DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Gehaltserhöhung & KarrierePE

Wo kommen die absurden PE Gehälter her?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Wo kommen die absurden PE Gehälter her?

Wo kommen hier eigentlich die absurden PE Gehälter her?
Im Forum liest man dass 2nd year bereits 200k all in machen und jeder Senior im PE den millionencarry macht. Wo kommen solche Vorstellungen her?

Als PE Analyst steigt man um die 55k ein (bsp Aurelius zum wenn die bekannt sind schlecht zu zahlen). Die 200k kanacken die meisten erst ab VP bei ner respektablen Bude.
Bzgl. Carry, viele schaffen es nichtmal über die hurdle rate. Klar, Carry als Partner bei einem MF/Upper MM ist sehr viel geld. Aber die Wahrscheinlichkeit dass man da Partner wird sehr gering.

antworten
WiWi Gast

Wo kommen die absurden PE Gehälter her?

200k knacken? :D

WiWi Gast schrieb am 16.08.2019:

Wo kommen hier eigentlich die absurden PE Gehälter her?
Im Forum liest man dass 2nd year bereits 200k all in machen und jeder Senior im PE den millionencarry macht. Wo kommen solche Vorstellungen her?

Als PE Analyst steigt man um die 55k ein (bsp Aurelius zum wenn die bekannt sind schlecht zu zahlen). Die 200k kanacken die meisten erst ab VP bei ner respektablen Bude.
Bzgl. Carry, viele schaffen es nichtmal über die hurdle rate. Klar, Carry als Partner bei einem MF/Upper MM ist sehr viel geld. Aber die Wahrscheinlichkeit dass man da Partner wird sehr gering.

antworten
WiWi Gast

Wo kommen die absurden PE Gehälter her?

200k als 2nd Year dürfte einfach nur ein Gerücht sein. Die gibt es wirklich nirgends. 100k sind realistisch. 200k dann als VP. Alles andere sind halt Foren-Übertreibungen.

antworten
WiWi Gast

Wo kommen die absurden PE Gehälter her?

WiWi Gast schrieb am 16.08.2019:

200k als 2nd Year dürfte einfach nur ein Gerücht sein. Die gibt es wirklich nirgends. 100k sind realistisch. 200k dann als VP. Alles andere sind halt Foren-Übertreibungen.

Kann ich zustimmen.. Selbst bei Blackstone verdient man als Associate ca. 350.000 Dollar.
Ich kenne persönlich einen Associate von Blackstone aus Hong Kong, der vorher in New York war.
Er hatte Economics in Chicago und MBA in Harvard gemacht. Vor seiner Tätigkeit bei Blackstone war er bei JPMorgan Chase.

Also ein Associate mit mehrjähriger Berufserfahrung in der Finanzbranche verdient 350.000 Dollar.

Dass jemand, der im zweiten Jahr 200k EUR verdient, ist mehr als ein Witz.

antworten
WiWi Gast

Wo kommen die absurden PE Gehälter her?

WiWi Gast schrieb am 16.08.2019:

200k als 2nd Year dürfte einfach nur ein Gerücht sein. Die gibt es wirklich nirgends. 100k sind realistisch. 200k dann als VP. Alles andere sind halt Foren-Übertreibungen.

100k wenn man vom IB kommt

antworten
WiWi Gast

Wo kommen die absurden PE Gehälter her?

WiWi Gast schrieb am 16.08.2019:

200k als 2nd Year dürfte einfach nur ein Gerücht sein. Die gibt es wirklich nirgends. 100k sind realistisch. 200k dann als VP. Alles andere sind halt Foren-Übertreibungen.

Mehr als 100k auch nur an die 2nd years aus dem IB haha (sprich 3-4 Jahre BE). Klar ein Apollo oder BX zahlen oft stärker, aber signifikant kompetetiver (top Uni, top Noten, top Bank, top bucket). Aber kleine PE's (wo die meisten landen werden) zahlen doch wesentlich weniger.

antworten
WiWi Gast

Wo kommen die absurden PE Gehälter her?

