DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Promotion, PHD & DBABWL

Nach Master: Promotion oder Jobeinstieg?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Nach Master: Promotion oder Jobeinstieg?

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Anliegen und hoffe, dass sich die/der Eine oder Andere angesprochen fühlt und mir einen Rat / Meinung geben kann.

Ich studiere BWL im Master an einer FH (Schwerpunkt: General Management) und befinde mich in der Endphase mit der Masterthesis. Der Schnitt liegt bei 1,4 und mit einer optimalen Thesisnote ist eine Abschlussnote zw. 1,2 und 1,3 realistisch.

So.

Nun liegt ein Angebot der Promotion vor (in Kooperation mit einer Uni):
50% Stelle bzw. wenn es klappt Promostipendium (ca. gleiche Vergütungshöhe)

bis vor einiger Zeit hatte ich vorgenomme, in die Wirtschaft zu gehen, da ich endlich von meinen guten Leistungen profitieren möchte (als rationales Urteil zu verstehen, kein Eigenlob). Ich denke da so an Einstieg Business Dev., Strategy, meinetwegen auch Marketing, Consulting usw. Doch jetzt denke ich vermehrt über die Promotion nach, da wiss. Forschen & Schreiben mir sehr viel Spass macht und dies in einer mir sehr sympathischen Umgebung passieren würde. Das Dumme ist nur, dass ich so gut wie null Bock habe, weitere 4 Jahre wie ein Student von der Hand in den Mund zu leben (während Kommilitonen nach 1-2 Jahren den ersten 35k-Wagen fahren). Die 50%-Stelle würde mir ~20k/Jahr einbringen, das Stip ist mit ca. 17k/Jahr dotiert bei 2 Jahren. Was würdet ihr mir empfehlen?

Und die andere Sache ist - da frage ich insb. Euch nach eurer Erfahrung - wie kann ich mir eine Arbeit in einem großen U (Dax 30, muss aber nicht sein) vorstellen, besonders im Hinblick auf Anspruch. Wer von euch hat nach dem Abschluss in der Praxis erstmal gegähnt und ist enttäuscht von den Herausforderungen gewesen? Und wer war gar überfordert? Ich mein, ich höre oft, dass Absolvent durchschnittlich wohl nur rund 10% von dem, was sie gelernt haben, auch anwenden. Ist da was dran? Es geht mir um die qualitative Herausforderung. Qualitativ ist ja klar, da werden wir ja regelrecht verbrannt, so wie ich das hier lese (Stw. WP, UB).

Profil:

  • Ausbildung Kaufmann IHK - keine Berufserfahrung
  • Bachelor of Arts, BWL, FH, 1,7 (Int. Management, Marketing)
  • Auslandssemester Australien 6 Monate (im BA)
  • zwei Publikationen (BA-Thesis, Co-Autor Forschungsbericht eines Projektes 120 Seiten)
  • verschiedene Projekte im Rahmen von wiss. HK-Stellen (auch in Kooperation mit Unternehmen/IHK u.a.)
  • Master Schnitt derzeit 1,4
  • Schwerpunkte: Int. Management, Strat. Management, Innovationsmanagement, ext. Rewe

LG und Danke fürs Feedback

antworten
WiWi Gast

Re: Nach Master: Promotion oder Jobeinstieg?

Stelle mir derzeit eine ähnliche Frage. Promotion oder Jobeinstieg.

Kurzfristig sehe ich in der Promotion die Möglichkeit, das Unileben weiterzuführen, langfristig erhöht es m.E.n. aber eher den Druck für den dann späteren Berufseinstieg.

Wer jetz schon weiß, dass er beruflich die eher kleine Karriere anstrebt, fährt mit dem Einstieg nach dem Master vermutlich besser.

Mir liegt jetzt ein Jobangebot vor und eins für eine Promotion, beides eher mittelmäßig denke ich. Was meint ihr dazu?

antworten
crowinger

Re: Nach Master: Promotion oder Jobeinstieg?

