DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
VorstellungsgesprächLügen

Wie ehrlich sein im Vorstellungsgespräch?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Wie ehrlich sein im Vorstellungsgespräch?

Kurz zu mir:
Ich arbeite im Einzelhandel (Verwaltung-Zentrale) und meine wöchentliche, reguläre Arbeitszeit liegt irgendwo zwischen 45 und 50 Stunden die Woche. Bei Overtime werden es schnell über 50 und natürlich alles schön mit dem Gehalt abgegolten.

Mein Job macht mir Spaß und ich bringe auch gerne Leistung wenn diese nötig ist, dennoch möchte ich nicht mehr ohne Not täglich bis 19 Uhr im Büro sitzen.

Zu meiner Frage:
Ich beabsichtige jetzt mich anderweitig zu bewerben und möchte wissen, wie ehrlich ich im Vorstellungsgespräch sein sollte. Soll ich irgendwas von neuen Perspektiven und Herausforderungen schwafeln oder das Kind beim Namen nennen und erzählen, dass ich zwar mit meinen Aufgaben aber nicht mit meinen Arbeitszeiten zufrieden bin?

Ich denke das Thema Work-Life Balance ist ein offenes Geheimnis im Bewerbungsverfahren (auch für alle UB/IB/Big4 die den Ausstieg suchen), dennoch wie sollte ich mich im Vorstellungsgespräch verhalten?! Ist Work-Life Balance ein Tabu-Bruch, bei dem sofort Beine hochlegen unterstellt wird?

Vielleicht kurz zu mir: Ich bin kein besonders guter Schaumschläger, von dem her würde ich natürlich am liebsten mit der ehrlichen Variante punkten.

antworten
WiWi Gast

Re: Wie ehrlich sein im Vorstellungsgespräch?

Erläutere doch eher, was dich an deiner neuen Ziel-Branche, der neuen Ziel-Aufgabe bzw. dem neuen Ziel-Unternehmen begeistert, anstatt darüber zu reden, weshalb du keinen Bock mehr im aktuellen Job hast.

Bei allem was du sagst, entsteht im Kopf des Gegenüber ein Bild. Wenn du die Arbeitszeiten kritisierst, kann das rational jeder nachvollziehen im Einzelhandel (offenes Geheimnis), aber bei Chefs der "alten Schule" bist du danach evtl. trotzdem unten durch... Obwohl dort die Arbeitszeiten human wären.

antworten
WiWi Gast

Re: Wie ehrlich sein im Vorstellungsgespräch?

Wenn du dich bei einem tarifgebundenen Konzern bewirbst brauchst du das nicht direkt ansprechen, da dort die Arbeitszeit in der Regel protokolliert wird.

Wenn du dich allerdings bei KMU etc bewirbst ist es ein legitimer Punkt, die üblichen Arbeitszeiten anzusprechen. Lieber kassiert du eine Absage als dass es aufgrund von Fehlkommunikation zu Missverständnissen kommt.

antworten
WiWi Gast

Re: Wie ehrlich sein im Vorstellungsgespräch?

Wenn du dich bei einem tarifgebundenen Konzern bewirbst brauchst du das nicht direkt ansprechen, da dort die Arbeitszeit in der Regel protokolliert wird.

Wenn du dich allerdings bei KMU etc bewirbst ist es ein legitimer Punkt, die üblichen Arbeitszeiten anzusprechen. Lieber kassiert du eine Absage als dass es aufgrund von Fehlkommunikation zu Missverständnissen kommt.

antworten

Artikel zu Lügen

Manager sind Bewerberlügen auf der Spur

Ein Großteil der Finance- und HR-Manager in Deutschland, Österreich und der Schweiz nehmen die Angaben im Lebenslauf nicht für bare Münze. Dies ist ein Ergebnis der Studie Workplace Survey des Personaldienstleister Robert Half.

Case Interviews: Tipps zur Vorbereitung auf Fallstudien im Consulting-Interview

Screenshot von der PDF-Datei zu Consulting Case-Interviews

Was sind Case Interviews? Wo werden Case Interviews durchgeführt? Wie sind sie aufgebaut? Der Ratgeber der Unternehmensberatung Simon-Kucher & Partners liefert interessante Tipps zur Vorbereitung auf Fallstudien im Consulting-Interview.

Das Vorstellungsgespräch 1 - Die Serie

Ein dargestelltes Vorstellungsgespräch mit Holzfiruren an einem Schreibtisch in einem Raum.

Authentizität und eine positive Einstellung sind die Grundvoraussetzungen für ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch. Doch auch auf die Details im Vorstellungsgespräch kann man sich vorbereiten. Wir zeigen euch wie.

Tipps zum Telefoninterview – was jeder wissen sollte

Telefoninterview - Eine geschminkte Frau mit schwarzer Mütze hält sich ein Handy ans Ohr.

Das Telefoninterview gehört bei vielen Unternehmen zum Vorauswahlprozess für das Vorstellungsgespräch. Innerhalb von 20 bis 60 Minuten müssen Bewerberinnen und Bewerber dabei überzeugen, um zum persönlichen Interview eingeladen zu werden. Das Telefoninterview sollte nicht unterschätzt werden. Die kurze, wertvolle Zeit gilt es zu nutzen, um die eigene Qualifikation und Motivation für das Praktikum oder den Job zu signalisieren.

