DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Consulting & AdvisoryErbe

Eure Motivation

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Eure Motivation

Mal angenommen ihr bekommt von euren Eltern ein Haus oder eine Wohnung in einer guten Lage geschenkt und könnt euch so die Miete sparen. Würdet ihr dann trotzdem noch in die UB bzw. ins IB wollen? Oder lieber ein entspannter 40h Job?

Mir stellt sich die Frage, weil ich bemerkt habe, dass mir mit Eigentum + normalen Job am Ende des Monats mehr als genug Geld bliebe und mir die paar Tsd. € zusätzlich im Consulting gegenüber einem normalen Job nicht so viel wert wären, wenn man den Mehraufwand (deutlich mehr Arbeitszeit und Reisezeit) berücksichtigt. Bei mir ist zwar die intrinsische Motivation durchaus vorhanden, aber Freizeit > Geld (ab einem gewissen Betrag, der mir monatlich zur freien Verfügung steht).

Oder würde Eigentum/Vermögen nichts an eurer Entscheidung für UB/IB ändern?

antworten
WiWi Gast

Eure Motivation

Heyo,

willkommen, Bruder im Geiste ;).
Hab vor 3 Jahren ne 120qm in A Lage/A City geschenkt bekommen.
Direkt selber bezogen mit Freundin.

Hab n normalo-bachelor, verdiene jetzt im dritten BJ (55-58-62)k, Freundin n bisschen weniger.
Wir sparen jeder jeweils trotz topleben und keinen Einschränkungen 1.500 im Monat weg.

Einfach fck u money ansparen, n bisschen arbeiten die nächsten Jahre; wenn Freundin dann Frau+Kind wird, reduzieren auf 75%.

Meist ist ja da, wo solche Wonhungen verschenkt werden, nochmal n bisschen mehr, also kein weiterer Grund sich zu extrem zu Buckel zu machen ;).

Sehr schönes Gefühl übrigens, wenn AG und auch du wissen, dass du jederzeit einfach gehen kannst oder finanziell stark geschädigt zu sein.
Das macht generelle Gehaltsverhandlungen und Diskussionen für FK um einiges direkter und ehrlicher ;)!

antworten
WiWi Gast

Eure Motivation

Kommt auf die UB/IB und die Arbeitszeiten an. Ich habe zwar kein Haus geerbt und bezahle daher einen Kredit, aber würde trotzdem nie die Arbeitszeiten aus T1/T2 mitmachen. Hingegen meine Zeiten im Big4 Advisory sind super (40-45h/Woche als Manager) und das Gehalt passt da auch (werde wohl dank guter Performance auf knapp 100k dieses Jahr kommen). Zusätzlich noch abwechslungsreiche Aufgaben und das (meiner Meinung nach) coole Umfeld der Berater. Für mich passt das total und ich würde für das gleiche Gehalt nicht in einen Konzern wechseln. Nach oben hin gibt es bei uns auch super Möglichkeiten und so lange ich nicht wesentlich mehr machen muss werde ich das auch genau so weitermachen.

antworten
WiWi Gast

Eure Motivation

UB machste doch nicht wegen der Kohle

antworten
WiWi Gast

Eure Motivation

WiWi Gast schrieb am 18.07.2022:

UB machste doch nicht wegen der Kohle

Weshalb denn?

antworten
WiWi Gast

Eure Motivation

WiWi Gast schrieb am 18.07.2022:

UB machste doch nicht wegen der Kohle

Weshalb denn?

Der Erfahrungen und Exit Möglichkeiten.

antworten
WiWi Gast

Eure Motivation

Ich mache nur ein Job der mir Spaß macht.
Leider habe ich noch keinen 40h Job kennen gelernt, den ich gerne machen würde.

Von Konzernmentalität würde ich schnell Depressionen kriegen, auch weil meine Lebenseinstellung sehr vom Mainstream abweicht.

Ganz ohne einen Job, würde ich mich vermutlich auch schwer tun (sofern ich nicht komplett steinreich bin und ohne Geldsorgen für immer durch die Welt und Natur reisen könnte).

Consulting ist das was mir am Meisten Spaß macht und fühlt sich zu 90% auch nicht wirklich nach Arbeit an. Kann mir grad nichts anderes vorstellen. Mit Geld hat das nichts zu tun. Hab einfach noch nichts gefunden was mir mehr taugt

antworten
WiWi Gast

Eure Motivation

WiWi Gast schrieb am 19.07.2022:

UB machste doch nicht wegen der Kohle

Weshalb denn?

Der Erfahrungen und Exit Möglichkeiten.

Und exits / erfahrung machst du dann wegen der Kohle?

antworten
WiWi Gast

Eure Motivation

Ja, würde sich bei mir natürlich ändern. Wenn ich ein Haus / Wohnung geschenkt bekommen würde, würde ich mir im Vergleich zu später mal 2k Rate + 100-150k Eigenkapital sparen. Insofern müsste ich logischerweise deutlich weniger verdienen da die Rate wegfällt + für mein Depot für später 100-150k mehr Kapital zur Verfügung steht.