In meinen Augen unmöglich, dass dir dazu irgendwer einen brauchbaren Ratschlag geben kann, da diese Entscheidung auf so vielen Ebenen geschieht.
Dass du dein UNiwissen kaum anwenden wirst, ich denke da kann ich bestätigen. Die Denkweise, Lösungsorientiertheit etc. die du ind er Uni gelernt hast, dagegen sehr wohl. Die Arbeit in einem großen Konzern ist eher Routine, würde ich sagen, sicher fordernd grade zu Beginn, aber doch Hamsterrad. Wenn du gerne forschst und hier deine Stärken liegen, warum denn nicht. Das berufliche Umfeld ist in jedem Fall auschlaggebend für deinen Gemütszustand und deine Laune, letztlich auch für deinen beruflichen erfolg. Diesen Punkt sollte man nicht vernachlässigen, sprich wenn du anspruchsvolle Arbeit in einem super Umfeld haben kannst, ist das der Jackpot und du wirst gute Ergebnisse erzielen.

antworten
WiWi Gast

Re: Nach Master: Promotion oder Jobeinstieg?

Wenn einem ein gutes Angebot vorliegt, dann lieber Jobeinstieg. Promotion ist heute meist nicht mehr so wichtig wie noch vor 20 Jahren. Auch gerade durch die ganzen Skandale in der Politik mit Plagiaten hat der Dr gerade außerhalb der Forschung doch einiges eingebüßt. Auch ist es meist in der Tat so, dass die meisten BWLer Jobs vom Anspruch her keinen Doktor benötigen und der Jobmarkt wo sich der Dr wirklich "lohnt" sehr sehr klein ist. 4 Jahre mit der richtigen Berufserfahrung dazu gute Kontakte in einem großen Unternehmen sind meist viel mehr wert.

antworten
WiWi Gast

Re: Nach Master: Promotion oder Jobeinstieg?

Glückwunsch zum bisher Erreichten und gute Infos soweit. Interessant wär noch zu wissen welche Praktika und vor allem welche Fachrichtung bei der Promotion. Promotion in Kooperation mit einer Uni bedeutet externe Promotion oder ist das nur etwas mißverständlich ausgedrückt? Du meinst quant. verbrannt werden oder?

  • Spaß an was wär mir immer wichtiger als Geld
  • 35k-Wagen fahren klingt für mich nach Werbespotmoment

Pro Promotion:

  • hälst dir die Wissenschaftliche Karriere offen
  • Stipendium immer gut im Lebenslauf
  • hilfreich bei einer Karriere in top UB oder Business Development, ob du da so überhaupt reinkommst, ist fraglich daher die Frage mit zu Praktika
  • Einstieg Business Dev., Strategy, meinetwegen auch Marketing, Consulting + die Frage nach Arbeitsleben im Dax-Unternehmen klingt für mich "noch" etwas orientierungslos evtl. brauchst du noch die 3-4 Promotionsjahre um Klarheit zu kriegen?

Con:

  • weniger Geld wobei das vergleich auch mal netto, wenn du denn Angebote hast
    (u.U. kannst du für den Prof. nebenher Beratungsprojekte gegen extra Vergütung machen?)
  • Berufseinstieg kann je nach Job abwechslungsreicher sein (oder langweiliger sein aber dann wechselste eben) Da mach dir aber keine Sorgen mit deinem Profil, spannende Jobs in Reichweite gibts genug.
  • Traineeprogramme kommen einige mit Promotion wohl eher nicht mehr in Frage aber bei einigen Top-Programmen kommst du mit Promotion sogar noch eher rein. Glückwunsch zum bisher Erreichten und gute Infos soweit. Interessant wär noch zu wissen welche Praktika und vor allem welche Fachrichtung bei der Promotion. Promotion in Kooperation mit einer Uni bedeutet externe Promotion oder ist das nur etwas mißverständlich ausgedrückt? Du meinst quant. verbrannt oder?

  • Spaß an was wär mir immer wichtiger als Geld
  • 35k-Wagen fahren klingt für mich nach Werbespotmoment

Pro Promotion:

  • hälst dir die Wissenschaftliche Karriere offen
  • Stipendium immer gut im Lebenslauf
  • hilfreich bei einer Karriere in top UB oder Business Development, ob du da so überhaupt reinkommst, ist fraglich daher die Frage mit zu Praktika
  • Einstieg Business Dev., Strategy, meinetwegen auch Marketing, Consulting + die Frage nach Arbeitsleben im Dax-Unternehmen klingt für mich "noch" etwas orientierungslos evtl. brauchst du noch die 3-4 Promotionsjahre um Klarheit zu kriegen?