Bewerbungsgespräch: Künstliche Intelligenz analysiert angehende Führungskräfte

Thomas Belker, Vorstandssprecher Talanx Service AG

Thomas Belker, Vorstandssprecher der Talanx Service AG, sprach im Interview mit dem Tagesspiegel über Precire – einer Software, die in zehn Minuten die Persönlichkeit eines Bewerbers durchanalysiert. Der Algorithmus kann 42 Dimensionen einer Persönlichkeit messen. Talanx nutzt die Software, um Bewerber für den Vorstand und die beiden Führungsebenen darunter auszuwählen, sowie für die Weiterentwicklung des Top-Managements.

Das Vorstellungsgespräch 11 - Das passende Outfit

Ein dargestelltes Vorstellungsgespräch mit Holzfiruren an einem Schreibtisch in einem Raum.

Kleider machen Leute. Dies gilt besonders im Bewerbungsinterview: Mit dem geeigneten Outfit hat man bessere Karten.

Körpersprache: Die 10 größten Fehler im Vorstellungsgesprächen

Gut ein Drittel der Arbeitgeber erkennen innerhalb der ersten fünf Minuten, ob ein Kandidat gut in ihr Unternehmen passt. 75 Prozent geben an, dass mangelnder Augenkontakt, ein zu ernster Blick und nervöses Zappeln zu den häufigsten Fehlern im Hinblick auf die Körpersprache gehören.

Vorstellungsgespräch: Bewerber reden zu wenig über sich selbst

Drei Frauen sitzen sich im Gespräch gegenüber.

Im Bewerbungsgespräch gilt es, den Personalentscheider von sich als idealem Kandidaten zu überzeugen. Jedoch begehen viele Bewerber den Fehler, im Vorstellungsgespräch zu wenig über die eigenen Kompetenzen und Erfahrungen zu sprechen. Das zeigt die aktuelle Studie des Personaldienstleisters Robert Half unter 200 HR-Managern in Deutschland.

Social Media im Bewerbungsgespräch weiterhin kein Thema

Persönliche Inhalte aus sozialen Netzwerken spielen im Bewerbungsgespräch keine Rolle. Das ist das Ergebnis einer aktuellen StepStone Umfrage unter 1.595 Fach- und Führungskräften.

Keine Fahrtkostenerstattung bei Verspätung zum Vorstellungsgespräch

Bahnschienen mit weitem Blick und einer heranfahrenden Eisenbahn.

Das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass Bewerber bei einem verspäteten Erscheinen oder Nichterscheinen keinen Anspruch auf eine Erstattung der Fahrtkosten hat.

Special: »Mathemakustik« - Gratis Leser-Lizenzen für Kopfrechnen-Trainer

Ein Schaufensterpuppenkopf in silber ohne Haare mit einem grünen Oberteil.

»Mathemakustik« ist ein akustischer Kopfrechnen-Trainer, der zur Vorbereitung auf Einstellungstests, Assessment Center und Case Study Interviews dient. WiWi-TReFF Leser erhalten die unbefristete Vollversion von Mathemakustik bis zum 30. August 2015 gratis.

Personaler schätzen ehrliches Auftreten

Portrait-Ausschnitt von Kravatte und Schulterbereich eines Business-Anzugs im Schaufenster eines Herrenausstatters in London..

Bewerbungen vermitteln nicht immer ein objektives Bild ihres Autors. Bereits jeder dritte Personalmanager (30 Prozent) beklagt sich, dass Kandidaten falsche Angaben zu ihren bisherigen Tätigkeiten machen.

Das Vorstellungsgespräch 2 - Vorbereitung

Ein dargestelltes Vorstellungsgespräch mit Holzfiruren an einem Schreibtisch in einem Raum.

Wie bereitet man sich optimal auf ein Vorstellungsgespräch vor? Worüber sollte man sich informieren und welche Informationsquellen können genutzt werden? Zudem: drei häufige Fragen im Vorstellungsgespräch kommentiert

Das Vorstellungsgespräch 3 - Ablauf I

Ein dargestelltes Vorstellungsgespräch mit Holzfiruren an einem Schreibtisch in einem Raum.

Die ersten Minuten sind im Vorstellungsgespräch entscheidend: Wie man den besten Einstieg findet. Zudem: drei häufige Fragen im Vorstellungsgespräch kommentiert

Literatur-Tipp: Fangfragen im Vorstellungsgespräch

Vorstellungsgespräch Fragen Interview

Wie man Fragen im Bewerbungsinterview souverän beantwortet, zeigt der Ratgeber von Horst H. Siewert mit einer Vielzahl von Tipps, Übungen und Musterfragen.

Antworten auf Wie ehrlich sein im Vorstellungsgespräch?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 4 Beiträge

Diskussionen zu Lügen

26 Kommentare

Fake Praktika

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 29.12.2019: Man muss schon ein harter Performer sein, um sich so oft zu trennen ...

Weitere Themen aus Vorstellungsgespräch