Nehmen wir ein einfaches Beispiel: 2 Menschen, beide 30. Beide verdienen 5k netto, haben 1k Miete und 1k sparen sie, 3k sind also frei. Beide haben 150k im Depot.

Nr. 1 bekommt ein Haus geschenkt, Nr. 2 kauft ein Haus und nutzt dafür seine 150k. Ab jetzt hat Nr. 2 2k Belastung durch Zinsen.

Bedeutet für Nr. 1 er kann entweder 1k mehr ausgeben da die Miete wegfällt oder 1k mehr sparen.

Bedeutet für Nr. 2. er hat entweder 1k weniger zur freien Verfügung oder er spart gar nicht mehr. Hinzu kommt dass Nr. 2 kein Depot mehr hat.

Wenn Nr. 2 jetzt also dasselbe haben will wie vorher, braucht er 3k frei, 2k Tilgung und 1k sparen. Muss also 1k mehr verdienen, was ca. 20k brutto sein sollten. Wenn er wie Nr. 1 auch 2k sparen oder 4k frei haben will, braucht er 2k netto mehr also ~40k Brutto. Und trotz allem hat er dann immer noch den Nachteil, mit 150k weniger zu starten als Nr. 1.

antworten

Artikel zu Erbe

Logikrätsel: Das Erbe des Beduinen

Mehrere Kamele mit Reitern in der Wüste.

Ein reicher Beduine hatte 4 Söhne. Als er verstarb, vermachte er ihnen 39 Kamele, die aufgeteilt werden sollten.

Erbschaftsteuer: DIW-Studie kalkuliert Reformvorschlag bei Firmenprivilegien

Langes grauer Industrie-Bürogebäude mit Blechverkleidung und vielen Fenster.

Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Erbschaftsteuer präsentiert das Deutsche Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) einen Reformvorschlag. Danach würden Steuervergünstigungen in der Höhe begrenzt und Steuerzahlungen über längere Zeiträume gestreckt werden. Die Erbschaftsteuereinnahmen könnten sich so von derzeit 5 auf bis zu 13 Milliarden Euro pro Jahr erhöhen.

Als Student ein geerbtes Haus verkaufen - Infos zu Verkehrswert, Nachlassgericht und Finanzamt

Das richtige Vorgehen ermöglicht einen reibungslosen Verkauf der geerbten Immobilie.

Nicht jeder möchte eine ihm vermachte Immobilie behalten. Viele junge Menschen, etwa Studenten, wollen ein geerbtes Haus verkaufen und mit dem Erlös eigene Träume verwirklichen. Wer als Student ein geerbtes Haus verkaufen möchte, der muss sich nach dem Antritt des Erbes mit dem Nachlassgericht und dem Finanzamt auseinandersetzen. Welche Rolle spielt dabei die Wertermittlung einer Immobilie?

Horváth trauert um Controlling-Papst und Firmengründer Péter Horváth

Das Foto zeigt Péter Horváth, den Gründer der Managementberatung Horváth & Partner

Péter Horváth, der Controlling-Pionier und Firmengründer der Unternehmensberatung Horváth, ist am 4. Juni 2022 im Alter von 85 Jahren gestorben. Die über 1.000 Mitarbeitenden der international tätigen Managementberatung Horváth trauern um ihren Aufsichtsrat. 1973 baute Péter Horváth an der TU Darmstadt den ersten Lehrstuhl für Controlling in Deutschland auf. Sein Standardwerk „Controlling“ ist inzwischen in der 14. Auflage erschienen und gilt unter Wirtschaftsstudierenden als Controlling-Bibel.

Macht ein Hidden Champion aus NRW das Consulting von morgen?

Noch ist die viadee Unternehmensberatung AG unter IT-Talenten ein echter Geheimtipp. Sie vereint Beratung und Softwareentwicklung und berät regionale Unternehmen in NRW. In den Mittelpunkt stellt sie dabei ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben der individuellen Förderung loben diese flache Hierarchien, ein familiäres Arbeitsumfeld und eine außergewöhnliche Work-Life-Balance. Dafür wurde die viadee bei „Bester Arbeitgeber Deutschland 2022“ gerade mit Platz 6 und in NRW mit Platz 2 ausgezeichnet.

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

Roland Berger übernimmt POLARIXPARTNER

Ein Wolkenkratzer symbolisiert die Übernahme der POLARIXPARTNER durch die Unternehmensberatung Roland Berger.

