DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Aktien & GeldanlageGirokonto

Welche Bank ist die Beste?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Welche Bank ist die Beste?

Ich bin gerade auf der Suche nach einer passenden Hausbank für mich.

Derzeit bin ich noch bei der Volksbank, bei der ich heute einen Beratungstermin hatte. Mir wurde geraten alle meine Vermögenswerte bei der VoBa zu deponieren. Und da ich noch keine Berufsunfähigkeitsversicherung, Rieser-Rente etc. habe, solle ich das doch auch gleich bei der VoBa abschließen. Sollte ich das tun, bin ich ja wohl auch längerfristig an die Bank gebunden. Die Frage ist, welche Bank ist die Beste?

Mir ist auch ein wenig Prestige wichtig. Deutsche Bank macht z.B. was her. Qualität & Service ist mir auch wichtiger wie 0,1% mehr Zinsen o.ä.
Geplant ist der Abschluss des vollen Programms (was es eben so gibt, Riester, Sparen usw.) und das bei einer Hausbank (der Richtigen eben).

Was meint ihr? Ich hab da keinen Überblick. Jede Bank erzählt natürlich, sie sei die Beste.

Danke euch...
Gruß

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Bank ist die Beste?

Keine Bank ist die Beste ! Du musst wissen, was Du von der Bank willst.
a) nur Geld vom AG empfangen, verwalten und verteilen
b) umfangreichen Kreditkartendienst
c) viele Überwesungen u/o Daueraufträge
d) Online oder per Papier
e) Kredite
f) Visa u.a. für weltweit

Musst klären, was Du brauchst.
Ich beachte folgende Grundsätze:

  1. Nie alle Lestungen bei einer Bank.
  2. je mehr Geld da ist umso mehr Konten/Banken
  3. Möglichst alles Online - das spart

Gruß

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Bank ist die Beste?

Qualität und Service sind bei einer Bank zwei grundverschiedene Sachen. Service heißt meistens, dass der irgendwelcher Schrott verkauft werden soll, darauf sollte man verzichten. Qualität (d.h. niedrige Kosten) bekommt man wohl am besten bei einer Direktbank.

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Bank ist die Beste?

Also ich bin sehr zufrieden mit der guten alten sparkasse, das einzige was stört ist dass man bestimme Dienste der Sparkasse außerhalb der eigenen Stadt nicht in Anspruch nehemen kann!!

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Bank ist die Beste?

Sparkasse habe ich keine Lust mehr, weil mir das einfach zu wenig Prestige hat...

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Bank ist die Beste?

Sparkassen sind ad definitionem keine Banken!

Und: Alle Versicherungen außer Haftpflicht und privater Rentenversicherung sind purer Luxus!

antworten
Trinity

Re: Welche Bank ist die Beste?

Du solltest fragen: Welche Bank zockt dich am wenigsten ab und gibt dir die meisten Zinsen?

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Bank ist die Beste?

Bankhaus Metzler?
Sal. Oppenheim?
HSBC?
Bankhaus Reuschel?
Bankhaus Lampe?

Das sind doch die Dinger mit *Bääääm*-Faktor!
Bei allen anderen sind auch Studenten, Arbeitslose, Mittelstandsrentner als Kunden vertreten, also eher wenig Prestige.

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Bank ist die Beste?

Ja, das klingt gut. Als WiWi will man ja keine Sparkarten/Volksbank Maestro Karte zücken. Wie kommt denn das?
Was für Kreditkarten habt ihr? AmEx?

antworten
Damian26

Re: Welche Bank ist die Beste?

VISA und Master Card....

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Bank ist die Beste?

Als Kreditkarte kommen natürlich keine lächerlichen Platinkarten, sondern ausschießlich echte Premiumkarten in Frage, sprich:

  • Master Card World Signia
  • Visa Infinite
    etc.
antworten
WiWi Gast

Re: Welche Bank ist die Beste?

was ja auch so oft in Deutschland Angeboten wird (Infinite ) ,lach mich wech

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Bank ist die Beste?

Lounge Gast schrieb:

was ja auch so oft in Deutschland Angeboten wird (Infinite )
,lach mich wech

Naja, ab dem entsprechenden Einkommen kannst Du Dich vor Angeboten nicht mehr retten. Davor werden Sie Dich natürlich nicht aktiv drauf ansprechen. Das würde ja nur den elitären Charakter der Karte verwässern...

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Bank ist die Beste?

wenn schon schwarz, dann muss es die karte des römischen hauptmannes sein!!!

(ist ein insider)

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Bank ist die Beste?

Psst! Dem Vorredner nicht in die Parade fahren und CENTURION hier nennen.

