DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
GehälterKPMG

Gehalt KPMG IT-Advisory?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hallo zusammen,

ich habe zwei Jahre Erfahung in einer großen IT-Beratung und habe ein Vorstellungsgespräch bei KPMG im Bereich IT-Advisory.
Momentan verdiene ich 52.000? pro Jahr.

Wie zahlt KPMG?

Danke

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Du wirst als Assistant Manager einsteigen aller Wahrscheinlichkeit nach.
52 fix könnte eng werden.
Alles in allem (inkl. Bonus + Überstundenvergütung) sind 57 drin.
Fix vermutlich ca. 50.

Welche Industy? Financial Services oder Commercial Clients?

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

habe demnächst ein Gespräch bei KPMG Performance & Technology. Könnte dort als Assistant Manager anfangen. Es gibt dort wohl mehrere Stufen. Bei mir wäre es D1. Was kann man als ernsthafte Gehaltsforderung angeben?

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hier der KPMGler...
übrigens Manager bei P&T, der viele Bewerbungsgespräche führt... bin mal gespannt, ob wir uns gegenübersitzen werden!
Für D1er, wird vermutlich das Angebot 48k fix + Bonus + Überstunden sein. Je nach Präferenz bei den Überstunden (Abfeiern vs. Auszahlen) kannst Du dann so all-in in den hohen 50er Bereich kommen...

Lounge Gast schrieb:

habe demnächst ein Gespräch bei KPMG Performance &
Technology. Könnte dort als Assistant Manager anfangen. Es
gibt dort wohl mehrere Stufen. Bei mir wäre es D1. Was kann
man als ernsthafte Gehaltsforderung angeben?

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Assistant Manager (m/w) Advisory P& T - Financial Services Frankfurt

Was kann ich mir hier Gehaltstechnisch vorstellen? Arbeite auch bei einer der großen IT Beratungen und verdiene um die 53k

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

E&Y bezahlt in diesem Bereich mehr. Vielleicht überlegst Du dir das mit KPMG nochmals...

antworten
honigkuchenmann

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

untere 50 fix hört sich aber für KPMG ehr sehr wenig an..

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hier der KPMGler...
Schön, dass sich jemand für meinen Bereich beworben hat.
Dann treffen wir uns ja hoffentlich im Jobinterview.
Der Assistant Manager geht vom Design über drei Jahre (intern D1-D3), die Gehaltsrange ist da doch vergleichsweise groß.
Es hängt sehr von deinem Erfahrungsschatz ab, ob es eher D1 (jemand bei uns im 3. Jahr) oder D3 (jemand im 5.Jahr) wird.
Fix-Gehalt-Range wird zwischen knapp 50 für D1 liegen und (bei guter Verhandlung und relevanter Erfahrung) jenseits der 60 für D3...

Irgendwo dazwischen wird die Realität liegen. Dazu kommen natülrich noch Bonus und Überstundenvergütung.

Lounge Gast schrieb:

Assistant Manager (m/w) Advisory P& T - Financial
Services Frankfurt

Was kann ich mir hier Gehaltstechnisch vorstellen? Arbeite
auch bei einer der großen IT Beratungen und verdiene um die 53k

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hab ich mich schön verarschen lassen. Bekomme 47600 fix als D1 - so eine Sauerei. Naja bin eh bald weg ...

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hier der KPMGler...
naja, was heisst verarschen...
damit hast Du im Grunde 4k pro Monat.
Das ist für "Eigengewächse" als D1 normal. Eingekaufte Kollegen verdienen immer mehr.
Ausserdem hab ich doch geschrieben, dass D1er "knapp" 50k verdienen. Da sind doch Deine 48 im Grunde kaum von entfernt!
Also kein Grund sich aufzuregen.

Lounge Gast schrieb:

Hab ich mich schön verarschen lassen. Bekomme 47600 fix als
D1 - so eine Sauerei. Naja bin eh bald weg ...

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Na komm, wenn du die Bandbreite 50k-60k angibst, ich aber bei 48k liege, dann ist das schon blöd

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hier KPMGler

Warum?
Ich versteh Dein Problem nicht?
Ich hab doch geschrieben, D1 "um 50k", Du hast als D1 48k, das ist doch "um 50k" oder nicht?
Ja, evtl. leicht unterdurchschnittlich, aber doch nicht irgendwie krass unterbezahlt im Vergleich zu den anderen.
Du gibts hier jetzt eine Range an, die über drei Jahrgänge geht (D1-D3). Das ist ja nicht valide!

Lounge Gast schrieb:

Na komm, wenn du die Bandbreite 50k-60k angibst, ich aber bei
48k liege, dann ist das schon blöd

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Möchte ja nicht unanständig wirken; doch erscheinen mir 48k (fix) für einen Assistant Manager, D1 bei KPMG wenig. Da stimmt für mich das "Aufwand/Ertragsverhältnis" nun wirklich nicht. Vielleicht sollte KPMG seine Vergütungspolitik überdenken.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hier der KPMGler...
naja... also grundsätzlich stimm ich Dir zu. Keiner in der Firma wird sagen, dass er genug verdient.
Aber wenn man als Absolvent zur Firma kommt und 3400 bekommt, sind das im Jahr 40800.
Zwei Jahre später (als D1) sinds minimum 48k-50k, das sind rund 20% mehr. Soooo schlechte Steigerungsraten sind das nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hier ein anderer KPMGler...
in unserem Bereich verdienen einige D1ler deutlich unter 48k (waren als Absolventen eingestiegen). Pro Jahr gab/gibt es max. 2-4% Gehaltssteigerung (selbst bei Beförderung).

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

KPMG bezahlt Einsteigern also fix 40800? Gilt das uneingeschränkt oder hat man einen Verhandlungsspielraum?

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Vergiss KPMG IT wenn Du nicht total spitz auf SAP/Prozesse/VBA bist und dort Deine Zukunft siehst.
Arbeitszeit bis 22 Uhr ist absolut normal und das Gehalt dafür einfach zu bescheiden.
Wie in dem anderen Thread bereits erwähnt, wer 60-70h arbeitet und nicht auf MBB Niveau verdient ist echt bekloppt...

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Das mit 22 Uhr kann ich teilweise bestätigen. Gearbeitet wird auf jeden Fall viel. Auch bestätigen kann ich, dass das Schmerzensgeld viel zu gering ausfällt. Wer gerne viel arbeitet, kann das beispielsweise auch bei einer Grossbank / Tier1 UB zu einem deutlich besseren Gehalt.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

So wie ich das hier verstehe heißt D1 etwa 3Jahre Berufserfahrung. Und da gibt es nur etwa 48-50k ??? Meines Wissens nach heißt Advisory immer noch Beratung. Da muss doch nach der Zeit eher 70k am Anschlag stehen. Schließlich heißt es doch immer, dass in der Beratung etwa 50% mehr gearbeitet wird. Demnach sind das effektiv 4.5 Jahre Berufserfahrung. Und nach der Zeit bekommt man selbst als durchschnittlicher FHler in der Industrie etwa 60-65k... das kann doch nicht sein!

antworten
honigkuchenmann

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

"Beratung" ist nun mal mittlerweile massenware.. k.a. wie viele studenten nach dem studium zuerst zu ner Beratung wollen. Wenn Firmen viel auswahl haben muß man den leuten halt weniger bezahlen.

Da kann es dann sein das man bei einem großen DAX Konzern weniger arbeitet und selbst mit nem Tarif Lohn (der ehr für Arbeiter vorgesehn war) mehr gehalt bekommt.

Kann man als AN nur hoffen das sich die zeiten ändern und Firmen anfangen sich gegenseitig die AN abzuwerben (siehe Fachkräftemangel, falls es den mal gibt.)

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Sind die Einstiegsgehälter denn Fix? Hab schon gehört, dass IT-Advisory unter 40k angeboten hat.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Die Einstiegsgehaelter sind je nach Ausbildungsgrad (Bachelor, Master, Dipl, FH, Uni...) Bei Einsteigern fix. Bachelor steigen derzeit unter 40k ein.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hier ein KPMGler (IT Advisory) mit Bachelor (BA) als E3 und 49.000 fix im Jahr eingestiegen. Die Arbeitszeiten kann ich bedingt bestätigen, allerdings ist das auch immer ein wenig leistungsgetrieben. Wer bis 22 Uhr arbeitet, der hat Monate frei (Überstunden abbauen) oder ein Gehalt jenseits der 60.000. Das ist nicht schlecht für Berufseinsteiger.

Außerdem gibts pro Monat 444 ? Spesen, und bei Wunsch einen Firmenwagen bis 40.000 ? Listenpreis (verhandelbar) ohne Sonderausstattung - ca. 16% Großkundenrabatt (etwa einen Audi A6 Avant, Vollausstattung), ohne dabei auf sein monatliches Gehalt verzichten zu müssen (Abrechnung über Bonus, bzw. bei mir als Austausch gegen Reisekosten - also auch mal die linke Spur unsicher machen statt immer zu fliegen).

Ich bin 22 Jahre und kann mir keinen besseren Berufseinstieg vorstellen. Das Team stimmt, die Arbeit ist klasse, das Reisen nimmt man vor Vertragsunterschrift in Kauf uns ist in meinem Fall sehr gern erwünscht.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Oh haua ha...
hier der KPMGler.
Das muss ich mal etwas relativierend bzw. korrigierend eingreifen bei den Aussagen.

also Bachelor, E3 und 49k fix geht nur als jemand mit Berufserfahrung, der ein bestimmten Skill mitbringt, den man dringend haben möchte, ansonsten keine Chance.
Im IT-Bereich ist das normalerweise Expertenwissen bei irgendeinem SAP System o.ä.

