economics und Finance wirklich relevant. Sucht euch also die Uni nach den Kontakten in die Wirtschaft aus.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

WiWi Gast schrieb am 27.07.2020:

push.
wie siehts 2020 aus?

Mannheim immer noch die beste staatliche Uni.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

WiWi Gast schrieb am 27.07.2020:

push.
wie siehts 2020 aus?

TUM beste

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

WiWi Gast schrieb am 27.07.2020:

WiWi Gast schrieb am 27.07.2020:

push.
wie siehts 2020 aus?

TUM beste

Beschde wo es gibt (danach FS)

antworten
WiWi Gast

Ranking - TU München vor Mannheim

WiWi Gast schrieb am 17.09.2012:

Was sagt ihr zu diesem Ranking?

www.handelsblatt.com/politik/oekonomie/bwl-ranking/die-top-fakultaeten-deutsche-betriebswirte-fallen-zurueck/7142160.html

Bei der Stelle "... und aus Österreich" habe ich aufgehört den Artikel ernst zu nehmen.

antworten
WiWi Gast

Re: Ranking - TU München vor Mannheim

Für BWL ist die Uni Mannheim Welten besser als die TUM.

Hier findet man die Ranking-Positionen der Uni Mannheim, die Uni ist quasi in jedem BWL-Ranking vorhanden:
https://www.mannheim-business-school.com/en/the-school/rankings

Hier die Ranking-Positionen der TUM, quasi in jedem Absatz steht der Zusatz "technisch" drin oder es sind fächerübergreifende Rankings; die meisten der BWL-Rankings, in denen die Uni Mannheim drin sind, sind gar nicht erst aufgeführt:
https://www.tum.de/en/about-tum/our-university/rankings/

Es ist ja normal, dass man seine eigene Uni vielleicht etwas besser einschätzt als sie ist. Aber bei der TUM nimmt das hier im WiWi-Treff-Forum absurde Züge an, andauernd werden irgendwelche alten Threads unnötig gepusht. Die TUM ist eine hervorragende technische Universität, hat aber in der BWL überhaupt kein Standing. Das ist in etwa so, als würde ich 3x am Tag in irgendwelchen Foren hier den BaKuWi in Mannheim in den Himmel loben und andauernd schreiben wie "Cambridge vs. Mannheim - Was ist besser?", "Im Ranking von 2012 war der BaKuWi super, wie sieht es heute aus?", "BaKuWi - Der schwierigste Studiengang aller Zeiten?" Ich glaube, Ihr wisst, worauf ich hinausmöchte.

Zum Schluss noch einmal: Die TUM ist eine hervorragende technische Universität, eine der führenden in Deutschland. Meine Kritik bezieht sich ausschließlich auf die rein wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge.

antworten
WiWi Gast

Ranking - TU München vor Mannheim

Mannheim ist deutlich besser als die TUM

antworten
WiWi Gast

Ranking - TU München vor Mannheim

Wenn es um reine BWL geht, ist Mannheim um einiges besser als die TUM. Wenn man ein gutes BWL-Studium in München machen möchte geht man eh an die LMU.
Was Ingenieurwesen angeht gehört die TUM aber auf jeden Fall zu den Besten hier im Land.

antworten
WiWi Gast

Ranking - TU München vor Mannheim

Verbaue ich mir mit der TU München etwas?

antworten
WiWi Gast

Ranking - TU München vor Mannheim

WiWi Gast schrieb am 29.07.2020:

Verbaue ich mir mit der TU München etwas?

JA.

Tier 1 IB/UBB kannst vergessen.

antworten
WiWi Gast

Ranking - TU München vor Mannheim

WiWi Gast schrieb am 29.07.2020:

Verbaue ich mir mit der TU München etwas?

Für BWL: ja, schon ein bisschen, zumindest wenn Du Karriere machen möchtest
Für alles Technische: nein, ganz im Gegenteil, Top-Adresse

antworten
WiWi Gast

Ranking - TU München vor Mannheim

WiWi Gast schrieb am 29.07.2020:

Verbaue ich mir mit der TU München etwas?

