DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
StudentenlebenSport

Unisport: Mehr als nur ein Zeitvertreib nach der Vorlesung

Sport treiben macht fit - geistig wie körperlich. Er hilft dabei, die Gedanken zu sortieren oder auf neue Ideen zu kommen. Viele Studenten nutzen auch deswegen gerne die Sportangebote ihrer Hochschule. Je nach Größe der Einrichtung stehen den Studierenden jede Menge unterschiedliche Sportarten zur Verfügung. An der TU Berlin etwa reicht das Kursprogramm von A wie Aikido bis Z wie Zumba. Oftmals lässt sich beim Unisport kostengünstiger trainieren als in einem Verein. Auch Surf- oder Segelscheine sind nicht so teuer.

Ein Student ist zwischen Vorlesung und Lernen beim Unisport.

Auch wenn wohl fast jede Hochschule in Deutschland ein Sportangebot vorweisen kann, hat der Unisport hierzulande einen geringeren Stellenwert als in einigen anderen Ländern der Welt. Dass in einem großen deutschen Fußballstadion die Teams zweier Universitäten gegeneinander antreten und das Stadion ausverkauft ist - undenkbar. Ebenso dass solche Veranstaltungen von Scouts für das Rekrutieren neuer Stars genutzt werden.
 

Unisport als Karrierebooster
In den USA ist das Alltag. Der College Sport und dort extrem populär. Mit Stipendien werden Nachwuchstalente an die teuren Universitäten gelockt, um für die dortigen Teams zu spielen. Sie bekommen Kost und Logis bezahlt und trainieren jeden Tag. Dafür wird ihnen allerdings auch einiges abverlangt und die Prüfungen müssen am Ende auch bestanden werden. Der Dank: Ruhm und Anerkennung, denn die College-Stadien und -Arenen sind bei beliebten Sportarten wie Basketball oder American Football immer bis auf den letzten Platz besetzt.

In Deutschland läuft die Förderung von Spitzensportlern nur selten über klassische Universitäten, sondern meist über die Bundeswehr oder Polizei. Eine der wenigen Ausnahmen ist die TU Berlin, wo Athleten und Athletinnen aus dem Bundeskader mit Trainingsstandort in der deutschen Hauptstadt von der Hochschule dabei unterstützt werden, Studium und Leistungssport unter einen Hut zu bringen. Das funktioniert gut, wie Student Tamas Gecsö erst unlängst bei der Kanu-Weltmeisterschaft in Portugal bewiesen hat, als er Gold im Kayak-Vierer über 1.000 m holte.

Unisport eignet sich aber nicht nur dafür, seinem Hobby nachzugehen. Hier kann man neue Leute kennenlernen oder aber neue Sportarten. Wie Quidditch. Moment, der Name kommt mir doch bekannt vor?! Quidditch ist der fiktive Magier-Sport in “Harry Potter” und inzwischen auch in der Wirklichkeit angekommen. Dabei handelt es sich um einen Vollkontaktsport, der Elemente aus Rugby, Handball und Dodgeball kombiniert. Männer und Frauen spielen gemeinsam in einem Team. Wie so oft kommt der Sport aus den USA, wird allerdings inzwischen überall auf der Welt gespielt, darunter auch an der Uni Hamburg.
 

Pesäpallo wird auch in Deutschland gespielt
Aus Finnland stammt Pesäpallo. Der Sport erinnert stark an Baseball, was wenig verwunderlich ist, denn sie wurde vom finnischen Leichtathleten Lauri Pihkala erfunden, nachdem dieser 1922 aus den USA zurückkehrte. Pesäpallo war bei den Olympischen Spielen 1952 in Helsinki Demonstrationssportart und wird inzwischen auch in Deutschland gespielt. So fanden 2006 die Weltmeisterschaften in München statt. Mehr noch: Inzwischen kann man bei uns sogar Sportwetten für Pesäpallo abschließen.

Und so gibt es sicherlich die ein oder andere Sportart, die irgendwo auf der Welt begeistert von Studenten und Studentinnen gespielt wird und bei uns noch ziemlich unbekannt ist. Durch Austauschprogramme ist es aber möglich, dass wir schon bald mehr davon hören, wenn deutsche Studierende nach einem Auslandsaufenthalt an ihrer Uni davon berichten. Chinlone, Jokeiba, Gorodki, Fives, Indiaca, Jogo do pau oder Sepak Takraw - es gibt viel zu entdecken.