Im PE kannst du alles unter Investmentmanager gehaltstechnisch vergessen (ausgenommen LC/MF). Kein Carry/Co-invest und all in Vergütung unter IB

antworten
WiWi Gast

Wo kommen die absurden PE Gehälter her?

Ich versteh hier nur: doug and carrie, doug and carrie, arthur arthur arthur....

Soweit ich weiß hat Doug die 100k bei UPS nicht geknackt. Zumindest nicht im ersten Jahr

antworten
WiWi Gast

Wo kommen die absurden PE Gehälter her?

WiWi Gast schrieb am 16.08.2019:

Ich versteh hier nur: doug and carrie, doug and carrie, arthur arthur arthur....

Soweit ich weiß hat Doug die 100k bei UPS nicht geknackt. Zumindest nicht im ersten Jahr

Danke. Danke. Danke :D :D
bevor ich deinen Beitrag las, wollte ich schreiben dass ich nicht mal 20% von dem schnalle, was hier abgeht :D

antworten
WiWi Gast

Wo kommen die absurden PE Gehälter her?

Ja das ist auch kein thread für quietschies oder non targets.

Aber was ist denn an Hurdle rate/Carry nicht zu verstehen?

Die King of Queens homage war eine glatte 10/10

antworten
BeffJezos

Wo kommen die absurden PE Gehälter her?

WiWi Gast schrieb am 16.08.2019:

WiWi Gast schrieb am 16.08.2019:

Ich versteh hier nur: doug and carrie, doug and carrie, arthur arthur arthur....

Soweit ich weiß hat Doug die 100k bei UPS nicht geknackt. Zumindest nicht im ersten Jahr

Danke. Danke. Danke :D :D
bevor ich deinen Beitrag las, wollte ich schreiben dass ich nicht mal 20% von dem schnalle, was hier abgeht :D

Und da stehe ich, Ingenieur und verstehe alles und rede traurigerweise auch so. Chancen auf m&a gehen gegen 0.
Unfaires leben...

antworten
WiWi Gast

Wo kommen die absurden PE Gehälter her?

Was für ein Bullshit. Weiß mit absoluter Sicherheit, dass das Gehalt eines 1st year assocs in einem europäischen Top Fund bei 120k fix + 60k Bonus liegt und das bekommt jeder der dort reinkommt ohne Verhandlungsspielraum

WiWi Gast schrieb am 16.08.2019:

WiWi Gast schrieb am 16.08.2019:

200k als 2nd Year dürfte einfach nur ein Gerücht sein. Die gibt es wirklich nirgends. 100k sind realistisch. 200k dann als VP. Alles andere sind halt Foren-Übertreibungen.

Mehr als 100k auch nur an die 2nd years aus dem IB haha (sprich 3-4 Jahre BE). Klar ein Apollo oder BX zahlen oft stärker, aber signifikant kompetetiver (top Uni, top Noten, top Bank, top bucket). Aber kleine PE's (wo die meisten landen werden) zahlen doch wesentlich weniger.

antworten
WiWi Gast

Wo kommen die absurden PE Gehälter her?

1st year mit oder ohne IB Erfahrung?

WiWi Gast schrieb am 17.08.2019:

Was für ein Bullshit. Weiß mit absoluter Sicherheit, dass das Gehalt eines 1st year assocs in einem europäischen Top Fund bei 120k fix + 60k Bonus liegt und das bekommt jeder der dort reinkommt ohne Verhandlungsspielraum

WiWi Gast schrieb am 16.08.2019:

WiWi Gast schrieb am 16.08.2019:

200k als 2nd Year dürfte einfach nur ein Gerücht sein. Die gibt es wirklich nirgends. 100k sind realistisch. 200k dann als VP. Alles andere sind halt Foren-Übertreibungen.

Mehr als 100k auch nur an die 2nd years aus dem IB haha (sprich 3-4 Jahre BE). Klar ein Apollo oder BX zahlen oft stärker, aber signifikant kompetetiver (top Uni, top Noten, top Bank, top bucket). Aber kleine PE's (wo die meisten landen werden) zahlen doch wesentlich weniger.

antworten
WiWi Gast

Wo kommen die absurden PE Gehälter her?