Willst wirklich Karriere machen?

Dann musst an eine Spitzen BWL Uni, da kommt im DACH Raum nur St. Gallen und Mannheim in Frage. Alles andere ist bestenfalls Tier3.

Wenn du Karriere mit einer technischen Ausbildung als Grundlage machen willst, dann nur RWTH oder ETH.

Alles andere ist nicht target und global bedeutungslos. TUM ist weder im technischen noch im BWL Bereich spitze.

antworten
WiWi Gast

Ranking - TU München vor Mannheim

WiWi Gast schrieb am 29.07.2020:

Verbaue ich mir mit der TU München etwas?

Willst wirklich Karriere machen?

Dann musst an eine Spitzen BWL Uni, da kommt im DACH Raum nur St. Gallen und Mannheim in Frage. Alles andere ist bestenfalls Tier3.

Wenn du Karriere mit einer technischen Ausbildung als Grundlage machen willst, dann nur RWTH oder ETH.

Alles andere ist nicht target und global bedeutungslos. TUM ist weder im technischen noch im BWL Bereich spitze.

Man kann von der TUM auch alles erreichen.
Außerdem studiert man dort BWL weil einen der technikorientierte Studiengang Interessiert und nicht nur Slides auswendig lernen will über 3-5 Jahre.

antworten
WiWi Gast

Ranking - TU München vor Mannheim

Das wollen die TUMler aber nicht wahrhaben. Im technischen Bereich spielt die TUM weit vorne mit, aber unterliegt auch hier der RWTH und dem KIT.

antworten
WiWi Gast

Ranking - TU München vor Mannheim

WiWi Gast schrieb am 29.07.2020:

Das wollen die TUMler aber nicht wahrhaben. Im technischen Bereich spielt die TUM weit vorne mit, aber unterliegt auch hier der RWTH und dem KIT.

Und was bedeutet das in der Praxis?
Du glaubst doch nicht im Ernst dass der Personaler jemand von der RWTH bei gleichem Profil der Tum vorzieht oder anders herum...
Dieses Ranking gibts echt nur hier im Forum.

antworten
WiWi Gast

Ranking - TU München vor Mannheim

Diese ganze hin und her beim Gebashe kann echt nur von Leuten kommen, die noch keinen Meter im Berufsleben standen. Im Endeffekt juckt es keinen in Deutschland, von welcher Uni du kommst, sondern viel mehr, was du bislang gemacht hast und wie du dann im weiteren Verlauf performst. Und ob TUM, KIT oder RWTH ist ja wohl absolut egal.

antworten
WiWi Gast

Ranking - TU München vor Mannheim

WiWi Gast schrieb am 29.07.2020:

Das wollen die TUMler aber nicht wahrhaben. Im technischen Bereich spielt die TUM weit vorne mit, aber unterliegt auch hier der RWTH und dem KIT.

Darf ich mal ganz ernstgemeint fragen: Auf was beruht diese Aussage?

antworten
WiWi Gast

Ranking - TU München vor Mannheim

WiWi Gast schrieb am 02.08.2020:

Das wollen die TUMler aber nicht wahrhaben. Im technischen Bereich spielt die TUM weit vorne mit, aber unterliegt auch hier der RWTH und dem KIT.

Darf ich mal ganz ernstgemeint fragen: Auf was beruht diese Aussage?

Das kann man hier nie so genau sagen, meistens ist es eine Mischung aus kognitiver Dissonanz, Neid und Herumgetrolle.

Hier mal ein paar Rankings:

THE:
computer science:
18.) TUM
46.) RWTH
50.) KIT

engineering and technology:
25.) TUM
30.) RWTH
70.) KIT

overall:
43.) TUM
99.) RWTH
175.) KIT (lol, das neue Stanford...)