Im Forum zu Sport

1 Kommentare

Umfrage zu Praxisprojekt EMG - Analyse im Breitensport

Ranadiem

Hallo👋🏼, im Rahmen unseres Studiums führen wir eine Umfrage zum Thema: „EMG-Analyse im Breitensport“ durch. Jeder der sich gerne mit Sport beschäftigt kann gerne an der Umfrage teilnehmen💪🏋🏻‍♂️🏋 ...

102 Kommentare

Was für ein Sport/Hobby sollte man haben/schadet nicht?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 28.10.2022: Vielen Dank für deine Nachfrage. Gerne zeige ich dir auf wie man natürlich auch bei normalen Arbeitszeiten eines High-Po noch Hobbys und Sport unterbringt. ...

3 Kommentare

Bewiesen: Mannheim ist die beste Uni Deutschlands

WiWi Gast

Ceterum censeo schrieb am 08.03.2021: Ich glaube nicht, dass man einen seriösen Bericht/ eine seriöse Studie über die Kaderschmiede Nr. 1 in Europa so abtun sollte. ...

18 Kommentare

Sport

WiWi Gast

Ich mache seit sechs Jahren Lethwei und Muay Thai. Zumeist dreimal die Woche. Dann auch zusammen mit meiner Freundin Man muss halt nur aufpassen, dass man einigermaßen ohne Blessuren bleibt. Bin al ...

6 Kommentare

Sport mit IB vereinbar?

WiWi Gast

Bin bei einer ub. Mittwochs und donnerstags gehe ich vor dem Frühstück zum Sport. Freitags nach der Arbeit und am Sonntag wie es mir beliebt.

38 Kommentare

Strategieberater: Wie oft macht ihr Sport?

WiWi Gast

Ich mache jeden morgen Yoga, so habe ich einen tollen Start in den Tag. Je nach Gemütszustand entweder Yin oder Yang Yoga. =)

1 Kommentare

Umfrage Persönlichkeit & Bewegungsverhalten

WiWi Gast

Hallo zusammen, im Rahmen meiner Masterarbeit suche ich noch dringend Teilnehmer für meine Umfrage. Es geht um die Zusammenhänge von bestimmten Persönlichkeitszügen und dem Bewegungsverhalten von Stu ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Sport

Jogger in blauer Sportkleidung mit Startnummer auf der Brust und Sonnenbrille, der gerade auf seinem Smartphone tippt.

Zeitdruck und Stress verändern Sportverhalten der Studenten

Pflichtvorlesungen und -seminare, stundenlanges Arbeiten am Schreibtisch: Studenten verbringen viel Zeit im Sitzen und müssen in relativ kurzer Zeit so einiges leisten. Umso wichtiger ist es für sie, in der Freizeit sportlich aktiv zu sein. Wie die heutigen Studenten Sport machen, hat sich parallel zu den wachsenden Anforderungen des Studiums verändert. Wie lassen sich Sport und Studium sinnvoll vereinbaren?

Weiteres zum Thema Studentenleben

Das Bachelor-Tagebuch der ZEIT

Zwei Studierende, zwei Laptops, zwei Handys, ein Schreibtisch, ein Ziel: die Bachelor-Arbeit. In 16 wöchentlichen Episoden berichten Lene-Lotte und Stephan im Bachelor-Tagebuch von ihren ganz persönlichen Erfahrungen.

Studenten-Magazin »studilux.de«

Studilux.de ist eine Informationsplattform zum Thema Studienfinanzierung und ein Online-Magazin mit Informationen rund ums Studium.

Auf einer Holzlatte ist der Schriftzug -Ost West Cafe- eingebrannt und dahinter steht ein blauer Liegestuhl mit Bionadewerbung.

Kosten des Studentenlebens - Günstiger studieren im Osten

Akademiker, die zum Jahresende 2006 erfolgreich eine Ost-Universität absolvierten, haben im Laufe des Studiums für die Lebenshaltung rund 46.800 Euro ausgegeben.