Con:

  • weniger Geld wobei das vergleich auch mal netto, wenn du denn Angebote hast
    (u.U. kannst du für den Prof. nebenher Beratungsprojekte gegen extra Vergütung machen?)
  • Berufseinstieg kann je nach Job abwechslungsreicher sein (oder langweiliger sein aber dann wechselste eben)
  • Traineeprogramme kommen einige mit Promotion eher nicht mehr in Frage aber in die Top-Programme kommst du eher rein

Leg los mit der Promotion. Wenns überhaupt nicht dein Ding ist, nebenher bewerben. Ist andersrum schwerer, weil die Promotionsstelle nach Ablehnung verbrannt ist und neue Promotionsstellen ohne Anknüpfpunkte (denke so ist es bei der aktuellen Stelle) schwerer aufzutun sind. Gegen eigene Leute/Hiwis hast du teils einen schweren Stand bei der Vergabe.

antworten
WiWi Gast

Re: Nach Master: Promotion oder Jobeinstieg?

Welche Fachrichtung? Wenn die Promotion im Bereich Management oder Marketing, dann würde ich es auf keinen Fall machen. Bringt dir überhaupt nichts und du sammelst in der Zeit keine Berufserfahrung. Meine Meinung..

antworten
WiWi Gast

Re: Nach Master: Promotion oder Jobeinstieg?

Auch ne Frage der Kontakte. Ist dein Lehrstuhl gut vernetzt? Wohin sind andere promovierte gegangen?

Ich denke es ist wichtig auch zu schauen, dass man nach der Promotion gute Chancen kriegt. In meinem Umfeld hatten diejenigen die über die entsprechenden Kontakte hatten meist sehr schöne Stelle bekommen. Oft kooperiert ja der Lehrstuhl mit Unternehmen etc.

antworten

Artikel zu BWL

Gehaltsatlas 2016: Berufseinsteiger mit BWL-Abschluss verdienen durchschnittlich 43.788 Euro

Ein aufgeschlagener Atlas, alte Bücher und eine Tasse.

Akademische Berufseinsteiger mit einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre verdienen aktuell rund 43.800 Euro im Jahr. Das ist knapp unter dem deutschen Durchschnittsgehalt junger Akademiker mit 45.397 Euro im Jahr. Am besten verdienen BWL-Absolventen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. In welchen Städten akademischen Berufseinsteigern am meisten gezahlt wird, zeigt der diesjährige Gehaltsatlas 2016 von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) und Gehalt.de.

Gehaltsstudie 2015: Das verdienen Diplom-Kaufleute und Diplom-Betriebswirte

Ein Lego-Männchen im Anzug mit vielen 50 Euro Scheinen symoblisiert das Thema Gehalt.

Diplom-Kaufleute verdienen in Deutschland im Durchschnitt 4.851 Euro im Monat. Das Einkommen der Diplom-Kaufleute steigt dabei mit der Dauer der Berufserfahrung von durchschnittlichen Einstiegsgehältern von gut 4.100 Euro bis hin zu etwa 6.000 Euro bei mehr als 20 Jahren Berufserfahrung. Auch Diplom-Kaufleute profitieren in tarifgebundenen Unternehmen von höheren Gehältern. Sie liegen 17,4 Prozent über dem Gehalt ihrer Kollegen in Betrieben ohne Tarifvertrag, so das aktuelle Ergebnis der LohnSpiegel Einkommensstudie für die Berufsgruppe „Diplom-Kaufmann/-frau, Diplom-Betriebswirt/in“.

Wissenschaftlicher BWL-Diskurs über den Weihnachtsmann

Lichtstrahlen fallen aus einem Fenster einer Hütte im verschneiten Wald.

Eine Abhandlung zum aktuellen Diskurs in der Bescherungswirtschaftslehre (BWL) über Substituierbarkeit, Komplementarität oder Indifferenz von Weihnachtsmann und Christkind.

Klausuren mit Lösungen: Uni Tübingen, BWL und VWL

Uni-Teil des Universal-Logos.

Die Homepage der Freien Fachschaft Wirtschaftswissenschaften an der Uni Tübingen bietet BWL und VWL-Klausuren mit Lösungen sowie eine Vielzahl von Materialien aus den Bereichen VWL und Wirtschaftsinformatik.

Beste Job-Aussichten für BWL-Absolventen

BWL-Jobaussichten: Eine Lupe vergrößert die Buchstaben BWL, der Abkürzung für Betriebswirtschaftslehre.

