DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WirtschaftsrechtRechtsformen

Bachelorarbeit Wirtschaftsrecht - Rechtsform des eingetragenen Vereins

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Bachelorarbeit Wirtschaftsrecht - Rechtsform des eingetragenen Vereins

Hallo Leute,

ich schreibe momentan meine Abschlussarbeit im Fach Wirtschaftsrecht zu dem Thema "Analyse der wirtschafltichen Grenzen und Möglichkeiten in der Rechtsform des eingetragenen Vereins".

Irgendwie befinde ich mich momentan in einer Sackgasse bzgl. der Fragestellung. Mittlerweile bin ich mit den Grundlagen des Vereins durch und befinde mich im Hauptteil in dem es an die wirtschaftlichen Grenzen und Möglichkeiten gehen soll. Meiner Meinung nach sind die wirtschafltichen Grenzen bzw. Möglichkeiten gleichzusetzen mit den steuerlichen Regelungen an die ein e.V. gebunden ist. Daher beziehe ich den Schwerpunkt auf die steuerlichen Aspekte. Irgendwie bin ich mir aber nicht sicher ob das gan korrekt ist und habe daher etwas bammel das Thema zu verfehlen.

Wie seht ihr das? Vll könnt ihr mir ja weiterhelfen.

Gruß Tim

antworten
WiWi Gast

Re: Bachelorarbeit Wirtschaftsrecht - Rechtsform des eingetragenen Vereins

Vielleicht redest du mal mit deinem Betreuer? Der wird sich beim Kreieren der Themen ja was dabei gedacht haben, das Thema nun ausgerechnet so zu nennen...

Ich finde übrigens nicht, dass das Steuerrecht zwingend das Hauptkriterium ist. Anbieten würden sich für eine Betrachtung zum Beispiel folgende Fragen (spontan aus'm Kopp, ohne dass ich da jetzt Spezialist für wäre):
-Organisatorische Vorgaben (d.h. z.B. Gibt es Probleme bei kleinen (Stichwort Unflexibilität wegen Satzungstrenge) oder großen Mitgliederzahlen?)
-Übertragbarkeit der Anteile (brauche ich z.B. notarielle Beurkundung; gibt es einen Markt auf dem die Anteile gehandelt werden können; eignet sich der e.V. also, um Kapitalgeber zu beteiligen?)
-Beschlussfindung (d.h. muss ich für jeden Kleinkram eine Mitgliederversammlung einberufen oder kann der Vorstand viel alleine regeln (Stichwort Flexibilität im Tagesgeschäft)
...

Außerdem meine ich mich dunkel zu erinnern, dass der "wirtschaftliche" Verein vom Staat per Gesetz zu genehmigen ist und dass es deshalb kaum welche gibt.

antworten

Artikel zu Rechtsformen

E-Learning: Rechtsformen

Pfeile auf einem gelben Schild in einsamen Gegend zeigen nach rechts und links.

Das eTraining "Rechtsformen" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie verschaffen einen Überblick über die Rechtsformen, die für eine Existenzgründung in Frage kommen.

Arbeitsblatt: Das Genossenschaftswesen – In Netzwerken gemeinsam wirtschaften

Arbeitsblatt Genossenschaftswesen Genossenschaftsbanken

„Einer für alle – alle für einen.“ Das Motto der „Drei Musketiere“ ist auch das Prinzip der Unternehmensform der Genossenschaften und Genossenschaftsbanken. Sie basiert auf dem Gedanken, gemeinsam stark zu sein, füreinander einzustehen.

Gründungsgeschehen 2009: Unternehmergesellschaft wird angenommen

Ein kleines, altes Holzschild mit der schwarzen Aufschrift Büro und einem Pfeil nach rechts hängt an einer Hauswand.

Mit Inkrafttreten des Gesetzes zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen zum 1. November 2008 haben Existenzgründer die Möglichkeit als Rechtsform die Unternehmergesellschaft (Mini-GmbH) zu wählen.

Ich-AG und Überbrückungsgeld: Unterm Strich ein Erfolg

Ein Ich-Liebe-Dich Graffiti und eine Herz mit Flügeln an einer Mauer.

Neue IAB-Studie: Die Förderung der Selbstständigkeit aus Arbeitslosigkeit ist überwiegend erfolgreich - sowohl mit Überbrückungsgeld als auch mit dem Existenzgründungszuschuss.

Gesellschafts- und steuerrechtliche Grundfragen der EU AG

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Das Institut für Finanzen und Steuern der Universität Bonn untersucht in einer neuen Schrift die Vereinbarkeit des deutschen Konzern- und Steuerrechts mit der Verordnung zur Europäischen Aktiengesellschaft »Societas Europaea«.

Ich-AG-Gründungen mehr als nur ein Strohfeuer?