Eine Frau sitzt auf dem Dach eines Autos.

Surf-Tipp: Frag-Mutti.de - Das Nachschlagewerk für Junggesellen

Hotel Mama adé - Waschen, Putzen, Kochen wollen gelernt sein. Frag-Mutti.de ist das Selbsthilfeportal für alle Anfänger in Sachen Haushalt.

Eine junge Frau mit Sonnenbrille und Ohrstöpsel hält ein Kaffee und eine Zigarette in der Hand.

studentenseite.de - Tipps zum Studentenleben

Umfassende Übersicht über alle deutschen Hochschulstädte mit vielen Features

WWU Universität Münster Schloss Hörsaal

City-Serie Münster: Studium – Teil 3: FH und VWA

Fachhochschule (FH) und Verwaltungsakademie (VWA)

Drei identische Plakate von einer Party in der Disco Gazelle in Münster mit zwei Hirschen.

City-Serie Münster: Nightlife - Teil 3

Hier findet ihr eine Vorstellung der WiWi-Highlights wie O-Woche, JuWi-Fest, WiWis on Rock, WiWis on Ice, WiWi-Ball und vieles mehr...

Beliebtes zum Thema Life

Screenshot der Website »mein-studentenwohnheim.de«

mein-studentenwohnheim.de - Für bezahlbaren Wohnraum im Studium

Das Deutsches Studentenwerk (DSW) wirbt um Unterstützung für seine Kampagne „Kopf braucht Dach“. Ziel der Kampagne: Mehr staatliche Unterstützung für Neubau und Sanierung von Wohnheimen der Studentenwerke. Studierende können online unter www.mein-studentenwohnheim.de abstimmen.

Eine Hand hält eine Schale mit Müsli und Erdbeeren.

Surf-Tipp: »mymuesli.de« Müsli-Mix per Mausklick

Auf mymuesli.de können sich Kunden ihr eigenes Müsli aus über 75 Zutaten selbst zusammenmischen. Insgesamt hat der User die Auswahl zwischen 566 Billiarden möglichen Müsli-Variationen.

Ein Secondhandladen mit einem geschlossenen Rollo, daß mit einem Hausgraffiti angemalt ist.

Second Hand Geschenke auf dem Vormarsch

Die Bereitschaft Second-Hand-Geschenke zu kaufen und zu verschenken, nimmt immer weiter zu. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Handelsverbands Deutschland (HDE) in Zusammenarbeit mit dem Second Hand Onlineshop und Verkaufsservice Sellpy. Rund 40 Prozent aller Befragten zeigen sich demnach offen für die Idee, Geschenke aus zweiter Hand zu kaufen.

Das Internet abschalten

Surf-Tipp: Das Internet abschalten

Am Rande des Universums: Wen das Internet mal wieder genervt hat, der kann es ganz einfach abschalten. Wir zeigen euch, wo und wie.

Reise-Tipp: Interrailers.net

Die inoffizielle Railer-Seite informiert über alle Möglichkeiten, Europa per Bahn und Rucksack kennenzulernen.

Nahrungsergänzungsmittel: Eine Obstschale gefüllt mit Weintrauben, Apfelsinen, Äpfeln und Birnen.

Nahrungsergänzung fördert Denkleistung

Das Gehirn benötigt für eine optimale Denkleistung Nährstoffe, die über die Nahrung aufgenommen werden müssen. Dazu gehören Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäuren oder auch spezielle Fettsäuren. Bei vielen Menschen besteht unbemerkt ein Mangel an manchen dieser wichtigen Zutaten zu Denkleistungen in Topform.

Geschäftsreisen: Wartebereich am Flughafen - Das Warten zählt laut Urteil des Bundesarbeitsgerichts zur Arbeitszeit

Vergütung von Reisezeiten bei Auslandsentsendung

Entsendet der Arbeitgeber den Arbeitnehmer vorübergehend zur Arbeit ins Ausland, sind die für Hinreise und Rückreise erforderlichen Zeiten wie Arbeitszeit zu vergüten. So lautet das aktuelle Urteil 5 AZR 553/17 des Bundesarbeitsgerichts.