DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
FUN & AllgemeinesFachkräftemangel

Absprachen Fachkräftemangel

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Absprachen Fachkräftemangel

Ich habe immer nur gerüchteweise gehört, dass es angeblich Absprachen zwischen regionalen Firmen geben soll, dass Firma A Bewerber von Firma B nicht berücksichtigen, da man sich die Fachkräfte nicht gegenseitig nehmen will. Nun bestätigte mir dies ein ehemaliges Betriebsratsmitglied einer Firma.

Ich frage mich: was ist mit meinem Recht auf freie Arbeitsplatzwahl? Warum wird mir die Chance verweigert, mich zu verbessern, sowohl aufgabentechnisch wie auch gehaltstechnisch?

antworten
Karush

Absprachen Fachkräftemangel

WiWi Gast schrieb am 14.07.2020:

Ich habe immer nur gerüchteweise gehört, dass es angeblich Absprachen zwischen regionalen Firmen geben soll, dass Firma A Bewerber von Firma B nicht berücksichtigen, da man sich die Fachkräfte nicht gegenseitig nehmen will. Nun bestätigte mir dies ein ehemaliges Betriebsratsmitglied einer Firma.

Ich frage mich: was ist mit meinem Recht auf freie Arbeitsplatzwahl? Warum wird mir die Chance verweigert, mich zu verbessern, sowohl aufgabentechnisch wie auch gehaltstechnisch?

Willkommen in der echten Welt, viel Spaß dabei deinen angeblichen Anspruch durchzusetzen und solche eventuell illegalen Absprachen zu beweisen

antworten
WiWi Gast

Absprachen Fachkräftemangel

WiWi Gast schrieb am 14.07.2020:

Ich habe immer nur gerüchteweise gehört, dass es angeblich Absprachen zwischen regionalen Firmen geben soll, dass Firma A Bewerber von Firma B nicht berücksichtigen, da man sich die Fachkräfte nicht gegenseitig nehmen will. Nun bestätigte mir dies ein ehemaliges Betriebsratsmitglied einer Firma.

Ich frage mich: was ist mit meinem Recht auf freie Arbeitsplatzwahl? Warum wird mir die Chance verweigert, mich zu verbessern, sowohl aufgabentechnisch wie auch gehaltstechnisch?

Das Problem hatte ich auch, betrifft aber nur "abwerben".

Ich habe sowieso gekündigt und da war es der anderen Firma dann auch egal (Accenture in diesem Fall).
Habe dennoch nicht angenommen aus diversen Gründen.

antworten
WiWi Gast

Absprachen Fachkräftemangel

WiWi Gast schrieb am 14.07.2020:

Ich habe immer nur gerüchteweise gehört, dass es angeblich Absprachen zwischen regionalen Firmen geben soll, dass Firma A Bewerber von Firma B nicht berücksichtigen, da man sich die Fachkräfte nicht gegenseitig nehmen will. Nun bestätigte mir dies ein ehemaliges Betriebsratsmitglied einer Firma.

Ich frage mich: was ist mit meinem Recht auf freie Arbeitsplatzwahl? Warum wird mir die Chance verweigert, mich zu verbessern, sowohl aufgabentechnisch wie auch gehaltstechnisch?

Kannst ja die Region wechseln

antworten
WiWi Gast

Absprachen Fachkräftemangel

Ich finde, das ist letztlich nichts anderes als ein Kartell. Unter anderem wegen solchen Geschichten stagnieren die Reallöhne seit langem.

antworten
WiWi Gast

Absprachen Fachkräftemangel

meistens ist das so, wenn irgendwelche Kundenbeziehungen bestehen und man diese nicht gefährden will. Zumindest gilt das für die aktive Ansprache von Mitarbeitern. Wenn diese sich selbst bewerben, wird oft ein Auge zugedrückt, außer es ist alles sehr sensibel.

WiWi Gast schrieb am 14.07.2020:

Ich habe immer nur gerüchteweise gehört, dass es angeblich Absprachen zwischen regionalen Firmen geben soll, dass Firma A Bewerber von Firma B nicht berücksichtigen, da man sich die Fachkräfte nicht gegenseitig nehmen will. Nun bestätigte mir dies ein ehemaliges Betriebsratsmitglied einer Firma.