WiWi Gast schrieb am 17.08.2019:

Was für ein Bullshit. Weiß mit absoluter Sicherheit, dass das Gehalt eines 1st year assocs in einem europäischen Top Fund bei 120k fix + 60k Bonus liegt und das bekommt jeder der dort reinkommt ohne Verhandlungsspielraum

WiWi Gast schrieb am 16.08.2019:

WiWi Gast schrieb am 16.08.2019:

200k als 2nd Year dürfte einfach nur ein Gerücht sein. Die gibt es wirklich nirgends. 100k sind realistisch. 200k dann als VP. Alles andere sind halt Foren-Übertreibungen.

Mehr als 100k auch nur an die 2nd years aus dem IB haha (sprich 3-4 Jahre BE). Klar ein Apollo oder BX zahlen oft stärker, aber signifikant kompetetiver (top Uni, top Noten, top Bank, top bucket). Aber kleine PE's (wo die meisten landen werden) zahlen doch wesentlich weniger.

Kann die Zahlen bestätigen. 150-200k als 1st year Associate bei den top europäischen Funds (Cinven, PAI, EQT, etc.) absolut realistisch. Ist aber auch nicht weiter verwunderlich, da man auf der gleichen Stufe bei BB/EB ähnliche Gehälter erzielt, bei EBs (speziell PWP, PJT, Centerview) tendenziell eher noch mehr.

Die amerikanischen Häuser in dieser Größenordnung bezahlen teilweise noch besser, insbesondere sind hier H&F und Apollo hervorzuheben - da kann das Banking Gehalt dann nicht mehr mithalten.

Carry im Regelfall erst ab VP Level, allerdings bieten viele Funds bereits ab Associate Level ein Co-Investment an, was sich als lukrativ herausstellen kann.

antworten
WiWi Gast

Wo kommen die absurden PE Gehälter her?

WiWi Gast schrieb am 17.08.2019:

Was für ein Bullshit. Weiß mit absoluter Sicherheit, dass das Gehalt eines 1st year assocs in einem europäischen Top Fund bei 120k fix + 60k Bonus liegt und das bekommt jeder der dort reinkommt ohne Verhandlungsspielraum

WiWi Gast schrieb am 16.08.2019:

WiWi Gast schrieb am 16.08.2019:

200k als 2nd Year dürfte einfach nur ein Gerücht sein. Die gibt es wirklich nirgends. 100k sind realistisch. 200k dann als VP. Alles andere sind halt Foren-Übertreibungen.

Mehr als 100k auch nur an die 2nd years aus dem IB haha (sprich 3-4 Jahre BE). Klar ein Apollo oder BX zahlen oft stärker, aber signifikant kompetetiver (top Uni, top Noten, top Bank, top bucket). Aber kleine PE's (wo die meisten landen werden) zahlen doch wesentlich weniger.

Kann die Zahlen bestätigen. 150-200k als 1st year Associate bei den top europäischen Funds (Cinven, PAI, EQT, etc.) absolut realistisch. Ist aber auch nicht weiter verwunderlich, da man auf der gleichen Stufe bei BB/EB ähnliche Gehälter erzielt, bei EBs (speziell PWP, PJT, Centerview) tendenziell eher noch mehr.

Die amerikanischen Häuser in dieser Größenordnung bezahlen teilweise noch besser, insbesondere sind hier H&F und Apollo hervorzuheben - da kann das Banking Gehalt dann nicht mehr mithalten.

Carry im Regelfall erst ab VP Level, allerdings bieten viele Funds bereits ab Associate Level ein Co-Investment an, was sich als lukrativ herausstellen kann.

Top PE funds wo man so viel arbeitet wie bei einer EB zahlen so sowiel wie eine EB. Wollte ich nicht bestreiten

Aber die Boys in den smallcaps in München, arbeiten jedoch wesentlich weniger und verdienen auch wesentlich weniger

antworten
WiWi Gast

Wo kommen die absurden PE Gehälter her?