Roland Berger verstärkt sich mit dem Team von POLARIXPARTNER und baut seine Expertise im Bereich Kostenoptimierung weiter aus. Die in Saarburg (Rheinland-Pfalz) ansässige Beratung beschäftigte zuletzt rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. POLARIXPARTNER unterstützt Unternehmen sowohl bei der Strategieentwicklung als auch bei der Optimierung von Kosten und Prozessen zur nachhaltigen Verbesserung der Effizienz.

Fallstudienworkshop: Volkswagen Consulting Case Race 2022

VW-Consulting: Fallstudienworkshop "Case Race 2022"

Wer hinter die Kulissen der Strategieberatung und des Volkswagen Konzerns blicken möchte, hat dazu beim "Case Race 2022" Gelegenheit. Der Fallstudienworkshop von Volkswagen Consulting findet vom 13. bis 15. Juli 2022 in Wolfsburg statt. Bewerben können sich Studierende im Bachelor oder Master, Absolvent:innen und Young Professionals mit bis zu einem Jahr Berufserfahrung. Die Bewerbungsfrist für den Fallstudienworkshop von Volkswagen Consulting ist der 15. Juni 2022.

Accenture übernimmt Ingenieurberatung umlaut

Wirtschaftsingenieur

Accenture wächst mit der Übernahme von umlaut im Kerngeschäft der Digitalisierungsberatung weiter. Das internationale Beratungsunternehmen reagiert damit auf die zunehmende Digitalisierung der industriellen Fertigung und der steigenden Nachfrage nach Beratungsleistungen dabei. Die Ingenieurberatung umlaut ist die jüngste zahlreicher Akquisitionen. Vor einigen Wochen erst hatte Accenture die deutsche Strategieberatung Homburg & Partner und die deutsche Technologieberatung SALT Solutions übernommen.

Accenture übernimmt Strategieberatung Homburg & Partner

Ein Messbecher mit einer roten Flüssigkeit.

Accenture übernimmt die deutsche Strategieberatung Homburg & Partner mit Kunden aus dem Gesundheitssektor, der Industriegüter- und Chemieindustrie. Die internationale Managementberatung Accenture verstärkt sich mit dem 73-köpfigen Team vor allem in den Bereichen Marktstrategie, Vertrieb und Preismanagement.

Horvath mit neuem Markenauftritt auf Wachstumskurs

horvath-Logo-Rebranding

Horváth & Partners feiert den 40. Geburtstag mit einem Rebranding. Im Zentrum des neuen Markenauftritts steht die Verkürzung des Markennamens auf Horváth. Der Namensteil „& Partners“ entfällt. Die Doppelraute als Signet kennzeichnet künftig das Logo. Inhaltlich spielt insbesondere das stark wachsenden Geschäft der Transformationsberatung eine tragende Rolle.

Tanas Consulting: Pionierarbeit bei der Anwendung von ChatGPT im Geschäftsumfeld

Zwei Unternehmensberater arbeiten gemeinsam an einem Macbook für einen Kunden an einer KI-Strategie zu ChatGPT.

Seit kurzem haben GPT-Technologien die künstliche Intelligenz revolutioniert und den Weg für große Fortschritte im Bereich der Sprachverarbeitung geebnet. ChatGPT, das prominenteste Beispiel, hat sich rasch zu einem wertvollen Instrument im Geschäftsumfeld entwickelt. Seine Fähigkeit, komplexe Anfragen zu bearbeiten und präzise Antworten zu liefern, ermöglicht es Unternehmen, Arbeitsabläufe zu optimieren und eine bessere Kommunikation mit ihren Zielgruppen zu erreichen. Mit diesen Technologien stehen Unternehmen vor einem neuen Zeitalter der Automatisierung mit Potenzial, Geschäftsprozesse grundlegend zu verändern.

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Managementberatung AT Kearney mit Rebranding

Die Worte AT und raus stehen für die Kürzung des Firmennamens der Beratung AT Kearney um die Buchstaben A und T.

Die aus den USA stammende globale Managementberatung AT Kearney hat ein umfassendes Rebranding angekündigt. Die neue Marke "Kearney" soll die Menschlichkeit unterstreichen, die Kunden, Kollegen und Alumni nach eigenen Angaben der Firma am meisten schätzen.

Bain übernimmt die dänische Beratung Qvartz

Übernahme der dänischen Beratung Qvartz durch Bain.

Die internationale Unternehmensberatung Bain & Company übernimmt das dänische Beratungsunternehmen Qvartz. Bain stärkt mit der Übernahme seine Führungsposition in den nordischen Ländern. Die beiden Consulting-Unternehmen arbeiten aktuell an den Einzelheiten der vereinbarten Transaktion.

Antworten auf Eure Motivation

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 9 Beiträge

Diskussionen zu Erbe

115 Kommentare

Erben

WiWi Gast

Ich erbe von den Großeltern (1 Elternteil ist schon gestorben) eine Wohnung mit Gewerbe im europ. Ausland (Miete ca. 1000€/2) und ...

Weitere Themen aus Consulting & Advisory