Ich frage mich: was ist mit meinem Recht auf freie Arbeitsplatzwahl? Warum wird mir die Chance verweigert, mich zu verbessern, sowohl aufgabentechnisch wie auch gehaltstechnisch?

antworten
WiWi Gast

Absprachen Fachkräftemangel

Hm, auf Facebook gelernt? Ich kenne das gegenteil: Zwei alteingesessene international aufgestellte Industriefirmen, die geschäftsführenden Gesellschafter sind sich durchaus freundschaftlich verbunden. Die eine Firma zahlt etwas besser als die andere und hat nur 2 statt 3 Schichten - als Folge verliert die eine Firma permanent ihre fertig ausgebildeten Leute an die andere... Arbeitskräfte werden ganz normalam Markt eingekauft, da gibt es keine Gentleman Agreements.

antworten
WiWi Gast

Absprachen Fachkräftemangel

WiWi Gast schrieb am 14.07.2020:

Ich habe immer nur gerüchteweise gehört, dass es angeblich Absprachen zwischen regionalen Firmen geben soll, dass Firma A Bewerber von Firma B nicht berücksichtigen, da man sich die Fachkräfte nicht gegenseitig nehmen will. Nun bestätigte mir dies ein ehemaliges Betriebsratsmitglied einer Firma.

Ich frage mich: was ist mit meinem Recht auf freie Arbeitsplatzwahl? Warum wird mir die Chance verweigert, mich zu verbessern, sowohl aufgabentechnisch wie auch gehaltstechnisch?

Du hast immer noch die Möglichkeit in Firma C zu arbeiten. Das Leben ist nicht immer fair

antworten

Artikel zu Fachkräftemangel

Drei von vier Unternehmen finden keine passenden Fachkräfte

Arbeitgeber haben große Schwierigkeiten, Fachkräfte zu finden. Das zeigt eine aktuelle Umfrage von TNS Infratest im Auftrag der Adecco Gruppe. Je höher die gesuchte Qualifikation, desto schwieriger sind freie Stellen zu besetzen. Insgesamt fehlen Bewerber oder sie sind zu schlecht ausgebildet.

Unternehmenswachstum: Fachkräfte aus Tschechien für den deutschen Arbeitsmarkt

Mitarbeitergesuch: Ein weißes Schild "Mitarbeiter/in gesucht" weißt auf eine freie Stelle hin.

Viele Unternehmen in Deutschland haben Probleme ihre Aufträge zu erfüllen oder abzuarbeiten, weil ihnen Fachkräfte fehlen. Oftmals versuchen sie seit Monaten in Deutschland durch Inserate in lokalen Zeitungen, im Internet und über andere Wege Fachkräften zu finden. Viele Firmen schalten daher auf den Flächen der Firmenfahrzeuge Werbung, in der nach neuen Kolleginnen und Kollegen gesucht wird.

Euro-Krise verschärft Fachkräftemangel in Europa

Ein sehr altes TV-Gerät mit Kriselbild, steht auf einem beige-braun gestreiften Hocker.

Trotz bestehender Engpässe bei Fachkräften haben Arbeitgeber in Europa ihre Budgets für Aus- und Fortbildung eingefroren oder zusammengestrichen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage unter Führungskräften durch den Managementberatungs- Technologie- und Outsourcing-Dienstleiter Accenture.

Qualifiziertes Personal dringend gesucht

En Mann mit einer Uhr schnürt sich seine schwarzen Schuhe.

In diesem Jahr sind voraussichtlich 39 Prozent der mittelständischen Unternehmen in Deutschland direkt vom Thema Fachkräftemangel betroffen. Das ist ein Ergebnis des 7. HR Trendindex Personalarbeit.

Deutschland 2020 - Fachkräftemangel bringt Beschäftigungsverluste

Der demografische Wandel und der sich abzeichnende Fachkräftemangel werden bis 2020 in fast vier von zehn deutschen Kreisen zu Beschäftigungsverlusten führen, wie aus einer Studie des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts im Auftrag der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC hervor geht.