Zum Thema - ich hatte bereits als Studi ein Konto bei einer Privatbank - ausser den genannten gibt es welche mit wohlklingendem Namen, aber einer durchaus sparkassenähnlichen (Regional-)Struktur und Kundschaft.

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Bank ist die Beste?

DKB

außer du willst Bargeld aufs Konto einzahlen... dann lohnt sich noch ein 2tes Konto bei der Postbank

antworten
Marru

Re: Welche Bank ist die Beste?

Für mich ganz klar die DiBa:
gute Zinsen auf dem Tagesgeldkonto, einfache Handhabung der Onlinefunktionen, gratis Visakarte, die nur gedeckt funktioniert - dafür überall auf der Welt kostenfrei, super Service!

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Bank ist die Beste?

Hallo,

als gelernter Bankkaufmann schlackern mir die Ohren, wenn ein "Kunde" sagt, er möchte nur Kunde bei einer prestigeträchtigen Bank sein. Was bringt dir das? Totaler Humbug. Prahlst du vor deinen Freunden "ich bin Kunde bei der DB!". Das kann im Zweifel immer noch jeder Lappen mit einem P-Konto sein ;))) Wenn du bisschen Ahnung vom Finanzdienstleistungsgeschäft hast, brauchst du keine Beratung etc. und gehst zu einer Direktbank wie der comdirect oder ING-DiBa (die IMHO top sind). Wenn du aber keine genauen Kenntnisse hast und a) auf dem Dorf wohnst, geh zu deiner lokalen Sparkasse/Volksbank; b) nicht auf dem Dorf wohnst, dann geh zu einer Bank/Berater dem du vertraust (das ist nämlich der größte Engpass). Aber prestige! So lächerlich und dumm...

Viel Erfolg

antworten

Artikel zu Girokonto

Bankkunden zahlen gerne für das Girokonto

Ordner für Kontoauszüge vom Girokonto und zum Abheften von Bankunterlagen.

99 Prozent der Kunden sind mit ihrem kostenlosen Girokonten zufrieden. Doch nicht einmal jeder vierte Bankkunde führt sein wichtigstes Girokonto kostenlos. Mehr als zwei Drittel der zahlenden Kunden sind mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis ebenfalls zufrieden. Diese Bankkunden zahlen durchschnittlich sieben Euro monatlich, wie eine aktuelle Bankkundenstudie zeigt.

Konten für Studenten

Für Studenten existiert eine Reihe gebührenfreier Girokonten. Die Konditionen der einzelnen Anbieter können dabei sehr unterschiedlich ausfallen. Auch wenn auf den ersten Blick alle Banken mit einem kostenlosen Konto für Studenten werben, lohnt sich ein genauer Vergleich. Dazu bietet auch das Internet mehrere Möglichkeiten an.

Kostenlose Girokonten für Studenten

Zwei Visakarte hintereinander.

Das Studium ist im Allgemeinen eine Zeit, in der viele Studenten sorgsam mit ihrem Geld haushalten müssen. Bei vielen Studiengängen bleibt nur wenig Zeit, um nebenbei noch zu jobben, sodass ein sparsames Leben notwendig ist. Oft vernachlässigen Studenten dabei die Kosten für ihr Girokonto. Hier gibt es deutliche Unterschiede bei den verschiedenen Banken, weswegen es sich durchaus lohnt, die Entscheidung nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Freeware: Steganos Konto-Ticker

Kontoauszüge und Bankunterlagen

Mit Steganos Konto-Ticker haben unberechtigten Abbuchungen durch Betrüger keine Chance! Ganz automatisch wird über neue Kontobewegungen informiert und bei hohen Geldabgängen sofort gewarnt. Das Warnlimit kann individuell eingestellt werden.

Bankgebühren: Mangelnde Transparenz bei Entgelten

Das Wort Bank in gelb mit plastischen Buchstaben an einer Wand.

Viele Banken kassieren versteckte oder gar unzulässige Gebühren. Das bestätigt die Auswertung eines Leseraufrufs zum Thema Bankgebühren, den die Zeitschrift Finanztest der Stiftung Warentest durchgeführt hat.

»Finanztest«-Favorit: Kostenloses Girokonto mit Top-Konditionen

Kontoauszüge und Bankunterlagen

Im »Finanztest« hat das kostenlose Online-Girokonto der Deutschen Kreditbank (DKB) am besten abgeschnitten - neben einem Angebot der Wüstenrot Bank. Im Detail sind die Konditionen der DKB allerdings noch etwas günstiger.