QS:
computer science:
36.) TUM
51.-100.) KIT
51.-100.) RWTH

electrical & electronic engineering
20.) TUM
34.) RWTH
51.-100.) KIT

mechanical, aeronautical & manufacturing engineering:
18.) RWTH
25.) TUM
43.) KIT

engineering and technology:
25.) TUM
51.) RWTH
68.) KIT

overall:
50.) TUM
131.) KIT
145.) RWTH

usw. usf.

antworten
WiWi Gast

Ranking - TU München vor Mannheim

WiWi Gast schrieb am 02.08.2020:

WiWi Gast schrieb am 02.08.2020:

Das wollen die TUMler aber nicht wahrhaben. Im technischen Bereich spielt die TUM weit vorne mit, aber unterliegt auch hier der RWTH und dem KIT.

Darf ich mal ganz ernstgemeint fragen: Auf was beruht diese Aussage?

Das kann man hier nie so genau sagen, meistens ist es eine Mischung aus kognitiver Dissonanz, Neid und Herumgetrolle.

Hier mal ein paar Rankings:

THE:
computer science:
18.) TUM
46.) RWTH
50.) KIT

engineering and technology:
25.) TUM
30.) RWTH
70.) KIT

overall:
43.) TUM
99.) RWTH
175.) KIT (lol, das neue Stanford...)

QS:
computer science:
36.) TUM
51.-100.) KIT
51.-100.) RWTH

electrical & electronic engineering
20.) TUM
34.) RWTH
51.-100.) KIT

mechanical, aeronautical & manufacturing engineering:
18.) RWTH
25.) TUM
43.) KIT

engineering and technology:
25.) TUM
51.) RWTH
68.) KIT

overall:
50.) TUM
131.) KIT
145.) RWTH

usw. usf.

Top 100 DAX Anzahlt CxO:

KIT 58
RWTH 33
TUM 29

FAANG VP+

KIT 112
TUM 41
RWTH 17

Von IB MD und T1/2 UB P ganz zu schweigen

antworten
WiWi Gast

Ranking - TU München vor Mannheim

Woher sind die Informationen? Quelle?

Außerdem frage ich mich, was hier als Maßstab genommen wird.

Das eine sind Forschungsrankings der Unis, das andere Statistiken
über Absolventen. Wenn ich jetzt beispielsweise die durchschnittlichen
Gehälter nach dem Master nehmen würde, wäre die HHL wahrscheinlich
besser als jede deutsche Exzellenzuni. In den genannten Rankings taucht sie
aber nicht mal auf. Es werden da komplett unterschiedliche Sachen bewertet.

Top 100 DAX Anzahlt CxO:

KIT 58
RWTH 33
TUM 29

FAANG VP+

KIT 112
TUM 41
RWTH 17

Von IB MD und T1/2 UB P ganz zu schweigen

antworten
WiWi Gast

Ranking - TU München vor Mannheim

WiWi Gast schrieb am 02.08.2020:

WiWi Gast schrieb am 02.08.2020:

WiWi Gast schrieb am 02.08.2020:

Das wollen die TUMler aber nicht wahrhaben. Im technischen Bereich spielt die TUM weit vorne mit, aber unterliegt auch hier der RWTH und dem KIT.

Darf ich mal ganz ernstgemeint fragen: Auf was beruht diese Aussage?

Das kann man hier nie so genau sagen, meistens ist es eine Mischung aus kognitiver Dissonanz, Neid und Herumgetrolle.

Hier mal ein paar Rankings:

THE:
computer science:
18.) TUM
46.) RWTH
50.) KIT

engineering and technology:
25.) TUM
30.) RWTH
70.) KIT

overall:
43.) TUM
99.) RWTH
175.) KIT (lol, das neue Stanford...)

QS:
computer science:
36.) TUM
51.-100.) KIT
51.-100.) RWTH

electrical & electronic engineering
20.) TUM
34.) RWTH
51.-100.) KIT

mechanical, aeronautical & manufacturing engineering:
18.) RWTH
25.) TUM
43.) KIT

engineering and technology:
25.) TUM
51.) RWTH
68.) KIT

overall:
50.) TUM
131.) KIT
145.) RWTH

usw. usf.