Assoc = Associate =/= Analyst, also natürlich mit Berufserfahrung.

Wie der andere Poster schon gesagt hat nicht schockierend auf dem Niveau, da vergleichbar zu BBs und EBs

WiWi Gast schrieb am 17.08.2019:

1st year mit oder ohne IB Erfahrung?

WiWi Gast schrieb am 17.08.2019:

Was für ein Bullshit. Weiß mit absoluter Sicherheit, dass das Gehalt eines 1st year assocs in einem europäischen Top Fund bei 120k fix + 60k Bonus liegt und das bekommt jeder der dort reinkommt ohne Verhandlungsspielraum

WiWi Gast schrieb am 16.08.2019:

WiWi Gast schrieb am 16.08.2019:

200k als 2nd Year dürfte einfach nur ein Gerücht sein. Die gibt es wirklich nirgends. 100k sind realistisch. 200k dann als VP. Alles andere sind halt Foren-Übertreibungen.

Mehr als 100k auch nur an die 2nd years aus dem IB haha (sprich 3-4 Jahre BE). Klar ein Apollo oder BX zahlen oft stärker, aber signifikant kompetetiver (top Uni, top Noten, top Bank, top bucket). Aber kleine PE's (wo die meisten landen werden) zahlen doch wesentlich weniger.

antworten
WiWi Gast

Wo kommen die absurden PE Gehälter her?

Also was sind denn realistische Gehälter bei den smallcap Fonds? Also sowas wie Finatem, Steadfast etc. ist? Macht es bei solchen Fonds gehaltstechnisch mehr Sinn im (MM) IB zu bleiben?

antworten

Artikel zu PE

11. Campus for Finance – WHU Private Equity Conference 2016

WHU Private-Equity-Conference: Ein menschenleerer Bahnhof mit untergehender Sonne am Ende.

Am 31. März und 1. April 2016 findet die Campus for Finance - WHU Private Equity Conference 2016 in Vallendar bei Koblenz statt. Die WHU Private Equity Conference wird von der studentischen Initiative "Campus for Finance" der WHU - Otto Beisheim School of Management veranstaltet. Die Bewerbungsfrist ist für Studierende der 7. März 2016.

»Heuschrecken« besser als ihr Ruf

Eine Heuschrecke blickt in die Kamera.

Finanzinvestoren sind deutlich besser als ihr Ruf. Zu diesem Schluss kommen Forscher der Universitäten Bonn und Aberdeen sowie der TU München in einer aktuellen Studie.

Arbeitsblatt »Hedgefonds und Private Equity«

Eine Kuchenrolle mit heller und dunkler Füllung.

Das Lernmaterial-Arbeitsblatt über Hedgefonds und Private-Equity von Jugend und Bildung informiert über deren Rolle als Kapitalgeber für deutsche Unternehmen.

BVK-Studie: Private Equity sorgt für erfolgreichen Börsennachschub

Börse, Chart, Trading, Aktien, Kurse, Analyse, Kerzenchart, Trader, Broker,

Unternehmen aus den Portfolios von Private Equity-Gesellschaften sind wichtige Impulsgeber für den Aufschwung im deutschen Aktienemissionsmarkt.

Private-Equity- und Venture-Capital-Markt erholt sich

Venture Capital Private Equity

Aktuelle Studie von PricewaterhouseCoopers und 3i zeigt Anstieg der Investitionen im ersten Halbjahr 2003 - Trendwende bei Technologie-Investitionen? - Deutschland fällt im internationalen Vergleich zurück

LMU Private Equity Conference in München

Die von der Studierendeninitiative TEG (The Entrepreneurial Group) veranstaltete LMU Private Equity Conference findet am 8. November in München statt.

Die Gehaltsverhandlung

Nebenjob, Studentenjob,

Während der Absolvent vor der Gehaltsverhandlung von üppigen Gehältern träumt, wollen die Personaler die Kosten gering halten. Tipps für die Gehaltsverhandlung helfen, die eigene Vorstellung überzeugend vorzutragen.