Die besten Job-Aussichten haben BWL-Absolventen in Deutschland. 31 Prozent der Unternehmen gaben an, dass betriebswirtschaftliche Abschlüsse in ihrem Unternehmen aktuell am stärksten nachgefragt werden. Nur 13 Prozent der Arbeitgeber glauben jedoch, dass Hochschulen die Studenten für die Arbeitswelt entsprechend vorbereiten.

BWL-Studie: Fit fürs Business mit dem Bachelor?

Frau, Sprung, Fitness,

Befragungen von Masterstudierenden, Professoren und Absolventen im Fach BWL zeigen: Die Chancen auf einen Berufseinstieg nach dem Bachelor sind besser als gedacht.

Formelsammlung Betriebswirtschaftliche von Vahlen

Ein E-Book von kindle mit polnischer Schrift.

Der Vahlen Fachverlag für wirtschaftswissenschaftliche Studienliteratur schenkt jedem Besucher zum Relaunch des Internetauftritts eine betriebswirtschaftliche Formelsammlung als E-Book.

Gehaltsstudie Diplom-Kaufleute 2010

Ein Lego-Männchen im Anzug mit vielen 50 Euro Scheinen symoblisiert das Thema Gehalt.

Das Bruttomonatseinkommen von Diplom-Kaufmännern/frauen bzw. Diplom-Betriebswirten/innen beträgt auf Basis einer 40-Stunden-Woche durchschnittlich 4.210 Euro.

Bachelor-Studiengang »Weinbetriebswirtschaft«

Der Blick über eine Weinanbaulandschaft mit Nebel im Hintergrund.

Der Bachelor-Studiengang Weinbetriebswirtschaft an der Hochschule Heilbronn schließt nach 7 Semestern mit dem Bachelor of Arts ab. Ein Ausbildungsschwerpunkt ist das Wein-Marketing. Die Bewerbungsfrist endet für das Wintersemester jeweils am 15. Juli und für das Sommersemester am 15. Januar.

BWL-Studenten starten Deutschlands verrücktesten Online-Shop

Ein Hahnkopf mit wild abstehenden Federn.

Seit dem 9. Mai 2007 ist urdeal.de online. Dahinter verbirgt sich ein Online-Shop mit einem völlig neuen Verkaufskonzept.

E-Learning: Betriebswirtschaft

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

Das Lernsystem zum Selbststudium bietet die wesentlichen Inhalte der Betriebswirtschaftslehre auf dem aktuellen Stand. Das Lernsystem ist kostenpflichtig, zum Themenbereich »Vertragswesen« gibt es jedoch einen kostenlosen Zugang.

Marketing-Experte Professor Homburg führt BWL-Ranking an

Das Bild einer Erdkugel mit drei Zahnrädern und den Buchstaben BWL.

Der Mannheimer Marketing-Professor Dr. Christian Homburg erringt die Top-Platzierung im Handelsblatt-Wissenschaftlerranking für das Fach Betriebswirtschaftslehre. Auch der Drittplatzierte, Prof. Dr. Martin Weber, lehrt in Mannheim.

Klausuren mit Lösungen: Uni Bonn, BWL

Uni-Teil des Universal-Logos.

Die Homepage der Abteilung für Personal- und Organisationsökonomie von Prof. Dr. Matthias Kräkel bietet etwa 60 BWL-Klausuren mit Lösungen und zudem umfangreiche andere Materialien und Skripte.

Formelsammlung BWL

Ein großes plastisches X in grau an einer cremfarbenen Wand.

Diese übersichtliche Formelsammlung stammt von Jan Wichtmann und enthält Formeln aus den Bereichen Kalkulation, Maschinenkostenrechnung, betriebswirtschaftliche Kenngrößen u.a.

Lexikon der Betriebswirtschaftslehre

Screenshot vom Online-Lexikon der Betriebswirtschaftslehre.

Das Lexikon der Betriebswirtschaftslehre umfaßt etwa 150 Begriffe und Erklärungen.

Antworten auf Nach Master: Promotion oder Jobeinstieg?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 7 Beiträge

Diskussionen zu BWL

3 Kommentare

Doktor in BWL

WiWi Gast

Sharky schrieb am 18.11.2019: Kann man pauschal nicht sagen, kommt immer auf dein Profil/deine Ziele/dein Interesse an. Gru ...

Weitere Themen aus Promotion, PHD & DBA