Ein Ich-Liebe-Dich Graffiti und eine Herz mit Flügeln an einer Mauer.

Im Jahr 2003 ist die Anzahl der neu gegründeten Unternehmen in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr um acht Prozent gestiegen. Ein wesentlicher Grund dafür ist die Einführung des Existenzgründungszuschusses für Arbeitnehmer (Ich-AG).

Limited-Gründungen nehmen zu

Die Flagge von NRW vor grauem Himmel.

Studie von Go Ahead Limited liegt vor: NRW stellt die meisten Limited-Gründer in Deutschland

Rechtsformwahl von Unternehmen

Auf Beton steht mit einer Sprühdose geschrieben der Schriftzug Rechte.

Studie zur Rechtsformwahl von ifm und BDS zeigt großen Einfluss externer Berater - Drei Hauptmotive bestimmen Rechtsformwahl

Vergütung von Reisezeiten bei Auslandsentsendung

Geschäftsreisen: Wartebereich am Flughafen - Das Warten zählt laut Urteil des Bundesarbeitsgerichts zur Arbeitszeit

Entsendet der Arbeitgeber den Arbeitnehmer vorübergehend zur Arbeit ins Ausland, sind die für Hinreise und Rückreise erforderlichen Zeiten wie Arbeitszeit zu vergüten. So lautet das aktuelle Urteil 5 AZR 553/17 des Bundesarbeitsgerichts vom 17. Oktober 2018.

Kostenloser Muster-Aufhebungsvertrag der IHK

Der Schriftzug Recht zum Thema Muster-Aufhebungsvertrag.

Ein Aufhebungsvertrag löst einen Arbeitsvertrag auf und beendet das Arbeitsverhältnissen. Im Gegensatz zu einer Kündigung wird das Arbeitsverhältnis von beiden Seiten, also Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichzeitig beendet. Durch Aufhebungsverträge wird der Kündigungsschutz im Arbeitsrecht umgangen. Die Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main bietet als Microsoft Word Vorlage zum kostenlosen Download einen Muster-Aufhebungsvertrag an.

Der Arbeitsvertrag

Ein Kugelschreiber liegt auf einem Holzuntergrund.

Der Arbeitsvertrag regelt die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien. Die schriftliche Ausarbeitung des Arbeitsvertrags hilft Missverständnisse auszuschließen und beugt späteren Streitigkeiten vor.

Probezeit – Tipps für den erfolgreichen Start

Der erste Arbeitstag rückt näher und Fragen kommen auf: Werde ich mich integrieren können? Welche Anforderungen kommen auf mich zu? In der Probezeit müssen sich Arbeitnehmer behaupten, aber auch herausfinden, ob die Position im Unternehmen das Richtige ist. Der WiWi-Treff befasst sich im Teil 2 mit interessanten Tipps für den erfolgreichen Start in die Probezeit.

Probezeit – arbeitsrechtliche Grundlagen

Werde ich mit den neuen Aufgaben zurechtkommen? Kann ich mich in das Team integrieren? Vor dem ersten Arbeitstag ist die Aufregung groß – denn nun heißt es, ab ins kalte Wasser und sich behaupten. Die Probezeit ist ideal, sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer, im Unternehmen seinen Platz zu finden oder nicht. Der WiWi-Treff befasst sich im Teil 1 mit relevanten arbeitsrechtlichen Grundlagen und Pflichten die das Thema Probezeit umfassen.

Weiterbildung: Rückzahlung von Weiterbildungskosten bei Kündigung des Arbeitsverhältnisses

Eine weiße Tür mit der Aufschrift Schulungsraum.

Die Vereinbarung von Rückzahlungskosten in Verträgen unterliegen einer Angemessenheitskontrolle. Beim vorzeitigem Beenden einer Ausbildung wollen somit viele Arbeitgeber die Ausgaben zurückerstattet bekommen. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat dennoch entschieden, dass diese Rückzahlungsklauseln an sehr strenge Voraussetzungen geknüpft sind und somit oft als unwirksam gelten.

Arbeitsrecht: Rechte der Schwerbehindertenvertretung bei Besetzung von Führungsstellen

Ein Fahrstuhl mit einem Symbol für einen Personen- und einen Behindertentransport.

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat entschieden: Bei der Besetzung einer Führungsposition muss die Schwerbehindertenvertretung nicht immer am Besetzungsverfahren beteiligt werden. Es sei denn, dass die Führungsanforderungen auch schwerbehindertenspezifische Aufgaben – wie die Gestaltung von behinderungsgerechten Arbeitsplätzen - beinhaltet.

Antworten auf Bachelorarbeit Wirtschaftsrecht - Rechtsform des eingetragenen Vereins

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 2 Beiträge

Diskussionen zu Rechtsformen

Weitere Themen aus Wirtschaftsrecht