Gehaltsverhandlung stresst Mitarbeiter besonders

Spielchips symbolisieren den Gehaltspoker bei einer Gehaltsverhandlung

Herzklopfen, trockener Mund, Aufregung – die Gehaltsverhandlung gehört für Arbeitnehmer zu den größten Stressfaktoren am Arbeitsplatz. Warum sind Mitarbeiter in der Gesprächssituationen einer Gehaltsverhandlung besonders nervös? Welche Tipps führen trotzdem zu einem erfolgreichen Abschluss?

Grundgehälter im Finanzsektor steigen leicht

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Die erwarteten Gehaltserhöhungen im Finanzsektor liegen zwischen 1,9 und 2,4 Prozent. Auch die Boni werden ähnlich stark steigen. Das sind die Ergebnisse einer Studie der Unternehmensberatung Mercer, für die Vergütungsinformationen von 42 Banken, Versicherern und weiteren Finanzunternehmen aus 14 Ländern analysiert wurden.

Gehaltsbiografie 2017: Gehaltserhöhungen nur bis 40 Jahre?

Regelmäßige Gehaltserhöhungen erwartet jeder. Doch bis wann können Arbeitnehmer mit Gehaltserhöhungen rechnen? Steigt das Gehalt immer weiter? Die Gehaltsbiografie 2017 der Karriereplattform Gehalt.de analysiert wichtige Parameter wie Geschlecht, Ausbildung, Firmengröße und Branche.

Gender Pay Gap: Frauen verdienen 21 Prozent pro Stunde weniger

Der durchschnittliche Bruttostundenverdienst von Frauen war 2016 mit 16,26 Euro um 21 Prozent niedriger als der von Männern mit 20,71 Euro. Die wichtigsten Gründe für die Differenzen waren Unterschiede in den Branchen und Berufen, sowie ungleich verteilte Arbeitsplatzanforderungen hinsichtlich Führung und Qualifikation. Darüber hinaus sind Frauen häufiger als Männer teilzeit- oder geringfügig beschäftigt. Das teilte das Statistische Bundesamt mit.

Urlaubsgeld: Meist 30 Tage Urlaub und bis zu 2.270 Euro für die Urlaubskasse

Ein länglicher Pool eines Hotels mit Liegen und Blick auf das Meer.

43 Prozent der Beschäftigten erhalten von ihrem Arbeitgeber ein Urlaubsgeld. Zwischen 155 und 2.270 Euro bekommen Beschäftigte dabei. Zu diesem Ergebnis kommt eine Online-Umfrage vom WSI-Tarifarchiv der Hans-Böckler-Stiftung.

Gehaltsverhandlung: Mit krummen Summen mehr Gehalt

Ein Zahlencode auf einer kleinen, blauen Tafel.

Wer mit einer krummen Summe in die Gehaltsverhandlungen geht, kommt mit einem höheren Ergebnis wieder raus, berichtet die Zeitschrift »Wundertwelt Wissen« in ihrer Februar-Ausgabe.

Gehälter in Deutschland steigen 2015 um gut drei Prozent

Die Gehälter in Deutschland werden im kommenden Jahr im Schnitt um 3,1 Prozent steigen. Das zeigt die Gehaltsentwicklungsprognose 2015 für 26 europäische Länder der Managementberatung Kienbaum.

Vielfältige Benachteiligungen von Frauen im Erwerbsleben

Ein grünes Auge einer Frau schaut durch ein Loch in einem  gelben Ahornblatt.

Der durchschnittliche Bruttomonatsverdienst von Frauen lag in Deutschland in den Jahren 2009-2013 rund 20 Prozent unter dem der Männer. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Analyse, die das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung zum Equal-Pay-Day vorlegt.

Antworten auf Wo kommen die absurden PE Gehälter her?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 17 Beiträge

Diskussionen zu PE

Weitere Themen aus Gehaltserhöhung & Karriere