Top 100 DAX Anzahlt CxO:

KIT 58
RWTH 33
TUM 29

FAANG VP+

KIT 112
TUM 41
RWTH 17

Von IB MD und T1/2 UB P ganz zu schweigen

Da alle CxO schon vor mindestens 15 Jahren mit dem Abschluss fertig geworden sind hat das absolut keine Aussagekraft über die aktuelle Situation. Und wer studiert bitte an der RWTH um dann im IB Excel Tabellen zu erstellen?

antworten
WiWi Gast

Ranking - TU München vor Mannheim

WiWi Gast schrieb am 02.08.2020:

Top 100 DAX Anzahlt CxO:

KIT 58
RWTH 33
TUM 29

FAANG VP+

KIT 112
TUM 41
RWTH 17

Von IB MD und T1/2 UB P ganz zu schweigen

Quelle bitte

antworten
WiWi Gast

Ranking - TU München vor Mannheim

WiWi Gast schrieb am 02.08.2020:

WiWi Gast schrieb am 02.08.2020:

WiWi Gast schrieb am 02.08.2020:

Das wollen die TUMler aber nicht wahrhaben. Im technischen Bereich spielt die TUM weit vorne mit, aber unterliegt auch hier der RWTH und dem KIT.

Darf ich mal ganz ernstgemeint fragen: Auf was beruht diese Aussage?

Das kann man hier nie so genau sagen, meistens ist es eine Mischung aus kognitiver Dissonanz, Neid und Herumgetrolle.

Hier mal ein paar Rankings:

THE:
computer science:
18.) TUM
46.) RWTH
50.) KIT

engineering and technology:
25.) TUM
30.) RWTH
70.) KIT

overall:
43.) TUM
99.) RWTH
175.) KIT (lol, das neue Stanford...)

QS:
computer science:
36.) TUM
51.-100.) KIT
51.-100.) RWTH

electrical & electronic engineering
20.) TUM
34.) RWTH
51.-100.) KIT

mechanical, aeronautical & manufacturing engineering:
18.) RWTH
25.) TUM
43.) KIT

engineering and technology:
25.) TUM
51.) RWTH
68.) KIT

overall:
50.) TUM
131.) KIT
145.) RWTH

usw. usf.

Top 100 DAX Anzahlt CxO:

KIT 58
RWTH 33
TUM 29

FAANG VP+

KIT 112
TUM 41
RWTH 17

Von IB MD und T1/2 UB P ganz zu schweigen

Von der Fragwürdikeit dieser komischen (erfundenen?) Statistik abgesehen: Damit bestätigst du halt nur, dass die Universität in Dtl. keine Rolle spielt. Man kann bzw. konnte es auch gut von einer drittklassigen Universität wie dem KIT oder der lokalen FH bis ganz nach oben schaffen. Ändert alles nichts daran, dass die TUM die klare akademische Nr. 1 unter den deutschen TUs ist.

antworten
WiWi Gast

Ranking - TU München vor Mannheim

WiWi Gast schrieb am 02.08.2020:

WiWi Gast schrieb am 02.08.2020:

WiWi Gast schrieb am 02.08.2020:

Das wollen die TUMler aber nicht wahrhaben. Im technischen Bereich spielt die TUM weit vorne mit, aber unterliegt auch hier der RWTH und dem KIT.

Darf ich mal ganz ernstgemeint fragen: Auf was beruht diese Aussage?

Das kann man hier nie so genau sagen, meistens ist es eine Mischung aus kognitiver Dissonanz, Neid und Herumgetrolle.

Hier mal ein paar Rankings:

THE:
computer science:
18.) TUM
46.) RWTH
50.) KIT

engineering and technology:
25.) TUM
30.) RWTH
70.) KIT

overall:
43.) TUM
99.) RWTH
175.) KIT (lol, das neue Stanford...)

QS:
computer science:
36.) TUM
51.-100.) KIT
51.-100.) RWTH

electrical & electronic engineering
20.) TUM
34.) RWTH
51.-100.) KIT

mechanical, aeronautical & manufacturing engineering:
18.) RWTH
25.) TUM
43.) KIT

engineering and technology:
25.) TUM
51.) RWTH
68.) KIT

overall:
50.) TUM
131.) KIT
145.) RWTH

usw. usf.