Die 444? Spesen sind natürlich Unsinn, wenn man das pauschalisiert. Hängt von beliebig vielen Faktoren ab.

Das mit dem Auto ist natürlich sehr gefährlich, was da gesagt wird und wirft einige Dinge zusammen.
Ja, man kann über die Firma vergünstigt Neuwagen kaufen. Das ist der eine Punkt.
Der andere ist das Firmenwagenmodell.

Für fachliche Mitarbeiter darf das Basismodell ohne Extras max. 40k kosten. Die andere Einschränkung ist, dass das Basismodell auch maximal das 7-fache des Bruttomonatsgehalts kosten darf. (Und das ist eine knallharte Grenze, die def. nicht verändert werden kann, nicht mal durch Partner-Intervention)
In Deinem Fall (unterstellt man die 49k fix pro Jahr) wären das genau 28kEUR und damit bekommst Du nen netten Audi A3, aber keinen A6.
"Ohne auf monatliches Gehalt verzichten zu müssen" ist natürlich genau so ein Unsinn, da der vermögenswerte Vorteil von 1% + 0,03% pro KM zwischen Home und Work direkt vom Nettogehalt abgezogen werden. Bei einem 40kEUR Auto und 10km zwischen Home und Work sind das fast 450EUR im Monat, die weg sind.

Also ich bin ja echt für euphorisches Loben von KPMG, aber man sollten schon echte Fakten präsentieren

Lounge Gast schrieb:

Hier ein KPMGler (IT Advisory) mit Bachelor (BA) als E3 und
49.000 fix im Jahr eingestiegen. Die Arbeitszeiten kann ich
bedingt bestätigen, allerdings ist das auch immer ein wenig
leistungsgetrieben. Wer bis 22 Uhr arbeitet, der hat Monate
frei (Überstunden abbauen) oder ein Gehalt jenseits der
60.000. Das ist nicht schlecht für Berufseinsteiger.

Außerdem gibts pro Monat 444 ? Spesen, und bei Wunsch einen
Firmenwagen bis 40.000 ? Listenpreis (verhandelbar) ohne
Sonderausstattung - ca. 16% Großkundenrabatt (etwa einen Audi
A6 Avant, Vollausstattung), ohne dabei auf sein monatliches
Gehalt verzichten zu müssen (Abrechnung über Bonus, bzw. bei
mir als Austausch gegen Reisekosten - also auch mal die linke
Spur unsicher machen statt immer zu fliegen).

Ich bin 22 Jahre und kann mir keinen besseren Berufseinstieg
vorstellen. Das Team stimmt, die Arbeit ist klasse, das
Reisen nimmt man vor Vertragsunterschrift in Kauf uns ist in
meinem Fall sehr gern erwünscht.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hallo Kollege! :)

Danke, dann scheine ich ja alles richtig gemacht zu haben. Im Nachhinein habe ich tatsächlich erfahren, dass mir meine Praktika im BA-Studium als Berufserfahrung angerechnet wurden und ja, klar bringe ich Skill mit. Außerdem sind IT Advisory und Managementberatung Wachstumsfelder der KPMG (man sucht händeringend nach Personal, die 100% Umsatzwachstum bis 2015 kann man nicht nur durch höhere Tagessätze stemmen - da gehören auch mehr Projekte und damit mehr Manpower dazu).

Die Spesen kann man zum Teil schon pauschalieren. Da man von Montag bis Freitag auf dem Projekt ist, bedeutet das 2 x 12 ? + 3 x 24 ? + 15 ? KPMG-Zuschlag = 444 ? je Woche. Das ist bei mir business as usual, Ausnahmen bestätigen die Regel. ;)

Wenn man beim Firmenwagen bei 28k landet, dann ist das immer noch ein Audi A5 mit Vollausstattung. Listenpreis 33k - 18% Großhändlernachlass liegen unter den 28k. Und jetzt kann man den mit Sonderausstattung vollpacken, wie man möchte. Das rechnet sich nicht mehr in die Grenze hinein. Bei mir gab es eine Partnerintervention, so knallhart scheint die Grenze dann doch nicht zu sein ...

Ich wohne 400m von der Niederlassung entfernt und die Leasingrate wird dem Autokonto belastet, das dem Bonus gegengebucht wird, nicht dem Gehaltskonto.

Ich bin nicht für euphorisches Loben der KPMG, aber die Fakten sprechen für sich.

Wie sieht es denn mit einer Auszeit - MBA - Wiedereinstieg aus. Gibts da Erfahrung, welche Gehaltserfahrung man da erwarten darf? Also kann ich in zwei Jahren privaten Studium (und damit Gehaltsverzicht) mehr rausholen, als adäquaten zwei Jahren Berufserfahrung statt Studium?

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Wie verhält es sich denn mit Berufserfahrung vor dem Studium? Bin aktuell auch WIWI Bachelor geworden und habe davor eine Bankausbildung + anschliessende 2 Jahre Sachbearbeitertätigkeit + 1 1/2 Jahre Werkstudent in einer Bank + 6 Monate bankspezifisches Praktikum.

Wird dies auch als Berufserfahrung von KPMG anerkannt und macht es sich im Gehalt sowie in der Einstufung (Asocciate, Senior Assocciate) bemerkbar, wenn ich mich im Bereich Advisory für Banken bewerbe?

Noch eine Frage zum Firmenwagen: Wie läuft es denn genau mit diesem Firmenleasing? Ist da eine Tankkarte inklusive, mit der man dann auch für Privatfahrten tanken darf? Ein Freund von mir fährt jedes Wochenende auf Firmenkosten durch die halbe Republik und bei den aktuellen Benzinpreisen zahlt doch die Firma drauf?

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Bin auch im IT Advisory und deine Zahlen sind definitiv erfunden. Als BA steigst du als E1 (mit Glück E2) ein und 49K fix gibt es frühestens ab D1 (Assistant Manager). Also arbeite erst mal 3-5 Jahre und evtl. bist du dann bei 49K...

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Dito!
Wenn es im Oktober nicht ne ordentliche Gehaltssteigerung (15-25%) gibt, werde ich P&T FS auch schön Good Bye winken...

Gehalt ist wirklich lächerlich. Vor allem wenn man hört, wie viel den neuen (teilweise minder qualifizierten) Kollegen angeboten wird

Lounge Gast schrieb:

Hab ich mich schön verarschen lassen. Bekomme 47600 fix als
D1 - so eine Sauerei. Naja bin eh bald weg ...

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Lounge Gast schrieb:

und ja, klar bringe ich Skill mit.

Haha, mit 22? Du machst bestimmt nen super Latte Macchiato.
Immer schön auf dem Boden bleiben!

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Da muss ich den KPMGler unterstützen.
Das ist doch totaler Unsinn.
Lies mal die Policy.

7x des Listenpreises inkl. MwST als Maximum! Nix mit reduzierten Nettopreisen.

Die von Dir berechneten Spesen sind pro Monat, nicht pro Woche.
Und glücklicherweise sind, die tatsächlich bei uns Managementberatung machen, am fünften Tag der Woche im Homeoffice.
Und das mit der Leasingrate ist mal LOL!
Die Steuern werden vom Gehalt abgezogen, nicht die Rate!

Bist Du echt bei uns in der Firma?

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Verkauft KMPG IT-Advisory den 5 oder 4 Tage Projekte? Und wie sieht es aus wenn man als WIWI-Bachelor eine Banklehre hat, 2 Jahre Sachbearbeiter in einer Bank war und während dem Studium noch 1 Jahr in einer anderen Bank als Werkstudent gearbeitet hat + 6 Monate Praktikum in der IT-Abteilung (Beratungssoftware). Wird das als Berufserfahrung im IT-Advisory für Banken angesehen und wäre dann der Einstieg als Senior Asocciate oder höher möglich?

Noch eine Frage zum Firmenleasing. Wenn ich das richtig verstanden habe kann man sich vergüstig ein Auto leasen. Aber das kann man doch nicht wirklich mit einem Firmenwagen vergleichen, bei denen sind doch meistens Tankkarten (auch für Privatfahrten) inklusive und das Geld für die Rate kommt ja dann auf das Gehalt.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

An den E3 Bachelor... Bist du denn P&T oder R&C?

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Also Du kannst ein Fahrzeug Deiner Wahl leasen. Vergünstigt ja insofern, dass Du Abschläge vom Originallistenpreis beim Autohändler erhälst. Die Tankkarten kosten so etwa 2? pro Monat, dann werden die Spritkosten direkt auf Dein Autokonto verbucht. Im Endeffekt trägst Du alle Kosten (Leasingrate, Sprit, Versicherung, Steuer) selbst. Die Vorteile sind eben, dass Du keine hohen Anschaffungskosten hast und immer ein aktuelles Fahrzeug. Da die Kosten mit den Reisekosten erstattet werden können, ist es möglich dass Du gar keine Kosten hast (etwa Strecke Ham-Fra 4x2x500 km = 2000? Reisekostenerstattung, so viel kostet kein Firmenwagen, nicht einmal die Luxusklasse).