Girokonten im FINANZtest - Zwei Testsieger aus 141 Angeboten

Kontoauszüge und Bankunterlagen

Testsieger bei den überregionalen Banken sind die Deutsche Kreditbank (DKB) mit dem Onlinekonto Cash und die Wüstenrot Bank mit dem Konto TopGiro. Erstere bietet als einiger Anbieter weltweit kostenlose Bargeldabhebungen.

Kostenloses Girokonto für Studenten

Nahverkehrszug hält am Gleis

Die comdirect bank AG bietet Studenten ein kostenfreies Girokonto für die Studienzeit und für zwölf weitere Monate nach dem Examen. Zur Kontoeröffnung gibt es zudem eine BahnCard 25 oder eine Gutschrift von 25 Euro.

Konzertkarten und Fußballtickets am Geldautomaten

Bereits in Kürze sollen Veranstaltungsticktes an den Geldautomaten von Volks- und Raiffeisenbanken bezogen werden können.

Umschuldung vom Dispo auf einen Ratenkredit – Checkliste: Wie sich bares Geld sparen lässt

Eine Insel der Malediven aus der Vogelperspektive.

Wer zu hohe Dispozinsen bereinigen und lieber auf einen günstigeren Ratenkredit umsteigen möchte, findet im folgenden Beitrag nützliche Tipps und Tricks zum Thema, die bei der Umschuldung helfen.

Reichtum ungleich verteilt: Rekordhoch von 2043 Milliardären

Das Bild zeigt als Symbol für Reichtum und eine ungleiche Vermögensverteilung die riesen Luxus-Yacht eines Milliardärs.

Die Anzahl der Milliardäre stieg auf ein Rekordhoch von 2043 Milliardären. 82 Prozent des 2017 erwirtschafteten Vermögens floss in die Taschen des reichsten Prozents der Weltbevölkerung. Jeden zweiten Tage kam ein neuer Milliardär hinzu. Die 3,7 Milliarden Menschen, die die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung ausmachen, profitieren dagegen nicht vom aktuellen Vermögenswachstum. Das geht aus dem Bericht „Reward Work, not Wealth 2018“ hervor, den die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam veröffentlicht hat.

Fondsvermögen von Depotbanken wächst 2018 um ein Prozent

Das von Depotbanken verwahrte Vermögen deutscher Fonds ist 2018 um ein Prozent gestiegen. Insgesamt betreuten die 40 Verwahrstellen in Deutschland zum Jahresende 2018 ein Vermögen von 2.079 Milliarden Euro.

DAI-Renditedreieck

Das Renditedreieck mit den DAX-Renditen der letzten 50 Jahre zeigt die langfristige Entwicklung der Aktienanlage in deutsche Standardwerte.

Das DAI-Renditedreieck des Deutschen Aktieninstituts veranschaulicht die historische Renditeentwicklung der Geldanlage in Aktien. Das Rendite-Dreieck visualisiert die Kurs- und Dividendenentwicklung in Aktien des DAX über Zeiträume von einem bis zu 50 Jahren. Historisch betrachtet lagen die jährlichen Renditen für Anlagezeiträume von 20-Jahren im Schnitt bei rund 9 Prozent. Das eingesetzte Vermögen verdoppelte sich bei dieser Wertentwicklung etwa alle 8 Jahre.

Die besten Geldanlagen 2017: Toprenditen mit Aktien

Aktienbesitzer konnten sich 2017 über Toprenditen freuen. Wer am ersten Handelstag 2017 deutsche Standardaktien aus den DAX-Werten kaufte, konnte am Ende des ersten Handelstages 2018 eine Rendite aus Kursgewinnen und Dividenden von etwa elf Prozent verbuchen. Die Zinsen lagen im Jahr 2017 dagegen lediglich im Promille-Bereich.

Dividendenstudie 2017: Rekordausschüttung der 137 Dax-Unternehmen

Cover der FOM-Dividendenstudie 2017

Dividendenrekord - Die deutschen Börsenfirmen schütten im Jahr 2017 gut 46 Milliarden Euro an ihre Aktionärinnen und Aktionäre aus. Das sind neun Prozent mehr Dividenden als im Vorjahr 2016 und der höchste Wert seit dem Jahr 2008. Insgesamt zahlen 137 von den 160 in DAX, MDAX, TecDAX und SDAX vertretenen Unternehmen eine Dividende. Mehr als je zuvor.

Antworten auf Welche Bank ist die Beste?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 18 Beiträge

Diskussionen zu Girokonto

1 Kommentare

Auslandskonto US/CH

WiWi Gast

welches auslandskonto in us/ch ohne gebühren mit dortiger einlagensicherung nutzt ihr? es geht um regelmäßige einzahlungen in der ...

Weitere Themen aus Aktien & Geldanlage