Top 100 DAX Anzahlt CxO:

KIT 58
RWTH 33
TUM 29

FAANG VP+

KIT 112
TUM 41
RWTH 17

Von IB MD und T1/2 UB P ganz zu schweigen

Frei erfundener Quatsch.
Unter den DAX30 Vorständen kommt das KIT nichtmal unter die Top10 der Unis, während an der RWTH die zweitmeisten Vorstände (hinter LMU) studiert haben. Quelle: karriere.de, faz, andere.

Auch die zweite Statistik ist gelogen. Es arbeiten aktuell laut LinkedIn überhaupt nur 285 Alumni vom KIT bei FAANG. Wer ernsthaft glaubt, dass davon 40% VP oder höher sind, hat sie nicht mehr alle. Von der TUM arbeiten übrigens weit mehr als doppelt so viele bei FAANG (741) wie KITler, auch von der RWTH aus landen mehr Leute bei FAANG (302).

...und so viele Alumni arbeiten jeweils bei MBB (Quelle: LinkedIn):

  1. TUM: 570
  2. RWTH: 322
  3. KIT: 244
antworten

Artikel zu BWL

Gehaltsatlas 2016: Berufseinsteiger mit BWL-Abschluss verdienen durchschnittlich 43.788 Euro

Ein aufgeschlagener Atlas, alte Bücher und eine Tasse.

Akademische Berufseinsteiger mit einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre verdienen aktuell rund 43.800 Euro im Jahr. Das ist knapp unter dem deutschen Durchschnittsgehalt junger Akademiker mit 45.397 Euro im Jahr. Am besten verdienen BWL-Absolventen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. In welchen Städten akademischen Berufseinsteigern am meisten gezahlt wird, zeigt der diesjährige Gehaltsatlas 2016 von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) und Gehalt.de.

Gehaltsstudie 2015: Das verdienen Diplom-Kaufleute und Diplom-Betriebswirte

Ein Lego-Männchen im Anzug mit vielen 50 Euro Scheinen symoblisiert das Thema Gehalt.

Diplom-Kaufleute verdienen in Deutschland im Durchschnitt 4.851 Euro im Monat. Das Einkommen der Diplom-Kaufleute steigt dabei mit der Dauer der Berufserfahrung von durchschnittlichen Einstiegsgehältern von gut 4.100 Euro bis hin zu etwa 6.000 Euro bei mehr als 20 Jahren Berufserfahrung. Auch Diplom-Kaufleute profitieren in tarifgebundenen Unternehmen von höheren Gehältern. Sie liegen 17,4 Prozent über dem Gehalt ihrer Kollegen in Betrieben ohne Tarifvertrag, so das aktuelle Ergebnis der LohnSpiegel Einkommensstudie für die Berufsgruppe „Diplom-Kaufmann/-frau, Diplom-Betriebswirt/in“.

Wissenschaftlicher BWL-Diskurs über den Weihnachtsmann

Lichtstrahlen fallen aus einem Fenster einer Hütte im verschneiten Wald.

Eine Abhandlung zum aktuellen Diskurs in der Bescherungswirtschaftslehre (BWL) über Substituierbarkeit, Komplementarität oder Indifferenz von Weihnachtsmann und Christkind.

Klausuren mit Lösungen: Uni Tübingen, BWL und VWL

Uni-Teil des Universal-Logos.

Die Homepage der Freien Fachschaft Wirtschaftswissenschaften an der Uni Tübingen bietet BWL und VWL-Klausuren mit Lösungen sowie eine Vielzahl von Materialien aus den Bereichen VWL und Wirtschaftsinformatik.

Beste Job-Aussichten für BWL-Absolventen

BWL-Jobaussichten: Eine Lupe vergrößert die Buchstaben BWL, der Abkürzung für Betriebswirtschaftslehre.