Wenn D1 noch nicht einmal 49k verdient, dann habe ich wirklich alles richtig gemacht. Real erhält man übrigens definitiv mehr. Durch Spesen kommen noch etwa 18k Steuerfrei hinzu. Bonus beläuft sich auf ca. 2k + Überstunden bei KPMG.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hallo zusammen,

ich habe selbst vor ca.1,5Jahren bei KPMG IT-Advisory (ITA) angefangen und kann mir, auch wenn einige Sachen des Vorposters definitiv übertriben sind, einen besseren Berufseinstieg nicht vorstellen.
Es ist richtig, dass die Anforderungen und die Arbeitsbelastung überdurchschnittlich ist, aber die Möglichkeiten sind ebenso entsprechend hoch. Denn die vorherrschende Lernkurve ermöglicht einem eine sehr schnelle Entwicklung und spätestens nach 2-3 Jahren ist der eigene Marktwert weit über dem vergleichbarer Berufseinsteiger in anderen Branchen!
Wenn man das Fixgehalt, die Überstundenvergütung und den Bonus am Ende des Jahres betrachtet, dann kann sich das auf jeden Fall sehen lassen!
Wie gesagt, die Erwartungen sind hoch, aber wer bereit ist, etwas zu leisten, auch mal eine Extramile zu gehen, der wird am Ende auch entsprechend dafür belohnt. Die Belohnung ist allerdings nicht nur monetär sondern auch im Sinne dessen, dass der eigene Marktwert vergleichba sehr hoch ist und die weiteren Entwicklungsmöglichkeiten dem entsprechend sind.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Wie hoch ist denn die Reisetaetigkeit?

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Kann man eigentlich auch ohne Berufserfahrung direkt als Assistent Manager einsteigen oder sind solche Stellen immer nur für Leute mit Berufserfahrung?

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hier der KPMGler...

das ist eine etwas seltsame Frage.
Die Unterschiede in den "Rängen" ergeben sich nun mal durch Seniorität. Seniorität nicht gemeint als Alter, sondern als Berufserfahrung.

Daher, nein.
Jemand ohne Erfahrung steigt nicht auf einem Level ein, der für Kollegen mit ca. 3 - 5 Jahren relevanter Berufserfahrung gemacht sind.

Wenn jemand mit einem Dr. und mehrjähriger Lehrstuhltätigkeit in einem relevanten Themenfeld einsteigt, dann kann dies allerdings durchaus auf dem Level eines Assistant Managers geschehen.
Andere Optionen gibt es nicht.

Lounge Gast schrieb:

Kann man eigentlich auch ohne Berufserfahrung direkt als
Assistent Manager einsteigen oder sind solche Stellen immer
nur für Leute mit Berufserfahrung?

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Genau, solche Sachen meinte ich. Danke!

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Ich dachte, dass man mit entsprechend guten Noten im Studium und relevanten Praktika auch als Manager mit Personalverantwortung einsteigen kann. Denn ich habe auch im Studium schon in entsprechenden Projekten mitgearbeitet.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hier der KPMGler...

don't feed the troll

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Versuch's halt. Die Chancen werden aber minimal sein.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

@KPMGler:

PWC bietet für seine IT Berater je nach Beratungsschwerpunkt an "den" Wirtschaftsprüfer zu machen. Ist dies bei KPMG ähnlich?
Gibt es denn natürlich Karrieregrenzen für Bacheloranden oder auch unterstützte Masterprogramm für IT Berater? Und liegt der Schwerpunkt, wie so oft, im Bereich SAP?

Danke und viele Grüße

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Das mit dem IT-Advisory für Studienabgänger ist ein zweischneidige Schwert. Lasse dich keinesfalls im Bereich IT-Assurance (IT-Audit) anheuern. Dieser Bereich gehört auch zu IT-Advisory. Du wirst dort kaum beraten dafür den ganzen Tag lang prüfen. Zwar besteht die Möglichkeit ausserhalb der Busy-season auf Beratungsmandate zu kommen, was aber sehr selten der Fall ist, da derzeit Projekte fehlen. Das grösste Übel dabei ist, dass du dann auch noch schlechter verdienst als die Auditkollegen (WPs).
Wenn du IT-Advisory machen willst, empfehle ich dir das nicht bei KPMG zu tun. Bzw. wenn du prüfen willst, ins Audit zu gehen. Gehaltsmässig - und um das gehts ja hier - auf jeden Fall die bessere Möglichkeit.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Ich dachte immer, dass die Berater im Advisory mit einem etwas höheren Gehalt einsteigen. Dabei sollte es doch egal sein ob ich im IT Advisory prüfe oder berate. Sprich, dass sollte dann doch mit der Berufsbezeichnung im AV geregelt sein oder nicht?
Außerdem sind die Stellen als Associate im Bereich IT Advisory so allgemein ausgeschrieben, dass es völlig unklar ist was ich zum Einstieg mache und somit mein Gehalt ja auch nicht nach eine paar Wochen oder Monaten herabgestuft werden kann, nur weil einer merkt das ich mehr prüfe als berate !??

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hier der KPMGler...
also in der reinen IT-Beratung ist das WP-Examen eher selten.
in der IT-Prüfung ist das kein Problem, da kenne ich auch einige Manager/ Senior Manager, die mittlerweile sowohl StB als auch WP haben.
Masterprogramme gibt es bei uns für alle. Egal, welcher Bereich, egal welche Seniorität. Es gibt natürlich die Masterprogramme mit dem WP-Fokus (Uni Mannheim, Münster, noch ein paar andere), Master Finance & Accounting an der Uni Frankfurt, Part-Time MBA an der Steinbeis Berlin (aber eher für Manager und höher) oder natürlich volle Freistellung für Vollzeit MBAs irgendwo. Allerdings sind diese ohne explizite Unterstützung der Fima.

Da finden momentan auch einige Veränderungen statt, es werden noch weitere Masterprogramme dazukommen.

Ja, SAP ist natülrich immer ein fachlicher Schwerpunkt, wir haben aber auch viele Leute (insbesondere bei mir im Banking Bereich), die andere Schwerpunkte haben (Zahlungsverkehr, Handelssysteme, Treasury-Systeme, ..., ..., ...)

IT-Advisory macht bei uns schon ein paar spannende Themen, auch wenn es nicht unbedingt meine Lieblingsthemen sind.
Ich muss aber auch zugeben, dass ich, wenn überhaupt, nur IT-Advisory im FS Bereich machen würde, niemals im non-FS.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Gibt es einen bestimmten Grund warum du niemals non FS Advisory machen würdest?
Ich muss sagen, dass ich den Bereich Governance innerhalb der IT Assurance sehr spannend finde!

Die Stelle als (Senior) Associate ist ja gemessen an den möglichen Bereichen doch sehr weitläufig ausgeschrieben. Gibt es da Tendenzen Seitens der KPMG wo man eingesetzt wird, weil z.B. momentan in diesen viel gesucht wird? Oder kann man seine eigenen Präferenzen äußern?

Danke und Grüße

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hier der KPMGler...
das hat einfach damit zu tun, dass wir im FS Bereich viel mehr Themen abdecken können.
Wir können im Grunde Projekte über die gesamte Wertschöpfungskette durchführen, da ja alles quasi betriebswirtschaftliche Themen sind.

Würden wir ein Projekt, wie mein aktuelles, bei z.B. Daimler durchführen, dann wäre der Projektauftrag ungefähr wie folgt:

  • guckt euch mal den Produktionsprozess für die E-Klasse an und sagt mir, was ich besser machen kann
  • sagt uns mal, wie wir die E-Klasse effizienter machen können
  • entwickelt uns bitte gleichzeitig noch eine XY-Klasse, baut unsere Produktionsstraße und sagt uns, in welchen Märkten wir mit welchen Preisen an den Start gehen können.

Solche Themen haben wir im FS Sektor, die non-FS Kollegen logischerweise nicht. Die treiben sich (annähernd ausschließlich) in den Finanz- und Rechnungslegungsfunktionen rum. Maximal noch im Einkauf und bei der internen Revision.

Und das ist mir einfach zu wenig, daher finde ich die FS-Beratung viel spannender, weil wir da einfach viel mehr machen können!

Lounge Gast schrieb:

Gibt es einen bestimmten Grund warum du niemals non FS
Advisory machen würdest?
Ich muss sagen, dass ich den Bereich Governance innerhalb der
IT Assurance sehr spannend finde!

Die Stelle als (Senior) Associate ist ja gemessen an den
möglichen Bereichen doch sehr weitläufig ausgeschrieben. Gibt
es da Tendenzen Seitens der KPMG wo man eingesetzt wird, weil
z.B. momentan in diesen viel gesucht wird? Oder kann man
seine eigenen Präferenzen äußern?

Danke und Grüße

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

KPMG hat die Expertise um Daimler zu beraten, wie man eine Produktionsprozess optimiert oder sogar ein Auto effizienter macht? Das klingt irgendwie unglaubwürdig...

Lounge Gast schrieb:

Hier der KPMGler...
das hat einfach damit zu tun, dass wir im FS Bereich viel
mehr Themen abdecken können.
Wir können im Grunde Projekte über die gesamte
Wertschöpfungskette durchführen, da ja alles quasi
betriebswirtschaftliche Themen sind.

Würden wir ein Projekt, wie mein aktuelles, bei z.B. Daimler
durchführen, dann wäre der Projektauftrag ungefähr wie folgt:

  • guckt euch mal den Produktionsprozess für die E-Klasse an
    und sagt mir, was ich besser machen kann
  • sagt uns mal, wie wir die E-Klasse effizienter machen können
  • entwickelt uns bitte gleichzeitig noch eine XY-Klasse, baut
    unsere Produktionsstraße und sagt uns, in welchen Märkten wir
    mit welchen Preisen an den Start gehen können.

