DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

Neues WiWi-Stipendium von e-fellows.net

Das neue WiWi-Stipendium von e-fellows.net bietet eine finanzielle Unterstützung von 600 Euro für ein Semester.

e-fellows.net bietet in Zusammenarbeit mit Unternehmen und WiWi-TReFF.de ein neues Stipendium für Studierende der Wirtschaftswissenschaften an. Das WiWi-Stipendium beinhaltet Geldstipendien über 600 Euro für ein Semester. Wirtschaftsstudierende können sich bis zum 17. November 2019 auf die Stipendien bewerben.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

Ein Pfeiler mit der roten Aufschrift: Hot Spot - Der WLAN Zugang ins Internet.

Jobrekord: ITK-Branche mit 40.000 neuen Arbeitsplätzen

Die ITK-Branche wächst weiterhin stark. Mit einem prognostizierten Umsatzplus von 1,7 Prozent auf 164 Milliarden Euro werden im laufenden Jahr etwa 42.000 neue Arbeitsplätze entstehen. Wachstumstreiber ist vor allem die Informationstechnologie, die ein Umsatzplus von 3,1 Prozent und 88 Milliarden Euro verbucht. Software und IT-Services legen mit 6,3 Prozent am stärksten zu. So lauten die Prognosen des Digitalverbandes Bitkom für die ITK-Branche im Jahr 2018.

WWU Universität Münster Schloss Hörsaal

WWU Münster mit 50 Business Schools weiter AACSB akkreditiert

Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster hat sich im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften erneut erfolgreich AACSB akkreditiert. Insgesamt fünfzig Business Schools weltweit konnten ihr US-Gütesiegel »AACSB« in den Bereichen Business, Business & Accounting oder Accounting verlängern. Das hat die amerikanische "Association to Advance Collegiate Schools of Business" (AACSB) bekannt gegeben.

Das Bild zeigt als Symbol für Reichtum und eine ungleiche Vermögensverteilung die riesen Luxus-Yacht eines Milliardärs.

Reichtum ungleich verteilt: Rekordhoch von 2043 Milliardären

Die Anzahl der Milliardäre stieg auf ein Rekordhoch von 2043 Milliardären. 82 Prozent des 2017 erwirtschafteten Vermögens floss in die Taschen des reichsten Prozents der Weltbevölkerung. Jeden zweiten Tage kam ein neuer Milliardär hinzu. Die 3,7 Milliarden Menschen, die die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung ausmachen, profitieren dagegen nicht vom aktuellen Vermögenswachstum. Das geht aus dem Bericht „Reward Work, not Wealth 2018“ hervor, den die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam veröffentlicht hat.

Aktuell im Forum

4 Kommentare

Gehalt C2 - EY

WiWi Gast

Klassischer Big4-Bashing Versuch mit einem seriös geschrieben Post. C1!!! im TAS 46.000 + Bonus + Überstunden. Quelle eigener Vertrag. WiWi Gast schrieb am 17.10.2019: ...

16 Kommentare

Syndikus im Mittelstand

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 21.09.2019: Nein, dafür hast du die Zeit eher nicht. Je nachdem wie aktiv dein neues Unternehmen aber zb im Bereich m&a ist können sich durchaus spannende Projekte ergeben. ...

4 Kommentare

JLL Gehalt Team Lead

WiWi Gast

push

5 Kommentare

Berufseinstieg 4Flow

WiWi Gast

Wirklich? Niemand?

35 Kommentare

JP Morgan CIB - Pymetrics Games

WiWi Gast

Dass weder Nr noch E-Mail von HR (wohl bewusst) auf der Website zu finden sind erlebe ich zum ersten Mal...

301 Kommentare

Re: Wer hat einen Job trotz schlechten Bachelor?

WiWi Gast

B.Sc. 3,0 M.Sc. 2,6 4 Jahre BE, 70k

10 Kommentare

Welcher Studiengang um international zu arbeiten?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 04.10.2019: Also ich kenne mehrere Leute die mit mir an der DHBW waren. Ich habe Handel studiert und die International Business. Wir haben uns beim Auslandssemester kennengel ...

1 Kommentare

PwC Tax and Legal Services

WiWi Gast

Hallo, gibt es hier jemanden, der schon ein Praktikum im TLS bei PwC/einer anderen Big4 gemacht hat und ein wenig darüber berichten kann? - Generell pro/contra im Vergleich zu anderen Lines - wie s ...

49 Kommentare

Dual Porsche vs Wing KIT

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 14.09.2019: Ganz ehrlich, so sehr ich auch selbst früher so gesehen habe, kann ich das nach 8 Jahren Berufserfahrung nicht bestätigen. Ich war zuerst dualer Stud ...

19 Kommentare

Polizei Studium-eine finanziell attraktive Wahl

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 17.10.2019: Zwei meiner Freundinnen arbeiten bei der Polizei. Beide hatten ein 3er Abi und haben mit mir auf der FH BWL angefangen und nach 4 Semestern abgebrochen weil ...

1 Kommentare

Berateralltag - Wechsel aus der Industrie

WiWi Gast

Sehe mich gerade nach ein paar neuen Möglichkeiten um, da mit der Karrerieverlauf auf der selben Stelle etwas langsam voran geht. Aktuell bin ich in der Industrie, Arbeite etwa 40-45h die Woche, habe ...

1210 Kommentare

INspire - the Leaders Lab

WiWi Gast

Danke für die Aufklärung. Eine Sache muss ich jedoch korrigieren. Ich kenne ein Paar Leute bei Daimler und die kennen die Betriebsratvereinbarung zu den aktuellen Sparprogrammen. Die Stellen werden ta ...

1 Kommentare

Welches Studium

WiWi Gast

Hallo Liebe Community, ich absolviere Zurzeit eine Ausbildung zum Steuerfachangestellten. Am Anfang der Ausbildung wurde mir hier schon geholfen, wie man vorankommt. Nun werde ich wahrscheinlich nä ...

1 Kommentare

Erfahrungen für Telefoninterview bei Lincoln International

WiWi Gast

Hey Leute, da ich in einigen Tagen ein Telefoninterview bei Lincoln habe (1h mit HR und 1h mit VP), wollte ich wissen, worauf ich mich inhaltlich einstellen kann/darf. Was habt ihr für Erfahrungen ge ...

Zur Foren-Übersicht

Special: KI-Forschung

Campus der Universität von Oxford in England.

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

Notebook-Recherche in der BDU-Beraterdatenbank

BDU-Beraterdatenbank: Beraterprofile zu 500 Unternehmensberatern in Deutschland

Die Beraterdatenbank vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e.V. (BDU) hilft, den passenden Arbeitgeber oder Berater für ein Beratungsprojekt zu finden. Die Beraterdatenbank ist ein Gesamtverzeichnis aller Beratungsunternehmen des BDU mit Kurzprofilen. Sie umfasst Beraterprofile zu etwa 500 Unternehmensberatern in Deutschland. Eine Suchfunktion ermöglicht die Recherche nach Unternehmensberatern mit einem besonderen fachlichen, branchenbezogenen oder Länder-Schwerpunkt.

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

WiWi-TReFF Termine

< Oktober >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 01 02 03

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z