Unternehmen beklagen Fachkräftemangel

Ein asiatischer Koch arbeitet an einer riesigen Pfanne.

Internationale Umfrage im Auftrag von KPMG: Neben dem Kostenmanagement ist die Rekrutierung genügend qualifizierter Fachkräfte die weltweit größte Herausforderung für die verarbeitende Industrie.

Personalbedarfsstudie - Fachkräftemangel in der Wirtschaft

Laut einer Studie des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) kann jedes sechste Unternehmen trotz der hohen Arbeitslosigkeit in Deutschland freie Stellen nicht besetzen. Reaktion vieler Unternehmen: Aus- und Weiterbildung werden ausgebaut.

Video-Tipp: Bohlen froh über sein "beschissenes BWL-Studium“

Der diesjährige Ehrengast Dieter Bohlen präsentierte exklusiv seine aktuellen Tapetenkollektionen.

„Kein Künstler sondern Kaufmann“ – Mit Dieter Bohlen präsentierte sich prominenter Besuch auf der Schlau Hausmesse 2015, der am 8. März seine erste Kinderkollektion "Dieter 4 Kid'Z" im Messezentrum in Bad Salzuflen vorstellte. Im RTL-Interview gibt der stolze Vater von 6 Kindern überraschende Einblicke zu Kindern, Künstlern, Kaufmann und Karriere.

Die Kraft der Marke

Eine blonde junge Frau die lächelt.

Direct Marketing, Werbung, Public Relations, CRM, Hard Selling und Marke, Begriffe aus der Werbung einfach erklärt ...

Einstein Rätsel: »Für 98 Prozent der Weltbevölkerung unlösbar«

Ein im Wasser schwimmender Goldfisch.

Das Einstein Rätsel lautet: »Wer hat einen Fisch als Haustier?« Für 98 Prozent der Weltbevölkerung soll das von Albert Einstein erdachte Rätsel angeblich unlösbar sein.

Bewerbungsgespräch bei McDonalds

Das Werbe-Logo von McDonalds am Fenster eines Imbiss bei Sonnenuntergang.

Dieser Bewerbungsfragebogen von McDonalds wurde wirklich so ausgefüllt und der Bewerber auch tatsächlich eingestellt!

Logikrätsel: Ziegenproblem

Ein Gebäude mit rotfarbenen Anstrich und geschlossenen Flügeltüren.

In der Quizshow "Geh aufs Ganze!" hat der Kandidat bei nur einem Hauptgewinn die Wahl zwischen drei Toren. Hinter welchem Tor wartet der Hauptgewinn?

Chef-Witz: Der neue Boss

Fingerring mit der Aufschrift "I am boss"

Eine Firma bekommt einen neuen Chef, der für seine Härte bekannt ist. Am ersten Tag in der Firma wird der neue Boss durch die Büros geführt. Der Chef sieht, wie sich ein Mann entspannt gegen die Wand im Flur lehnt.

Fun-Links: BWL-Justus ist um keinen Witz verlegen

Gel-Haar, Lacoste-Pullover um die Schultern und ein verschmitztes Millionärslächeln – so zeigt sich Justus, 19 Jahre, Student an der TU München. Von Beruf Sohn präsentiert sich BWL-Justus von seiner besten Seite und beschreibt Pointen aus seinem Millionärsleben. Unser Surf-Tipp der Woche.

Logikrätsel: Brainteaser einer Unternehmensberatung

In einer Münchener S-Bahn hing mal ein interessantes Rätsel einer Unternehmensberatung. Wer es lösen könne, so stand auf dem Plakat, der solle sich dort bewerben. Wenn vor 1,5 Stunden doppelt so viele Minuten seit 20 Uhr vergangen sind, in wie vielen Minuten ist dann Mitternacht?

Antworten auf Absprachen Fachkräftemangel

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 8 Beiträge

Diskussionen zu Fachkräftemangel

Weitere Themen aus FUN & Allgemeines