[...]

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Vielleicht den Beitrag des KPMGlers nochmal (vollständig?) lesen...

Lounge Gast schrieb:

KPMG hat die Expertise um Daimler zu beraten, wie man eine
Produktionsprozess optimiert oder sogar ein Auto effizienter
macht? Das klingt irgendwie unglaubwürdig...

Lounge Gast schrieb:

Hier der KPMGler...
das hat einfach damit zu tun, dass wir im FS Bereich viel
mehr Themen abdecken können.
Wir können im Grunde Projekte über die gesamte
Wertschöpfungskette durchführen, da ja alles quasi
betriebswirtschaftliche Themen sind.

Würden wir ein Projekt, wie mein aktuelles, bei z.B.
Daimler
durchführen, dann wäre der Projektauftrag ungefähr wie
folgt:

  • guckt euch mal den Produktionsprozess für die E-Klasse
    an
    und sagt mir, was ich besser machen kann
  • sagt uns mal, wie wir die E-Klasse effizienter machen
    können
  • entwickelt uns bitte gleichzeitig noch eine XY-Klasse,
    baut
    unsere Produktionsstraße und sagt uns, in welchen
    Märkten wir
    mit welchen Preisen an den Start gehen können.

[...]

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hier der KPMGler...

ja, ach! Mach keinen Quatsch!
Das war doch der Sinn meines Postings, genau darzulegen, dass wir im FS Sektor viele größere Bereiche (bzw ALLE) der Wertschöpfungskette abdecken können, wohin wir es im Non-FS Bereich es nur in der Finanzfunktion können!

War mein Posting echt so unverständlich??

Lounge Gast schrieb:

KPMG hat die Expertise um Daimler zu beraten, wie man eine
Produktionsprozess optimiert oder sogar ein Auto effizienter
macht? Das klingt irgendwie unglaubwürdig...

Lounge Gast schrieb:

Hier der KPMGler...
das hat einfach damit zu tun, dass wir im FS Bereich viel
mehr Themen abdecken können.
Wir können im Grunde Projekte über die gesamte
Wertschöpfungskette durchführen, da ja alles quasi
betriebswirtschaftliche Themen sind.

Würden wir ein Projekt, wie mein aktuelles, bei z.B.
Daimler
durchführen, dann wäre der Projektauftrag ungefähr wie
folgt:

  • guckt euch mal den Produktionsprozess für die E-Klasse
    an
    und sagt mir, was ich besser machen kann
  • sagt uns mal, wie wir die E-Klasse effizienter machen
    können
  • entwickelt uns bitte gleichzeitig noch eine XY-Klasse,
    baut
    unsere Produktionsstraße und sagt uns, in welchen
    Märkten wir
    mit welchen Preisen an den Start gehen können.

[...]

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Ok ok, habs nochmal gelesen und (glaube ich) kapiert :-)

Lounge Gast schrieb:

Hier der KPMGler...

ja, ach! Mach keinen Quatsch!
Das war doch der Sinn meines Postings, genau darzulegen, dass
wir im FS Sektor viele größere Bereiche (bzw ALLE) der
Wertschöpfungskette abdecken können, wohin wir es im Non-FS
Bereich es nur in der Finanzfunktion können!

War mein Posting echt so unverständlich??

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory - Assistent Manager

Hallo,

wie stehen denn die Chancen mit 2-3 Jahren Berufserfahrung einer Großbank als Assistent Manager bei KPMG einzusteigen?
Es wäre quasi der Bereich der Beraten wird.
Daher sind umgekehrte Wechsel auch möglich

Gruß

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory - Assistent Manager

Tief. Im Normalfall wirst Du zuerst beweisen müssen, dass Du als Assistant Manager taugst.

antworten
Ein KPMGler

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory - Assistent Manager

Hi,
grundsätzlich gute Chance.
Hängt natürlich davon ab, was Du bei der Bank gemacht hast.
2-3 Jahre Vertrieb ohne jegliche Projekterfahrung wären ein Problem für eine Einstufung als Assistant Manager, wenn Du aber z.B. in einer internen Funktion an Projekten gearbeitet hast sollte das kein Problem sein.

Lounge Gast schrieb:

Hallo,

wie stehen denn die Chancen mit 2-3 Jahren Berufserfahrung
einer Großbank als Assistent Manager bei KPMG einzusteigen?
Es wäre quasi der Bereich der Beraten wird.
Daher sind umgekehrte Wechsel auch möglich

Gruß

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hi vielen Dank für die Antwort.
Die Berufserfahrung wäre schon das Pendant zu IT-Advisory.
Projekt ca. 50% und eine Weiterbildung zum Projektleiter ist auch abgeschlossen.
Das Manko ist, nach dem Studium eine Absage kassiert. Konnte mich aber in der Praxis behaupten.

Gruß

antworten
Ein KPMGler

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Kannst mir gerne Deinen CV an kpmglagerung@googlemail.com schicken.
Ich gucks mir an und lade Dich direkt für uns (Strategy & Operations FS, bin da eigen, ausserdem benötigen wir dringend noch Assistant Manager... :) ) ein oder leite es an meine Kollegen bei ITA weiter.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hi zusammen,

bin bei KPMG im Bereich Tax mit drei Jahren Berufserfahrung als Ass. Mang. eingestiegen. Mein Fixgehalt beträgt 47.400,00 EUR.

Was haltet Ihr davon? Ist das zu wenig?

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hi das klingt gut. Finde deine Offenheit und standing wircklich super.

Allerdings ist bei mir Privat derzeit einiges in Umbruch. Da brauch ich sicher noch ein Jahr um bereit zu sein.
Da du weiter oben ja schon gschrieben hattest, dass der AM über 3 Jahre geht denke ich ist das in Ordnung.
Falls es zu so einem Wechsel kommt finde ich sollte man auch fit und bereit dafür sein.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory Projektmanager?

Hallo zusammen,
ich hatte ein Bewerbungsgespräch für eine Stelle als Projektmanager bei KMPG IT Adv. und bin sehr auf die Nase gefallen. Ich hatte mir zuvor sehr viele Gehaltsstudien sowie Forenbeiträge, wie diese hier durchgelesen. Zudem haben zwei befreundete Personalchefs anderer großer Unternehmen mein Profil bewertet und sehr ähnliche Zahlen genannt, die ich allgemein erwarten kann.

Ich nenne ungern Zahlen, ohne die Stelle genau zu kennen aber da das upfront erwartet wurde, habe ich gemäß meiner Informationen eine entsprechende, vorläufige! Zahl genannt. Diese ist dermaßen auf Empörung gestoßen, dass es den bis dahin sehr positiven Verlauf im Prinzip beendete. Ob ein weiteres bereits angedachtes Gespräch doch noch stattfindet bezweifele ich, da auch die verabredete Email-Bestätigung ausblieb.

Ich habe 4 Jahre Berufserfahrung als IT Projektleiter (inkl. Budget-, Personalverantwortung und PMP) im Angestelltenverhältnis sowie zuvor 2 Jahre als Gründer eines eigenen mehr-köpfigen IT Unternehmens (allerdings neben dem Studium) 1,2 Jahre Praktika (falls relevant) und habe ein Diplom und weiteren BA + Master Abschluss und 2 Jahre+ Auslandserfahrung.

Ich hatte mit einem fixen Gehalt um die 55-60t gerechnet zuzüglich eines ggf. variablen Anteils eines Monatsgehaltes ~4.5t? zuzgl. Vergütungen, die KMPG im Wert von 2t? selbst nannte (Mobiltelefon, Monatskarte für Nahverkehr usw.) Da PM meiner Erfahrung nach sehr überstundenlastig ist, hatte ich intern eine Überstundenvergütung von grob 2t? gerechnet. Auch die Ersparnis durch KPMGs Auto Leasing nach der Probezeit habe ich gedanklich berücksichtigt und fand, dass mit den grob 65-70t ? an Gehalt & Vergünstigungen, die sich da ergeben, KMPG sehr fair bezahlt.

War diese erste Vorstellung wirklich so dreist? Was wäre ein realistisches fixes +variables Gehalt gewesen?

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory Projektmanager?

Also ich persönlich habe keine Erfahrungen gemacht, aber ich kenne jemanden dessen bester Freund mit einem mittelmäßigen Bachelor (~2,4) mit ungefähr 50k eingestiegen ist. Mit Master dürfte man dann die 60k knacken denke ich...

antworten
Ein KPMGler

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Also mit der Erfahrung hättest Du als sog. D3 oder sogar als Manager einsteigen sollen, insbesondere wenn die gesamte Erfahrung als relevant gesehen werden kann.
Lassen wir mal indirekte "Vergütungen" durch LeaseCar oder Nahverkehrsticket aussen vor:
Als D3 hättest Du von mir ein Angebot um die 52-55k fix bekommen, on-top kommen (je nach persönlicher Performance) ca. 0,7 - 1,2 Monatsgehälter als Bonus und dann aber eher so 6-9k an Überstundenvergütun (kann auch gerne 5-stellig werden)! Die sollte deutlich höher ausfallen, als Deine angenommenen 2k (unter der Annahme, dass Du dir alles auszahlen lässt und nix abfeierst)

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hallo
hier der PM Bewerber,
vielen Dank für die Antworten! Das hilft mir sehr.

Jegliche Erfahrungen sowohl in Selbstständigkeit als auch im Angestelltenverhältnis waren genau in dem Themenfeld, welches der Stelle entspricht. Zudem habe ich in dieser gesamten Zeit auch inhaltlich die Rolle eines Projektmanagers ausgeübt.