Die besten Job-Aussichten haben BWL-Absolventen in Deutschland. 31 Prozent der Unternehmen gaben an, dass betriebswirtschaftliche Abschlüsse in ihrem Unternehmen aktuell am stärksten nachgefragt werden. Nur 13 Prozent der Arbeitgeber glauben jedoch, dass Hochschulen die Studenten für die Arbeitswelt entsprechend vorbereiten.

BWL-Studie: Fit fürs Business mit dem Bachelor?

Frau, Sprung, Fitness,

Befragungen von Masterstudierenden, Professoren und Absolventen im Fach BWL zeigen: Die Chancen auf einen Berufseinstieg nach dem Bachelor sind besser als gedacht.

Formelsammlung Betriebswirtschaftliche von Vahlen

Ein E-Book von kindle mit polnischer Schrift.

Der Vahlen Fachverlag für wirtschaftswissenschaftliche Studienliteratur schenkt jedem Besucher zum Relaunch des Internetauftritts eine betriebswirtschaftliche Formelsammlung als E-Book.

Gehaltsstudie Diplom-Kaufleute 2010

Ein Lego-Männchen im Anzug mit vielen 50 Euro Scheinen symoblisiert das Thema Gehalt.

Das Bruttomonatseinkommen von Diplom-Kaufmännern/frauen bzw. Diplom-Betriebswirten/innen beträgt auf Basis einer 40-Stunden-Woche durchschnittlich 4.210 Euro.

Bachelor-Studiengang »Weinbetriebswirtschaft«

Der Blick über eine Weinanbaulandschaft mit Nebel im Hintergrund.

Der Bachelor-Studiengang Weinbetriebswirtschaft an der Hochschule Heilbronn schließt nach 7 Semestern mit dem Bachelor of Arts ab. Ein Ausbildungsschwerpunkt ist das Wein-Marketing. Die Bewerbungsfrist endet für das Wintersemester jeweils am 15. Juli und für das Sommersemester am 15. Januar.

BWL-Studenten starten Deutschlands verrücktesten Online-Shop

Ein Hahnkopf mit wild abstehenden Federn.

Seit dem 9. Mai 2007 ist urdeal.de online. Dahinter verbirgt sich ein Online-Shop mit einem völlig neuen Verkaufskonzept.

E-Learning: Betriebswirtschaft

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

Das Lernsystem zum Selbststudium bietet die wesentlichen Inhalte der Betriebswirtschaftslehre auf dem aktuellen Stand. Das Lernsystem ist kostenpflichtig, zum Themenbereich »Vertragswesen« gibt es jedoch einen kostenlosen Zugang.

Marketing-Experte Professor Homburg führt BWL-Ranking an

Das Bild einer Erdkugel mit drei Zahnrädern und den Buchstaben BWL.

Der Mannheimer Marketing-Professor Dr. Christian Homburg erringt die Top-Platzierung im Handelsblatt-Wissenschaftlerranking für das Fach Betriebswirtschaftslehre. Auch der Drittplatzierte, Prof. Dr. Martin Weber, lehrt in Mannheim.

Klausuren mit Lösungen: Uni Bonn, BWL

Uni-Teil des Universal-Logos.

Die Homepage der Abteilung für Personal- und Organisationsökonomie von Prof. Dr. Matthias Kräkel bietet etwa 60 BWL-Klausuren mit Lösungen und zudem umfangreiche andere Materialien und Skripte.

Formelsammlung BWL

Ein großes plastisches X in grau an einer cremfarbenen Wand.

Diese übersichtliche Formelsammlung stammt von Jan Wichtmann und enthält Formeln aus den Bereichen Kalkulation, Maschinenkostenrechnung, betriebswirtschaftliche Kenngrößen u.a.

Lexikon der Betriebswirtschaftslehre

Screenshot vom Online-Lexikon der Betriebswirtschaftslehre.

Das Lexikon der Betriebswirtschaftslehre umfaßt etwa 150 Begriffe und Erklärungen.

Antworten auf Ranking - TU München vor Mannheim

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 72 Beiträge

Diskussionen zu BWL

Weitere Themen aus Arbeitsvertrag & -recht