Ich weiß nun nicht, ob meine zwei Jahre Selbstständigkeit neben dem Studium (wenn auch sehr ernsthaft, intensiv und erfolgreich betrieben) als Berufserfahrung teilweise anrechenbar sind?

@KPMGler
Du hattest 04/11 geschrieben:
"(bei guter Verhandlung und relevanter Erfahrung) jenseits der 60 für D3..." Aufgrund der sehr hohen Relevanz meiner bisherigen Tätigkeit war dann doch 55-60 realistisch? Zudem war die Stelle bei Experteer als Stelle ab 60t ausgeschrieben. Also zumindest nichts, was Empörung verursachen sollte?
Als Begründung wurde mir gesagt, dass ich mit der Berufserfahrung bei KPMG als Junior - PM gelte und ich zudem keine Ahnung von den internen Prozessen bei KMPG habe und das ja alles noch lernen müsse und daher kein solches Gehalt verlangen kann.

Ich vermute Junior Projektmanager = D1-D2?
Wie wird zwischen D3 und Manager unterschieden??
D3 4-5 Jahre, 52-55t bei relevanter Erfahrung bis zu ~60t
Manager < 5 Jahre, 60t+ ?

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Ein paar Fragen an den KPMGler

Was bekommt man denn wenn man jetzt frisch als Bachelor ins IT-Advisory einsteigt?
Oben steht was von vielleicht 4-5 stelliger Überstundenvergütung kann man tatsächlich soviel aufschreiben?
Wie ist den atm die Nachfrage? Sucht ihr noch verstärkt in dem Bereich?
Kann man sein Tätigkeitsfeld insofern einschränken das man nichts prüfungsnahes machen muss?

Danke

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hatte noch eine Frage vergessen.
Bzgl. Standort. Wo ist den am meisten los? Bzw. welcher ist der Größte bzw. wo ist die größte Nachfrage?

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Das würde mich auch interessieren.. Kann jemand was dazu sagen? KPMGler?

Lounge Gast schrieb:

Ein paar Fragen an den KPMGler

Was bekommt man denn wenn man jetzt frisch als Bachelor ins
IT-Advisory einsteigt?
Oben steht was von vielleicht 4-5 stelliger
Überstundenvergütung kann man tatsächlich soviel aufschreiben?
Wie ist den atm die Nachfrage? Sucht ihr noch verstärkt in
dem Bereich?
Kann man sein Tätigkeitsfeld insofern einschränken das man
nichts prüfungsnahes machen muss?

Danke

antworten
Ein KPMGler

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hi,
welches IT-Advisory?
Im FS-Bereich oder non-FS?
non-FS habe ich leider keine großen Einblicke, daher nur teilweise Antworten:
Bachelor ohne Berufserfahrung = Einstieg als sog. E1 bzw. First-year Associate. Gehalt fix zwischen 37 und 40. Alles darüber geht nicht, ist hart gedeckelt, keine Sonderregelung möglich. Glaubt es mir, ich habe es jüngst wieder für einen Top-Bewerber versucht. Es geht nicht!
40k fix resultiert in rd 19,40EUR pro Überstunde. Realistisch kann mit rd. 300 Überstunden pro Jahr gerechnet werden. Solltest Du es Dir komplett auszahlen lassen, landest Du bei rd. 6000EUR Überstundenvergütung.

Standort ist ziemlich egal. Stellenausschreibungen gibt es eh nur da, wo Bedarf herrscht und wenn Du ein gutes Profil hast, aber am konkreten Standort mal doch alle Slots voll sind, wirst Du halt gefragt ob Du auch nach FRA/MUC/HAM/... gehen willlst.

Lounge Gast schrieb:

Ein paar Fragen an den KPMGler

Was bekommt man denn wenn man jetzt frisch als Bachelor ins
IT-Advisory einsteigt?
Oben steht was von vielleicht 4-5 stelliger
Überstundenvergütung kann man tatsächlich soviel aufschreiben?
Wie ist den atm die Nachfrage? Sucht ihr noch verstärkt in
dem Bereich?
Kann man sein Tätigkeitsfeld insofern einschränken das man
nichts prüfungsnahes machen muss?

Danke

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hey danke für die Infos. Die letzte Frage noch bitte ;)

Kann man sein Tätigkeitsfeld insofern einschränken, dass man nichts prüfungsnahes machen muss?

Der KPMGler schrieb:

Hi,
welches IT-Advisory?
Im FS-Bereich oder non-FS?
non-FS habe ich leider keine großen Einblicke, daher nur
teilweise Antworten:
Bachelor ohne Berufserfahrung = Einstieg als sog. E1 bzw.
First-year Associate. Gehalt fix zwischen 37 und 40. Alles
darüber geht nicht, ist hart gedeckelt, keine Sonderregelung
möglich. Glaubt es mir, ich habe es jüngst wieder für einen
Top-Bewerber versucht. Es geht nicht!
40k fix resultiert in rd 19,40EUR pro Überstunde. Realistisch
kann mit rd. 300 Überstunden pro Jahr gerechnet werden.
Solltest Du es Dir komplett auszahlen lassen, landest Du bei
rd. 6000EUR Überstundenvergütung.

Standort ist ziemlich egal. Stellenausschreibungen gibt es eh
nur da, wo Bedarf herrscht und wenn Du ein gutes Profil hast,
aber am konkreten Standort mal doch alle Slots voll sind,
wirst Du halt gefragt ob Du auch nach FRA/MUC/HAM/... gehen
willlst.

Lounge Gast schrieb:

Ein paar Fragen an den KPMGler

Was bekommt man denn wenn man jetzt frisch als Bachelor
ins
IT-Advisory einsteigt?
Oben steht was von vielleicht 4-5 stelliger
Überstundenvergütung kann man tatsächlich soviel
aufschreiben?
Wie ist den atm die Nachfrage? Sucht ihr noch verstärkt in
dem Bereich?
Kann man sein Tätigkeitsfeld insofern einschränken das man
nichts prüfungsnahes machen muss?

Danke

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Und was kommt da nochmal als Bonus drauf?

antworten
Long

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hallo KPMGler,

ich bin sehr froh dass du uns sehr detaillierte Infos über IT-Advisory-Stellen bei KPMG gibst. Damit sind die potenziellen Einsteiger bei KPMG gut informiert, bevor sie eine Entscheidung treffen. Bereuen müssen sie dann später weniger...

Folgende sind ein Paar kleine Fragen von mir, für die die anderen Leser hier sich interessieren würden. Es wäre super wenn du die beantworten könntest:

  • Was ist FS?
  • Was ist eigentlich der Unterschied zwischen IT-Advisory von KPMG, ein Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, und IT-Beratung bei anderen "traditionellen" IT-Beratungsunternehmen wie Accenture oder so?
  • Ist der Workload von IT-Advisory auch saisonal wie bei den Wirtschaftsprüfer?
  • Thema Fahrkosten: Kriegt man 0,5?/km für den Weg zwischen Büro-Mandaten oder Wohnung-Mandaten?
  • Was ist die Obergrenze des Monatsgehaltes für E2?

Danke dir sehr!

antworten
Ein KPMGler

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hi,

  • FS = Financial Services = Versicherungen, Banken, Asset Manager, andere FDLs usw usf
  • Accenture darf auch Systeme implementieren, Big4 IT-Advisory nicht. Die Kollegen von Accenture beraten meistens eher auf der technischen Seite, wir eher auf der fachlichen und sind das Bindeglied zwischen Fach und IT
  • nein, nicht saisonal, immer voll drauf
  • 50ct pro KM für den kürzeren Weg aus Home-Kunde oder Büro-Kunde
  • im aaaaaaaaaaabsoluten Ausnahmefall 3600

Long schrieb:

Hallo KPMGler,

ich bin sehr froh dass du uns sehr detaillierte Infos über
IT-Advisory-Stellen bei KPMG gibst. Damit sind die
potenziellen Einsteiger bei KPMG gut informiert, bevor sie
eine Entscheidung treffen. Bereuen müssen sie dann später
weniger...

Folgende sind ein Paar kleine Fragen von mir, für die die
anderen Leser hier sich interessieren würden. Es wäre super
wenn du die beantworten könntest:

  • Was ist FS?
  • Was ist eigentlich der Unterschied zwischen IT-Advisory von
    KPMG, ein Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, und IT-Beratung
    bei anderen "traditionellen"
    IT-Beratungsunternehmen wie Accenture oder so?
  • Ist der Workload von IT-Advisory auch saisonal wie bei den
    Wirtschaftsprüfer?
  • Thema Fahrkosten: Kriegt man 0,5?/km für den Weg zwischen
    Büro-Mandaten oder Wohnung-Mandaten?
  • Was ist die Obergrenze des Monatsgehaltes für E2?

Danke dir sehr!

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

bitte ;)

Kann man sein Tätigkeitsfeld insofern einschränken, dass man nichts prüfungsnahes machen muss?

Der KPMGler schrieb:

Hi,

  • FS = Financial Services = Versicherungen, Banken, Asset
    Manager, andere FDLs usw usf
  • Accenture darf auch Systeme implementieren, Big4
    IT-Advisory nicht. Die Kollegen von Accenture beraten
    meistens eher auf der technischen Seite, wir eher auf der
    fachlichen und sind das Bindeglied zwischen Fach und IT
  • nein, nicht saisonal, immer voll drauf
  • 50ct pro KM für den kürzeren Weg aus Home-Kunde oder
    Büro-Kunde
  • im aaaaaaaaaaabsoluten Ausnahmefall 3600

Long schrieb:

Hallo KPMGler,

ich bin sehr froh dass du uns sehr detaillierte Infos über
IT-Advisory-Stellen bei KPMG gibst. Damit sind die
potenziellen Einsteiger bei KPMG gut informiert, bevor sie
eine Entscheidung treffen. Bereuen müssen sie dann später
weniger...

Folgende sind ein Paar kleine Fragen von mir, für die die
anderen Leser hier sich interessieren würden. Es wäre
super
wenn du die beantworten könntest:

  • Was ist FS?
  • Was ist eigentlich der Unterschied zwischen
    IT-Advisory von
    KPMG, ein Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, und IT-Beratung
    bei anderen "traditionellen"
    IT-Beratungsunternehmen wie Accenture oder so?
  • Ist der Workload von IT-Advisory auch saisonal wie bei
    den
    Wirtschaftsprüfer?
  • Thema Fahrkosten: Kriegt man 0,5?/km für den Weg
    zwischen
    Büro-Mandaten oder Wohnung-Mandaten?
  • Was ist die Obergrenze des Monatsgehaltes für E2?

Danke dir sehr!

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hallo KPMGler,

sag mal stellt ihr eigentlich auch Berufserfahrene ohne (abgeschlossens) Studium ein?

Ich bin Informatikkaufmann mit 5 Jahren IT Beratungserfahrung im Bereich FS / Compliance.
(Fernstudium Winfo wird in ca. 2 Jahren abgeschlossen sein).

antworten
Ein KPMGler

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Extreme Ausnahme.
Müsste schon ein sehr spezifisches und dringend benötigtes Profil sein.
Ansonsten eher nicht.
Sorry!
Mit Fernstudium ist aber absolut möglich.

Lounge Gast schrieb:

Hallo KPMGler,

sag mal stellt ihr eigentlich auch Berufserfahrene ohne
(abgeschlossens) Studium ein?

Ich bin Informatikkaufmann mit 5 Jahren IT Beratungserfahrung
im Bereich FS / Compliance.
(Fernstudium Winfo wird in ca. 2 Jahren abgeschlossen sein).

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Alles klar, danke für die Info!

Da war die Entscheidung, den Türöffner Fernstudium zu machen, doch richtig ;-)

Der KPMGler schrieb:

Extreme Ausnahme.
Müsste schon ein sehr spezifisches und dringend benötigtes
Profil sein.
Ansonsten eher nicht.
Sorry!
Mit Fernstudium ist aber absolut möglich.

Lounge Gast schrieb:

Hallo KPMGler,

sag mal stellt ihr eigentlich auch Berufserfahrene ohne
(abgeschlossens) Studium ein?

Ich bin Informatikkaufmann mit 5 Jahren IT
Beratungserfahrung
im Bereich FS / Compliance.
(Fernstudium Winfo wird in ca. 2 Jahren abgeschlossen
sein).

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Finde ich gut, dass du hier Auskünfte gibst !
In welchen Bereich/Spanne liegt denn das Einstiegsgehalt mit einem Master ohne Berufserfahrung (Praktika zählen ja nicht) ?

antworten
Ein KPMGler

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Master-Absolventen steigen als E2 ein, als Zahl gilt meine Aussage von etwas weiter oben.

Ich zitiere:
"- im aaaaaaaaaaabsoluten Ausnahmefall 3600" - normal ist 3400 oder 3500.
Grundsätzlich eine recht schmale Range, die uns der Betriebsrat zur Verfügung stellt...

Lounge Gast schrieb:

Finde ich gut, dass du hier Auskünfte gibst !
In welchen Bereich/Spanne liegt denn das Einstiegsgehalt mit
einem Master ohne Berufserfahrung (Praktika zählen ja nicht) ?

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hallo KPMGler,

Sehr nett von dir dass du hier Auskunft gibst. Echt Klasse!
Wie realistisch ist es dass man als Berufeinsteiger bei euch im Bereich IT Advisory fuer das erste Jahr Bonus in Höhe von einem Monatsgehalt erwarten kann?
Oft hört man dass Bonus bei KPMG etwa weniger als bei PwC ist, dafür ist fixes Gehalt etwa höher. Stimmt das?

Danke dir
VG

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory mit Promotion?

Dumme Frage:

E2=Berufsanfänger mit Master und
E1=Berufsanfänger mit Bachelor?

Wohin kommt Berufsanfänger mit Promotion?

antworten
Long

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hallo KPMGler,

danke für die schnelle Antwort.
Wegen des Unterschiedes zwischen KPMG und einem anderen "traditionellen" IT-Beratungsunternehmen:
Stimmt es so dass bei euch mehr fachliche Know-How vom Berater erwartet wird, während bei Accenture oder so technisches Know-How wichtiger ist?
Ich meine hier im Allgemein, nicht bei jeder einzelnen Stelle.
Wird technische Implementierung bei euch übernommen? Wenn ja, in wiefern?

Danke dir für deine Hilfe!

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Mich würde mal interessieren in welche Position die Leute nach dem Advisory wechseln. Hintergrund ist vollgender.. Ich will nicht ewig unendliche lange arbeiten und irgendwann in die Industrie. Jetzt überlege ich mir ob ich lieber in einer SAP Beratung oder im Advisory einsteigen soll. Advisory ist sicher interessanter aber ich weiß nicht ob man damit auch außerhalb der Beratung leicht einen Job bekommt. Wie seht ihr das?

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Bonus liegt bei ca. 90% aller Berufseinsteiger (E1 oder E2) bei

Bewertungsfaktor: 1
multipliziert mit
Jahresbruttogehalt
multipliziert mit
Prozentsatz, der vom Unternehmen festgelegt wird (als E1 oder E2 bei ca. 2,7%).

--> Du wirst bei einem Einstiegsgehalt von ca. 40 TEUR bis 42 TEUR auf einen Bonus von ca. 1000 EUR kommen. Da kommt noch ein flexibler Anteil drauf, welcher in aller Regel für diese Stufe bei ca. 500 bis 700 EUR ist.
--> Gesamtbonus ca. 1.500 bis 1.700 EUR also ca. ein halbes Monatsgehalt.

antworten
Ein KPMGler

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory mit Promotion?

Grundsätzlich:
E1= Bachelorabsolvent
E2= Masterabsolvent
Dr.: hängt davon ab, wie relevant war Promotionthema bzw. Arbeit am Lehrstuhl/Praktika, meistens als E3 oder D1

Lounge Gast schrieb:

Dumme Frage:

E2=Berufsanfänger mit Master und
E1=Berufsanfänger mit Bachelor?

Wohin kommt Berufsanfänger mit Promotion?

antworten
Ein KPMGler

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Wie bereits geschrieben, wir _DÜRFEN_ nicht implementieren.
Das machen dann Läden, wie Accenture, IBM, Bearing Point, ? usw usf. Aber nicht wir!

Ja, grundsätzlich ist betriebswirtschaftliches Spezialistenwissen mit IT-Know-how besser als anders rum.

Long schrieb:

Hallo KPMGler,

danke für die schnelle Antwort.
Wegen des Unterschiedes zwischen KPMG und einem anderen
"traditionellen" IT-Beratungsunternehmen:
Stimmt es so dass bei euch mehr fachliche Know-How vom
Berater erwartet wird, während bei Accenture oder so
technisches Know-How wichtiger ist?
Ich meine hier im Allgemein, nicht bei jeder einzelnen Stelle.
Wird technische Implementierung bei euch übernommen? Wenn ja,
in wiefern?

Danke dir für deine Hilfe!

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hab auch mal ne Frage, wenn du schon so nett bist, hier alles zu beantworten ;)

Du hast oben geschrieben, dass man so mit 300 Überstunden rechnen kann.
Verfallen die? Und was ist, wenn ich sage, ich will die nicht ausbezahlt bekommen. Darf ich dann wirklich 37,5 Tage zusätzlichen Urlaub machen? Wenn ich dann noch den normalen Urlaub und die Feiertage dazu nehme, kann man ja 3-4 Monate frei machen. Dann hat sich das mit Aufstieg wahrscheinlich erledigt oder? Kann man sich dann vielleicht bald die Kündigung abholen?

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Da muss ich widersprechen.

In Bereichen wie z.B. Business Intelligence, Zugriffsberechtigungen oder SAP FI Customizing führt KPMG ITA definitiv auch Implementierungsprojekte durch (Also die tatsächliche Umsetzung an den Systemen der Mandanten). Reine Konzeptions-/Review- oder Prüfungsprojekte kommen zwar häufiger vor, aber implementiert wird auch.

Ob BWL oder IT Kenntnisse wichtiger sind, ist stark vom Schwerpunkt des jeweiligen ITA Partners abhängig. Bei SAP FI/CO oder prüfungsnahen Themen sind natürlich BWL Kenntnisse wichtiger. Im Bereich IT Security (wo es u.a. um Penetrationstests, Verschlüsselungsverfahren und Firewalls geht) verlagert sich das Ganze logischerweise in Richtung IT.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Das würde ich gerne mal gerade ziehen. Da mag zwar auch ein "nicht dürfen" vorgeschoben sein (aus irgendwelchen scheinheiligen Gründen, denn prinzipiell sollten Prüfer auch nicht gleichzeititg Berater sein, aber auch dafür gibt es Hintertüren), aber Tatsache ist, dass die Big4 dafür einfach nicht das Know-How haben. Und das liegt nicht an der Recruitingunfähigkeit, sondern am Geschäftsmodell. Man will eben keine BI-Abteilung oder Oracle oder SAP Abteilung aufbauen. KPMG (und die anderen 3 der Big4) haben zwar auch ihre IT-Spezialistenteams, aber das Geschäftsmodell ist nunmal anders. (Wobei sich das meines Gefühls nach auch zu ändern scheint, aber das ist im Moment nur Spekulation, da würde ich gerne mal 3-5 Jahre warten.)

Die andere Sache die ich so nicht stehen lassen möchte, ist das betriebswirtschaftliches Spezialistenwissen mit IT-Know-how besser sei als anders rum. Ist immer die Frage, was IT Know How heißt. Ich komme aus der anderen Richtung, und ich sehe nicht wo ich gegenüber Schnittstellenarbeitern die aus der BWL Ecke kommen Nachteile hab. Im Gegenteil, bei mir ist es so, dass mein Marktwert deutlich höher ist, weil mein Profil selten genug ist. (Ich würde sagen 10-20 Mal in D, bei einem geschätzten Bedarf von -vorsichtig geschätzt- 40-50 Personen). Aber dabei ist auch immer die Frage, was heißt IT. Bei vielen heißt das, dass sie mal ein ERP System getestet haben, und evtl. mal ein Teilmodul konfiguriert haben. Wenn ich diese Personen dann bitte, mir für ein DV-Konzept bitte die relevanten Merkmale in einem SAP/Oralce System herauszusuchen, die zu einen im Fachkonzept beschrieben Prozess gehören, dann sieht es aber oft düster aus.

Das interessante an der Sache ist, dass ich selber eher BWLler bin (eigentlich WiInfo, aber kaum Info im Stuidum, fast nur BWL), spreche ich mich eher dafür aus, dass man zuerst IT macht, und sich dann Wissen in den Prozessen aneigenet. Das ist viel viel einfacher.

Der KPMGler schrieb:

Wie bereits geschrieben, wir _DÜRFEN_ nicht implementieren.
Das machen dann Läden, wie Accenture, IBM, Bearing Point, ?
usw usf. Aber nicht wir!

Ja, grundsätzlich ist betriebswirtschaftliches
Spezialistenwissen mit IT-Know-how besser als anders rum.

Long schrieb:

Hallo KPMGler,

danke für die schnelle Antwort.
Wegen des Unterschiedes zwischen KPMG und einem anderen
"traditionellen" IT-Beratungsunternehmen:
Stimmt es so dass bei euch mehr fachliche Know-How vom
Berater erwartet wird, während bei Accenture oder so
technisches Know-How wichtiger ist?
Ich meine hier im Allgemein, nicht bei jeder einzelnen
Stelle.
Wird technische Implementierung bei euch übernommen?
Wenn ja,
in wiefern?

Danke dir für deine Hilfe!

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hallo KPMGler,

mich würden mal ein paar Aufgabenstellungen interessieren mit denen dein Team und du euch so beschäftigt. Auch würde mich interessieren wie lange bei euch durchschnittlich ein Projekt ist bzw. wie lange ihr bei einem Kunden seit?

Vielen Dank

antworten
Long

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hi,

deine Infos sind echt cool. Ich glaube, dass du ein Insider bist, eventuell der KPMGler wieder?

Kannst du uns hier ein Paar typische Aufgaben für Business Intelligence Team oder Data Analytics von KPMG IT Advisory nennen? Ich kann mir bisher immer noch nicht vorstellen, was ihr macht... Es ist von mir ernst gemeint, weil für mich BI-Beratung immer Konzeption+Implementierung bedeutet.

Danke dir!

antworten
Ein KPMGler

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Um eines nochmal vorweg zu schieben:
ich bin nicht bei IT-Advisory! Nie gewesen und werde ich auch nie sein!

Bin bei Strategy & Operations. Wir bearbeiten andere Themen.
Wir gründen Banken, Markteintritte von ausländischen Banken, Kostensenkungsprojekte, Effizienzsteigerungen, Aufbau Shared-Service-Centers (insb. Location selection und Steuerungsmethodiken), Vertriebsstrategien, Produktentwicklung, ...

Wir arbeiten in vielen Themen mit IT-A zusammen, letzten Endes haben die aber ihr eigenen Themenportfolio...

Lounge Gast schrieb:

Hallo KPMGler,

mich würden mal ein paar Aufgabenstellungen interessieren mit
denen dein Team und du euch so beschäftigt. Auch würde mich
interessieren wie lange bei euch durchschnittlich ein Projekt
ist bzw. wie lange ihr bei einem Kunden seit?

Vielen Dank

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Sag mal kommt man in deinem Bereich eigentlich auch mal aus Frankfurt raus?

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Keine Angst... Frankfurt wirst Du nicht oft sehen...

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Diese Aussage wundert mich etwas. Wo ist man denn sonst so unterwegs?

Lounge Gast schrieb:

Keine Angst... Frankfurt wirst Du nicht oft sehen...

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

RLY? Außer Frankfurt gibt es noch unzählige andere Banken in D.
Allein die Landesbanken die über das Land verteilt sind, und viel Bedarf haben, dann ist München "groß" mit der HVB und der Pfandbriefbank. Dann gibt es noch Ddorf mit HSBC, WGZ, Apobank, NRW Bank. Dann gibt es noch große Sparkassen und Volksbanken in D, die auch Beraterbedarf haben.

Was war die Frage also nochmal?

Lounge Gast schrieb:

Diese Aussage wundert mich etwas. Wo ist man denn sonst so
unterwegs?

Lounge Gast schrieb:

Keine Angst... Frankfurt wirst Du nicht oft sehen...

antworten
Ein KPMGler

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Meine zentralen Projekte in den vergangenen Jahren waren Bonn, Düsseldorf, Mönchengladbach, München und Schwäbisch Hall!

Natürlich auch mal FFM, war aber bei mir eher die Ausnahme.
Ist aber Zufall, wir haben Kollegen, die seit Jahren ausschließlich in FFM unterwegs sind...

Lounge Gast schrieb:

Sag mal kommt man in deinem Bereich eigentlich auch mal aus
Frankfurt raus?

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hi,

ich hätte auch mal eine Frage an Dich (KPMGler). Wurde vor zwei Wochen von einer Personalvermittlung kontaktiert und habe kommende Woche ein Vorstellungsgespräch für den Bereich IT-Advisory.

Bin seit 12 Jahren berufstätig, habe zwei für den Job relevante Studien berufsbegleitend neben Vollzeittätigkeit abgeschlossen, bin seit drei Jahren selbstständig, unterrichte als freiberuflicher Lektor an einer Fachhochschule und habe einige relevante Zertifizierungen. Trage immer mal wieder auf Konferenzen vor und mach auch kleinere Beratungsprojekte (neben dem Großprojekt für meinen "Hauptkunden").

Auf welcher Stufe müsste ich da einsteigen. Wie siehts dann hinsichtlich Gehalt aus? Ist es üblich, dass Leute mit mehr als 10 Jahren Berufserfahrung einsteigen (der Rest der Fragesteller hier scheint eher nach dem Studium oder ersten Jahren einen Jobwechsel zu überlegen).

Danke schon vorab für die Antworten auf meine Fragen!

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hi KPMGler,

ich hätte auch mal ne Frage. Hab nächste Woche Bewerbungsgespräch für den Bereich IT-Advisory. Habe 12 Jahre Berufserfahrung, 2 Studien, bin nebenberuflich Lektor in einem relevanten Bereich und trage immer wieder bei Konferenzen vor.

Welche Stufe wäre da denkbar und wie siehts mit dem Gehalt aus?

Danke schon vorab!

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Junior Consultant sollte schon drin sein...

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Ha! Witz gemacht... was sich manche Leute hier denken (vermutlich gar nichts)?

Kann man denn nicht mal normale Fragen stellen?

Lounge Gast schrieb:

Junior Consultant sollte schon drin sein...

antworten
Ein KPMGler

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hi,
schwer zu sagen.
Hängt sehr von der Rollen in Projekten ab (Verantwortungsgrad, Führungsrolle) und von den sonstige Assets, die man mitbringt.
Breites Wissen, Spezialistenwissen, viele und gute Kontakte bei relevanten Kunden (eigentlich primär wichtig, bei dem Einstieg auf senioreren Leveln).

Einstieg kann alles werden zwischen Assistant Manager (insb. bei extremen Spezialistenwissen ohne relevante bisherige Führungsverantwortung oder Akquisetätigkeiten) und Senior Manager. Die Gehaltsrange kann damit all-in bei irgendwann zwischen 65k und 140k liegen...

Ohne einen genaueren Blick auf den CV kann man das per Ferndiagnose nicht sagen...

Lounge Gast schrieb:

Hi KPMGler,

ich hätte auch mal ne Frage. Hab nächste Woche
Bewerbungsgespräch für den Bereich IT-Advisory. Habe 12 Jahre
Berufserfahrung, 2 Studien, bin nebenberuflich Lektor in
einem relevanten Bereich und trage immer wieder bei
Konferenzen vor.

Welche Stufe wäre da denkbar und wie siehts mit dem Gehalt aus?

Danke schon vorab!

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt KPMG IT-Advisory?

Hallöle,

ich frage mal ganz konkret: mit welchem Einstiegsgehalt kann ich denn als gelernter Fachinformatiker (Systemintegration) mit BWL-Master und drei Wkst.-tätigkeiten à 6-9 Monate in der Industrie (Siemens) rechnen? Mache z.Z. auch noch das SAP TERP10, wirkt sich das eurer Meinung nach auch auf das Gehalt aus?

Und denkt ihr grundsätzlich, es ist sinnvoll, einen solchen Einstieg nach dem Studium zu wählen? Meine BWL-Schwerpunkte waren eher Strategie und Organisation, und weniger die finanzwirtschaftliche Seite. Ich habe evtl. die Möglichkeit, ein Trainee-Programm "International Management" bei einem fam.gef. Unternehmen zu beginnen, mit industrieüblichen Rahmenbedingungen hins. Gehalt, Urlaub, Arbeitszeiten etc. Allerdings wäre das nicht in der Stadt, in der ich aus pers. Gründen gerne arbeiten würde (was bei KPMG der Fall wäre).

Vielen Dank für euren Input vorab und viele Grüße!

antworten

Artikel zu KPMG

KPMG übernimmt Strategieberatung Stratley AG

Ein Messbecher mit einer roten Flüssigkeit.

Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft KPMG übernimmt die Stratley AG, eine auf die Chemieindustrie spezialisierte Strategieberatung mit Sitz in Köln. Das im Jahr 2005 gegründete Unternehmen hat 35 Mitarbeiter.

KPMG Recruiting Event für Audit Financial Services »Focus on your Future«

M&A-Markt 2005

Studierende und Absolventen der Wirtschaftswissenschaften können beim »Focus on your Future« Recuiting Event vom 06. bis 07. Juni 2005 in Frankfurt am Main die spannende Welt der Wirtschaftsprüfung hautnah erleben.

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.

StepStone Gehaltsreport 2017: Was Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium verdienen

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

In Deutschland verdienen Fachkräfte und Führungskräfte durchschnittlich 57.100 Euro. Akademiker verdienen im Schnitt 37 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteil in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 65.404 Euro, in Wirtschaftsinformatik 68.133 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen sogar 70.288 Euro.

Bachelorabsolventen verdienen langfristig viel weniger

 Wortspinnennetz - An Fäden hängen mehrere kleine Würfel mit Buchstaben, die Hochschulabschlüsse: PHD, BA, DR, MA und DIPL vor grauem Hintergrund zeigen.

Höhere Abschlüsse zahlen sich aus. Das Gehalt von Bachelorabsolventen ist im Alter von 25 Jahren bei 2.750 Euro mit dem bei beruflichen Fortbildungsabschlüsse vergleichbar. Masterabsolventen erzielen dann bereits ein Einkommen von rund 2.900 Euro im Monat. Dieser Einkommensunterschied wächst mit steigender Berufserfahrung, wie eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung zeigt. 34-jährige Masterabsolventen verdienen im Durchschnitt etwa 4.380 Euro im Monat, Bachelorabsolventen 3.880 Euro.

Gehaltsanalyse 2017: Was Fach- und Führungskräfte nach Bundesländern verdienen

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Wer in Städten lebt und arbeitet, bekommt mehr Gehalt - das stimmt zumindest im Fall München. Fach- und Führungskräfte aus München verdienen durchschnittlich über 3.200 Euro mehr im Jahr als außerhalb der bayrischen Hauptstadt. Das gilt jedoch nicht für alle Bundesländer. Das Online-Portal Gehalt.de hat die Durchschnittsgehälter aller Bundesländer - ohne die Stadtstaaten - mit und ohne Hauptstadt analysiert.

Gehaltsübersicht 2017: Buchhalter und Einkäufer verzeichnen Gehaltszuwachs

Die Gehälter im Finance-, Assistenz- und kaufmännischen Bereich steigen im Jahr 2017 erneut. Besonders profitieren Lohnbuchhalter, Gehaltsbuchhalter sowie Einkäufer von den steigenden Gehältern. Lohnbuchhalter und Gehaltsbuchhalter erwarten einen Zuwachs von 5,9 Prozent, bei Einkäufern sind es 4,3 Prozent. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse der neuen Gehaltsübersicht 2017 von Personaldienstleister Robert Half.

Gehaltsstudie 2015: Das verdienen Diplom-Kaufleute und Diplom-Betriebswirte

Ein Lego-Männchen im Anzug mit vielen 50 Euro Scheinen symoblisiert das Thema Gehalt.

Diplom-Kaufleute verdienen in Deutschland im Durchschnitt 4.851 Euro im Monat. Das Einkommen der Diplom-Kaufleute steigt dabei mit der Dauer der Berufserfahrung von durchschnittlichen Einstiegsgehältern von gut 4.100 Euro bis hin zu etwa 6.000 Euro bei mehr als 20 Jahren Berufserfahrung. Auch Diplom-Kaufleute profitieren in tarifgebundenen Unternehmen von höheren Gehältern. Sie liegen 17,4 Prozent über dem Gehalt ihrer Kollegen in Betrieben ohne Tarifvertrag, so das aktuelle Ergebnis der LohnSpiegel Einkommensstudie für die Berufsgruppe „Diplom-Kaufmann/-frau, Diplom-Betriebswirt/in“.

Gehaltsstudie 2016: Gehälter in Marketing und Vertrieb steigen um 2,6 Prozent

Geldscheine und kleine Buchstabenwürfel zum Thema Gehälter liegen zusammen.

Die Gehälter im Marketing und Vertrieb wurden in Deutschland in 2016 um durchschnittlich 2,6 Prozent angehoben. Führungskräfte in Marketing und Vertrieb verdienen durchschnittlich 113.000 Euro jährlich, Spezialisten 73.000 Euro und Sachbearbeiter 49.000 Euro. Im Vertrieb ist die variable Vergütung Standard. Fast alle Vertriebsleiter, Außendienstleiter und Außendienstmitarbeiter erhalten etwa 20 Prozent vom Gehalt als leistungsabhängige Vergütung. Das zeigt die Gehaltsstudie 2016 der Managementberatung Kienbaum.

StepStone Gehaltsreport 2016: Das verdienen Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium

Ein Legomännchen mit Geldscheinen zum Thema Gehalt.

Durchschnittlich 52.000 Euro verdienen Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Akademiker verdienen im Schnitt 28 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteile in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 58.871 Euro, in Wirtschaftsinformatik 62.382 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen 62.231 Euro.

Gehaltsübersicht 2016: Einkäufer mit größter Gehaltsentwicklung

Eine Hand hält gefächerte Karten mit Buchstaben, die das Wort Gehalt ergeben.

Die Gehälter bei kaufmännischen Fachkräften steigen im Jahr 2016. Der Gehaltsübersicht 2016 von Personaldienstleister Robert Half zufolge tendiert vor allem die Vergütung von Einkäufern, Kundenberatern, Office-Managern und Projektassistenten in diesem Jahr zu höheren Gehältern. Die Einkäufer erwartet bei den Office-Jobs mit 2,4 Prozent Gehaltssteigerung die beste Gehaltsentwicklung.

Gehaltsstudie 2015: Controller verdienen 2015 rund 3,5 Prozent mehr als im Vorjahr

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

Das Gehalt von Controllern steigt mit zunehmender Verantwortung und je anspruchsvoller die Position der Controller, desto höher ist entsprechend der Bonus zum Festgehalt. Sachbearbeiter verdienen im Controlling im Schnitt 63.000 Euro pro Jahr. Das durchschnittliche Jahresgehalt von Controllern in Führungspositionen beträgt 116.000 Euro. In großen Unternehmen verdienen Controller mehr als in kleinen Firmen, wie eine aktuelle Gehaltsstudie für das Jahr 2015 von Kienbaum zeigt.

Vertriebsgehälter: Variable Vergütung führt selten zum Ziel

Weißes Startbanner auf dem in fetten schwarzen Buchstaben das Wort ZIEL steht.

Variable Vergütungen sind im Vertrieb ein wichtiger Gehaltsbestandteil. Provisionen und Bonuszahlungen haben bei Vertriebsmitarbeiter jedoch nur sehr geringen Einfluss auf die Zielerreichung im Vertrieb. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Hay Group Unternehmensberatung zu Vertriebsgehältern.

Gehaltsstudie 2015: Gehälter in Marketing und Vertrieb steigen um 3,6 Prozent

Geldscheine und kleine Buchstabenwürfel zum Thema Gehälter liegen zusammen.

Die Gehälter in Marketing und Vertrieb sind in Deutschland in 2015 um 3,6 Prozent gestiegen. Führungskräfte in Marketing und Vertrieb verdienen durchschnittlich 115.000 Euro im Jahr, Spezialisten 75.000 Euro und Sachbearbeiter 49.000 Euro. Im Vertrieb sind die Gehälter am höchsten und am besten verdienen die Außendienstler im Maschinen- und Anlagenbau. Besonders stark steigen die Gehälter mit der Unternehmensgröße.

StepStone Gehaltsreport 2015: Das verdienen Fach- und Führungskräfte in Deutschland

StepStone-Gehaltsreport-2015: Ein Legomännchen mit 50 Euro Geldschein zum Thema Gehalt.

Durchschnittlich 52.000 Euro verdienen Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Akademiker verdienen im Schnitt 35 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Bruttojahresgehalt inklusive variablem Anteile in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 56.438 Euro, in Wirtschaftsinformatik 60.929 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen 60.790 Euro.

Antworten auf Gehalt KPMG IT-Advisory?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 140 Beiträge

Diskussionen zu KPMG

4 Kommentare

KPMG BAV oder VL?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 06.10.2018: KPMG zahlt zusätzlich zum Zuschuss und unabhängig von der Betriebszugehörigkeit die ein ...

Weitere Themen aus Gehälter